pinkdinoprincess

  • Mitglied seit 24.06.2020
  • 3 Freunde
  • 90 Bücher
  • 11 Rezensionen
  • 11 Bewertungen (Ø 4.36)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Kings and Queens of England and Scotland (ISBN: 9780756688936)

    Bewertung zu "Kings and Queens of England and Scotland" von Plantagenet Somerset Fry

    Kings and Queens of England and Scotland
    pinkdinoprincessvor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Das Buch hält, was es verspricht. Ein guter Überblick mit Zeittafeln und Stammbäumen, die das Verständnis erleichtern.
    Erfüllt seinen Zweck.

    Dieses Buch tut genau das, was es soll.

    Aufgebaut ist es in Kapiteln, die jeweils einem Herrscherhaus entsprechen. Mit fortschreitender Seitenzahl nähert es sich der Gegenwart immer weiter an.

    Das schottische Königshaus bildet einen Einschub in der Mitte.

    Manche (eher unwichtige) Könige werden zusammengefasst, die meisten jedoch einzeln behandelt. Jede Seite beinhaltet ein Bild, einen kurzen Text, eine kurze Zusammenfassung der Lebensdaten sowie eine größere Zeittafel mit wichtigen Ereignissen während der Herrschaftsperiode der betreffenden Person.

    Am Anfang jedes Kapitels steht ein Stammbaum, der das Verständnis wesentlich erleichtert.

    Ich empfehle das Buch definitiv für einen groben Überblick über die Geschichte des britischen Königshauses. Sollte man sich über eine bestimmte Periode genauer belesen wollen, ist jedoch weiterführende Literatur vonnöten. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hitze (ISBN: 9783036958286)

    Bewertung zu "Hitze" von Victor Jestin

    Hitze
    pinkdinoprincessvor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Der Titel "Hitze" beschreibt die Geschichte haargenau. Das Ende ist abrupt, das hat aber irgendwie seinen ganz eigenen Charme.
    Der Titel passt perfekt.

    Kein anderer Titel hätte diese Geschichte so auf den Punkt bringen können. 

    Der Protagonist spürt die Hitze sowohl in seiner Umgebung als auch innerlich auf viele verschiedene Arten.

    Die Handlung findet in einem Zeitrahmen von anderthalb Tagen statt. Innerhalb dieser Tage prasseln viele Eindrücken auf den Protagonisten ein, der manche besser und manche schlechter verarbeitet. Manchmal fragt man sich, wie solche Gedankengänge entstehen können, doch denke ich, dass unter den gegebenen Bedingungen Vieles möglich ist. 

    Themen sind u.a. Suizid, das erste Mal, Freundschaft und Homosexualität.

    Ich muss zugeben, dass das Ende sehr abrupt ist und einige Fragen offen lässt. Irgendwie hat das aber seinen ganz eigenen Charme.

    Dieses Buch hätte definitiv das Potential dazu, in der Schule gelesen zu werden. Es lässt viele Möglichkeiten zu Interpretation und Analyse offen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Ruf der rosa Delfine (ISBN: 9783959102940)

    Bewertung zu "Der Ruf der rosa Delfine" von Sy Montgomery

    Der Ruf der rosa Delfine
    pinkdinoprincessvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Schon interessant, es geht halt nur nicht oft um die Delfine. Wer sich für Mythen und Sagen des Amazonas interessiert, ist hier glücklich.
    Mehr oder weniger am Thema vorbei

    Ich habe mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, da ich gehofft hatte, mehr über die Flussdelfine zu erfahren.

    Leider wurde diese Hoffnung enttäuscht.

    Das Buch an sich ist nicht schlecht, es beinhaltet jedoch hauptsächlich Mythen und Sagen aus dem Amazonasgebiet sowie Erläuterungen zu Geschichte und Kultur.

    Um die Delfine geht es eher selten und wer denkt, man würde wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse aus dieser Literatur ziehen, wird diese leider nicht vorfinden. Meist wird eher einfach die Tatsache geschildert, dass die Delfine gesichtet wurden.

    Einige genannte "Fakten" können auf den Leser irreführend wirken. Ebenso sind einige Methoden der Autorin deutlich fragwürdig.

    Positiv muss ich anmerken, dass mir ein Kapitel sehr gut gefallen hat. Dort wurde eine grobe evolutionäre Geschichte der Wale geschildert - damit erhält man eigentlich immer meine Aufmerksamkeit. 

    Ich denke, dass dieses Buch als Reisebericht realistischere Erwartungen beim Leser wecken würde, denn um Wissenschaft (insbesondere Biologie) geht es hier kaum. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Nur noch ein bisschen Glück (ISBN: 9783864931505)

    Bewertung zu "Nur noch ein bisschen Glück" von Simona Ahrnstedt

    Nur noch ein bisschen Glück
    pinkdinoprincessvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne Liebesgeschichte mit vielen erotischen Momenten und gesellschaftsrelevanten Themen.
    Viel Erotik, viele Themen!

    Dieses Buch hat mich wirklich in seinen Bann gezogen.

    Der Schreibstil ist recht locker, was für mich am Anfang ungewohnt war, sich im Verlauf der Geschichte aber als atmosphärisch erwiesen hat.

    Über die Handlung hinweg stehen immer wieder zahlreiche gesellschaftsrelevante Themen im Mittelpunkt, derunter Feminismus, Rassismus, Homophobie, Mobbing, der Verlust einer geliebten Person, Ehebruch, Vergebung etc.

    Wer prickelnde erotische Momente liebt, kommt hier definitiv nicht zu kurz. Bei wem das nicht der Fall ist, der wird eventuell an einigen Stellen genervt sein, an denen sie in großer Zahl auftreten.

    Obwohl ich über die Geschichte hinweg wirklich mitgefiebert habe, hat mir das Ende leider nicht gefallen. Stella gibt ihren großen Wunsch nun doch irgendwie wieder auf, während Thor gar keinen Abstrich machen muss. Die Sache mit Stellas Vater kam mir ohnehin zu kurz.

    Alles in allem eine wirklich schöne Lektüre für den Sommer mit traumhaftem Cover!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Spying on Whales (ISBN: 9780008244477)

    Bewertung zu "Spying on Whales" von Nick Pyenson

    Spying on Whales
    pinkdinoprincessvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Eine äußerst interessante Lektüre, die sowohl die Evolution der Wale als auch rezente Arten und ihre Populationen behandelt.
    Ein Must-Read für aufstrebende Meeres- und Paläobiologen!

    Mir hat dieses Werk wirklich ausgesprochen gut gefallen. 

    Mein persönliches Highlight war der Stammbaum im Anhang. Ich muss zugeben, eine kleine Schwäche für Stammbäume zu haben.

    Im Allgemeinen ist für das bessere Verständnis wahrscheinlich ein wenig Hintergrundwissen in Biologie hilfreich, der Leistungskurs im Abitur sollte in diesem Zusammenhang jedoch ausreichen.

    Der Autor hat das Buch in drei grobe Abschnitte gegliedert: Past, Present und Future.

    Während sich der Abschnitt "Past" hauptsächlich mit paläontologischen Fragestellungen beschäftigt und auch einen interessanten Einblick in diverse Erlebnisse des Autors bietet, behandelt der Abschnitt "Present" eher aktuelle Forschungen an rezenten Arten, u.a. im Zusammenhang mit dem kommerziellen Walfang.

    Anfangs befürchtete ich, dass der abschließende dritte Teil "Future" versuchen würde, die Evolution voraussagen. Dies ist jedoch nicht der Fall, er zeigt viel eher die Populationsentwicklung ausgewählter Arten in den letzten 150 Jahren auf und erklärt im Generellen und Speziellen, wie es zu Aussterbeereignissen kommt und wann diese wahrscheinlicher für eine Art sind.

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut, ein Buch zu lesen, welches Paläontologie und Meeresbiologie auf diese Weise verbindet. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Unter Korallen und Haien (ISBN: B0000BJ4IF)

    Bewertung zu "Unter Korallen und Haien" von Hans Hass

    Unter Korallen und Haien
    pinkdinoprincessvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Ein eindrucksvolles Zeugnis seiner Zeit. Jede Seite versprüht Abenteuerlust.
    Hans Hass macht uns seine Reise greifbar

    Ich habe dieses schöne Buch - in meinem Fall eine Originalausgabe von 1941 und ein mir teures Erbstück - schon lang im Regal zu stehen, es aber heute erst wirklich gelesen und das in einem Zug.

    Es ist kaum zu glauben, dass Hans Hass uns hier mit 2 seiner Studienfreunde im zarten Alter von 21 Jahren mit auf die Reise in die Karibik nimmt.

    Als Pioniere ihrer Zeit entstehen so die ersten Aufnahmen von lebenden Haien in freier Wildbahn.

    Gewiss sind bestimmte Ansichten, Vorgehensweisen und Bezeichnungen heute so nicht mehr gebräuchlich, aber dies lässt uns nur umso mehr den Zeitgeist spüren.

    Aber auch das Leben an sich macht Eindruck auf den Leser. Während ihres Aufenthaltes erklären England und Frankreich Deutschland den Krieg und die Freunde haben Not, wieder nach Hause zu gelangen.

    Als Biologie-Studentin an eben jener Universität, an der auch Hans Hass (Jahre nach der Erstveröffentlichung dieses Buches) seinen Abschluss machen sollte ist all dies umso ergreifender für mich. Jede Seite macht Lust auf ein Abenteuer! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499291395)

    Bewertung zu "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben
    pinkdinoprincessvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: So ganz anders als sein Vorgänger, aber auf seine eigene Art vollkommen.
    Anders, aber schön.

    Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages verschlungen, nachdem ich mich an den beiden Vortagen auf den Re-Read von "Ein ganzes halbes Jahr" gestürzt habe. Der Eindruck beider Teile ist also noch sehr präsent in meinem Kopf und so denke ich, über eine gute Grundlage für einen Vergleich zu verfügen.

    Ich dachte beim Lesen eine ganze Weile, dass das Buch mich vielleicht mehr überzeugen würde, wenn es allein stehen würde, eben weil ich es die ganze Zeit mit "Ein ganzes halbes Jahr" vergleichen musste. Die Geschichte war wirklich gut, der Schreibstil sowieso, aber es erfüllte mich nicht mit der Einzigartigkeit der Geschichte von Will und Lou.

    Bis es mich auf einmal wie der Blitz traf und die Tränen flossen. Und ab diesem Moment wusste ich, dass es auch gar nicht dieses Kriterium erfüllen musste. Dieses Werk ist für sich ebenso vollkommen, wie es sein Vorgänger gewesen war, aber eben auf seine ganz eigene Art und Weise. Und das ist gut so.

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut, wieder auf bekannte Figuren zu treffen und deren weitere Entwicklung mitzuverfolgen, ebenso wie es ein paar neue Gesichter gab. Und jedes einzelne von ihnen hatte seine Berechtigung.

    Eine schöne, aber unerwartete Fortsetzung.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499266720)

    Bewertung zu "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr
    pinkdinoprincessvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Auch beim zweiten Mal Lesen kein Stück weniger herzzerreißend.
    Jede einzelne Träne wert

    Ich habe dieses Buch nach ein paar Jahren nun zum zweiten Mal gelesen und es innerhalb von 2 Tagen verschlungen.


    Der aufgebaute Spannungsbogen erscheint wie aus dem Lehrbuch, nahezu perfekt.


    Auch beim zweiten Mal Lesen hat es mir auf so viele Arten das Herz gebrochen und es wieder zusammengeflickt. Es war jede einzelne Träne wert, die ich dabei vergossen habe.


    Grob gesagt werden zwei wichtige Hauptthemen behandelt: Sterbehilfe und die große Frage, was man aus seinem Leben machen kann (oder sollte). Nebenbei (oder besser gesagt mittendrin) gibt es zudem ganz große Gefühle. Einfach ergreifend. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Civilization of Carnivores: Die Herrschaft der Dinosaurier (ISBN: B08B5G3XNG)

    Bewertung zu "Civilization of Carnivores: Die Herrschaft der Dinosaurier" von Marcel Kuiper

    Civilization of Carnivores: Die Herrschaft der Dinosaurier
    pinkdinoprincessvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine unterhaltsame Dystopie, die zum Nachdenken anregt. Es sind noch kleine Fehler auszubessern und einigen Figuren mangelt es an Tiefe.
    Emotionales Auf und Ab, interessantes Konzept

    Zuallerest muss ich sagen, dass es sich beim Lesen für mich wie ein emotionales Auf und Ab angefühlt hat.


    Es wechselten sich Belustigung oder sogar packende Spannung mit Passagen ab, in denen ich mir ab und an eine überraschende Wendung oder sogar das Ende herbeisehnte.


    Positiv muss ich anmerken, dass das Konzept dieser Dystopie durchaus interessant ist. Man ekelt sich förmlich beim Lesen einiger Stellen, um dann festzustellen, dass diese "moderne Zivilisation" in manchen Aspekten vielleicht doch nicht so weit von unserer entfernt liegt. So ist hier doch durchaus gelungene Gesellschaftskritik verübt worden.


    Leider fehlte mir bei einigen Figuren die emotionale Tiefe oder Hintergrundgeschichte. Beispielsweise erfährt der/die Lesende wenig über die tieferen Beweggründe der Antagonisten.


    Auch wird an manchen Stellen eine wirklich starke Zeitraffung vorgenommen, was sich so anfühlt, als würden große (eventuell wichtige) Passagen übersprungen werden. Teilweise fliegen die Ereignisse förmlich an einem vorbei, bevor man sich ihrer wirklich bewusst ist.


    Abschließend möchte ich noch auf etwas aufmerksam machen, das den meisten Lesern/Leserinnen wahrscheinlich gar nicht auffällt, mir allerdings  (als in diesem Bereich tätige Studentin) im Gedächtnis geblieben ist. Der Autor hat sich wirklich bemüht, einen evolutionären Zusammenhang zu erstellen und bestimmte Veränderungen zu erklären, schließlich sind zum Zeitpunkt der Erzählung bereits über 60 Millionen Jahre seit dem Ende der Kreidezeit vergangen. Jedoch kann dies nicht bestimmte Eigenschaften der äußeren Systematik verändern.


    So wurde an einer Stelle ein Mosasaurier als "Wasser-Dinosaurier" bezeichnet, was so nicht ganz richtig ist. Bei Mosasauriern handelt es sich um Schuppenkriechtiere, die eher nur entfernt mit den Dinosauriern verwandt sind. Ich würde mich zur Korrektur über die kleine Abänderung zu "Wasser-Saurier" sehr freuen.


    Das Buch würde ich Lesern/Leserinnen empfehlen, die an einer Mischung aus Science Fiction und Fantasy interessiert sind ab und an beim Lesen auch gern mal schmunzeln.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Cover des Buches Unsere Vögel (ISBN: 9783548377698)

    Bewertung zu "Unsere Vögel" von Peter Berthold

    Unsere Vögel
    pinkdinoprincessvor einem Monat
    Kurzmeinung: Schöne Anregung zum Vogelschutz, sehr einfach geschrieben. An manchen Stellen eventuell unpassende Anmerkungen.
    Nette Einführung in die Grundlagen des Vogelschutzes

    Dieses Buch habe ich ursprünglich als Geschenk für meinen Vater (einen Hobby-Ornithologen) gekauft. Ihm hat es überaus gut gefallen und so habe ich es jetzt auch gelesen.

    Zuallererst muss ich sagen, dass der Schreibstil betont einfach erscheint. Das gefällt mir persönlich nicht so gut, ist aber wahrscheinlich zielführend, um eine möglichst große Masse an Lesern zu erreichen.

    Der Aufbau des Buches sowie die Reihenfolge der Kapitel ist logisch und steigert sich vom Allgemeinen zum Speziellen.

    Es werden einige Anregungen gegeben, um auch im Privaten und als Einzelperson zum Erhalt der Biodiversität (und somit der Artenvielfalt) beizutragen. 

    Unpassend empfand ich an manchen Stellen Kommentare zur Flüchtlingspolitik, deren Sinn mir in diesem Zusammenhang rätselhaft erscheint.

    Alles in allem ein empfehlenswertes Buch zum Einstieg in die Thematik Hobby-Ornithologie und Artenschutz.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Hallo zusammen! Ich bin Saskia, 20 und aus Brandenburg. Ich lese am liebsten historische Romane, Biographien, wissenschaftliche Literatur und ab und an auch Romantik. Ansonsten mag ich meinen Garten, Handarbeit und Kleider. ♥

    Lieblingsgenres

    Biografien, Sachbücher, Klassiker, Liebesromane, Romane, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks