S

saika84

  • Mitglied seit 09.09.2015
  • 5 Freunde
  • 286 Bücher
  • 272 Rezensionen
  • 286 Bewertungen (Ø 4.35)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne156
  • 4 Sterne86
  • 3 Sterne35
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Der Insasse9783426519448

    Bewertung zu "Der Insasse" von Sebastian Fitzek

    Der Insasse
    saika84vor 7 Monaten
    Der Insasse

    Klappentext:

    Um die Wahrheit zu finden,
    muss er seinen Verstand verlieren.
    DER INSASSE

    Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Berkhoff.
    Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah.
    Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt.
    Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben:
    Er muss selbst zum Insassen werden.

    Der Insasse ist ein Thriller von Sebastian Fitzek. Erschienen ist er im Droemer Knaur Verlag. Dies ist mal wieder ein sehr gelungener Thriller von Sebastian Fitzek. Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Das Buch war direkt von Anfang an fesselnd und ich konnte es erst aus der Hand legen als ich durch war. Die Spannung wird sehr gut aufgebaut und es bleibt bis zum Schluss undurchsichtig. Ich war von der Auflösung sehr überrascht, aber das schafft Herr Fitzek meistens. Dieses Buch ist ein absolutes muss für jeden Thriller Fan. 5 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Furchtlosen Fünf9783499000607

    Bewertung zu "Die Furchtlosen Fünf" von Anna McPartlin

    Die Furchtlosen Fünf
    saika84vor 9 Monaten
    Die furchtlosen fünf

    Im Jahr 1990 nimmt Irland zum ersten Mal an einer Fußballmeisterschaft teil. Das ganze Land ist im Fußballfieber. Die Freunde Jeremy, Johnny J., Sumo, Walker und die neu zur Clique dazugestoßene Charlie brauchen dringend Geld, um Johnny J.'s Mutter zu retten. Wie kommt man schneller an Geld als durch einen Raubüberfall. Also beschließen die fünf den Ausnahmezustand während eines Spiels auszunutzen, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Auch wenn ihre Beweggründe moralisch gesehen die richtigen sind, so ist das Handeln der furchtlosen fünf dennoch falsch.

    Die furchtlosen fünf tun das falsche aber richtig wurde von der Autorin Anna McPartlin geschrieben. Erschienen ist es im Rowohlt Verlag. Es handelt sich um ein Kinderbuch mit einer Altersempfehlung ab 10 Jahren. Das halte ich persönlich auch für angebracht. Mein Sohn ist erst 7. Eigentlich wollte ich es ihm vorlesen, aber nachdem ich es nun selbst gelesen habe, denke ich, damit warten wir besser noch ein paar Jahre. Es wäre von der Thematik für ihn doch noch zu anspruchsvoll. Mir persönlich hat das Buch gut gefallen. Es ist sehr gefühlvoll geschrieben, so wie ich es von Anna McPartlins Büchern gewohnt bin. Das ein oder andere Tränchen ist natürlich auch geflossen. Es ist schrecklich was Johnny J. in so jungen Jahren durchmachen muss. Seine Freunde würden alles für ihn tun, wie diese Geschichte zeigt. Das ist toll zu lesen. Auch wenn es das Falsche ist, was sie tun, so tun sie dies doch aus den richtigen Gründen. Ich gebe dem Buch vier Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Dem Abgrund so nah9783499290879

    Bewertung zu "Dem Abgrund so nah" von Jessica Koch

    Dem Abgrund so nah
    saika84vor einem Jahr
    Dem Abgrund so nah

    Nach einem schweren Schicksalsschlag verlässt Danny mit seiner Familie Amerika und zieht nach Deutschland, in die Heimat seiner Mutter. Statt dem erhofften Neuanfang wird es jedoch leider immer schlimmer. Dannys Mutter scheint zunehmend verrückt zu werden und sein Vater ertränkt seinen Kummer im Alkohol. Jeden Freitag kommt sein Vater nach der Kneipentour in Dannys Zimmer und zwingt ihn, Dinge zu tun, die keinem Kind jemals widerfahren sollten. Dannys Albtraum will einfach kein Ende nehmen, dabei wünscht er sich nichts mehr, als das, was selbstverständlich sein sollte ... die Liebe seiner Eltern.

    Dem Abgrund so nah, ist der zweite Band der Danny Trilogie von der Autorin Jessica Koch. In diesem Fall handelt es sich jedoch nicht um eine Fortsetzung, sondern der zweite Band liegt zeitlich deutlich vor dem ersten. Nachdem Jessica Koch in dem Horizont so nah, ihre gemeinsame Geschichte mit Danny erzählt, geht es in diesem Band um Dannys Kindheit. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch steckt voller Emotionen und hat mich, wie bereits der erste Band, sehr aufgewühlt zurückgelassen. So gerne würde man in das Geschehene eingreifen und Danny irgendwie helfen. Es ist erschreckend, wie wenig Menschen solche Situationen überhaupt bemerken, geschweige denn eingreifen. Dannys Geschichte hat mich sehr berührt und für viele Tränen gesorgt. Danke liebe Jessica, dass du Dannys Geschichte mit uns teilst. Ich muss unbedingt den dritten Band bald lesen. Natürlich bekommt auch dieser Band 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die letzte Witwe9783959673518

    Bewertung zu "Die letzte Witwe" von Karin Slaughter

    Die letzte Witwe
    saika84vor einem Jahr
    Die letzte Witwe

    Eigentlich wollten Sara und Will einen ruhigen Tag bei Saras Familie verbringen, doch in der Nähe kommt es zu zwei gewaltigen Explosionen. Die beiden machen sich sofort auf den Weg, um zu helfen. Unterwegs sehen sie allerdings zuerst einen Auffahrunfall und zögern nicht, sich um die Verletzten zu kümmern. Doch irgendwas stimmt bei diesem Unfall ganz und gar nicht. Zu spät erkennen die beiden, dass sie mitten in die Fänge einer Neonazi Gruppierung geraten sind. Will kann nur hilflos mitansehen, wie Sara verschleppt wird. Jetzt muss Will alles riskieren, um Sara zu retten und die Gruppierung zu stoppen.

    Die letzte Witwe wurde von der Autorin Karin Slaughter geschrieben und ist im Harper Collins Verlag erschienen. Dieser Band  ist mittlerweile der 7. der Georgia Reihe. Ich habe bislang alle Bände der Reihe gelesen und denke auch, dass man die ersten 6 Bände vorher gelesen haben sollte. Die einzelnen Fälle sind zwar in jedem Band abgeschlossen aber das Privatleben um Will Trent und Sara Linton entwickelt sich ständig weiter. Die meisten Charaktere habe ich im Laufe der Zeit sehr ins Herz geschlossen und finde es toll ihre weitere Entwicklung mit zu verfolgen. Man kann sich mittlerweile gut in sie hineinversetzen und leidet mit ihnen. Ich liebe diese Reihe, genau wie vorher die Grant County Reihe aus der wir Wills Freundin Sara Linton kennen. Dieser Band ist für Ermittler Will Trent sehr persönlich, denn seine Freundin Sara wird entführt. Der Thriller entwickelt sich rasant. Die Spannung wird gut aufgebaut und steigert sich im Verlauf der Geschichte weiter. In diesem Band hat die Autorin die Geschichte aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt, was bei den jeweiligen Charakteren zur gleichen Zeit passiert. Anfangs war ich etwas skeptisch, immer wieder die Geschehnisse der gleichen Uhrzeit aus den unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen aber ich muss sagen, das hat das ganze nur umso spannender gemacht. Das Buch fesselt einen und es ist kaum möglich, es aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist wie immer leicht und flüssig zu lesen. Für alle Fans der Reihe natürlich ein absolutes muss. Ich bin begeistert und gebe die vollen 5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Jagd auf die Bestie9783548291918

    Bewertung zu "Jagd auf die Bestie" von Chris Carter

    Jagd auf die Bestie
    saika84vor einem Jahr
    Jagd auf die Bestie

    Detective Robert Hunter arbeitet bei der UV Einheit des LAPD. In seiner Laufbahn hat er die schlimmsten Killer gejagt und verhaftet. Doch sein bislang schlimmster Fall, war der seines ehemaligen Studienkollegen Lucien Folter, der bis zu seiner Festnahme über 100 Menschen auf brutalste Art und Weise ermordet hat. Nun ist Lucien aus dem Gefängnis entkommen und hinterlässt eine Spur aus Blut und Leichen. Sein Ziel ist es, Rache an Hunter zu nehmen. Wird ihm dies gelingen oder schaffen es Hunter und sein Team, Lucien zu stoppen, ehe dieser weiter morden kann.


    Jagd auf die Bestie ist der 10. Band der Hunter und Garcia Reihe von Chris Carter. Erschienen ist das Buch im Ullstein Verlag. Der Schreibstil liest sich sehr angenehm und fesselnd, so wie ich das bei den Thrillern von Chris Carter gewohnt bin. Die Kapitel sind angenehm kurz. Eigentlich können die Bände dieser Reihe auch unabhängig voneinander gelesen werden. Bei diesem Band empfiehlt es sich jedoch, wenigstens den 6. Band zu kennen, denn dieser baut darauf auf. Der Täter war, wie bereits im 6. Band auch hier schon zu Beginn bekannt. Lucien Folter, der schlimmste Serienkiller in Hunters Laufbahn und sein ehemaliger Zimmergenosse auf der Uni, ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und will an Hunter Rache üben. Dieser Fall ist bislang Hunters persönlichster. Chris Carter hat uns mal wieder gute Einblicke in die Abgründe der menschlichen Psyche gegeben. Die Spannung wurde gut aufgebaut und es wurde nicht an grausamen Szenen gespart, die einem den Magen umdrehen. Für meinen Geschmack wieder ein gelungener Thriller, den man gelesen haben muss. Natürlich 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Über uns der Himmel, unter uns das Meer9783499267338

    Bewertung zu "Über uns der Himmel, unter uns das Meer" von Jojo Moyes

    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    saika84vor einem Jahr
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer

    Im Jahr 1946 bringt ein Flugzeugträger „Bräute“ von Australien nach England. Unter ihnen befindet sich die Krankenschwester Frances. Sie ist gemeinsam mit drei weiteren Frauen in einer Koje untergebracht. Während die anderen viel von sich erzählen, bleibt Frances eher verschlossen. Zu groß ist ihre Angst, dass jemand von ihrer Vergangenheit erfährt, vor der sie einfach nur fliehen will. In dem Marinesoldaten Henry Nicols, der jede Nacht vor ihrer Koje wache steht, scheint Frances einen Seelenverwandten gefunden zu haben. Doch wie es der Zufall so will, scheint Frances ihre Vergangenheit selbst auf hoher See einzuholen.

     

    Über uns der Himmel, unter uns das Meer wurde von der Autorin Jojo Moyes geschrieben. Erschienen ist der Roman im Rowohlt Verlag. Erzählt wird die Geschichte von unterschiedlichen Personen, die alle Passagiere auf dem Flugzeugträger Victoria sind, der viele Frauen von Australien nach England zu ihren Ehemännern bringen soll. Der Schreibstil liest sich soweit sehr angenehm. Leider war die Geschichte teilweise langatmig und hat nur so vor sich hingeplätschert. Ich habe mit den Charakteren nicht wirklich mitfühlen können. Das hemmte schon sehr das lesen. Vielleicht lag es daran, dass es nicht nur einen Protagonisten gab, der im Mittelpunkt der Geschichte stand, sondern gleich mehrere. Lt. Klappentext scheint Frances ja die Protagonistin gewesen zu sein, das habe ich während des Lesens jedoch nicht so empfunden. Das Buch war ganz ok, begeistern konnte es mich jedoch nicht. Ein ganzes halbes Jahr konnte mich da weitaus mehr überzeugen. Von mir leider nur 3 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das falsche Kind9783404178025

    Bewertung zu "Das falsche Kind" von Susi Fox

    Das falsche Kind
    saika84vor einem Jahr
    Das falsche Kind

    Sasha und Mark versuchen schon seit Jahren, ein Baby zu bekommen. Nach zwei Fehlgeburten scheint es nun endlich mit ihrem Wunschkind zu klappen. Im 8 Monat muss das Baby allerdings per Notkaiserschnitt geholt werden. Als Sasha aus der Narkose erwacht, will sie sofort zu ihrem Baby. Sie ist überrascht, dass ihr Baby laut der Krankenschwester ein Junge ist. Als Sasha ihr Baby das erste Mal sieht, ist sie sich sicher, dass das nicht ihr Baby ist. Doch niemand will ihr glauben, nicht mal ihr Mann Mark. Sasha setzt trotz aller Hindernissen alles daran, ihr Kind zu finden.

    Das falsche Kind wurde von der Autorin Susi Fox geschrieben. Erschienen ist der Thriller im Bastei Lübbe Verlag. Der Schreibstil liest sich flüssig und fesselnd. Erzählt wird die Geschichte in der Gegenwart von Sasha, einige Kapitel werden in der Vergangenheit von Mark erzählt. Diese Geschichte beschreibt den Albtraum einer jeden Mutter. Man erwacht aus der Narkose und ist sich sicher, dass das Kind nicht das eigene ist. Ich habe gesehen, dass dieses Buch einige nicht positive Bewertungen bekommen hat, kann dies aber für mich nicht nachvollziehen. Mich hat dieses Buch von der ersten Seite an gefesselt und mich bis zum Schluss nicht losgelassen. Ich habe mit Sasha mitgelitten. Von mir gibt es daher 5 Sterne. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss9783499275395

    Bewertung zu "Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss" von Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss
    saika84vor einem Jahr
    Redwood Love 2

    Flynn O'Grady betreibt gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis in Redwood. Da er von Geburt an taub ist, muss er sich bei seinen Untersuchungen auf andere Dinge verlassen als sein Gehör. Seine größte Hilfe, ist seine Assistentin und seit der Grundschule beste Freundin Gabby. Die beiden sind ein eingespieltes Team und um ihre Freundschaft nicht zu gefährden, unterdrückt Flynn die immer wieder aufkommenden Gefühle für Gabby. Als das Drachentrio der Stadt, Flynns Mutter und ihre zwei Schwestern anfangen, die beiden Verkuppeln zu wollen, kann Flynn seine Gefühle nicht länger leugnen.

    Redwood Love Es beginnt mit einem Kuss, ist der zweite Band der Redwood Reihe von Kelly Moran. Erschienen ist das Buch im Rowohlt Verlag /Kyss. Der Schreibstil liest sich sehr flüssig und vor allem gefühlvoll. Erzählt wird die Geschichte diesmal aus der Sicht von Flynn und Avery. Die beiden sind seit der Grundschule beste Freunde, und scheinen aus der Freundschaftsschiene, trotz vorhandener Gefühle füreinander, nicht raus zu kommen. Es ist toll, zu lesen, wie selbstverständlich Gabby von Kindheit an mit Flynns Taubheit umgegangen ist. Es zeigt, welch ein großes Herz sie hat. Ich habe die Bewohner von Redwood sehr ins Herz geschlossen. Sie sind sehr verschieden und jeder auf seine Weise einzigartig. Gabbys und Flynns Geschichte hat mir persönlich besser Gefallen als der erste Band. Auch hier war es zwar ein ewiges hin und her, was einen wirklich wahnsinnig machen kann, aber die beiden haben es einfach geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen. 4 Sterne gibt es von mir für den zweiten Band. Freue mich schon auf den dritten Band.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Goldwäsche9783959673747

    Bewertung zu "Goldwäsche" von Lee Child

    Goldwäsche
    saika84vor einem Jahr
    Goldwäsche

    In seinem neusten Fall soll Will Trent undercover auf der Militärbasis Fort Knox ermitteln. Es geht um einen Polizisten Mord, der über 20 Jahre zurückliegt. Beschatten soll er niemand Geringeren als Jack Reacher. Will ahnt nicht, welch unerwartete Wendung seine Ermittlung nehmen wird.

    Geldwäsche ist eine Kurzgeschichte von Karin Slaughter und Lee Child. Ich muss zugeben, ich hatte  am Anfang meine Probleme in die Geschichte rein zu kommen. Das z. B. hin und wieder von Wills Freundin die Rede war aber sie nie namentlich Sara genannt wurde, hat mich irgendwie etwas irritiert. Ich weiß nicht, welches Kapitel, von welchem Autor stammt, aber diese Kapitel fühlten sich für mich beim Lesen nicht nach Karin Slaughter an. Ich liebe ihre Bücher und habe alle anderen bereits verschlungen. Diese Kurzgeschichte war nicht schlecht aber es wurde halt viel Geschehen in wenig Text gepackt. Ich persönlich mag dann doch lieber die normalen Bücher von Karin Slaughter als die Kurzgeschichten. Die Spannung war definitiv da und die Geschichte auch aufgrund der Kürze ruckzuck gelesen. 4 Sterne von mir.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Totenkünstler9783548285399

    Bewertung zu "Totenkünstler" von Chris Carter

    Totenkünstler
    saika84vor einem Jahr
    Totenkünstler

    An seinem freien Tag wird Detective Robert Hunter an einen Tatort gerufen, der die Handschrift des abgrundtief Bösen trägt. Ein im Endstadium an Krebs erkrankter Staatsanwalt wurde ermordet. Das ganze Zimmer ist voller Blut und aus Teilen seines Körpers wurde eine undefinierbare Skulptur gefertigt. Warum wurde der Staatsanwalt, der sowieso nicht mehr lange zu Leben hatte ermordet und was will der Täter mit der Skulptur ausdrücken? Die Detectives Hunter und Garcia nehmen die Ermittlungen auf.


    Totenkünstler ist der 4. Fall um das Ermittlerduo Hunter und Gracia. Da die Fälle je Band abgeschlossen sind, kann man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen. So habe ich es zumindest gemacht und hatte keinerlei Probleme, in die Geschichte rein zu kommen. Hunter und Garcia habe ich im Laufe der Reihe sehr ins Herz geschlossen. Der Schreibstil lässt sich wie immer sehr gut lesen. Die Spannung ist von Anfang an da und wird im Verlauf des Buchs immer weiter gesteigert. Dieser Thriller hat mich von der ersten Seite an gefesselt und es war schwer, das Buch auch mal aus der Hand zu legen. Da gerade die brutalen Szenen sehr bildlich beschrieben werden, ist dieser Thriller nichts für schwache Nerven. Chris Carter hat immer neue und brutalere Einfälle, wie die Opfer umgebracht werden. Seine Bücher liefern immer einen guten Einblick in die Abgründe der menschlichen Psyche. Der vierte Band war genau wie die anderen 8 Bände, die ich bisher gelesen habe hoch spannend vom Anfang bis zum Ende und ein wahres Lesevergnügen. Jedoch war in diesem Band für mich persönlich die Auflösung am Ende etwas unschlüssig. Klar es ist immer alles möglich, dennoch Frage ich mich bei einigen Dingen, wie der am Ende aufgelöste Täter einiges des Beschriebenen geschafft haben soll. Ich will nicht spoilern, wer es gelesen hat, wird wissen, was ich meine. Für alle Chris Carter Fans natürlich ein "Muss". 4 Sterne gibt es für den vierten Band von mir. Ich hoffe auf viele weitere Thriller von Chris Carter.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich
    • 10.09.2015

    Lieblingsgenres

    Kinderbücher, Jugendbücher, Fantasy, Erotische Literatur, Liebesromane, Romane, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks