Bücher mit dem Tag "alaska"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "alaska" gekennzeichnet haben.

303 Bücher

  1. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.521)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Ein hochphilosophisches Buch über die Vergänglichkeit des Lebens.

    Die drei Hauptcharaktere sind alle sehr schön ausgearbeitet und haben auch wundervolle Tiefe, leider bleiben die Nebencharaktere recht flach und die Statisten haben nur Namen.
    Was mir jedoch sehr missfällt, ist die Verharmlosung von Alkohol und Zigaretten (Die Charaktere sind quasi nur am trinken und am Rauchen), auch wenn mir die Idee des Plots recht gut gefällt.

  2. Cover des Buches Neon Birds (ISBN: 9783404200009)
    Marie Graßhoff

    Neon Birds

     (436)
    Aktuelle Rezension von: Resi_liest

    Auch mal wieder eine wahre SuB-Leiche, die endlich von mir gelesen wurde. Die Story konnte mich durchaus überzeugen, allerdings war ich nach dem Lesen doch etwas zweigespalten, was die Bewertung betrifft.

    Erstmal muss man natürlich die Gestaltung des Buches würdigen. Die Charakterzeichnungen und Auszüge aus diversen Akten im Buch sind ein richtiger Hingucker und machen das Leseerlebnis auf jeden Fall zu etwas Besonderem.

    Die Charaktere sind authentisch gezeichnet, auch wenn ich am Anfang etwas Zeit gebraucht habe, um alle auseinanderhalten zu können. Das Buch ist aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, sodass man immer wieder spannende Einblicke in die Geschichte aus unterschiedlichen Richtungen erhält und durch fiese Cliffhanger am Kapitelende die Spannung aufrecht erhalten wird. Dadurch erfährt man aber auch nicht super viel über alle wichtigen Personen und manchmal wirkte das Verhalten der Personen etwas distanziert auf mich, da ich es nie geschafft habe, wirklich eine Bindung zu jemandem aufzubauen, da dann die Sichtweise schon wieder gewechselt wurde.

    Die Story erinnert zuerst an eine typische Science Fiction Geschichte, aber die Technologie-Aspekte haben ihr dann aber den gewissen Touch verliehen. Ich fand das Konzept an sich total spannend und auch erschreckend und habe den Plot interessiert verfolgt. Mir ist aber irgendwie am Ende zu wenig bei rumgekommen. Für fast 500 Seiten war mir die Handlung dann doch etwas zu wenig und auch wenn es eine Trilogie ist, hätte nach meinem Geschmack doch ein bisschen mehr passieren können, so wirkt es, nach dem Lesen betrachtete, doch sehr langatmig, was beim Lesen nur durch den flüssigen Schreibstil wett gemacht wurde.

    Fazit; eine tolle Idee mit interessanten Ideen, mir jedoch etwas zu wenig Inhalt, zu wenig Charaktertiefe, als dass ich das Buch wirklich als Highlight betiteln könnte.

    Gesamt: 3,5/ 5 Sterne

  3. Cover des Buches Crush (ISBN: 9783423763363)
    Tracy Wolff

    Crush

     (302)
    Aktuelle Rezension von: Paulski97

    Was soll ich sagen. 😱😍 Mit so einer krassen Fortsetzung hätte ich nicht gerechnet, aber es wird diesem Band so gerecht. 

    Ich dachte mir wie können den alle Hudson gut finden aber jetzt verstehe ich sie vollkommen..😇😥😍 ich würde auch gern einen nehmen. Das Ende ist natürlich wieder mit einem super Cliffhänger versehen... 🙄 

    Ich kann mir nur vorstellen daß es Grace und Hudson allen zeigen und selbst Jaxon mitzieht. 


    Wir in Deutschland müssen ja nicht bis Ende September warten bis wir wissen wie es weitergeht.... Diese Qual. 💔


    Und diese Kapitelüberschriften 🤣 herrlich die haben mir im ersten Teil schon super gefallen. Allgemein der ganze Schreibstil ist wunderbar flüssig und verständlich zu lesen.

  4. Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)
    Frank Schätzing

    Der Schwarm

     (5.398)
    Aktuelle Rezension von: Calderon

    Das Thema ist interessant, wie es scheint, auch gut recherchiert und in eine unterhaltsame Geschichte verstrickt, die jedoch insgesamt zu sehr ausgewalzt worden ist. Immerhin bleibt man als Leser recht nachdenklich zurück.

  5. Cover des Buches Was man von hier aus sehen kann (ISBN: 9783832164577)
    Mariana Leky

    Was man von hier aus sehen kann

     (744)
    Aktuelle Rezension von: Evastraum

    Endlich habe ich es gelesen! Seit Jahren auf dem Radar und außergewöhnliche Rückmeldungen zu dieser Geschichte erhalten.. ich freue mich, dass meine Erwartungen erfüllt wurden. Ein ganz spezielles Buch, das tragisch komisch daherkommt und nachdem der erste Todesfall klar wird, bekommt die Geschichte richtig Schwung. Mir sind alle Dorfmitbewohner*innen ans Herz gewachsen und definitiv wurden nostalgische Gefühle geweckt . Wie schön es wäre, wenn wir in einer Gemeinschaft leben würden, wo man sich gegenseitig kümmert und pflegt. Ein Wohlfühlbuch, das ohne Kitsch auskommt und skurrile Bilder schafft.

  6. Cover des Buches Cyber Trips (ISBN: 9783404209675)
    Marie Graßhoff

    Cyber Trips

     (222)
    Aktuelle Rezension von: mausispatzi2

    Die Story geht nahtlos weiter und nach dem heftigen Ende vom ersten Band bin ich richtig gespannt, wie es weitergeht und ob sie eine Lösung finden um KAMI zu eliminieren. Es passiert so viel in diesem Band und die Protagonisten kämpfen weiter, um die Zivilisation vor der KI zu schützen. Andra versucht Kontakt zu ihr aufzunehmen und sie zu überzeugen ihren Kreuzzug gegen die Menschen aufzugeben. Es ist spannend und nervenaufreibend.


    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Man taucht ab in eine fremde Welt mit völlig anderen Machtgefügen und dadurch, dass sich die Charaktere mit dem berichten abwechseln bekommt man einen guten Eindruck davon, was passiert und wie sie sich dabei fühlen.


    Die Protagonisten haben alle eigene Probleme und müssen sich zusätzlich noch mit KAMI rumschlagen. Es lauern überall Gefahren und niemand ist sicher. Okijen, Andra, Luke und Flover müssen einiges über sich ergehen lassen, aber sie geben nicht auf und versuchen echt alles, egal wie sinnvoll es einem erscheint.


    Das Cover passt zum vorherigen Band und zeigt Umrisse einer Stadt im Neonlicht. 


    Fazit:

    Cyber Trips ist spannend und unterhaltsam. Ich bin kopfüber in das Abenteuer abgetaucht und es ist eine absolute Achterbahn gewesen. Einfach heftig und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.

  7. Cover des Buches Vampire Academy - Seelenruf (ISBN: 9783802583469)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Seelenruf

     (961)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Vampire Academy- Seelenruf (#5)

    Autorin: Richelle Mead 

    Verlag: Lyx

    Genre: YA- Fantasy 


    Dieses Buch war von vorne bis hinten Spannend! Es ist so viel passiert, daß man keine Zeit hat, eine Sache erst zu verarbeiten. Die Idee am Anfang der Geschichte ist einfach verrückt, noch viel verrückter, als alle Rose Aktionen zusammen. 

    Adrian und Rose als Paar passt einfach nicht. Da ist keine Feuer zwischen ihnen und ich kann mir sie besser als Freunde vorstellen. 

    Dimitri und Rose dagegen... nun, das harmoniert. Auch wenn er sich anfänglich gegen die Anziehung wehrt, es klappt einfach nicht. Dimitri wird Rose immer beschützen wollen und sie ohn ebenfalls. 

    Da Rose Dimitri liebt und Adrian auch irgendwie, ist das ganze ziemlich kompliziert. Das schreit nach Drama! 

    Und als wäre das nicht genug, kommen noch mehr Dinge hinzu, die die Geschichte dynamisch machen. Das Ende kam unvorbereitet und es sind viele Fragen offen geblieben. Ich bin so gespannt auf den finalen Band der Reihe und hoffe, dass das Potenzial genutzt wird!


    Fazit: Ein klasse Buch mit vielen Handlungen und Überraschungen. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕

  8. Cover des Buches Beta Hearts (ISBN: 9783404209682)
    Marie Graßhoff

    Beta Hearts

     (165)
    Aktuelle Rezension von: mausispatzi2

    Beta Hearts ist das Finale der Neon Trilogie und leider muss ich sagen, dass es mich absolut nicht überzeugt hat. Ich wollte es eigentlich abbrechen, aber da mir meine Freunde, die das Buch gelesen haben, nicht sagen wollten, wie es endet, habe ich mich durchgebissen. Und es war hart, denn es hat sich leider gezogen wie Kaugummi und auch das Ende war nicht meins. Im Endeffekt hat mir die Lösung nicht gefallen und es hat für mich nicht gepasst. 


    Zum Glück sind Meinungen ja verschieden und ich glaube, dass es viele Leser gibt, die auch das Ende der Trilogie feiern (meine Freunde zählen auch dazu) und das ist auch gut so. Man merkt wie viel Mühe sich die Autorin gegeben hat und wie viel Herzblut in der Reihe steckt, deshalb lasst euch bitte nicht von meiner Meinung beeinflussen, denn vielleicht trifft genau der Verlauf und das Ende der Story euren Geschmack.


    Trotz allem habe ich die Protagonisten in mein Herz geschlossen, denn sie sind so einzigartig und man muss sie einfach gern haben. Ich mag die innige Freundschaft zwischen Flover und Luke. Ich habe auch die Vermutung, dass zwischen den beiden mehr sein könnte, aber das werden wir wohl nie erfahren. 


    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen und auch diesmal haben die Protagonisten aus ihrer Sicht von den Geschehnissen berichtet, sodass man ihre Reaktionen nachvollziehen konnte.


    Das Cover passt zu den anderen Bänden und zeigt den Titel des Buches und eine Stadt mit Neon Beleuchtung.


    Fazit: 

    Leider konnte mich das Finale der Neon Trilogie nicht von sich überzeugen. Die Story war mir zu langatmig und auch das Ende hat meinen Geschmack nicht getroffen. 


  9. Cover des Buches Covet (ISBN: 9783423763585)
    Tracy Wolff

    Covet

     (103)
    Aktuelle Rezension von: BookAddicted

    Graces Leben ist nach den letzten Enthüllungen vollends aus der Bahn geworfen. Nicht nur, dass sie sich ihrer Gefühle nicht länger sicher ist. Auch schwebt ein Damoklesschwert über ihrem Kopf und schon bald muss sie erkennen, dass es mehr Feinde auf der Welt gibt, als sie erahnen kann. Und dass nichts umsonst ist.
    Kann es ihr gelingen, sich und ihre Freunde zu retten? Und wie sieht es um ihr Herz aus?


    Je weiter diese Reihe voranschreitet, desto schwieriger werden die Inhaltsangaben. Das liegt vor allem daran, dass man keine der unerwarteten Wendungen der ersten beiden Bände vorwegnehmen möchte - falls jemand diese noch nicht gelesen haben sollte. (Solltet ihr dann schleunigst nachholen!)
    Anders als im vorigen Band verliert eine Beziehung an Tempo und Charme, was es gerade in der Mitte des Romans eher schleppend macht. Einzelnen Figuren scheint der Witz abhanden gekommen zu sein, was schade ist, da es diese teilweise ausgemacht hat. Und es hat auch die Beziehungen der Figuren untereinander bereichert. Dadurch kommt der Roman einem stellenweise langatmig und sich wiederholend vor.
    Grace grübelt sehr viel und oftmals über ein und dasselbe, was es irgendwann nervig macht. Man kann verstehen, warum sie so mit sich hadert und manche Dinge einfach nicht akzeptieren will, aber das macht es nicht leichter zu ertragen. Umso schöner ist es dann, wenn dieser Teil endlich überstanden ist und man gefühlt zur Grace aus dem zweiten Band zurückkehrt. Einer lebensfrohen, entschlossenen und charakterstarken jungen Frau, für die kein Hindernis zu groß zu sein scheint.
    Auch diesmal gelingt es Tracy Wolff den Leser immer wieder zu überraschen - und das nicht nur im positiven Sinne. Das Leserherz bricht mindestens einmal im Verlauf dieses Buchs und man wird auf eine emotionale Achterbahnfahrt geschickt. Aber genau dafür - und für die tollen Charaktere - lieben wir die Autorin ja auch.
    In Covet nimmt man sich deutlich mehr Zeit für die Welt der Übernatürlichen und ihre Regeln, welche teilweise im vorigen Band angeschnitten wurden. Dadurch taucht man nur noch tiefer in diese Welt hinein und beginnt sich darin zu verlieren. Man genießt die Zeit einfach nur, die man mit dieser Reihe verbringt und möchte gar nicht mehr in die Realität zurückkehren - auch wenn noch so schlimme Dinge passieren. Covet macht auch Lust auf die neu von der Autorin angekündigte Reihe, die sich um andere übernatürliche Wesen drehen wird. Denn die Welt ist viel vielschichtiger als es an der Katmere auf den ersten Blick zu sein scheint.
    Der Autorin ist mit dem Ende ein optimaler Abschluss gelungen. Man bekommt genug Antworten, um nicht frustriert zu sein. Gleichzeitig bleiben so viele Fragen, wirklich drängende Fragen, offen, sodass man am liebsten sofort zum nächsten Band greifen würde, der aber erst nächstes Jahr auf deutsch erscheint. Die Bonusszenen, die einzelne Momente des Buchs aus einer anderen Sicht erzählen, stören diesen optimalen Abschluss ein wenig. Gleichzeitig ist es ein netter Bonus, um eine der Figuren noch besser kennen und lieben zu lernen und gleichzeitig die Situationen teilweise ganz anders wahrzunehmen.



  10. Cover des Buches Das Schneemädchen (ISBN: 9783499258220)
    Eowyn Ivey

    Das Schneemädchen

     (338)
    Aktuelle Rezension von: Konwalia

    Ein älteres, kinderloses Ehepaar, Mabel und Jack ziehen nach Alaska, um ein Abenteuer zu erleben, und um sich dort was gemeinsam aufzubauen. Die Ehefrau Mabel liebt den Winter und alte Märchen. Ein Märchen liebt sie ganz besonders-ein altes russisches mit dem Titel ,,Schneemädchen". Dieses Märchen ist wunderschön, aber auch wahnsinnig traurig. Fast jede Version von ihm endet mit einem Tod des Schneemädchens. 

    Eines Tages, kurz nachdem die beiden einen Schneemann im Garten gebaut haben, besucht sie ein geheimnisvolles Kind. Woher kommt es? Ist es überhaupt real? Oder vielleicht nur eine Schöpfung der Fantasie als  Verbildlichung des nicht erfüllten Kinderwunsches?

    Ich hatte am Anfang Zweifel, ob ich dieses Buch überhaupt lesen sollte, denn Märchennacherzählungen waren eigentlich nicht so wirklich mein Lieblingsgenre gewesen. Bis ich das Buch gelesen habe!!! Es hat mich sehr positiv überrascht. Es gelang der Autorin den Zauber des Winter und der rauen alaskischen Landschaft einzufangen, und einen über viele Themen zum Nachdenken zu bringen.

    Nach dem Lesen des Buches, war für mich am interessantesten  die Frage , warum sie sich so ein trauriges Märchen für ihren Roman ausgesucht hat, und was möchte sie uns mit dieser Geschichte vermitteln?

    Mein Fazit:

    Dieses Buch  ist ein wunderschönes Werk der Schreibkunst, und es hat einen tieferen Sinn, den es zu entdecken gilt, wie ein Rätsel in einer spannenden Kriminalgeschichte.


  11. Cover des Buches Wie Wölfe im Winter (ISBN: 9783959671323)
    Tyrell Johnson

    Wie Wölfe im Winter

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Emili

                                                                                                                                         

    Eine Grippeepidemie und Krieg haben die Bevölkerung zum größten Teil ausgelöscht. Auch das Klima ist äußerst unfreundlich geworden. Die Familie der Hauptprotagonistin Lynn hat überlebt, indem sie nach Yukon in die Einsamkeit der Kälte und Schnee gezogen sind. Das Überleben ist alles andere als einfach: Entbehrungen, Hunger, Not sind die ständigen Begleiter. Eines Tages ändert sich allerdings das Leben dieser Familie radikal...    

    Der Roman beginnt in einem gemäßigten Tempo, und steigert sich allmählich. Anfangs lernt der Leser das Leben der Familie kennen. Spannende Höhepunkte der Geschichte kommen erst nach und nach. Mir hat die Erzählweise imponiert und ich habe mich keine Sekunde gelangweilt, auch wenn der Roman zu Hälfte doch relativ ruhig ist. Atmosphärisch und mit viel Gefühl beschreibt der Autor diese postapokalyptische Welt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und in Lynn hat man eine Heldin, die sehr interessant in ihren Handlungen ist. Nicht immer nachzuvollziehen, aber spannend. Außerdem war mir die Familie sehr sympathisch, sodass ich mir große Sorgen um die machte.  

    "Mit Wölfe im Winter" ist dem Autor eine gute Dystopie gelungen, die für die Liebhaber des Genres absolut zu empfehlen ist. Nach meinem Geschmack hätte der Roman noch umfangreicher sein können.   Doch alles in allem sehr packende Geschichte.

                                                                                                                                  

  12. Cover des Buches Lessons from a One-Night-Stand (ISBN: 9783548062679)
    Piper Rayne

    Lessons from a One-Night-Stand

     (386)
    Aktuelle Rezension von: ViBre

    Meinung:


    Mit „Lessons from a one night stand“ beginnt die Bailey Reihe und entführt uns

    in die tolle Kleinstadt Lake Starlight.

    Der Schreibstil der Autorinnen hat mir gut gefallen, auch wenn mir der Tiefgang der Protagonisten etwas zu kurz gekommen ist.

    Es wurde alles schön beschrieben, sodass man das Gefühl hatte mit Austin und Holly in Lake Starlight zu sein.

    Leider wurde mir jedoch bei den Charakteren etwas zu sehr an der Oberfläche gekratzt, sodass ich das Gefühl hatte Holly und Austin nicht so richtig kennenzulernen. Sie haben sich so weit weg angefühlt, da einfach viel drumherum passiert ist. Ich konnte mich leider nicht so gut auf die beiden einlassen, was ich wirklich schade finde, da die beiden sehr interessante Protagonisten sind.

    Holly ist eine sympathische junge Frau, welche man direkt mag. Sie hat das Herz am rechten Fleck, was super zu der Kleinstadt passt.

    Aber auch Austin hat mir gut gefallen.

    Er hatte einen tollen Humor und hat das Buch super aufgelockert.

    Die Geschichte der beiden war schön und ruhig und es hat Spaß gemacht die beiden zu begleiten.

    Auch die anderen Charaktere fand ich super, sodass ich mich sehr darauf freue sie in den weiteren Bänden kennenzulernen.


    Fazit:


    Ein guter Auftakt der Reihe, welche Potential nach oben hat. Ich bin gespannt wie der Schreibstil und die Charaktere sich entwickelt.

  13. Cover des Buches Crave (ISBN: 9783423719186)
    Tracy Wolff

    Crave

     (715)
    Aktuelle Rezension von: ElvenMaid

    Tatsächlich habe ich am Anfang nicht viel von dem Buch gehalten. Ich dachte es wird langweilig und uninteressant aber so kann man sich täuschen. Tracy Wolff hat eine atemberaubende Welt geschaffen. Die Anziehung zwischen den Charakteren ist greifbar und der Plottwist war unvorhersehbar. Ich werde wohl demnächst wieder nach neuen Vampirbüchern ausschauhalten. Das Buch war nicht nur unglaublich spannend sondern auch witzig. Tatsächlich hat es mir aber ein bisschen zu lang gedauert bis Grace hinter das Geheimnis der Katmere Academy gekommen ist und so zieht es sich relativ lange auf gewisse weise Lasch dahin. Natürlich ist es in diesem Abschnitt nicht langweilig aber es ist einfach nicht so spannend wie später, wenn sie alles weiß. Also ich werde das Buch auf jedenfall weiterempfehlen. 

  14. Cover des Buches Falling for my Brother's Best Friend (Baileys-Serie 4) (ISBN: 9783548064680)
    Piper Rayne

    Falling for my Brother's Best Friend (Baileys-Serie 4)

     (151)
    Aktuelle Rezension von: Lesesucht

    Dieses Mal geht es um Savannah Bailey, die nach dem Tod der Eltern das Familienunternehmen übernommen hat. So jung solch eine Verantwortung zu übernehmen hat dafür gesorgt, das sie den Schock selbst nicht ganz verarbeiten konnte, da ihre jüngeren Geschwister und die Firma an erster Stelle kamen. Ihrer Familie ist gar nicht bewusst, wie sehr sie sich in den Jahren verändert hat, da sie für alle die Macherin ist und die Person, die alles wieder in Ordnung bringt. Liam Kelly, ein Freund ihrer jüngeren Brüder ist der einzige, der das erkennt und die Frau, die er seit Jahren liebt nicht aufgeben möchte.
    Er, der voller Tattoos ist und einen Tattoo Laden besitzt, sein Anteil an Frauen hatte und dann auch noch jünger ist als Savannah, ist er der richtige für sie? Savannah glaubt für ihn die Frau zu sein, die er nicht sofort bekommt und das ein Bad boy wie er eh nichts Festes möchte. Wie geht ihre Geschichte aus?

    Das ganze kann als Reihe, oder aber auch als Einzelband gelesen werden.
    Mir gefällt der locker leichte Schreibstil des Autorenduos. Es ist eine wunderbare Familiengeschichte, weil man alle Bailey´s hier wieder findet, aber auch eine Liebesgeschichte in der wir Savannah und Liam begleiten.
    Mit gefällt die Geschichte, weil er als einziger erkennt, wie sich Savannah durch die Verantwortung die sie so früh übernommen hat geändert hat und die ehemals junge und unbeschwerte Frau wieder an die Oberfläche bringen will. Er sieht sie wirklich und wie sie sich seit dem Tod der Eltern geändert hat. Das er final schauen möchte, ob die Liebe, die er seit Jahren für sie empfindet, nun einen Chance hat, oder nicht finde ich gut beschrieben.

  15. Cover des Buches Geweihte des Todes (ISBN: 9783802583834)
    Lara Adrian

    Geweihte des Todes

     (510)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Das Buch ist der 8. Teil der „Midnight-Breed“-Serie, einer Romantic-Fantasy Reihe von Lara Adrian. Es geht um Vampire, Romantik, Erotik und viel Action. Die Stimmung im Buch ist nicht durchgängig düster, denn man spürt es förmlich knistern, wenn das Paar hier sich näher kommt/nah ist. Dabei kommen auch explizit beschriebene Sexszenen nicht zu kurz. Die Handlung wird durch vereinzelt auszutragende Kämpfe aufgepeppt. Und die Rahmenhandlung rund um die Herkunft der Vampire wird auch in diesem neuen Band fortgeschrieben. Die Autorin schafft es durch ihren flüssig zu lesenden Schreibstil die Stimmungen glaubwürdig zu transportieren. Und die neuen Wendungen für die Rahmenhandlung sind so geschickt erzählt, dass ein Weiterlesen eigentlich ein Muss für jeden Fan dieser Serie ist. Ich kann das Buch/die Serie  jedenfalls absolut weiterempfehlen.

  16. Cover des Buches Confessions of a Bad Boy (Baileys-Serie 5) (ISBN: 9783548064581)
    Piper Rayne

    Confessions of a Bad Boy (Baileys-Serie 5)

     (126)
    Aktuelle Rezension von: fraeulein_lovingbooks

    Denver liebt seine Berufung als Buschpilot, aber gerettet hat ihn sein Mentor Chip, der ihn unter seine Fittiche nimmt und gemeinsam mit ihn mehr oder weniger erfolgreich ein kleines Unternehmen führt, Lifetime Adventures. Doch dann stirbt Chip und niemand weiß, wie es weitergehen wird.
    Als Denver bei der Testamentseröffnung auf Chips Tochter Cleo trifft, ahnt er Böses und so kommt es auch: die beiden jungen Menschen sollen Lifetime Adventures als Geschäftspartner weiterführen. Beide Seitens sind alles andere als begeistert, denn sie können sich beide nicht ausstehen…doch was sich neckt liebt sich, oder?

    Denver wird als Frauenheld, der jeden Tag eine andere hat und noch keine feste Beziehung hat, dargestellt. Dazu hat er sich noch nie wirklich Gedanken um seine Zukunft gemach. Er ist nicht verantwortungsbewusst genug, aber eigentlich kein schlechter Kerl. Seine Geschwister glauben zwar, das er es schaffen könnte Lifetime Adventures wieder zu alten Glanz zu verhelfen, aber wirklich unterstützen tun sie ihn nicht. Das fand ich wirklich schade, denn sonst sind die doch immer füreinander da.
    Das er Gefühle für Chloe hat, wird einem schnell klar, aber ich konnte nicht nachvollziehen, was er ihn ihr gesehen hat…aber wirklich sympathisch fand ich Denver auch nicht. Er war für mich immer der unscheinbarste Bruder, der in der Reihe eher im Hintergrund bleibt.

    Chloe kann Denver auf den ersten Blick nicht ausstehen und fällt aus allen Wolken als sie von dem letzten Wunsch ihres Vaters hört, zu dem sie keine besonders enge Bindung hatte. Sie, die Frau, die bisher jeden Job, der ihr durch die Familie beschafft wurde, nach kurzer Zeit wieder verloren hat, soll eine Firma leiten? Für sie kommt das kaum in Frage, aber das Denver alles alleine übernimmt und es an die Wand fährt, ebenfalls nicht. Also müssen die beiden lernen miteinander klar zu kommen, was überraschend gut funktioniert und in einer eigenen Realityshow endet…ich bin mit aber leider überhaupt nicht warm geworden. Ihre Gedankengänge sind oft alles andere als nachvollziehbar und mit einer Aktion stößt sie Denver derart heftig vor den Kopf, das ich sie an seiner Stelle nicht mal mehr mit der Kneifzange angefasst hätte.

    Was ich schade fand ist, das Dori hier kaum agiert. Sie behauptet zwar, das sie im Hintergrund die Fäden gezogen hat, was gut sein kann, aber wirklich mau im Verhältnis zu den anderen Bänden ist.
    Als neuer Charakter kommt Cleos Schwester Bridget ins Spiel, die immer an der Seite ihrer Stiefschwester steht und sie wie eine leibliche Schwester verhandelt. Die beiden stehen sich nahe, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein können.

    Alles in allem eine eher seichte und wenig überraschende Liebesgeschichte, die meinen Geschmack nicht so wirklich getroffen hat. Die beiden Hauptcharaktere konnten mich nicht von sich überzeugen und die Realityshow rund um Lifetime Adventures, die die kleine Firma retten soll, blieb mir einfach zu oberflächlich und unecht. Für mich bisher einer der schlechtesten Teile der Reihe.

  17. Cover des Buches Gezeichnete des Schicksals (ISBN: 9783802583209)
    Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals

     (578)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Diesmal haben Alexandra und Kade ihre Geschichte bekommen. Und diese ist trotz des eisigen Klimas Alaskas wirklich heiss. Die auftretenden Charaktere, egal ob Gute oder Böse, wurden allesamt hervorragend ausgearbeitet und überzeugen in ihrer jeweiligen Rolle.

    Die Autorin schafft es durch ihren flüssigen, modernen und leicht zu lesenden Schreibstil die Stimmungen glaubwürdig zu transportieren, und erdenkt sich immer neue Wendungen für ihre Rahmenhandlung, so dass ein Weiterlesen eigentlich ein Muss für alle Fans ist. Auch diesen Teil kann ich wieder absolut weiterempfehlen und bewerte ihn mit vollen 5 Sternen.

  18. Cover des Buches Winter in Maine (ISBN: 9783442747597)
    Gerard Donovan

    Winter in Maine

     (313)
    Aktuelle Rezension von: buchstaeblichverliebt

    "Vielleicht gibt es für viele Dinge gar keinen Grund, und sie passieren nur, weil die Menschen sie tun." (S. 64)

    Als Julius Hund und treuer Gefährte Hobbes eines Tages vorsätzlich erschossen wird, beschließt er sich zu rächen.

    Der eigenbrödlerische Mann, der einsam und zurückgezogen in einer abgelegenen Hütte in den Wäldern von Maine lebt, die vollgestopft ist, mit den über 3000 Büchern seines verstorbenen Vaters und Erinnerungen an eben diesen und den Großvater, hat alles verloren, was er liebt, einschließlich seiner Moralvorstellungen.

    Mit dem Gewehr seines Großvaters und der Literatursammlung seines Vaters als Stütze (im Hinterkopf) zieht er in seine persönliche Schlacht. 

    Sprachlich wirklich gelungen, atmosphärisch düster, inhaltlich leider  aufgrund der Brutalität nicht unbedingt mein Geschmack.
    Das war mir persönlich etwas zu viel des Guten und nicht unbedingt (logisch) nachvollziehbar.

  19. Cover des Buches Schuldig (ISBN: 9783492274845)
    Jodi Picoult

    Schuldig

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Martina_Blubie_Weiss

    "The tenth circle" ... leider mal wieder von einem deutschen Verlag anmassend umbenannt in einen nichtssagenden Titel. "Der zehnte Kreis", den es in Dantes Inferno nicht gibt, die schlimmste Bestrafung für eine Schuld, die nicht einmal Dante einfiel?
    Trixie, die 14 jährige Tochter von Laura und Daniel wurde vermeintlich vergewaltigt, von Jason - ihrer großen unerfüllten Liebe.
    Die Anklage zerstört Jasons Leben, aber auch das der Familiie Trixies.
    Ein Tatbestand, der nicht eindeutig klärbar ist und viele Fragen aufwirft, noch mehr als die Situation schliesslich eskaliert.

    Ich muss zugeben, dass ich ein wenig gebraucht habe um in die Geschichte reinzufinden, bin aber sehr froh, dass ich weitergelesen habe.
    Picoult schafft es auch in diesem Roman wieder, menschliche Verhaltensweisen aufzuzeigen, die nicht immer schwarz oder weiß sind. Es sind die Grauzonen, die diese Geschichte so realistisch machen.
    Das Finale der Erzählung wartet mit einem Sahnehäubchen auf, in dem wir einen kurzen Einblick in eine Gemeinde von Eskimos in Alaska erhalten... und auch hier bleibt sie ernüchternd realistisch.
    Ein tolles Buch, bei dem man sich oft dabei ertappt über das Gelesene zu reflektieren.

  20. Cover des Buches Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6) (ISBN: 9783548064642)
    Piper Rayne

    Desires of a Rebel Girl (Baileys-Serie 6)

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    Wenn sich die Liebe in ein Plan schleicht...


    Inhalt

    Verliebt in den Produzenten


    Phoenix Bailey hat seit der Highschool nur einen Traum: Sie möchte Sängerin werden. Als der berühmte Musikproduzent Griffin nach Lake Starlight zieht, kann sie ihr Glück kaum fassen. Sie nutzt die Chance, sich zu bewerben, und bekommt eine Zusage. Was sie dabei jedoch überhört hat: Griffin ist auf der Suche nach einer Nanny für seinen Sohn und nicht nach einem neuen Talent. Phoenix beginnt als Babysitterin und versucht, Griffin von ihren Gesangsfähigkeiten zu überzeugen. Aber je enger die beiden zusammenarbeiten, desto näher kommen sie sich. Und es fällt ihnen immer schwerer, Berufliches von Privatem zu trennen ...


    Meinung

    Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere sind liebenswert und echt. Phoenix und Griffin sind sich sehr ähnlich und doch sind sie so unterschiedlich und passen perfekt zusammen. Die Höhen und Tiefen sind gut gewählt. 


    Fazit

    Liebenswerte Charaktere in einer Kleinstadt.


    Info

    Band 6 der Romance-Serie von USA Today Bestseller-Autorin Piper Rayne

  21. Cover des Buches Der Geruch von Häusern anderer Leute (ISBN: 9783551560216)
    Bonnie-Sue Hitchcock

    Der Geruch von Häusern anderer Leute

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Tante_No

    Ich möchte nicht spoilern... Trotzdem verrate ich auch hier die Namen einiger Protagonisten... Am Anfang schlüpft der Leser in die Gedankenwelt von Ruth, der man eine ganze Weile folgt. Das fand ich irgendwie etwas anstrengend und wollte das Buch schon aus der Hand legen. Dann wechselt die Sichtweise zu Alyce, Hank und Dora, deren Leben mehr oder weniger mit Ruth und ihrer Heimartstadt zusammenhängen. Spätestens hier hat mich das Buch tatsächlich gepackt. Die Protagonisten verlassen nach und nach ihre Heimat, alles scheint sich aufzulösen und zu trennen. Doch dann kommt alles ganz anders und die Handlungsfäden richten sich in eine Richtung aus, um sich zu einem Beziehungsteppich zu verdichten. 

    Ich fand das Buch nach anfänglichem Stocken immer interessanter und war zum Schluss mehr als traurig, als ich es aus der Hand gelegt habe.

  22. Cover des Buches Entführt - Zwischen Himmel und Wind (ISBN: B07BDRNBTG)
    Mila Olsen

    Entführt - Zwischen Himmel und Wind

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Jukebook_juliet

    ‚Entführt – Zwischen Himmel und Wind‘ ist Mila Olsens Fortsetzungsroman zu ‚Entführt – Bis du mich liebst‘.

    Ein Jahr nachdem Bren Lou in den Yukon entführt hat und sie ihn lieben lernte, treffen sie nun auf dem Campingplatz, auf dem alles begann, wieder aufeinander um gemeinsam durchzubrennen. Doch auf ihrem Trip merkt Lou bald, dass Bren noch immer nicht ganz gesund ist. Außerdem sind ihnen Lou`s Brüder, allen voran der wütende Ethan, auf den Fersen um das junge Glück zu zerstören.

    Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung der Liebesgeschichte von Lou und Bren gefreut, denn ich habe den ersten Band sehr ins Herz geschlossen. Mila Olsen schreibt mit sehr viel Gefühl und Liebe zum Detail. Die beiden Liebenden kämpfen gegen Bren’s Dämonen und Lou‘s Brüder, doch lassen trotzdem einander niemals ganz los. Das ist wahre Liebe!

    Ich verzeihe dem Buch auch ein paar Längen in der Geschichte, einfach weil es Bren und Lou sind. 

    Ich freue mich jetzt sehr auf den finalen Band ‚Entführt - wohin die Träume uns tragen‘ und hoffe, dass es für die beiden ein Happyend gibt.

  23. Cover des Buches Küss mich unterm Nordlicht (ISBN: 9783570310045)
    Joanna Wolfe

    Küss mich unterm Nordlicht

     (43)
    Aktuelle Rezension von: lolbuecher
    Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut. Mich hat das Thema sehr angesprochen. Mehr über Alaska zu erfahren. Was ich toll gefunden hab war das es um den Umweltschutz geht. Wie Konzerne ein einziges Land zerstören und wie gefährliche militante Umweltschützer werden können. Das es so viel um das Thema geht wusste ich vor dem lesen nicht, aber es hat mir sehr gut gefallen. Nebenher geht es noch um Jenny die gerne mit ihren Schlittenhunde unterwegs ist und ihre Mütter verloren hat. Wie der Vater im Laufe des Buches langsam wieder zum alten Leben zurück kehrt bevor seine Frau starb und wieder offener wird. Es kommt auch deutlich hervor wie sehr Jenny ihre Hunde eigentlich liebt und wie wichtig ihr diese sind, ich liebe auch Hunde und kann sie gut verstehen. Ich finde das die Charaktere sehr gut ausgearbeitet und keine Stereotypen. Das Buch war sehr spannend und hatte ein paar Krimielemente. Der Schreibstil war etwas ungewöhnlich am Anfang, aber mit der Zeit echt gut.
  24. Cover des Buches Winklers Traum vom Wasser (ISBN: 9783406691614)
    Anthony Doerr

    Winklers Traum vom Wasser

     (51)
    Aktuelle Rezension von: sabotage65
    Tolle Beschreibung der diversen Schauplätze. Man möchte am liebsten gleich hinfahren. Die Geschichte zieht sich etwas in die Länge. David Winkler scheint dem Leben nicht gewachsen zu sein, gerade deshalb erscheint er so menschlich. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks