Bücher mit dem Tag "adolf"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "adolf" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Er ist wieder da (ISBN: 9783404171781)
    Timur Vermes

    Er ist wieder da

     (3.369)
    Aktuelle Rezension von: worldofbooksps

    Ein Roman der vom ersten Moment an zum Schmunzeln bringt. Man muss sich nur einen Adolf Hitler in mitten Deutsch-Türkischen Mitmenschen vorstellen. Timur Vermes, macht aus einem grauenhaften Mann, einen Mann mit dem man lachen kann. Man darf allerdings nicht außer Acht lassen, dass dieser Roman mit Humor geschrieben ist und nicht um irgendetwas verharmlosen zu wollen. Ich finde die Idee dahinter sehr interessant und bin froh es gelesen zu haben. 

  2. Cover des Buches Der Schrecksenmeister (ISBN: 9783492253772)
    Walter Moers

    Der Schrecksenmeister

     (1.164)
    Aktuelle Rezension von: pmg

    In Sledwaya, der ungesundesten Stadt des Kontinentes Zamonien lebt Echo, das kleine Krätzchen. Krätzchen unterscheiden sich von Katzen nur dadurch, dass sie alle Sprachen aller Lebewesen sprechen können, zwei Lebern und ein nahezu perfektes Gedächtnis haben. Echo genoss ein bequemes Hauskrätzchen-Leben, bis seine Besitzerin starb. Ungefüttert und hungernd zieht Echo durch Sledwaya, auf der Suche nach jemanden der es füttert.,

    Schliesslich findet sie den gefürchteten Schreksenmeister Succubius Eißpin, der im geheimen über die Stadt herrscht und geht mit ihm in seiner Not einen Vertrag ein: Eißpin fütter Echo bis zum nächsten Vollmond mit den erlesensten und leckersten Speisen, dafür darf er das Krätzchen töten, um aus ihm das unsterblich machende Krätzchenfett zu gewinnen. Ausserdem weiht Eißpin das Krätzchen in sämtliche Geheimnisse seiner Kunst ein, denn durch das Auskochen von Echo's Fett enthält dieses auch das gesamte Wissen des Krätzchens.

    Anfänglich ist Echo froh, dem Hungertod entronnen zu sein. Als aber der Vollmond immer näher rückt, wächst seine Angst und er sucht nach einem Ausweg (den es denn auch findet, aber mehr soll hier nicht verraten werden.)

    Der Schreksenmeister ist der fünfte Band der Zamonien-Reihe, allerdings wiederum eine in sich geschlossene Geschichte, die unabhängig von den anderen Gelesen werden kann. Es ist angelehnt an Gottfried Keller's Spiegel das Kätzchen (das ich allerdings noch nicht gelesen habe).

    Das Buch hat mich fasziniert. Es liest sich leicht und flüssig. Witzig sind auch die vielen Illustrationen, die die verschiedenen Kreaturen, die im Buch vorkommen, veranschaulichen.

  3. Cover des Buches Der Junge im gestreiften Pyjama (ISBN: 9783596856916)
    John Boyne

    Der Junge im gestreiften Pyjama

     (2.233)
    Aktuelle Rezension von: Gotje

    Inhalt: Als Bruno aus der Schule nach Hause kommt, erfährt er, dass die ganze Familie umziehen muss, weil sein Vater zum Kommandanten befördert wurde. Was das bedeutet, das versteht Bruno nicht, er weiß nur, dass sein Vater sehr wichtig ist. Dass sein Vater jetzt Kommandant des Konzentrationslagers Auschwitz ist und was er als solcher tut, davon hat Bruno, der gerade einmal neun Jahre alt ist, keine Ahnung. Und so zieht seine ganze Familie aus Berlin nach Auschwitz und Bruno muss sich an das neue Leben gewöhnen. Hier gibt es keine anderen Kinder mit denen er spielen kann, jeden Tag laufen fremde Soldaten durch das Haus und von seinem Fenster aus kann er den Zaun sehen, hinter dem hunderte Menschen in den immergleichen gestreiften "Pyjamas" sind. Und Bruno beschließt, auf Erkundungstour zu gehen und trifft weit weg vom Haus auf Schmuel, der genau so alt ist wie Bruno und auf der anderen Seite des Zauns lebt. Und so fangen die beiden Jungen, die so unterschiedliche Leben haben, die sich aber doch einander ähneln, an, sich zu unterhalten.


    Meine Meinung: Das Buch zeigt die Zeit des Nationalsozialismus durch eine völlig andere Perspektive, die Perspektive eines kleinen, naiven Jungen der noch dazu Sohn des Kommandanten ist. Es wird sehr deutlich gemacht, dass Bruno keine Vorstellung davon hat, was im Konzentrationslager passiert und wie Schmuels Leben aussieht. 

    "Du solltest einmal unser Haus sehen", sagte Bruno. "Erstens hat es keine fünf Stockwerke, sondern nur drei. Wie soll man auf so engem Raum leben?" S. 188
    Im Gegenteil, ihm gefielen Streifen, und er hatte es zunehmend satt, dass er Hosen, Hemden, Krawatten und Schuhe tragen musste, die ihm zu klein waren, während Schmuel und seine Freunde den ganzen Tag lang gestreifte Pyjamas tragen durften. S.189

    Manchmal erscheint mir seine Naivität aber auch ein wenig zu stark. Als gebildeter, deutscher Junge, noch dazu als Sohn des Kommandanten scheint es mir sehr unglaubwürdig, dass er noch nie etwas von Juden gehört hat, da diese Ideologie schon früh in der Schule gelehrt wurde und er sie eigentlich auch durch seine Erziehung verinnerlicht haben sollte. Dieser Punkt hat mich beim Lesen oft gestört.

    Auch das Ende fand ich nicht so gut. Es war zwar sehr berührend und erschütternd, aber dennoch fand ich, dass damit der ganze Sinn der Geschichte irgendwie zunichtegemacht wurde oder zumindest ins Leere verlief. Abgesehen davon hat mir das Buch aber gut gefallen. Zwar hätte ich mir mehr Einblicke aus Schmuels Leben gewünscht, aber wie auch John Boyle im Nachwort schrieb: 

    Denn schließlich können nur die Opfer und Überlebenden die Gräuel jener Zeit an jenem Ort wirklich begreifen; wir anderen leben auf der anderen Zaunseite[...]
  4. Cover des Buches Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär (ISBN: 9783328107682)
    Walter Moers

    Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

     (2.144)
    Aktuelle Rezension von: SonjaMarschke

    Dieses Buch ist so vieles auf einmal: Komödie, Abenteuerroman, Liebesgeschichte, ... vor allem aber eines: großartige Unterhaltung!

  5. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher

     (3.345)
    Aktuelle Rezension von: Viviliebtlesen

    Ich hatte zunächst Zweifel, dieses Buch zu kaufen. Ich hatte ehrlich gesagt Angst davor, von einer Kinderbuch-Abenteuerreihe überrascht zu werden. Klare Aussage hierzu: Nein! dafür ist es zu brutal ( in weiteren Sinne), zu "voll" geschrieben. Diese Sprache, die Bilder, die Texte - alles lädt zum Mitfühlen ein! Mir fehlen einfach die Worte. Ich lese eigentlich sehr bodenständige Bücher, ohne Kitsch, ohne Fantasy. Aber das war überhaupt nicht komisch in diesem Buch. Es war eine neue Welt, die mich einsogen, wie ein Wirbel. Es war so fantastisch, die begeisternd, dass ich mich, nachdem ich es beendet habe, leer, einsam und alleingelassen fühlte. Ich hatte einen Regenbogen im Kopf, der mit dem letzten Satz erlosch. Mich für ein neues Buch zu motivieren, war nicht leicht. Dieses Buch, diese Geschichte - einfach perfekt. Danke !

  6. Cover des Buches Rumo & die Wunder im Dunkeln (ISBN: 9783328601906)
    Walter Moers

    Rumo & die Wunder im Dunkeln

     (1.100)
    Aktuelle Rezension von: Tagtraumtaenzerin

    Rumo, ein Wolpertinger der wie das Kartenspiel heißt, reist  durch Zamonien, folgt dem Silbernen Faden und erlebt dabei viele Abenteuer. 

    Es war eine schöne Reise durch Zamonien.

    Moers dürfte meiner Meinung nach auch weniger Beschreibung mit reinnehmen,aber eie ganzen Hintergrundgeschichten haben mir sehr gut gefallen.  Ich dachte nur, dass auch mit reingenommen wird,dass er für Smeik später arbeitet, siehe die 13einhalb Leben des Käptn Blaubär. Aber trotzdem hat mir die ganze Fantasie in dem Buch sehr gut gefallen.  

    Ich habe Rumo in wenigen Tagen verschlungen und empfehle dies allen Moers-Fans und solchen die es noch werden wollen. 

    Dies ist ein Fantasy-Buch für Jung und Alt!

  7. Cover des Buches Der alte Sack, ein kleines Arschloch und andere Höhepunkte des Kapitalismus (ISBN: 9783821829876)
    Walter Moers

    Der alte Sack, ein kleines Arschloch und andere Höhepunkte des Kapitalismus

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Etwas zu hehehemmmm, aber sonst ganz gut und witzig zu lesen!
  8. Cover des Buches Das kleine Arschloch kehrt zurück (ISBN: 9783821829999)
    Walter Moers

    Das kleine Arschloch kehrt zurück

     (18)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    ...und da ist das Arschloch wieder - tolle Fortsetzung des Unsympathen denn man gleich liebhaben muss
  9. Cover des Buches Huhu! (ISBN: 9783821818290)
    Walter Moers

    Huhu!

     (7)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Tolle Geschichten von vielen liebenswürdigen Loosern - so wie Du und ich. Hmm eher wie Du!
  10. Cover des Buches Wenn der Pinguin zweimal klopft (ISBN: 9783821829852)
    Walter Moers

    Wenn der Pinguin zweimal klopft

     (6)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Man kann von Moers kaufen was man will - es ist immer gut. Nbene seinen hervorragenden Büchern und dem kleinen Arschloch, bricht er auch hier jedes Tabu - und das in einer Geschichte mehrmals. KEIN Jugendfreies und für zartbesaitete Gemüter gedachte Comicbuch
  11. Cover des Buches Aha! (ISBN: 9783821818252)
    Walter Moers

    Aha!

     (7)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Einer der früheren Comics von Moers, klein aber fein - siehe "HEY!". Viel mehr als AHA und ZIEP muss man nicht sagen .-)
  12. Cover des Buches Die Rache des Bombenlegers (ISBN: 0743219897923)
    Stefan Wolf

    Die Rache des Bombenlegers

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Adolf total (ISBN: 9783328100690)
    Walter Moers

    Adolf total

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Heartbooks

    Cover:

    Das Klappbroschur-Cover ist in weiß gehalten und wir sehen Adolf aus einem Gullideckel steigend.

    Meine Zusammenfassung und Meinung:

    „Adolf total – Alles über den Führer in einem Band“ ist eine Zusammenfassung aus vorherigen Büchern. Das Inhaltsverzeichnis besteht aus vier Teilen: „Adolf – Äch bin wieder da!!“, „Adolf Teil 2 – Äch bin schon wieder da!“, „Der Bonker – Eine Tragikomödie in drei Akten“ und „Adolf in 3D“. Es ist wie ein Comic aufgebaut und farbig!

    Nachdem Adolf den zweiten Weltkrieg verloren hatte, saß er versteckt in der Kanalisation. Als dann endlich seine Strafen verjährt waren, beschließt er, an die Oberfläche zurückzukehren, wo sich so einiges geändert hat. Als erstes trifft er auf einen verrückten Professor, der ihm einige Aufgaben gibt , die für Adolf nur schwer zu ertragen sind, z. B. das Aufpassen auf einen Tamagotchi, welcher Adolf verrückt macht und ihn vollkommen ausflippen lässt, als er die Inschrift „Made in Japan“ auf der Rückseite entdeckt. Nach den fehlgeschlagenen Versuchen von Dr. Furunkel, begegnet Adolf auf der Reeperbahn Göring, der sich zu einer Frau umoperieren ließ und nun als Prostituierte anschaffen muss.

    Das Buch ist, wie man es von Walter Moers schon kennt, eine einzige Satire, die von der ersten bis zur letzten Seite alles und jeden zum Lachen bringt. Die Kapitel sind alle schlüssig hintereinander gebracht und lassen einen in eine humorvolle Welt eintauchen. In diesem Buch ist einfach alles mit dabei, von Adolfs doch sehr witzigem Akzent, bis zur vollkommenen Verhöhnung seiner Niederlage im zweiten Weltkrieg. Selbst „Motter“ Theresa kommt vor, welche von Aliens entführt wurde. Wer also ein Buch zum Lachen sucht, ist hier genau richtig. Sehr amüsant fand ich auch die Szene, in der Adolf fern sieht und gerade „Das kleine Arschloch“ läuft.

    Bewertung:

    Super tolle Komplettausgabe zu Adolf von Walter Moers, nur finde ich das 3D Kapitel nicht so toll.

  14. Cover des Buches Die faschistischen Bewegungen. Die Krise des liberalen Systems und die Entwicklung der Faschismen (= dtv Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts band 4) (ISBN: B002V9R5UQ)
  15. Cover des Buches Ensel & Krete (ISBN: 9783328602064)
    Walter Moers

    Ensel & Krete

     (1.087)
    Aktuelle Rezension von: lauras_garden_of_books

    „Ensel und Krete“ ist der zweite Zamonien-Roman von Walter Moers.

    Er spielt im „Großen Wald“; wer den ersten Band „Die 13/1/2 Leben des Käpt’n Blaubär“ gelesen hat wird wissen, dass der Blaubär hier auch eins seiner Leben verbracht hat und das Große Rennen mit der Waldspinnenhexe stattfand. Man muss den ersten Band nicht gelesen haben um Ensel und Krete verstehen zu können, wird aber natürlich die ein oder andere Anspielung wiederfinden.

    Im Großen Wald haben sich die Buntbären angesiedelt und die Stadt „Bauming“ gegründet. Diese ist ein beliebtes zamonisches Urlaubsziel, da Aktivitäten für alle Altergruppen geboten werden. Die Wege in Bauming darf man jedoch nicht verlassen und auch die Grenze zum tieferen Wald darf nicht übertreten werden. Es geht das Gerücht um, dass dort noch immer die Waldspinnenhexe ihr Unwesen treibt...

    Ensel und Krete, zwei Fhernhachenkinder, machen mit ihren Eltern Urlaub in Bauming und kommen natürlich auf die wahnwitzige Idee, die festen Wege zu verlassen. Die gestreuten Himbeeren werden natürlich von einem Erdgnom aufgefressen. Somit finden sie den Weg nicht mehr zurück und verlaufen sich immer tiefer im Großen Wald, der viele Geheimnisse und Schrecken birgt...

    Walter Moers‘  Abwandlung des Grimmschen Märchens bietet nette Unterhaltung und das ein oder andere Schmunzeln, mehr aber auch nicht. 

    Erzählt wird die Geschichte von Ensel und Krete vom Zamonischen Schriftsteller Hildegunst von Mythenmetz. Um ihn drehen sich auch die Zamonien-Romane um „Die Stadt der träumenden Bücher“. Hildegunst führt hier ein Stilmittel ein, was er „Die Mythenmetzsche Abschweifung“ nennt. Diese bedeutet, dass der Schriftsteller jederzeit die Geschichte unterbrechen kann um sein Kommentar abzugeben; dies kann ein ergänzendes Kommentar zur Geschichte sein (was ja auch mal durchaus sinnvoll sein kann) oder auch ein völlig sinnbefreites Kommentar. Letzteres war auch genau mein „Problem“ mit diesem Stilmittel; zu oft hatten diese Abschweifungen null mit der Geschichte zu tun, hat sich Mythenmetz über irgendetwas oder irgendwen negativ ausgelassen oder hat den Leser sogar angepöbelt. Dies ging für meinen Geschmack einfach etwas zu weit und empfand ich auch nicht mehr als lustig oder unterhaltsam, sondern einfach als störend. So gibt er zb auch mal zwei Seiten lang das Wort „Brumli“ zum besten, nur um den Leser auf die Folter zu spannen, das war mir zu doof und da hat Moers für mein Empfinden einfach übers Ziel hinausgeschossen.

    Toll fand ich widerum die vielen Zeichnungen im Buch; so finden sich anfangs viele Karten an und dann natürlich Zeichnungen zu allen möglichen Situationen und Figuren; diese mag ich immer besonders gerne und ergänzen die Geschichte wunderbar 😍

    Ensel und Krete war der letzte Zamonien-Roman der mir in meiner Sammlung noch gefehlt hat und für mich auch der Schwächste. 

    Glücklicherweise wird das Stilmittel der Mythenmetzschen Abschweifung in den Folgebänden nicht mehr so exzessiv gebraucht. Moers Bücher lassen in der Regel erkennen, welch Intellekt dahintersteht und Ensel und Krete fällt da für mich irgendwie etwas aus der Reihe..

    Weil es Moers ist und ich seine Bücher abgöttisch liebe vergebe ich 3 Sterne. 

  16. Cover des Buches Hitlers Helfer (ISBN: 9783570123034)
    Guido Knopp

    Hitlers Helfer

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Trigulex
    wird bei mir immer wieder gelesen
  17. Cover des Buches Peppi & Co (ISBN: 9783821829661)
    Walter Moers

    Peppi & Co

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Auch die Tiere in Moers Welt sind ziemlich anders als Brehmes Tierleben, besonders Peppi der das kleine Arschloch trifft. Tolle kleine Comicabenteuer
  18. Cover des Buches Kleines Arschloch (ISBN: 9783821830001)
    Walter Moers

    Kleines Arschloch

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Highlight
    Kultfilm, den jeder einmal gesehen haben sollte! Schön "böse" und obszön. "Marmor Stein und Eisen bricht, doch meine Vorliebe für Walter Moers nicht" lach
  19. Cover des Buches Hey (ISBN: 9783821818276)
    Walter Moers

    Hey

     (6)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eine der ersten Comics von Moers, witzig und einfach eigen. Kleines feines Comicbuch
  20. Cover des Buches Buckel & Co (ISBN: 9783821829647)
    Walter Moers

    Buckel & Co

     (4)
    Aktuelle Rezension von: awogfli
    Wirklich übelst - nehmt diesen einen Stern als Negativbewertung mit einem Minus davor. Humorvolle Comics über behinderte und kranke Menschen gehen gar nicht. Pfui Deibel Herr Moers!
  21. Cover des Buches Ich war dabei (ISBN: 9783733501051)
    Gudrun Pausewang

    Ich war dabei

     (20)
    Aktuelle Rezension von: HEIDIZ

    Gudrun Pausewang war dabei - sie schrieb Geschichten gegen das Vergessen nieder - das der Untertitel des Büchleins "Ich war dabei" der Autorin, die am 3. März 1928 in Mladkov (Wichstadtl) in der Tschechoslowakei geboren und am 23. Januar diesen Jahres in Bamberg verstarb. 

     

    Ich las und lese ihre Bücher immer wieder gern. Sie sind so lebendig und es ist so gut, dass sie geschrieben wurden. Sie schreibt in diesem Buch Erzählungen über den Nationalsozialismus, die sich sehr lebendig lesen, die mich nachdenklich und schon fast fassungslos zurücklassen. 

    Das Buch beinhaltet 20 Geschichten, lebendig erzählt. Die Geschichten sind biografisch geprägt. Die Autorin schildert Begebenheit aus ihrer Kindheit. Ihre Geschichte ist praktisch die Geschichte der NS-Zeit, ihre Erlebnisse geben das wider, was damals passierte. Liest sich lebendig und Gänsehaut produzierend. Man spürt, dass die Autorin dies alles selbst erlebt hat. 

     

    Sie schreibt nicht anklagend, sie schreibt spannend und authentisch. Während des Lesens fühlt es sich an, als säße man mit der Autorin auf dem Sofa und sie würde einem ihre Geschichten erzählen.

     

    Leseprobe:
    ========

     

    Seitdem sitze ich jedes Mal, wenn mich mein Spaziergang an seinem Garten vorbeiführt, eine Weile bei ihm: bei schönem Wetter unter seiner Trauerweide, bei Regenwetter auf der überdachten Terrasse seines Gartenhauses. ...

  22. Cover des Buches Schöner leben mit dem kleinen Arschloch (ISBN: 9783821829937)
    Walter Moers

    Schöner leben mit dem kleinen Arschloch

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Ennilain
    "Schöner Leben mit dem kleinen Arschloch" ist der ultimative Ratgeber für alle Lebenslagen. Ob Hostienschändung, Verhöhnung von Behinderten oder der Umgang mit Arbeitskollegen - das kleine Arschloch weiß bescheid. Wie schreibe ich ein erfolgreiches Buch? Wie verhalte ich mich beim Bewerbungsgespräch? Und wie werde ich meine missratenen Kinder am besten wieder los? Auf alle Fragen findet sich eine Antwort. Das Buch ist typisch Walter Moers - deftig, derb und voll von schwarzem Humor. Eine amüsante und kurzweilige Lektüre für Zwischendurch.
  23. Cover des Buches Adolf Hitlers Mein Kampf (ISBN: 9783471665534)
    Christian Zentner

    Adolf Hitlers Mein Kampf

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Herzlichen Glückwunsch (ISBN: 9783821818313)
    Walter Moers

    Herzlichen Glückwunsch

     (13)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Alles Gute zum Geburtstag - was man so alles besonders wie man so feiern kann. Toll und wie immer tiefschwarz

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks