L

lesewuermchen

  • Mitglied seit 28.04.2019
  • 3 Freunde
  • 49 Bücher
  • 27 Rezensionen
  • 36 Bewertungen (Ø 4.64)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Lotti und Dotti (ISBN: 9783649632160)

    Bewertung zu "Lotti und Dotti" von Susan Niessen

    Lotti und Dotti
    lesewuermchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Einmaliges Foto-Bilderbuch für große und kleine Buchliebhaber und Ponyfans jeden Alters!
    Absolut gelungen!

    Ferien sind bekanntlich die schönste Zeit im Jahr- so auch für Lotti, die in den Ferien stets zu Oma Vera fährt. Und dort findet Lotti die schönste Ferienfreundschaft überhaupt: das Pony Dotti! Was die beiden so erleben, könnt ihr in diesem wundervollen und ungewöhnlichen Bilderbuch erfahren. Nun zum Buch: dieses Bilderbuch ist hinsichtlich seiner Gestaltung ein ganz besonderes, denn es besteht aus tatsächlichen Fotos und nicht aus Illustrationen. Damit ist es wirklich einzigartig und fasziniert die kleinen Leser*innen noch mehr als ohnehin schon. Durch die Bilder erfährt die Geschichte einen tatsächlichen Realitätsbezug, der die Imagination der jungen Leserschaft wunderbar bewegt und völlig in die Geschichte versinken lässt. Die Bilder sind dabei so witzig, pfiffig und energiegeladen, dass das Anschauen wirklich Freude bereitet. Die passenden Texte sind syntaktisch einfach gehalten, sodass sie sich auch für ein erstes Selberlesen eignen, aber auch das Vorlesen einfach und nachvollziehbar gestalten. Und nach der Lektüre dieses Bilderbuches hat man erst recht Lust auf ein Frühstück im Garten, freche Ponys und Ferien mit tierischen Begleitern! Für mich ein toller Bilderbuchtipp und eine absolute Empfehlung an alle kleinen und großen Ponyfans!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Atlas der Fabelwesen (ISBN: 9783791373508)

    Bewertung zu "Atlas der Fabelwesen" von Sandra Lawrence

    Atlas der Fabelwesen
    lesewuermchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbar detailliert gestaltet- für Klein und Groß, für am Stück, für zwischendurch...
    Fabelhaft, detailliert, spannend

    Dieses Buch startet mit einer spannenden Rahmenstory, in der die ehemalige Sekretärin des Professors Magnus Hardacre seine Sammlung antiker Manuskripte und Gedichte eines Cornelius Walters an einen Kartographen übermittelt. In diesen Aufzeichnungen Walters, der eine Weltreise machte, scheint es fast so, als wäre er all den dort verzeichneten Fabelwesen selbst begegnet! So beginnt für den Leser eine Reise durch bunte Karten, die immer wieder mit Notizen, Rätseln und vor allem ganz vielen Fakten über Sagen, Mythen und Legenden versehen sind. Auf den einzelnen Seiten sind immer wieder Schriftzeichen versteckt, mit deren Hilfe man die Rätsel lösen kann...Über die verschiedenen Kontingente hinweg begegnen einem immer mal wieder auch Fabelwesen, die man bereits kennt, dennoch ist die Geschichte dahinter spannend und auch die Vielzahl der Fabelwesen einfach nur faszinierend! Die Gestaltung der Seiten ist großartig, einzig die Schriftart macht in schummrigem Licht auf größere Entfernung möglicherweise Probleme- wirkt aber super stimmig und passt toll zur Aufmachung! Das große Format des Buches ist ebenfalls ein absolutes Highlight! Mit 60 Seiten und einem Index versehen bereitet das Buch viele spanende Lese- und Rätselstunden und ist sicherlich für alle kleinen und großen Fantasyfans ein echter Gewinn!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Staub & Flammen (ISBN: 9783846600900)

    Bewertung zu "Staub & Flammen" von Kira Licht

    Staub & Flammen
    lesewuermchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Göttliche Fortsetzung!
    Abschluss der Götter-Dilogie

    Nachdem mich Band 1 bereits so begeistern konnte, ging es nahtlos mit Band 2 der Götter-Dilogie weiter! 

    Livias Welt steht Kopf, seit sie Maél in den pariser Katakomben getroffen hat. Nicht nur, dass sie jetzt um dir Präsenz der griechischen Götter in Paris weiß, nein, Maél hat ihr Herz erobert. Kein Wunder also, dass Livia sofort handelt, als Maél eines Verbrechens beschuldigt wird.
    Für mich hat Band 2 einen wunderbaren Abschluss der Dilogie gebracht! Sprachlich und inhaltlich konnte der Band auf jeden Fall mit Band 1 mithalten. Die Handlung war wirklich spannend und wendungsreich, sodass wir beim Buddyread auch einige Theorien austauschen und wieder verwerfen konnten! Die Figuren haben in meinen Augen eine wunderbare Entwicklung durchlebt, die sehr zur Handlung beigetragen hat. Die Rahmung der griechischen Götter hat mir unglaublich gut gefallen und definitiv Lust auf mehr Bücher dieser Art gemacht, weil ich den Hintergrund gleichermaßen interessant und wertschöpfend fand, da die Adaption in die Neuzeit für mich ein ganz neuer Leseeindruck war! Ich kann die Dilogie wirklich nur empfehlen, wenn man sich nach einer mysteriösen und göttlichen Liebesgeschichte sehnt, die wunderbar unterhält und auch Platz für Spekulationen bietet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Rätsel von Ainsley Castle (ISBN: 9783499217470)

    Bewertung zu "Das Rätsel von Ainsley Castle" von Holly-Jane Rahlens

    Das Rätsel von Ainsley Castle
    lesewuermchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wer glaubt, schon bei Cover und Klappentext zu wissen, welche Geschichte einen hier erwartet, der wird sehr überrascht sein,..!
    Dahinter steckt mehr, als man denkt...

    Lizzy ist gemeinsam mit ihrem Vater zu dessen neuer Freundin an die schottische Küste, genauer ins Ainsley Castle Hotel in der gleichnamigen Stadt gezogen. Lizzy hat ein schlechtes Verhältnis zur neuen Stiefmutter, deren ständige Nörgeleien an ihrem Benehmen ihr sehr zusetzen und sie zuletzt bis in ihre Träume verfolgen. Als Lizzy dann unheimliche E-Mails bekommt, in denen haarklein beschrieben wird, was sie gerade tut, verdächtigt sie zunächst ihre Stiefmutter. Doch je detaillierter die E-Mails werden, desto mehr wird sich Lizzy bewusst, dass niemand sie so gut kennen kann wie der Absender der Mails. Dann taucht ein Mädchen namens Betty im Hotel auf und behauptet steif und fest, ebenfalls dort zu wohnen. Die Mädchen gleichen einander wie ein Ei dem anderen. Doch sind ihre Geschichten nicht identisch. Und so beginnt gemeinsam mit dem Jungen Mack eine fantastische und gefährliche Reise...


    Zunächst wirkt der Roman wie eine moderne Adaption von Aschenputtel, doch im fortschreitenden Verlauf bekommt die Handlung eine mysteriöse Wendung, die mit dem Erhalt der unheimlichen E-Mails einhergeht. Während am Anfang der Handlung nicht klar ist, in welche Richtung sich alles entwickelt, bekommt die Leserschaft spätestens nach dem Auftritt der Figur Betty ein Gefühl dafür, dass die Geschichte fantastische Elemente aufweist. Der Spannungsbogen der Geschichte ist durchgehend hoch und wird von vielen unvorhersehbaren Wendungen stark gestützt. Während der Anfang der Geschichte wie Aschenputtel anmutet, lässt der Klappentext die Vermutung zu, ein Buch wie "Das doppelte Lottchen" vor sich zu haben. Letztendlich bestätigt sich nichts davon; die Geschichte ist viel viel mehr als all das. Die Erzählfäden, die die Autorin langsam spinnt, sind zunächst gut nachvollziehbar, verdichten sich zum Ende hin aber sehr. Durch den Umstand, dass der Leserschaft quasi eine Geschichte in der Geschichte präsentiert wird, kann diese Verdichtung gerade bei einer weniger erfahrenen oder jüngeren Leserschaft zu Verständnisproblemen führen. Hinzu kommt, dass die Handlung an sich sonst keine fantastischen Elemente vermuten lässt, sodass die Identifizierung als solches für einige Leser*innen verwirrend sein könnte. Nichtsdestotrotz ist die Handlung einmalig und wunderbar unterhaltsam sowie spannend. Die Figuren als solche sind sehr genau beschrieben und lassen die Leserschaft dadurch sehr tief in die Geschichte eintauchen. Die Gestaltung von Cover und Kapiteln greift das Thema der "Spiegelung/zwei Welten" wunderbar auf und eröffnen mit fortschreitendem Lesen einen Raum für Reflexion und Rekapitulation der gelesenen Inhalte. 


    Durch viele enthaltene Themen wie Freundschaft, Imagination oder auch Macht der Worte lässt sich das Buch sicherlich auch als Klassenlektüre verhandeln. Durch die detaillierten Figurenbeschreibungen, den frischen und verständlichen Ton und den Spannungsbogen ist dieses Buch sicherlich für eine breite Leserschaft geeignet. Ebenso ist der Umfang von knapp  300 Seiten und die Einteilung in 40 Kapitel sehr gut geeignet, um das Buch in Abschnitten zu lesen und gemeinsame Diskussionspunkte festlegen zu können. Insgesamt ein wirklich gelungenes Buch und ein guter Grund, mehr aus der Feder der Autorin zu lesen. 



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich bin ein Dieb (ISBN: 9783314104701)

    Bewertung zu "Ich bin ein Dieb" von Abigail Rayner

    Ich bin ein Dieb
    lesewuermchenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Bilderbuch zum Thema Stehlen, Unrecht, Mein und Dein und der Frage, ob ein Dieb immer nur ein Dieb ist...
    Stehlen, klauen, mopsen, stibitzen...

    Dieses Bilderbuch handelt von der Schülerin Elisa, die in der Schule einen wunderschönen grünen Stein einsteckt- und prompt ein ganz seltsames Gefühl bekommt! Irgendwie drückt da etwas in ihrem Bauch- ihr schlechtes Gewissen. Elisa möchte den Stein gerne zurücklegen, aber sie fürchtet sich, dass jemand dann entdeckt, dass sie ihn gestohlen hat! Elisa beginnt ein wenig herumzufragen, was stehlen eigentlich ist und ob ihre Familie auch schonmal etwas genommen hat, was ihr nicht gehört. Und da stellt sie fest: sie kommt aus einer ganz schön diebischen Familie!

    Für mich hat dieses Bilderbuch einen wunderbaren Mehrwert, denn anhand der Geschichte kann das Thema Stehlen und Besitz ohne persönliche Betroffenheit mit Kindern thematisiert werden. Ich würde dieses Buch ab etwa 4 Jahren für eine gemeinsame Lektüre, nach Literation der Kinder auch gut zur eigenen Lektüre empfehlen. Ab diesem Alter haben Kinder meiner Meinung nach bereits ein erstes Empfinden für Recht und Unrecht, Mein und Dein und vielleicht auch schon erste persönliche Erfahrungen in Bezug auf die Thematik  Eigentum. Besonders ansprechend wirkte auf mich neben der inhaltlichen Komponente vor allem die Bildsprache: Elisa forscht in ihrer Familie nach "diebischen Tendenzen" und so werden alle "Diebe" auch offenkundig als solche dargestellt. Der "typische" geringelte Pullover und die Aufnahme auf ein illustriertes Fahndungsplakat lassen dies bildlich sehr deutlich werden. Schön finde ich auch, dass die Handlung in der Schule beginnt, da dies für gewöhnlich ein Ort für die Kinder ist, an dem der eigene Besitz deutlicher als bisher vom Besitz anderer getrennt werden muss.

    Ein rundum tolles Bilderbuch, dass mich in seinem Preis-Leistungsverhältnis und inhaltlich voll überzeugen konnte und das ich sehr gerne weiterempfehlen werde!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Gold und Schatten (ISBN: 9783846600801)

    Bewertung zu "Gold und Schatten" von Kira Licht

    Gold und Schatten
    lesewuermchenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich eine ganz andere Art der Geschichte, dennoch sehr unterhaltsam, sinnig und vielversprechend!
    Freude schöner Götter...

    Zuerst einmal muss ich festhalten: ich bin ohne viele Erwartungen oder Hintergrundwissen in dieses Buch gestartet, sprich, weder Klappentext noch Untertitel habe ich mir vorher großartig durchgelesen. Dementsprechend war ich super (positiv) von der ersten größeren Wendung dieses Buches überrascht. Ohne euch spoilern zu wollen, nimmt der Untertitel beim Lesen natürlich etwas Luft raus...aber: ich fand den Aufbau der Geschichte toll! Auch die Einbindung der Götter in das heutige Paris erschien mir sehr gelungen und hat sich auch nicht mit Figurendarstellungen anderer Bücher widersprochen oder Fragen aufgeworfen. Was mir wiederum sehr negativ aufgefallen ist, ist die Länge der Kapitel. Bei einer Länge von über 70 Seiten habe ich mich stellenweise gefragt, warum es überhaupt eine Einteilung in Kapitel gab, wenn man durch die Länge sowieso gezwungen war, bei den Absätzen einen Break zu machen. Für eine Einteilung in Kapitel waren mir diese dann oft zu langatmig und konnten mir daher wenig Orientierung bieten.

    Dennoch hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten, die Figuren waren sympathisch und vielversprechend und besonders der mythologische Hintergrund hat mich sehr für das Buch begeistern können! Ich bin sehr gespannt, wie es in Teil 2 weitergeht und ob dann ein logisches Ende gefunden werden kann, dass die Mythologie nicht zu sehr deformiert.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Mein (geheimes) YouTube-Leben (ISBN: 9783505142925)

    Bewertung zu "Mein (geheimes) YouTube-Leben" von Charlotte Seager

    Mein (geheimes) YouTube-Leben
    lesewuermchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist teilweise näher am eigenen Leben, als man gerne zugeben würde...
    Schöne Scheinwelt

    Kleiner #realtalk: Instagram und Co. beeinflussen unser Leben ziemlich stark- oder wer würde das letzte Selfie der eigenen Galerie ohne Filter hier posten? Vermutlich niemand! Genau um diesen Druck, die Folgen und Tücken neuer Internetphänomene dreht sich die Geschichte dieses Buches. Warum es mich so nachdenklich gemacht hat, erfahrt ihr hier!
    Lily ist ein großer YouTube-Star und wird von 3 Millionen verehrt. Eine dieser 3 Millionen ist die unscheinbare Melissa, die selber gerne einen erfolgreichen Blog und ein tolles Leben hätte wie ihr Idol Lily. Deshalb beginnt sie, sich einige Inhalte für ihren Blog auszudenken- und gerät damit in einen gefährlichen Strudel aus Lügen!
    Das Buch hat mich unglaublich nachdenklich gemacht, denn die dort aufgezeigten Probleme sind tatsächlich real- wir alle geben uns dem Sog und der Faszination von Instagram und Co. hin. Auch wenn unter Hashtags wie #fürmehrrealitätaufinstagram zu mehr Natürlichkeit aufgerufen wird, selbst bei Buchbloggern geht es um das schönste Bild und selten darum, was darunter steht. Die beiden Erzählstränge haben mich beide jeder für sich sehr fasziniert- auf der einen Seite die Probleme eines Internetstar, auf der anderen Seite die, fast schon naiven, Gedanken derer, die nach Ruhm streben. Gerade die ehrliche Darstellung der Figuren hat mir gut gefallen- selbst dem Sternchen wurden viele Makel zugeschrieben. Die Schreibweise empfand ich als sehr angenehm, gerade der Wechsel der Erzählperspektiven war bereichernd. Für mich ein tolles gelungenes Buch, dass wir alle einfach deshalb gelesen haben sollten, um mal ein wenig über den eigenen Konsum sozialer Medien zu reflektieren! Sehr unterhaltsam, gut zu lesen und ein toller Buchtipp ab 12 Jahren!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Franklins fliegende Buchhandlung (ISBN: 9783855356393)

    Bewertung zu "Franklins fliegende Buchhandlung" von Jen Campbell

    Franklins fliegende Buchhandlung
    lesewuermchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Bilderbuch über das schönste und vielseitigste Hobby der Welt: Lesen!
    Zwischen Buchdeckeln stecken ganze Welten...

    Wir Bücherwürmer haben unsere Bibliothek ja für gewöhnlich sehr lieb, denn wir lieben das Lesen, Bücher, ihre Geschichten und Welten und auch de Austausch darüber! So ergeht es auch dem Drachen Franklin! Besonders gern liest er die Geschichten laut vor, damit alle in seiner Umgebung auch etwas von ihnen haben. Franklin liest alle möglichen Geschichten und ist neu- und wissbegierig. Doch immer wenn er auf Menschen trifft, scheinen diese sich vor ihm zu fürchten. Doch dann trifft er das Mädchen Luna, dass Drachen aus Büchern kennt und keine Angst vor ihnen hat. Sie teilen die Leidenschaft für das Lesen, Bibliotheken und den Austausch über Geschichten. Und sie wollen diese Freude teilen! So wird die Idee zur fliegenden Buchhandlung geboren, die allen Menschen den Zugang zu Büchern ermöglicht, denn Franklin fliegt mit diesen auf dem Rücken von Ort zu Ort.
    Das Bilderbuch ist wunderbar fantastisch und sicherlich für alle #büchernerds von Groß bis Klein ein wunderbares Stück für ihre Sammlung. Die Zeichnungen sind in einem kindlichen Stil illustriert und regen so sicherlich auch die Phantasie der Kleinen an. Das große Format des Buches (29x28cm) bietet eine Abwechslung zu den sonst rechteckigen Büchern und markiert allein damit schon eine Besonderheit dieses Buches. Auch die Umschlaggestaltung mit den irisierenden Elementen macht das Buch besonders und hochwertig. Eine schöne Geschichte zum Vorlesen, zum Einschlafritual oder für lesebegeisterte Kinder jeden Alters. Wie der Umschlag titelt: „Eine wunderbare Geschichte über Akzeptanz, Freundschaft und die Macht von Büchern.“

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Was ist mit uns (ISBN: 9783038800309)

    Bewertung zu "Was ist mit uns" von Becky Albertalli

    Was ist mit uns
    lesewuermchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch über die erste Liebe, einen Sommer in New York und die Unwegbarkeiten des Lebens!
    Was ist mit dir?

    Welcome to New York! So heißt es zumindest für Praktikant Arthur, der seinen Sommer in der Metropole verbringt und sich so den Sommer seines Lebens erhofft. Den frische getrennte Ben hingegen erwartet der Albtraumsommer schlechthin: Sommerschule mit seinem Ex! Doch als sich Arthur und Ben durch Zufall über den Weg laufen, nimmt alles eine ziemliche Wendung. Und so beginnt die Suche nacheinander, Gefühlen, Liebe und dem ganz großen Glück.
    Mit diesem Buch habe ich mich zum ersten Mal bewusst auf eine #lgbtq🌈Story und gleichgeschlechtliche Liebesgeschichte eingelassen- und wurde wirklich verzaubert! Kaum ein Buch hat mich jemals so oft herzlich zum Lachen, Schmunzeln und Lieblingssprüche markieren gebracht wie dieses! Beide Protagonisten waren super sympathisch, wirklich gut und detailliert beschrieben und dennoch stellenweise sehr überraschend und wendig. Ihre Eigenarten und Macken wurden keinesfalls ad absurdum geführt, was sie wunderbar in das schillernde und nerdige NY passen ließ. Für mich stellt sich das Buch auch nicht als klassische Liebesgeschichte dar, sondern behandelt vielmehr auch tiefgründigere Fragen der Adoleszenzphase und die damit einhergehenden Probleme und Sorgen. So wird auch das Verhalten nach einer Trennung durch viele der Figuren beschrieben und in vielen möglichen Formen dargestellt. Auch Themen wie Freundschaft, Coming-out, Schulstress und familiäre Unwegbarkeiten werden durch die Geschichte anschaulich vermittelt. Für mich ein tolles Jugendbuch, dass mich wirklich großartig unterhalten auch, wenngleich und auch gerade weil es leichtere Literatur ist. Die Schauplätze haben mir schöne Erinnerungen an meine NY-Besuche der vergangen Jahre verschafft und so das Leseerlebnis für mich rund gemacht. Also: was ist mit dir? Hast du auch Lust auf dieses schöne Leseerlebnis bekommen?

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Family Quest (ISBN: 9783764151607)

    Bewertung zu "Family Quest" von Daniel Bleckmann

    Family Quest
    lesewuermchenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unvorhersehbar, spannend, überraschend- ein großartiges Buch über Abenteuer und Magie für alle kleinen und großen Abenteurer!
    Kein typisches Kinderbuch...

    ...steckt zwischen dieses Buchdeckeln. Dieses Buch ist wirklich in vielerlei Hinsicht gelungen! Aber fangen wir vorne an...Die Kinder der Familie McGuffin sehnen sich nach einem Abenteuer- denn das haben sie sozusagen im Blut. Ihre Eltern hatten einst eine Agentur für allerlei mysteriöse Expeditionen bis sie diese an den Nagel gehängt haben, um sich fortan der Bienenzucht zu widmen. Die Kinder Charlotte, Finn und auch Baby Bruce wollen aber dem Alltag des altenglischen Herrenhauses, dem englischen Regen und auch dem strengen und langweiligen Hauslehrer Grimbsy entfliehen. Durch Zufall geraten sie an alte Aufzeichnungen einer Expedition ihrer Eltern und gleichzeitig an ein mysteriöses Amulett. Aus den Schriften geht hervor, dass dieses einst dem großen Merlin gehört haben soll. Und so begeben sich die Kinder auf die Spuren des bekannten Zaubermeisters!

    Die Handlung ist von der ersten Seite an spannend und mitreißend. Hilfreich für einen schnellen Einstieg in diese ist vor allem auch die vorangegangene Vorstellung der Figuren. Alle meine Vermutungen, die ich durch Teasertexte und generelle Leseerwartungen hatte, musste ich ziemlich schnell über den Haufen werfen. Auf der einen Seite sind die Figuren sehr vielseitig und durchleben auch eine Entwicklung, sind dabei aber weder durchschaubar oder gar stereotyp. So ist es Charlotte, die Kampfsport macht und sich sehnlichst ein Abenteuer herbeiwünscht, ihr Bruder Finn der, der sich vor Krabbeltieren fürchtet und gespannt dem Unterricht folgt. Auch die Zusammensetzung der Figuren ist sehr dynamisch und ergibt so viele mögliche Handlungswendungen. 

    Durch die phantastisch-historischen Bezüge entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, die einerseits viel Spannung mit sich bringt, andererseits auch zu einer thematischen Auseinandersetzung fernab der Buchseiten anregt.

    Der Schreibstil ist ebenfalls angenehm und ermöglicht einen flüssigen Lesefluss, wenngleich es Stellen gibt, an denen man beim Lesen sicher innehält- schließlich ist Miträseln erlaubt! Die Kapitelüberschriften sind anregend und machen Lust auf mehr; die Erzählperspektive aus Sicht Charlottes bringt Leser* und Figuren stets auf einen Wissensstand.

    Insgesamt ist die Handlung wirklich spannend, erfährt viel Unvorhersehbares und kann mit vielen magischen Elementen voll überzeugen. Eine klare Leseempfehlung für alle kleinen und großen Abenteurer, die gerne Spannung und Phantastik zwischen Buchdeckeln entdecken, sich gerne von einer Geschichte überraschen lassen und Spaß an Magie haben. Ein tolles Buch zum Selberlesen, aber auch für den gemeinsamen Lesespaß gemacht- und dank Unterrichtsmaterialen des Autor sogar als Klassenlektüre mit passendem Material denkbar! So wird das Abenteuer selbst im Klassenzimmer erlebbar!



    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Kinderbücher, Sachbücher, Fantasy, Liebesromane, Romane, Jugendbücher

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks