Bücher mit dem Tag "70iger"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "70iger" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Drachenläufer (ISBN: 9783833308116)
    Khaled Hosseini

    Drachenläufer

     (1.911)
    Aktuelle Rezension von: Schneewittchen95

    In "Drachenläufer" geht es um zwei Jungs im Afghanistan vor den Kriegen, die aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten stammen, aber wie Brüder aufwachsen. Eines Tages passiert etwas, das alles ändert. Der eine ist das Opfer, der andere belädt sich mit Schuld - eine Schuld, die erst Jahrzehnte später beglichen wird, indem der mittlerweile erwachsene Protagonist nach Afghanistan zurück reist und mit Erschrecken feststellt, was Krieg und Ungerechtigkeit in seinem Land angestellt haben.

    Ich habe lange gebraucht, um in dieses Buch herein zu finden. Erst habe ich es angefangen, dann wieder abgebrochen. Später wurde ich dann aufgrund einer Leserunde "gezwungen", es wieder in die Hand zu nehmen. Schwer getan habe ich mich wahrscheinlich, weil der Roman über einige Längen verfügt. Auf der anderen Seite könnte das auch eine der Stärken sein - die Leser bekommen ein detailliertes Bild vom Leben in Afghanistan. Die Kultur wird wunderbar beschrieben. Ich konnte viel lernen.

    Der Autor eröffnet viele Themen. Es geht um das Verhältnis von Kindern zu ihren Eltern, Tod, Missbrauch, Gewalt und veraltete Gesellschafts- und Geschlechternormen. Das ist viel und an manchen Stellen ist dieses Buch schwer zu ertragen.
    Dennoch hinterlässt es mich mit einem guten Gefühl und mit dem Wissen, dass es mich einiges lehren konnte.
    Ich gebe diesem Buch 4 Sterne, weil es sich um hochwertige und lehrreiche Unterhaltung handelt, die ans Herz geht. Einen Stern Abzug gebe ich, aufgrund der Längen und dem wirklich spät fahrtaufnehmenden Spannungsaufbau.

  2. Cover des Buches Joyland (ISBN: 9783453437951)
    Stephen King

    Joyland

     (715)
    Aktuelle Rezension von: Nelly_B

    Ein sehr gutes Buch, bei dem man miträtseln kann. Mit einem sehr schönen Schreibstil geschreiben und durch eine überraschende Wendung bleibt es bis zum Ende spannend.

  3. Cover des Buches Königskinder (ISBN: 9783426505434)
    Gernot Gricksch

    Königskinder

     (68)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin
    Das Buch erzählt die Lebensgeschichten von Mark und Simone, genannt Saraswati. Beide sind am selben Tag 1970 in Hamburg geboren und werden sich im Laufe ihres Lebens immer wieder flüchtig begegnen. Während Simone bei ihrer alleinerziehenden Hippie-Mutter aufwächst, die Inhaberin eines esoterischen Teegeschäftes ist, stammt Mark aus der Oberschicht und geht aufgrund seiner Hochbegabung auf eine elitäre Schule in Hamburg. Mark erlebt während seiner Kindheit und Jugend das ein oder andere Abenteuer durch seinen besten und einzigen Freund Hassan, während sich Simone als SDAJ-Anhängerin, militante Tierschützerin und Greenpeace-Aktivistin immer wieder selbst in Schwierigkeiten bringt. Ihre Wege kreuzen sich an den verschiedensten Orten in unterschiedlichen Situationen, aber zu einem Kennenlernen will es einfach nicht kommen. 

    Der Roman schildert immer abwechselnd Episoden aus den Leben von Mark und Simone, die zeitlich parallel verlaufen. Beide stammen sie aus unterschiedlichen Verhältnissen, haben keine Gemeinsamkeiten, weshalb es keine Berührungspunkte in ihrer beider Leben gibt. Nur durch Zufälle kommen sie sich immer mal näher, verpassen sich letztlich aber stets um Haaresbreite. Beide haben kein großes Glück in der Liebe oder finden eine Arbeit, die sie erfüllt und sind deshalb rastlos auf der Suche. Die Situationen, in die sie dabei geraten, sind manchmal abstrus, aber herrlich komisch, ohne dass der Autor albern oder unrealistisch wird. Mit großem Vergnügen verfolgt man deshalb, wie sich die beiden Charaktere von ihrer Kindheit bis zu ihrem Erwachsenenalter in unterschiedliche Richtungen entwickeln. 
    Das Buch ist gleichzeitig eine Zeitreise in die Hippie-Zeit der 70er, die politischen 80er bis über die 90er in das 21. Jahrhundert. Dabei werden historische Ereignisse geschickt mit den Biographien von Mark und Simone verwoben und der Zeitgeist durch Kleidungsstile, Fernsehen oder Musik nahe gebracht. 
    "Königskinder" ist ein wunderbar humorvoller, kurzweiliger Roman über zwei nicht ganz gewöhnliche Charaktere, deren Eigenschaften und ihre das Leben prägenden Erlebnisse mit Liebe zum Detail geschildert sind. Bis zum Ende im Jahr 2009 fiebert man mit, ob die zwei Seelenverwandten ihre Suche beenden können und sich doch noch begegnen und als diese erkennen. 
  4. Cover des Buches Texte.Medien (ISBN: 9783507470163)
    Zoran Drvenkar

    Texte.Medien

     (7)
    Aktuelle Rezension von: ranya
    war schon gut
  5. Cover des Buches Scheintod (ISBN: 9783458175933)
    Eva Demski

    Scheintod

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Brandeis (ISBN: 9783880226883)
    Urs Jaeggi

    Brandeis

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Das Schwarzlicht-Terrarium (ISBN: 9783499226465)
    Thor Kunkel

    Das Schwarzlicht-Terrarium

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Kunkels geniale Pulp fiction über eine Gruppe halbseidener Gesellen im Frankfurt der Disco-Ära. Ich möchte nicht zu viel verraten, umbedingt lesenswert!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks