Bücher mit dem Tag "amerikanischer soldat"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "amerikanischer soldat" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Als unsere Herzen fliegen lernten (ISBN: 9783734101885)
    Iona Grey

    Als unsere Herzen fliegen lernten

     (104)
    Aktuelle Rezension von: MoniqueH

    Die Weise Stella heiratet den Pfarrer Charles. Die Ehe ist nicht glücklich. Während den 2. Weltkrieg lernt sie den Amerikaner Dan kennen. Sie schreiben einander und hoffen auf eine gemeinsame Zukunft aber scheiden in der damaligen Zeit ist nicht so einfach.

    Jess läuft ihren gefährlichen Freund davon und findet Unterschlupf in ein verlassenes Haus. Hier findet sie diverse Briefe von Dan aus der USA. Jess möchte mehr wissen und fängt an zu suchen.

    Diese Geschichte während des Krieges und die Such von Jess bringen Stück vor Stück die Geschichte von Stella und Dan zu einem sehr schönen historischen Roman. Wenn Lucinda Riley dich gefällt wird es diese Geschichte auch machen.

  2. Cover des Buches Endstation Venedig (ISBN: 9783257231724)
    Donna Leon

    Endstation Venedig

     (298)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    In Commissario Brunettis zweitem Fall beginnt alles mit einem harmlosen Raubüberfall eines Amerikaners. Brunetti will der allgemeine Meinung aber nicht glauben und macht sich auf die Suche nach dem wahren Grund der Ermordung. Er stößt auf Intrigen, italienisch-amerikanische Beziehungen und Bauernopfer. Das zweite Buch fande ich nicht ganz so gut wie das Debüt von Donna Leonm trotzdem ist es ein guter Krimi, der den Leser in das wunderschöne Venedig entführt. Lange empfande ich den zweiten Fall im Buch als nebensächlich und uninteressant bis es am Ende des Buches mit dem Hauptfall verknüpft worden ist. Fazit für mich ist, dass jeder mit seinem Tun etwas bewirken kann, auch wenn die Möglichkeiten noch so klein sind.

  3. Cover des Buches Das Grab in Tennessee (ISBN: 9783745091700)
    Bodo Steinberg

    Das Grab in Tennessee

     (2)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Ralph Ahrendt ist der Sohn eines amerikanischen Vaters und einer deutschen Mutter. Er war fünf Jahre alt, als sein Vater, der Angehöriger der US – Armee war, nach Amerika zurückkehrte. Seine Mutter heiratete erneut. Der Stiefvater behandelte Ralph wie einen eigenen Sohn. Deshalb störte es ihn auch kaum, dass seine Mutter sich mit Informationen über den Vater zurückhielt. Doch 2006, Ralph war mittlerweile 56 Jahre alt, war eine Geburtstagsfeier Anlass für ihn, mehr über seine Verwandtschaft in Tennessee erfahren zu wollen.

    Ein Jahr später fuhr er mit Thomas - Nachbarsjunge, Gymnasiast und Dolmetscher für die Reise –

    nach Somerville, dem Heimatort des Vaters. Dort fand er nicht nur das Grab des Vaters, sondern es gab einige unerwartete Überraschungen. Es war, als hätte er in ein Wespennest gestochen.

    Das Buch lässt sich schwer einem Genre zuordnen. Es verbindet Elemente eines Kriminalromans mit einer Familiengeschichte und ließ mich zeitweise historisch in die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg eintauchen.         

    Die Geschichte wird von Ralph, und damit aus seiner Sicht, erzählt. Das gibt dem Buch eine besondere Authentizität.

    Die Protagonisten wurden sehr gut charakterisiert. Ich möchte mich hier auf Ralph beschränken. Sein Interesse, endlich seine Wurzeln zu finden, konnte ich als Leser gut nachvollziehen. Dabei ist er ausdauernd und gründlich. Als Journalist ist er es gewöhnt, genau zu recherchieren, mehrfach nachzufragen und sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden zu geben.

    Das Buch besitzt einen hohen Spannungsbogen. Der ergibt sich daraus, dass anfangs viele Fragen unbeantwortet bleiben und Ralph nicht von allen mit offenen Armen aufgenommen wird. Die Zusammenarbeit von Ralph und Thomas während eines Teils der Handlung gab dem Autor die Gelegenheit,  das Geschehen aus der Sicht zweier unterschiedlicher Generationen betrachten zu lassen. Jugendliche Unbekümmertheit trifft auf lange Berufserfahrung.

    Das Buch lässt sich zügig lesen und hat mich schnell gefesselt. Dazu beigetragen haben die exakten Beschreibungen von Personen und Orten und der lebendige Schreibstil. Nicht nur die Ruine in Tennessee, auch das Chaos im Hause des alten Nachbarn stand mir anschaulich vor Augen. Der Autor beherrscht den Umgang mit Metaphern und legt Wert darauf, auch Kleinigkeiten verständlich darzulegen. Gut fand ich, dass die Gespräche in Tennessee in der entsprechenden Sprache der Protagonisten geführt wurden. Wer kein Deutsch konnte, dem wurde das auch nicht in den Mund gelegt. Sonderfälle hat Ralph selbst begründet.

    Die komplizierten und vielschichtigen Familienbeziehungen sorgten für Abwechslung. Die Unterschiede zwischen dem Leben in Deutschland und Amerika wurden deutlich herausgearbeitet. Der Roman ist atmosphärisch dicht geschrieben. Obwohl mehrere Kriminalfälle die Handlung durchziehen, verliert die Geschichte nie die Verbindung zum familiären Hintergrund.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Trotz dem vielfältige Handlungsgeflechts war der Roman logisch aufgebaut und das Verhalten der Protagonisten jeder Zeit nachvollziehbar. Am Ende war keine Frage mehr offen.  

  4. Cover des Buches The Third Man (ISBN: 9788742974513)
    Graham Greene

    The Third Man

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Die gekürzte und vereinfachte Fassung des legendären Nachkriegsthrillers, für mittlere Englischschüler empfehlenswert, macht Lust auf mehr in Form der deutschen umfangreicheren Übersetzung und des Films, ich hab schon wieder die Zithermusik im Ohr! Anton Karas rocks!
  5. Cover des Buches Das Schwarzlicht-Terrarium (ISBN: 9783499226465)
    Thor Kunkel

    Das Schwarzlicht-Terrarium

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Kunkels geniale Pulp fiction über eine Gruppe halbseidener Gesellen im Frankfurt der Disco-Ära. Ich möchte nicht zu viel verraten, umbedingt lesenswert!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks