readingkoalas

  • Mitglied seit 07.05.2020
  • 24 Bücher
  • 24 Rezensionen
  • 24 Bewertungen (Ø 4)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Repeat This Love (ISBN: 9783736312890)

    Bewertung zu "Repeat This Love" von Kylie Scott

    Repeat This Love
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Viel besser wie erwartet!
    Viel besser wie erwartet!

    *als Rezensionsexemplar gekennzeichnet*

     

    Ich habe bei diesem Buch nicht viel erwartet, was daran liegen könnte, dass ich selber noch nichts von der Autorin gelesen und auch recht wenig von ihr gehört hatte. Umso mehr war ich am Ende überrascht!

    Ich fand die Thematik mit der Amnesie der Protagonistin hoch interessant. Als Leser konnte man mit dem selben Wissen über die Charaktere, ihr Leben und dem Setting wie Clementine starten – nämlich mit nichts. Es war im Bezug auf ihr vergangenes Leben besonders spannend, warum sie sich von einem scheinbar perfekten Mann getrennt hat und weshalb und unter welchen Umständen ihr Unfall passiert ist.

    Dennoch ging es hier vordergründig um die Liebesgeschichte. Genauso wie Clementine erforschte man nach und nach ihre vergangene Beziehung und entdeckte die tollen Seiten von Ed. Zu Beginn war er ziemlich schroff und mürrisch. Doch so sehr man ihn dafür verurteilen wollte, desto weniger konnte man das tun. Denn letztlich waren die Hintergründe seines Verhaltens vollkommen unbekannt. Es war letztlich genauso, wie wenn man eine Person das erste Mal trifft und etwas über diese Person erfahren möchte. Man fing bei Null an und erkundete die Gedanken und Verhaltensweisen der Person Stück für Stück.

    Neben der eigentlichen Liebesgeschichte ließ mich auch nie die Frage nach dem Ursprung des Überfalls auf Clem los. In der Geschichte wurden ab und zu immer wieder mal kleinere Hinweise und Geschehnisse eingestreut, die einem diesen Aspekt der Geschichte nicht vergessen ließen. Und das machte meiner Meinung nach eine ganz besondere Note in diesem Buch aus. Das Ende war für mich auch absolut überraschend. 

    Letztlich empfand ich „Repeat This Love“ als außerordentlich einzigartig, weil es auf vielen Ebenen neue Zugänge zu der Geschichte bot. Es konfrontierte den Leser einerseits mit dem Gewohnten und Erwarteten, wie man es aus anderen New Adult Romanen kennt, andererseits aber auch mit vollkommen neuen Blickwinkeln und Thematiken. Es war überraschend gut und absolut überzeugend.

     

    Ich gebe „Repeat This Love“ 4,5 von 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Grischa - Goldene Flammen (ISBN: 9783551582850)

    Bewertung zu "Grischa - Goldene Flammen" von Leigh Bardugo

    Grischa - Goldene Flammen
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Das Potenzial ist definitiv da, nur leider wurde es nicht richtig ausgeschöpft
    Das Potenzial ist definitiv da, nur leider wurde es nicht richtig ausgeschöpft

    Dafür, dass viele Leute von dieser Reihe und der Geschichte geschwärmt haben, war ich doch ziemlich enttäuscht. Die Idee an für sich ist absolut super, denn die Grischa und das ganze Land Ravka scheint höchst interessant und spannend zu sein. Leider gelang die Umsetzung nicht wirklich. Meiner Meinung nach wurden viele Aspekte im Bezug auf die Handlung, den Weltenbau und Ähnliches einfach viel zu schnell abgehandelt, sodass eine Bindung zu den Charakteren oder zu Ravka nicht möglich war. Während man all dies als viel zu schnell empfand, hatte man trotzdem stets das Gefühl, dass nichts passierte. Gerade in der Mitte des Buches schien nicht viel zu passieren. Unsere Protagonistin Alina erlebte einen Tag nach dem anderen, die sich auch nicht wirklich zu unterscheiden schienen. Aber auch dieser Aspekt der Geschichte schien in vielerlei Punkten widersprüchlich zu sein: Die Charakterentwicklung. Seiten über Seiten passierte nicht wirklich viel und die Haltung der Personen innerhalb der Geschichte schien stets gleich zu bleiben. Erst bei einer absoluten Ausnahmesituation erfolgte ganz plötzlich eine immense Entwicklung, die im Grunde genommen zum vorherige Charakterbild überhaupt nicht gepasst hat. Denn wo kam das auf einmal her? Wo war die Entwicklung? Wieso konnte sie das einfach so umsetzen? Vieles blieb komisch und undurchsichtig, da man an derartige Geschehnisse und Aktionen aufseiten mancher Charaktere zuvor gar nicht denken konnte. Es passte schlichtweg nicht ins Bild.

    Auch das Ende war sehr abrupt und überstürzt. Schlussendlich erhoffe ich mir dennoch viel von den Folgebänden, da die Welt grundsätzlich viel Potenzial hat. Man kann nur hoffen, dass dieses Potenzial bald auch wirklich genutzt wird.

     

    Grischa 1 bekommt von mir 3 von 5 Sterne.

     

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 3 (ISBN: 9783864256875)

    Bewertung zu "Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 3" von Gene Luen Yang

    Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 3
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Auch hier wieder: Für jeden Fan ein MUSS!
    Ein MUSS für jeden Fan, der vor allem Toph ins Herz geschlossen hat

    Nachdem mich Band 2 dieser Premiumreihe mit einem zufriedenstellenden Ende zurückgelassen hat, war ich höchst gespannt darauf, was mich im dritten Band erwarten würde.

    Besonders gefreut habe ich mich über die verstärkte Thematisierung von Toph, die in vielen Geschichten meiner Meinung nach oftmals zu kurz gekommen ist. Hier konnte man endlich ihrer Rolle gerecht werden. Ebenso die Frage, was am Ende der Serie mit ihren Eltern geschehen ist, wurde hier endlich beantwortet. Des Weiteren war es interessant und in gewisser Weise auch traurig, dass das Avatarteam nun um einiges älter dargestellt worden ist. Es stellte sich schon ein gewisses Nostalgie-Gefühl ein.

    Und alle diejenigen, die bereits „Die Legende von Korra“ kennen, werden sich bei dieser Geschichte besonders freuen. Denn durch die nebenbei erwähnten Informationen, die nur dieser Premiumband bietet, werden bereits einige Einblicke und Ideen für die Welt und die Zeit von Korra geliefert. Es war höchst interessant den Beginn von Entwicklungen zu betrachten, die die Welt viele Jahre später noch beeinflusst haben.

    Wieder einmal eine absolute Herzensempfehlung an jeden, der die Avatar-Welt liebt und sie nicht loslassen kann.

     

    Ich gebe dem dritten Premiumband von „Avatar. Der Herr der Elemente“ 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2 (ISBN: 9783864253713)

    Bewertung zu "Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2" von Gene Luen Yang

    Avatar – Der Herr der Elemente: Premium 2
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Endlich weiß man, was mit Zukos Mutter passiert ist!
    Endlich weiß man, was mit Zukos Mutter passiert ist!

    Endlich weiß ich, was mit Zukos Mutter passiert ist! Nachdem die Serie einen am Ende so ratlos zurückgelassen hat, wurde das Rätsel nun endlich gelöst. Für mich, als großer Fan der Avatar-Welt, war dieses Rätsel besonders spannend zu lösen und ich habe mich wahnsinnig über die Rückblicke in die Serie gefreut. Der Aufbau der Geschichte war extrem gut durchdacht, was die Kommentare in diesem Premiumband nur verdeutlicht haben. Außerdem gab es wieder einige Einbindungen in die Geschichte von Japan/Hawaii etc., was meiner Meinung nach super interessant war.

    Insgesamt verlief die Geschichte dennoch anders, als ich es erwartet habe. Es war spannend, gut durchdacht und auch emotional. Und auch hier wurde an die Moralvorstellung der Serie gedacht, indem verschiedenste wichtige Aspekte des Lebens, wie zum Beispiel Geschwisterliebe, thematisiert worden sind. Absolut lesenswert für jeden eingefleischten Fan, aber auch als Lektüre für Kinder.

     

    Ich gebe dem zweiten Premiumband von „Avatar. Der Herr der Elemente“ 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht (ISBN: 9783423762519)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Frost und Mondlicht
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Nicht so gut wie seine Vorgänger, aber dennoch absolut gelungen
    Nicht so gut wie seine Vorgänger, aber dennoch absolut gelungen

    Dieser Band war um einiges ruhiger wie seine Vorgänger. Da die letzten drei Teile für sich genommen eigentlich eine halbwegs abgeschlossene Geschichte darstellte, musste Band 4 mit neuen Ereignissen überzeugen. In gewisser Weise war die anfängliche Ruhe nach den spannungsgeladenen und teilweise schwer zu ertragenden Geschehnissen der letzten Teile ganz wohltuend, jedoch setzte meiner Meinung nach etwas zu spät die Spannung wieder ein. Einige Fragen, die nach Band 3 immer noch offen gestanden haben, wurden auch hier nicht beantwortet. 

    Das Ende dieses Bandes war sehr angenehm. Doch ohne den Cliffhänger, der in diesem Buch durch das erste Kapitel des kommenden fünften Bandes vorausgeschickt worden war, hätte ich mich hier mit einem zufriedenen Ende von dieser Welt verabschiedet. Doch nach diesem Ende wird ein fünfter Teil folgen, der hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lassen wird.

     

    Ich gebe Teil 4 der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ (ACOTAR) 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wieder einmal sehr gelungen!
    Wieder einmal sehr gelungen!

    Was für eine unglaubliche Story. Die Charakterentwicklungen, die Handlung, die Wendungen und das Setting. Wieder einmal konnte mich Sarah J. Maas komplett begeistern. Das Ende von Band 2 wurde auf die beste Art und Weise umgesetzt. Und auch die verschiedensten Liebesgeschichten, die neben dem großen Drama von Prythian existierten, wurden toll umgesetzt und in das Geschehen eingebaut. Auch wenn nicht alles davon bis zum Schluss aufgelöst wurde, so finde ich die Möglichkeit auch toll, dass ich mir meine eigene Fortsetzung dieser Story erfinden kann. Es ist einfach toll, wie man sich selbst nach Abschluss dieses Buches noch weiterhin mit Feyre und Rhys beschäftigt. Dieses Buch ist ein würdiger Abschluss einer grandiosen Geschichte und hält ebenfalls noch Potenzial für weitere Bände bereit. Die ganze Reihe ist definitiv ein Jahreshighlight!

     

    Ich gebe Teil 3 der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ (ACOTAR) 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)

    Bewertung zu "Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Die gelungenste Fortsetzung seit langem!
    Die gelungenste Fortsetzung seit langem!

    Wenn du das Gefühl hast, dass jegliche Verpflichtungen in deinem Leben nebensächlich werden, dann weißt du, dass du ein grandioses Buch liest!

    Band 2 von ACOTAR konnte (entgegen meiner Erwartungen) Band 1 nochmals übertreffen! Anfangs war ich gegenüber den Entwicklungen der Geschichte etwas skeptisch, aber es hat sich nach und nach herausgestellt, dass all dies absolut richtig war! Ich habe mitgefiebert, war verzweifelt, habe gelacht und großen Herzschmerz erlitten. Des Weiteren wurden mir noch mehr Charaktere vorgestellt, die ich nochmals absolut umwerfend fand. Jegliche Neuheiten haben meine Perspektive auf die Geschichte und Prythian wunderbar ergänzt. Das Ende hat mich regelrecht zerrissen. Ich kann und werde nicht warten, um diese Reihe weiterzulesen. Drei Worte: Lest. Diese. Reihe!

     

    Ich gebe Teil 2 der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ (ACOTAR) 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)

    Bewertung zu "Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein unglaublich spannender Auftakt zu einer potenziell sehr starken Reihe!
    Ein unglaublich starker Auftakt dieser Reihe!

    Die Einleitung in diese Welt kam mir zunächst etwas lang vor und ich fragte mich lange, in welche Richtung sich diese Geschichte wohl entwickeln würde. Die Charaktere und das Setting trösteten jedoch über diese Tatsache hinweg. Direkt zu Beginn konnte ich eine gute Verbindung zu Feyre aufbauen und erforschte mit ihr zusammen Prythian. Doch es stellte sich heraus, dass alles, was sich vor dem eigentlichen Drama abspielte, gut und notwendig gewesen ist. Ich hatte nie das Gefühl, dass sich etwas unnötig in die Länge ziehen würde. Denn erst nach dieser Einleitung, die einem die Welt und Charaktere auf so absolut beispielhafte Weise vorgestellt hat, konnte ich das Ausmaß der eigentlichen Thematik begreifen. Ab Mitte des Buches konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es war ein Spektakel und nahezu unvergleichlich, was mir da geboten wurde. Nicht nur im Bezug auf ein paar einzelne Charaktere, sondern auf das ganze Spektrum dieser Welt. Spannungsgeladen, emotional und vieles mehr. Klare Leseempfehlung!

     

    Ich gebe Teil 1 der Reihe „Das Reich der sieben Höfe“ (ACOTAR) 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches All Your Kisses (ISBN: 9783736312395)

    Bewertung zu "All Your Kisses" von Tillie Cole

    All Your Kisses
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Unglaublich emotional, allerdings hatte dieses Buch zu viele Parallelen zum Vorgängerroman "A Wish For Us"
    Unglaublich emotional, aber zu repetitiv

    *als Rezensionsexemplar gekennzeichnet*

     Nachdem ich bereits „A Wish For Us“ gelesen und ganz gut, jedoch nicht herausragend, gefunden habe, war ich auf das nächste Buch der Autorin äußerst gespannt. Ähnlich wie beim Vorgängerroman habe ich mir die vorangegangene Triggerwarnung nicht durchgelesen, um mich nicht spoilern zu lassen. Im Nachhinein wäre es vielleicht ratsam gewesen, weil ich mir dann eventuell nochmal überlegt hätte, ob ich das Buch lese- Denn bei solchen Büchern merke ich immer wieder, dass mir diese Thematiken nicht gefallen. Denn ich als Leserin vertrete die Position, dass ich Freude bei einem Buch und dem Leseprozess empfinden möchte und nicht nur tiefe Trauer und ein ständig bedrückendes Gefühl. Ich denke jedoch, dass da jeder seine eigene Meinung hat. 

    Zum Buch selber lässt sich sagen, dass die Autorin wieder einmal mit einer tollen Sprachgewandtheit punkten konnte. Gerade zu Anfang konnte sie mich unglaublich mitreißen und so konnte ich ziemlich schnell eine tiefere Zuneigung zu den Protagonisten entwickeln. Es gab sogar Phasen, in denen ich über einen längeren Zeitraum Tränen in den Augen hatte, was bei mir tatsächlich nicht wirklich häufig vorkommt. Doch so sehr ich den Anfang (auch wegen dem zeitlichen Aufbau der Geschichte) genossen habe, so sehr langweilte mich der Rest des Buches. Versteht mich bitte nicht falsch, es war toll geschrieben und die Charaktere waren wunderbar ausgearbeitet. Auch die Geschichte konnte einen tief bewegen, allerdings waren mir zu viele Parallelen zu „A Wish For Us“ gegeben.

    Zwischenzeitlich hatte ich wirklich das Gefühl erneut dieses Buch, anstatt „All Your Kisses“, in den Händen zu halten. Natürlich gebe ich zu, dass die Grundgeschichte eine andere war. Aber einzelne kleinere Aspekte wiederholten sich und wurden auf ziemlich ähnliche Weise behandelt und beschrieben. Wo war ich also? In Blossom Grove oder an der Jefferson Young University? Manchmal konnte ich es nicht mit Sicherheit sagen. 

    Das Ende war gut. Die Autorin konnte mich nochmals emotional mitreißen, sodass ich dieses Buch gut in Erinnerung behalten werde.

     

    Ich gebe „All Your Kisses“ 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)

    Bewertung zu "The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman" von Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman
    readingkoalasvor einem Monat
    Kurzmeinung: Absolut humorvoll und definitiv lesenswert!
    Absolut humvorvoll und definitiv lesenswert!

    „The Secret Bookclub“ ist nun schon häufiger bei Bookstagram und Co. Aufgetaucht und auch überwiegend sehr positiv bewertet worden. Der Klappentexte hat sich super lustig und originell angehört, weswegen ich mir unbedingt eine eigene Meinung zur Geschichte bilden musste.

    Tja und was soll ich sagen: Ich liebe es!

    Das Buch ließ nicht lange auf seine eigentliche Grundthematik warten und präsentierte mir sofort viele liebreizende Charaktere. Die Männer des Buchclubs waren so verschieden, aber passten dennoch perfekt zusammen. Gemeinsam haben sie eine tolle Gruppe dargestellt und haben dabei jede Szene humorvoll gestaltet. Dabei waren es oftmals kleinere Bemerkungen, die einem ein Lächeln auf die Lippen zauberten und man sich einfach nur dachte „Tja, Männer eben“. Vor allem die Einbindung einer anderweitigen Liebesgeschichte, von welcher sich die Männer inspirieren ließen, fand ich unglaublich toll und liebenswürdig. Durch die eingebauten Kapitel dieser auswärtigen Lektüre wurde einem ein erweiterter Blickwinkel auf die eigentliche Problematik des Hauptpärchen eröffnet und das Verständnis für den Grund dieses Buchclubs wuchs immer mehr. Diese Versuche, die Gedanken- und Gefühlswelt ihrer Frauen zu verstehen, war unglaublich witzig zu beobachten. Gleichzeitig war es aber auch absolut niedlich, weswegen man jeden einzelnen dieser Männer auf ihre eigene Weise ins Herz geschlossen hat. Es waren dabei jedoch recht viele Situationen, die dieses Buch meiner Meinung nach besonders lesenswert machten. Sie es der Bestand von Freunden bei Schwierigkeiten in einer Beziehung, die Zugehörigkeit und Einsatzbereitschaft für andere oder die Stärke des Erkennens seiner eigenen Fehler und Möglichkeiten. Vieles hat mich zu 100% von diesem Buch überzeugt.

    Alles in allem kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der einfach mal etwas zu lachen haben und sich von bemühenden Männern das Herz stellen lassen möchte. Ganz große Empfehlung!

    P.S.: Ich habe dieses Buch in weniger als 24 Stunden gelesen. Das heißt schon was!

     

    Ich gebe „The Secret Bookclub – Ein fast perfekter Liebesroman“ 5 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 12.01.2000

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Humor, Comics, Erotische Literatur, Science-Fiction, Sachbücher, Liebesromane, Romane, Gedichte und Dramen, Kinderbücher, Historische Romane, Jugendbücher

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks