oberhuukeksi

  • Mitglied seit 26.11.2013
  • 3 Freunde
  • 247 Bücher
  • 147 Rezensionen
  • 247 Bewertungen (Ø 3.87)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne109
  • 4 Sterne58
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne20
  • 1 Stern20
  • Sortieren:
    Cover des Buches Das Mädchen, das Geschichten fängt (ISBN: 9783453410336)

    Bewertung zu "Das Mädchen, das Geschichten fängt" von Victoria Schwab

    Das Mädchen, das Geschichten fängt
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    I don't wanna be the one that's left behind

    Mit dem Hintergrund des Umzugs der Bishops und deren Vergangenheit und dem Verlust finde ich die Familie gut gestaltet. Ausgebaute Charakterzüge, unterschiedlicher Umgang mit dem Tod. Doch jener wird nicht zu sehr ins Szene gesetzt, sondern bekommt genau die richtige Portion Aufmerksamkeit und Achtung zugeschrieben. Das ist Frau Schwab gut gelungen. Ebenso positiv möchte ich die Beziehung zwischen Opa und Enkelin hervorheben. Es war schön die Passagen aus deren gemeinsamer Vergangenheit zu lesen. Doch sobald wir zu Macs Job und dem Fangen der Chroniken springen, wird es langweilig. Gute Thematik und viel Potential liegen vor uns, was leider nicht ausgeschöpft wurde. Ich bin überzeugt, dass es insgesamt an Spannung fehlt. Wir können hier eine Welle an Klischees vorfinden, eine Handlung, die vorausschaubar ist. Schade. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe? (ISBN: 9783551583253)

    Bewertung zu "Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe?" von Torsten Wohlleben

    Kann ich bitte löschen, was ich gerade gesagt habe?
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    Old Scars/Future Hearts

    Leider nicht so witzig, wie ich erhofft habe. Die Selbstironie des Protagonisten macht jenen zwar sympathisch, dennoch wollten Charme und Funken nicht zu mir überspringen. Ich musste zwei Mal lachen, doch das war es dann auch schon. Der Jugendslang ging mir hier nebenbei leider auch zu sehr auf die Nerven. Ich kam nicht drum herum mich sogar ein bisschen dafür zu schämen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Blinde Vögel (ISBN: 9783499259807)

    Bewertung zu "Blinde Vögel" von Ursula Poznanski

    Blinde Vögel
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    Bomb In A Birdcage

    Erneut bewies Ursula Poznanski mit Teil II der Krimireihe für mich ihr Talent und die eigene Stärke in dem, was sie tut. Das war nun das vierte Buch, was ich von ihr lese und ich konnte bisher wirklich noch nie etwas Schlechtes über die Werke sagen. Trotz weiterer mangelnder Krimierfahrung stufe ich 'Blinde Vögel' als einen sehr Guten ein. Soziale Netzwerke werden in die Ermittlungen mit einbezogen, sind hier sogar von Bedeutung. Für mich konnte ich hier eine Besserung des Spannungsbogens beobachten, weswegen 'Fünf' hiermit von seinem Nachfolger ausgestochen wurde. Es steckte auch mehr dahinter und das nicht nur gefühlt. Hierbei drehte sich alles nicht 'nur' um einen gut geplanten Mord eines abgedrehten Täters, nein. Die Geschichte und wahre Tatsachen spielten hierbei eine ganz entscheidende Rolle.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hope Forever (ISBN: 9783423716062)

    Bewertung zu "Hope Forever" von Colleen Hoover

    Hope Forever
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    'Cuz I don't recognize the Person I behold

    * * * ACHTUNG SPOILER * * *

    Mit diesem Buch wurde ich mit zwei Thematiken erschlagen, mit denen ich absolut nicht gerechnet habe. Colleen hat mich wieder mal erwischt, genauso wie mit ihrer Geschichte um Lake und Will. Wenn ich mir jetzt noch die Widmung der Autorin am Anfang ihrer Geschichte vornehme, wird mir doppelt anders zumute. Doch gleichzeitig gibt es auch Punkte, die ich absurd und widersprüchlich fand.

    Doch von vorne. Wenn man sich mit dem Inhalt des Buches beschäftigt und den Klappentext liest, glaubt man ehrlicher Weise nicht daran, dass man hier eine Geschichte mit all zu großem Inhalt vorfindet. Alles klingt nach einer 0815 Geschichte. Colleen Hoover besitzt einen außergewöhnlichen Schreibstil, weswegen man sagen kann: Okay, ich lese es trotzdem. Es könnte schön werden. Man kann sagen in der ersten Hälfte des Buches passiert wirklich nichts Spannendes. Ich habe mich tatsächlich gefragt, ob denn noch eine Welt neben Sky und Holder existiert und ob sie mit ihrem Zoff auch mal fertig werden. Am Anfang fand ich das ziemlich schlimm und nervig, doch wenn ich jetzt an ihr gemeinsames Wochenende denke, so finde ich die gemeinsamen Tage unglaublich toll geschrieben. Daraus lässt schließen, dass das Buch zu lange brauch, um richtig in Fahrt zu kommen. Und dann passiert alles ganz plötzlich. Die Geschehnisse überhäufen sich und ich vermag es mir kaum zu beurteilen, doch ich glaube, dass das kein normaler Mensch so verarbeiten kann und handhaben würde wie es dort passiert ist.

    Es wir, oder gibt schon??, einen zweiten Teil hierzu, welcher aus Holder Sicht geschrieben ist. Nettes Extra, aber letztendlich ist es völlig unnötig. Man hätte lieber zwei Erzählperspektiven für ein Buch wählen soll. Jetzt bekommt man nur viel zu viele Wiederholungen zu lesen. Ich hätte hier eher eine Variante mit einer Fortsetzung gewählt, ähnlich wie bei Lake und Will, in der man erfährt, was aus Dean und Sky geworden ist und wie sie das Erlebte verarbeiten.

    Mein Fazit lautet ganz klar, dass es sich hier um eine 50/50 Geschichte mit zwei Seiten von einer Medaille handelt. Klar, man behandelt hier wichtige Themen. Doch die werden so zusammen gepresst und wirken irgendwie auch unrealistisch und für ihre fünf Minuten zu dramatisch. Es war einfach zu viel vom Ganzen. Für diese Geschichte mit diesen Themen hätte Mrs. Hoover mehr Seiten bzw. Bände gebraucht.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Eleanor & Park (ISBN: 9783446247406)

    Bewertung zu "Eleanor & Park" von Rainbow Rowell

    Eleanor & Park
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    Lost In The Echo

    * * * ACHTUNG SPOILER * * *

    Dieses Buch bricht mir ein bisschen das Herz und hinterlässt in mir gleichzeitig ein Gefühl der Zufriedenheit, Ruhe, Entspannung, aber auch der Zugehörigkeit, wie eine Geschichte selten schafft.

    Womit fange ich an? Vielleicht mit der Alltäglichkeit und Wahrheit, die man hier vorfinden kann. Absichtlich stelle ich die Liebesgeschichte an sich erstmal hinten an, obwohl sie hier natürlich das Hauptthema und sozusagen Eleanors Weg in die Freiheit ist. Aber nun gut, besagte Protagonistin ist alles andere als perfekt, weder sie selbst, ihre Familie, noch ihr Leben an sich. Die Teenagerin ist für mich ein Beweis dafür, dass auch die nicht vorhandene Perfektion liebenswert ist. Misshandlungen in der eigenen Familie sind, leider, keine Seltenheit. Sie leidet mit ihrer Mum, den Geschwistern, aber vor allen Dingen mit sich selbst. Auch die Hänseleien in der Schule gehören heutzutage leider schon zum traurigen Alltag eines Schülers, bzw. Kindes an sich. Ist man ein kleines bisschen anders, kann mit gewissen Dingen nicht mithalten, wird man ausgestoßen und bekommt Aufmerksamkeit der anderen Sorte.

    Doch auch Park hat Probleme. Sie werden in dem Buch zwar nur angeschnitten und stehen im Gegensatz zu Eleanors im Hintergrund, doch auch seine finde ich erwähnenswert. Wie soll ich es umschreiben? Er ist als ältester Sohn für seinen Vater ‚nicht Manns genug‘. Die Sache eskaliert, als er beginnt Eyeliner zu tragen. Wieso können Eltern nicht einfach glücklich sein, wenn ihre Kinder gesund und auch selbst zufrieden sind?

    Ach ja, und hierzu noch ein kleines Nachwort: Was ist schon Perfektion? Liegt jene nicht auch im Auge des Betrachters? Auch diese Fragen finde ich für das Buch sehr passend.


    Die Entwicklung der Liebesgeschichte finde ich einfach großartig. Hier wird deutlich aufgezeigt, wie schnell sich Vorurteile wandeln können. 

    Oh, und ganz wichtig ist jener Randomfact: Wie toll ist es bitte, dass die Musik hier so eine tolle Nebenrolle spielt? Die Geschichte spielt in nicht in der heutigen Zeit, so dass hier Bands und Musiker erwähnt werden, die manch einer evtl. Leider, nicht mal mehr kennt. Beispielsweise bei der Erwähnung von Little Richards ‚Tutti Frutti‘ hatte ich direkt die Melodie des Songs im Kopf. Vielleicht war das für viele ein Kulturschock, doch bei mir war direkt das Gegenteil der Fall. Richtige, alte Kopfhörer, Kassetten, welche man einfach am Radio überspielen konnte, man zurückspulen musste, um eine gewisse Stelle ein weiteres Mal zu hören. Es war einfach großartig.


    Rainbow Rowells Schreibstil ist einfach toll. Ich habe ihn schon bei ‚Fangirl‘ genießen dürfen. Die kurze, knackige Art. Die Wechsel der Perspektiven. Wie erst nach und nach alles aufgedeckt und man nicht sofort mit Informationen zugeschüttet wird.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Cool Girls can't die (ISBN: 9783522503938)

    Bewertung zu "Cool Girls can't die" von Anna Schneider

    Cool Girls can't die
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    He's A Pirate

    Durch den Klappentext habe ich mir wesentlich mehr Spannung versprochen, doch leider bleibt dieses Buch für mich eine Enttäuschung. Ein zu wichtiges Thema wird, in meinen Augen, zu plump und oberflächlich an den Mann gebracht. Die Charaktere strotzen nur so vor Oberflächlichkeit, sind auch ein bisschen furchtbar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Gone - Verloren (ISBN: 9783473583959)

    Bewertung zu "Gone - Verloren" von Michael Grant

    Gone - Verloren
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    So sehr (nicht) dabei

    Die Idee klang zu gut um wahr zu sein, doch leider leider kann ich mit dem Buch/dieser Reihe nichts anfangen. Der Funke wollte hier einfach nicht überspringen und ich konnte an die bisher erlebte Begeisterung anderer nicht anknüpfen. Natürlich habe ich mir die Frage nach dem Warum gestellt, konnte jedoch keine richtige Antwort darauf finden. Ich schätze, dass die ganzen Charaktere einfach grundsätzlich einen Tick zu jung sind. Mir fällt es schwer mich in sie hinein zu versetzen bzw. es gelingt mir überhaupt nicht. Ihre Entscheidungen und Handlungen sind für mich nicht nachvollziehbar, womöglich teilweise auch zu hart. Alles war ein bisschen zu abgedreht und auch unlogisch. Keine Ahnung. Letztendlich kam einfach kein Spaß auf. Sorry. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Blind Walk (ISBN: 9783649617495)

    Bewertung zu "Blind Walk" von Patricia Schröder

    Blind Walk
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    Monsters in the Closet

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    willkommen bei Saeculum Klappe die 2.. Das Original stammt aus Ursula Poznanski's Feder. Und hier, mit Blind Walk, können wir mit der ersten Hälfte der Geschichte einen sehr guten, ähm, schelchten, Abklatsch vorfinden. Der Prozedur folgt eine Aneinanderreihung merkwürdiger Ereignisse, Stimmungsschwankungen, angeblichem, schrecklichen Verrat und Liebeskummer, ehe sich die weibliche Hauptdame in ihrem neuen 'Aggregatzustand' direkt neu verliebt. Das Ganze wird durch die Bank weg von unsympathischen und nervigen Charakteren begleitet, die einen leider nicht in Ruhe lassen und sich in regelmäßigen Abständen ankeifen.
    Schade, dass das wichtige, und eigentliche Thema des Buches, nämlich die Organspende, nicht wirklich gebührend aufgegriffen wurde. Hier wurde meinerseits definitiv mehr erhofft.

    Mit freundlichen Grüßen


    oberhuukeksi

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zertrennlich (ISBN: 9783839001523)

    Bewertung zu "Zertrennlich" von Saskia Sarginson

    Zertrennlich
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    A Hero Loses Everyday

    Dieses Drama um zwei eineiige Zwillingsschwestern fand ich sehr packend und fesselnd. Schon allein der Schreibstil und die Aufteilung in die zwei verschiedenen Perspektiven, gepaart mit den Zeitsprüngen in Vergangenheit und Gegenwart. Irgendwie passt alles zusammen. Auch die Atmosphäre, die hier vermittelt wird. Ich bin kein Experte, doch mir erweckt sich der Eindruck, als ob die Autorin genau weiß, von was sie im Bezug auf Violas Krankheit schreibt. Nur ein kleines Manko habe ich anzumerken: Das Ende aus Isoltes Sicht fand ich irgendwie ein wenig abgehakt und ist zu plötzlich fertig. Dort weckte sich in mir der Eindruck, dass etwas fehlt. Doch dieser Punkt ist so winzig, darüber kann ich durch den vorherigen, positiven, Gesamteindruck, hinwegsehen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Lieder eines Sommers (ISBN: 9783551582805)

    Bewertung zu "Lieder eines Sommers" von Cath Crowley

    Lieder eines Sommers
    oberhuukeksivor 5 Jahren
    Hometown Glory

    Manchmal gibt es Bücher, Filme, Orte und Musik, wo man gar nicht beschreiben kann, wieso man sie eigentlich mag. Genauso geht es mir gerade mit diesem Buch. Die hier aufgezeigte Geschichte aus der Perspektive zweier Jugendlicher hat etwas Harmonisches. Gleichzeitig zeigt sie auf, dass im Leben nicht immer alles glatt, normal oder nach Plan verläuft. Doch man kann Dinge gerade biegen, schon alleine, wenn man darüber spricht. Man kann einen, oder auch zwei, Schritte nach vorne gehen, etwas in die Hand nehmen und verändern, zum Besseren machen. Und genau darum geht es in diesem Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • 10.06.1988

    Lieblingsgenres

    Kinderbücher, Science-Fiction, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy, Humor, Comics

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks