zauberblume

  • Mitglied seit 23.12.2011
  • 94 Freunde
  • 1.547 Bücher
  • 1.540 Rezensionen
  • 1.541 Bewertungen (Ø 4.91)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne1.412
  • 4 Sterne119
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Dann bleiben wir eben zu Hause!9783548064345

    Bewertung zu "Dann bleiben wir eben zu Hause!" von Renate Bergmann

    Dann bleiben wir eben zu Hause!
    zauberblumevor 5 Stunden
    Kurzmeinung: Eine unterhaltsame Lektüre für einen schönen Nachmittag.
    Mit Renate durch die Krise

    Neues von Renate Bergmann, der 82jährigen Online-Omi aus Berlin-Spandau. Renata hat ja in ihrem Leben schon einiges erlebt, sie war Trümmerfrau, Reichsbahnerin, außerdem hat sie – kaum zu glauben – vier Ehemänner überlebt. Dann kann ihr so eine Corona-Krise auch nichts anhaben, denn „Dann bleiben wir eben zu Hause“. Und für was gibt es Skeip, denn da geht ja sogar der Sport mit Tanja weiter, außerdem hat man ja Wotzäpp und kann so mit der Außenwelt kommunizieren.

    Renate macht uns vor, wie’s geht. Außerdem hat sie ja noch Stefan, der sie mit allem versorgt, was man so zum Leben braucht. Aber Renate ist ja schlau, sie hatte ja genügend Vorräte um problemlos 14 Tage zu überleben. Und die ausverkaufte Hefe ist für sie überhaupt kein Problem, denn die kann man ja problemlos selber machen (gibt sogar ein Rezept im Buch). Beim Lesen hatte ich ja wirklich ein Dauergrinsen im Gesicht, denn in der Kürze dieses Buches liegt die Würze. Und gerade in dieser Zeit sind Achtsamtkeit, ein nettes Wort, eine freundliche Geste und das Füreinander-da-sein besonders wichtig. Gerne vergebe ich für diese Mut-Mach-Lektüre, die für beste Unterhaltung gesorgt hat, 5 Sterne. Allein schon das Cover macht sofort gute Laune.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Enna Andersen und das verschwundene Mädchen9782496701531

    Bewertung zu "Enna Andersen und das verschwundene Mädchen" von Anna Johannsen

    Enna Andersen und das verschwundene Mädchen
    zauberblumevor 7 Stunden
    Kurzmeinung: Durfte am Lovelybooks-Lesewochenende diese neue Ermittlerin und ihr Team kennenlernen. Bin begeistert!
    Ein toller Start einer neuen Krimireihe

    „Enna Andersen und das verschwundene Mädchen“  aus der Feder der Autorin Anna Johannsen ist der spannende erste Fall, in dem die Ermittlerin Enna Andersen die Hauptrolle spielt.

    Nach einer Auszeit, die sie nach dem Unfalltod ihres Mannes genommen hat, kehrt Hauptkommissar Enna Andersen wieder an ihren Arbeitsplatz zurück. Doch leider wurde der mittlerweile anderweitig vergeben und Enna bekommt die Leitung einer neu gegründeten Abteilung des LKA. Sie soll sich um alte ungelöste Fälle kümmern. Unterstützung bekommt sie von zwei Kollegen, und war von einem degradierten Oberkommissar und einer frisch gebackenen Kommissarin. Ihr erster Fall: Vor zehn Jahren verschwand Marie Hansen bei einer Klassenfahrt auf der Ostfriesischen Insel Wangeroog. Das Ermittlertrio stürzt sich in die neue Aufgabe und landet leider immer wieder in einer Sackgasse. Doch Enna hat das Gefühl, das die Familie von Marie etwas verschweigt. Etwas Licht ins Dunkel bringt die in Australien lebende Schwester von Marie….

    Einfach klasse! Noch jetzt bin ich ganz hin und weg. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und der Krimi hat mich schon von der ersten Seite an gefesselt (ich muss gestehen, dass ich eigentlich kein Krimileser bin), aber die Autorin hat es geschafft, mich für dieses Genre zu begeistern. Das Ermittlertrio, das sich erst zusammenraufen muss, finde ich klasse. Enna ist eine bemerkenswerte Frau, die ihr Leben als Alleinerziehende mit Bravour meistert. Gut, dass sie Freundin hat, die sich jederzeit um ihren Sohn Elias kümmert. Der Fall war auch hochspannend, der Spannungsbogen genial. Mein Kopfkino hatte einiges zu tun. Und die Auflösung des Falles hat mich dann doch überrascht. Wir lernen die unterschiedlichsten Charakteren zu tun und sogar die Mafia kommt ins Spiel. Langweilig wird es wirklich keine Sekunde.

    Ein packender Kriminalroman, der mich total begeistert hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, das 5 Sterne verdient. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall des Ermittlertrios.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Strandkorbliebe9782919804894

    Bewertung zu "Strandkorbliebe" von Lotte Römer

    Strandkorbliebe
    zauberblumevor 2 Tagen
    Kurzmeinung: Freue mich, wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben. Eine zauberhafte Geschichte.
    Eine perfekte Unterhaltungslektüre

    „Strandkorbliebe“ ist der erste Roman, den ich von der Autorin Lotte Römer gelesen habe. Und ich muss sagen, ich bin total begeistert. Die Autorin entführt uns auf die Trauminsel Norderney und dann machen wir aber auch einen Abstecher in die Alpen. Denn in diesen wunderschönen Gegenden haben unsere zwei Protagonisten ihr zuhause.

    Antje lebt auf Norderney und betreibt nach ihrem Studium zusammen mit ihren Eltern eine Vermietung von Ferienwohnungen. Doch dann holt sie die Vergangenheit ein. In den Buchungen taucht plötzlich der Name ihrer Jugendliebe auf. Und als Michael plötzlich vor ihr steht, gerät ihr geordnetes Leben aus der Bahn. Und sie versucht Michael aus dem Weg zu gehen.

    Warum müssen auch Michaels Eltern ihren Hochzeitstag ausgerechnet auf Norderney verbringen. Denn auch er verbindet schmerzliche Erinnerungen an seinen letzten Aufenthalt, der 15 Jahre zurück liegt. Doch als Michael Antje gegenübersteht, treffen ihn die Emotionen wie ein Blitz. Kann man jedoch eine alte Liebe wieder aufleben lassen? Und das Schicksal scheint es gut mit den beiden zu meinen, doch dann ziehen plötzlich dunkle Wolken am Horizont auf…..

    Einfach toll! Der Schreibstil der Autorin hat mich total begeistert. Wenn ich die Augen schließe, befinde ich mich auf Norderney und genieße traumhafte Strandspaziergänge und im Gegenzug verbringe ich absolute Traumtage im Chiemgau auf dem Hof von Michael. Außerdem lerne ich wunderbare liebenswerte Protagonisten kennen. Allen voran Antje und Michael, beiden haben einen Beruf der Berufung für sie ist. Und hat da die neugefundene Liebe eine Chance? Finden sie einen gemeinsamen Weg um glücklich zu werden? Doch irgendwie wollen die dunklen Wolken am Himmel nicht verschwinden. Gibt es ein Happyend für eine Liebe zwischen Norden und Süden? Ich habe bis zum Ende mitgefiebert und gebangt und auf ein Happyend gehofft.

    Ein wunderschöne Gute-Laune-Wohlfühllektüre, die ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Ein Lesevergnügen der Extraklasse. Auch das zauberhafte Cover ist ein echter Hingucker.

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Kind in mir will achtsam morden9783453424449

    Bewertung zu "Das Kind in mir will achtsam morden" von Karsten Dusse

    Das Kind in mir will achtsam morden
    zauberblumevor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Eine gelungene Fortsetzung - bitte unbedingt Band 1 lesen.
    Was es mit der Achtsamkeit so auf sich hat!

    „Das Kind in mir will achtsam morden“ aus der Feder des Spiegel- Bestsellerautors Karsten Dusse ist die Fortsetzung von „Achtsam morden“. Es kann zwar jeder Roman unabhängig gelesen werden, doch der Lesegenuss steigert sich, wenn man mit Band 1 beginnt. Auch das Cover hat für mich schon einen gewissen Wiedererkennungswert.

    Im Mittelpunkt des Geschehens steht wieder unser Anwalt Björn, der von seiner Frau getrennt liebt, sich jedoch liebevoll um die gemeinsame Tochter kümmert. Aber das war ja nicht immer so. Björn hat nämlich mit Hilfe seines Therapeuten Joschka Breitner das Prinzip der Achtsamkeit erlernt und dadurch ist sein Leben um einiges besser geworden. Und ganz nebenbei ist Björn mittlerweile zum Chef von zwei Mafia-Clans geworden, denn er musste den Chef des einen Clans ermorden und der andere wurde im Keller des Kindergartens eingemauert (daher unbedingt „Achtsam morden“ lesen).

    Aber es ist noch nicht alles im Reinen, Björn hat sich zwar vorgenommen, das Morden zu lassen und aber kann sein Dasein nicht so richtig genießen – verliert ständig die Beherrschung. Ein Besuch beim Therapeuten wird fällig und kaum zu glauben, Joschka Breitner bringt in endlich auf die richtige Spur: Es liegt an Björns innerem Kind!

    Wow! Für mich ist auch dieses Buch wieder ein absoluter Bestseller. Noch jetzt habe ich ein Grinsen im Gesicht, obwohl es manchmal ganz schön schaurig zuging. Aber Björn ist halt ein achtsamer Mörder. Schon nach dem Lesen der ersten Zeilen bin ich sofort in die Geschichte eingetaucht und hatte das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen. Bei Björn ist ja wieder einiges im Argen. Wenn ich mir gewisse Szenen vor Augen führe, kann ich nur den Kopf schütteln, es wird mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und gleichzeitig habe ich ein Gänsehautfeeling. Gibt es eine bessere Kombination. Der Autor hat einfach einen unglaublich mitreißenden Schreibstil, man kann von Björn nicht genug bekommen. Und er ist ja wirklich ein achtsamer Mensch. Von seinem Therapeuten bin ich total begeistert. Besonders gefällt mir die Einleitung zu Beginn jeden Kapitels. Und das innere Kind ist ja wirklich etwas ganz besonderes, ist es doch in jedem von uns begraben. Und was da bei Björn alles ans Tageslicht kommt, unglaublich. Und seine Erkenntnis ist ja auch nicht ohne, eigentlich sind doch an allem seine Eltern schuld…..

    Eine supertolle spannende und unterhaltsame Lektüre. Für mich ein Lesehighlight, für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe. Hoffentlich gibt’s eine Fortsetzung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Ist das gesund oder kann das weg?9783426278086

    Bewertung zu "Ist das gesund oder kann das weg?" von Christine Gitter

    Ist das gesund oder kann das weg?
    zauberblumevor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Ich zitiere: "Die Apothekerin sorg für Wissenszuwachs unterhaltsame Weise"
    Eine interessante Lektüre

    "Ist das gesund oder kann das weg? Wirklich alles über Nahrungsergänzungsmittel" - schon der Titel hat mich total neugierig gemacht. Die Autorin - eine engagierte Pharmezeutin - ist bestens mit dem Thema vertraut, denn schon mehr als 20 Jahre sammelt sie Apothekenerfahrung. Sie nimmt die bunte Welt der Nahrungsergänzungsmittel wirklich sehr genau unter die Lupe.

    Denn wenn man ehrlich ist, wer von uns hat nicht Pille, Pulver oder Powerfood probiert, um mehr Energie und Wohlbefinden in sein Leben zu bringen. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Superfood... sie stärken unser Immunsystem, steigern die Leistungsfähigkeit und fördern die Konzentration. Doch was wirklich hilft, worauf man achten und was möglichst vermieden werden soll - Chrstine Gitter beantwortet ale wichtigen Fragen rund um dieses Thema. Mir hat der Aufbau des Buches total gut gefallen. Manchen Themen haben mich ja brennend intessiert, u.a. mit Vitamin C und Zink gesund durch die Erkältungszeit oder Ist der Vitamin-D Hype berechtigt. Hier erlebt man beim Lesen die eine oder andere Überraschung. Kapitel 10 hat mich auch gefesselt "Lieber Farma als Pharma: Ist Superfod supergut? War interessant was es über Kurkuma und Schwefel zu lesen gab. Der letzte Teil des hochinteressanten und lehrreichen Buches ist den "Fettlöslichen Vitamenen" gewidmet. Sie sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Der Wunsch der Autorin ist es, die erstaunlich emotional geführte Debatte, wie man es nun mit Nahrungsergänzungsmitteln halten soll, auf ein sachlicheres Niveau zu bringen. Sie hat die aktuellsten wissenschaftlichen Informationen zu Nahrungsergänzungsmitteln aufgeschrieben, damit man sich so gut wie möglich eine eigene Meinung bilden kann. Man sollte einfach kritisch bleiben und dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Ich vergebe für diesen informativen Ratgeber gerne 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Ein Sommer voller Schmetterlinge9783404179831

    Bewertung zu "Ein Sommer voller Schmetterlinge" von Jo Thomas

    Ein Sommer voller Schmetterlinge
    zauberblumevor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Auf nach Spanien - eine absolute Wohlfühllektüre.
    Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!

    „Ein Sommer voller Schmetterling“ ist der erste Roman, den ich von der Autorin Jo Thomas gelesen habe. Und ich bin total begeistert. Die Autorin entführt uns nach Spanien.

    Und hier in Adalusien will Beti mit ihrem Verlobten Will eine Strandbar eröffnen. Alles scheint perfekt. Mit der Butterfly Bar scheint endlich ihr großer Traum  in Erfüllung zu gehen. Doch der Traum wird schnell zum Albtraum, denn Will macht sich mit den ganzen Ersparnissen aus dem Staub. Und Beti steht vor dem Nichts. Doch Beti will sich ihren Traum nicht nehmen lassen und nimmt jeden Job an, der sich ihr bietet. So landet sie schließlich auf einer Kirschplantage. Doch der Besitzer Antonio raubt Beti den letzten Nerv. Als Beti sich schließlich auf eine Wette einlässt, muss sie ausgerechnet mit dem hitzköpfigen Antonio Flamenco tanzen …..

    Genial! Einfach toll! Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, ich hatte das Gefühl, selbst in Spanien zu sein. Ich stehe neben Beti in der Strandbar, verspüre ihre Wut und ihren Kummer, als ihr Traum wie eine Seifenblase zerplatzt. Gerne hätte ich sie in den Arm genommen und getröstet. Beti ist so eine liebenswerte Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Der Aufenthalt auf der Kirschfarm war ein Traum. Ich habe jedoch auch die harte Arbeit kennengelernt, die notwendig ist, eine gute Ernte zu erhalten. Ich sehe die blühenden Kirschbäume vor mir und genieße den unglaublichen Geschmack der reifen Kirschen. Begeistert hat mich jedoch auch der Flamenco, ich habe das Gitarrenspiel jetzt noch im Ohr. Ein emotionaler Tanz, der unter die Haut geht. Musik, die die Seele berührt. Und genau so erging es auch Beti. Ich sehe Beti und Antonio beim Tanz und spüre ihre tiefe Verbundenheit. Hier ist der Herzschmerz förmlich zu fühlen. Viele bemerkenswerte Charaktere geben dieser Wohlfühlgeschichte wirklich etwas ganz besonderes. Tradition und Heimatverbundenheit ist etwas Wunderbares. Eine wunderbare Unterhaltungslektüre, ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich gerne 5 Sterne vergebe. Auch das herrliche Cover ist ein echter Hingucker.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Der Sommer der Islandtöchter9783548060200

    Bewertung zu "Der Sommer der Islandtöchter" von Karin Baldvinsson

    Der Sommer der Islandtöchter
    zauberblumevor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Auch mit der zweiten Islandreise hat mich die Autorin total begeistert!
    Eine perfekte Unterhaltungslektüre

    In ihrem neuen Roman entführt uns die Autorin Karin Baldvinsson wieder nach Island, denn für dieses Land schlägt ihr Herz, das sie während eines Aufenthalts in diesem Traumland an einen Isländer verloren hat. Heute tauchen wir jedoch in die Geschichte von Hannah und Monika ein, die eine große Bindung zu dem Land mit den unzähligen Fjorden haben.

    Im Sommer 2018 lernen wir Hannah und ihren Sohn Max kennen. Hannah nimmt sich ein Sabbatical und hat sich hierfür ein kleines baufälliges  Haus auf Island gemietet. Nachdem sie ihren Traumberuf nicht mehr ausüben kann und zudem ihre Ehe auch noch am Ende steht, will sie hier einen Neuanfang wagen. Durch Zufall stößt sie jedoch in einer alten Truhe auf Zeichnungen, die ihr so vertraut vorkommen. Dann machen wir eine Reise in die Vergangenheit und befinden uns im Sommer 1978. Monika verbringt – wie schon so oft – bei Freunden ihrer Eltern den Sommer auf Island. Sie steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Verlobten Peter. Gemeinsam sollen sie das Familienunternehmen in Lüneburg übernehmen. Doch Monika hat einen anderen Traum. Sie will eine berühmte Malerin werden. Und dann passiert in diesem Sommer auf Island noch etwas, das ihre zukünftigen Pläne in Frage stellt….

    Ach war das wieder schön gefühlvoll und außerdem auch noch spannend. Ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, so begeistert war ich von der ersten Seite an. Durch die herrlichen Landschaftsbeschreibungen kann ich mir ein genaues Bild von diesem herrlichen Land machen. Ich genieße die unendliche Weite, bestaune die heißen Quellen und erfreue mich an der Stille der Natur. Außerdem lerne ich wieder wunderbare Protagonistinnen kennen. Hannah und ihren Sohn Max habe ich sofort ins Herz geschlossen, ich habe sie bewundert für ihren Mut und ihre Ausdauer. Die Geschichte spielt abwechselnd auf zwei Zeitebenen. In der Vergangenheit lernen wir Monika und ihre Lebensgeschichte, die mich berührt, kennen. Und in der Gegenwart Hannah, die wirklich mit sich und ihrem Schicksal hadert. Beide Geschichten sind miteinander verwoben und die Spannung hat mich bis zum Schluss begleitet. Einfach spitzenmäßig. Und das Ganze spielt vor einer traumhaft schönen Kulisse.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das mir Traumlesestunden beschert hat. Ein Lesevergnügen der Extraklasse, für das ich sehr gerne 5 Sterne vergebe. Auch das Cover finde ich wunderschön.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die geheimnisvollen Gärten der ToskanaB083SNDSK2

    Bewertung zu "Die geheimnisvollen Gärten der Toskana" von Anja Saskia Beyer

    Die geheimnisvollen Gärten der Toskana
    zauberblumevor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Mit ihrem neuen Roman, der uns in die wunderschöne Toscana entführt, wurde ich wieder einmal verzaubert.
    Ein Wohlfühlroman, der uns in die Toscana entführt!

    In ihrem neuen Roman entführt uns die Autorin Anja Saskia Beyer nach Italien und hier machen wir in einer absoluten Traumgegend, und zwar in der Toscana halt. Hierher, in die Nähe von Siena, verschlägt es unsere Protagonistin Jessy und ihre Golden-Retriever-Hündin Bella. Denn Jessy braucht dringend einen Neuanfang. Kaum hat sie ihr Freund verlassen, verliert sie auch noch ihren Job als Floristin. Ein neuer Job ist nicht in Aussicht. Da entdeckt sie eine Anzeige und bewirbt sich auf eine Stelle als Gärtnerin in der Toscana. Hier soll ein alter Renaissancegarten wieder zum Leben erweckt werden. Jessy fühlt sich in der verwilderten Garten mit seinen Zitronenbäumen und dem Duft der Rosen sofort wohl. Doch auch hier gibt es Schwierigkeiten, denn Jessy verliebt sich in ihren charmanten Auftraggeber Gregorio. Leider hat seine Mutter etwas gegen diese Romanze. Und ausgerechnet Jessy deckt dann noch ein altes Familiengeheimnis auf… Wow! Einfach wieder spitze! Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil wieder total begeistert. Ich hatte das Gefühl, selbst in der Toscana zu sein. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich unendlich grüne Wiesen und Weinberge, herrliche Zypressen, wunderbare alte verwunschene Gärten und duftende Rosen vor mir, deren Duft ich noch immer in der Nase habe. Außerdem begeistern mich diese prachtvollen Zitronenbäume. Ebenso haben mich Siena, Luca und all die toskanischen Städte begeistert. Aber dann lerne ich ja auch noch wunderbare Menschen kennen. Allen voran unsere Protagonistin Jessy, der ich gerne zur Hand gegangen wäre. Als sie in diesem alten Garten gearbeitet hat, ist ihre Leidenshaft förmlich zu spüren. Sie hat für diese Sache gebrannt, sie will den Renaissancegarten unbedingt wieder zu altem Glanz erwecken. Gregorio, der Hausherr, ist in meinen Augen ein sympathischer Mensch, der mit allen Mitteln um die Erhaltung des Familienbesitzes kämpft. Viele Emotionen spielen eine Rolle und wenn ich eine bestimmte Szene denke, bekomme ich richtiges Gänsehautfeeling. Außerdem geht es ja auch noch um die Entdeckung eines Familiengeheimnisses. In der Toscana ist also allerhand los – eine herausragende Lektüre. Für mich ein Lesehighlight, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe und mit der ich Traumlesestunden erlebt habe. Gerne vergebe ich 5 Sterne. Übrigens das wunderschöne Cover ist auch ein echter Hingucker und am Ende der Lektüre gibt es noch köstlich toskanische Spezialitäten. Zum Träumen schön!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Träume in Meeresgrün9783453423756

    Bewertung zu "Träume in Meeresgrün" von Miriam Covi

    Träume in Meeresgrün
    zauberblumevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Auch mit diesem Roman hat mich die Autorin total begeistert. Einfach zum Träumen schön!
    Ein Wohlfühlroman zum Verlieben

    Der neue Roman von Miriam Covi „Träume in Meeresgrün“ ist wirklich ein Buch zum Träumen. Die Autorin entführt uns nach Nova Scotia und hier machen wir in dem bezaubernden Städtchen Lunenberg Halt.

    Hier in dieser Traumgegend wollen Amelie Ludwig, ihr Vater, ihre Schwester Nele und deren Freund Lars einen Familienurlaub verbringen. In Nova Scotia ist es einfach wunderschön, eine herrliche Idylle, eine atemberaubende Natur, kilometerlange Strände und vor allem die bunten Häuser laden zum Verweilen ein. Man muss sich hier einfach pudelwohl fühlen. Eigentlich ist dies ja der perfekte Ort für Amelie und ihr gebrochenes Herz zu heilen und über einen schweren Schicksalsschlag hinweg zu kommen. Und dafür sorgen auch Callum und sein verrückter Hund. Aber ist Amelie bereits sich auf eine neue Liebe einzulassen? Für mächtig viel Aufregung sorgt auch noch ein Geheimnis aus der Vergangenheit, dem sie hier in Kanada auf die Spur kommen…..

    Einfach zum Verlieben schön! Dieser herrliche Roman ist wie eine wärmende Umarmung. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der den Leser sofort in die Geschichte eintauchen lässt. Man wird gefangengenommen und nicht mehr losgelassen. Und loslassen will ich diesen Traumort sowieso nicht mehr. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich all die unberührte Natur vor mir, genieße meine Strandspaziergänge und lasse mir einfach den Wind um die Nase wehen. Außerdem lerne ich so viele liebenswerte Menschen, allen voran Amelie und ihre Familie kennen. Amelie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sie ist ruhelos und kämpft noch mit den Dämonen der Vergangenheit. Doch hier in Nova Scotia und vor allem als sie Cal kennenlernt (auch er hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen) scheint eine Verwandlung mit ihr vorzugehen und das hat mich gefreut. Gemeinsam schaffen sie es vielleicht mit dem Schmerz der Vergangenheit besser umzugehen. Hilfreich sind all die tollen Menschen, die hier in Lunenberg zuhause sind. Außerdem hält dieser Familienurlaub ja noch die eine oder andere Überraschung für Amelie und ihre Schwester Nele bereit mit der wirklich niemand gerechnet hat. Gerne würde ich durch diese zauberhafte Ortschaft spazieren und in die besonderen kleinen Geschäfte einkehren.

    Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert hat. Für mich ein Lesehighlight, das mir Traumlesestunden beschert hat. Gerne vergebe ich für dieses tolle Lesevergnügen 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Das Liliencottage9783426450628

    Bewertung zu "Das Liliencottage" von Ricarda Martin

    Das Liliencottage
    zauberblumevor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein berührender Roman vor zauberhafter Kulisse.
    Eine berührende Reise in die Vergangenheit

    In ihrem neuen Roman „Liliencottage“ entführt uns die Autorin auf eine der Kanalinseln, und zwar machen wir auf dem zauberhaften Guernsey Station.

    Und hierher auf das wildromantische Guernsey flüchtet unsere Protagonistin Sharon. Eigentlich ist das ehrgeizige Topmodel auf der ganzen Welt zuhause. In London besitzt sie eine tolle Eigentumswohnung und sie genießt ihr Glück mit Ben, das schon einige Jahre währt. Doch eines Tages kommt der Zusammenbruch auf dem Catwalk und auch ihre langjährige Beziehung geht in die Brüche. Und so ist Sharon Leclerque auf der Kanalinsel gelandet und sucht Zuflucht bei ihrer Ersatz-Großmutter Thedora, die auf Guernsey ein B&B betreibt. Hier will so Kraft sammeln und ihr bisheriges Leben überdenken. Allerdings trifft sie auch auf ihre Jugendiebe Alec, der tief mit der Insel verwurzelt ist. Auch Theodora hat eine ganz besondere Beziehung zur Insel, obwohl sie während der Besatzung Schreckliches erlebt hat. Sharon taucht in Thedoras Vergangenheit ein und ein unglaubliches Geheimnis kommt ans Tageslicht….

    Wow! Einfach spitzenmäßig! In Guernsey habe ich mich sofort verliebt. Durch die herrlichen Beschreibungen kann ich mir ein genaues Bild von dieser zauberhaften Insel machen. Hier habe ich mich sofort pudelwohl. Und wohlgefühlt habe ich mich auch in Theodoras B&B. Eine bemerkenswerte ältere Dame, deren Geschichte mich tief berührt hat. Auch wird vergangene Geschichte mit all seinen Grauentaten wieder lebendig. Theodoras Lebensgeschichte hat mich wirklich bis tief in die Seele berührt. Und dann geht es ja auch noch um Sharon, die an ihrem Ehrgeiz fast zugrunde geht. Sie funktioniert als Topmodel und lebt nicht mehr. Aber ein Schicksalsschlag weißt sie in ihre körperlichen Grenzen. Und dann auf Guernsey wird sie mit der Zeit ein völlig neuer Mensch und dazu trägt Theodoras Geschichte und ihre Jugendliebe Alec bei.

    Ein tolles Lesevergnügen voller Emotionen. Diese Traumlektüre hat mir Traumlesestunden beschert. Gerne vergebe ich 5 Sterne. Das Cover ist übrigens auch ein echter Hingucker – einfach zauberhaft.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Liebesromane, Historische Romane, Romane

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks