Bücher mit dem Tag "amélie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "amélie" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Schneewittchen muss sterben (ISBN: 9783548609829)
    Nele Neuhaus

    Schneewittchen muss sterben

     (1.790)
    Aktuelle Rezension von: Schneeball

    Man kann das Buch nicht aus der Hand legen.Sehr spannend geschrieben.

  2. Cover des Buches Zusammen ist man weniger allein (ISBN: 9783570197134)
    Anna Gavalda

    Zusammen ist man weniger allein

     (3.317)
    Aktuelle Rezension von: Zahn-Fee

    Ein interessantes Buch mit besonderen Protagonisten, welche sich im Zusammenleben mit all ihren verschiedenen Charakteren und  Eigenarten doch irgendwie ergänzen. Herzerwärmend, wie diese Menschen schliesslich den Weg aus ihrer Einsamkeit finden. Ausserdem eine Hommage an Paris, diese Stadt kann ich mir nun recht gut vorstellen, obwohl ich noch nie dort war. Eine schöne Lektüre, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.


  3. Cover des Buches Prescott Sisters - Der Maskenball (ISBN: 9783743801042)
    Karin Lindberg

    Prescott Sisters - Der Maskenball

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Minzeminze

    Ein hübscher kurzweiliger Roman aus der Feder von Karin Lindberg und ich muss sagen das Buch hat mir sehr gefallen. 

    Locker flockig geschrieben , witzige Begebenheiten die einen schmunzeln lassen, mit der Erkenntnis das die Wahrheit die bessere Wahl ist. 

    Virginia ein Mädchen aus guten Hause versucht sich zu finden , dabei nimmt sie die Identität ihrer Freundin an . Um unerkannt zu sein. 

    Beim Maskenball lernt sie Liam kennen und fühlt sich zu ihm hingezogen. 

    In einer ungünstigen Situation fliegt das auf und nun wie wird Liam damit umgehen ? 

  4. Cover des Buches Lilienblut (ISBN: 9783570307625)
    Elisabeth Herrmann

    Lilienblut

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Sabrina und Amelie, zwei unterschiedliche Freundinnen und doch sind die beiden unzertrennlich. Bis Amelie eines Abends ihre Freundin belügt und am nächsten Tag tot aufgefunden wird …

    Schreibstil:
    Elisabeth Herrmann schreibt ausführlich und sehr detailverliebt über den Weinanbau am Rhein, über die Freundschaft der Mädchen ihre Probleme und über rätselhafte Mordfälle und die damit verbundenen Ermittlungen. Teilweise waren die Details sehr heftig, sodass sich hier die Frage stellt, ob es sich noch um ein Jugendbuch handelt. Die Ausdrucksweise war dagegen sehr erwachsen und gehoben.

    Charaktere:
    Die jungen Charaktere im Buch erschienen alle sehr reif, außer die, die wirklich erwachsen wirken mussten, schienen eher unorganisiert und kindlich. Dennoch wuchsen die Figuren mit ihren Aufgaben und es machte Freude sie zu begleiten.

    Cover:
    Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und zum Titel.

    Fazit:
    Ein spannender Thriller, welcher auch für Erwachsene sehr gut lesbar ist. Einzig zum Ende wiederholte sich die Autorin sehr oft in der Handlung. So passierte etwas und die Protagonistin erzählte alles nochmals einer anderen Person – der Leser wird also doppelt informiert, was zu einer gewissen Langeweile führt. Ansonsten ein schöner bis heftiger Zeitvertreib mit einem guten Spannungsbogen. Von mir gibt es 4 Sterne und eine Leseempfehlung.

  5. Cover des Buches Eine unerhörte Affäre (ISBN: 9783736308275)
    Simona Ahrnstedt

    Eine unerhörte Affäre

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Lynn11

    Normalerweise lese ich keine Liebesgeschichten. Dieses Buch erfüllt  jedes Klischee über Liebe, Missverständnisse, Anziehung und Begierde. Inhaltlich ist es Sissi, Titanic, Aschenputtel und Wirzhaus zum Spessart in einem. Ich fühlte mich gut unterhalten und wer Liebesromane liebt, der sollte es unbedingt lesen. 

  6. Cover des Buches Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen (ISBN: 9783551313980)
    India Desjardins

    Das verdrehte Leben der Amélie - Beste Freundinnen

     (78)
    Aktuelle Rezension von: EmiliaSabbat
    Das Buch habe ich mir als "Coverkauf" auf dem Flohmarkt mitgenommen.

    Eigentlich gehöre ich wohl nicht mehr in die Altersklasse 12 - 16 :-) dennoch konnte mich der Stiel der Autorin überzeugen.

    Amelie hat Probleme wie jedes andere Teenager Mädchen auch, Stress mit der Besten Freundin, Jungs, Haushalt bzw den Disput zwischen ihrer und der ordnung ihrer Mutter.

    Da es als Tagebuch, mit vielen Absätzen und schönen "kritzeleien" bestückt ist, sind die knapp 400 Seiten schnell gelesen.

    Mein Fazit, für Teenager ab 10 sehr schön - denn im Gegensatz zu Conni & Co, geht bei Amelie nicht immer alles gut und sie ist auch kein "Held". Es zeigt den Alltag eines Teenies sehr gut. Als Mutter ist es ein kurzweiliges Lesevergnügen falls die Tochter es mal rumliegen lässt ;-)


  7. Cover des Buches Ade, geliebte Amelie! Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben (ISBN: 9783903085992)
    Sigrun Eder

    Ade, geliebte Amelie! Das Bilder-Erzählbuch vom Älterwerden und Sterben

     (12)
    Aktuelle Rezension von: sternenstaubhh
    In diesem Band der Sowas-Reihe geht es um das Älterwerden und Sterben. Für Kinder kein leichtes Thema. Die kindgerechte Umsetzung hat mir hierbei sehr gut gefallen. Das in zwei Teile untergliederte Buch erzählt im ersten Teil eine Bilder Geschichte über Amelie. Amelie ist eine Leitstute, die sehr alt und weise ist. Miko, das Hengstfohlen, erkennt das Amelie anders als die anderen ist. Er bemerkt das Alter und die Schwäche Amelies und begreift langsam was es heißt Älter zu werden und zu sterben. Im zweiten Teil des Buches können die jungen Leser ihre Gedanken, Sorgen und Ängste verarbeiten. Desweiteren ist Platz für Erinnerungen mit der Familie. Die Gestaltung dieses Bandes ist rundum gelungen. Ein ruhiges Buch, das sehr behutsam mit den Themen Älterwerden und Sterben umgeht.
  8. Cover des Buches Das verdrehte Leben der Amélie, 5, Total beliebt (ISBN: 9783440145883)
    India Desjardins

    Das verdrehte Leben der Amélie, 5, Total beliebt

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Chiaramaus2
    Inhalt:

    Amélie ist nun endlich mit Johann zusammen. Durch ihren neuen Freund geht sie sehr oft zu Fußball- sowie zu Basketballspielen, obwohl sie Sport hasst. Aber auch wenn der eigene Freund gegen zeimlich so alles erlergisch ist, kann ein Kuss schon mal lebensgefährlich werden. Kat schwärmt dagegen für Monsieur Simard und später dann auch für Alexis. Amélie und Nicolas lernen ganz allmählich wieder Freunde zu werden. Amélie fährt zum Gedenkgottesdienst an ihren Vater zu ihrer Großmutter Laflamme, wo sie auch Gabriel wieder trifft. Als sie wieder zurück kommt, erfährt Amélie von Kat, welche es über drei Ecken und schließlich durch Julianne, dass Nicolas eventuell noch in Amélie verliebt ist. Durch ihren neuen Freund lernt Amélie viele neue Leute kenne,, mit welchen sie dann "befreundet ist" und vernachlässigt somit Tommy, Kat und JF immer mehr. Als sie sich dann auch noch mit Nicolas, der sie zum Hockey eingeladen hat, küsst, scheint das Chaos perfekt zu sein. Aber damit noch nicht genung. Unfreiwillig kümmert Amélie sich bei einer Veranstaltung ihres Stiefvaters um einen kleinen Jungen und wird brommt zur Babysitterin. Doch allmählich beginnt Amélie zu merken, dass sie etwas ändern muss.


    Rezension:

    "Das verdrehte Leben der Amélie 5" ist genauso ein großartiges Buch wie die 4 anderen Bände davor. Auch dieses Mal ist der Schreibstil sehr gut und an das Alter der Protagonistin angepasst. Die Sprache ist leicht verständlich und das Buch liest sich sehr gut. Die Charaktere sind sehr authentisch, auch ihn ihren Handlungen. Dass Amélies Leben so chaotisch ist macht sie sehr sympathisch. Auch ihn diesem Buch wird das Thema Tod wieder behandelt, und meiner Meinung nach, besser als in dem 4. Band. Das Buch ist wie ein Tagebuch aufgebaut, wodurch es sehr übersichtlich ist. Auch die Spannung, welche mir im 4. Teil ein bisschen gefehlt hat, ist viel besser aufgebaut. Da sich das Buch um die Probleme 15jähriger Mädchen kümmert, ist das Buch sehr gut für jüngere Leser geeignet.
    Meiner Meinung nach ist das Buch absolut lesenswert. Das Buch ist supergut geschrieben und an Spannung fehlt es auch nicht. Das Buch hat auf alle Fälle einen postivien Gesamteindruck verdient, denn ich kann mich mit der Protagonisten Amélie identifizieren. Die Handlungen sind alle schlüssig und logisch aufeinander aufgebaut. Ich finde es wirklich schön, dass Gabriel und Amélies Großmutter Laflamme, welche sie ja in den vorherigen Bänden oft getroffen hat, mit einbezogen werden. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen. Die Alterspefehlung liegt zwar bei 11-13 Jahren, aber man kann das Buch auch locker noch mit 15 lesen.

  9. Cover des Buches Filins Reise: Der böse Blick (Teil 1) (ISBN: B07BN3P8X8)
    Siiri Saunders

    Filins Reise: Der böse Blick (Teil 1)

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Jayvanh
    Mit viel Glück, durfte ich das Buch vorab schon zu Lesen beginnen. 
    Das Cover hat mich wahnsinnig neugierig gemacht und als ich las das es um die Anmutigsten aller Wesen geht, nämlich die Elfen, musste ich einfach an der Verlosung von Siiri Saunders, teilnehmen. Das Buch lässt sich wahnsinnig gut lesen. Es ist locker , flüssig und intelligent geschrieben. Es wird teils eine etwas altbackenere Sprache verwendet bzw. Eine Sprache die eben absolut zur Feenweld passt. Hasen sind somit Hoppler etc.
    Siiri da unsere hat such sehr viel Mühe gegeben, so finden wir zu Beginn des Buches eine gemalte Landkarte für den besseren Überblick, sowie Informationen zu Protagonisten und Co. Dort kann man zur Not immer nachschlagen falls man einen Charakter vergessen hat, was ich wirklich optimal finde. Und weil ich gerade bei den Charakteren bin, die sind wirklich gelungen. Ich musste zwischenzeitlich stark lachen aufgrund der Art und Weise die diese an den Tag legen.
    Man kann sich diese einfach super vorstellen was das ganze komplett macht. Wir treffen hier keine ach so tolle super-zauberwesen sondern Pflanzenmädchen und Marienkäfer. Für meinen Geschmack mal etwas anderes und toll umgesetzt.

    Für jeden der auf Fantasy und Elfen steht, ein wirklich tolles Buch.
    Einfach eine AndersWeltLiebe /anderswelt.de
  10. Cover des Buches La Symphonie Pastorale (ISBN: 2070360180)
    Andre Gide

    La Symphonie Pastorale

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Mathe ist übertrieben hässlich, Frau Bachmayer (ISBN: 9783548376547)
    Amelie Bachmayer

    Mathe ist übertrieben hässlich, Frau Bachmayer

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Steffinitiv

    Das Buch

    Taschenbuch: 256 Seiten
    Verlag: Ullstein Taschenbuch (erschienen am 12. August 2016)
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 978-3548376547
    Genre: Humor

    Kurzmeinung:

    Passend für angehende Lehrer – der witzige und absurde Schulalltag!

    Klappentext:
    »Was wollt ihr denn mal werden?« ― »Hartz IV. Vom Amt lebt sich bestens! Ich sprech da aus Erfahrung«, sagt Victor und grinst frech. Der Rest der Klasse ist sofort angestachelt: »Was geben Sie Hausaufgaben auf? Bringt doch nix.« ― »Und wieso ham wir freitags in den letzten beiden Stunden noch Unterricht? Lassma bisschen mit dem Handy daddeln und chillen.« Ich dachte, das ist eine Realschulklasse, dabei studieren die jetzt schon auf Hartz IV. Frau Bachmayer erzählt mit einem Faible für Situationskomik von verstaubten Kollegen, WTF-Momenten im Klassenzimmer und planlosen Eltern. Wahre Geschichten aus dem völlig abgedrehten Schulalltag.

    Mein Fazit

    Inhalt und meine Meinung dazu:

    Wie stellt man sich so eine Schulstunde vor, wie einen Schultag und wie ein ganzes Schuljahr. Das Buch fasst die Höhen und Tiefen des Lehrerdaseins super zusammen. Es werden die absurdesten und schönsten Momente geschildert und dabei darf natürlich der Funken Humor nicht fehlen.
    Frau Bachmayer erzählt aus ihrem Lehrerleben und natürlich auch, was Lehrer so privat vielleicht und eventuell machen. Die Geschichten sind nachvollziehbar und keineswegs überzogen, sodass man sie sich tatsächlich alle vorstellen kann - zumindest, wenn man selbst schonmal in einer Klasse hospitieren durfte. Was die sich heutzutage so leisten…
    Das Buch war echt von vorne bis hinten super witzig und kurzweilig. Ich hab es fast am Stück durchgelesen und muss sagen, ich bereue keine Seite davon. Danke an Anna, die mir dieses gute Stück zu Weihnachten geschenkt hat (auch wenn mich das Buch erst verspätet im Februar erreicht hat ^^)

    Bewertung
    Sonderbewertung für Humor:

    Fünf von Fünf Smileys

     

  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks