M

moni_loves

  • Mitglied seit 07.06.2017
  • 139 Freunde
  • 162 Bücher
  • 81 Rezensionen
  • 81 Bewertungen (Ø 4,65)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne55
  • 4 Sterne24
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Im Bann der zertanzten Schuhe (ISBN: 9783961114672)

    Bewertung zu "Im Bann der zertanzten Schuhe" von Janna Ruth

    Im Bann der zertanzten Schuhe
    moni_lovesvor 9 Monaten
    märchenhafte Interpretation

    Ich hab lang nicht mehr solch eine überzeugende Märchenadaption gelesen. Gefreut habe ich mich auf eine unterhaltsame Geschichte mit ein wenig Magie. Bekommen habe ich so viel mehr!
    Sophie und Jonas haben beide mit den Dämonen ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Doch während Jonas sich immer mehr zurückzieht und von schrecklichen Albträumen und Flashbacks heimgesucht wird, stürzt sich Sophie Nacht für Nacht in die Arme ihres Prinzen und verliert so immer mehr den Bezug zu sich und ihrem Leben.
    .
    Gerade Jonas innerer Kampf hat mich sehr bewegt. Seine Krankheit wurde einfach unglaublich authentisch vermittelt. Man spürt seine Panik, die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit in jeder Zeile.
    Sophie gibt ihm unerwartet Halt, doch auch sie kann seine Dämonen nicht zähmen. Dies ist seine Last und er muss sich selbst wieder ins Leben kämpfen. Ich bewundere seinen Mut, sich den Ängsten zu stellen. Und seinen Mut sich trotz der mitunter lähmenden Angst einem mächtigen Gegener entgegen zu stellen.
    .
    Sophie erweckt zu Beginn einen lebenslustigen, ungetrübten Eindruck. Sie wirkt mitunter ein klein wenig naiv. Doch hinter dieser Fassade verbirgt sich so viel Schmerz. Nur langsam bröckelt ihre Fassade und Jonas kümmert sich ganz selbstverständlich um sie. Die beiden haben einen besonderen Draht zueinander. Doch auch Jonas kann sie nicht davon abhalten jede Nacht ins DeModie zu gehen und sich nach und nach immer mehr zu verlieren.
    .
    Das DeModie lockt mit seiner fantastischen Kulisse. Alles wirkt magisch und verlockend. Kaum jemand kann sich dem Bann des Klubs entziehen, der nur für wenige sichtbar und betretbar ist. Nur zu gut versteht man die Anziehungskraft welche auch auf Sophie so stark wirkt. Den Rausch der Musik und des Tanzes mit ihrem Prinzen Luca.
    Doch hinter der Fassade lauern Gefahren die Sophie trotz all der Anzeichen nicht wahrhaben will.
    Werden sie diese zerstören oder fällt sie ihnen zum Opfer?
    .
    Faszinierend und magisch, verheißungsvoll und soo gefährlich. Eine Geschichte über das Finden zu sich selbst. Über Freundschaft, Vertrauen und dem inneren Kampf mit sich selbst und der Vergangenheit. Dabei aber immer mit dem richtigen Feingefühl für diese ernsten Themen. Bewegend und hoffnungsvoll.
    Lust auf diesen besonderen Tanz?

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Gravitation: Shane & Trace (ISBN: B08PSYYXTM)

    Bewertung zu "Gravitation: Shane & Trace" von Tomke Jantzen

    Gravitation: Shane & Trace
    moni_lovesvor 9 Monaten
    ergreifend wie das wahre Leben

    Gravitation ist so wundervoll! Es kommt nicht mit dem großen Knall daher, sondern ist eher leise, aber sehr gewichtig!

    Hach, wo fange ich an?? Ich liebe es!
    Tomke hatte mich schon beim Sandburgen bauen! Diese beiden Jungs! ♡︎

    Mir hat es das Herz gebrochen mitzuerleben wie abweisend Shanes Eltern waren und das Traceys Mum so krank war. Da ahnt man schon, dass es die beiden mächtig in ihrer Entwicklung prägen wird.

    Tomke hat ein Händchen für die Ausarbeitung ihrer Charaktere! Denn genauso wie die beiden bei ihrem Wiedersehen agieren, habe ich sie mir vorgestellt.
    Shane immer schön unter Erfolgsdruck und ja keine Nähe zulassen und Tracy so aufgeschlossen, aber auch fürsorglich mit einem Auge fürs Detail. Wer könnte die beiden nicht mögen?

    Die ungewohnte Atmosphäre bei ihrem ersten Aufeinandertreffen als Erwachsene war einfach toll! Ich hab die ganze Zeit gewartet, wann wohl der Groschen fällt ㋛︎
    Das es auch absolut heiß war brauch ich wohl nicht erwähnen!!!

    Dann Shanes Zusammenbruch! Ich habe es kommen sehen und fand es schrecklich diesen starken Mann so leiden zu sehen!
    Die Schuld, welche er sich selbst auferlegte tat weh. Das Missverständnis seiner Eltern machte mich unglaublich wütend! Und erst die tollen Freunde…
    In solchen Situationen erkennt man eben sehr deutlich wer hinter einem steht oder sich nur an den sonnigen Tagen mit dir befassen möchte.

    Ich empfand den Verlauf sehr authentisch und nachvollziehbar. Seine Panik und Ängste waren sehr greifbar. Ebenso seine Probleme nun altbekannte Verhaltensweisen ändern zu müssen und sich Zeit zu geben die Krankheit zu akzeptieren.
    Tomke hat es sehr gut verstanden dem Leser die Ernsthaftigkeit dieser Krankheit nahe zu bringen. Es geht eben nicht nur darum, dass man mal ein wenig traurig ist…
    Über jeden kleinen Erfolg von Shane habe ich mich wahnsinnig gefreut und war so stolz auf diesen Kämpfer, der gar nicht wahrhaben will wie viel er eigentlich geleistet hat.

    Das Trace sich durch den Cut dann mehr mit sich selbst auseinander gesetzt hat war klasse. Er hatte schließlich nie die Zeit dazu sich zu fragen, was er eigentlich möchte. Wer er sein will und was ihn glücklich macht. Dabei verliert er nie seinen Charme.
    Der Künstler und der Nerd ۞

    Die Anziehungskraft der Beiden ist soooo greifbar. Ich mag dieses vertraute Gefühl von Beginn an und ihre Art sich den nötigen Freiraum zu gewähren.

    Gerade diese längeren Kontaktpausen und auch Shanes Überforderung bei einigen Treffen sind sehr gut gestaltet. Es ist für mich greifbar, wird nix schön geredet oder ein schnelles Happy End erzwungen.
    Es ist so, wie es auch im richtigen Leben geschehen könnte. Wie ein „Schifall“ unser Leben beeinflusst und dir die wirklich wichtigen Personen in deinen Weg stellt.

    Ich finde es auch wirklich beeindruckend wie Tracys Sinne auf jede kleine Veränderung von Shanes Körpersprache reagiert und welch eine Selbstverständlichkeit es für ihn war darauf zu reagieren.

    All diese wundervollen Gesten und die absolute Ehrlichkeit der Beiden zueinander sind einfach klasse.
    Wir sollten alle immer ehrlich zueinander sein, das vereinfacht so viel, vor allem das Verständnis für einander, beugt so viele Missverständnisse vor.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Grizzlyblut: Das Highborn-Projekt (ISBN: B085C6JLLF)

    Bewertung zu "Grizzlyblut: Das Highborn-Projekt" von Melissa Ratsch

    Grizzlyblut: Das Highborn-Projekt
    moni_lovesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr gelungene Fortsetzung der Reihe. Wirklich spannend geschrieben und ich liebe die Entwicklung der Charaktere!
    Spannende Fortsetzung!!

    Auf Ursyn war ich mega gespannt und wurde nicht enttäuscht! Es hat mich sehr berührt mehr über seine Erlebnisse zu erfahren, welche ihn so nachhaltig geprägt haben. Da ist es kein Wunder, dass er eher ein verschlossener Geselle ist und sich wenig fremden Menschen gegenüber öffnen kann. Wie könnte auch ein Außenstehender verstehen, was er und seine Geschwister durchleben mussten.

    Die Mooregeschwister sind mir einfach unglaublich ans Herz gewachsen. Ihr Umgang miteinander ist so liebevoll und voller Vertrauen und Zusammenhalt.
    Sehr interessant sind auch die, durch ihre tierischen Seiten, geprägten Verhaltensmuster und Neckereien.
    So spürt die tierische Seite wohl am stärksten die Anziehung zum anderen Geschlecht, ehe der menschliche Teil auch nur zu begreifen scheint das hier Liebe im Spiel ist.

    Die Gefahr von ConPharm droht hinter jeder Ecke und ist gerade in diesem Teil so bedrohlich nah! Natürlich taucht auch ein alter Bekannter der Geschwister auf, den alle wohl lieber im Wald verscharren würden, der ihnen jedoch aus unerfindlichen Gründen nichts Böses will.
    Gerade Canys Mut ihm so die Stirn zu bieten hat mich unglaublich stolz auf diese einst so verschüchterte Wölfin gemacht.
    Mit ihrer Aktion zum Ende hat sie mich wahnsinnig beeindruckt! Auch wurden Details von ConPharm deutlich, die mir das Blut in den Adern gefrieren lassen. Wie Scott und die Mooregeschwister im abschließenden Band damit umgehen lässt mich jetzt schon rätseln!!!


    Euch erwartet ein spannender Band mit neuen Einblicken zu den Machenschaften von ConPharm, die euch wohl ebenso wütend wie mich zurücklassen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und man spürt deutlich ihre persönlichen Entwicklungen.

    Ursyn kann einem nur ans Herz wachsen. Ich habe meins ein wenig an diesen einfühlsamen Lockenkopf verloren.
    Es ist einfach wunderbar und interessant, wie er sich im Hause Moore einlebt und mit den neuen Eindrücken zurecht kommt. Auch ist es als Leser der Reihe sehr schön die Entwicklungen der anderen Geschwister auf diese Weise mitverfolgen zu können. Schon unglaublich, wie stark das Band der Geschwister gestrickt ist und sie nun Stück für Stück festsitzende Ängste gemeinsam bewältigen und sich der Gefahr stellen.

    Dem Finale fiebere ich nun gespannt entgegen! Ob es den Geschwistern gelingen wird, endlich wirklich frei leben zu können? Kann ConPharm aufgehalten werden? Und verliebt sich Cany in den Mann, der mir im Kopf rumgeistert? Es bleibt wahnsinnig spannend!

    Kommentare: 2
    Teilen
    Cover des Buches Abartige Geschichten - Baker Street (ISBN: B086GGCW6W)

    Bewertung zu "Abartige Geschichten - Baker Street" von Markus Lawo

    Abartige Geschichten - Baker Street
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich liebe es, wenn mir Geschichten beim lesen eine Gänsehaut bescheren! Abartige gute Unterhaltung!
    abartig gute Unterhaltung

    Ihr liebt es düster? Blutig? Habt ein Faible für Sherlock Holmes und die Baker Street? Jack the Ripper? Dann seid ihr hier genau richtig!

    Diese Anthologie bietet wirklich delikate Häppchen. Ich habe es so genossen die verschiedenen Charaktere und ihre Geschichten zu ergründen. Jede Geschichte hat ihren ganz besonderen Reiz. Definitiv nix für Zartbesaitete. Aber wenn ihr gern die dunkelsten Abgründe der Seele kennenlernen wollt – ist dies euer Buch!

    Den ein oder anderen Autor/in werde ich mir nun definitiv genauer anschauen. Alle Beteiligten haben es wirklich sehr gut verstanden mit ihren Kurzgeschichten eine düstere, packende Stimmung aufzubauen. Ihr wisst schon, man hat das Gefühl gleich wird’s richtig schlimm und dann boom.

    Diese Anthologie habe ich bestimmt nicht zum letzten mal gelesen. Ich mag diesen kleinen Nervenkitzel, der dir eine wohlige Gänsehaut beschert und die Extreme. Wie dieser Nervenkitzel auch noch erotisch sein kann, hat Nici Hope mit „Ebene Null“ eindrucksvoll bewiesen. Klar eine meine Favoriten unter den Kurzgeschichten. Aber auch Ralf Kors „221A“ war richtig gut!

    Eine schöne Idee sind auch die Songtitel zu Beginn der einzelnen Geschichten, die eine klasse Stimmung beim Lesen aufbauen.

    Ich bin froh, dass bereits eine weitere Anthologie erschienen ist. „Asylum“ wird definitiv bei mir einziehen. Ich bin schon sehr gespannt, welche verborgenen Abgründe mich hier erwarten.

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Katzenseele: Das Highborn-Projekt (ISBN: B07X9KRLC1)

    Bewertung zu "Katzenseele: Das Highborn-Projekt" von Melissa Ratsch

    Katzenseele: Das Highborn-Projekt
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Fortsetzung meiner liebsten Reihen. Unglaublich authentische Charaktere und eine packende Story, die mich nicht loslässt!
    sehr gelungene Fortsetzung

    Diese Reihe lässt mich einfach nicht los. Auch der dritte Teil des Highborn – Projekts konnte mich gleich wieder ab der ersten Seite abholen.

    Felina hat von all den Geschwistern wohl die schlimmsten Erfahrungen in den Laboren von ConFarm durchleben müssen, was ihrem unbändigen Temperament geschuldet ist. Wie ihre Geschwister hat sie sich geschworen nie wieder lebend in diese Hölle zurückzukehren. Das sie dies auch todernst meint muss Tierarzt Vincent miterleben, welcher den verletzten Puma verarztet. Er ist vollkommen geschockt vom Verhalten des Pumas und dessen menschlichen Zügen. Als dann auch noch ihre Blutsverwandten auftauchen, zweifelt er gründlich an seinem Verstand. Dann wandelt sich der Puma auch noch in Felina und sein Leben gerät aus den Fugen.

    Melissa Ratsch versteht es sehr gut ihre Charaktere vielschichtig und authentisch zu formen. Felina ist eine starke Kämpferin mit eigenem Willen und einer großer Portion Misstrauen in die Menschen und auch in ihrer Schwester, welche sie hier kennenlernt, macht sie es alles andere als leicht.

    Da sich die Charaktere durch die Vorgängerbände schon so vertraut angefühlt haben, war ich gleich voll drinnen. Die Story ist wieder spannend geschildert du voller Emotionen, die sich nach und nach entladen.

    Es tut so gut, Felina im Schutz ihrer Geschwister zu wissen und Stück für Stück mitzuerleben, wie sich Vertrauen auch in kleinen Gesten aufbaut. Felina vertraut Vincent, ihr innerer Puma ist ganz verzaubert. Für sie ein absolut neues und beängstigendes Gefühl, das sie erst nur schwer zulassen kann. Dieser Konflikt mit dem inneren Tier gefällt mir an der Reihe im allgemeinen besonders gut. Instinkt oder Verstand?

    Doch über der neu gewonnenen Freiheit legt sich ein schwarzer Schatten, denn ConFarm hat ihr ein schreckliches Abschiedsgeschenk hinterlassen.

    Es beginnt ein gefährlicher Versuch sie zu retten, ohne zu wissen ob sie es überhaupt schaffen oder die Zeit ihnen vorher durch die Finger rinnt.

    Hier treffen wir auch wieder auf einen alten Bekannten, der die Geschwister immer im Blick hält. Ein sehr interessanter Nebencharakter, über den ich so meine eigene Theorie habe. Ich bin gespannt inwiefern sich diese im vierten Band bewahrheiten.

    Definitiv einer meiner liebsten Reihen. Die Charaktere entwickeln sich ständig weiter und es wird nie langweilig. Die Verbindung der Geschwister ist wundervoll beschrieben, so wohl die menschliche, wie auch die tierische Seite. Einfach so interessante Charaktere und die ständige Gefahr entdeckt zu werden ist so greifbar.

    Und dieses Ende!!!! Noch vier Wochen bis Band vier erscheint und ich bin so neugierig! Es bleibt interessant, wie sich für die Geschwister alles entwickelt und ich bin gespannt, wie Melissa die Reihe enden lassen wird. Optionen gäbe es zahlreiche. Ich bin sicher, die Autorin wird mich auch hier nochmal ordentlich überraschen

     

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Um mich herum stehen bekannte Gesichter (ISBN: 9783981996128)

    Bewertung zu "Um mich herum stehen bekannte Gesichter" von Marc Kemper

    Um mich herum stehen bekannte Gesichter
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unvergleichliches Leseerlebnis!
    unvergleichlich

    Wow. Dieses kleine Geschichte wiegt so schwer!

    Es ist unglaublich, wie es Marc Kemper gelingt seinen Lesern ein so umfassendes und verdammt gut recherchiertes Bild einer psychischen Erkrankung näher zu bringen.

    Ich weiß gar nicht so recht, wie ich dieses Leseerlebnis beschreiben soll, denn ich habe das Gefühl mit meinen Worten nicht mal ansatzweise meinen Emotionen und dem Buch gerecht zu werden.

    Wie der Klappentext ja schon vornweg nimmt, verändert ein schrecklicher Autounfall Camillas Leben und mit einem unverhofften Jobangebot sieht sie ihre Chance auf einen Neubeginn oder vielleicht der Flucht. Doch diese steht unter keinem guten Stern.

    Ich bin beindruckt von Camillas Überlebenswillen, mit dem man zu Anfang der Geschichte so gar nicht gerechnet hat. Schon ihre Art mit dem Absturz an sich umzugehen hat mich beeindruckt. Ganz nebenbei erfährt der Leser ein paar interessante Fakten und Theorien, welche vom Autor sehr gut recherchiert worden.

    In der russischen Tundra beginnt ein Kampf ums Überleben. Hierbei gewährt uns Camilla auch immer wieder ein paar Einblicke in ihre schwierige Kindheit, welche mich sehr berührt hat. Durch diese Rückblende sehen wir ihre Mitstreiter aus dem Flugzeug mit ganz neuen Augen, dennoch hat mich das Ende noch einmal weiter überraschen können.

    Ganz geschickt übt der Autor in dieser Geschichte auch Kritik an unserer Gesellschaft ohne das es aufdringlich wirkt. Eher sehen wir ein paar Dinge klarer und werden zum nachdenken angeregt.

    Ein Buch, welches ich sicherlich noch einmal lesen werde, auch wenn mir der Ausgang  nun bekannt ist. Und definitiv eines, welches ich sehr oft weiterempfehlen werde! Es hat mich sprachlos zurückgelassen, zwischendrin so wahnsinnig emotional berührt, wie lang kein anderes Buch mehr.

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Noen Manor (ISBN: 9789925331741)

    Bewertung zu "Noen Manor" von Nicole Knoblauch

    Noen Manor
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wundervolle Geschichte um sehr heikle Themen. Absolut authentisch und erschreckend aktuell.
    Wunderbar emotional und authentisch

    Mit Noen Manor hat Nicole Knoblauch einen tollen Roman erschaffen, der nicht nur das Herz berührt, sondern auch zum Nachdenken anregt. In Noen Manor kommt besonders ein, leider immer noch aktuelles, Thema auf den Tisch – Rassismus.

    Melina und David kommen sprichwörtlich aus komplett verschiedenen Welten. Während in Forsthorn alle Uyato frei leben und als Krieger des Königs angesehen sind werden sie in Davids Heimat Zadura versklavt.

    In Melinas Adern fließt Uyatoblut, auch wenn man es ihr rein äußerlich nicht ansieht. In Zadura angekommen muss sich sehr zurückhalten, um nicht zu sehr mit den Haussklaven zu agieren. So selbstverständlich es für sie ist, so verpönt ist es in ihrem neuen Heim. Hier ist man stolz auf seinen Stand, berechnend und duldet keine Abweichungen vor der Norm. Gerade gegenüber den Uyato sind sie gnadenlos und unerbittlich.

    David lebt in einem Zwiespalt. Nach der Norm zu leben, welche die Gesellschaft von ihm verlangt oder sich dagegen zu erheben. Er hegt ein recht freundschaftliches Verhältnis zu den Uyatosklaven seines Anwesens, aber tritt nicht für sie ein. Seit seiner Kindheit liegen Schatten auf seinem Geist.

    Noen Manor ist ein gutes Beispiel dafür, wie Rassismus ausarten kann. Welch grausame, erniedrigende Facetten er offen legt. Als Leser erhofft man sich eine drastische Änderung dieser Regeln, doch weiß auch wie unrealistisch diese erscheinen würden. Melina ist diesem völlig willenlos ausgeliefert und findet nur bei den Uyato Verständnis und vor allem eine Ausbildung ihrer besonderen Kräfte. Denn sie hatte keine Ahnung, wozu sie fähig sein könnte.

    Auch das Frauenbild dieser Zeit lässt zu wünschen übrig und ich finde es bewundernswert, wie sich Melina über so manche Norm hinwegsetzt und schlussendlich für sich einsteht.

    Die Geschichte von Melina und David hat mich sehr berührt. Die anziehenden Gefühle, welche sie langsam beide zulassen und wie dann die Gesellschaft und Intrigen ihren Einfluss auf dieses zarte Pflänzchen nimmt. Ich habe mit Melina gelitten, wollte David schütteln und der Gesellschaft den Mittelfinger zeigen! Sehr emotional, aufwühlend und doch mit der stetigen Hoffnung im Hinterkopf, das es vielleicht irgendeinen Ausweg gibt.

    Das Volk der Uyato und ihre Fähigkeiten fand ich sehr interessant. Ihre ganzen Traditionen und besonderen Begabungen haben mich fasziniert. Sehr deutlich wurde auch geschildert, wie uns die Vorgaben und Normen der Gesellschaft an die Grenzen bringen können und es dem Menschen sehr schwer macht seinen Geist frei zu entfalten, bei all den Widrigkeiten und Ausgrenzung die damit verbunden sein können! Wirklich ganz beeindruckend und so authentisch.

    Lasst euch auf diesen Roman ein und bildet euch ein eigenes Bild darüber, wie die Gesellschaft und Rassismus uns Schaden können und wie wichtig es ist dagegen aufzubegehren!

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden (ISBN: 9783736311824)

    Bewertung zu "Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden" von T. M. Frazier

    Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Suchtfaktor T.M.Frazier

    In einem Rutsch verschlungen und am Ende gedacht „What the fu..!“

    Ich habe ja schon die King- Reihe der Autorin geliebt und war somit auch sehr neugierig auf diese neue Triologie „Bedlam Brotherhood“. Dementsprechend bin ich mit einer gewissen Erwartungshaltung herangegangen und was soll ich euch sagen – sie wurden übertroffen!

    T.M.Frazier gelingt es wieder perfekt ganz besondere Charaktere zu erschaffen und unsere Gefühlswelten ins Wanken zu bringen! Ich war schnell drin im Lesefluss und bereits bei der ersten Begenung von Emma und Tristan spürt man, wie sie beider Leben verändern wird. Besonders Emmas Schicksal hat mich sehr getroffen.

    Viele Jahre später, Grim (Tristan) hat nie aufgegeben nach ihr zur suchen, stehen sie plötzlich wieder gegenüber und auch, wenn sie sich nicht sofort erkennen, ist da diese unglaubliche Spannung zwischen ihnen.

    Doch das Schicksal könnte es nicht schlechter mit ihnen meinen, denn sie befinden sich im drohenden Bandenkrieg auf unterschiedlichen Seiten.

    Die einzellnen Verknüpfungen und Gepflogenheiten der Banden fand ich mega interessant. Hier spürte man deutlich , wer die Autoritätsperson war und die Fäden zog, wie die eigenen Moralvorstellungen auseinander gehen und wie kalt sie agieren. Diese Einblicke habe ich sehr genossen und gerade bei Grims Familie war das Vertrauen und der Zusammenhalt so greifbar, die Ehre ein Teil davon zu sein so selbstverständlich dargelgt.

    Sehr gut ausgearbeitete Chraktere reißen uns emotional mit und lassen uns keinen Luft, die Geschehnisse zu verarbeiten, da ein Ereignis das nächste jagt und über allem die Glocke der Vergänglichkeit schwebt. Diese Liebe kann einfach nicht gut gehen, oder doch?

    Besonders ein ganz kurzer Plausch mit Bear aus der King Reihe hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert, vielleicht trifft man ihn auch in den Folgebänden wieder? Ich wäre happy!

    Aber auch so ist eine fesselnde Geschichte, deren Ende mich kurz sprachlos zurückließ. Zu gern würde ich gleich mit Band 2 beginnen, doch da müssen wir uns noch ein bisschen gedulden…

    Wenn euch eine gewisse Brutalität, wie man sie in solchen Bandenkriegen unweigerlich findet, nicht stört, ist dies eine wunderbar berührende Geschichte! T.M.Frazier hat es einfach drauf ihre Leser zu fesseln und unvergleichliche Charaktere zu erschaffen, welche uns auch nach dem Lesen der letzten Seite nicht loslassen.

    Kommentare: 1
    Teilen
    Cover des Buches Sheltered in blue: Wenn Erinnerungen lähmen (ISBN: B07Y39BT3K)

    Bewertung zu "Sheltered in blue: Wenn Erinnerungen lähmen" von Svea Lundberg

    Sheltered in blue: Wenn Erinnerungen lähmen
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wieder eine sehr mitreißende, emotionale Geschichte mit interessantem Blick hinter die Kulissen! Absolut empfehlenswert.
    Amazing!!!!!

    Oh mein Gott, es war wieder sooooo gut!

    Diese Autorin versteht es einen emotional mitzureißen wie kaum eine andere. Ich bin mehr als begeistert von ihrer ganz besonderen Art uns am Gefühlsleben ihrer Protagonisten teilhaben zu lassen.

    An dieser Reihe gefällt mir auch sehr der Einblick in bestimmte Sondereinheiten der Polizei. Hierbei spürt man deutlich die gute Recherche, sie zeigt uns so die enorme Verantwortung der Polizisten und wie wichtig es ist immer voll bei der Sache zu sein. Vertrauen entscheidet in solchen Spezialeinheiten nicht nur über das Gelingen eines Einsatzes, sondern mitunter auch über ein Menschenleben.

    Die Truppe wächst zusammen und da ist es natürlich für alle schwer jemanden bei einem Einsatz zu verlieren. Für Jan, der mehr als nur ein guter Freund des verstorbenen war, ist es besonders schwer. Doch niemand ahnt, wie nah sich die beiden wirklich standen und wie sehr er sich quält.

    Kadir ist der Neue. Im Team fühlt er sich gut aufgenommen. Nur Jan verunsichert ihn mit seiner teils verschlossenen, distanzierten Art. Durch einen Zufall kommen sie sich auch privat in die Quere und Kadir kommt schnell dahinter das bei Jan etwas nicht stimmt. Er merkt aber auch das er ihm Zeit lassen muss.

    Das passt Jan natürlich alles nicht so Recht. Nicht nur das Kadir Wunden in ihm aufreißt, er reizt ihn auch sexuell und das ist für ihn mehr als verwirrend, hat er sich doch geschworen nie wieder mit einem Mann etwas anzufangen. Schon gar nicht einem Kollegen...

    Eine mitreißende, emotional aufwühlende Geschichte, die mich sehr bewegt hat. Wer die Autorin noch nicht kennen sollte und nix gegen homosexuelle  Konstellationen hat, dem sei geraten sie sich genauer anzuschauen! Ich führ meinen Teil werde mir nach und nach alle ihre Bücher aneignen!

    Selbstverständlich spielt auch ein bisschen Erotik hier eine Rolle. Doch nie wirkt es fehlplatziert oder erzwungen. Man spürt die deutliche Anziehung der Charaktere, die aufgeladene Spannung, das Verlangen nach dem anderen. Da wird einem schon ein bisschen wärmer! :)

    Ihre Charaktere sind so vielschichtig, haben ihre Ecken und Kanten und sind dabei so liebenswert! Ihre Geschichten wirken faszinierend real und greifbar, das es einem kaum vorkommt als lese man eine "erfundene" Geschichte. Absolute Empfehlung!

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Homerun for love (ISBN: 9783492502986)

    Bewertung zu "Homerun for love" von Nicole Knoblauch

    Homerun for love
    moni_lovesvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wundervoll gefühlvoller Roman mit viel Tiefe und Charakteren, welche einem nur ans Herz wachsen können!
    wundervoll gefühlvoll

    Wieder einmal ein gefühlvoller Roman aus der Read!Sport!Love! Reihe.

    Durch einen lustigen Zufall bekommt Imogen das Angebot Desmond Holden's Ruf aufzupolieren, indem sie seine Freundin mimt. Durch gutes zureden ihrer besten Freundin Lauren willigt sie schließlich ein, das Geld könnte sie sehr gut für ihr Studium gebrauchen.

    Wieder erwarten verhält sich Desmond ihr gegenüber auch gar nicht so, wie sie es durch all die Berichte über ihn geglaubt hatte. Irgendwie ist der draufgängerische Partyhengst, der gern mal über die Stränge schlägt, nicht mit dem Desmond vereinbar, mit dem sie ihre Zeit verbringt.

    Die beiden kommen sich schnell näher und entwickeln ein Gespür für einander, eine Vertrautheit welche nur durch Desmond's Geheimnis gefährdet scheint. Denn wie soll Imogen ihm vollständig vertrauen, wenn die Presse ihn bei ständigen Eskapaden erwischt und seine Ausreden sehr dünn und ausweichend sind?

    Ich mochte die Geschichte um Desmond und Imogen sehr. Die interessanten Nebencharaktere ergänzen die Geschichte perfekt und machen auch neugierig auf ihre Sicht der Dinge. Wäre doch zu schön in Zukunft etwas mehr über sie zu lesen liebe Nicole.

    Im ganzen Verlauf der Geschichte ist die innerliche Zerissenheit auf beiden Seiten deutlich spürbar. Desmond's Geheimnis wiegt schwer und scheint ihn nun langsam auch total auszubrennen. Es ist der Wahnsinn, welch eine große Erwartungshaltung und Verantwortung er in seinem Alter so selbstverständlich aufgebürdet bekam und es dabei scheinbar gleichgültig erscheint, ob er dadurch seinen Traum vom Baseball verlieren könnte.

    Ich war sehr erleichtert, als er selbst begriffen hat, so geht es nicht weiter, sonst verliert er sich. Wie die Autorin diese Wende herbeigeführt hat, hat mir gut gefallen. Es ist keine schnelle Verbesserung, eher ein sehr langer Weg. Und es gibt Abhängigkeiten, die ebenso schwer wiegen wie manche Sucht. Welche sehr tief im Denken verankert sind und schmerzliche Konsequenzen nach sich ziehen können.

    Imogen ist eine starke Frau und vielleicht gibt sie Desmond gerade durch ihre direkte Art auch den Tritt, den er gebrauchen konnte. Auch wenn es sie verletzt, weiß sie doch nicht was hinter seinem handeln steckt und kann sich nur schwer einen Reim darauf machen, warum er so grundverschieden handelt. Ihre beste Freundin Lauren hatte da unbewusst von Anfang an das richtige Gespür, ohne es klar benennen zu können.

    Lasst euch mitreißen von diesem gefühlvoll, emotionalen Roman über eine Liebe, die beiden Seiten trotz Widerstände sehr viel persönliche Stärke verleiht. Und erhascht einen Einblick ins Leben eines Baseballstars, das alles andere als perfekt ist. Denn Geld allein verscheucht auch die Geister der Vergangenheit nicht.

    Kommentare: 1
    Teilen

    Über mich

    "There is nothing either good or bad, but thinking makes it so." Hamlet

    Lieblingsgenres

    Romane, Krimis und Thriller, Fantasy, Science-Fiction, Erotische Literatur, Historische Romane, Klassiker

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks