karinasophie

  • Mitglied seit 10.01.2017
  • 7 Freunde
  • 408 Bücher
  • 93 Rezensionen
  • 157 Bewertungen (Ø 4.18)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne74
  • 4 Sterne48
  • 3 Sterne25
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches In tiefen Wäldern Träumen lauschen - Band 1 (ISBN: 9783905816877)

    Bewertung zu "In tiefen Wäldern Träumen lauschen - Band 1" von Jing Zhang

    In tiefen Wäldern Träumen lauschen - Band 1
    karinasophievor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Zeichstil trifft auf die Geschichte einer eigensinnigen Prinzessin, welche einen schönen, stummen Mann zum Gemahl wählt.
    Wunderschöner Zeichenstil - interessante Geschichte

    Buchaufbau: In tiefen Wäldern Träumen lauschen ist am 1.Mai 2019 bei Chinabooks erschienen. Das Buch umfasst 156 Seiten, welche in ein Vorwort + 4 Kapitel unterteilt sind. Die Zeichnungen sind schwarz-weiß.


    Rezension: Was für ein toller Reihenauftakt!  In dieser Geschichte geht es um einen mysteriösen Mann, welcher in einem Unwetter auf ein junges Mädchen trifft. Gemeinsam warten sie das Unwetter ab, und um keine Langeweile zu bekommen fängt der Fremde an eine Geschichte zu erzählen.

    In der Geschichte geht es um eine verwöhnte, eigensinnige junge Prinzessin, welche eines Tages einen wunderschönen jungen Mann sieht. Sie verliebt sich sogleich in sein Äußeres und will ihn zum Gemahl - was sie jedoch anfangs noch nicht weiß - er ist stumm.

    Eine unglaublich Interessante Geschichte, welche mich sogleich in ihren Bann gerissen hat. Der wunderschöne, stumme junge Mann mit dem Namen A Jiu hat immerzu einen traurigen Gesichtsausdruck und auch sonst ist er ziemlich mysteriös. Als er von dem Heiratsangebot der Prinzessin erfährt ist er, gegen der Erwartungen, nicht glücklich sondern zutiefst bedrückt. Man weiß beim Lesen nie so ganz wie sich A Jiu fühlt, und was eigentlich genau mit ihm los ist, was die ganze Geschichte nur noch interessanter macht. 

    Stattdessen sieht man immer nur seinen traurigen Gesichtsausdruck und erfährt Bruchstückhaft immer mal wieder kleine Informationen über ihn. 

    Er ist ein sehr mysteriöser Charakter, ganz im Gegensatz zur Prinzessin welche ihren Willen und ihre Gefühlswelt klar Definiert.

    Die Geschichte macht einfach Lust auf mehr! Besonders wegen des wunderschönen Zeichenstils von Zhang Jing. Der Stil ist sehr Detailliert, mit klaren Linien, und unglaublich realistischen Gesichtsausdrücken. 

    Die Gebäude und die Kleidung ist mit so viel liebe und Detail gezeichnet, es ist einfach nur beeindruckend.

    Mein Fazit: Für Comic/ China Fans eine klare Empfehlung - denn eine mysteriöse Liebesgeschichte geht doch eigentlich immer ^^

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Heavenly Delusion - Das verlorene Paradies 1 (ISBN: 9783964332554)

    Bewertung zu "Heavenly Delusion - Das verlorene Paradies 1" von Masakazu Ishiguro

    Heavenly Delusion - Das verlorene Paradies 1
    karinasophievor 14 Tagen
    Ein toller Reihenauftakt!

    >Heavenly Delusion - Das verlorene Paradies< von Masakazu Isiguro, aus dem Manga Cult Verlag gehört zu meinen diesjährigen Lieblings Neuerscheinungen.


     Heavenly Delusion hat zwei Handlungsstränge und spielt im postapokalyptischen Japan. Der eine Handlungsstrang spielt in der Hölle - der zerstörten Welt - und handelt von dem 15 Jährigen Maru und seinen Bodyguard Kiruko (auf dem ersten Cover zu sehen).
    Maru ist ein sehr interessanter Charakter mit besonderen Fähigkeiten. Er hat die wichtige Mission in den "Himmel" zu kommen. Wären da nur nicht diese Monster/ Menschenfresser und verzweifelte Menschen, welche für ein wenig Essen oder ähnliches fast alles tun würden .
    Der zweite Handlungsstrang dreht sich um Tokio. Tokio lebt im Himmel - einem abgeschotteten Bereich in Japan, welcher die alte Zivilisation birgt. Sie fängt an Dinge zu hinterfragen - Was ist außerhalb? Warum dürfen wir nicht nach draußen?


    Ein sowohl Actionreicher als auch teilweise mysteriöser Manga.
    Besonders gefallen hat mir (neben den Zeichenstil) der Fakt, dass auch mit wenigen Worten viel erreicht wird. Die ganzen kleinen Details, welche lediglich dem aufmerksamen Leser auffallen, waren ebenso ein Highlight. 


    Mein Fazit: Für Fantasy, Action und Dystopie Liebhaber eine klare Empfehlung ^^

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der letzte Satz (ISBN: 9783446267886)

    Bewertung zu "Der letzte Satz" von Robert Seethaler

    Der letzte Satz
    karinasophievor 17 Tagen
    Zu Unterhaltungszwecken - mittelmäßig geeignet

    >Der letzte Satz< von Robert Seethaler beschäftigt sich mit Gustav Mahlers letzter Reise - dies sei vorweg gesagt.

    Ich habe diesen Roman ohne große Ahnung von der Person Gustav Mahler zu haben, aus Unterhaltungszwecken gelesen. 

    Da ich diesen Roman aus Unterhaltungszwecken gelesen habe und ziemlich blauäugig an das Buch gegangen bin, hat es mich leider nicht so gepackt, wie es wohl Gustav Mahler interessierte Leute packen wird.

    Die Geschichte rund um seine Familie fand ich, leider, nicht sehr packend, und ich muss ehrlich gestehen, dass ich rein aus dem Roman her Herrn Mahler eher als unsympathisch empfunden habe. Am besten hat mir ehrlich gesagt, der Schiffsjunge gefallen, welcher immer mal wieder in der Geschichte auftaucht.

    Der Schreibstil von Herrn Seethaler hat mir hingegen gut gefallen. Er ist schön flüssig und hat eine gute Balance - (hierbei habe ich die wirreren Stellen von den späteren Fieberwahn von Herrn Mahler im Kopf)

    Mein Fazit: Für Mahler interessierte vermutlich eine schöne kleine Lektüre, rein zur Unterhaltung eher weniger geeignet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hör rein, sing mit! (ISBN: 9783473319930)

    Bewertung zu "Hör rein, sing mit!" von Volksgut

    Hör rein, sing mit!
    karinasophievor 19 Tagen
    Niedliche Aufbereitung - nur etwas laut

    In diesem kleinen Pappbilderbuch aus der Reihe "ministeps" von Ravensburger, kann man sich von fünf verschiedenen Kinderliedern die jeweils erste Strophe anhören.

    Die Liederstrophen, welche man in dieser Pappe findet sind: 

    1. Bruder Jakob

    2. Alle meine Entchen

    3. Backe, backe Kuchen

    4. Summ, summ, summ

    5. Schlaf, Kindlein, schlaf

    Die Aufmachung dieses Pappbilderbuches finde ich sehr schön. Die Gestaltungen sind niedlich und man findet die Tiere vom Cover auch auf den Illustrationen wieder. 

    Die Liederstrophen sind, wie bei den meisten Liederbüchern, mit Noten und Silbentrennung versehen. 

    Die Hörfunktion an sich ist mit einem Aus- und An-Schalter auf der Rückseite des Buches versehen. Die Lieder schalten sich automatisch beim aufklappen der jeweiligen Seite ein.

    Die Handhabung ist also super einfach und auch schon für die aller kleinsten geeignet. - Wobei der Verlag das Alter bei 12 bis 18 Monaten ansetzt.

    Der Gesang + Musik an sich ist in Ordnung, für meinen Geschmack nur ein wenig sehr laut. 

    Wenn man sich die Lieder übern Tag zusammen mit dem Kind anhören möchte ist dies eine super Option - für ruhigere Momente oder gar die Schlafenszeit, ist dieses Buch, meiner Meinung nach, jedoch eher ungeeignet. 

    Preis: 12,99€

    ISBN: 978-3-473-31993-0

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Faultier und die Motte (ISBN: 9783845834146)

    Bewertung zu "Das Faultier und die Motte" von Emilia Dziubak

    Das Faultier und die Motte
    karinasophievor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr schön illustriertes Bilderbuch, welches an seinem Sach/Bilderbuchaspekt noch Ausbaupotenzial hat.
    Tolle Gestaltung und Grundidee

    Der kleine Kater Homer fühlt sich zu Hause im Augenblick nicht so wohl und macht sich daher auf die Suche nach einem neuen Freund. Verwickelt in diese Suche werden einem viele verschiedene Tierfreunde vorgestellt. Einige dieser Freundschaften unterstützen sich dabei, andere hingegen sind eher ein wenig einseitig, 

    Erklärt werden diese Tiere und ihre Beziehung zueinander innerhalb eines Satzes am Ende jeder Doppelseite.


    Also, die Grundidee der Geschichte gefällt mir recht gut, und auch wie der kleine Kater quasi als Wegbegleiter durch das Buch hindurch zu sehen ist, und immer mal wieder einen kleinen Kommentar lässt. Und auch das Ende, wo dann all seine Beschwerden behoben sind, und er sich wieder wohl und geliebt fühlt, finde ich niedlich gemacht.

    Die Illustrationen und die Kolorierung gefallen mir sogar sehr gut. Die Farben sehen super aus und die Tiere sind allesamt sehr schön und Kindgerecht gezeichnet. 

    Lediglich die Pflanzen hätten meiner Meinung nach keine Augen benötigt.

    Der Sachbuch bzw. Lerneffekt an sich finde ich ausbaufähig. Die Tierpaare sind lediglich in einem Satz beschrieben, wovon der Name an sich gefühlt den meisten Platz einnimmt. Auch finde ich es ein wenig seltsam das auf zwei Doppelseiten, wie aus dem nichts, ebenfalls die Lateinischen Namen zu finden sind.

    Für ein Bilderbuch welches im Normalfall an 3 bis 6 Jährige gerichtet ist, eher unpassend. 

    Ebenfalls finde ich einige Erklärungen nicht Kindgerecht genug, wie z.B. die Erklärung was eine Bestäubung ist.

    Vielleicht hätte man hier weniger Tierpaare vorstellen sollen, aber dafür ein wenig genauer.

    Am Ende des Buches findet man dann ein Selbstquiz mit dem passenden Thema >Was für ein Freund bist du?<. An sich auch eine nette Idee, die erste Frage ist jedoch gleich auf die Schule bezogen, und für ein Bilderbuch ganz klar die falsche Altersgruppe.

    Das Labyrinth mit dem Krebs und der Grundel hingegen finde ich dann wieder sehr niedlich und passend für die Altersgruppe gestaltet.


    Mein Fazit: Ein wunderschön gestaltetes Bilderbuch, welches jedoch mehr Potenzial hätte.


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Draussen (ISBN: 9783550081811)

    Bewertung zu "Draussen" von Volker Klüpfel

    Draussen
    karinasophievor 5 Monaten
    Interessante Handlung, welche noch mehr Potenzial gehabt hätte

    Rezension: Mir hat "DRAUSSEN" gut gefallen. Der Klappentext zeigt dem Leser schon sehr gut auf, was ihn erwarten wird. Die ersten beiden Sätze "Draussen kannst du dich verstecken. Aber entkommen kannst du nicht." sind hierbei Programm! 

    Schon der Prolog des Buches hat mich unglaublich gefesselt und macht neugierig auf mehr.

    Der Prolog endet mit einem Cliffhänger - nach diesem wird die Geschichte rund um die Hauptpersonen Cayenne, ihrem Bruder Joshua und dem eigensinnigen Stephan Chronologisch weitererzählt. Man lernt die Charaktere, ihre Macken, und ihr Leben ein wenig kennen. Es gibt viele Szenen- sowie Perspektivwechsel. So gibt es neben dem Haupttrio, bestehend aus den Teenagern Cayenne, Joshua und den hart gesonnenen Stephan mittleren Alters, Etienne, einen jungen Soldaten aus der französischen Fremdenlegion, und Jürgen Wagner einen Politiker, welcher nur seine eigenen Interessen verfolgt. 

    Besonders in Bezug auf den Charakter Etienne werden immer mal wieder Französische Wortfetzen oder Lieder aufgegriffen.

    Die vielen Perspektivwechsel empfand ich zum einen als spannend, zum anderen jedoch auch unübersichtlich, denn ich habe relativ schnell den Blick für das Thema des Buches verloren.

    Das Hauptthema ist nämlich warum Cayenne, Joshua und Stephan sich verstecken müssen, und wer und warum sie jemand verfolgt. 

    Themen wie Prepping, Survival, Paranoia und Endzeitszenarios werden aufgegriffen. Im Zuge dessen ist das Buch auch leicht politisch angehaucht und hat bei manchen Charakteren einen radikalen Beigeschmack. 

    Die Charaktere empfinde ich als äußerst spannend, die Handlung war auch nie langweilig - nur, dass ich den Überblick verloren habe und teilweise nicht mehr wusste wohin mich das Buch bringen wird hat mich sehr gestört. Nicht zu wissen, wer der Verfolger ist, ist spannend aber etwas über 300 Seiten von den knapp 400 Seiten im unklaren zu sein war für mich gegen ende hin nicht mehr spannend sondern fast ein wenig lästig.

    Dadurch, dass sich die ganze Geschichte erst gegen Ende hin aufklärt, hatte ich auch das Gefühl, dass die Charaktere unnötig fremd gehalten worden sind. Erst gegen Ende hin wurden sie menschlicher, teilweise sympathischer.

    Das Ende empfand ich als gut gelungen nur leider finde ich den Grund für das ganze Geschehen nicht ganz klar. Ich habe zwar die Intentionen der beiden Autoren dahinter verstanden, und klar, man könnte sich mit diesen auch zufriedengeben, jedoch für mich haben sie nicht wirklich Sinn ergeben. Vor allem den Wandel einer der größeren Nebenpersonen habe ich nicht ganz verstanden, an dieser Stelle hätte ich mir einfach ein wenig mehr Erklärung gewünscht, ein wenig mehr tiefe.


    Mein Fazit: Ein gut geschriebenes Buch, mit einer interessanten Handlung und noch interessanteren Charakteren. Es ist nicht langweilig, zieht sich jedoch in der Mitte ein wenig. Themen wie Survival oder Endzeitszenarien sollten einen im besten Fall interessieren.

    Im großen und ganzen hat mir das Buch gefallen, jedoch hat es in meinen Augen noch etwas mehr Potenzial. Ich gebe dem Buch 3 - 3 1/2 *

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Greta und die Großen (ISBN: 9783845838601)

    Bewertung zu "Greta und die Großen" von Zoë Tucker

    Greta und die Großen
    karinasophievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Bilderbuch, welches mich durch seinen Inhalt und die Produktionsbedingungen überzeugen konnte :)
    Ein toll Gestaltet und kindgerechte Bilderbuch über den Klimawandel

    Klappentext: Ein Mädchen namens Greta lebt inmitten eines wunderschönen Waldes. Doch die Großen bringen ihr Zuhause in Gefahr: Sie fällen Bäume, um Häuser zu bauen. Aus den Häusern werden Dörfer und aus den Dörfern werden Städte. Sie arbeiten Tag und Nacht – bis kaum noch etwas vom Wald übrig ist. Greta möchte ihr geliebtes Zuhause retten und den Tieren im Wald unbedingt helfen! Aber wie? Zum Glück hat sie eine Idee …

     

    Inspiriert von Greta Thunbergs Streik für das Klima

     

    Dieses Bilderbuch erzählt symbolisch die Geschichte der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg nach. SO wird schon den Allerkleinsten auf kindnahe Weise die Wichtigkeit von Klima- und Artenschutz nähergebracht. Am Ende des Buches wird verdeutlicht, dass der Kampf gegen die Großen in der Realität noch nicht vorbei ist. Praktische Tipps zeigen, was jedes Kind für den Umweltschutz tun kann - dann niemand ist zu klein, um einen Unterschied zu machen!

     

     - Klimaschutz für die Kleinsten: Dieses Buch bietet die perfekte Gelegenheit, um bereits mit         Kindern im Kindergartenalter über den Umweltschutz und die Klimakrise zu sprechen

     - Inspiriert von Greta Thunberg und #fridaysforfuture: Die Vorlesegeschichte basiert auf               Gretas Schulstreik für das Klima und ihrer globalen Klimaschutzbewegung "Fridays for             Future"

     - Nachhaltige Produktion: Das Kinderbuch wurde auf 100% recyceltem Papier gedurckt und       für jedes verkaufte Exemplar geht eine Spende an Greenpeace.

     

    Buchaufbau: Dieses Bilderbuch besteht aus 32 Seiten, es ist gebunden, ist im Großformat (24 x 1 x 28,1 cm) und ist farbig Illustriert. Geschrieben wurde das Buch von Zoe Tucker und Illustriert von Zoe Persico. Erschienen ist es am 24. Dezember 2019 bei arsedition.

    Gebundenes Buch: 15,00€

    ISBN: 978-3845838601

     

    Rezension: Mir hat dieses Bilderbuch sehr gut gefallen. Die Illustrationen von Zoe Persico sind wunderschön, bildlich, einprägend und durch die Farben leuchten sie regelrecht. Die Bilder unterstreichen den Text von Autorin Zoe Tucker einfach fantastisch.

    Auf Kindgerechte weise wird verständlich, dass die Welt, oder wie in diesem Buch symbolisch gewählt, der Wald, durch Egoismus und Blindheit der Erwachsenen, hier als Riesen dargestellt, zerstört wird. Das kleine Mädchen Greta, die Waldbewohner und später andere Kinder demonstrieren dagegen und öffnen den Riesen die Augen, zeigen Ihnen wie Blind sie die ganze Zeit über waren.
    Mich hat dieses "kleine" Buch berührt, und konnte mich in seinem Gesamtpaket überzeugen. Am Ende der Geschichte wird auf einer Doppelseite kurz Greta Thunbergs Geschichte, durch die diese Geschichte inspiriert wurde, aufgegriffen und auch der Klimawandel wird nochmal dargestellt und die wichtigsten Fakten einfach erklärt. Was ich zudem auch großartig finde, ist dass nicht nur der Inhalt des Buches Nachhaltig ist, sondern, dass es auch auf 100% recyceltem Papier gedruckt worden ist und bei jedem Verkauf eines Exemplares eine Spende an GreenPeace getätigt wird.

     

    Mein Fazit: Ein Bilderbuch, welches mich durch seinen Inhalt, seine Nachhaltige Produktion und durch die Spende an GreenPeace überzeugt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hex Hall - Wilder Zauber (ISBN: 9783802582394)

    Bewertung zu "Hex Hall - Wilder Zauber" von Rachel Hawkins

    Hex Hall - Wilder Zauber
    karinasophievor einem Jahr
    Leicht geschriebene Internats Geschichte über verschiedene übernatürliche Wesen

    Buchaufbau: >Hex Hall - Wilder Zauber< ist der erste Band von Rachel Hawkins >Hex Hall< Trilogie. Dieses Fantasy / Jugendbuch ist am 29. Oktober 2019 im LYX Verlag erschienen. Das Buch beinhaltet 304 Seiten, welche auf Prolog sowie 32 Kapitel verteilt sind. 

    Das E-Book kostet 4,99€


    Rezension: Mir hat die Geschichte rund um das Internat Hecate Hall kurz "Hex Hall", und rund um Sophie Mercer gut gefallen.
    Die Idee, dass junge Hexen an eine Schule bzw. ein Internat gehen, ist an sich nichts neues, doch je mehr ich in die Geschichte hinein gefunden habe, je mehr die Geschichte ihren Lauf genommen hat, desto mehr mochte ich diese Geschichte. 
    Hex Hall ist eine Schule für ungehorsame Prodigien. Prodigien sind (sowie ich es verstanden habe) Hexen, Feen und Gestaltwandler. An der Schule sind jedoch auch Werwölfe, Vampire und selbst Geister zu finden. Die Schule soll ihren Schülern helfen sich besser in der Welt zurecht zu finden und ihnen zu verstehen geben, dass Menschen unter allen Umständen nicht von ihrer Existenz erfahren dürfen. 
    Je weiter die Geschichte voran schreitet, desto spannender wird es. Angriffe, Intrigen, Verrat und einen Haufen Geheimnisse gibt es zu lüften. Zudem wird immer mal wieder eine Geheimorganisation erwähnt, welche sich auf übernatürliche Wesen spezialisiert hat. Die Angst und Neugier auf diese Organisation wuchs bei mir von Seite zu Seite.
    Übrigens liegt der Fokus in diesem Band auf den Hexen und zum Teil Vampiren. Ich hoffe, dass in den nächsten beiden Bänden noch ein wenig mehr auf die anderen Arten eingegangen wird, denn so einige Arten und Charaktere hätte ich gerne besser kennen gelernt.
    Die Charaktere mochte ich auch sehr gerne. Sophie ist eine junge starke Frau, hat jedoch auch ihre Ecken und Kanten. Gemeinsam mit ihr habe ich mich in Archer verliebt und bei den kleinen Zickereien (welche es ab und an gibt) mitgefiebert. 
    Der Schreibstil von Autorin Rachel Hawkins ist flüssig, leicht und hat genau die richtige jugendliche Note um den Roman perfekt rüber zu bringen. Die knapp über 300 Seiten habe ich so schnell hinfort gelesen, dass es mir lediglich wie 100 vorgekommen ist.


    Mein Fazit: Eine tolle Geschichte! Wer eine leichte Fantasy Internats Geschichte mit allen möglichen Wesen sucht ist hier genau richtig. Jemand der nicht gut mit jungen Teenagern klar kommt wird hier jedoch nicht wirklich gut bedient sein. An manchen Stellen kann man die Pubertäre Anspannung nämlich durchaus spüren ;D 
    Die Geschichte konnte mich überzeugen, jedoch hätte ich mir an ein, zwei Stellen einfach noch ein wenig mehr gewünscht, daher gibt es von mir 4 von 5 Sternen.


    Rachel Hawkins >Hex Hall< Reihe:
    Band 1: Hex Hall - Wilder Zauber
    Band 2: Hex Hall - Dunkle Magie
    Band 3: Hex Hall - Dämonenbann


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Scherbenkrone (Ein Königreich aus Blut und Rache 1) (ISBN: 9783960879725)

    Bewertung zu "Scherbenkrone (Ein Königreich aus Blut und Rache 1)" von Tessa May

    Scherbenkrone (Ein Königreich aus Blut und Rache 1)
    karinasophievor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine tolle und düstere Geschichte für zwischendurch.
    Ein Königreich aus Blut und Rache - Der Titel ist Programm

    Klappentext: Schreibe ich ausnahmsweise nicht auf, da dieser meiner Meinung nach zu viel Verrät.


    Buchaufbau: Scherbenkrone ist Band 1 von Tessa Mays neuer Reihe - Ein Königreich aus Blut und Rache - , welche voraussichtlich aus zwei Teilen bestehen wird. Erschienen ist das E-Book am 31.Oktober 2019 beim dp Verlag (digital publisher Verlag). Das E-Book beinhaltet 153 Seiten welche auf 18 Kapitel aufgeteilt ist. Zudem gibt es eine Playlist zum Buch, einen Prolog und eine Danksagung.

    E-Book: 2,99€


    Rezension: Mir hat der Auftakt von - Ein Königreich aus Blut und Rache - gut gefallen. Autorin Tessa May schmeißt ihre Leser schon zum Prolog förmlich in die Geschichte und lässt uns an Calistas hartem Schicksal teilhaben. Nicht nur einmal haben mich die Taten und Handlungen in dieser Geschichte geschockt, und dass ist schon eine Leistung, wenn man Game of Thrones und ähnliches kennt! Ich kann auf jeden Fall behaupten, dass Autorin Tessa May nicht grade zimperlich mit ihren Charakteren umgeht.

    Wie das wunderschöne Cover, durchzieht auch die Geschichte eine düstere Atmosphäre. 

    Calista in ihrem Schicksal zu verfolgen, mitzuerleben wie der Prinzessin der Thron verweigert wird, ist unglaublich spannend und birgt unerwartete Geschehnisse. Ich habe mitgefiebert, Theorien aufgestellt und habe an jeder Ecke einen Hinterhalt erwartet. Calista ist eine starke, junge Frau mit einer schweren Vergangenheit, was sich an ihr Charakter verdeutlicht. Sie will ihren Thron, koste es was es wolle. Sie ist stark, nicht zimperlich, Rachsüchtig und doch hat sie einen weichen Kern (auch wenn dieser nicht allzu oft zu Tage kommt).


    Was das angeht ist der Reihen-Titel "Ein Königreich aus Blut und Rache" brillant gewählt.


    Tessa May hat mit Scherbenkrone eine High-Fantasy Welt geschaffen. Es gibt verschiedene Königreiche mit verschiedenen Politischen Strukturen, eigene Götter sowie Religionen und Menschen mit verschiedenen Begabungen. Leider ist dies finde ich teilweise ein wenig untergegangen. Die Ereignisse jagen sich nur so, da ist es nur logisch, dass auf 153 Seiten etwas auf der Strecke bleibt. Hier hätte ich mir jedoch wirklich gerne mehr über die Politik, und vor allem über die Magie erfahren. Allgemein hat mir manchmal eine Vertiefung in die Geschehnisse gefehlt. Leider bin ich auch mit Calista nicht wirklich warm geworden. Auch wenn ihre Art und Weise eine Berechtigung hat, fand ich sie in einigen kleinen Momente ein wenig anstrengend.

    Nichtsdestotrotz hat mich die Geschichte gepackt, und ich möchte wissen wie es mit Calista und ihren Verbündeten, sowie Feinden weitergehen wird.

    An dieser Stelle - Hut ab für dieses gelungene und neugierig machende Ende! :)


    Mein Fazit: Eine tolle und düstere Geschichte für zwischendurch. Diese Welt hat durchaus noch einiges mehr an Potenzial, und ich hoffe, dass dieses in Band 2 noch ein wenig besser genutzt wird. Von mir gibt es daher 3 - 3 1/2 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Saligia (ISBN: 9783407749604)

    Bewertung zu "Saligia" von Swantje Oppermann

    Saligia
    karinasophievor einem Jahr

    Über mich

    • weiblich
    • 19.08.1998

    Lieblingsgenres

    Science-Fiction, Kinderbücher, Jugendbücher, Comics, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks