Bücher mit dem Tag "abschlussarbeit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "abschlussarbeit" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.653)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    „Wir sind nicht das, was sie über uns sagen, Sawyer. Lass dir das nicht einreden.” (S.30)

    Sawyer und Isaac könnten unterschiedlicher nicht sein, naja eine Sache haben die beiden wohl doch gemeinsam: Ihr Ruf eilt beiden voraus; Sawyer, die Schlampe und Isaac, der Nerd, der immer noch Jungfrau ist. Doch Beide sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Als Sawyer mitbekommt, wie einige Mädchen sich über Isaac lustig machen, küsst sie ihn leidenschaftlich, damit das Geläster der Mädchen verstummt. Isaac bittet sie kurzdarauf um Hilfe. Er will sein Image verändern und Sawyer braucht Jemanden, der ihr beim Projekt für ihren Fotografie-Kurs hilft. Doch was als Projekt beginnt, entwickelt sich schnell zu mehr…

    Der Schreibstil war locker und wunderbar zu lesen, viele Details und an einigen Stellen auch emotional und überwiegend fesselnd. 

    Die kühle, unberechenbare Sawyer ist mir bereits in den ersten beiden Teilen der Reihe aufgefallen. Man hat im Laufe der Geschichte so deutlich gespürt, dass Isaac ihr gut getan hat und die beiden einfach zusammengehören.

    Isaac hat mir in diesem Buch sooooo gefallen. Ich mochte seine schüchterne, nerdige Art und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen. Er ist einfach ein perfekter Book-Boyfriend für mich.

    Die Hintergrundgeschichte beider Protagonisten hat mich sehr bewegt und gefesselt. Ich war so gespannt, wie sich alles entwickelt und ausgehen wird. Die Liebesgeschichte der beiden war einfach zauberhaft. Das Buch hat mich emotional mitgenommen und ich konnte beim Lesen völlig in die Geschichte eintauchen. Der letzte Konflikt zum Ende hin war aber so unnötig und langatmig… Deshalb kann ich leider keine 5 Sterne vergeben, da es mich am Ende doch genervt hat und auch einige Handlungen nicht nachvollziehbar waren. Das Ende der Geschichte war aber großartig und deshalb 4,5/5 Sterne für diese wunderschöne Geschichte.

  2. Cover des Buches Vicious - Das Böse in uns (ISBN: 9783596705030)
    V. E. Schwab

    Vicious - Das Böse in uns

     (363)
    Aktuelle Rezension von: faanie

    V.E. Schwabs Trilogieauftakt ‚Vicious – Das Böse in uns‘ ist eine andere Heldengeschichte, als man sie sonst so kennen mag. Sie zeigt, dass nicht Superkräfte einen Helden definieren – sondern das, was man daraus macht. Aber so toll diese Idee ist und so gut sie mir gefallen hat, ist der letzte Funke doch nicht auf mich übergesprungen.

    Jedoch allein schon wegen Schwabs Schreibstil ist ‚Vicious‘ immer eine Empfehlung wert. Wie sie die Charakterzüge ihrer Figuren herausarbeitet ist eine wahre Schau. Authentisch und nachvollziehbar, moralisch auf keinen Fall einwandfrei, mit Eigenschaften, die einem die Figur einerseits mögen lässt und andererseits auch irgendwie nicht. Den Fanatismus, dem sich ein Charakter hingibt, die Rechtfertigung, die dieser für sein Handeln findet. Und dann die kühle Abgeklärtheit der anderen Figur, die sich ihres Handelns und den Folgen daraus mehr als bewusst ist. Und immer das Extrem, das aufgrund der Superkräfte in jeder Aktion spürbar ist. Ein Wanderung am Abgrund, die ganze Geschichte hindurch, ein Spiel Gut gegen Böse. Wobei Ersteres eigentlich Auslegungssache ist und im Auge des Betrachters liegt. Dafür hat Letzteres so unglaublich tolle Abstufungen und Facetten, dass es eine Freude ist, darüber zu lesen. Und davon wird man lesen. Viel und eigentlich immer. Denn ‚Vicious‘ ist ziemlich düster und brutal, böse und geheimnisvoll.

    Und dann noch diese ganze Sache mit den Superkräften. Sooo interessant! Schon allein, wie die sogenannten ExtraOrdinären (kurz EOs) entstehen, wie sich ihre Fähigkeiten manifestieren, wie sie mit ihrer zweiten Chance umgehen, dabei mit ihrem Schicksal hadern oder ihre Kräfte bestens zu nutzen wissen. Die Vielseitigkeit kann hier ebenso punkten wie Schwabs  bewusste, anfängliche „Geheimhaltung“  der Fähigkeiten der einzelnen EOs, damit man selbst Vermutungen anstellen kann und die Spannung noch etwas erhöht wird.

    Was mir auch gut gefallen hat, selbst wenn es mich mitunter, vor allem zu Beginn, sehr verwirrt hat, war die Erzählweise der Geschichte. Was ist das Gegenteil von linear? Dann habt ihr die Kapitelaufteilung in ‚Vicious‘. „Vor zehn Jahren“ oder „Zwei Tage vorher“ sind die Zeitangaben, mit denen man sich erst mal zurecht finden muss. Denn von welchem Ereignis geht die Zeitrechnung Schwabs aus? Eigentlich ist das gar nicht so wichtig, aber die Kürze der Kapitel und das dauernde Hin- und Herspringen auf der Zeitachse ließen mich des Öfteren innehalten um nochmal kurz darüber nachzudenken, wo ich mich zeitlich denn eigentlich gerade befinde. Schon irgendwie cool gemacht, aber ich finde, dass dabei sowohl die Tiefe der Figuren als auch die Beziehung zueinander etwas auf der Strecke geblieben ist. Da hatte ich mir noch ein bisschen mehr gewünscht.

    Warum es für mich trotz der Liebe zur Idee und zur Erzählweise nicht für die ganze Punktzahl reicht? Irgendwas hat mir gefehlt. Es war spannend und düster und geheimnisvoll. Aber es hat mich nicht vollends gepackt und mitgerissen. Weiterlesen werde ich auf alle Fälle, Band 2 liegt schon bereit. Band 3 erscheint irgendwann in den nächsten Jahren, so Gott und VE Schwab wollen. 4 Sterne.

  3. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783966351690)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (57)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Sawyer braucht dringend ein Projekt für ihr Fotografie Studium und Isaac möchte cooler werden. Also schließen sie einen Deal: Sawyer macht aus dem schüchterne Jungen einen Bad-Boy und dafür darf sie seine Veränderung für ihr Projekt dokumentieren. Und obwohl  Sawyer eigentlich nicht auf Typen wie Isaac steht, wird aus dem Deal bald mehr.

    Erstmal liebe ich Sawyer und Isaac war einfach wundervoll. Aus irgendeinem Grund konnte ich mich unglaublich gut mit Sawyer identifizieren, dabei ähneln sich unsere Lebenssituationen nicht wirklich. Auch die Nebencharaktere, die größten teils schon aus den vorigen teilen bekannt waren, waren toll. Auch die neuen, wie Isaacs und Sawyers Familien habe ich geliebt.

    Mona Kasten Schreibstil ist total angenehm und sie nimmt mich jedes Mal wieder total mit in ihre Geschichten. 

    Das Konzept hier habe ich geliebt. Ich mochte, dass die Beziehung erstmal aus einer simplen Freundschaft entstand und einfach langsamer war. Genauso wie die Stimmung. Ich liebe das Setting von Isaacs Farm und auch die Stimmung dort. 

    Die Handlung dieses Bandes war wie gesagt viel ruhiger und die Beziehung einfach langsamer. Ich habe das wie gesagt geliebt. Von allen Teilen bisher wohl am meisten. ich mochte, dass der Fokus zu Anfang noch viel mehr auf dem Projekt und einer simplen Freundschaft lag. Die Beziehung war viel weniger körperlich als die der vorherigen Seiten. Trotzdem war eine ganz besondere Form der Spannung da. Insbesondere auch durch Sawyers Entwicklung.

    Insgesamt war es einfach mein liebster Teil bisher und eigentlich habe ich nichts an der Geschichte auszusetzen. Sie hat mich einfach total berührt. deshalb gibt es von mir natürlich 5 Sterne.

  4. Cover des Buches Fischbrötchen und Zuckerstreusel: Fördeliebe 1 (ISBN: B08PPQPR2G)
    Jane Hell

    Fischbrötchen und Zuckerstreusel: Fördeliebe 1

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Kupferkluempchen

    Inhalt:

    Nachdem Anni von Freund Paul betrogen wurde, kommt ihr der Hilferuf von Tante Rieke ganz recht, die Hilfe in ihrem Strandcafé an der Ostsee benötigt. Dort angekommen muss Anni sich die kleine Wohnung mit Koch Kjell teilen. 

    Trotz aller Streitigkeiten, fühlt sie sich von Kjell magisch angezogen. Um das Chaos komplett zu machen, reist unverhofft auch noch Paul in der Hoffnung auf eine zweite Chance an. Anni muss sich entscheiden. Ihr Bauch  will ein Leben im Strandcafé an der Ostsee mit Kjell, ihr Kopf will Paul, Berlin und einen Job in dessen elterlichem Unternehmen.

    Meinung:

    Ein unterhaltsamer Roman mit Ostsee-Urlaubsfeeling, wunderbar authentisch gelesen von Julia Blankenburg. Die Handlung punktet sowohl mit leichtem Humor und einem Augenzwinkern, als auch mit ernsterem Tiefgang und berührenden Emotionen.

    Die Charaktere sind allesamt einzigartig gestaltet, vom wortkargen norddeutschen Unikat bis hin zum glattgebügelten Unternehmersohn. Dabei macht es die Autorin den Lesern mit ihrem bildhaften Schreibstil leicht, mit ihnen allen zu lieben und zu leiden.

    Ganz besonders unterhaltsam sind die spritzigen Dialoge, die mit ihrem teilweisen norddeutschen Dialekt sehr authentisch wirken und direkt an die Ostsee katapultieren.

    Fazit:

    Unbedingte Lese-/Hörempfehlung und schon jetzt große Vorfreude auf weitere Unterhaltung aus Eckernförde.

  5. Cover des Buches Das Blut der Lilie (ISBN: 9783492274494)
    Jennifer Donnelly

    Das Blut der Lilie

     (115)
    Aktuelle Rezension von: FairyOfBooks

    Ich hätte nie damit gerechnet, dass sich in diesem Buch eine Art Zeitreise-Geschichte verbirgt, eingewebt in eine sehr musikalische Atmosphäre, was mir persönlich sehr gut gefiel. Das Buch hat mich echt total überrascht und fasziniert. Wieder ein Punkt, weshalb ich Jennifer Donnelly als Autorin sehr liebe.

  6. Cover des Buches Das letzte Geheimnis (ISBN: 9783404155798)
    Ian Caldwell

    Das letzte Geheimnis

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Rocky_
    Es geht um vier befreundete Studenten, die das Rätsel des Buches "Hypnerotomachia Poliphili" lösen möchten. Der eine mehr, der Andere weniger. So manch eine Verfangenheit holt die vier ein, die Gegenwart wird vernachlässigt und die Zukunft steht in den Sternen.

    Mich konnte das Buch Anfangs gar nicht fesseln, weil ich die Leidenschaft zu der Zeit/dem Buch nicht empfinde. Danach wurde es  mit der Zeit, durch die div. Geschehnisse, etwas spannender. Aber ganz weglegen konnte ich es aber auch nicht.  


  7. Cover des Buches Kimi He - Worte an dich (ISBN: 9783551766496)
    Christina Plaka

    Kimi He - Worte an dich

     (12)
    Aktuelle Rezension von: peachys_kreativoase

    KIMI HE - WORTE AN DICH VON CHRISTINA PLAKA

    Das Buch hat mir gut gefallen. Es ist außergewöhnlich gezeichnet und die Geschichte fand ich wirklich berührend. Kimi He ist aus Christina Plakas eigenen Erfahrungen in Japan an der Uni geschrieben und stellt ihre Abschlussarbeit dar. Das birgt noch einmal einen persönlichen Hintergrund und macht dass ganze noch viel berührender.


    Worum gehts?

    Chris studiert ihren Master an der Graduate School of Manga an der Seika-Universität in Japan. Dort lernt sie in der Kirche einen netten Japaner kennen. Es geht um eine zerbrechliche Liebesgeschichte, die sich durch Altersunterschiede, Sprachkenntnisse und eine andere Kultur schwierig gestaltet.


    "Charaktere"

    Da die Geschichte eine wahre Begebenheit wiedergibt, sind die Charaktere auch sehr realistisch mit ihren Problemen und Hintergründen dargestellt. Ich konnte mich super in Chris reinversetzen.


    Handlung

    Die Handlung geht über ein Jahr in Japan. Das Buch lässt sich schnell lesen, da die Zeichnungen alles so schön untermalen. 

    Ich finde auch das Christliche Thema sehr interessant. Ich habe vorher noch nie bewusst einen "Liebesroman" mit einem großen Einfluss durch die christliche Religion gelesen. Ich selbst bin nicht getauft und fand es trotzdem sehr schön erklärt und nachvollziehbar.


    Pro

    - schöner Zeichenstil

    - außergewöhnlich

    - ich konnte mich gut hineinversetzen

    - gutes Thema

    - die ein oder andere Träne ist geflossen

    - Persönliches Interesse an Japan


    Kontra

    - relativ kurz


    Empfehlung

    Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust hat, eine kurze aber sehr schöne Liebesgeschichte zu lesen. Jeder der mal Lust auf einen Manga hat, der etwas anders ist und einen noch länger zum denken anregt, ist meiner Meinung nach mit Kimi He - Worte an Dich gut bedient.

  8. Cover des Buches Frei geschrieben (ISBN: 9783825257408)
    Judith Wolfsberger

    Frei geschrieben

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks