sunshineladytestet

  • Mitglied seit 27.04.2015
  • 89 Freunde
  • 162 Bücher
  • 152 Rezensionen
  • 162 Bewertungen (Ø 4.8)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne147
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cover des Buches Everless - Zeit der Liebe (ISBN: 9783789108648)

    Bewertung zu "Everless - Zeit der Liebe" von Sara Holland

    Everless - Zeit der Liebe
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: sehr toll
    sehr schön

    Ich habe Everless gesehen und war direkt neugierig.

    Everless war so ein Buch,was genau in mein Genre ging.

    Zeit ist etwas,was der Mensch sowieso meist zu selbstverständlich hinnimmt,in diesem Buch nicht.

    Denn die Zeit ist dort nicht für jeden Menschen ähnlich oder nicht zu bestimmen.

    Es kann Zeit abgezapft werden als Strafe etc.

    Etliche Jahre,wenn man sich nicht an Regeln hält.

    Krasses Thema,was mit Sicherheit Probleme birgen könnte,sollte es denn so mal sein.

    So ergeht es Jules nicht ganz einfach.

    Als wenn das Leben dort nicht schwer genug wäre,hat sie eine Gabe die sie herausstechen lässt.

    Sie kann die Zeit anhalten.

    Das das keine üblichen Fähigkeiten sind,wird schnell klar.

    Jedoch die Geschichte dahinter wird erst im Laufe des Buches klar und welch wichtige Rolle sie in diesem Buch spielt und auch in dieser Story ansich.

    Die Charaktere gefallen mir sehr gut und haben eine tolle Tiefe verliehen bekommen und alle einen herausstechenden Charakter bzw gute Merkmale,das man sie direkt auseinander halten kann.

    Das Cover ist wirklich wundervoll und das was mich natürlich als Leserin als erstes ansprach.

    Bin mir sicher,das ich es auch in einer Bücherei direkt gesehen und mitgenommen hätte,weil es einfach sehr polarisiert.

    Jules ist ein toller und starker Charakter gewesen,der in diesem Buch wirklich viel erleiden musste und dennoch am Ende genau wusste,was ihre Aufgabe ist um Ordnung reinzubekommen.

    Die Polarisierung von Arm und Reich fand ich auch passend dargestellt und wie es einem ergeht der wenig hat(also auch wenig Zeit).

    Der Cliffhanger war gemein ja,aber andererseits macht das auch ein gutes Band aus.

    Demnach gemein aber gehört finde ich dazu um die Spannung zu halten und das ist der Autorin sehr gut gelungen.

    Es werden in diesem Band schon viele Geheimnisse gelüftet,aber gewisses bleibt offen,sodas Spielraum für eigene Ideen und Theorien bleibt,was ich gut finde.

    Liam ein anfangs sehr komischer Charakter,besser als sein Bruder Roan ja ,aber auch noch sehr komisch.

    So wird er mir aber gegen mitte langsam richtig symphatisch und ich konnte verstehen,warum jules und Liam sich irgendwie ja doch mögen.

    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Dreamkeeper (ISBN: 9783841504999)

    Bewertung zu "Dreamkeeper" von Joyce Winter

    Dreamkeeper
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr gut
    Es war toll

    Ich muss ehrlich sagen , das ich mir anfangs so garnichts vorstellen konnte. Der Klappentext versprach auf jedenfall für mich Action und ein Thema was ich eh interessant finde :Träume. Träume sind generell was sehr spannendes und wie ich finde oftmals auch rätselhaftes , in das man soviel reininterpretieren kann und die Meinungen so geteilt sind . Manche glauben ja Träume haben meist einen Sinn und einen Grundgedanken weshalb dieser Traum ist wie er ist , andere wiederum denken Träume sind bedeutungslos . Puh gute Frage , was jetzt zutrifft . Die Frage stellte ich mir anfangs immer und immer wieder . Bis ich dann so langsam reinkam und in diesem Buch haben die Träume meist eine Bedeutung , im Sinne von organisiert und geplant . Ich fand die Story super und auch die Charaktere , oder eben grade diese . Denn diese sind sehr genau beschrieben , was manche evt als zu lang empfinden würden , finde ich wiederum genau richtig . Denn ich mag es wenn ich bei Charakteren wie allegra ein genaues Bild vor mir habe und das kriege ich nunmal nur auch durch Story über die Personen . Allegra wächst und wächst mit ihren Aufgaben und ist mir am Ende sehr ans Herz gewachsen . Der letzte Teil des Buches sprudelte nur grade so mit Geschehnissen . Das Cover ist natürlich auch der Kracher schlechthin . Das war das was mich natürlich zuerst angesprochen hatte . Und wie gesagt , der Schreibstil der Autorin ist sehr schön Charakteren bezogen , das ich es sehr mag . Die Figuren werden wunderbar zum Leben erweckt . Auch Florentine hatte es mir angetan und würde ich gerne in einem Folgeband gerne nochmals lesen . Cleveres Mädchen mit Sinn für Freundschaft .

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Faith (ISBN: 9783961730650)

    Bewertung zu "Faith" von J. K. Bloom

    Faith
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eines meiner Jahres Highlight
    Einfach wow

    Faith lebt in einer Welt die ich mir gut vorstellen könnte .
Die Zeiten sind einfach anders mittlerweile es und es wird soviel geforscht und wer weiß,
wie lange es dauert bis die menschliche Evolution sich wandelt .
Wer kann das schon wissen .
Faith ist eine junge Medica , es gibt etliche verschiedene. Gattungen wenn man es so nennen mag .
Medica sind nur ein paar von vielen .
Dann gibt es die Arbeiter , die schamanen und Krieger etc .
Das alles fand ich schon interessant .
Und nein nicht wie ein Leser jetzt vermuten würde , sie würden dafür ausgebildet .
Nein sie ändern in einem bestimmten Alter die Augenfarbe( will ja nicht Zuviel verraten ) und dann haben sie diese Fähigkeiten .
Dann gibt es noch die , die seelenlos werden .
Werden zumeist in den Randteil der Städte abgestoßen wo man angeblich nicht mehr leben kann , da man dort stirbt.
Unbewohnbares Gebiet und da liefert man die meisten Kranken aus .
Klar die können sich ja nicht wehren .
Soweit fügen sich bis auf wenige Rebellen die meisten auch dieser Sichtweise .
Das einzige Haupthaus wo noch seelenlose aufgenommen werden ist schon so beliebt das es sogar wie ausgebucht leider ist .
Faith wirkt in diesem System brav mit und will sich gut stellen .
Ihre Eltern verstoßen als seelenlose hat sie nur noch ihre Schwester die auch seelenlos im Heim liegt .
Faith hat nur eine Möglichkeit ihr Haus und ihre Schwester zu finanzieren , Tristan , ein Kerl der eine Frau sucht und genügend Geld hat um ein gutes Leben zu führen .
Was sie da für einen Preis zahlen soll ,erfährt sie erst , als es schon zu spät ist .
Lie ist ein Patient zu Anfang , dem sie direkt hilft und wo sie sich das erste mal gegen das System auflehnt nur um Gerechtigkeit zu bekommen .
Genau dieser rettet sie auch aus den Fängen von Tristan .
Wenn auch nur kurzweilig , denn als sie die befreien wollen die Tristan für seine Machtspiele nutzt gerät faith wieder in große Gefahr und es wirkt erstmal so , als würde sie Tod sein .
Dieser cliffhanger muss ein cliffhanger sein , denn das Ende darf nicht sein .
Warum ? Weil ich mehr über lie wissen will, mehr über faith Eltern und natürlich auch wie es weitergeht und ich wünsche mir eine Lösung für die Städte .
Denn die seelenlosen kann man ja "retten" .
Faith war so ein toller Charakter .
Im Laufe des Buches so selbstbewusst und Lie ein Traummann .
Tristan sogar der war gut , denn er ist nunmal der richtig gut beschriebene Bösewicht durch und durch .
Die liebesstory war wundervoll .

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Serafinas Geheimnis (ISBN: 9783791500652)

    Bewertung zu "Serafinas Geheimnis" von Sabine Ludwig

    Serafinas Geheimnis
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Es war toll ❤️
    Es war toll

    Sarafina wirkt direkt von Anfang an für mich sehr reif , natürlich hat auch sie einen Schelm im Nacken sitzen. Ihr Kater luzifer der gerne mal macht was er will und sie zu allerlei antreibt , was ihre Vernunft ihr abrät . Ihre Großtante ist eine Hexe die sehr streng ist mit den Regeln zu zaubern , wobei mich dann wiederum verwirrt warum sie bei sich selber wenn es um Kaffee geht eine Ausnahme macht . Tja das sind dann vermutlich die Vorzüge eines Erwachsenen . Der kann nunmal tun und machen was er will . Als Vorbild Funktion fällt die Liebe Tante schonmal weg . Der Herr wackernagel den wir im Laufe der Geschichte noch kennenlernen ist ein Zeitgenosse für sich . Ist meiner Meinung nach ein totaler Neurotiker , der gerne hat wenn alles nach seiner Nase läuft . Über seinen Toten Nachbarn den Verwandten von Sarafina redet er nicht grade gut . Daher finde ich es auch gut , das er mit Konsequenzen umzugehen lernen muss am Schluss . Sarafina tat mir wegen des Todes sehr leid , aber andererseits gab es da soviel zu entdecken , das sie schnell abgelenkt war . Da luzifer auch dort in dem Ort geblieben ist , hoffen ich und meine Tochter das es noch weitergeht . Denn wir fanden die Geschichte wirklich niedlich und durch das Cover sehr passend . Es kamen viele Wörter vor die man nochmals lesen musste , was ich aber gut fand und auch meine Tochter , denn so wurde es nicht langweilig und sie war jedes Mal irritiert und las es dann nochmal . Was ich gut fand . Man soll ja auch die Fantasie der Kinder anregen . Ein süßes Buch mit einer süßen Story durch und durch . Serafina liebt meine Tochter und das eben auch weil sie Harry Potter liebt und so ne kleine Zauberin ist die kleine serafina ja auch

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Perfection - Das Ranking (ISBN: 9783947147243)

    Bewertung zu "Perfection - Das Ranking" von Katharina Groth

    Perfection - Das Ranking
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach wow
    Wundervoll

    Crystals Welt wirkt für mich am Anfang total authentisch und auch in der Mitte des Buches muss ich sagen , das könnte eine mögliche Zukunft sein . So hart es auch klingt . Aber in dem Buch sind wirklich Themen der aktuellen Zeit zu einer Lösung verfasst . Natürlich gibt es auch hier wieder reich und arm und eben wenn man arm ist , ist man nichts . Crystal sieht das Anfang bei K genauso . Was will er als einzelner gegen dieses tolle System ausrichten , das ihr ja schließlich alles bringen soll , was sie sich wünscht . Das Beliebtheit im Netz und der Luxus alleine nicht glücklich macht , stellt sie erst viel später fest . K ist für sie ein guter Punkt um zu sehen , das die untere Schicht nicht immer faul ist nur weil sie arm ist heißt es nicht das sie das sind , weil sie sonst nichts täten . K zum Beispiel reißt sich für seinen Bruder jeden Tag ein Bein raus um ihm gesundheitlich zu helfen , sogut es halt eben geht . Das da nicht viel Zeit für Netzwerke bleibt ist doch klar . Erst als K und B sie entführen als namenlose und sie langsam die Welt der Leute kennenlernt von denen sie sonst nur gehört hat , empfindet sie mehr für die Leute . Dann steckt sie auch noch richtig tief mittendrin und K hilft ihr wo er kann um nicht nur sich zu retten , sondern auch ihr Leben wieder zu normalisieren . Am Ende können sie entscheiden , alles oder nichts . Das System kann gelöscht werden , jedoch wird damit was ihnen vorher nicht so bewusst war auch klar das lebensmittelsysthem etc weg sein . Im letzten Moment wendet sich das Blatt und sie können alles zum Guten drehen . K und crystal haben eine Zukunft und leben diese auch schon gemeinsam . K ist für mich ein toller Charakter gewesen und auch crystal die anfangs so oberflächlich war , aber sie kannte es ja nunmal auch nicht anders . K kannte die harten Seiten des Lebens vermutlich wesentlich früher als crystal . Das wahre Leben war ihr ja die ganzen Jahre verwehrt in einem Zimmer ohne Möglichkeit rauszugehen . Und da kann ich ihren Ehrgeiz verstehen . Die Ärztin die den 2 half in der Hauptstadt vorerst unterzukommen war wirklich klasse . Hatte zwar eine harte Schale , aber einen sehr weichen Kern . Genau wie ihr Freund . Ein nach außen harter Typ der aber als Stadt Regent glaube ich eine super Aufgabe macht und die Zukunft endlich so werden lässt , wie es sein soll . Weil reich und arm , sollten nicht so krasse Unterschiede spüren müssen und erst recht nicht sollte reich oder arm über leben oder Tod entscheiden wie ich finde . Krasses Thema und sehr fantastisch umgesetzt und ich würde gerne wissen wie es bei den 2 weitergeht oder evt die Generation nach ihnen

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Fremder Himmel (ISBN: 9783959914901)

    Bewertung zu "Fremder Himmel" von Dennis Frey

    Fremder Himmel
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Grandios
    Grandiose Idee mit grandioser Umsetzung

    Fremder Himmel verspricht schon viel alleine vom Cover her gesehen wie ich finde . Es wirkt total surreal und spacig und dennoch verträumt finde ich . Mona die Hauptperson in diesem Buch ist eine angehende Autorin , die selber anfangs noch sehr selbstsicher ist mit dem was sie da tut und wirklich denkt es weiß halt nur kein anderer wie gut sie eben ist . Aufwachen im eigenen Buch stelle ich mir echt gruselig vor und ja Vorallem im eigenen Buch , denn wie wir alle wissen schreiben ist nunmal Geschmacksache aber meist auch Lernsache dabei . Denn die wenigsten Autoren haben mit den ersten Werken keine Fehler gehabt oder waren zu 100% mit sich selber zufrieden und ich denke grade in einer Welt die noch nicht perfektioniert wurde, fände ich es gruselig zu erwachen . Mona merkt Gott sei dank , das es noch einiges zu tun und zu korrigieren gibt , was ich sehr gut fand . Das zeigte mir das sie durchaus lernen will besser zu werden und so schlecht garnicht sein kann. Und machte sie für mich symphatisch . Orte sind kurz mal erwähnt dann wieder für immer verschwunden , genauso wie Personen die erwähnt werden und dann nie wieder . Das alles muss Mona nunmal lernen und hat so die beste Chance dazu . Kaemnor ist eine süße Fantasy Welt Geschichte die halt einfach noch nicht perfekt durchdacht ist und der Lektor Bragi hat es doch wunderbar gemacht , so lernt sie ihre Schwächen bestens kennen . Auch wenn der Wunsch von ihm, die einzige Bedingung die er stellte vorab war sie müsse durchhalten egal was komme garnicht so einfach zu bestehen ist wie gedacht . Das hätte Mona sich vermutlich einfacher vorgestellt . Die Zeitsprünge waren voll ok und man fand sich schnell in alles rein . An Spannung hat es überhaupt nicht gefehlt . Die Charaktere waren alle sehr süß und die Wesen waren alle auch mit Charakter versehen und nicht nur grob dargestellt . Dennis Frey hat eine tolle Schreibweise und die Story gut und stellenweise echt witzig geschrieben und ich habe mich direkt Wohlgefühlt und war froh das Mona so selber ihre Fehler einsah und mit der Aufgabe gewachsen ist . Die Idee zu der Story ist auf jedenfall was komplett neues und deswegen fand ich es genial wie man auf so eine Idee kommt . Grandios ist glaube ich da das richtige Wort . Unfassbar gut .

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1) (ISBN: 9783551301031)

    Bewertung zu "In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)" von Kathrin Wandres

    In Between. Das Geheimnis der Königreiche (Band 1)
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schön
    Sehr schön

    Keylah ist die Haupt Protagonistin und ich habe sie geliebt .
Sie ist so spannend und mutig und hach einfach toll .
Sie lebt in einem Wald , der in dieser Geschichte sehr gruselig und dunkel wirkte und super beschrieben war .
Sie wandert nachts durch die Wälder , weil sie sich sicher fühlt auch abseits ihrer kleinen eingemauerten Insel , weil sie die Gabe besitzt Gefahr in der Regel rechtzeitig zu spüren.
Wenn sie sich da mal nicht zu früh drauf verlassen hat , denn eines Tages wird sie entdeckt von einem Späher eines Königreiches Nähe ihres Dorfes .
Die anderen Bewohner Waren ihr meist fremd , weil sie sich durchweg anders fühlte , also ihre Gabe ein Segen und Fluch zugleich .
Deven gegenüber öffnet sie sich dann letztendlich jedoch immer mehr .
Deven hatte auch seine Probleme und kam ihr dann doch näher .
Die Orte und Namen waren sehr viele , andererseits wurde einem dadurch nie langweilig und im Laufe des Buches wurde alles und jeder so schön beschrieben das man alles und jeden genau kannte .
Das bildhafte schreiben , gefiel mir persönlich sehr sehr gut .
Shalith der Herrscher des einen reiches lässt sie ganz übel verfolgen mit Wölfen etc .
Er will sie unbedingt haben .
Deven ist anfangs wie erwähnt sehr reserviert , was mich so überhaupt nicht gestört hat .
Ich mein keylah ist zwar ein offenes Buch , aber auch trotz des Mutes nicht unbedingt der Menschen Freund schlechthin .
Das er sich So um sie sorgt , macht Deven symphatisch und er lockert immer mehr .
Die Romantik kam finde ich dennoch rüber ,auch ohne es zu übertreiben .
Die Gefahr und die Geschichte dieser Welt und die Gabe stehen hier im Vordergrund und ich finde das passt auch sehr gut zu der Geschichte .
Die verschiedenen Länder und ihre Eigenheiten fand ich auch echt spannend .
Keylah ein Charakter den ich nicht mehr missen möchte , aber genauso wenig Deven der mir am Ende Vorallem richtig ans Herz gewachsen ist .


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Fairies 1: Kristallblau (ISBN: 9783551317124)

    Bewertung zu "Fairies 1: Kristallblau" von Stefanie Diem

    Fairies 1: Kristallblau
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr toll
    Wow wie schön

    Wo wir grad bei den Feen sind fairies von Stefanie Diem ist auch echt süß . Mehrere Bände . Fairies ist eine Reihe die mich auch sehr begeistert hat . Die Cover sind alle sehr feenhaft verträumt und sehen aus , als stammten sie aus einer Märchen Welt , was Sinn dieser Cover ist und zu den Stories total passt . Durchschnittliche Mädchen die geschnappt werden und sich auf einmal verändern , hm Sophie hätte daran sicher keinen Gedanken verschwendet als ein Mann sie in der Disko ansprach . Sie das durchschnittliche Mädchen , ihre Freundin viel hübscher und heißer als sie wie sie denkt . Dann geht sie raus weil ihr übel ist und wird mitgenommen wunderschöne Wesen und der Herr nehmen sie mit . Das aufwachen ist nicht weniger spektakulär , denn der Ort wo sie aufwacht den kennt sie nicht , genauso wie sie sich selber ändert . Taylor hat es ihr schnell angetan und die Akademie auf die sie fortan geht ist für sie auch wundervoll . Bevor sie sich endgültig zum wunderschönen verwandelt , muss sie einiges bestehen . Und dunkle Magie ist nie eine Lösung , Shuck nennen sich die Wesen die einst Fairies waren und dann die dunkle Magie nutzten und frisch auserwählte ( frischgezeichnete ) erführen für ihre Zwecke . Die Gefahren werden immer größer und Sophie muss feststellen bis sie eine Fairies ist muss sie noch einiges lernen und wird noch einiges erfahren , was sie vielleicht nicht grade beruhigt . Klar Überall wo gute Magie ist , gibt es auch ihre Schattenseiten , aber geblendet von der Schönheit und der perfektheit hätte ich mich vermutlich genau wie sie erst einmal blenden lassen

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Fairies 4: Opalschwarz (ISBN: 9783646603576)

    Bewertung zu "Fairies 4: Opalschwarz" von Stefanie Diem

    Fairies 4: Opalschwarz
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Genial
    Wow was ein Ende

    In dem Teil ja ich habe mehrere Bände nicht gelesen , da ich sie nicht als Rezi Exemplar habe :( geht es wieder um Sophie die erwacht und feststellt das sie 100 Jahre geschlafen hat . Wie schrecklich muss das Gefühl sein , wenn einem hundert Jahre alle Geschehnisse verborgen geblieben sind . Jetzt ist sie plötzlich eine Fay , ein Mensch mit einer ehemaligen feensele. Also ist sie jetzt wieder ganz gewöhnlich . Traurig andererseits beruhigte es mich dann als ich las das fairies hingegen in einen ewig währenden schlaf fallen und nie wieder erweckt werden können . Da hat sie doch das definitiv bessere los gezogen und von ihr nichts mehr zu lesen , hätte mich ehrlich gesagt ziemlich traurig gestimmt . Die Welt Ansicht hat sich so krass verändert zum Großteil verendet und unbewohnbar und die Teile die noch brauchbar sind werden genutzt für Lebens Mittel Anbau . Die Menschen hausen unterirdisch . Eine heftige Welt in der überleben zum Hauptziel wird und man ist natürlich im ganzen Buch gespannt ob das noch zu ändern und alles zu retten ist .Cayuga ist schwer zu entscheiden was ihr wichtiger ist. Aber sie muss die Menschheit retten , natürlich für sie schwer zu wissen ob sie alleine das überhaupt kann . Aber nicht zu vergessen auch ihre Freunde sind keine fairies mehr . Sophie ist für mich immer noch einer meiner Lieblingscharaktere die es nicht einfach hat und immer hin und her gerissen wird . Und falsche Entscheidungen treffen , sollte einen nicht für immer verdammen oder ? Das sie weiterhin kämpfen will und nicht aufgibt finde ich toll und bemerkenswert . Das Ende ist toll . Für mich anders erwartet , aber total toll .

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches SnowCrystal. Königin der Elfen (Königselfen-Reihe 2) (ISBN: 9783646300581)

    Bewertung zu "SnowCrystal. Königin der Elfen (Königselfen-Reihe 2)" von Amy Erin Thyndal

    SnowCrystal. Königin der Elfen (Königselfen-Reihe 2)
    sunshineladytestetvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr schön
    Märchenhaft

    Crystal ist diesmal die Hauptfigur in diesem Roman . Königin der winterelfen , also auch keineswegs eine unbedeutende Rolle in diesem Land in das wir gedanklich beim lesen entführt werden . In diesem Teil passiert es dann das die Tiere nicht mehr sprechen können , da die Magie verschwindet und auf einmal zu Stein werden . Tiere die eben nie gealtert sind , werden dann zu Stein und zerfallen dann weil ihre Lebenszeit ohne Magie natürlich schon verendet wäre . Aber zu Anfang weiß natürlich niemand wieso die Magie verschwindet , oder wie man das ganze aufhalten kann . Der Winterwald verändert sich genauso , weil natürlich auch da die Magie immer mehr schwindet . Also muss dringend eine Lösung her , nicht nur für den winterwald, sondern auch für die Elfen und Tiere die sich alle so gut verstehen . Crystal als noch junge Königin ist froh das sie soleil hat , jedoch wird im Laufe des Buches klar wen soleil mag , Luna die letzte fee die es noch gibt und die möchte in der Menschenwelt leben . Sie hat dort auch eine Katze skey die sie über alles liebt , das sie keine gewöhnliche ist sondern unter einem Fluch dazu gemacht wurde , wird sich erklärt . Aber was hat der neue Kater mit all Dem zu tun der plötzlich bei Luna auftaucht der auch keine gewöhnliche Katze ist . Wie wahrscheinlich ist das das 2 verwunschene Katzen aufeinander treffen ? Ich würde sagen nicht sehr wahrscheinlich . So ist auch Luna skeptisch . Wird aber schnell abgelenkt als sie crystal besuchen will und soleil und merkt was dort vor sich geht . Fyre ist in diesem Teil auch mit von der Rolle aber eher um Luna zu helfen . Luna wird nämlich zwischenzeitlich mit den schlimmen Geschehnissen in Verruf gebracht , obwohl sie nichts dafür Kann . Ich bin so happy mit der Story und leitete so mit der arme soleil so verliebt in Luna und dann noch crystal die nicht weiß wohin mit ihrer liebe . Skye die Katze tat mir auch fast leid , wer will schon ewig als Katze leben . Und diese Buchreihe zeigt wieder mal nur gemeinsam ist man stark und liebe herm so schön .

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Historische Romane, Erotische Literatur, Gedichte und Dramen, Klassiker, Kinderbücher, Science-Fiction, Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks