zwischen-himmel-und-buechern

  • Mitglied seit 10.09.2020
  • 54 Bücher
  • 4 Rezensionen
  • 4 Bewertungen (Ø 4.25)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)

    Bewertung zu "Midnight Chronicles - Schattenblick" von Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick
    zwischen-himmel-und-buechernvor 23 Tagen
    Kurzmeinung: Konnte mich nicht packen
    Zu wenig Spannung

    Inhalt


    Roxy muss eine nahezu unmögliche Mission erfüllen: In 449 Tagen soll sie 449 entflohene Seelen zurück in die Unterwelt schicken. Andernfalls landet sie nach Ablauf der Zeit selbst in der Unterwelt. Sie ist jedoch fest entschlossen ihre Aufgabe zu erfüllen und endlich ihren verschollenen Zwillingsbruder zu finden. Als sie dann noch zusätzlich ein Auge auf Shaw haben soll, der nach einer Geisteraustreibung sein Gedächtnis verloren hat, verkompliziert sich alles nur noch mehr.


     


    Meine Meinung


    Das Cover ist farblich eher schlicht gestaltet, im Ausgleich dafür aber mit einem ansprechenden glänzenden Schriftzug verziert.


    Nachdem das Buch in den sozialen Medien bereits derart gehypt wurde, war ich natürlich sehr gespannt und auch erwartungsvoll.


    Die Handlung beginnt dank der humorvollen Protagonistin ganz amüsant, zieht sich dann aber zunächst doch ganz schön. Die erste Hälfte des Buches besteht eher aus einer Einführung in die „Hunterwelt“, worunter bedauerlicherweise die Spannung leidet. Trotz des flüssigen Schreibstils macht das Lesen daher leider erst im letzten Drittel wirklich Spaß, in dem die Spannungskurve endlich steigt.


    Mit den Charakteren konnte ich ebenfalls nicht richtig warm werden. Insbesondere Roxy war die gesamte Zeit über eher distanziert, wodurch man nicht das Bedürfnis hatte, mit ihr mit zu fiebern. Die Charakterausarbeitung von Shaw ist hingegen besser gelungen. Über die restlichen Hunter im Quartier erfährt man jedoch so gut wie nichts, sodass insgesamt alles ein wenig oberflächlich erscheint.


     


    Fazit


    Das Potential von Midnight Chronicles – Schattenblick wurde leider nicht ausgeschöpft. Es fehlt immer wieder an Spannung, einer ausgereiften Charaktertiefe und auch die Ideen sind nicht vollkommen neu, sodass es mich nicht packen konnte. Um es zwischendurch mal zu lesen, ist es aufgrund des Humors dennoch nett. 


    Ich vergebe daher 3/5 Sternen. 


    ⭐⭐⭐

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426654439)

    Bewertung zu "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen
    zwischen-himmel-und-buechernvor einem Monat
    Kurzmeinung: Actiongeladene Handlung und schlagfertige Charaktere
    Klasse Idee, klasse Umsetzung

    Inhalt


    Der berüchtigte Meisterdieb Kaz Brekker erhält einen verlockenden, aber nahezu unmöglichen Auftrag. Das lukrative Angebot verlangt die Befreiung eines Mannes aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt.  Kaz kann dem Angebot nicht widerstehen und trommelt eine Mannschaft von Außenseitern zusammen, die verschiedener nicht sein könnten. Die Truppe ahnt jedoch nicht, dass das Gleichgewicht der Welt in ihren Händen liegt.


     


    Meine Meinung


    Das Cover ist ansprechend und auch wenn Schnittverzierungen mittlerweile immer häufiger anzutreffen sind, sorgen sie dennoch für einen kleinen Blickfang. Einziger Nachteil: Die Seiten kleben beim ersten Lesen noch ein wenig aneinander, sodass das Umblättern etwas erschwert wird.


    Der Einstieg ins Buch ist mir schwergefallen. Gerade am Anfang wird man mit vielen Figuren und ungewöhnlichen Ortsnamen konfrontiert, was das Lesen erschwert. Nachdem das Buch bereits von so vielen Bloggern gelobt wurde, war ich im ersten Moment doch enttäuscht. Es lohnt sich jedoch absolut durchzuhalten! Sobald man den Einstieg geschafft und die hauptsächlich handelnden Figuren kennengelernt hat, liest es sich einwandfrei.


    Dem ständigen Perspektivwechsel stand ich zunächst auch eher misstrauisch gegenüber. Es ist nicht unüblich, dass man abwechselnd zwei verschiedenen Perspektiven in Büchern begegnet, aber gleich sechs? Die Autorin zieht allerdings, bis auf immer wieder auftauchende kurze Rückblenden, einen roten Faden durch das gesamte Buch. Die Perspektivwechsel sind daher absolut gelungen und bringen Abwechslung in den Lesefluss.


    Der Handlungsstrang bleibt bis zum Ende hin spannend und ist immer wieder mit Cliffhangern versehen.


    Die Charaktere sind mit ihrer Einzigartigkeit das Herzstück des Buches: Schlagfertig, humorvoll und loyal. Der Leser lernt jedes einzelne Mitglied der Mannschaft vertieft kennen. Die Perspektivwechsel tragen hierzu einen bedeutenden Teil bei.




    Fazit


    Auch wenn der Einstieg schwerfällt, verdient „Das Lieder der Krähen“ ganz klar eine Leseempfehlung. Vor allem diejenigen, die Action und schlagfertige Protagonisten zu schätzen wissen, werden Gefallen an dem Buch finden. 


    Ich vergebe daher 4,5/5 Sternen.


    ⭐⭐⭐⭐(⭐)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal (ISBN: 9783473585670)

    Bewertung zu "Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal" von Stella Tack

    Night of Crowns, Band 1: Spiel um dein Schicksal
    zwischen-himmel-und-buechernvor einem Monat
    Kurzmeinung: Originelle Idee!
    Absolut lesenswert!

    Inhalt

    Als Alice ihre Freunde zur Party einer exklusiven Privatschule begleitet, ahnt sie nicht, dass nach dieser Nacht nichts mehr so sein wird, wie es einmal war. Alice ist nicht mehr sie selbst und plötzlich besteht die Gefahr, dass die ehemalige Musterschülerin der Foxcroft Highschool nicht einmal mehr versetzt wird. Um ihre Versetzung zu retten, bekommt sie die Chance, die Summer-School eines der beiden abgelegenen, exklusiven Internate bei Foxcroft zu besuchen. Über den Internatsanwesen Chesterfield und St. Burrington liegt jedoch seit jeher ein dunkler Fluch, der sich nimmt, was ihm zusteht. Unmittelbar findet sich Alice in einem verbitterten Kampf auf Leben und Tod wieder, in dem sie sich für eine Seite entscheiden muss.

     

    Meine Meinung

    Das düstere, geheimnisvolle Cover hat mich direkt dazu bewegt mir das Buch zu schnappen und es genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Klappentext macht den Leser neugierig, verrät aber nicht zu viel.

    Zum Handlungsstrang möchte ich gar nicht viel sagen, um den Lesespaß nicht zu verderben. Nur eines: Die Idee ist unglaublich originell, wodurch der Spannungsbogen durchgehend aufrechterhalten wird. Der Leser wird direkt ins Geschehen geworfen und möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

    Auch die Figuren erwachen zum Leben, indem sie sich teilweise stark voneinander unterscheiden und doch alle das gleiche Schicksal teilen. Ein paar von ihnen, sind mir durchaus ans Herz gewachsen.

    Stella Tack schreibt flüssig und leicht, sodass das Buch in einem Zug durchgelesen werden kann. Praktisch, denn die Gefahr, das Buch in einem Rutsch durchzulesen, ist durchaus groß.. 😉

     

    Fazit

    Night of Crowns: Spiel um dein Schicksal ist ein gelungener Auftakt zur neuen Dilogie der Autorin. Weder Romantik und Fantasy noch Humor kommen zu kurz und man kann sich darauf verlassen, eine vergleichbare Geschichte noch nicht gelesen zu haben. Einziger Kritikpunkt ist, dass das Buch mit einem fiesen Cliffhanger endet und man nun sehnsüchtig auf Band 2 warten muss. Ich vergebe daher 5/5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)

    Bewertung zu "Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis
    zwischen-himmel-und-buechernvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wow! So viel besser als der erste Teil!
    Ein absolutes Must-Read

    Inhalt: Amaranthas Schreckensherrschaft ist beendet und Feyre kehrt gemeinsam mit Tamlin zurück an den Frühlingshof. Doch eine neue Hürde steht bevor: Der unter dem Berg geschlossene Pakt mit dem Highlord der Nacht. Jeden Monat soll Feyre eine Woche am Hof der Nacht verbringen. Anfänglich sträubt sie sich, doch dann verlaufen ihre Besuche am Hof der Nacht ganz anders, als sie sich vorgestellt hat. Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht verraten, um euch die Spannung nicht zu nehmen.


    Cover: Jedes Cover der Reihe ist wunderschön und liebevoll gestaltet. Ein absoluter Blickfang in jedem Bücherregal!


    Handlungsstrang: Der Handlungsstrang ist frei von Widersprüchen und das Verhalten der Protagonisten nachvollziehbar. Dennoch ist die Geschichte absolut nicht vorhersehbar, was es schwierig macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. 


    Schreibstil: Sarah J. Maas Schreibstil ist einzigartig. Sie schafft es immer wieder, den Leser durch prägnante Beschreibungen in eine andere Welt zu entführen. 


    Charaktere: Feyre entwickelt sich in Band 2 deutlich von einer eher hilfsbedürftigen und nach Sicherheit suchenden jungen Frau in eine selbstsichere Kämpferin. In diesem Band erwarten den Leser auch einige tolle neue Charaktere. Zu denen möchte ich auch nur eines sagen: Jede Figur wächst einem mit der Zeit ans Herz! Und aufgepasst: Nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint scheint!


    Fazit: Wem der erste Teil der Reihe gefallen hat, der wird in diesem Folgeband vollkommen auf seine Kosten kommen.


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Fantasy, Krimis und Thriller, Liebesromane, Jugendbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks