Bücher mit dem Tag "2018"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "2018" gekennzeichnet haben.

767 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423718493)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (3.286)
    Aktuelle Rezension von: Pia_Driehorst

    Wow. Also ganz kurz zu Anfang: dieses Buch hat mich richtig geflasht.

    Ich habe es mir obviously wegen Booktok gekauft und kann kaum glauben, wie krass gut diese Geschichte ist.

    Am Anfang war ich ein wenig skeptisch und dachte mir so, dass es jetzt nicht allzu besonders ist. Und dann … ein Plottwist nach dem anderen, man konnte kaum aufhören zu lesen! Leider musste ich das und wenn ich die Zeit gehabt hätte, wäre dieses Buch innerhalb von zwei Tagen ausgelesen gewesen.

    Feyre ist eine richtig sympathische Frau, sie ist lieb und freundlich und richtig empathisch. Ich habe mich in ihrem Kopf richtig wohl gefühlt, konnte die Geschichte in vollen Zügen genießen. Ich hätte mir keine bessere Protagonistin für dieses Buch vorstellen können.

    Kommen wir zu Tamlin – ich habe ganz viel Schlechtes über ihn gehört und kann dem vom jetzigen Stand allerdings noch nicht zustimmen. In diesem Buch war er witzig, zuvorkommend und genau das, was die Geschichte brauchte.

    Die Wendungen, die Sarah während der Story geschrieben hat, waren wirklich krass gut und ihr Schreibstil … ich kann nicht beschreiben, wie gut er war. Ihr Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und gibt jederzeit einen klaren Einblick in Feyres Gedanken und Gefühle.

    Erinnert ihr euch noch an meine Top 3 gerankten Fantasybücher? Dieses Buch würde mindestens auf Platz zwei stehen.

    Ich kann es kaum erwarten, die Reihe weiter zu lesen 🤭🎀

  2. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423718882)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe − Sterne und Schwerter

     (1.889)
    Aktuelle Rezension von: Daria_Eckert

    Ich würde 4,5 Sterne geben. Da sich die manche Beschreibungen gerade bei der schlacht etwas hingezogen haben.

    Die Geschichte von Feyre und ihren Freunden wird mit einer explosiven Mischung aus Spannung, Romantik und Magie fortgesetzt. Hier geht es um die große Schlacht von Prythian.

    Feyre, nun die High Lady des Nachthofs, kehrt in den Frühlingshof zurück, um von innen heraus gegen den grausamen Tamlin und seine Verbündeten zu kämpfen. Diese Undercover-Mission bringt eine Menge an emotionalen und moralischen Herausforderungen mit sich, da Feyre sich den Schatten ihrer Vergangenheit und den Erwartungen ihrer Feinde stellen muss. Weitere  Einblicke bekommt man in die Geschichten von Cassian, Azriel und Morrigan. Trotz der ganzen Spannung gibt es auch viele herzzerreißende schöne und traurige Szenen. 


    Es ist quasi ein Abschluss rund um die Geschichte und Feyre und damit ein Muss für alle Fans.

  3. Cover des Buches Save Me: Special Edition (ISBN: 9783736323001)
    Mona Kasten

    Save Me: Special Edition

     (3.312)
    Aktuelle Rezension von: booklover98

    Aufgrund der Veröffentlichung der Serie, die auf diesem Buch beruht, habe ich beschlossen, die Reihe auch noch einmal zu lesen. Mona Kasten ist eine meiner liebsten Autorinnen im deutschsprachigen Bereich, aber es ist nicht meine favorisierte Reihe. Ich mag den Schreibstil, die Art wie die Charaktere angelegt sind und auch den Handlungsort. Der Perspektivenwechsel ermöglicht es dem Leser, beide Seiten nachvollziehen zu können, auch wenn sich die Protagonisten manchmal nicht ganz altersgerecht verhalten. Die Umsetzung der Serie ist auch gut gelungen.

  4. Cover des Buches Das Lied der Krähen (ISBN: 9783426228012)
    Leigh Bardugo

    Das Lied der Krähen

     (1.634)
    Aktuelle Rezension von: Iomarmi

    Bereits drei Jahre ist es her, dass ich die Grisha Reihe um Alina, Mal und dem Dunklen gelesen habe und anschließend auch die Serie auf Netflix verschlungen habe. Die Dilogie der Krähen spielt auch im GrishaVerse, sodass mir der Einstieg in die Geschichte, trotz vieler neuer Charaktere und Begriffe, nicht schwergefallen ist. Auch die mystische und geheimnisvolle Welt war mir dadurch schon bekannt.

    Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission. Kaz Brekker und seine fünf Gefährten, die nicht unterschiedlicher sein könnten, haben einen Auftrag. Einen, den Kaz sich nicht entgehen lassen darf, denn er wird ihm und seinen Krähen unglaublichen Reichtum verschaffen. Geht sein wahnsinniger Plan auf oder führt er sich und seine Gefährten in den sicheren Tod? 

    Das Lied der Krähen ist jetzt schon eines meiner Jahreshighlights. Der erste Band der Fantasydilogie zeichnet sich aus durch die grandiose und unvorhersehbare Handlung, die düstere Grundstimmung in Ketterdam, die unverbesserlichen Charaktere und deren einzigartige Wortgefechte und Auseinandersetzungen. Leigh Bardugos Schreibstil hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und die Charaktere die sie geschaffen hat (vor allem Kaz, Inej und Wylan) muss man einfach ins Herz schließen. Auch eine Liebesgeschichte bahnt sich an, von der ich hoffe in der Fortsetzung mehr zu lesen...


    Weitere Rezensionen findest du auf Instagram @iomarmi.blog oder unter www.iomarmi.home.blog 

  5. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423718790)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

     (2.345)
    Aktuelle Rezension von: Daria_Eckert

    Einfach fantastisch! Die Entwicklung der Geschichte ist fesselnd, und gerade wenn man denkt, es könne nicht spannender werden, wird man eines Besseren belehrt. Die perfekte Spannung in einer faszinierenden Welt mit unglaublichen Charakteren und einer wundervollen Liebesgeschichte. Ich schwärme für dieses Buch und empfehle es jedem, der Fantasy und Liebesgeschichten mag. Ein absolutes Muss!

  6. Cover des Buches Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel (ISBN: 9783551321053)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 1: Obsidian. Schattendunkel

     (6.072)
    Aktuelle Rezension von: Daria_Eckert

    Mal andere Charaktere. Keine Hexen, Monster sondern Ailliens.

     Ein schönes Buch mit einer Geschichte, die mich echt gefesselt hat, war eine außergewöhnliche Fantasy-Geschichte mit Aliens. Besonders spannend fand ich die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptfiguren, die sich anfangs nicht ausstehen konnten und sich dann doch ineinander verliebten. Insgesamt war es ein tolles Buch, und ich würde die Reihe definitiv weiterlesen. Allerdings wirkten die Charaktere manchmal ein bisschen kindisch, da es eher ein Jugendroman ist. Nichtsdestotrotz ein großartiges Buch.

  7. Cover des Buches Silber - Das erste Buch der Träume (ISBN: 9783949465215)
    Kerstin Gier

    Silber - Das erste Buch der Träume

     (7.364)
    Aktuelle Rezension von: Marki_K

    Mein erstes Buch der Autorin in meiner Versuchsreihe „Fantasy“ und ich muss zugeben, dass es mir sehr gut gefallen hat! Die Story nimmt nur langsam Fahrt auf, da die handelnden Figuren in vielen Facetten und Beziehungsgefügen ausführlich gezeichnet werden, was schlussendlich zu einer größeren Verbundenheit als Leser führt. 

    Das Ende kann für mich dann tatsächlich überraschend und war für meinen Geschmack etwas zu kurz, was aber die Qualität nicht schmälern soll. Daher freue ich mich schon jetzt auf den zweiten Band dieser Trilogie!

  8. Cover des Buches Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

     (1.858)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Ich konnte mich nur mehr ganz dunkel an diesen Band erinnern, allerdings sind mir nach den vielen Jahren doch noch einzelne Szenen sehr gut im Gedächtnis geblieben, was eindeutig bezeugt, dass mich die Geschichte ab hier gepackt und gefesselt hat. Das nervige Liebesdrama hat sich etwas verringert und Celaena zeigt endlich mal, was sie als Assassine wirklich drauf hat. 

    Die Geschichte kommt endlich auch mal in Fahrt und bietet mit ungelösten Fragen, Rätseln und Geheimnissen mal endlich mehr Abwechslung und Spannung. 

    Bin schon gespannt endlich herauszufinden, wie es schlussendlich weitergeht!

  9. Cover des Buches BLACKOUT - Morgen ist es zu spät (ISBN: 9783764507947)
    Marc Elsberg

    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

     (1.553)
    Aktuelle Rezension von: RamonaFroese

    Ich fand das Buch sehr spannend und ich finde auch das es zum Nachdenken anregt... Es um schreibt eine Situation die für uns undenkbar scheint. Eine lange Zeit ohne Strom. Es um schreibt sehr gut wie die Menschen in einer solchen Kriese reagieren könnten. Häufig nutzt der Autor wahre Begebenheiten als Beispiel und  führt uns vor Augen wie abhängig die Welt vom Strom ist.

    Nicht nur das  er führt uns auch vor Augen wie egoistisch Menschen sein können.

    Er zeigt aber auch das man mit Zusammenhalt  alles überwinden kann.

  10. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.330)
    Aktuelle Rezension von: KiraNear

    Titel: City of Glass

    Autor*in: Cassandra Clare

    Erschienen in Deutschland: 2009

    Originaltitel: The Mortal Instruments. Book Three. City of Glass

    Erschienen in den USA: 2009

    Übersetzer*in: Franca Fritz und Heinrich Koop 

     

    Weitere Informationen:

    Genre: Fantasy, Action, Romance, Hetero

    Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A]

    Seiten: 721

    Sprache: Deutsch

    ISBN: 978-3-401-06134-4

    Verlag: Arena Verlag GmbH

     

    Inhalt:

    In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in den Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jaces alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten ...

     

    Meinung (Achtung, möglicherweise Spoiler!):

    Kleine Warnung vorweg, da das mal wieder nicht auf dem Buch vermerkt ist bzw nicht so ganz genau: Dabei handelt es sich um den dritten Teil der Reihe, wenn ihr diese also nicht kennt, solltet ihr euch lieber auf den ersten Band stürzen, da die Bücher aufeinander aufbauen. Und ich muss zugeben, dass ich mich noch weniger an die Serie erinnern konnte, als ich dachte. Es gab nur eine Schlüsselszene bzw zwei, an die mich noch grob erinnern konnte. Aber das hat meinen Lesespaß nicht gemindert :-)

    Doch was genau hat mir gefallen? Was auf jeden Fall schon mal optisch sehr auffällig ist, ist die Tatsache, dass der Band hier viel dicker ist als die zwei anderen davor. Auch hat es eine andere Farbe, während der erste Band in einem schönen Rot ist und der zweite in einem angenehmen Grün, hat dieser ein tolles, dunkles Blau. Wird dann auch im Bücherregal schön aussehen, sobald ich es zu den anderen Bänden reinstellen. Natürlich ist das nicht das einzige, was mir an dem Buch gefallen hat, das liegt größtenteils an der Story.

    Davon ist btw ziemlich viel vorhanden. Es gibt viele spannende Momente, die sich mit den ruhigen oder auch romantischen Momenten die Klinke geben, ziemlich harmonisch würde ich sagen. So hatte ich viel Abwechlsung und konnte entweder mitfiebern oder mich mal entspannen. Klar, ab einem gewissen Punkt der Story war es dann nur noch spannend, aber das hat gepasst. Vermutlich gab es auch viele Momente, die es so in der Art oder in dem Verlauf nicht mehr in die Serie geschafft haben. Oder umgeändert wurden, damit es besser in die Serie passt. Und wie gesagt, es gab nur zwei Szenen, an die ich mich noch erinnern konnte. Daher hatte das Buch sehr viele Überraschungsmomente, die mich dann teilweise doch ziemlich kalt erwischt hatten.

    Was die Charaktere angeht, so sieht man bei so gut wie allen wichtigen Charakteren die notwendige Charakter-Entwicklung. Clary zum Beispiel hebt ihre Mutter nicht mehr so stark auf ein Podest und hat auch ein paar schlauere Momente als noch in den zwei Bänden zuvor. Simon wird mutiger und setzt sich auch gerne mal viel besser durch. Jace, Alec und Isabelle sind viel offener gegenüber Clary und Simon, und reden auch viel mehr miteinander, genauso wie deren Eltern. Also die zwei Lightwoods. Ebenso gibt es auch eine kleine Entwicklung bei meinem Lieblingspairing, Malec, auch wenn es in der Serie öfter und noch deutlicher war. Das fand ich beim Buch sehr schade, aber weiterhin natürlich sehr schön. Da bekomme ich schon irgendwie Lust, mal wieder die Serie zu schauen, vermutlich könnte ich mich dann auch für die Story und die meisten anderen Charaktere besser öffnen als früher. Mal gucken, ob ich dieses Jahr noch dazu kommen werde XD

     

    Fazit:

    Es ist ein wirklich sehr würdiger Abschluss für die erste Trilogie und den ganzen Story-Elementen, die sich über die zwei anderen Bände aufgebaut hat. Viele offene Fragen und ungeklärte Punkte werden beantwortet, manche andere eröffnen sich und führen zu einem Abschluss. Wie gesagt, es ist auch ziemlich spannend an sehr vielen Stellen. Ich hatte wie immer sehr viel Spaß beim Lesen und ich freue mich schon darauf, den nächsten Band bei nächster Gelegenheit lesen zu können. Diesem Band gebe ich insgesamt fünf Sterne und empfehle Interessierten, mit dem ersten Band anzufangen. 

  11. Cover des Buches Der Kuss der Lüge (ISBN: 9783846600924)
    Mary E. Pearson

    Der Kuss der Lüge

     (1.483)
    Aktuelle Rezension von: Julia_Sarschizki

    Ich liebe es, wie tief sie Charaktere schmiedet...

    Das Reich, ihre Geschichte, ein absolutes Meisterwerk welches da beginnt.

    Es liegt so viel Bedeutung in jeder einzelnen Handlung von Lia. Ein Buch welches kleinen Mädchen Hoffnung gibt und uns die Stärke einer Frau vor Augen führt.

    Es ist erfrischend, wie uns die Autorin an der Nase herumführt, sodass man bis zu letzt nicht weiß wer Rafe und wer Kaden war.

  12. Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499012860)
    Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

     (1.916)
    Aktuelle Rezension von: Julia-Bronsema

    "Ein ganz neues Leben"  Es ist die Fortsetzung von "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes. Die Geschichte setzt ein, nachdem Louisa Clark den Verlust von Will Traynor überwunden hat. Sie versucht, ein neues Leben aufzubauen und neue Abenteuer zu erleben. 


    Das Buch erforscht Themen wie Verlust, Neuanfang und die Bedeutung von Selbstfindung. Jojo Moyes schafft es erneut, mit ihren Charakteren eine emotionale Verbindung herzustellen und den Leser mitzunehmen. Die Geschichte ist herzzerreißend, aber auch inspirierend und zeigt, dass das Leben auch nach schweren Zeiten weitergehen kann.


    Wenn du "Ein ganzes halbes Jahr" mochtest, wirst du sicherlich auch "Ein ganz neues Leben" genießen. Es ist eine berührende Fortsetzung, die die Geschichte von Louisa Clark auf eine neue Ebene bringt. Man muss sich aber emotional auf diese berührende Geschichte einlassen können. Ich brauchte meine Zeit um das Buch überhaupt anfangen zu können, da ich von dem Ende des ersten Buches immer noch enttäuscht war.

  13. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783442492138)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.993)
    Aktuelle Rezension von: RicardasWelt

    Ich dachte Bd. 3 wäre mein Lieblingsband, aber das hat sich jetzt geändert. Bd. 4 ist super gewesen. Voller Action, Emotionen, Geheimnisse,Veränderungen an an jeder Ecke. 

    Valentin ist nicht mehr da, aber andere übernehmen gern den Part des Bösewicht. Und da gibt es gleich mehrere, die diesen Job übernehmen wollen. 

    Die Liebesgeschichte zwischen Jace und Clary hat mir nicht so gefallen in diesem Teil. Jace kommt mir ein bisschen zu jammerig  Theo, es reicht jetzt wirklich rüber, und Clary zu anhänglich. Und dieses ewig ich würde gern, aber ich darf ja nicht… Naja 😅

    Ich fand’s gut, dass wir diesmal ein bisschen mehr von Simon sehen, der sich in meinen Augen von einem weinerlichen kleinen Jungen zu einem etwas überheblichen Vampir entwickelt hat. Der gleich mit zwei Mädels anbandelt. 

    Im Großen und Ganzen gefiel mir dieser Wand. Also wirklich sehr gut und ich werde weiterlesen. 


  14. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.318)
    Aktuelle Rezension von: blueberrymuffin

    Nachdem ich zu seiner Zeit sehr viel Stephen King und Sebastian Fitzek konsumiert habe, wollte ich diesmal einem anderen Thriller-Autor eine Chance geben, da sich der Inhalt der Autoren immer wieder wiederholt hat. Etwas neues habe ich in diesem Buch jedoch auch nicht finden können. Siehe da: Ich habe wieder genau das gleiche Buch mit anderen Charakteren gelesen und auch wenn der krönende Abschluss der Geschichte ein Page-Turner war, konnte ich eigentlich kaum erwarten, dass es endlich vorbei ist. 

  15. Cover des Buches Percy Jackson - Diebe im Olymp (ISBN: 9783551319470)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Diebe im Olymp

     (3.210)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Percy muss jedes Jahr die Schule wechseln, umziehen und irgendwie scheint alles sehr merkwürdig zu sein. Er kann auch nicht begreifen was seine Mutter an ihrem ekligen Lebensgefährten findet. Percys bester Freund geht an Krüken und seit geraumer Zeit verschwimmen die Buchstaben und Worte an den Tafeln und in den Büchern wenn Percy liest. Dann kommt es bei einer Exkursion mit der Schule zu einer seltsamen Begegnung. Percys Lehrerin verwandelt sich und Percy begreift, dass es eine Bestimmung für ihn gibt. Percy kommt in eine Schule für besondere Jugendliche und lernt wer sein Vater war und was für Mächte und Kräfte in ihm sind. Es beginnt ein großartiges, geheimnsivolles unda uch gefährliches Abenteuer. Mythen und Legenden scheinen Wirklichkeit zu sein und Percy beginnt den Kampf um Gerechtigkeit. Ein fantastisches und großartiges Abenteuer.

  16. Cover des Buches Cassia & Ky - Die Auswahl (ISBN: 9783596188352)
    Ally Condie

    Cassia & Ky - Die Auswahl

     (4.517)
    Aktuelle Rezension von: Maijas_Leseoase

    Die 17 jährige Cassia lebt mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in der Provinz Oria. Alle Mädchen und Jungs nehmen mit 17 Jahren an dem Paarungsbankett Teil, wo sie erfahren mit wem sie laut dem System, den Rest ihres Lebens verbringen werden. Auch Cassias bester Freund Xander nimmt an dem Bankett Teil und erfährt, wer seine zukünftige Partnerin sein wird. Auf einer großen Leinwand, wird der Name und ein Bild von Xander gezeigt, der mit Cassia gepaart wird. Bei beiden ist die Freude groß, da sie sich ihr Leben lang schon kennen. Doch bei Freizeitaktivitäten lernt Cassia Ky besser kennen und sie beginnen Gefühle füreinander zu entwickeln... Ist das der Beginn einer heimlichen Liebe und was erfahren sie noch alles über das System? Finden sie es gut sowie es ist oder stoßen sie auf widersprüchliche Ansichten. 

    Für mich war es ein toller Anfang dieser Trilogie über eine fiktive Welt mit Systemen, in denen die dort lebenden Menschen eingeteilt werden.

  17. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.244)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenxgefluester

    Als ich das Buch anfing, war ich etwas skeptisch als ich von dieser furchtbaren Angst vor Männern las und dachte erst, das Buch wäre nichts für mich. Dieser einfache und flüssige Schreibstil hat mich aber doch irgendwie gefesselt und ich wollte immer mehr wissen, wie es weitergeht und was Sage passiert ist, dass diese Angst hervorgerufen hat. 


    Mir hat das Buch sehr gut für Zwischendurch gefallen :) 

  18. Cover des Buches Fates & Furies 1. Starcrossed (ISBN: 9783969760314)
    Josephine Angelini

    Fates & Furies 1. Starcrossed

     (4.628)
    Aktuelle Rezension von: Fidelity

    Inhalt:

    In Nantucket, wo die 16-jährige Helen mit ihrem Dad lebt, zieht eine neue Familie auf die Insel, die Delos. Attraktiv und das Gespräch Nummer 1 in der Schule, geht es Helen dagegen nur auf die Nerven. Als sie auf Lucas Delos trifft, der nun ihre Schule besucht, ist sie die einzige Person, die nicht von ihm und seiner Familie schwärmt, im Gegenteil. Mit der Zeit erfährt sie Gemeinsamkeiten und ein Schicksal bindet sie an Lucas: Sie sind beide Halbgötter und dürfen sich niemals verlieben, soll es nicht zu einem verheerenden Krieg kommen ...

    Fazit:

    Der Erzählstil ist in der 3. Person, die Gefühlswelt der Charaktere war deshalb für mich nicht immer zugänglich. Anfangs fand ich die vielen Familienmitglieder der Delos verwirrend, konnte sie untereinander länger nicht zuordnen - ab Band 2 gibt es ein Glossar - hierfür danke!

    Die Liebe zwischen den Protagonisten war in der Entstehung nicht ganz nachvollziehbar.

    Warum eigentlich werden Bücher immer mit Twilight etc. verglichen, in diesem Fall mit Twilight und Panem? Ersteres kann ich ja vielleicht noch ein bisschen nachvollziehen, aber mit Panem hat es absolut nichts gemeinsam. Fällt heute noch ein Leser auf diese Marketing-Sprüche herein?

    Für Romantasy-Fans zu empfehlen! 

       

  19. Cover des Buches Save Us: Special Edition (ISBN: 9783736325005)
    Mona Kasten

    Save Us: Special Edition

     (1.882)
    Aktuelle Rezension von: ChantalsBookparadise

    "Meine Gefühle für Ruby haben sich langsam entwickelt, bis sie sich schließlich wie ein Sturm über mich erhoben haben. Masken und Fassaden existieren bei ihr nicht, sie ist der einzige Mensch, dem ich alles von mir gebe." (S.57-58)

    Kein Klappentext um Spoiler zu vermeiden🤗

    Auch nach Band 2 geht es in "Save Us" spannend weiter. Es gab wieder einige Handlungen und Spannungsmomente auf die man hingefiebert hat. Bei denen man gehofft hat, dass sie sich klären und aufgedeckt werden. Mona hat es geschafft, das sich am Ende der Kreis schließt. Der Kreis der es für mich persönlich rund gemacht hat. Es hat sich alles so gefügt, wie man es vielleicht erwartet hat. 

    Ich mochte wieder, dass Mona einen in die verschiendenen Perspektiven Einblick gewährt hat. Es hat einen noch einmal tiefer blicken und alles ein stückweit besser nachvollziehen lassen. Die Emotionen sind wieder Achterbahn gefahren. Von Glücksmomenten, bis hinzu Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Aber immer so, dass die Clique wiedee im Fokus stand. Die Clique die mir so ans Herz gewachsen ist.

    Alle haben eine Entwicklung durchlaufen die man vielleicht so gar nicht kommen gesehen hat. Aber einem dennoch gezeigt hat, wie wichtig der Zusammenhalt ist. Wie wichtig es ist für sich und vor allem für seine Träume einzustehen. Es gibt Menschen die mit dir an deiner Seite kämpfen und für die es sich lohnt. Ruby und James sind ein Paar und wachsen als Einheit zusammen. 

    Am Ende bleibt mir nur zu sagen, dass die Reihe einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen hat. Das habe ich nicht erwartet, als ich die Reihe angefangen habe zu lesen. Das macht die Faszination lesen aus und immer wieder so einzigartig.

    Ich gebe 5 von 5⭐️

    "..dass es nichts Schöneres gibt, als eine Person zu finden, die die eigenen Träume teilt." (S.336)

  20. Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783949609008)
    Sebastian Fitzek

    Passagier 23

     (3.033)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011

    Passagier 23 ist ein spannender, unvorhersehbarer Thriller,  von Sebastian Fitzek den man nicht mehr aus den Händen legen kann.

    Inhalt: In diesem verwobenen Buch gibt es mehrere Handlungsstränge die am Ende zusammenführen und die Auflösung geben, daher möchte ich nicht viel zum Inhalt schreiben um nichts vorweg zu nehmen.

    Der Schreibstil des Autors ist wie immer flüssig, bildgewaltig und flüssig. Durch die kurzen Kapitel schafft es der Autor immer wieder Spannungsspitzen einzubauen, wo der Leser unbedingt wissen muss wie es weiter geht. Allerdings muss man dazu einige Kapitel weiter lesen um, da erst ein anderer Handlungsstrang weiter geht. Es kommt keine lange weile auf. Der Leser wird auch oft an der Nase herumgeführt, sodass er definitiv falsch liegt mit der Auflösung. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben.


    Meinung: Für alle Fitzek und Thrillerfans, die Lust haben einen Thriller hinter einer Kreuzfahrtkulisse zu lesen, greift zu. Ihr werdet es nicht bereuen!

  21. Cover des Buches Harry Potter und der Halbblutprinz (ISBN: 9783551557469)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Halbblutprinz

     (9.584)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Der sechste Band war eines der drei Bände der Reihe, die mir am meisten gefallen haben. Er war voller Spannung, Drama und Emotionen und Spoileralert: Er ist der letzte Handy der hauptsächlich in der Schule abspielt. Das hat mich überrascht mit Band 7, daher genießt die Schulzeit Harrys ein letztes Mal ausgiebig beim Lesen.

  22. Cover des Buches City of Lost Souls (ISBN: 9783442493258)
    Cassandra Clare

    City of Lost Souls

     (2.503)
    Aktuelle Rezension von: betweenfantasyandbookdreams

    City of Lost Souls von Cassandra Clare ist der fünfte Band der Chroniken der Unterwelt und für mich der bisher schwächste Teil im Schattenjägeruniversum. Ab hier bitte nur weiterlesen, wenn ihr den Band kennt oder mit Spoiler leben könnt.

    Clary und ihre Freunde haben am Ende von Band 4 Lilith besiegt und Jace aus ihren Fängen befreit, aber als die anderen Schattenjäger eintreffen ist Jace und auch Clary's bösartiger Bruder Sebastian verschwunden. Doch Jace findet Clary wieder und offenbart ihr, dass er durch Lilith Magie mit Sebastian verbunden ist. Stirbt er wird auch Jace sterben. Nur Clary und ihre engsten Freunde glauben dran, dass Jace gerettet werden kann, dabei müssen sie aber auch die schattigen Wege gehen und Clary geht den gefährlichsten Weg von allen. Doch kann sie Jace überhaupt noch trauen?

    Der Schreibstil von Cassandra Clare ist wie gewohnt wunderbar zu lesen und lässt mich die Emotionen und Ereignisse wirklich mit erleben. Wir erleben die Ereignisse wieder aus verschiedenen Perspektiven und kommen so unterschiedlichen Ereignissen näher. Dabei gefielen mir manche besser als andere.

    Der Strang um Jordan , die Praetor Lupus und Maia war relativ kurz gehalten, aber besonders im Blick auf die Beziehung der beiden hab ich es wirklich süß gefunden. Simon hat mich in seinem Strang wirklich überrascht. Er wächst absolut über sich hinaus und wird einer der stärksten Charaktere für mich. Im Vergleich dazu wird Izzy etwas blass. Magnus bleibt mein liebster Charkter im ganzen Universum und umso weniger gefiel mir der Part um Alec herum. Ich hab hier wirklich Mitleid für meinen liebsten Hexenmeister.

    Und dann haben wir natürlich den Strang um Jace, Sebastian und Clary und dieses hin und her dort, sowie die unfreiwillige Art von Jace und wie Clary da drauf reagiert haben mir einfach nicht zu gesagt. Erst zum Finale war ich glücklich, dass Clary endlich mal wirklich und nicht nur halbherzig handelte. 

    Manche neben Intrigen und Lügen haben definitiv noch interessantes mit sich gebracht und meine Herzensszenen waren die mit Jem. Der Epilog hat den Band dann nochmal für mich gerettet, denn dieser wirkt so als könnte ich großes vom finalen Band erwarten. Alles in allem also ein durchwachsener Band, der mich aber aufs Finale freuen lässt. 

  23. Cover des Buches Throne of Glass – Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Erbin des Feuers

     (1.442)
    Aktuelle Rezension von: Sharlence

    Vorneweg muss ich zu dieser Rezension sagen, dass es bereits eine Weile her ist, seit ich das Buch gelesen habe und vielleicht deswegen einige Informationen nicht mehr so ganz beisammen bekomme. Sollte ich mit irgendetwas falsch liegen, korrigiert mich gerne :D 


    Band 1 & 2 der Reihe fand ich persönlich ja eher so semigut. Daher hat es auch vier Jahre gedauert, bis ich mich an die restlichen Teile wage, da ich schon oft gehört habe, dass die richtig gut werden sollen. Band 3 hat sich für mich persönlich irgendwie nach dem Buch angefühlt, das so richtig in die Richtung schwenkt, in die die Geschichte gehen soll - über 600 Seiten purer Lesespaß! ich liebe dicke Bücher und ich mag den Schreibstil von SJM sehr gerne - sie beschreibt bildgewaltig und es lässt sich einfach lesen, sodass die Seiten unter einem nur so hinwegfließen. 

    Zur Geschichte selbst kann ich sagen, dass sie mir besser gefallen hat, als die ersten beiden Bände. Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber irgendwie kommt mir die Geschichte ab Band 3 ausgereifter vor, ein bisschen so, als wären Band 1 und 2 erst mal Versuche gewesen, um sich an die Welt heranzutasten und mit Band 3 konnte es dann endlich losgehen. Celaena wurde nach Wendlyn geschickt, um die dortige Fae-Königin Maeve im Auftrag des Königs zu töten - dieses Arrangement hat Chaol am Ende von Band 2 ja organisiert und hat zudem noch erfahren, dass Celaena in Wahrheit Aelin Galathynus ist, die rechtmäßige Königin von Terrasen. Während Aelin also in Wendlyn ist und Königin Maeve nach den Wyrdsteinen ausfragen möchte und dafür ihre Magiefähigkeiten trainieren muss, verbrüdert sich Chaol mit Aelins Cousin Aedion, der den Rebellen angehört. Dorian kam auch wieder vor, jedoch mehr am Rande (so war mein GEfühl zumindest) und es hat sich hauptsächlich um die neue Beziehung zu Sorscha gedreht. 

    Dazu gibt es noch einen weiteren Handlungsstrang, nämlich den von Manon, die als Irontheeth-Hexe die Erbin der Blackbeaks ist. Die Clans haben einen Deal mit dem König gemacht: sie rüsten seine Armee mithilfe von Wyvern auf und wenn der Krieg gewonnen ist, dürfen sie die Wyvern mitnehmen, um ihr Heimatland zu erobern. Die Handlungsstränge von Manon und den anderen decken sich nicht, das wird wohl erst in den späteren Büchern geschehen. An und für sich fand ich den Handlungsstrang über Manon, die sich immer wieder behaupten muss, und sich zudem einen sehr speziellen Wyvern ausgesucht hat, recht unterhaltsam.

    Der Handlungsstrang von Cealena war ... in Ordnung. Wie bereits erwähnt, es ist ein bisschen her, seit ich das Buch gelesen habe und während des Lesens bin ich bereits immer wieder über gewisse Dinge gestolpert, während andere mir erst im Nachhinein aufgefallen sind. Manche Dinge beschreibt SJM leider recht chaotisch, so wie die Familienverhältnisse von Celaena, sodass ich tatsächlich noch immer noch zu 100% durchgeblickt habe, wer nun ein Fae ist, wer ein Halb-Fae darstellt und welche Fae-Königin in welche menschliche Familie eingeheiratet hat etc. Zudem bin ich mir bis heute nicht sicher, was Celaena/Aelin eigentlich ist: Eine Vollblut-Fae oder eine Halb-Fae mit gestaltwandlerischen Fähigkeiten? Ihr Bruder Aedion ist ganz klat ein Halb-Fae, aber Celaena stellt mich vor ein kleines Rätsel. Normalerweise können sich Fae in ein Tier verwandeln; diese Verwandlungsfähigkeite hat Celaena irgendwie mitbekommen, allerdings in einen Menschen. Oder sie ist ein Mensch und kann sich in eine Fae verwandeln. Wie gesagt, so ganz raus habe ich das Verhältnis noch nicht. 

    Ein Punkt, der mir beim Lesen immer wieder aufgefallen ist, ist der, wie wenig zeit eigentlich in den Büchern so vergeht - soweit mich meine Erinnerung nicht trügt, spielt Band 1 in ungefähr 2-4 Monaten, Band 2 scheint ebenfalls so 2 Monate zu dauern, und Band 3 hat beschreibt ungefähr die selbe Dauer. Insgesamt vergehen von Band 1-3 ca ein Jahr, da es in Band 4 (den ich bereits angefangen habe, zu lesen), in etwa so erwähnt wird. Was mich hierbei fasziniert ist die Tatsache, dass Celaena es also schafft, sich innerhalb von einem Jahr in drei verschiedene Männer zu verlieben und mit allen eine Beziehung anzufangen: Dorian (Band 1), Chaol (Band 2) sowie Rowan (Band 3). Irgendwie war mir die Beziehung zu Dorian nie ganz geheuer, das mit Chaol fand ich schon besser. Doch seit Celaena in Wendlyn angekommen ist, scheinen ihre Gefühle für Chaol innerhalb der ca- 2-wöchigen Reise komplett abgeflaut sein (was ich ein bisschen seltsam finde, da sie Chaol nach eigenen Angaben fast so sehr geliebt hat wie Sam). Die Beziehung zu Rowan gestaltete sich allerdings ein bisschen langwieriger, was mir auch mehr gefallen hat. Das Liebesdreieck zu Anfang erschien mir schon immer ein bisschen holprig, als wäre es nur konstruiert worden, damit Chaol und Dorian sich streiten und entzweien.

    Königin Maeve ist übrigens auch die schlechteste Königin der Welt - und hier habe ich noch einen Punkt, der mir irgendwie ein bisschen bitter aufgestoßen ist. Ich dachte ja zu Anfang, die Fae würden zusammenhalten und Celaena ist ja Maeves Nichte und so, aber die erste Begegnung der beiden war alles andere als familiär oder herzlich. Maeve verbietete Celaena Antworten, bis diese zu ihrem Fae-Dasein zurückgefunden hat. Ich kann mich nicht mehr ganz genau daran erinnern, wieso Maeve Celaena nicht leiden kann, aber ich weiß, dass die Königin keine Hilfe nach Terrasen geschickt hat, als der König von Adarlan angriff. Was mich allerdings am meisten stutzig gemacht hat, ist die Tatsache, dass Maeve (die, so weit ich es verstanden habe, bereits gelebt hat, als die Valg, die Antagonisten der Reihe, schon einmal in der Welt waren, ehe sie mithilfe der Wyrdschlüssel verbannt wurden, sodass Maeve das Wissen über die Nutzung der Schlüssel besitzt) sich gemütlich in ihrem Thron zurücklehnt, während die Valg (also eine Bedrohung, die sie eigentlich kennen sollte) ihr Volk (bestehend aus Halb-Fae, die irgendwie nicht würdig genug sind, in den Palast der Königin einzuziehen) angreifen, sodass Celaena ihnen allein gegenübersteht. Der Spruch "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" gilt in dieser Welt irgendwie nicht, dabei kann die Bedrohung durch Adarlan und die Valg auch für Maeve recht gefährlich werden. Wieso sie nicht eingreift, um zumindest das Volk der Fae zu schützen, hat sich mir nicht so richtig offenbart. 

    Trotz dieser aufgezählten Punkte (und ich schreibe noch einmal, sollte ich jetzt etwas falsch verstanden oder durcheinander geworfen habe, bitte, klärt mich auf!), fand ich das Buch jetzt nicht schlecht; es gab epische Momente, die Geschichte wurde voran getrieben und es gab am Ende einige wirklich herzzerreißende Szenen, die ich so nicht erwartet hatte. Die 600 Seiten kommen mir im Nachhinein aber recht viel vor, wenn ich bedenke, dass inhaltsmäßig gar nicht mal so viel passiert ist - den Großteil des Buches trainiert Celaena mit Rowan an ihren Fähigkeiten und geht seltsamen Mordfällen nach, die sie zum Schluss zu den Valg führen, die heimlich nach Wendlyn geschmuggelt wurden. Gefallen hat mir am meisten die Rückblicke in Aelins Vergangenheit - wie ihre Familie gestorben ist und welche Vorboten sich damals schon von der Seite des Königs aus gezeigt haben. Die Dynamik der Charaktere ist wie immer gut beschrieben, die Beziehung von Dorian zu Sorscha fand ich wirklich süß und die Kapitel mit Manon und ihrem Wyvern Abraxos waren teilweise richtig spannend und mit das Beste an dem Buch.

    Zudem ließ sich der Schreibst der Autorin wirklich flüssig, sodass man die Menge an Seiten, die man rasch weggelesen hat, gar nicht so stark bemerkt. 

    Auf jeden Fall lässt sich am Ende von Buch 3 eine grobe Richtung erkennen, in die die Geschichte weiter verlaufen wird, was ich als angenehmen Cliffhanger empfunden habe, der dazu führte, direkt zu Band 4 zu greifen. ^^

  24. Cover des Buches Noah (ISBN: 9783404178780)
    Sebastian Fitzek

    Noah

     (2.082)
    Aktuelle Rezension von: charlieslesewelt

    Noah war mein erster Thriller und somit auch mein erstes Buch von Fitzek. Dass ich mich für dieses entschieden habe, war mehr einem Zufall geschuldet, denn es war das einzige Werk von Fitzek, das ich über die App Skoobe lesen konnte. Insofern habe ich mich ran gewagt und ich war begeistert! Das Buch ist sehr gut geschrieben, es laufen mehrere Handlungsstränge parallel, von denen einer auch nie bei den anderen ankommt. Ich habe gelesen, dass dies einige als störend empfunden haben, mich persönlich hat es nicht gestört, da meiner Meinung nach das Ziel dieses Strangs eine moralische Komponente war, die ihr Ziel gut erreicht hat. Generell behandelt die Geschichte die Themen Überbevölkerung und Klimawandel und schildert die Ausbreitung einer menschengesteuerten Pandemie überraschend ähnlich zur Corona-Pandemie, obwohl das Buch viele Jahre vor dem Ausbruch von Corona erschienen ist. Das war beim Lesen das ein oder andere Mal direkt etwas unheimlich. Noah hat mich sehr zum Nachdenken gebracht, aber absolut nicht auf eine Art und Weise, dass ich mich gemaßregelt gefühlt habe, sondern es war einfach gut gemacht und es wurden verschiedene Perspektiven und Überzeugungen aufgezeigt. Die Handlung war sehr spannend und gerade am Ende musste ich unbedingt wissen, wie nun alles ausgeht und habe bis spät in die Nacht gelesen. Das Ende selbst hat mich nicht ganz so befriedigt, da es schon sehr wirr war. Nichts desto trotz kann ich Noah definitiv empfehlen und habe nun auch schon öfter gelesen, dass vielen Leuten, denen neuere Fitzek-Bücher nicht so zusagen, Noah doch sehr gefallen hat.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks