skiaddict7

  • Mitglied seit 06.08.2017
  • 18 Freunde
  • 235 Bücher
  • 154 Rezensionen
  • 170 Bewertungen (Ø 4.17)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne69
  • 4 Sterne70
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne7
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen (ISBN: 9783328601081)

    Bewertung zu "Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen" von Paolo Cognetti

    Gehen, ohne je den Gipfel zu besteigen
    skiaddict7vor 10 Tagen
    Ein großartiges Erlebnis

    "Bergbewohner - gab es die überhaupt noch? Gab es noch irgendwo authentische Berge, unberührt vom Kolonialismus der Stadt, unversehrt in ihrem Berg-Sein?"


    Zu seinem 40. Geburtstag beschließt Paolo Cognetti, nach Dolpo zu reisen, die entlegenste Region Nepals, unweit der tibetischen Grenze. Dort erhofft er, noch die unberührten Berge von einst zu finden, das „verlorene Tibet“. Mit zwei Freunden und einem nepalesischen Guide sowie einer Reihe von Trägern, einem Koch, Zelten und Maultieren macht er sich also auf den Weg. Der Plan ist einfach: sie wollen diese entlegene Region zu Fuß entdecken, ohne auf einen Gipfel zu steigen. Viele Jahre zuvor hat Peter Matthiessen die Region besucht, das Buch „Auf der Spur des Schneeleoparden“ entstammt dieser Reise. Der Weg umfasst mehrere Pässe bis 5500 Höhenmeter. Sehenswürdigkeiten der Strecke umfassen den Phoksundo-See, das Kloster Shey Gompa und den heiligen Kristallberg. Cognetti nimmt uns mit auf seine Reise – eine spirituelle Reise zurück zu sich selbst, auf der Suche nach Ruhe und dem Sinn des Lebens. 


    „Das Gehen reduzierte das Leben aufs Wesentliche, auf Essen, Schlaf, Begegnungen, Gedanken. (…)  Seit Wochen lebte ich von Reis, Linsen, Gemüse, manchmal auch von Eiern und Käse, von meinem Schneeleoparden, meinem Notizheft und von meinen Freunden. Mehr noch als darüber, dass man mit so wenig auskommen kann, staunte ich, dass ich gar kein Verlangen nach mehr hatte. Erst, wenn wir irgendwo Halt machten, kehrten die Bedürfnisse, Sehnsüchte und Ziele zurück – Löcher, die man stopfen möchte.“


    In groben Zügen erzählt Gognetti uns von seiner Reise durch den Himalaya. Zwischendurch eingestreut sind Gedanken zu den Bergen und der Einsamkeit. Immer wieder enthält das Buch auch seine Skizzen der Orte, die er unterwegs sieht. Da ich selbst auch schon im Himalaya trekken war, war das Buch für mich wie eine schöne Erinnerung, ein Weckruf. Ich habe selbst ähnliches erlebt, ohne dass ich es so schön zu Papier bringen hätte können. Das Buch ist kurzgehalten und teils sehr poetisch geschrieben. Für mich war es ein großartiges Leseerlebnis. Wer das „Gehen, ohne den Gipfel zu Besteigen“ auch schon erlebt hat wird dieses Buch mögen. Ich bin froh, dass Cognetti seine Reise mit uns teilt und kann dieses Buch nur weiterempfehlen.  

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Dirigentin (ISBN: 9783455009606)

    Bewertung zu "Die Dirigentin" von Maria Peters

    Die Dirigentin
    skiaddict7vor 16 Tagen
    Der Kampf um Gleichberechtigung

    New York City, 1926: Antonia Brico wächst in ärmlichen Zuständen auf. Täglich arbeitet sie zwei Jobs, als Schreibkraft und als Platzanweiserin im Konzerthaus. Für eine Freizeit bleibt nicht viel Zeit. Immerhin kommt sie im Konzerthaus mit Musik in Kontakt. Die Mutter ist lieblos, der Vater immer bei der Arbeit. Ihr großer Traum ist es, Dirigentin zu werden. Dass dieser Beruf typischerweise von Männern ausgeübt wird, ist ihr egal. Und so beginnt ein Kampf um Gleichberechtigung und Anerkennung der Leistung von Frauen.

    Das Buch ist mitreißend geschrieben. Es wird in 3 Perspektiven erzählt: Antonias eigener, ihrem guten Freund Robin und ihrer großen Liebe Frank. Es ist in einer einfachen Sprache gehalten, was mich eher an ein Drehbuch als an einen Roman erinnert hat. Zudem liegt der Fokus teilweise zu sehr auf Antonias Liebesbeziehung. Die Erzählung basiert locker auf dem wirklichen Leben von Antonia Brico, obwohl viele Details erfunden sind. Ich fand das Buch spannend zu lesen. Eine berührende Geschichte über eine starke und interessante Frau!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kostbare Tage (ISBN: 9783257071252)

    Bewertung zu "Kostbare Tage" von Kent Haruf

    Kostbare Tage
    skiaddict7vor 19 Tagen
    Was am Ende zählt

    "Dad" Lewis hat nur noch wenige Wochen zu leben. Er hat Krebs im Endstadium. Mit dieser Nachricht fahren seine Frau und er zurück in die Kleinstadt Holt auf den Colorado Plains. Tochter Lorraine wird informiert und kehrt nach Hause zurück, um bei den Eltern zu sein. Mit dem Sohn besteht schon jahrelang kein Kontakt mehr. Und so reflektiert "Dad" sein Leben: das Aufwachsen, das Kennenlernen der Liebe seines Lebens, seine Arbeit, seine Entscheidungen und Versäumnisse... Währenddessen zieht nebenan die achtjährige Alice ein, die ihre Mutter verloren hat und fortan mit ihrer Großmutter lebt. Ohne es zu merken, bringt sie neues Leben in die Kleinstadt und Lorraine und zwei alten, kinderlosen Frauen neue Lebensfreude. 


    Haruf schreibt in gewohnt ruhiger Manier über die wichtigsten Dinge im Leben. Am Ende sind es vor allem die Menschen in unserem Leben, die zählen. Haruf schafft es, den Leser mit seinem unaufgeregten und nüchternen Stil mitten ins Herz zu treffen. Ein kleines, ruhiges, und wichtiges Büchlein, welches ich mit vollem Herzen empfehle. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches In Ringelsocken aufs Dach der Welt (ISBN: 9783839226063)

    Bewertung zu "In Ringelsocken aufs Dach der Welt" von Julia E. Schultz

    In Ringelsocken aufs Dach der Welt
    skiaddict7vor 24 Tagen
    Spannendes Reisetagebuch

    Als Kind fand Julia Schultz wandern blöd. Auf einer Reise nach Peru in 2003 (mit 24 Jahren) findet sie jedoch die Leidenschaft für entfernte Länder und schließlich auch für hohe Berge. Mehr zufällig folgen in Nepal erste Erfahrungen mit großer Höhe. Schließlich hat sie zunehmends Lust auf neue Bergabenteuer. Es folgt der erste Fünftausender, der Kilimanjaro. Doch das soll nicht das Ende sein, immer träumt sie von neuen Zielen. Als sie Jahre später von der Explorers Grand Slam Challenge erfährt, hat sie 5 der 9 Ziele bereits erreicht. Anfangs ungläubig erreicht sie nacheinander die noch ausstehenden höchsten Punkte der Kontinente. Als letztes steht sie in 2017 am höchsten Punkt der Erde, dem Gipfel des Mount Everest.


    Julia Schultz erzählt sehr sympathisch und bodenständig ihre Geschichte: vom Mädchen von nebenan zufällig zur ersten Deutschen, die die Explorers Grand Slam Challenge meistert. Das Buch ist wie ein Reisetagebuch aufgebaut und basiert wohl auch auf ihren Tagebüchern. Immer wieder sind bunte Fotos von den verschiedenen Destinationen eingestreut. Ich fand das Buch sehr interessant zu lesen und bin richtig in die Welt dieser Gipfel eingetaucht. Ich finde es erstaunlich, wie Frau Schultz es (anfangs) ohne Erfahrung mit Hilfe von Bergführern schafft, diese Challenge zu meistern. Was nicht heißen soll, dass sie selbst nichts beigetragen hat, ich bewundere Frau Schultz sehr und muss sagen, Hut ab! Als Dermatologin fand ich die vielen Sonnenbrände auf der Strecke jedoch angsterregend und muss sagen: bitte gehen Sie regelmäßig zum Hautarzt! Insgesamt ein spannendes Buch, das zum Träumen einlädt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches HOLIDAY Reisebuch: Hiergeblieben! – 55 fantastische Reiseziele in Deutschland (ISBN: 9783834231215)

    Bewertung zu "HOLIDAY Reisebuch: Hiergeblieben! – 55 fantastische Reiseziele in Deutschland" von Jens van Rooij

    HOLIDAY Reisebuch: Hiergeblieben! – 55 fantastische Reiseziele in Deutschland
    skiaddict7vor einem Monat
    Ein origineller Reiseführer

    In "Hiergeblieben!" stellt der Autor fünfundfünfzig Reiseziele in ganz Deutschland vor. Originell ist dabei die Präsentation: ein Wahrzeichen einer bekannten Stadt wird mit Foto vorgestellt (z.B. die Golden Gate Bridge in San Francisco, das Jordaan-Viertel in Amsterdam, das Burgtheater in Wien, uvm). Dann folgt das Foto eines ähnlichen Ortes in Deutschland. Dieser wird dann genauer vorgestellt.

    Das Durchblättern des Buches macht Spass, ich konnte dabei einige Ideen für zukünftige Reisen sammeln. Zu den einzelnen Orten sind die Informationen dann eher spärlich, sodass man sicher noch weitere Informationsquellen konsultieren sollte.

    Fazit: in Zeiten von Corona ein origineller, passender Reiseführer.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist (ISBN: 9783834232625)

    Bewertung zu "HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist" von Axel Klemmer

    HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist
    skiaddict7vor einem Monat
    1000 Ziele in Deutschland

    Der Führer "Wo Deutschland am schönsten ist" von Axel Klemmer stellt auf 480 Seiten eintausend Ausflugsziele in ganz Deutschland vor. Gerade in der aktuellen Zeit ist ein heimatnaher Urlaub sicher sinnvoll. Der Fokus im Buch liegt vor allem auf Kunst, Kultur und Kulinarik. Ich finde das Buch schön gestaltet, das Layout ist bunt und enthält viele Fotos. Beim Durchblättern kommen einem immer wieder Reise-Ideen, viele Orte habe ich mir markiert. Die einzelnen Ziele scheinen jedoch willkürlich ausgewählt und sind größtenteils wirklich nur sehr knapp beschrieben (meist ein kurzer Absatz). Da bleibt vieles unerwähnt! Ich hätte es mir etwas ausführlicher erhofft. Auch hätte ich gerne noch mehr "Natur"-Ziele unter den Ausflugsideen gefunden. Insgesamt ein solider Führer zum Sammeln neuer Reiseziel-Ideen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches flüchtig (ISBN: 9783552059726)

    Bewertung zu "flüchtig" von Hubert Achleitner

    flüchtig
    skiaddict7vor einem Monat
    Kurzmeinung: Herr Achleitner, bitte mehr davon!
    Ein gelungenes Debüt

    „Alles ist flüchtig, aber nicht alles ist gleich flüchtig. Jedes Ereignis hat seine eigene Halbwertszeit. Ich will dir jetzt meine Geschichte erzählen, bevor sie sich zu sehr verflüchtigt. Denn ich schreibe nicht die Ereignisse fest, sondern nur meine Erinnerungen daran.“

     

    Nach fast dreißig Jahren Ehe mit Herwig verschwindet Maria plötzlich. Mit seinem Volvo, dem Großteil des Geldes und ohne einen Abschiedsbrief… Sie möchte Abstand zwischen sich und ihr Leben bringen. Zwischen ihre unerfüllte Ehe, ihren Beruf, ihre Heimat. Nach Jahren des Funktionierens und des Nebeneinanderher Lebens sucht sie ihr eigenes Glück. Sie begibt sich auf eine Reise durch Österreich, und von dort schließlich nach Griechenland, wo sie mehrere Monate hängen bleibt und das Leben neu entdeckt.


     Hubert Achleitner, bekannt als „Hubert von Goisern“ ist in der österreichischen Volksmusikszene bekannt. Nun hat er seinen ersten Roman geschrieben. Ich war zuvor etwas skeptisch, muss aber nun sagen: Herr Achleitner, wieso haben Sie nicht schon früher mit dem Schreiben begonnen? Ich fand das Buch sehr interessant zu lesen. Diese sympathische österreichische Sprache, der poetische Schreibstil, die festgefahrenen Protagonisten, die zwar alles andere als modern denken, aber einfach das typisch Österreichische verkörpern. Dazu die griechischen Protagonisten, der heilige Berg, und dann das Klettern und Bergsteigen… Alles in allem eine sehr gelungene Kombination. Ich habe das Buch gerne und schnell gelesen, und kann es wirklich weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Yes we camp! Die schönsten Campingplätze für Familien in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz (ISBN: 9783956898549)

    Bewertung zu "Yes we camp! Die schönsten Campingplätze für Familien in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz" von Simon Hecht

    Yes we camp! Die schönsten Campingplätze für Familien in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz
    skiaddict7vor einem Monat
    Schöne Ideen fürs Camping mit Kindern

    Dieser kinderfreundliche Campingführer umfasst 70 Campingplätze in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz. Der Aufbau ist interessant: am Anfang steht eine Karte mit allen vorgestellten Campingplätzen. 34 befinden sich in Deutschland, 30 in Österreich und 6 in der Schweiz. Als nächstes werden jeweils 5 Plätze erwähnt. welche speziell für etwas sind. Zum Beispiel, die 5 schönsten Campingplätze für Abenteurer, Wasserratten, Bergtouren, Zeltcamper, Naturentdecker und schließlich die 5 schönsten Plätze für spannende Freizeitprogramme. Danach wird jeder Campingplatz vorgestellt, inkl. Details über den Platz. Manchmal folgen noch Infos über die Gegend mit Ausflugstipps. Das Buch geht nicht allzu viel ins Detail, d.h. es ist vor allem für die erste Planung nützlich. Ich finde das Buch gut gelungen, um als Familie neue Camping-Ideen zu finden. Etwas schade, wie wenig Plätze in der Schweiz inkludiert sind, da ich aus Erfahrung weiß, wie viele mehr es hier noch gäbe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Offene See (ISBN: 9783832181192)

    Bewertung zu "Offene See" von Benjamin Myers

    Offene See
    skiaddict7vor 2 Monaten
    Eine wunderbar poetische Reise

    „Romantik ist ein Gefühl, und Romantik ist Freiheit. Romantik ist Abenteuer und Natur und Wanderlust. Sie ist Meeresrauschen und Regen auf deiner Zeltplane und ein Bussard hoch über einer Wiese und das morgendliche Erwachen mit der Frage, was der Tag wohl bringen mag, um dann loszuziehen und es herauszufinden. Das ist Romantik.“

    Der zweite Weltkrieg ist gerade beendet. Robert ist sechszehn und hat seine Prüfungen hinter sich, als er sich auf eine Reise nach Südengland macht, um das unberührte Meer zu sehen. Eine letzte Reise, vor er seinem Vater als Bergarbeiter in die Tiefe folgt. Seine Reise führt ihn an die englische Nordseeküste, wo er zufällig auf Dulcies Cottage stößt. Dulcie ist eine lebenserfahrene, kluge, offene ältere Frau, die Gefallen an dem jungen Robert findet und in das erste Mal in seinem Leben als Erwachsenen behandelt und ernst nimmt. Er bleibt längere Zeit bei ihr, erledigt diverse Reparaturarbeiten am Hause, während sie ihm von ihrem Leben erzählt. Doch auch Robert schafft es, Dulcie nachhaltig zu beeindrucken und ihr Leben in eine andere Richtung zu lenken.

    „Reisen ist die Suche nach sich selbst, glaub mir. Und manchmal genügt schon allein das Suchen.“

    Benjamin Myers ist mit diesem Büchlein ein wunderschönes, poetisches Buch gelungen, das zum Träumen einlädt. Die Handlung ist ruhig, die Sprache einfach und poetisch. Die Protagonisten sind liebenswürdig, sodass man als Leser Robert und Dulcie schnell ins Herz schließt. Die englischen Küsten voll saftigem Grün eignen sich hervorragend als Schauplatz eines sommerlichen Romans. Eine hervorragende Mischung aus Geschichte, Abenteuer, Freundschaft und Philosophie. Ein wunderschönes Buch, welches klar zu meinen Highlights für 2020 gehört.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Brunch ist tot (ISBN: 9783517099163)

    Bewertung zu "Brunch ist tot" von Erik Scheffler

    Brunch ist tot
    skiaddict7vor 3 Monaten
    Das besondere Frühstück

    Die Sterneköche Sonja Baumann und Erik Scheffler wollen das Frühstück zurückbringen und den Brunch verdrängen. Denn sie finden, dass man zu jeder Tageszeit frühstücken kann. Tja, da kann ich den beiden nur recht geben. Sie haben lange an den perfekten Rezepten gefeilt und präsentieren jetzt ihre Frühstücksrezepte. Dazu gehören u.a. selbst gebackenes Brot, Cerealien, Pausenbrote, Eier in all ihren Varianten, Gerichte aus anderen Ländern, Süßes, Pancakes und vieles mehr. Zum Schluss werden noch einige Drinks präsentiert.

    Das Buch ist sehr gut gelungen. Die Rezepte sind alle von ansprechenden Bildern begleitet. Leider enthält ein gutes Drittel der Rezepte Fleisch oder Fisch – einige der Fleischrezepte haben jedoch Tipps, wie man dieses ersetzen kann und das Rezept so vegetarisieren kann. Die meisten der Rezepte sind eher kompliziert – das Frühstück soll hier fancy sein, nicht einfach. Das Resultat überzeugt: die Pancakes sind einfach himmlisch und das selbstgemachte Granola ist einfach und gut. Wenn ihr also Lust auf ein herrliches hausgemachtes Frühstück habt, ist dieses Buch das richtige für euch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Biografien, Historische Romane, Sachbücher, Klassiker, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks