Bücher mit dem Tag "anbetung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "anbetung" gekennzeichnet haben.

39 Bücher

  1. Cover des Buches Liebesbriefe großer Männer (ISBN: 9783865391872)
    Sabine Anders

    Liebesbriefe großer Männer

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Edith_Hornauer
    Pessoa, eins seiner Bücher habe ich immer bei mir. Ob Briefe, Gedichte, Geschichten - sie erzählen vom Leben, von der Vorstellung davon, mit  allem, was  dazu gehört... Was soll ich noch schreiben,
    ich habe mich in seine Literatur verbissen... 
  2. Cover des Buches Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein? (ISBN: 9783570302088)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein?

     (387)
    Aktuelle Rezension von: Simba99
    Als Fan der Fernsehrserie musste ich nun auch mal mit den Büchern beginnen. Eins vorweg, der Aufbau der Familien ist ganz anders als in der Serie. Ich hoffe das lässt drauf schließen, dass auch die Story eine ganz andere ist. Das fänd ich super!

    Der Einstieg mit dem ersten Buch war schonmal super! Bin ich mal gespannt wies weitergeht!
  3. Cover des Buches Der große Gatsby (ISBN: 9783311220008)
    F. Scott Fitzgerald

    Der große Gatsby

     (1.029)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Alle kennen die großen Partys des großen Gatsbys. Die Leute kommen von überall her und nehmen sogar uneingeladen an den berühmten Feiern teil, aber keiner kennt den Gastgeber Gataby wirklich. Deswegen ranken sich viele Gerüchte um ihn. Als Nick sein neuer Nachbar wird, lernt er ihn auf eine ganz andere Weise kennen und merkt, dass hinter dem bekannten Mann ein ganz anderer steckt.


    Dieses Buch ist einfach großartig. Allein wie es schon anfängt und man in diese lebendige und doch nachdenkliche Stimmung hineingezogen wird. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Nick, der Protagonist, die Geschichte erzählt. Dabei lernt man die Personen immer besser kennen und sieht die Schichten ihrer Persönlichkeit tiefer werden und die komplexen Beziehungen untereinander bringen einen zum Nachdenken. Die Geschichte wirkt ziemlich einfach und simpel und doch schwingen so viele Themen des Lebens mit, die der Autor tragisch und auch zynisch beschreibt.

    Ich für meinen Teil liebe dieses Buch und da es so schnell durchgelesen ist, kann man es immer wieder lesen und stößt dabei immer auf neue Details. Außerdem hat es einen einfachen und schönen Schreibstil, sodass man perfekt für ein paar Stunden in der Geschichte abtauchen kann.

  4. Cover des Buches Der Untertan (ISBN: 9783423002561)
    Heinrich Mann

    Der Untertan

     (367)
    Aktuelle Rezension von: dot
    Im Roman " Der Untertan" von Heinrich Mann geht es um Diederich Heßling, der zur Zeit des Kaiserreichs am Ende des 19. Jahrhundert lebt. Diederich wächst in einem strengen Elternhaus in Netzig auf, wodurch er früh einen Einblick in die Machtverhältnisse bekommt und sie zugleich zu bewundern beginnt. Durch seinen Werdegang  im Schul- und Militärdienst, sowie im Studium und der Übernahme der Papierfabrik seines Vaters, wird aus ihm ein sehr selbstbezogener Mensch, der seine Vorteile auf Kosten anderer ausspielt und nur jene respektiert, die ihm übergeordnet zu sein scheinen. [...]


    " Der Untertan" ist ein Klassiker, der sehr gut die politischen Verhältnisse des 19. Jahrhunderts verdeutlicht, der aber teilweise wohl auch noch immer als zeitgemäß betrachtet werden kann.
  5. Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lust (ISBN: 9783899416503)
    Gena Showalter

    Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lust

     (158)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Gena Showalter – Die Herren der Unterwelt, 3, Schwarze Lust

    Reyes, dessen Dämon der Schmerz ist, hat Aaron wieder einsperren können und es geschafft, das Danika fliehen kann. Seine Gedanken sind immerzu bei der jungen Frau, deren Familie die Götter tot sehen wollen. Bisher sind die Herren der Unterwelt noch nicht dahinter gekommen, warum ausgerechnet Danikas Familie sterben muss. Reyes will sich unbedingt von der Schönheit fern halten, damit sie nicht das selbe Schicksal wie seine damaligen Gespielinnen erfährt, denn sein Dämon ist sehr mächtig.

    Danika, die sich möglichst weit von den Herren der Unterwelt, aber auch von ihrer Familie fern hält, versucht ein neues Leben zu beginnen. Jedoch haben die Jäger sie bereits entdeckt und wollen sie als Köder benutzen. Als sie schließlich in Not gerät, hat Reyes nicht mehr die Kraft sich von ihr fern zu halten, obwohl die Herren der Unterwelt ein viel größeres Ziel verfolgen müssen: Sie müssen die zweite Reliquie finden, die sie zur Büchse führen kann, damit sie nicht sterben müssen.


    „Schwarze Lust“ ist bereits der dritte Band der „Herren der Unterwelt Reihe“ von Gena Showalter. Auch dieser Band überzeugt mit einem flüssigen, lockerleichten Schreibstil sowie einer temporeichen, spannenden, komplexen und vor allem sinnlich-erotischen Handlung.

    In diesem Buch geht um den Krieger Reyes, der sich selbst verletzt, um seinen Dämon unter Kontrolle zu behalten. Da er sich selbst als dunkle Seele sieht, und Danika nicht verderben möchte, hält er sich von ihr fern, was ihm wiederum Schmerz zufügt. Mir hat der Krieger bereits in den Vorbänden gut gefallen, seine Geschichte nun zu lesen hat ihn deutlich sympathischer werden lassen.

    Danika ist eine kluge, toughe Frau, die schreckliche Alpträume hat und eigentlich gerne malt. Warum sie ausgerechnet im Fokus der Götter steht, wird hier näher beleuchtet. Sie beschützt die, die sie liebt, und sie muss im Verlaufe des Buches viele schwerwiegende Entscheidungen treffen. Mir gefällt ihre Figur ebenfalls sehr gut, weil sie so facettenreich ist.

    Ein weiterer Fokus liegt auf Aaron, der einen kleinen Dämon aus der Hölle zum Freund gewinnt. Was es mit dieser Kreatur auf sich hat, hoffe ich vielleicht im nächsten Buch zu erfahren.

    Weiterhin wird diesmal auch Paris etwas weiter im Vordergrund gestellt, der ja im letzten Buch seine Feindin beerdigen musste.

    Alle Figuren sind wieder sehr komplex, facettenreich, lebendig und gut ausgearbeitet bzw. weiter entwickelt worden, was mir gut gefällt. Es macht mir viel Freude Zeit mit ihnen in ihrer Welt zu verbringen.

    Die Handlungsorte sind wieder bildhaft beschrieben.


    Die verschiedenen Perspektivwechsel machten das Buch noch spannender und kurzweiliger.

    Das Cover passt sehr gut zu den bisher erschienen Bücher, dunkel und mysteriös, aber auch sinnlich. Ein richtiger Blickfang.


    Fazit: Band 3 gefällt mir bisher am besten, spannend, sinnlich und düster.

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

  6. Cover des Buches Das Inferno (ISBN: 9783453675827)
    Richard Laymon

    Das Inferno

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Meeehlie
    Los Angeles wird von einem Erdbeben erschüttert. Danach beginnt das Grauen!

    Viele Menschen werden infolge des Erbbebens getötet und auch viele Häuser zerstört - daraufhin werden die größten Spinner und Psychopaten tätig.

    Wir begleiten mehrere Gruppen, welche zu ihren Familien zurückkehren möchten und erleben dabei jede Menge bizarre und gestörte Sachen.

    Nur um mal ein kurzes Beispiel zu geben: Ein völlig verstörte und aggressive Katze geht auf mehrere Menschen los und versucht diese wirklich zu töten!! Dann auch noch Menschen, welche sich unter den Autos verstecken und nach Leute, welche vorbeigehen, auf diese losgehen, auf diese mit Messern einhacken und noch mehr... Gruselig!

    Ich muss sagen, es war eine sehr bizarre Geschichte, welche man hier liest, doch wenn man darüber hinwegsieht, ist es ein typischer Richard Laymon. Ein grausig, gruseliger und spannender Teil!

    Es ist nicht für jeden etwas, doch wer auf solch unglaubwürdige - What the f*** - Geschichten steht, sollte diesen Band unbedingt lesen.
  7. Cover des Buches Aurora (ISBN: 9783453432093)
    Robert Harris

    Aurora

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein packender Thriller, der in der Nachwendezeit in Rußland spielt und die Atmosphäre zur Zeit Stalins genauso wie zur Zeit in den Neunzigern einfängt: "Fluke" Kelso nimmt als Historiker an einem Geschichtssymposium in Moskau teil, als ihn ein ehemaliger Gulaginsasse und sehr trinkfester (Vorsicht Klischee!!) Zeitzeuge aufsucht und ihm von einem geheimen Tagebuch Stalins erzählt. In dem Zusammenhang wird (ähnlich wie in der aktuellen Graphic novel "The death of Stalin" und deren angeblich grottenschlechter Verfilmung) die Geschichte von Stalins Tod erzählt, die superspannend erzählt wird, und mit dem wißbegierigen Fernsehreporter O`Brian macht Fluke sich schnell auf die Suche, das Geheimnis von Stalins Notizbuch zu ergründen...Eine tolle Schilderung der Stalinzeit und der Boris-Jelzin-Zeit (hicks), die immer noch weit verbreitete Stalin-Verehrung macht einen frösteln.
  8. Cover des Buches Kühn hat zu tun (ISBN: 9783499266829)
    Jan Weiler

    Kühn hat zu tun

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Yolande
    Jan Weiler wurde am 8. Oktober 1967 in Düsseldorf geboren. Er besuchte die Deutsche Journalistenschule in München und arbeitete ab 1994 beim SZ-Magazin, zunächst als redaktuer, später als Chefredakteur.
    2003 schrieb er ein Buch über die Lebensgeschichte seines italienischen Schwiegervaters. Mit "Maria, ihm schmeckt's nicht" wurde er deutschlandweit bekannt und ist seither als Vorleser seiner Werke in verschiedenen Städtetouren zu sehen. Außederdem schreibt er Kolumnen für die Zeitschrift "stern" und die "Welt am Sonntag".
    Jan Weiler lebt mit seiner Familie in der Nähe des Starnberger Sees.
    (Quelle: Wikipedia)

    Inhalt (Lovelybooks).
    Ehemann, Vater, Freund, Polizist, Nachbar – und umfassend überfordert. 
    Martin Kühn ist 44, verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt auf der Weberhöhe, einer Neubausiedlung nahe München. Früher stand dort eine Munitionsfabrik, aber was es damit auf sich hatte, weiß Kühn nicht so genau. Es gibt ohnehin viel, was er nicht weiß: Zum Beispiel, warum von seinem Gehalt als Polizist ein verschwindend geringer Betrag zum Leben bleibt. Ob er sich ohne Scham ein Rendezvous mit seiner rothaarigen Nachbarin vorstellen darf. Warum er jeden Mörder zum Sprechen bewegen kann, aber sein Sohn nicht mal zwei Sätze mit ihm wechselt. Welches Geheimnis er vor sich selber verbirgt. Und vor allem, warum sein Kopf immer so voll ist. 
    Da wird ein alter Mann erstochen aufgefunden, gleich hinter Kühns Garten in der Böschung. Und plötzlich hat Kühn sehr viel zu tun.

    Ich habe vor einiger Zeit Jan Weilers Buch "Im Reich der Pubertiere" gelesen. Der humorvolle Schreibstil hat mir gut gefallen und deshalb habe ich einen Krimi in ähnlichem Stil erwartet. Leider wurde ich in dieser Hinsicht enttäuscht, im Gegenteil, ich fand es sogar ziemlich deprimierend. Ein Kommissar in einer Lebenskrise ist ja per se nichts Schlechtes, aber mir war es streckenweise zu arg. Seinen Humor empfand ich als Sarkasmus. 
    Die Krimihandlung trat ein wenig in den Hintergrund, war aber auch ziemlich konstruiert und abgedreht. Auch das Mordmotiv war mir zu weit hergeholt. 

    Fazit: Das Buch konnte mich nicht überzeugen, zu deprimierend. Ich fand es sehr enttäuschend.

  9. Cover des Buches Der lächelnde Gott (ISBN: 9783608962635)
    Joseph Fink

    Der lächelnde Gott

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Sofiealina
    Buch: Der lächelnde Gott Autor: Joseph Fink & Jeffrey Cranor Seiten: 336 Verlag: Klett-Cotta Preis: EBook 17,99€ / Buch 22,00€ Erscheinungsdatum: 30.08.2018 Danke für das Buch. Das Buch habe ich bei einer Leserunde gewonnen. Das Cover ist mir gleich mit dem leuchtenden und fröhlichem Aufdruck ins Auge gesprungen. Der Titel ist mal ganz ehrlich gesagt ziemlich ungewöhnlich und man denk sonst was, was in dem Buch geschehen wird. Klar man denkt gleich, dass es eh nur um einen religiöses Buch sich handelt aber es wird eher als Metapher für religiöse und wirtschaftliche Hintergründe benutzt. Am Anfang war es ein Chaos das Buch zu lesen, ich war kurz davor es abzubrechen da man nichts verstanden hat, aber es wurde besser. Mein Lieblingsbuch wird es nicht aber es ist gut geschrieben auch wenn es für meine Bedürfnisse zu skurril ist. Aber jeder der SiFi liest für den ist es auf jeden Fall etwas.
  10. Cover des Buches Das Herz eines Nachfolgers (ISBN: 9783865919267)
    Kyle Idleman

    Das Herz eines Nachfolgers

     (4)
    Aktuelle Rezension von: blessed
    Der Klappentext sagt:

    In jedem von uns kämpfen viele Götter um den Thron unseres Herzens. Dabei steht viel auf dem Spiel. Denn wer in unserem Herzen den Ton angibt, der bestimmt letztlich auch über unser Leben. Wofür opfern Sie Zeit, Energie und Geld? Was macht Sie so richtig wütend? Worüber machen Sie sich Sorgen? An wessen Lob liegt Ihnen viel?

    Kyle Idleman wirft einen Blick auf die unterschiedlichsten Bereiche unseres Lebens und zeigt mithilfe von vielen Beispielen aus dem Alltag, wie falsche Götter um unsere Herzen kämpfen. Und was wir tun können, um unsere Freiheit zurückzuerobern und echte Nachfolger Jesu zu werden.


    Das Herz eines Nachfolgers
    ist ein Buch, das seine Leser herausfordert. Es regt sehr zum Nachdenken an und bringt den Leser dazu, sein eigenes Leben unter die Lupe zu nehmen - aber all das ohne den sprichtwörtlichen erhobenen Zeigefinger. Der Schreibstil des Autors ist wirklich sympathisch. Trotz des ernsten Themas hat Kyle Idleman Humor, was die Lektüre des Buchs ein wenig auflockert, ohne dabei jedoch an Ernsthaftigkeit zu verlieren. Er schreibt sehr anschaulich und untermalt seine Ausführungen mit konkreten Beispielen.

    Eine nette Ergänzung sind die QR Codes, die am Ende einiger Kapitel zu finden sind. Sie führen den Leser zu kurzen Videos, in denen die persönlichen Geschichten nochmals von den Betroffenen erzählt werden. Ein kleiner Hinweis: Diese Videos sind in Englischer Sprache. Auch diejenigen Leser ohne Smartphone können die Videos anschauen, denn es werden zusätzlich zu den Codes auch die entsprechenden URLs angegeben.

    Der Blick in das Inhaltsverzeichnis führte ein wenig zur Verwunderung meinerseits darüber, dass es anscheinend kein abschließendes und zusammenfassendes Kapitel gibt. Aber beim Lesen wurde mir dann bewusst, dass das letzte Kapitel über den Gott des Egos genau das ist: Ein runder Abschluß.

    Es stecken viele wertvolle und gute Wahrheiten in diesem Buch. Man tendiert schnell dazu zu sagen, dass Götzendienst in unserer Zeit irrelevant sei. So ging es mir auch, als ich anfing dieses Buch zu lesen. Aber das ist ein Trugschluß. Die heutigen Götzen sind einfach ganz andere als in der alttestamentlichen Zeit.

    Ich kann jeden Christ nur dazu ermutigen Das Herz eines Nachfolgers zu lesen. Es ist ein nachhaltiges Buch, mit dem man sich auch nach Beenden der Lektüre noch beschäftigt.

    Greif zu diesem Buch und finde die Antwort auf die Frage wem du wirklich nachfolgst.
  11. Cover des Buches American Gods (ISBN: 9780062080233)
    Neil Gaiman

    American Gods

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Weltentraeumerin
    Inhalt:

    Drei Jahre Gefängnis neigen sich dem Ende zu für Shadow. Er plant, in sein altes Leben zurückzukehren und keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Doch wenige Tage vor seiner Entlassung stirbt seine Frau Laura bei einem Autounfall und Shadow steht vor dem Nichts. Doch noch während seiner Heimreise bietet ihm der mysteriöse Mr Wednesday einen Job an - und der ist alles andere als gewöhnlich ...

    Hinweis: Bei diesem Buch handelt es sich um die Version, die Verlag und Autor zum zehnjährigen Jubiläum herausgegeben haben, die 12000 Wörter länger ist als die erste und viele Passagen enthält, die in der ersten Ausgabe gekürzt wurden, womit Neil Gaiman aber anscheinend nie ganz zufrieden war. Meine Rezension bezieht sich also auf diese längere Ausgabe und ich konnte beim Lesen nicht unterscheiden, was in der ersten Ausgabe rausgefallen ist.

    Meine Meinung:

    Das Buch hat eine etwas ungewöhnliche und individuelle Erzählweise, mit der vermutlich nicht jede*r klarkommt – hier wie immer der Tipp, einfach mal in die Leseprobe reinzulesen.
    Insgesamt ist das Buch sehr ruhig – was auch an dem Protagonisten liegt– und sehr ausschweifend. Wer actiongeladene Fantasy mit epischen Kämpfen und atemraubender Spannung sucht, ist hier jedenfalls fehl am Platz. Über viele Seiten passiert oft scheinbar nichts Aufregendes. Wenn auch vielleicht etwas langsamer wird der Plot jedoch stets vorangebracht, und wenn man genauer reflektiert, gibt es durchaus einige Szenen, in denen was passiert – nur ist die Stimme des Protagonisten so ruhig, dass man eben nicht mit Herzrasen durch die Zeilen hetzt.

    Shadow ist gerade aus dem Gefängnis herausgekommen und sein einziges Charaktermerkmal, so scheint ist, sind Münzentricks. Ansonsten ist Shadow aber so aussagelos und blass wie ... nun, ja, ein Schatten. Fast teilnahmslos erzählt er die Geschichte, lässt keine großen Emotionen durchscheinen, nimmt alles hin und begegnet den Dingen, die ihm widerfahren, quasi mit einem gleichgültigen Achselzucken. Allerdings – und das ist der Punkt an dem Ganzen – ist das durchaus so gewollt. Es gehört quasi zu Shadows Charakter, dass er keinen hat, und das wird im Verlaufe der Story dann auch durchaus thematisiert.

    Ich fand es super interessant, dass man auch Gestalten abseits der bekannten Mythen kennenlernt – afrikanisch, zum Beispiel, oder slawisch. Die Umsetzung ist hier eher ungewöhnlich, ich will aber da nichts weiter vorwegnehmen.
    Ansonsten ist aber auch die Migration in die USA das zentrale Thema. Die verschiedenen Migrationsströme in die USA, unter Berücksichtigung ihrer oft menschenverachtenden Umstände (Stichwort Kolonialismus und Sklaverei), werden abgebildet, die vielen verschiedenen Herkunftskulturen thematisiert und ein bisschen zieht sich die Frage durch das Buch, was denn die moderne amerikanische Kultur jetzt ausmacht.

    Man begegnet in dem Buch einer Reihe sehr eigentümlicher Charaktere. Und obgleich man viele nur oberflächlich kennenlernt, hatte ich doch das Gefühl, dass sie einzigartig sind und eine gewisse Tiefe verbergen, dass sie alle irgendwie individuell sind.
    Trotz der eher ruhigen Erzählart konnte mich das Buch aber auch fesseln, auf seine ganz eigene, subtile Art und Weise. Und auch einige Plot Twists gerade zum Ende hin vermochten mich persönlich zu überraschen.

    Fazit: Ungewöhnlicher, sehr gelassener Erzählstil, der auch durch den gewollt teilnahmslosen Protagonisten erzielt wird, dennoch auf subtile Weise fesselnd. Dabei wird die Frage nach amerikanischer Identität gestellt und verschiedene, auch sonst eher weniger thematisierte Mythen sowie Migration in die USA spielen eine Rolle.

  12. Cover des Buches American Gods (ISBN: 9783785751046)
    Neil Gaiman

    American Gods

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Mrs_Nanny_Ogg

    Ein Wunder, dass ich Neil Gaiman erst so spät für mich entdeckt habe. Ich bin tatsächlich durch die Netflixserien "Good Omens" und "American Gods" auf ihn aufmerksam geworden. Dabei ist mir aufgefallen, dass auch das Hörbuch "Nordische Mythen und Sagen" von ihm ist. Neil Gaiman hat es offensichtlich mit Göttern.

    Ehrlich gesagt, die Verfilmung von "American Gods" ist mir zu brutal. Das Buch hingegen überlässt viel der eigenen Fantasie und bei mir spritzen dann eben nicht so viele Liter Blut durch die Gegend.

    Das Hörbuch ist genial gelesen. Bei so vielen Charakteren ist es schon erstaunlich, dass Stefan Kaminski es schafft, jedem eine eigene und besonderen Stimme mit Wiedererkennungswert zu verleihen.

    Die Geschichte ist sehr gut aufgebaut mit einem interessanten Twist am Ende. Die Sprache ist sehr bunt und poetisch. Neil Gaiman ist ein wunderbarer Erzähler und offensichtlich ein Kenner der antiken und internationalen Götterwelt.

    Der Hauptprotagonist ist Shadow Moon, der nach einem missglückten Banküberfall mit Körperverletzung ins Gefängnis kommt. Am Tag seiner Entlassung erfährt er, dass seine Frau tödlich verunglückt ist. In seiner Trauer wird er von einem seltsamen Mann angesprochen, der sich Mr. Wednesday nennt und der ihm einen Job anbietet: Fahrer, Bodyguard, Mädchen für alles. Erst möchte Shadow ablehnen, aber Wednesday bleibt hartnäckig.

    Dann geschehen viele seltsame Dinge und Shadow muss sich entscheiden, ob und was er glauben will. Denn offensichtlich handelt es sich bei Wednesday um einen Gott, der andere Götter in Amerika sucht, um sie zu einem Kampf gegen die vielen neuen Götter aufzufordern, die sie von ihrem Platz verdrängt haben.

    Manchmal ging es mir wie Shadow - ich war verwirrt und wusste nicht, in welche Richtung diese Geschichte mit mir gehen will. Aber ich habe mich treiben und verzaubern lassen. Es ist sicher kein Hörbuch für nebenher - man muss sich schon konzentrieren, um der verwundenen Geschichte folgen zu können. Außerdem fände ich es schade, der Sprache, die zwischen derb und poetisch wechselt, nicht genügend Beachtung zu schenken.

    Auf jeden Fall habe ich nun einen neuen Autor für mich entdeckt und bin gespannt, was ich noch alles von ihm finden werde.

  13. Cover des Buches Der Tod in Venedig (ISBN: 9783596904075)
    Thomas Mann

    Der Tod in Venedig

     (438)
    Aktuelle Rezension von: Der_Buchklub

    Zur vollständigen Buchbesprechung geht es hier:

    https://www.podbean.com/media/share/pb-3wa9m-f72663

    Vorsicht, Spoiler!

  14. Cover des Buches Batman I. Der Joker dreht durch (ISBN: 9783442082285)
    Craig Shaw Gardner

    Batman I. Der Joker dreht durch

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein Batmanroman: Batman trauert immer noch um den zweiten Robin, Jason Todd, der bei einem Anschlag des Jokers ums Leben kam, während in Gotham City zusätzliche Batmen auftauchen, bestehend aus angesehenen Bürgern der Stadt, die sich für den echten Batman halten und an Einbruchstatorten in Gotham sterben. Gleichzeitig versucht Mr. Winter, Mayoral assistant, Commissioner Gordons Büro auszuspionieren und dabei Batman auf alle mögliche Weise zu behindern. Batman wird als zweifelnder, tragischer Held gezeigt, was ihn menschlich macht und die Spannung steigert. Und es dauert für den Leser auch recht lange, bis er hinter des Jokers Plan steigt. Ein flott erzählter Krimi, bitte gern mehr davon!
  15. Cover des Buches Mädchen töten (ISBN: 9783596198832)
    Eva Ehley

    Mädchen töten

     (23)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    ...mit dem Kommissar-Team Bastian Kreuzer, Silja Blanck und Sven Winterberg und natürlich ist auch Journalist Fred Hübner wieder dabei auf der schönen Insel Sylt.

    Gespenster, Satanismus, eine Leiche….ein grusliger Fall.

    Sollte man meinen. Aber das Ganze zieht sich mal wieder endlos in die Länge und das Team finde ich auch hier wieder ziemlich nervig. Unfreundlich und schlecht gelaunt und sehr mit sich selber beschäftigt – das ist zwar menschlich, aber in diesem Ausmaß in einem Krimi nicht angebracht meiner Meinung nach.

    Kommissar Zufall spielt hier dann eine große Rolle und spannend fand ich das Ganze überhaupt nicht. Es war für mich bald absehbar, wer dahinter steckt – nur, bis die Kommissare mal soweit waren, wenigstens einen Hauch von Ahnung zu haben, vergingen Seiten über Seiten…

    Dieser Band war also wirklich nicht mein Fall, und jetzt mache ich erst mal „Pause“ von Eva Ehley. Später vielleicht mal wieder….

     

  16. Cover des Buches Die dunkle Seite der Liebe (ISBN: 9783442162192)
    Susan Forward

    Die dunkle Seite der Liebe

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Der Hirschpark (ISBN: 9783811821910)
    Norman Mailer

    Der Hirschpark

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Mailer rechnet gnadenlos mit Hollywood und seinem Starsystem ab, und allzuviel hat sich seit den 50er Jahren nicht verändert. Gleich zu Beginn heißt es, es sei das Schwerste, zwei gleichrangige Menschen zu finden, die einfach nur miteinander befreundet sein wollten, weil alle bedeutenden Menschen permanent mit einer Wolke von Speichelleckern umgeben seine. Mailer berichtet aus dem Hollywood-Ferienort Desert d`Or in der kalifornischen Wüste, in der sich die Filmprominenz zum Urlaub vom Filmdreh einfindet. Jeder ist dreimal geschieden, wenn irgendwo eine Kamera auftaucht, verändert sich jeder total, und die Besäufnisse finden rund um die Uhr statt. Und was man vom McCarthy-Ausschuß zu halten hat, bekommt man gleich zu Anfang mit. Ein tolles Buch, es wäre mal wieder Zeit für eine Neuauflage.
  18. Cover des Buches Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe Nr. 1, Der Regengott von Uxmal. (ISBN: B004H7A14W)
    Adolf Kabatek

    Abenteuer aus Onkel Dagoberts Schatztruhe Nr. 1, Der Regengott von Uxmal.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Donald und die drei Neffen machen sich Gedanken, wie sie ihre Urlaubsreise finanzieren sollen, als Onkel Dagobert sie nach Mexiko in seine neu gekaufte Stadt einlädt. Sie erfahren bald, daß der liebe Onkel einem Schwindel aufgesessen ist, und fliegen mit einem von Daniel Düsentrieb angefertigten Flugzeug nach Mexiko, um ihn zu warnen. Währenddessen wurde Onkel Geizkragen entführt, und es fehlt jede Spur von ihm. Disney-Comic trifft auf mexikanische Geschichte- ein gelungenes Experiment!
  19. Cover des Buches Roter Zar (ISBN: 9783426510490)
    Sam Eastland

    Roter Zar

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Ressler

    Inhalt: 

    1929 irgendwo in der sibirischen Taiga

    Seit neun Jahren arbeitet Pekkala als Zwangsarbeiter unter unmenschlichen Bedienungen für ein Holzfällerkommando. Eigentlich sollte er längst tot sein. Ehemals führte er als enger Vertrauter des Zaren Sonderaufträge aus. Nach der Revolution hatte man ihn verbannt. Doch plötzlich scheinen die neuen Machthaber wieder Verwendung für ihn zu haben. Er soll herausfinden, wie die Romanows starben und wo ihr legendärer Schatz geblieben ist. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Stalin "der rote Zar" persönlich ist am Erfolg der Mission interessiert...

    Meine Meinung: Ein packender Schreibstil hat mich schnell in die Geschichte hineinfinden lassen. Eingebettet in die turbulente Geschichte Russlands zu jener Zeit, jagt Pekkala einem brisanten Geheimnis hinterher - seine Gegner immer dicht auf den Fersen. Die Wechsel zwischen dem "Jetzt" und der Zeit von Pekkalas früherem Leben in der "Zarenzeit", transportieren gekonnt die nötigen Informationen und unaufdringlich Russlands Geschichte. 

    Der Protagonist Pekkala war mir sehr sympathisch. Er scheint ein ganz besonderer Mensch zu sein. Der junge Kommissar Kirow, verblendet von der kommunistischen Ideologie und Pekkalas Bruder Anton, der ebenfalls Karriere unter Stalin machen will, stehen ihm bei den Ermittlungen zur Seite. Auch diese beiden machen mit fortschreitender Handlung eine interessante Entwicklung durch. 

    Während der Leser im ersten Teil eher mit den Personen und dem Land (und seinen Ungerechtigkeiten) vertraut gemacht wird, wird der zweite Teil temporeicher und es kommt endlich Spannung auf. Natürlich darf auch ein Showdown nicht fehlen - auch wenn er etwas dürftig ausfällt. Das Ende hat mich ein wenig irritiert, denn hier scheint mir Pekkala seine eigenen Prinzipien zu verraten, was meiner Meinung nach dem vorher gezeichnetem Charakter widerspricht. Schade.

    Mein Fazit: Dieser Kriminalroman hat mich wirklich sehr gut unterhalten und letztendlich konnte mich auch Kirow überzeugen ;). Ich freue mich schon auf weiter Abenteuer mit Pekkala. 

  20. Cover des Buches Feiert Jesus! 3 - EC-Edition (ISBN: 9783870923792)

    Feiert Jesus! 3 - EC-Edition

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Anbetung in Wahrheit und im Geist (ISBN: 9783417268768)
    Albert Frey

    Anbetung in Wahrheit und im Geist

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Mauela

    Anbetung und Lobpreis! Doch was genau ist das und was hat es damit auf sich? Eine Frage, die sich sicher nicht nur nicht-Christen stellen.

    Albert Frey, ein christlicher Songwriter, nimmt sich in seinem Buch Anbetung in Wahrheit und im Geist der Frage an, was Anbetung überhaupt ist, wo ihre biblischen Grundlagen zu finden sind und wie genau sich Lobpreis und Anbetung äußern können. Dabei erklärt er erst einmal den Begriff Lobpreis, der oft umstritten und missverstanden wird um dann die Trinität von Vater, Sohn und Heiligem Geist zu erklären und genauer auszuführen, bis er zum Thema Musik kommt. All seine Ausführungen sind gut zu lesen, verständlich, aber auch kritisch und regen zum Nachdenken an.

    All dies wird gekonnt durch angeführte Bibelstellen und Texte seiner eigenen Lieder untermalt und fordert auf sich mit dem Thema Anbetung und Lobpreis auseinander zu setzen und sich genauer damit zu befassen. Viele Gedanken waren mir bekannt, aber es gab auch viel Neues zu entdecken und vor allem der Satz auf Seite 30 "in der Musik ist der Dialog mit Gott schon angelegt" oder die Erwähnung der Bibelstelle Matthäus 26 Vers 30 hat mich beim Lesen glücklich gemacht, denn ich selber bin ein Mensch, der mit Enthusiasmus und voller Begeisterung singen kann und dafür von manchen Gemeindemitgliedern misstrauisch beäugt werde. Wie schön zu wissen, daß meine Freude am Gesang weder fehl am Platz noch unchristlich ist.

    Von mir eine Leseempfehlung für alle, die sich mit dem Thema Lobpreis einmal näher beschäftigen wollen, für alle die begeistert singen und für alle die, die genau wissen möchten, was es mit Rhythmus, Melodie und Dynamik bei der Musik auf sich hat.

  22. Cover des Buches Dr. Z Verbotene Tipps für Aufreißer (ISBN: 9783442170913)
    Victoria Zdrok

    Dr. Z Verbotene Tipps für Aufreißer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Die Autorin ist vor ihrem Pychologiestudium als Playmate und Penthouse-Pet aufgetreten und bringt den Lesern (angeblich) bei, wie man bei attraktiven Frauen landet- sie müßte es ja anscheinend wissen, und sie hat ihre Mit-Pets gefragt, was so geht und was so gar nicht (manches klingt nach Schema F und hat man schon tausendmal woanders gelesen zB daß man auf Körperhygiene Wert legen sollte und daß man als Angeber nicht gut ankommen wird), manche Tips sind mit Hinweisen auf Biologie und (Evolutions-)Psychologie unterlegt und leuchten deswegen besonders ein. Ich habe einige gute Tips mitnehmen können und mich gut unterhalten gefühlt, von mir gibt es 3-4 Sterne.
  23. Cover des Buches Tod eines Handlungsreisenden (ISBN: 9783596270958)
    Arthur Miller

    Tod eines Handlungsreisenden

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Matalina85
    Viel und nichts hat sich geändert in der amerikanischen Wirklichkeit, seit der 'Handlungsreisende' zum ersten Mal seine Musterkoffer auf die Bühne schleppte. Entlassen würde er heute wohl früher als mit 63, Biff wäre auch mit 32 noch arbeitslos, wenn er den Wettkampf mit seinem Nächsten ablehnt, ein Haus abzuzahlen dauert länger als 25 Jahre, und mit 40 Dollar die Woche käme keiner mehr über die Runde. Und doch gibt es den amerikanischen Traum noch, den Traum, dass jeder es zur Nummer Eins bringen kann. Obwohl wir ihn durchschauen, verhalten wir uns noch danach. Ich habe dieses Buch damals in der Schule lesen müssen, aber im Gegensatz zu den bisherigen Schullektüren fand ich dieses Buch sehr interessant. Erzählungen gibt es keine. Das gesamte Buch ist wie ein einziges Gespräch aufgebaut und sehr tragisch wie die Inhaltsangabe schon unter Beweis stellt. Fazit: Wenn es in der Schule auseinander gepflückt wird, macht es weniger Spaß dieses Buch zu lesen, aber wenn man es sich nach ein paar Jahren mal wieder hervorholt, ist es ein kurzes Lesevergnügen wert.
  24. Cover des Buches Daredevil: Liebe und Krieg (ISBN: 9783899213652)

    Daredevil: Liebe und Krieg

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der stark übergewichtige Gangsterboss Kingpin hockt am Himmelbett seiner geliebten Vanessa und würde alles tun, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Um sicherzustellen, daß ein hochrangiger Brägenklempner alles tun wird, um sie wieder unter die Lebenden zu bekommen, läßt er dessen blinde Ehefrau an der 52. Straße in New York kidnappen. Herr Montad (nicht Montag!) tut das einzig Mögliche, um seine Frau zu retten: Er nimmt Vanessa nach ihrem Erwachen quasi als Geisel...Mit bleichen Farben gemalt und mit häufig verschwimmenden Konturen, sehr schön zB, als Kingpin die bewußtlose Vanessa an der Stirn berührt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks