Bücher mit dem Tag "???"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "???" gekennzeichnet haben.

316 Bücher

  1. Cover des Buches Vaterland (ISBN: 9783453421714)
    Robert Harris

    Vaterland

     (356)
    Aktuelle Rezension von: Walther

    Ich habe diesen Roman geschenkt bekommen und seitdem mehrfach gelesen. Die Mischung aus historischer Dystopie und Thriller zieht mich jedes Mal wieder in ihren Bann. 

    So hätte es vielleicht ausgesehen, wenn Herr H. seinen Krieg gewonnen hätte. Harris schreibt ja nicht viel über die Situation im eroberten Osten, aber das reicht auch schon, um das Gruseln zu bekommen.

    Was ich mich immer wieder frage: Wäre die Judenvernichtung tatsächlich vergessen worden? Das ist ein erschreckender Gedanke. Aber gut: Der Sieger schreibt die Geschichte.

    Wirklich toll ist die Verflechtung mit einem sehr spannenden Thriller.  

  2. Cover des Buches Die Welt der Drei Fragezeichen (ISBN: 9783742301239)
    C. R. Rodenwald

    Die Welt der Drei Fragezeichen

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3

    Die drei ??? sind ein echtes Phänomen! Diese Serie hält sich nun schon über ein halbes Jahrhundert und die Fans bleiben ihr meist bis ins Erwachsenenalter treu. Ursprünglich kam sie aus den USA, war dort aber längst nicht so erfolgreich und wurde irgendwann eingestellt, sodass nun schon seit vielen Jahren deutsche Autor'innen die Geschichten schreiben. In den USA gab es auch gar keine Hörspielfassung. Diese Kulturform ist dort ja eher ausgestorben, während es in Deutschland eine ganze Generation von Kassettenkindern gab und auch heute viele Kinder Hörspiele auf CDs anhören. Die Sprecher der drei Fragezeichen sind zwar längst erwachsen, hauchen aber Justus, Peter und Bob noch immer mit ihren unverwechselbaren Stimmen Leben ein. Ich finde das faszinierend!

    Meine erste Begegnung mit den drei ??? war in der Grundschule. Am letzten Tag vor den Ferien haben wir keinen Unterricht gemacht, stattdessen durften ausgewählte Kinder ihr Musikinstrument mitbringen und etwas vorspielen, aus ihrem Lieblingsbuch vorlesen oder ihre liebste Hörspielkassette vorstellen. Jemand brachte also "Die drei ??? und der Ameisenmensch" mit und die ganze Klasse lauschte gebannt. Wahrscheinlich endete die Stunde mit einem Cliffhanger, weil sie ja nur 45 Minuten lang war, genauso wie das Hörspiel und da wir ja nicht genau bei Stundenbeginn angefangen hatten, wurden wir nicht ganz fertig. Jedenfalls schrieb ich die Folge auf meinen Wunschzettel und bekam sie zum nächsten Geburtstag. Seitdem habe ich diese Reihe mal mehr, mal weniger gehört. Den Rechtsstreit zwischen Europa und dem Kosmos Verlag habe ich noch mitbekommen und fand die Übergangslösung "Die DR3i" sehr elegant und witzig, vor allem wenn Justus die legendäre Visitenkarte zücken wollte, aber der potentielle Kunde nur müde abwinkte und sagt: "Ach, lass mal stecken."

    Danach blieb ich nicht mehr so am Ball mit den neuen Folgen, aber die alten höre ich nach wie vor gern, inzwischen auch mit meinen Kindern zusammen. Von den Büchern habe ich auch einige gelesen, sie stehen hier im Regal und meine Kinder haben sie auch schon verschlungen. Nachdem ich das Buch "Die Welt der drei Fragezeichen" jetzt ausgelesen habe, stelle ich es dazu, mal sehen, ob sie es auch lesen werden.

    Nur eins verstehe ich nicht: Warum ist da auf dem Buchcover die Pfaueninsel abgebildet???

  3. Cover des Buches Die drei ??? Stille Nacht, düstere Nacht (ISBN: 9783440142257)
    Hendrik Buchna

    Die drei ??? Stille Nacht, düstere Nacht

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Die drei Detektive Justus, Peter und Bob besuchen zur Weihnachtszeit die berühmte Spielwarenfachmesse "GameFame".

    Dort soll als Highlight am 24. Dezember eine Serie neuer, interaktiver Actionfiguren vorgestellt werden.

    Doch plötzlich bricht Mr Calbourn, der Festredner zusammen. Ein Herzanfall? Oder ein gezielter Anschlag? Mit so einer spektakulären Spielzeugrevolution macht man sich vermutlich nicht nur Freunde. 

    Gemeinsam mit dem Security-Chef bleiben den drei Detektiven bis zur groß geplanten Präsentation der Smart Toys nur 24 Stunden, um diesen Fall zu lösen ...


    Altersempfehlung:

    ab 10 Jahren


    Meine Meinung:

    Aufgrund der 24 Kapitel kann dieser Weihnachtsfall auch als Adventskalender genutzt werden. Die einzelnen Abschnitte sind jedoch so spannend erzählt und schnell gelesen, dass man das Buch nur schwer aus der Hand legen kann. Viele Räume in dem großen Gebäude, reichlich Bewegung der Figuren innerhalb des Messegeländes und der kurze Zeitrahmen treiben die Handlung voran.

    Jeder Abschnitt (1. bis 24. Dezember) wird eingeleitet durch eine ganzseitige farbige Illustration, wobei mit jeder verstrichenen Stunde ein neuer Baumschmuck hinzukommt. Am Ende ist die Zeichnung ein exaktes Abbild der Coverillustration.

    Elfen und ein Weihnachtsmann, der die Kinder mit fröhlichem Ho-ho-ho begrüßt, Kuss unterm Mistelzweig und Spielwaren aller Art und viele andere weihnachtliche Details sorgen für festliche Stimmung. Noch mehr Atmosphäre dank passender Musik bietet aber das Hörspiel.

    Zum Schmunzeln bringen schräge Dialoge und Neckereien zwischen den Actionhelden, die als Vorlage für die Spielfiguren dienen.

    Die HEROES OF THE UNIVERSE wie Free-Man, Skulldor, Beastor, Ocean-Man uvm. sind eine gelungene Hommage an die "Masters of the Universe" und zugleich wunderbare Pendants zu bekannten Helden aus dem Marvel Universum oder DC Comics. Für Kinder der 1980er ein Fest!

    Der Fall selbst ist spannend erzählt und interessant konstruiert, aber nicht besonders spektakulär. Die negativen Aspekte der gefeierten Smart Toys (intelligente und interaktive Actionfiguren in Anlehnung an berühmte Superhelden) werden schnell deutlich und so ist die Auflösung wenig überraschend.

    Typische Szenen, brenzlige Situationen mit Rettung in letzter Sekunde, das Überreichen der Visitenkarte und der berühmte Abschlusslacher dürfen nicht fehlen. Ein Highlight sind wie immer die pointierte Dialoge voller Ironie und Sarkasmus und die kleinen, aber feinen Neckereien und Sticheleien der drei Junior-Detektive untereinander.

    Weihnachtliches Lesevergnügen für Fans der drei ???


    Fazit:

    Ein interessanter, aber nicht sonderlich überraschender Fall in weihnachtlicher Atmosphäre.

    Das Abenteuer punktet dank liebevoller Hommage an die Actionhelden der 1980er und mit drei sympathischen, pfiffigen Junior-Detektiven und schrägen Dialogen.


    ...

    Rezensiertes Buch: "Die drei Fragezeichen - Stille Nacht, düstere Nacht" aus dem Jahr 2015

  4. Cover des Buches Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf (ISBN: 9783440141236)
    Ivar Leon Menger

    Die drei ??? und der dreiäugige Totenkopf

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Leewinno_86

    Ich hatte mir den Band der Vollständigkeit halber aus meiner Stadtbibliothek ausgeliehen. Seltsamerweise hatte ich die erste Seite umgeblättert und war sofort von der Geschichte gefangen. Ein paar Seiten weiter stand dann, wer die Autoren der Geschichte waren: Ivar Leon Menger und John Beckmann. Aha! Ich fand ja schon "Die Drei ??? und der DreiTag - Fremder Freund" so gut. Anscheinend hat mein Kopf instinktiv den Schreibstil wieder erkannt ... oder so ;-) Was meine Theorie bestätigt, dass es zu manchen Autor*innen eine bessere Verbindung gibt als zu anderen, ohne, dass ich es rational erklären kann.

  5. Cover des Buches Die drei ??? und die schwarze Katze (ISBN: 9783865364326)
    William Arden

    Die drei ??? und die schwarze Katze

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015

    Im vierten Fall der drei Juniordetektive geht es um den Diebstahl einer schwarzen Plüschkatze. Wer klaut Stofftiere und warum? 

    Die drei Fragezeichen ermitteln diesmal auf dem Jahrmarkt/ Wanderzirkus, immer wieder scheint ihnen jemand in die Quere zu kommen und ihre Ermittlungen zu stören und sie ermitteln dabei Zusammenhänge, die auf einen ungeklärten Bankraub hinweisen. 

    Eine interessante Folge, bei der man ständig grübelt, was es wohl damit auf sich hat und warum dieses Katze so wertvoll ist! Eine wirklich gelungene Auflösung!

  6. Cover des Buches Die drei ??? und der Phantomsee (ISBN: 9783865364289)
    William Arden

    Die drei ??? und der Phantomsee

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Was hat es mit den wieder aufgetauchten Aufzeichnungen des Seemanns Angus Gunn? Ein Piratenschatz? Was für ein interessanter, spannender Fall könnte das werden denken sich die drei Detektive und machen sich an die Arbeit. Als immer mehr merkwürdige Gestalten auftauchen wird es kompliziert...

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Wieder eine abenteuerliche Detektivgeschichte mit viel Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtigen Rätseln und tollen Charakteren. Der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie hin und mitermittelt.

  7. Cover des Buches Die Identität (ISBN: 9783596509546)
    Milan Kundera

    Die Identität

     (108)
    Aktuelle Rezension von: bearelic

    Inhalt:

    Es geht um die Beziehung zwischen Chantal und Jean-Marc.

    Nach einigen Schicksalsschlägen – ihrer Scheidung und dem Verlust ihres Kindes – beschließt Chantal beruflich Karriere zu machen und sich eine Wohnung und somit ein Stück Freiheit zu erkaufen.Als Sie mit Jean - Marc zusammen kommt – er ist 4 Jahre jünger und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser – scheint ihre Liebe in ihrer kleinen Welt vollkommen.

    Ein Ausflug am Meer und ein paar unbedachte Worte ändern jedoch alles. Plötzlich fühlt sich Chantal nicht mehr begehrenswert, weil sich die Männer nicht mehr nach ihr umdrehen und verfällt in eine Art Depression. Jean - Marc möchte ihr wieder ein bisschen von dem Zauber zurück geben, den Chantal so vermisst und  schreibt ihr geheime Briefe unter dem Deckmantel eines heimlichen Verehrers. Er belauscht ihre Reaktionen auf die Briefe des vermeintlichen Liebhabers und ist verblüfft, weil er erkennen muss, dass Chantal sich nicht so verhält, wie er es von ihr kennt und erwartet hätte. Sie hingegen ist verwundert, beunruhigt, geschmeichelt und „beschuldigt“ mehrmals den Falschen auf der Straße der ihr nachzuspionieren scheint, bis sie Jean-Marc als Absender entlarvt. Die Situation eskaliert, die Missverständnisse häufen sich und beide finden sich plötzlich in einer fremden Stadt wieder – in Momente gedrängt, derer sie eigentlich entfliehen wollen und alles gerät aus den Fugen….

     

    Meine Meinung:

    Als ich vor Jahren "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" von Milan Kundera gelesen habe und es hervorragend und großartig fand, war „Die Identität“ eine kleine Enttäuschung für mich.

    Zu Beginn fand ich es sehr mühsam in die Geschichte hinein zu finden und Sympathie für die Protagonisten zu hegen. Nach ca. 50 Seiten fiel es mir leichter und ich fand sogar einige Textpassagen ganz gut.

     Seite 49: ".... Freundschaft ist das Problem der Männer. Das ist ihre Romantik. Nicht unsere."

    Seite  56: "Das Krematoriumsfeuer überreicht mir seine Visitenkarte." - ein bisschen makaber, aber irgendwie gefällt mir der Spruch.

    Seite 60: "Mit deinem Tod hast du mich um die Freude gebracht, bei dir zu sein, aber gleichzeitig hast du mich frei gemacht. Frei in meiner Einstellung zur Welt, die ich nicht mag. Und dass ich mir erlauben kann, sie nicht zu mögen, ..."

    Zum Ende des Buches, als sich die Geschehnisse in eine andere Stadt verlagern, kann ich der Handlung leider gar nicht mehr folgen. Mir ist immer noch nicht klar, wie Jean-Marc seine Chantal in einer so großen Stadt plötzlich wieder fand, wenn er sie noch am Bahnsteig aus den Augen verloren hatte und er keine Spur besitzt, die er nachverfolgen konnte. Die Situation mit Chantal in dem fremden Haus, dem sie nun doch entfliehen wollte, war verstörend und unklar welche Hintergründe zu dem ganzen führten. Und das abstruse Ende, ob es nun ein Traum ist oder nicht, erschließt sich mir nicht.

     

    Fazit:

    Den roten Faden in dem Buch vermisst man gänzlich und selbst die paar schönen Textpassagen über Freundschaft und Tod können nicht darüber weg trösten, dass es eine verstörende Geschichte ist, die den Leser grübelnd über das Ende zurück lässt. Getreu dem Motto: “Man muss nicht alles lesen.“ und „Mut zur Lücke.“ – würde ich zum Lesen dieser Geschichte abraten!

  8. Cover des Buches Die drei ??? und der sprechende Totenkopf (ISBN: 9783865364364)
    Robert Arthur

    Die drei ??? und der sprechende Totenkopf

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    In ihrem neuesten Fall kommen die drei in den Besitz eines Koffers, der sie gleich wieder in ein weiteres Abenteuer verstrickt, zumal ihnen ein sprechender Totenkopf einiges an Denkleistung abverlangt.

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Dieser neue Teil ist wieder äußerst gelungen. Er hat alles, was eine abenteuerliche Detektivgeschichte ausmacht – Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtige Rätsel und außerordentlich tolle Charaktere. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie ab nach Rocky Beach und mitermittelt.

  9. Cover des Buches Die drei ??? und der Fluch des Rubins (ISBN: 9783865364340)
    Robert Arthur

    Die drei ??? und der Fluch des Rubins

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    In ihrem neuen Fall wollen die drei das Geheimnis um den mystischen Rubin aufklären, was gar keine so leichte Aufgabe ist, wie sie zu Anfang noch glaubten. So stolpen die drei wieder von einer brenzligen Situation in die andere...
    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.
    Dieser neue Teil ist wieder äußerst gelungen. Er hat alles, was eine abenteuerliche Detektivgeschichte ausmacht – Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtige Rätsel und außerordentlich tolle Charaktere. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie ab nach Rocky Beach und mitermittelt.

  10. Cover des Buches Die drei ???, und der Super-Papagei (drei Fragezeichen) (ISBN: 9783440129241)
    Robert Arthur

    Die drei ???, und der Super-Papagei (drei Fragezeichen)

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Villa_malLit

    Für die drei (Hobby)Detektive Bob, Peter und Justus gibt es einen neuen Auftrag: Sie sollen einen Papagei suchen. Der scheinbar langweilige Fall entwickelt sich schnell zu einer rätselhaften Schnitzeljagd.

    Man wird direkt in den Fall und das Setting der drei jungen Detektive geworfen. Auch wenn nach und nach die Situation für den Rezipienten ersichtlich wird, ist der Anfang meiner Meinung nach etwas sehr plötzlich. Schnell kommt man jedoch in die Geschichte hinein und versucht mit den drei Jungen das Rätsel der Papageien zu lösen.

    Die Buchreihe kombiniert Spannung und Humor. Die drei ??? erreichen immer wieder ein weites Publikum.

  11. Cover des Buches Die drei ??? und die rätselhaften Bilder (ISBN: 9783865364425)
    William Arden

    Die drei ??? und die rätselhaften Bilder

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Weshalb hat der alte Maler Joshua Cameron 20 Ölbilder mit sein Wohnhaus als Motiv als Nachlass hinterlassen? Sehr merkwürdig und was hat Skinny Norris mit all dem zu tun? Ihr ahnt es längst - die drei Freunde haben einen neuen Fall, der sie wieder ganz schön fordern wird.

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Dieser neue Teil hat alles, was eine abenteuerliche Detektivgeschichte ausmacht – Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtige Rätsel und außerordentlich tolle Charaktere. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie hin und mitermittelt.

  12. Cover des Buches Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft (ISBN: 9783865364586)
    William Arden

    Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Diesmal müssen die drei Ermittler zeigen, wie gewitzt sie beim Lösen von Rätseln sind. Denn ein Testament in Form mehrer Rätsel soll gelöst werden. Nur so ist es möglich an das Vermögen zu kommen. Dass das natürliche eine Vielzahl von "Aasgeiern" anlockt war abzusehen und so müssen sich die drei vorsehen...

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie hin und mitermittelt.

  13. Cover des Buches Die drei ??? und das Gespensterschloss (ISBN: 9783865364463)
    Robert Arthur

    Die drei ??? und das Gespensterschloss

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die drei Fragezeichen ist eine Detektivserie für die junge Leserschaft. Im Mittelpunkt stehen Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.
    In ihrem ersten Fall müssen sie, um sich einen Namen zu machen, ein Gespensterschloss finden, um ihren Auftraggeber zu Frieden stellen zu können.
    Dieser Serienstart ist wirklich gelungen. Es hat alles, was eine abenteuerliche Detektivgeschichte ausmacht – Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtige Rätsel und außerordentlich tolle Charaktere. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, also leicht und verständlich zu lesen.
    Für Kinder und Jugendliche ein unterhaltsames Abenteuer, was definitiv Lust auf mehr macht. Also nichts wie ab nach Rocky Beach und ermittelt mit – viel Spaß.

  14. Cover des Buches Die drei ??? und das Phantom aus dem Meer (ISBN: 9783440134818)
    Marco Sonnleitner

    Die drei ??? und das Phantom aus dem Meer

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Reneesemee

    Inhalt:

    In einem beschaulichen Küstenort unweit von Rocky Beach passieren seltsame Dinge: Eine Gestalt erhebt sich aus dem Meer und versetzt die Strandbesucher in Angst und Schrecken. Ein ruheloser Geist, der auf Rache sinnt? Die drei ??? fangen an zu ermitteln. Ob der neue Bewohner des alten Leuchtturms etwas damit zu tun hat? Oder der kauzige Seebär in der Hafenspelunke? Schneller, als sie denken können, verfangen sich die Detektive in einem Netz aus Lügen.

     

    Es herrscht Geisteralarm an der Küste von Rocky Beach wo auch komische dinge passieren. 

    Leider fehlt es mir hier ein wenig an Spannung.

     Schade eigentlich den normaler weise höre ich die drei sehr gerne und Fieber immer mit wenn sie einen Fall lösen.

  15. Cover des Buches Die drei ??? und der Karpatenhund (drei Fragezeichen) (ISBN: 9783440140635)
    M.V. Carey

    Die drei ??? und der Karpatenhund (drei Fragezeichen)

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Der Karpatenhund, im Original The invisible Dog ist eine gut geschrieben Story der ersten Geschichten der drei ???. Am Anfang nimmt man tatsächlich noch an, es würde in Mr. Prentices Wohnung spuken. Doch als dann die Ereignisse sich überschatten und Attentate geschehen auf die Nachbarn, wird schnell klar hier geht es um was anderes. Um einen unsichtbaren Gegner und eine unsichtbare Figur namens Karpatenhund. Die drei Detektive geraten schnell in Gefahr und versuchen trotzdem schnell diesen mysteriösen Fall um den Karpatenhund aufzuklären.

  16. Cover des Buches Die drei ??? und der tanzende Teufel (ISBN: 9783865364661)
    William Arden

    Die drei ??? und der tanzende Teufel

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Die kleine Tina beauftragt die drei Detektive Justus, Peter und Bob, ihre verschwundene Puppe zu suchen.

    Auch wenn den dreien dieser Fall zu kindisch erscheint, finden sie bald heraus, dass die Puppe nur Teil einer ganzen Diebstahlserie in Rocky Beach ist.

    Was haben die gestohlen Gegenstände gemeinsam? Es wirkt alles wie zufällig ausgewählt.

    Doch immer dann, wenn die drei Juniordetektive dem Rätsel ein Stück näher zu kommen scheinen, begegnet ihnen eine unheimliche drohende Gestalt:

    ein tanzender Teufel ...



    Altersempfehlung:

    ab 8 Jahren


    Mein Eindruck zur Reihe (Charaktere):

    Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

    Die ersten sind mir in besonderer Erinnerung geblieben und ich lese/höre sie immer wieder gerne.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder der drei Fragezeichen hat seine Stärken und Schwächen. Bei ihren Ermittlungen ergänzen sie sich perfekt. Auch findet jeder Hörer mindestens einen Detektiv, mit dem er sich identifizieren und so beim Fall mitfiebern kann. Stimmlich kann man die drei ebenfalls gut auseinander halten und obwohl die Stimmen der drei Detektive mit den Jahren altern, haben sie ihren typischen Klang beibehalten. Ohne die Original-Besetzung aus Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich wären vierzig Hörspieljahre vermutlich undenkbar gewesen.

    Justus Jonas ist der erste Detektiv und der Kopf des Trios. Auch wenn er wie ein wandelndes Lexikon erscheint, ist auch er hin und wieder mit seinem Latein am Ende.

    Peter Shaw ist der zweite Detektiv und der sportlichste der drei. Dank seines Dietrich-Sets knackt er jedes Schloss. Auch wenn er es vorzieht, gefährliche Situationen zu vermeiden (insbesondere Geistererscheinungen sind ihm nicht geheuer), ist er sofort zur Stelle, sobald seine Detektivkollegen in Schwierigkeiten geraten.

    Bob Andrews der kleinste im Bunde und zuständig für Recherchen in der Bücherei und die Aktenführung.

    Alfred Hitchcock (gesprochen von Peter Passeti) taucht bei den Hörspielen ebenfalls auf:
    Er übernimmt die Rolle des Erzählers und während der Ermittlungen meldet sich der Meister des Suspens immer wieder mit hilfreichen Tipps und Hinweisen an den Hörer.

    Abschließen erläutern Justus, Peter und Bob die letzten offen gebliebenen Fragen mit Alfred Hitchcock und legen ihm ein Protokoll des Falles vor.



    Meine Meinung zum "tanzenden Teufel":

    Die Handlung scheint zunächst unspektakulär (der Diebstahl einer Puppe - na klar).

    Das Rätsel um die gestohlenen und zunächst wahllos wirkenden Gegenstände steigert sich von Banalitäten zu einem spannenden und stellenweise gruseligen Fall.

    Die packenden - und lautstarken - Szenen mit dem tanzenden Teufel wechseln sich ab mit dem Kriminalfall und Justus' brillianter Kombinationsgabe.

    Mir hat jedoch das gewisse Extra in diesem Fall gefehlt. Zu meinen Lieblingsfällen der drei ??? zählt er daher nicht.

    Dies ist aber einer der wenigen Fälle der drei Detektive, bei denen mir das Hörspiel wegen der Umsetzung des tanzenden Teufels deutlich besser gefallen hat. Das Geschepper und Gebrüll erschreckt auch nach vielfachem Hören noch immer.
    Keine Folge, die man zum Einschlafen hören sollte ;-)

    Unnützes Wissen:
    Die kleine Tina, die ihr Taschengeld zusammen kratzt, um die drei Detektive im Fall "weggeflogene Puppe" zu engagieren wird von Heidi Klum gesprochen.



    Fazit:

    Ein solider Kriminalfall mit ein wenig Gruselfaktor.



    ...
    Rezensiertes Hörspiel "Die drei Fragezeichen und der tanzende Teufel"





  17. Cover des Buches Die drei ??? und die singende Schlange (ISBN: 9783865364746)
    M. V. Carey

    Die drei ??? und die singende Schlange

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Im Hause Jamison gehen seltsame Dinge vor sich:

    Allie Jamisons Eltern sind auf einer Reise und daher hütet Tante Patricia Haus und Kind.

    Als jedoch der undurchsichtige Mr. Asmodi einzieht und Patricias Leichtgläubigkeit und ihren Aberglauben auszunutzen droht, bittet Allie die drei Detektive Justus, Peter und Bob um Hilfe.


    Altersempfehlung:

    ab 8 Jahren


    Mein Eindruck zur Reihe (Charaktere):

    Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

    Die ersten sind mir in besonderer Erinnerung geblieben und ich lese/höre sie immer wieder gerne.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder der drei Fragezeichen hat seine Stärken und Schwächen. Bei ihren Ermittlungen ergänzen sie sich perfekt. Auch findet jeder Hörer mindestens einen Detektiv, mit dem er sich identifizieren und so beim Fall mitfiebern kann. Stimmlich kann man die drei ebenfalls gut auseinander halten und obwohl die Stimmen der drei Detektive mit den Jahren altern, haben sie ihren typischen Klang beibehalten. Ohne die Original-Besetzung aus Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich wären vierzig Hörspieljahre vermutlich undenkbar gewesen.

    Justus Jonas ist der erste Detektiv und der Kopf des Trios. Auch wenn er wie ein wandelndes Lexikon erscheint, ist auch er hin und wieder mit seinem Latein am Ende.

    Peter Shaw ist der zweite Detektiv und der sportlichste der drei. Dank seines Dietrich-Sets knackt er jedes Schloss.

    Bob Andrews der kleinste im Bunde und zuständig für Recherchen in der Bücherei (es gab ja noch kein Google) und die Aktenführung.

    Alfred Hitchcock (gesprochen von Peter Passeti) taucht bei den Hörspielen ebenfalls auf:
    Er übernimmt die Rolle des Erzählers und während der Ermittlungen meldet sich der Meister des Suspens immer wieder mit hilfreichen Tipps und Hinweisen an den Hörer.

    Abschließen erläutern Justus, Peter und Bob die letzten offen gebliebenen Fragen mit Alfred Hitchcock und legen ihm ein Protokoll des Falles vor.



    Meine Meinung zur "singenden Schlange":

    Die Handlung ist durchschnittlich und das Abenteuer wird nur durch die verrückten Charaktere gerettet:

    - Allie Jamison, die gleich zu Beginn Justus Jonas die Stirn bietet und auch im Verlauf der Geschichte immer wieder Kontra gibt bzw. mutig auf eigene Faust entscheidet und handelt. Bei diesem Charakter schwanke ich nach wie vor zwischen Sympathie (wegen ihrer großen Klappe) und genervt sein (stellenweise ist sie einfach nur anstrengend und zwar nicht nur durch ihre Sprecherin).

    - Patricia Osbourne, die sich Schutz verspricht, wenn sie purpurne Kleidung trägt, jede Creme und Heilsalbe selbst mischt (z.B. aus frischen Spinnweben) und neben ihrer Sammelleidenschaft rund um Film- und Fernsehrequisiten an okkulten Zeremonien teilnimmt,

    - Mr. Asmodi, welcher bleich wie der Tod zu sonderbaren Kultabenden läd und im Zeichen der Schlange Glückseligkeit verspricht. Noch dazu lässt er hierbei im Nebel tanzende Schlangen erscheinen und einen grausigen Gesang ertönen.

    - der Hausmann Mr. Bentley, den Allie einstellt, weil alle Hausangestellten wegen des sonderbaren Asmodi Reißaus nehmen. Lange fragt man sich, was er im Schilde führt und ob er Freund oder Feind ist.

    Die Handlung ist stellenweise langatmig und unspektakulär.

    Einzig die Versuche der drei Jungen, die geheimen, nächtlichen Zusammenkünfte und natürlich das Singen der Schlange zu beobachten, stechen hervor.
    Das Singen selbst ist grausig (im positiven Sinne) und jagt einem einen Schauer über den Rücken.


    Fazit:

    Eines der klassischen Abenteuer, welches nur aufgrund seiner skurrile Charaktere und größtenteils guten Sprecher funktioniert. Die Handlung selbst ist nur guter Durchschnitt.




    ...
    Rezensiertes Hörspiel "Die drei Fragezeichen und die singende Schlange"





  18. Cover des Buches Die drei ??? und die Welt der Hörspiele (ISBN: 9783784435541)
    C.R. Rodenwald

    Die drei ??? und die Welt der Hörspiele

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3

    Wow! Nach der Lektüre dieses wirklich umfassend recherchierten Buchs bin ich noch viel mehr von dieser Hörspielserie und allen, die an ihrer Produktion beteiligt sind, beeindruckt!

  19. Cover des Buches Die drei ??? und der rasende Löwe (ISBN: 9783865364548)
    Nick West

    Die drei ??? und der rasende Löwe

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Was ist nur los im Safaripark? Genau das möchte ihr Auftraggeber von den drei ??? erfahren. Denn dass nachts einige Tiere frei herumlaufen ist schon mehr als merkwürdig. Der Fall ist interessant und so sind die drei Freunde in ihrem nächsten Abenteuer.

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Dieser neue Teil mit seiner Safariparkatmosphäre ist wieder gelungen. Er hat alles, was eine abenteuerliche Detektivgeschichte ausmacht – Spannung, vielschichtige Rätsel und außerordentlich tolle Charaktere. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie ab nach Rocky Beach und mitermittelt.

  20. Cover des Buches Die drei ??? und der Zauberspiegel (ISBN: 9783865364562)
    M. V. Carey

    Die drei ??? und der Zauberspiegel

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Warum wird Jeff, der Enkel von Mrs. Darnley, entführt? Was soll diese Aktion mit dem Zauberspiegel zu tun haben? Das allerdings ist nur eine der Merkwürdigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Spigel geschehen. Also wieder genug Dinge, die die drei dazu veranlassen ihre Ermittlungen zu beginnen um hinter das Geheimnis des Zauberspiegels zu kommen.

    Die drei das sind Justus, Bob und Peter. Unter dem Motto: „Wir übernehmen jeden Fall“ haben sie ein Detektivunternehmen gegründet, deren Markenzeichen die drei ??? sind. Und diese ???, so haben sich die drei überlegt, stehen für das Unbekannte, ungelöste Fälle, mysteriöse Ereignisse, die ermittelt werden wollen.

    Spannung, gruselige Atmosphäre, vielschichtige Rätsel und tolle Charaktere vereinen sich auch hier zu einer fesselnden Story. Und der Schreib- und Erzählstil ist der angedachten Altersgruppe angemessen, nämlich leicht und verständlich zu lesen - also nichts wie hin und mitermittelt.

  21. Cover des Buches Die drei ??? und der verschwundene Schatz (ISBN: 9783865364685)
    Robert Arthur

    Die drei ??? und der verschwundene Schatz

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Ein juwelenbesetzter Gürtel wird aus der Ausstellung japanischer Kunstgegenstände gestohlen.

    Obwohl die drei Juniordetektive Justus, Peter und Bob hautnah dabei waren und daher dem japanischen Sicherheitsbeamten Mr. Togati ihre Hilfe bei der Ermittlung anbieten, möchte dieser die drei Jungen nicht bei der Aufklärung des dreisten Diebstahls beauftragen.

    Stattdessen liefert Alfred Hitchcock ihnen einen neuen und mysteriösen Fall:

    Tag und Nacht wird die alte Mrs. Agawam von kleinen "Gnomen" belästigt.

    Auch wenn die drei Detektive die Existenz dieser Märchengestalten anzweifeln, legen sie sich bei Mrs. Agawam nachts auf die Lauer.

    Sie staunen nicht schlecht, als sie merkwürdige kleine Gestalten beobachten, die Radschlagen und im Garten Bockspringen ...



    Altersempfehlung:

    ab 8 Jahren


    Mein Eindruck zur Reihe (Charaktere):

    Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

    Die ersten sind mir in besonderer Erinnerung geblieben und ich lese/höre sie immer wieder gerne.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder der drei Fragezeichen hat seine Stärken und Schwächen. Bei ihren Ermittlungen ergänzen sie sich perfekt. Auch findet jeder Hörer mindestens einen Detektiv, mit dem er sich identifizieren und so beim Fall mitfiebern kann. Stimmlich kann man die drei ebenfalls gut auseinander halten und obwohl die Stimmen der drei Detektive mit den Jahren altern, haben sie ihren typischen Klang beibehalten. Ohne die Original-Besetzung aus Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich wären vierzig Hörspieljahre vermutlich undenkbar gewesen.

    Justus Jonas ist der erste Detektiv und der Kopf des Trios. Auch wenn er wie ein wandelndes Lexikon erscheint, ist auch er hin und wieder mit seinem Latein am Ende.

    Peter Shaw ist der zweite Detektiv und der sportlichste der drei. Dank seines Dietrich-Sets knackt er jedes Schloss. Auch wenn er es vorzieht, gefährliche Situationen zu vermeiden (insbesondere Geistererscheinungen sind ihm nicht geheuer), ist er sofort zur Stelle, sobald seine Detektivkollegen in Schwierigkeiten geraten.

    Bob Andrews der kleinste im Bunde und zuständig für Recherchen in der Bücherei und die Aktenführung.

    Alfred Hitchcock (gesprochen von Peter Passeti) taucht bei den Hörspielen ebenfalls auf:
    Er übernimmt die Rolle des Erzählers und während der Ermittlungen meldet sich der Meister des Suspens immer wieder mit hilfreichen Tipps und Hinweisen an den Hörer.

    Abschließen erläutern Justus, Peter und Bob die letzten offen gebliebenen Fragen mit Alfred Hitchcock und legen ihm ein Protokoll des Falles vor.



    Meine Meinung zum "verschwundenen Schatz":

    Diese Geschichte scheint zunächst vielversprechend. Ein im Beisein der drei Detektive gestohlener Wertgegenstand klingt vielversprechend und man ist - ebenso wie Justus Jonas - schwer enttäuscht, dass nicht offiziell ermittelt werden darf.

    Zum Glück liefert Alfred Hitchcock gleich den nächsten Fall: sonderbare Gestalten, die die alte Mrs. Agawam belästigen.

    Natürlich ermitteln die drei Detektive parallel und so laufen die Aufklärung des Diebstahls und die des Gnomen-Mysteriums lange Zeit nebeneinander her.

    Mir hat der Fall "Gnome" immer am besten gefallen. Bei fast alles Abenteurern der drei ??? schwingt etwas Übernatürliches oder Mysteriöses mit. Auch wenn am Ende alles banal aufgeklärt wird.

    Der Kriminalfall "gestohlener Gürtel" und die Handlung rund um Mr. Togati und seinen Sohn Taro läuft irgendwie nebenher.

    Spannend wird es, sobald sich die Fälle kreuzen.

    Besonders mitreißend ist das Finale, welches dank Bobs Hilfe während der Verfolgungsjagd gemeinsam mit dem Iren Patrick (gesprochen von Wolfgang Kubach) für seine Freunden Justus und Peter ein gutes Ende nimmt.


    Fazit:

    Ein solider Kriminalfall und mysteriöse Gnome: diese perfekte Kombination führt zu einem spannenden und unterhaltsamen Hörvergnügen!

    Peters "Gnomenpfiff" ist legendär!


    ...
    Rezensiertes Hörspiel "Die drei Fragezeichen und der verschwundene Schatz"

  22. Cover des Buches Die folgende Geschichte (ISBN: 9783518735091)
    Cees Nooteboom

    Die folgende Geschichte

     (56)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha

    Die folgende Geschichte

    „Meine Wohnung ist voll von Büchern, die mir erlauben zwischen Ihnen zu leben.“ Ein Buch mit solch einem tollen Satz muss man doch einfach lieben oder? Cees Nooteboom hat mich mit seiner Novelle rund um Herman Mussert wirklich begeistert und ich werde sicherlich mehr von diesem grandiosen Autor lesen!


    Inhalt:

    Der Anfang dieser Geschichte ist rätselhaft: Wieso wacht Herman Mussert in Lissabon in einem ihm vertrauten Zimmer auf, obwohl er in Amsterdam wohnt und sich dort auch am Abend zuvor zum Schlafen niedergelegt hat? Und ist der folgende Gang durch Lissabon nur eine Reise in der Erinnerung, also eine Reise in der Zeit - in der gleichen Weise, wie die der Voyager-Sonde, deren Bilder Mussert in Amsterdam vor dem Einschlafen betrachtete, eine Reise in den Raum ist? Im zweiten Teil der Erzählung bricht Mussert zusammen mit sechs anderen Personen von Lissabon zu einer Schiffsreise nach Brasilien auf. Sie erzählen sich die Geschichten ihres Lebens. Die Geschichte, die Herman Mussert als letzter erzählt, scheint alle Rätsel zu lösen und alle Fragen des Lesers zu beantworten. Er gibt ihr den Titel Die folgende Geschichte.


    Meinung

    Was für eine Geschichte! Und wie meisterhaft erzählt sie ist! Ich weiß gar nicht, wie ich das genau in Worte fassen soll. Diese Geschichte muss man einfach lesen – am besten ohne sich vorab viel damit zu beschäftigen – einfach in den tollen Stil fallen lassen. Die Geschichte ist von der ersten Seite an spannend, denn man fragt sich ununterbrochen: Wieso wacht Herman Mussert In Lissabon auf, wenn er sich doch in Amsterdam schlafen gelegt hat? Es beginnt eine Reise durch Lissabon und wir begleiten ihn dabei, wie er sich an vergangene Ereignisse in Lissabon erinnert. Er berichtet viel von seiner Zeit als Lehrer, Lateinübersetzter und Liebhaber einer ganz besonderen Frau. Mich hat absolut fasziniert, wie sehr er die lateinische Sprache und die antike Mythologie liebte und wie Cees Nooteboom überall auch kleine Anspielungen auf jene Mythologie miteinwebt. Der zweite Teil der Geschichte ist fast noch rätselhafter, doch das Ende klärt fast alles auf (auch wenn man einiges selbst interpretieren muss) und ist, wenn möglich, auf den letzten Seiten noch grandioser. Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne und ich werde mir sicherlich noch ganz viel Lesestoff aus Nootebooms Feder besorgen und lesen!

  23. Cover des Buches Die drei ??? und die Perlenvögel (ISBN: 9783865365026)
    Marc Brandel

    Die drei ??? und die Perlenvögel

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    Nach einem langen Badetag machen Justus, Bob und Peter in einem Lokal die Bekanntschaft von Blinky. Der unbeholfen wirkende Mann verlässt kurz darauf überstürzt die Gaststätte und vergisst dabei einen Karton, den die drei Fragezeichen an sich nehmen. In der Zentrale stellen sie fest, dass sich darin eine Brieftaube befindet! Und dann wird diese doch tatsächlich in einer Nacht und Nebel-Aktion gegen eine andere ausgetauscht. Keine Frage also, dass die drei Detektive sofort hellhörig werden und den rätselhaften Ereignissen auf die Spur kommen wollen!

     

    EIGENE MEINUNG:

    Folge 39 zeigt den Kopf einer Taube vor blutrotem Grund. Nichts Besonderes, aber das Gefieder ist schön gestaltet.

    Die Folge selbst konnte mich nicht voll von sich überzeugen. An einigen Stellen erscheinen mir die drei Jungs ungewohnt langsam in ihren Schlussfolgerungen und auch das Ende ist nicht wirklich spektakulär. Insgesamt konnte mich das Rätsel um die Perlenvögel nicht wirklich fesseln, die verschiedenen Männer haben mich eher verwirrt und die Synchronstimme von Miss Melody war zum extrem nervig!

     

    Tracks:

    1.       Der Mann mit dem Zwinker-Tick

    2.       Die Frau mit dem Vogel-Tick

    3.       Ein Mörder raubt Vögel

    4.       Wo ist das Bindeglied?

    5.       Vergiftet?

    6.       Bewaffnete Aufsicht

    7.       Wer mit wem?

    8.       Hände hoch!

     

    Trivia:

    ·         Bobs Recherche über Zuchtperlen:

    Man legt Austernlaich in Drahtkästen. Wenn die Austern drei Jahre alt sind, öffnet man sie und setzt einen winzigen Splitter Perlmutt zwischen die Schalen. Dann lässt man die Kästen weitere  drei bis sechs Jahre unter Wasser. Das Tier wird durch den eingebrachten Fremdkörper gereizt und bildet um den Kern eine Perle. nach etwa sechs Jahren sind die Perlen voll ausgebildet und werden aus den Austern entfernt, nach Größe sortiert und verkauft. Es gibt Zuchtperlen, von denen jede mehr als hundert Dollar wert ist.

    ·         In Rocky Beach gibt es einen Stadtteil (Bezirk) der "Klein Tokio" genannt wird. Hier befindet sich unter anderem ein bekanntes und lt. Parker Frisbee auch sehr gutes japanisches Restaurant mit dem Namen "Fujiyama".

    ·         Hans Paetsch (Parker Frisbee) in einer seiner wenigen Gastrollen bei den drei Detektiven.

    ·         Dies ist leider die letzte Folge, die mit der alten Originalmusik veröffentlicht wurde.

     

                    (Quelle: https://www.3fragezeichen.net/?ziel=https://www.3fragezeichen.net/folgendb.php?nr=39)

     

    FAZIT:

    Interessante Geschichte, die mich trotzdem nicht fesseln konnte. Miss Melodys Stimme ist auch gewöhnungsbedürftig und die Jungs waren teilweise etwas begriffsstutzig.

  24. Cover des Buches Die drei ??? - Schwarze Madonna (ISBN: 9783440116944)
    Astrid Vollenbruch

    Die drei ??? - Schwarze Madonna

     (28)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie
    Das Cover wirkt bedrohlich. Ebenso gefährlich ist der Fall, den die drei Fragezeichen diesmal bearbeiten müssen. Er bringt sie an ihre Grenzen.
    Ich fand diesen Band sehr spannend geschrieben. Es bleibt bis zum Ende spannend. Der junge Leser fühlt sich gut unterhalten und kann gut mit dem Fall miträtseln.

    Wie alle Bände der Reihe sind die Kapitel kurz, der Schreibstil ist für das empfohlene Lesealter passend. Was ich so gar nicht mag ist, wenn sich die drei Dedective gegenseitig mit " erster" etc. anreden. Das stört für mich den Lesefluss und nervt.
    Bei diesen Büchern steht klar die Handlung im Fordergrund, die Charaktere sind nicht besonders Tiefgründig.
    Dies ist völlig okay, denn hier ist ja eine spannende Unterhaltung garantiert.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks