katy-model

  • Mitglied seit 30.08.2018
  • 73 Freunde
  • 518 Bücher
  • 514 Rezensionen
  • 518 Bewertungen (Ø 4.67)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne411
  • 4 Sterne46
  • 3 Sterne57
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Giftiges Erbe (ISBN: B084T6C885)

    Bewertung zu "Giftiges Erbe" von Simone Trojahn

    Giftiges Erbe
    katy-modelvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Giftiges Erbe ein Thema das sehr spannend und eine prägenden Eindruck hinterlässt.
    Simone Trojahn - Giftiges Erbe

    Zum Buch:

    Fühlt sich dein Leben manchmal dünn und zerbrechlich an? Hast du Angst davor, alles zu verlieren, was dir lieb ist?

    Dem achtzehnjährigen Finn Steinborn fehlt es scheinbar an nichts. Er kommt aus einer reichen Familie, ist allseits beliebt und gut in der Schule. Seine Mutter hat immer für sein Wohlergehen gesorgt und sein Stiefvater Lars liebt ihn wie einen eigenen Sohn.
    Niemand ahnt etwas von Finns dunkler Seite.
    Warum bereitet ihm der Tod anderer Lustgewinn und woher kommt seine Abneigung gegen ältere Menschen? Finn ist es egal. Widerstandslos gibt er sich seinen Dämonen hin – bis er einem alten Mann begegnet, dessen Parfum schreckliche Erinnerungen an Finns frühe Kindheit und sein giftiges Erbe weckt …

    Zeitgleich kämpft Lars gegen die Nachwirkungen eines Herzinfarktes und die daraus resultierenden Familienprobleme. Er hat keine Ahnung, dass der unausweichliche Niedergang seiner Liebsten längst im Gange ist und welcher Albtraum ihnen noch bevorsteht …

    Simone Trojahns Schreibstil ist drastisch und schonungslos. Sensible Leser sollten Abstand nehmen. Alle anderen können sich auf ein knallhartes Leseerlebnis mit Gänsehautgarantie freuen.

    Mein Rezension:

    Erstmal möchte ich sagen das das Cover eine Augenweide ist und sehr gut zum Cover titel sowie zum Inhalt sehr passend gewählt wurde .Der erste Gedanke daran ist was ist wohl passiert das es zum Giftigen Erbe ernannt wurde . Die Farben wurden sehr gut gewählt und auch das Blut im Kinderwagen ,sagt mehr aus als man denkt . Der Klappentext machte mich schon sehr neugierig .Der start in die Geschichte beginnt mit dem Prolog ,der ein schon in denn ersten Seiten mit reißt und ich konnte bis zum ende das Buch nicht zur Seite legen .Die Charaktere wurde sehr ausführlich beschrieben .Hier lernen wir als ersten Finn kennen ein junge aus guten Eltern haus, dem eigentlich nichts fehlt , er hat gerade seine Schule beendet . Dieser Charakter wird hier auch als Haupt Protagonisten eine große Rolle spielen .Zwischen entsetzen und die Fragestellung wie konnte es nur soweit kommen. Sind seine Träume Realität und seine Düsteren Dämonen.Nach und nach kommen immer mehr alte Familiengeheimnisse ans Licht ,die unfassbar bewegend sind und ein nachdenklich zurück lassen . Dann lernen wir Lars kennen Finn sein Stiefvater der ihn von Anfang an wie sein eigenen Sohn behandelt hat .Auch er erleidet ein Schicksal und geht fast daran kaputt ,sowie seine Familie.Was er noch erleben muss macht ihn fassungslos und wütend ,nur das ihn wegen seiner Krankheit niemand ernst nimmt ,da er ja sein eigenes Leben in denn Griff bekommen muss .Dann kommt Finn seine Mutter Caro eine Frau die es nie einfach hatte und auch mit ihrer Jugendliebe keine guten Erfahrungen gemacht hat ,Sie liebt ihren Job und ihre Familie . Ihre Geschichte und ihre Gefühle haben mich sehr berührt. Sie hatte ein gutes gespür für vieles und ein gutes Mutterherz ,aber nicht immer handelt sie richtig .Die Geschichte grenzt auch an die wahre Realität ,wenn man alles versucht ,eine aufrechte Familie zu präsentieren und einen die Vergangenheit einen strich durch die Rechnung macht, mit einem Nachdruck der ein bitteren bei Geschmack hat . Die Kapitellängen haben mir sehr gut gefallen und wurden sehr gut unterteilt ,sowie von jeder Sichtweise Realitätsnah geschrieben.

    Der Schreibstil:

    sehr einfach und fesselnd geschrieben.

    Fazit:

    Ein Thriller der unter die Haut geht, ein Thema das auch eine wahren Realität entspringen könnte.Die Autorin ist hier mehr in die Thematik gegangen und weniger Blutrünstig. Auch wenn die Szenen auch nicht ohne waren und nichts für schwache Nerven . Für mich wieder ein perfektes Simone Trojahn Werk,wie man es von ihr kennt .

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Schwarze Schatten über Frankfurt (Neues Cover) (ISBN: 9783964780171)

    Bewertung zu "Schwarze Schatten über Frankfurt (Neues Cover)" von Jörg Erlebach

    Schwarze Schatten über Frankfurt (Neues Cover)
    katy-modelvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Spannende Geschichte ,die Geheimnisse über Frankfurt.
    Jörg Erlebach - Schwarze Schatten über Frankfurt (Band 1) (Frankfurt-Saga)

    Zum Buch:

    Kurz nach seinem 30. Geburtstag erfährt der in Frankfurt lebende Historiker Daniel Debrien, dass er ein »Weltengänger« ist. Ab diesem Zeitpunkt ist in seinem Leben nichts mehr, wie es mal war. In der real existierenden Welt ermittelt die Polizei wegen eines bestialischen Mordes an einem Notar gegen ihn. In der »anderen« Welt jagen ihn schwarze Mächte.

    Hilfe bekommt Daniel von Zenodot von Ephesos, dem über 2.000 Jahre alten Verwalter der vermeintlich verbrannten Bibliothek von Alexandria, die sich nunmehr in der »Tiefenschmiede« unter dem Frankfurter Bethmannpark befindet. Bei seinen gefährlichen Reisen zwischen den beiden Welten stößt Daniel immer wieder auf einen Namen: Madern Gerthener. Jener war im 14. Jahrhundert ein bedeutender Baumeister der Freien Reichsstadt Frankfurt am Main und die Zeugnisse seines Wirkens sind bis heute Wahrzeichen der Metropole.

    Es offenbart sich, dass es beim Kampf zwischen Gut und Böse schon immer zu Welten übergreifenden Koalitionen gekommen ist.

    Viele Mythen und Sagen ranken sich um alte Städte – und Frankfurt ist alt, sehr alt. Sind diese Legenden nur ein geheimnisvolles Flüstern aus längst vergangenen Tagen oder steckt viel mehr Wahrheit dahinter, als wir vermuten?

    Als sich der Historiker Daniel Debrien darüber Gedanken macht, ahnt er noch nicht, dass eine dieser Sagen um die Stadt Frankfurt bald sein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird.

    Welches jahrhundertalte Rätsel verbirgt diese Stadt?


    Mein Rezension:

    Der Start der Frankfurt Saga Triologie ist sehr gut gelungen .Ich bin sehr gut hinein gekommen und meine Erwartungen an das Buch wurden sogar noch übertroffen . Daniel Debrien bekommt ein Brief ,in dem steht das er eine Erbe erhält . Er selbst fragt sich von wem es kommt. Nach dem Besuch ändert sich sein Leben ,was ihn dann erwartet klingt sehr unglaublich und doch ist es wahr . Die Charaktere und die Fantasywesen wurden sehr gut und detailliert dar gestellt .Hach die Kobolde waren so zuckersüß ich kam aus denn schmunzeln nicht mehr raus und so ging es auch denn  Weltengänger Daniel .Es wird hier aus denn 13 Jahrhundert bis heute berichtet und die Berichte waren sehr ereignisreich und sehr detailliert beschrieben .Ich war beeindruckt über das wie alles entstanden ist und wie lange ein Mensch wartet um zu erreichen was er bekommen will . Die Illustration im Buch war hervorragend gezeichnet und ich hatte eine wahre Vorstellung der Charaktere und der Bauten von Frankfurt . Die Geheimen Gänge unter der Stadt und die düsteren Legenden ,die seit her ihr Unheil verbreiten. 

    Der Schreibstil:

    ist sehr fließend und fesselnd 

    Fazit:

    Ein Buch das ich nur empfehlen kann ,zwischen Fantasy ,Historisch und einer Zeitreise wurde es sehr schön geschrieben . Ich danke denn Sadwolf Verlag für das Rezensionsexemplar 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Mach das Licht an (ISBN: B07ZN1X5B2)

    Bewertung zu "Mach das Licht an" von Sandy Mercier

    Mach das Licht an
    katy-modelvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Thriller zum der Nachdenklich macht ..
    Sandy Mercier - Mach das Licht an

    Zum Buch:

    Ich blinzle mehrmals, als könnte ich dadurch mehr sehen, doch es bleibt tiefschwarz. Meine vors Gesicht gehobene Hand ist nicht zu sehen, als hätte die Dunkelheit mich aufgefressen.

    Katharinas Leben besteht aus One-Night-Stands und durchfeierten Nächten. Zur Frankfurter Buchmesse erhält sie eine Einladung von ihrer Verlegerin und kommt dabei ihrer Vergangenheit, die sie so verzweifelt vergessen will, gefährlich nahe.

    Ihre beste Freundin Eva hat in Berlin eigene Probleme. Hochschwanger und betrogen verlässt sie Hals über Kopf ihre Familie, um Katharina in Frankfurt zu überraschen.
    Doch Katharina ist unauffindbar.

    Jede Spur führt zu weiteren Geheimnissen. Jedes Geheimnis tiefer in Katharinas Abgründe.


    Trigger-Warnung: Enthält Sex.


    Mein Rezension:

    Der Einstieg mit dem Prolog und klang schon sehr spannend . Dann lernen wir Katherina und Eva kennen ,zwei Freundinnen die immer für einander da sind .Katherina angehende Schriftstellerin und Eva Mutter von Zwillingen ,verheiratet und erneut Schwanger . Da Katherina gerne zu Tinder Dates ging hatten sie eine Vereinbarung,das sie sich immer melden soll bei Eva , wenn sie zuhause ist . Wo sich Katherina auf denn Weg nach Frankfurt macht ,freut sie sich sehr aber ist auch ziemlich nervös ,vor so vielen Leuten eine Lesung zu halten .Dort entdeckt sie diese eine Person und bekommt eine Nachricht die ihre ganze Vergangenheit wieder aufrollt und genau das hätte sie damals schon fast zerstört.Eva macht sich sorgen und fährt ihr hinter her,da sie selbst gerade eine Entdeckung gemacht hat ,braucht sie auch einfach Abstand .Auch Nick der beste freund von Katherina und Eva ist auf denn Weg und hilft Eva bei der Suche nach Katherina . Ich mochte die Freundschaft zwischen denn drei ,nur nach und nach kommen auch Geheimnisse ans Licht ,sowie unentdeckte Gefühle .Bei der Suche wird es sehr spannend und Eva erfährt soviel und doch kommt sie nicht weiter ,bis die zwei Person aus der Vergangenheit , ein Indiz haben etwas damit zu tun zu haben oder kommt es doch ganz anders . Wo es zwischen zeitlich in Kapitel hin gezogen hat wurde es am ende Nervenaufreibend ,was ist passiert, hatte sie ein Date,wurde sie entführt oder hat sie sich was angetan .Genau diese fragen stellt man sich .Die Kapitel längen waren sehr angenehm .Die Charaktere wurde sehr gut beschrieben. 

    Der Schreibstil:

    ist sehr fließend und angenehm .

    Fazit:

    Ich würde nicht unbedingt eine Trigger Warnung aussprechen , aber das muss jeder für sich entscheiden . Pass auf wenn du vertraust , nicht immer ist der denn du am meisten Vertraust ,der der es gut mit dir meint . 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Die Sodom Lotterie (ISBN: 9783959578592)

    Bewertung zu "Die Sodom Lotterie" von Ralph D. Chains

    Die Sodom Lotterie
    katy-modelvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Bei diesen Extrem Horror kommt man an seien Grenzen.
    Ralph D. Chains - Die Sodom Lotterie

    Zum Buch:

    Zum Buch: Irgendwo mitten in der Wüste dreht sich das Rad. Es entscheidet, ob du lebst oder stirbst. Ob deine nächste sexuelle Erfahrung mit einer Frau oder einer Kettensäge stattfinden wird. Bei der Sodom-Lotterie spritzen Blut, Sperma und Schweinescheiße bis an die Decke und es gibt nur zwei Wege, diesem Albtraum zu entrinnen: Sexuelle Höchstleistungen bis zum bitteren Ende oder der qualvolle Tod. Zum Autor: Ralph D. Chains, der sich jahrelang mit der Zucht von Giftschlangen versuchte, bis ein verhängnisvoller Bissunfall ihn beinahe in der Blüte seiner Jahre aus dem Leben gerissen hätte, beschloss nach seiner qualvollen Genesung, spontan sein Lebensziel auf das Schreiben von erotisch angehauchten Horrorgeschichten zu richten, die meist eine Prise bösartigen Humor enthalten.

    Mein Rezension:

    Zum Cover muss ich sagen, es hat mich angesprochen und der Klappentext sagt nicht zu viel und nicht zu wenig . Paul bekommt eine Einladung zu sein Geburtstag von seinen Vater, der immer mal  wieder an Wutanfälle leidet. Nur was er dann erlebt ,weiß er nicht wie er reagieren soll .Danach lernen wir noch Sarah kennen ,die in eine Kiste aufgewacht ist und nun vorbereitet wird auf das Spiel .Beiden haben keine Wahl und müssen an denn Spiel teilnehmen ,dafür gibt es Personen die dafür sorgen . Es wurde extrem abartig, mit vielen Sexuellen perversen Sex Spielchen konnte man erleben wie die Charaktere an ihre Grenzen kamen oder sterben .Ich rate es Personen ab mit ein schwachen Magen ,obwohl selbst ich manchmal eine pause brauchte . Ich kann aber sagen für echte extrem Horror Leser ist es genau das richtige ,denn hier wird nicht mit Blut und Extremitäten gespart .Die Bildliche Vorstellung fand ich sehr gelungen ,denn ich hatte danach oft Kopfkino.Die Kapitel längen fand ich sehr angenehm .

    Der Schreibstil:

    ist sehr angenehm und fließend .

    Fazit:

    Ein absoluter Kauftipp für extrem Horror Leser , mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten und das wird nicht das letzte von dem Autor sein .

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Sweet Little Bastard: Psychothriller (ISBN: B07X4Z6132)

    Bewertung zu "Sweet Little Bastard: Psychothriller" von Emelie Pain

    Sweet Little Bastard: Psychothriller
    katy-modelvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Sweet Little Bastard trifft es auf denn Punkt .
    Emelie Pain - Sweet Little Bastard: Psychothriller

    Zum Buch:

    Alle Menschen, die in Toms Leben eine Rolle spielen, verhalten sich ihm gegenüber liebevoll. Schließlich ist er das Produkt einer Vergewaltigung und niemand will ihn spüren lassen, was seiner Mutter zugestoßen ist.
    Dennoch ist Tom anders und hat eine eigene Sichtweise auf das Leben. Und vor allem besitzt er seinen persönlichen Sinn für Gerechtigkeit.
    Was mit morbiden Experimenten an Tieren beginnt, entwickelt sich zu einer infernalen Tragödie, als Tom auf seine erste große Liebe trifft.

    Mein Rezension:

    Hier lernen wir als erstes Jennifer kennen eine Frau die kurz davor ist ein Kind zu bekommen ,nur das ihr bald  etwas grausames passiert und sie das erste Versuchsopfer von Tom ist .Die Abartigkeit wie er vor geht ist schon  nicht mehr Menschlich .Was ist ein Kind passiert das er solch eine Tat begeht .Das Erfahren wir nach und nach ,auch von das Leben seiner Mutter ,die unendliches Leid ertragen musste und obwohl sie sich irgendwann befreien konnte ,erwartet sie dieses Kind und die Geburt.stand auch schon bald bevor mit ein schrecklichen ende .Tom seine Kindheit von Heim bis Pflegefamilie und wann dort die ersten Auffälligkeiten waren , wird hier sehr detailliert beschrieben .Wow und mit dem Ende damit hat sie mich tatsächlich gepackt,wenn man alles erwartet und das bekommt . Die Story in sich war mit grausamen Taten ,sowie abartigen und zerstörerischen Gedanken . 

    Der Schreibstil:

    sehr fließend und packend .

    Fazit:

    Wenn ein Mensch an Gerechtigkeit denkt und das dabei raus kommt . Sehr empfehlenswert .

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Blood Season (ISBN: 9783959578530)

    Bewertung zu "Blood Season" von Simone Trojahn

    Blood Season
    katy-modelvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr gute Unterhaltung von wunderbaren Horror Autoren.
    Simone Trojahn - Blood Season

    Zum Buch:

    Die Crème de la Crème der deutschen Horror-Autoren hat ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und herausgekommen ist dieses Buch mit einem Sammelsurium an abartigen, kranken aber auch nachdenklich stimmenden Geschichten.

    Mitwirkende Autoren:

    Simone Trojahn
    A.C. Hurts
    Moe Teratos
    Stefanie Maucher
    Jane Breslin
    Jasmin Kraft
    Flip Falsehair

    Ralph D. Chains
    Gerwalt Richardson
    Baukowski
    Wolfgang Brunner
    Inhonorus

    Mein Rezension:

    Blood Season hat eine Vielfalt an guten kurz Geschichten .Die eine wie die anderen ist sehr spannend und fesselnd zu lesen  .Da ich ein paar Geschichten schon kannte war das Buch auch sehr schnell auch wieder vorbei . Für Leser die gerne in das Genre einsteigen möchten ist dies eine gute Einleitung . Gepackt mit viel Horror,Blut ,Extremitäten und andere Geschichten . Hier findet jeder seine eigene persönliche Lieblingsgeschichte. 

    Der Schreibstil:

    ist sehr ausführlich und fließend .....

    Fazit:

    Eine Anthologie für einsteigen in das Horror Genre sehr zu Empfehlen .

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Paraphil: Nichts für schwache Nerven! (ISBN: 9783959578646)

    Bewertung zu "Paraphil: Nichts für schwache Nerven!" von Jacqueline Pawlowski

    Paraphil: Nichts für schwache Nerven!
    katy-modelvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Sehr klare Leseempfehlung .
    Jacqueline Pawslowski

    Zum Buch:

    Sie ist die Erste.
    Gekleidet wie eine Puppe.
    Sie ist erst acht.
    Und … sie ist tot.

    Bisweilen teilt sich Norbert mit Lissy und den anderen kindsähnlichen Sexdolls das Bett, doch etwas überschattet alles: Die Sehnsucht nach Wärme.
    Kann Norbert seinen Trieben widerstehen oder begeht er einen folgenschweren Fehler?

    Unterdessen ist der Fund des toten Mädchens erst der Anfang von Elaras ganz persönlichem Albtraum.

    Mein Rezension:

    Hier lernen wir zwei unterschiedliche Charaktere kennen,die sich am Ende verbinden ,aber welche Verbindung es gibt müsst ihr selbst herausfinden .Elara eine Frau lebt mit ihrer Tochter Charlotte acht Jahre zusammen und getrennt vom Vater . Sie plagen schon eine ganze weile Alpträume und immer von diesen Keller mit einen Rüschenkleid, bis sie auf eine Kinderleiche beim Joggen aufmerksam wird ,verwundert fragt sie sich hängt es damit zusammen oder ist da noch was anderes. Sie beschließt sich ihren Chef anzuvertrauen und nimmt die Psychologen Gespräche bei ihm an.Norbert ein Mann der regelmäßig zu Pädophilen Gruppengespräche geht und sich mit Sex kinder Dolls ablenkt um nie wieder auf andere Gedanken zu kommen .Leichter gesagt als getan .Bis ein falsches Kind entführt wird und er die Hölle seines Lebens erleben soll . Ich fand wie es sich die Geschichte entwickelt hat ,sehr spannend. Man konnte sich in die Täter sowie die Opfer rolle hineinversetzten .Das Nachwort der Autorin fand ich sehr aufschlussreich. Sie hat das Thema aber sehr gut umgesetzt ,das ende gleicht meist denn Gedanken der Personen und geriet sogar dann außer Kontrolle.

    Der Schreibstil:

    ist sehr ausführlich und fließend .....

    Fazit:
    Es war sehr bewegend ,vor allem in Elara ihr Leben ,denn mit ihren Depressionen wird ihr wenig geglaubt oder sie sogar für verrückt gehalten . Ich gebe dafür eine klare Lese Empfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das unerwünschte Mädchen (ISBN: 9783946762300)

    Bewertung zu "Das unerwünschte Mädchen" von Hope Tina

    Das unerwünschte Mädchen
    katy-modelvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Emotional und Tragisch.
    Tina Hope - Das unerwünschte Mädchen

    Zum Buch:

    Als die Erwachsenen ihr alles nahmen, war Mandy ein kleines, hilfloses Kind.
    Tägliche Misshandlungen und Erniedrigungen, sowie sexuelle und körperliche Gewalttaten zerstörten ihre reine Seele und beschmutzen ihren Körper. Die Angst war von da an ihr Wegbegleiter. Ihre Seele spaltete sich ab und sie schaute von oben zu. Um die täglichen Erniedrigungen zu ertragen, flüchtete Mandy in ihre selbst erschaffene Welt.
    Und dann kam plötzlich der Tag, an dem sie sich wie ein Phönix aus der Asche erhob.
    Mit einer Stärke und dem Mut, der ihr bis dahin fehlte.
    Doch reicht die gewonnene Kraft, um ihr Leben neu zu gestalten und es zum Guten zu wenden?

    Mein Rezension:

    Eine Biografie die an die Nieren geht . Das unerwünschte Kind trifft es auf denn  Punkt . Das sie es so geschafft hat diese Geschichte nieder zu schreiben ,davor hab ich tiefen Respekt .Das kleine Mädchen Mandy wird schon sehr früh abgegeben ,da sie nicht erwünscht war ,da frag ich mich warum hat die Mutter dann das Kind bekommen ? Im Kinderheim hörte ich das es ihr eigentlich gut ging bis sie eine Pflegefamilie bekam.Alleine wo ich schon hörte wie abgeschirmt das Haus war, gruselte es mich schon und was sie da erlebte klingt wie in ein Horrorfilm und viel schlimmer . Ich fühlte jede ihrer Stimmung und hatte verschiedene Emotionen .Ich dachte nur wenn sie erwachsen ist wird es hoffentlich besser und sie bekommt Hilfe .aber alleine die Vorstellung wie ihr Kind zu Welt kam ist grausam und doch bewundere ich sie, das sie sie immer beschützt hat so gut sie konnte .Das sie trotz der Schicksalsschläge die noch folgten und ihre Verarbeitungszeit eine Person fand bei der sie so viel Glück erfahren darf ,klingt schon wie ein Traum . 

    Der Schreibstil:

    ist sehr ausführlich und tiefgründig geschrieben ,das sie beim schreiben denn Leser jede Emotionen entziehen kann .

    Fazit:

    Ich hoffe und wünsche der Autorin das ihr das nie wieder passiert und sie weiterhin Glücklich leben kann und mit ihren Kind und ihren liebsten eine tolle Zukunft hat .Ob es je jemals vergessen wird ,ich kann es mir gar nicht vorstellen .

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Schaffenskrise (ISBN: B081D5DVRY)

    Bewertung zu "Schaffenskrise" von Simone Trojahn

    Schaffenskrise
    katy-modelvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Casey der Psychopath ,absolut gelungen.
    Simone Trojahn - Schaffenskrise

    Zum Buch:

    Seine Opfer sind einsam und verzweifelt. Für den nächsten Schuss oder einen warmen Schlafplatz würden sie alles tun. Wer soll diesen Bodensatz der Gesellschaft vermissen oder gar nach ihnen suchen? New Yorks Obdachlose sind die perfekte Beute für einen Serientäter wie Casey Donald. Seit Jahren feilt er an immer grausameren Methoden, mit denen er seine Opfer zu Tode bringt. Sein perfider Einfallsreichtum sprengt die Grenzen der menschlichen Vorstellungskraft.

    Caseys eigens zu diesem Zweck umgebautes Elternhaus eignet sich perfekt für diese Folterarien. Der Psychopath könnte auf Mörderwolke sieben schweben, wäre da nicht dieser plötzliche Mangel an Euphorie. Wo ist das frühere Hochgefühl geblieben?

    Was würdest du tun, wenn dein liebstes Hobby auf einmal langweilig wird? Dieser knallharte Psychothriller für Fans des Extremen liefert schockierende Einblicke in das Denken und Handeln eines eiskalten Serienmörders inmitten einer ›Schaffenskrise‹.

    Mein Rezension:

    Bei diesen Werk kommt man an seine Grenzen und doch kann man es nicht zur Seite legen .Hier begleiten wir denn Weg von Casey ein Psychopath der es in sich hat und auch kein gewissen . Er sucht sich die armen dieser Welt,Junkies, Bettler und auch mal ein hübsches Wesen . Was er mit ihnen macht geht unter die Haut , denn er will nur eines und das klappt nur mit Folter und dingen die nichts für schwache Nerven ist .Wir haben Einblicke in Casey seinen Tagebuch und erleben seine Gedanken und diese sind teilweise auch mit der Fragestellungen an denn Leser ,sowie was er von ihnen denkt .Mir gefiel die Ausführlichkeit das man ihn von Kindheit an begleiten konnte ,sowie eine Vorstellung hat wie es so kam ,aber ob es immer der richtige Gedanke ist ,wage ich nicht zu behaupten.  .Das ende war wieder sehr überraschend ,aber fast am ende habe ich irgendwie geahnt das nur noch das passieren kann .

    Der Schreibstil:

    ist sehr ausführlich und fließend ,sie schafft es denn Leser in das geschehen festzuhalten .

    Fazit:

    Ein Psychopath,ein Schöpfer, ein Mörder ,nenne es wie du willst denn bis zum ende hatte ich dafür keine Worte und konnte ihn bis dahin nicht einordnen . Viel Tiefgang, Brutalität und ich fand das Nachwort sehr einflussreich . 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Mutterfleisch: Horror (ISBN: B08BCP9N9N)

    Bewertung zu "Mutterfleisch: Horror" von Simone Trojahn

    Mutterfleisch: Horror
    katy-modelvor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Wieder mal ein sehr gelungenes Buch.
    Simone Trojahn - Mutterfleisch: Horror

    Zum Buch:

    Woher kommt das Böse? Wird man als Psychopath geboren oder sind äußere Einflüsse verantwortlich? Macht es Sinn, gegen die eigenen Gene zu rebellieren? Bist du mutig genug, es herauszufinden?

    Die Mutter des achtzehnjährigen Caleb leidet unter schweren Störungen. Sie ist nicht nur eine Gefahr für den eigenen Sohn, sondern auch für ihre Umwelt. Die Dinge, die sie tut, um sich gut zu fühlen, sind an Grausamkeit und Perversion nicht zu überbieten.
    Als Caleb sich in die gleichaltrige Vicky verliebt, die ihrerseits unter einem übergriffigen Stiefvater leidet, schmiedet das Paar einen tödlichen Plan.
    Gibt es eine gemeinsame Zukunft oder hat Caleb die Macht seiner inneren Dämonen unterschätzt?

    Simone Trojahns Schreibstil ist drastisch und absolut schonungslos. Sensible Leser sollten von ihren Büchern Abstand nehmen. Alle anderen können sich auf ein knallhartes Leseerlebnis mit Gänsehautgarantie freuen.

    Mein Rezension:

    Woher kommt das Böse ,das hab ich mich am Anfang auch gefragt ,wo ich Caleb kennen lernte als kleinen jungen ,der sich jede Nacht fragte was seine Mutter dort veranstaltet .Nur ist es ihn verboten dort nachzuschauen,denn er weiß was dann passiert .Nur Kinder sind halt auch Neugierig und die Autorin hat das grauen der Mutter ausführlich beschrieben und die Gefühlswelt von Caleb bereitet einen Gänsehaut .Nach und nach lernen wir auch die Vergangenheit und Gegenwart der Mutter kennen ,sowie von Caleb . Nach dem er jahrelange Verluste und auch Ablehnung erfahren hatte ,ob von seiner Mutter oder von freunden ,da er keine Kontakt aufbauen durfte. Lernt er mit achtzehn Vicky kennen .mit ihr änderte sich alles ,beide haben etwas erlebt das sie zusammen schweißt . Die Reaktionen die dann passierten konnte ich teilweise nach vollziehen und auch nicht ,das ende habe ich so nicht erwartet . Mich hat das Buch bis zum ende gefesselt .

    Der Schreibstil:

    ist sehr fließend 

    Fazit:

    Extreme blutige Fleischeslust und ein Kind das versucht sich gegen seine Mutter zu behaupten ,wie weit kann er gehen oder wird er das werden was seine Mutter ihn immer heraus beschwört . Zwischen psychologischen Hintergründen und extremer Appetitgelüste war es eine Gefühlswelt die man nicht ganz einordnen konnte . Sehr empfehlenswert .

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Erotische Literatur, Science-Fiction, Biografien, Historische Romane, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks