viktoria162003

  • Mitglied seit 08.11.2013
  • 5 Freunde
  • 368 Bücher
  • 142 Rezensionen
  • 299 Bewertungen (Ø 3.89)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne91
  • 4 Sterne100
  • 3 Sterne94
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Nayla 3: Die Hüterin der Wellen9783646605419

    Bewertung zu "Nayla 3: Die Hüterin der Wellen" von Josephine Ausland

    Nayla 3: Die Hüterin der Wellen
    viktoria162003vor einem Monat
    Schön

    Meinung

     

    Die Geschichte nimmt seinen Lauf und mittlerweile bin ich ziemlich gespannt gewesen wie es hier weiter geht. Die Autorin hat einen tollen Schreibstiel und so landet man in einer außerordentlichen Welt voller Magie, Verbundenheit und Gefühlen.

    Nachdem der zweite Band so überraschend geendet hatte, bin ich sehr gespannt gewesen wie es nun weiter geht. Nachdem Nayla und Thien nun endlich zusammen gefunden haben müssen sich die beiden der nächsten Herausforderung stellen.

    Ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht gewesen, als das Buch eine zusätzliche und neue Wendung eingeschlagen hat, die auch schon ziemlich am Anfang aufgedeckt wird. Anfangs dachte ich mir ob das nicht einfach zu viel für die Geschichte ist und man wieder mit neuer Action überrannt wird. Doch im Nachhinein, fand ich diese Wendung wirklich klasse. Vor allem da es auch wieder tolle Begründungen für die Geschichte gibt und auch für Aufklärung sorgt.

    So stimmt im gesamten der Verlauf des Buches. Durch das Aufeinandertreffen der beiden Völker sorgt das Buch wieder für viel Spannung und Nayla zeigt sich wieder von Ihrer besten Seite.

    Die Romanze steigert sich auch hier und ich bin ehrlich gesagt froh, dass nachdem die beiden sich nun eben gefunden haben, kein unnötiges Drama mehr entsteht und nur noch kleinere Schwierigkeiten zu überwinden sind.

    Die Charaktere sind schön  geworden, da man einfach viel Emotionales von ihnen mit bekommt. Nayla ist jemand der sein Herz auf der Zunge trägt und ihre Gefühl auch offen zugibt und Ausdruck verleiht. Thien ist wie sonst auch der besonnene und eher warme Typ. Ich mag beide an sich sehr gerne.

    Zum Ende hin steigert sich die Geschichte noch einmal zu einem allumfassenden Höhepunkt der mich wirklich, wirklich überrascht hat. Auf der einen Seite bin ich traurig… da ich mir es eben mehr Happy End mäßig gewünscht hätte, doch auf der anderen Seite war es auch irgendwie passend. Dabei Fing alles doch nur wegen diesem einem Zusammenhang an.


    Fazit

    Ein toller dritter Band der die Geschichte zu einem hervorragenden Abschluss gebracht hat. Themen werden noch einmal angesprochen und neue hinzugefügt die für weitere Erklärungen in der Geschichte sorgen. Durch die Kämpfe und natürlich die Romanze kommt viel Spannung und Gefühl im Buch vor, so wird es nie langweilig. Von mir gibt es 4 Sterne und ich freu mich schon auf weitere Titel der Autorin.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Wir zwei in fremden Galaxien9783846600412

    Bewertung zu "Wir zwei in fremden Galaxien" von Kate Ling

    Wir zwei in fremden Galaxien
    viktoria162003vor einem Monat
    Spannend

    Meinung

    Dieses Buch lag nun schon eine kleine weile auf meinem Stapel ungelesener Bücher, umso mehr hab ich mich nun gefreut es endlich Lesen zu können.

    Die Autorin hat einen schönen Schreibstiel und so lässt sich das Buch schnell verschlingen. Geschrieben wird es aus der Perspektive von Seren.

    Ich muss gestehen, dass mich die ersten Paar Seiten nicht gleich vom Hocker gehauen haben, doch wenn man dann einmal drin ist und die Welt der Ventura erst kennen gelernt hat, wird man umso mehr gefangen darin. So erging es zumindest mir.

    Alles beginnt damit, das Seren Dom begegnet und so gegen jede Regel der Ventura verstößt. Es handelt sich also offensichtlich um eine Romanze die hier eigentlich so gut wie Hauptteil der Geschichte ist.

    Trotzdem handelt es sich nicht um eine Schmalzige Liebesgeschichte, denn das ganze drum herum ist einfach unglaublich spannend und aufregend. Das Entdecken des Raumschiffes, Kennenlernen der Regeln, die ganze Ventura Mission bis hin zu den Charakteren. All diese Faktoren sorgen dafür, dass es nie langweilig wird. Auch muss man sagen, wusste die Autorin wann sie eine Wendung einbauen musste oder sogar wann das Buch einfach sein Ende finden musste das es nicht langatmig erscheint.

    Die Romanze finde ich wirklich sehr schön und auch wenn es ein wenig Liebe auf den ersten Blick ist, kann man doch verstehen wieso beide zueinander gefunden haben. Ihre Handlungen und Denkens weise sind überzeugend und nachvollziehbar. Es wirkt nicht gezwungen oder aufgesetzt.

    Die Charaktere finde ich sehr gelungen und glaubwürdig.  Auch wenn man das ganze eben nur durch Serenas Augen erlebt wirken die andern Charakter trotzdem Überzeugend und Facettenreich.

    Das Ende nimmt einen Höhepunkt ein der noch einmal für richtiges Mitfiebern und Herzklopfen sorgt und einen praktisch dazu zwingt Band 2 gleich weiterlesen zu wollen.

     

    Fazit

    Ein tolles Buch das durch die ganze All Geschichte einfach neu und unglaublich spannend für mich gewesen ist. Die Romanze ist sehr schön und sorgt für Herzklopfen. Tolle Charaktere und Wendungen sorgen für Abwechslung und das keine Langeweile aufkommt. Von mir gibt es 5 Sterne und ich bin gespannt wie es mit dem zweiten Band weiter geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Firelight – Brennender Kuss9783785579237

    Bewertung zu "Firelight – Brennender Kuss" von Sophie Jordan

    Firelight – Brennender Kuss
    viktoria162003vor einem Monat
    Schön

    Meinung

    Auf dieses Buch/Reihe bin ich tatsächlich nur durch Zufall gestoßen, im Urlaub ein netter Bücherladen der alle drei Bänder auf dem Tischchen liegen hatte, wer kann da widerstehen?

    Die Autorin hat einen schönen Schreibstiel und so lässt sich der Geschichte leicht folgen und das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlingen.

    Jacinda ist ein Drache und lebt mit ihrer Mutter und Ihrer Schwester in einem Drachen-Rudel. Hier herrschen bestimmte Regeln und Hierarchie um das Rudel zu schützen und einfach unentdeckt leben zu können. Jacinda jedoch hält sich nicht so sehr daran was zu einem riesengroßen Chaos führt.

    Die Geschichte lässt nicht allzu lange auf sich warten und bedarf auch ehrlich gesagt gar nicht so viel Erklärung. Das was man wissen muss fließt einfach in die Geschichte ein und sorgt für genügend Aufklärung. So gibt es nur wenig fragen.

    Ich mag die Geschichte ehrlich gesagt sehr gerne, da sie fast schon unkompliziert ist und trotzdem sehr spannend. Durch die Flucht mit ihrer Mutter und Ihrer Schwester kommen immer wieder neue Hindernisse auf und es ist sehr spannend zu lesen wie Jacinda sich versucht mir ihren inneren Drachen in eine „normale“ Welt einzuordnen. Dabei ist dieser Zwiespalt das man beide Parteien versteht, sie und Ihre Schwester die wohl keine Draki Gene in sich trägt und dieses Gefühl des Drachendaseins nicht kennt.

    Dazu eine schöne Romanze die sich zuspitzt und für Herzklopfen sorgt da man einfach nicht recht weis wie das ganze ausgehen mag oder ob es überhaupt eine Chance gibt. Neben Will gibt es auch noch einen Speziellen Drachen der für gute Konkurrenz sorgt und ebenfalls  für eine gewisse Spannung sorgt. Auch was hinter den Beweggründen der beiden steht, ob sie gute Absichten haben?

    Nicht nur das Rudel und die Liebe machen Jacinda das Leben schwer, sondern gibt es auch die Jäger die hinter Drachen her sind um diese zu töten, so muss sie Ihr wahres ich verstecken und unauffällig bleiben.

    Man sieht also, hier ist einiges geboten. Das Ende fand ich sehr spannend, da es noch einmal für eine neue tolle Wendung in dem Buch sorgt und dazu führt, natürlich, unbedingt weiter lesen zu wollen.

     

    Fazit

    Ein wirklich toller Start einer spannenden und durchaus romantischen Geschichte. Ich mag es dass es nie langweilig wird und durch viele Wendungen in der Geschichte auch für genügend Spannung sorgt. Daher gibt es 5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf den zweiten Band.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Gefallener EngelB00NWH7380

    Bewertung zu "Gefallener Engel" von Susanne Nitzsche

    Gefallener Engel
    viktoria162003vor einem Monat
    )}
    Cover des Buches Panic - Wer Angst hat, ist raus9783551316363

    Bewertung zu "Panic - Wer Angst hat, ist raus" von Lauren Oliver

    Panic - Wer Angst hat, ist raus
    viktoria162003vor 2 Jahren
    )}
    Cover des Buches Forbidden Touch - Neun Seelen9783646601183

    Bewertung zu "Forbidden Touch - Neun Seelen" von Kerstin Ruhkieck

    Forbidden Touch - Neun Seelen
    viktoria162003vor 2 Jahren
    Schönes Buch

    Meinung

    Der dritte und letzte Teil der Forbidden Touch Reihe und ich war unglaublich gespannt wie das ganze ausgehen wird.

    Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen und angenehmen Schreibstiel. Auch wird das Buch weiterhin aus mehreren Perspektiven geschildert, neu dazu ist gekommen das man sich hin und wieder in der Vergangenheit befindet. Das bereitet aber keinerlei Schwierigkeiten, weil das ganze immer Kapitelweise geschieht und auch immer gut sichtbar am Seitenanfang Preisgegeben wird.

    Dadurch, dass man hier wirklich mehrere Perspektiven lesen darf baut sich eine unglaubliche Spannung auf. Denn geschieht z.B. bei Leilani etwas Spannendes, wechselt die Sicht plötzlich zu einem anderen Charakter. Klar, hin und wieder Ärgert es einen, weil man eben  gerade noch voll im Geschehen ist und plötzlich ganz woanders. Aber dadurch das es bei allen spannend ist auch wiederum nicht weiter stört.

    Die ganze Geschichte spitzt sich zu einem Höhepunkt zusammen und die Autorin hat mich hier gleich schon von der ersten Seite an Zittern lassen. Was ich hier sehr mag ist, dass wirklich nie Langeweile aufkommt. Man gerät von einer Action reichen Szene zur anderen, ohne dabei überfordert zu werden.

    Die Charaktere sind wunderschön ausgearbeitet und dadurch das man sie auch immer mal als Protagonist erleben darf, taucht man auch in deren Gefühlswert ein. Hier habe ich nichts zu meckern.

    Die Romanzen im Buch sind ebenfalls sehr schön, da man nicht wirklich nicht genau weiß wohin sie sich entwickeln. Ebenfalls schön finde ich, dass sich die Charaktere hier im Ganzen treu bleiben und nicht unerwarteter weise plötzlich anders agieren. Ein winzigen kleinen wehmutstropfen hat das ganze trotzdem bei mir hinterlassen, da ich mir bei dem einen oder anderen Pärchen ein anderes Ende gewünscht hätte.

    Der Ganze Verlauf der Geschichte ist sehr schön… auch wenn ich mir das Ende ein wenig anders vorgestellt habe. Enttäuschend würde ich das Ganze nicht wirklich nennen aber es kommt nah dran. Es wurde zwar eine gute Lösung des ganzen gefunden, doch hätten die Protagonisten nur einen Tag später mit ihrem Manöver begonnen, dann währe alles anders gekommen. Klar hätte, wäre, wenn, doch im Endeffekt hat sich die ganze Aktion nicht wirklich gelohnt wenn man bedenkt was dann geschieht.

    Das Ende kam dann Plötzlich abrupt und für mich sind noch so einige Fragen offen geblieben, wenn nicht sind sogar ein paar neue hinzu gekommen. Denn zum eigentlichen Ausgang gab es keinerlei Hinweise dazu. Hier ist es eben einfach ein Ende mit der einfachsten Lösung gefunden worden, aber nach meinem Geschmack eben nicht nach der Besten.


    Fazit

    Ein Schöner letzter Teil. Die Geschichte ist wieder spannend und die Charakter sehr Facettenreich. Auch hat die Autorin weiterhin einen schönen Schreibstil. Allerdings ließ die Begeisterung ein kleinen Ticken mit dem nahenden Ende nach, da ich diese Persönlich nicht so recht passend finde und nicht all meine Fragen beantwortet wurden. Daher gibt es 4 Sterne von mir.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen9781520429069

    Bewertung zu "Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen" von I. Reen Bow

    Nebelring - Die Erinnerungen der Unsterblichen
    viktoria162003vor 2 Jahren
    Toller 3ter Band

    Meinung

    Die Autorin hat auch weiterhin einen schönen Schreibstil und so langsam Blicke ich vollkommen in der Geschichte durch. Nebelring, Malwee und was auch immer für Magische Ereignisse… ich hab es verstanden. Nach dem ich in Band 1 so schwer hineingefunden habe, in Band2 dann anfing es zu verstehen, bin ich im dritten nun endlich angekommen. Die Geschichte ist nicht mehr so schemenhaft oder verworren wie es zu Beginn bei mir der Fall gewesen ist.

    Der Anfang des Buches hat mir sehr gut gefallen, da es einfach mal wieder etwas anderes ist. Auch findet man sich wieder in einem neuen Umfeld und kann so wieder ein Stück dieser Magischen und neuen Welt kennen lernen.

    Angangs fand ich alles noch Interessant und bin gespannt gewesen was es alles zu entdecken gibt, doch ab ca. Mitte des Buches wurde die Geschichte für mich recht Langatmig. Es mag hier dann kaum etwas passieren und diese ständigen Visionen die so nichtssagend sind bringen einen kaum weiter. Als man dann endlich dahinterkommt, dachte ich mir, das man dies auch gerne ein wenig kürzer gestalten hätten können.

    Zoe die sich vom schüchternen Mädchen in eine selbstständige und starke Frau verwandelt, hat so ein paar Eigenarten die mir erst jetzt so richtig auffallen und die ich nicht ganz so zu schätzen weiß. Zum Bespiel fällt sie ziemlich oft in Ohnmacht ist mir aufgefallen (und das auch in den Bändern davor). Ebenfalls wird sie zum Lauscher. Sie landet oft in Situationen die sie belauscht und ja soooooo eigentlich gar nicht hätte mit bekommen sollen. Passiert so etwas einmal im Buch finde ich es ganz ok, doch sie scheint wohl hier ein Talent dazu zu entwickeln. Mal sehen wie es in den Folgebändern ist.

    Die anderen Charaktere haben sich ebenfalls wieder ein wenig weiterentwickelt. Besonders Bess nimmt einen neuen Charakter Zug an, den ich so eigentlich gar nicht von ihm erwartet hatte. Bei einer Person bin ich einfach nur froh das Zoe sie durchschaut hat und ich mit meiner Un-Sympathie nicht mehr alleine da stehe. Neben alten und liebgewonnenen Charakteren kommen allerdings auch wieder neue hinzu. Aber auch hier ist es der Fall, dass sie so nach und nach in der Geschichte auftauchen, so das genug Zeit bleibt diese kennen zu lernen und man nicht wieder mit „Persönlichkeiten“ erschlagen wird.

    ie Romanze die sich zuspitzt zum Anfang des Buches, wird dann mittendrin wieder fast ganz abgeblasen. Irgendwie hätte ich mir ein klitzekleines bisschen mehr dazu gewünscht, doch ist das Liebes-Drama das sich mittlerweile Zoe-Bess- Kurck und eventuell Eselmann umgibt, eindeutig zweitrangig. Zoe selbst betont dies auch oft, dass es gerade wichtigeres gibt. Klar hat sie recht… und doch hätte mir ein wenig mehr Herzklopfen besser zugesagt, aber dies ist auch eindeutig Geschmackssache.

    Das Cover ist Traumhaft schön und gibt auch das Armband mit der Tanzenden Ballerina wieder. Im ganzen passt die Reihe schön zueinander und wenn eventuell auch einmal Printausgaben dazu geben sollte, machen diese sich wunderschön im Bücherregal.


    Fazit
    Langsam steige ich voll durch in dem Buch und kann mir Zoes Welt richtig gut vorstellen. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen. Durch neue Orte die man entdeckt und einer richtigen Mission, fiebert man richtig mit. Leider ist es aber so, dass ca. ab Mitte des Buches, Zoe nur noch in ihren Visionen steckt und mir die ziemlich langatmig erscheinen. Die Romanze dürfte nach meinem Geschmack ebenfalls ein wenig mehr Platz in der Geschichte einnehmen. Daher bekommt das Buch 4 Sterne von mir und ich bin wirklich gespannt wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Love without limits. Rebellische Liebe9783646604542

    Bewertung zu "Love without limits. Rebellische Liebe" von Anja Tatlisu

    Love without limits. Rebellische Liebe
    viktoria162003vor 2 Jahren
    Spannende Geschichte

    Meinung

    Auf dieses Buch habe ich mich wirklich sehr gefreut, da der Klappentext mich sehr angesprochen hat. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, so lässt sich der Geschichte sehr gut folgen. Geschrieben wird es aus der Perspektive von Grace.

    Die Geschichte lässt nicht lange auf sich warten und man erlebt, wie Grace aus ihrer Welt ausbricht und in die Welt der Biker eintaucht, die so völlig anders ist als Ihre. Bei ihrem ersten aufeinandertreffen mit Wyoming ändert sich ihr leben aber schlagartig.

    Grace lebt in dieser Gemeinschaft: Gentlemen Club, der so gar nichts auf seine Frauen hält. Diese müssen Funktionieren ansonsten sind sie wertlos. Erst im Laufe der Geschichte lernt man diesen Umgang oder die Lage, in der sie sich befindet kenne. Ich mochte es sehr, dass die Autorin das ganze wirklich realistisch gestaltet hat und auch für viele Fragen gleich eine Antwort geboten hat. Nach einer gewissen Anzahl an Seiten kam mir die Frage auf: Warum flieht sie nicht einfach… doch als hätte die Autorin gewusst, dass sich der Leser genau hier die Frage stellt, gab es gleich eine Antwort darauf.

    Trotzdem ist die Geschichte sehr spannend und baut sich von Seite zu Seite immer mehr auf und wird auch spannender. Wenn nicht sogar brutal. Zum Ende hin nimmt es seinen Höhepunkt, der wirklich schon erschreckend ist. Ich muss gestehen, das Ende an sich ist für mich allerdings ein wenig widersprüchlich für mich. Hier foltert die Autorin ihre Leser noch einmal richtig und als ich mich gerade damit abgefunden habe überrascht sie einen noch einmal, doch so gut das Ende dann auch gewesen ist, kam für mich die Frage auf… wie soll das geschehen sein…  Ich kann nicht mehr verraten, da ich sonst zu sehr Spoiler. Ich denke doch, Leser die dieses Buch gelesen haben verstehen, was ich meine.

    Der Biker Teil hat mir anfangs wirklich gut gefallen. Dieses verbotene und verruchte… was mich ein wenig an die Serie Sons of Anarchy erinnert hat. Auch, dass es hier hemmungsloser zu geht, hat mir gefallen. Leider taucht man nach meinen Geschmack viel zu selten in dieses Biker Leben ein. Ich hätte mir hier gerne ein wenig mehr Biker Anarchy gewünscht.

    Doch statt das Wyoming dieser Harte Typ bleibt, das ihn ehrlich gesagt unglaublich Sexy machte, wird aus ihm ein Softie. Plötzlich spielt er Stallbursche, kann Reiten und verwandelt sich eher in einen Prinz Charming. Von Seite zu Seite verlor er immer ein wenig mehr von seiner “coolnes”. Ich mochte ihn immer noch, auch bleibt er an sich immer der harte Kerl, doch hat er ein wenig an Interesse meinerseits eingebüßt.

    Der Rest der Charaktere ist schön geworden, man erfährt allerdings nicht allzu viel von ihnen, was sie ein wenig durchscheinend werden lässt. Grace ist eine wirklich starke Persönlichkeit die viel in ihrem Leben durchmachen musste. Sie tat mir an manchen Stellen unglaublich leid du ich hab mit ihr gefühlt. Auch sorgte die eine oder andere Situation bei ihr, bei mir ein paar Tränchen.


    Fazit
    Ein wirklich schönes Buch das gut geschrieben ist und eine wirklich sehr spannende Geschichte enthält. Die Hauptcharaktere sind schön geworden und sorgen für eine Menge Emotionen. Leider ist Der coole Biker nach einer gewissen Zeit bei mir zu einem Prinzen Mutiert und das Ende an sich war dann doch so überraschend das ich es schon fast als widersprüchlich empfand. Das Buch bekommt 4 Sterne von mir und bekommt daher eine klare Leseempfehlung von mir… ich bin gespannt wie ihr es finden werdet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Split 1: Götterseele9783646604511

    Bewertung zu "Split 1: Götterseele" von Meike Lohrke

    Split 1: Götterseele
    viktoria162003vor 2 Jahren
    Überraschend Spannend

    Meinung

    Ehrlich gesagt bin ich an dieses Buch ohne irgendwelche Anforderungen herangegangen und bin daher umso überraschten davon gewesen. Die Autorin hat einen sehr schönen und angenehmen Schreibstil und so ließ sich die Geschichte in einem angenehmen Lesefluss lesen.

    Geschrieben wird das Ganze aus der Perspektive von Lani und Sam. Die Beiden sind eigentlich früher als Kinder sehr gute Freunde gewesen, doch ein Schicksalsschlag trennte die beiden voneinander, wobei sie doch eigentlich Nachbarn sind. Hier dachte ich ehrlich gesagt an eine klischeehafte Geschichte mit „göttlicher“ – Fantasie Überraschung. Doch ich lag vollkommen falsch.

    Sams Geheimnis zog mich von Seite zu Seite, und als man es endlich herausfindet… tia, da war ich wirklich unglaublich überrascht. Ich hatte ehrlich gesagt so gar nicht damit gerechnet. Von einer Anfang gedachten Klischee Geschichte ist nichts mehr übriggeblieben und ich befand mich stattdessen in einer vollkommen anderen „Welt“.

    Doch nicht nur Sam scheint ein Geheimnis mit sicher herum zu tragen, sondern auch Lani gerät immer mehr in Kreise die Fragen aufwerfen. Ich mochte die Geschichte sehr gerne und auch dessen Verlauf, gerade weil sie so für Überraschungen gesorgt hat. Doch jetzt so im Nachhinein muss ich gestehen, dass man doch mit der Geschichte im Ganzen sehr langsam vorankommt und eigentlich wenig geschehen ist. Viel eher beschäftigt sich ein großer Teil mit der Gefühlswelt von Selbstfindung und sich zu akzeptieren. Was ich auf der einen Seite ja verstehen kann, aber gleichzeitig das Gefühl hatte, dass das ganze viel mehr hätte nebenbei stattfinden können.

    Auch vonseiten Lani kommt man nur schleppend voran und man ist am Ende des Buches nicht schlauer wie zu Anfang. Einzig und alleine Aiden, der im letzten Drittel der Geschichte auftaucht, konnte die Geschichte meinerseits von der Langatmigkeit bewahren. Er sorgte noch einmal für frischen Wind, aber gleichzeitig auch wieder für eine Menge Fragen. Im ersten Band ist einfach viel offen geblieben und ich hoffe das es sich mit dem Folgeband ein klein wenig mehr lichtet und man mehr erfährt.

    Das Ende ist schon fast ein Cliffhanger und sorgte auf jedenfalls bei mir das ich es kaum bis zum nächsten abwarten kann.


    Fazit

    Ein Buch das mich sehr überrascht hat, eine Menge Fragen aufwirft und nur wenige davon beantwortet werden.  Kurz bevor das Buch langatmig wurde, sorgt ein neuer Charakter wieder für frischen Wind und auch für ein ziemlich gemeines ende, dass dafür sorgt unbedingt den nächsten teil lesen zu wollen. Daher gibt es 3 Sterne von mir… und ich bin gespannt wie es weiter geht.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches SoulSystems 5: Bekämpfe, was dich zerstört9783646604085

    Bewertung zu "SoulSystems 5: Bekämpfe, was dich zerstört" von Vivien Summer

    SoulSystems 5: Bekämpfe, was dich zerstört
    viktoria162003vor 2 Jahren
    Klasse Reihe

    Meinung

    Nach nun vier Bändern bin ich hier unglaublich gespannt gewesen, wie es mit Soulsystem weiter;- und vor allem zu Ende geht. Die Autorin hat auch hier ihren schönen Schreibstil unter Beweis gestellt und so lässt sich das Buch wieder klasse lesen. Geschrieben wird es auch weiterhin aus der Perspektive von mehreren Charakteren, die man allerdings bisher auch kannte.

    Hier frag ich mir wirklich… wo soll ich anfangen. Ganze fünf Bänder beinhaltet die Reihe und man muss sagen, dass es von Band zu Band immer spannender geworden ist und auch immer für neue Überraschungen gut war. Trotz einer wirklich sehr Umfassenden geschickt mit Einblick von vielen Charakteren ist das Ganze doch sehr gut durchdacht gewesen, was zeigt, dass hier eine Menge Arbeit und vor allem auch Herzblut drin steckt. Ich mochte es unglaublich, dass die Autorin zwar mit tollen Ereignissen ihre Leser überrascht hat, aber nichts zwanghaft oder unglaubwürdig einbauen musste damit die Geschichte einen glaubwürdigen gang hat oder ein wirklich fatalistisches Ende gefunden hat.

    Durch den Perspektivwechsel, der kapitelweise stattfindet, erlebt man die Geschichte durch viele Augen und landet auch so auch immer wieder in neuen Gefühlswelten. Viele Kampfszenen, die sehr klasse geschildert worden sind, sorgen für eine Menge Aktion und Spannung.

    Besonders macht die Reihe aber eindeutig die Charaktere. Diese sind unglaublich facettenreich und haben Tiefgang, dass sie sehr realistisch rüber kommen. Ich hab alle in mein Leserherz geschlossen und hab mich sehr gefreut, dass die Autorin alle Fragen, auch zum Ende hin, ausgeräumt und beantwortet hat. Durch eins schönes „Epilog“ wird hier auch für ein anständiges Ende für die Leser gesorgt.

    Natürlich darf bei mir nie die Romantik fehlen, weswegen hier mein Herz schneller schlagen durfte. An sich hat hier wirklich jeder Charakter eine Romanze am Laufen, die man weniger oder mal mehr intensiv ist. Der letzte Band hat es aber noch einmal ins ich und ich muss gestehen… das es dann sogar schon FAST ein wenig zu viel für mich wurde. Doch dies soll kein Meckern Punkt sein, denn ich denke, hier ist es einfach schwer es allen recht zu machen.

    Zum Schluss muss ich gestehen, dass ich ein klein bisschen wehmütig bin, dass es nun tatsächlich vorbei ist… und wenn ich ehrlich bin, hatte ich nach Band 1 nicht so sehr damit gerechnet. Von dem her hat mich die Reihe auch noch sehr überrascht und ich kenne auch keine vergleichbare Geschichte.


    Fazit
    Eine Fantastische Reihe die von Buch zu Buch an Spannung zunimmt und seine Leser in eine Spannende Welt entführt. Voll mit Abenteuern, Aktion und Gefühlen (die dann sogar schon fast überhand nehmen, aber eben nur fast). Das Buch bekommt daher 5 Sterne  von mir und die Reihe ist absolut Empfehlenswert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks