Bücher mit dem Tag "andachten"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "andachten" gekennzeichnet haben.

33 Bücher

  1. Cover des Buches Am Morgen und am Abend unter Gottes Wort: Zwei Bibelandachten für jeden Tag des Jahres (ISBN: 9783954590322)
    La Buona Novella

    Am Morgen und am Abend unter Gottes Wort: Zwei Bibelandachten für jeden Tag des Jahres

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Grace2

    Dieses Andachtsbuch ist als Neuauflage des Buches „Daily light on the daily path“ von Samuel Bagster erschienen. 

     

    Es besteht aus einer täglichen Morgen- und Abendandacht. Inhaltlich sind es ausschließlich thematisch zusammengestellte Bibelverse. Die Bibeltexte sind der Übersetzung „Luther21“ entnommen, deren Verfasser sich bewusst am reformatorischen Urtext orientieren. Neben der Urtextnähe ist die Verständlichkeit des Textes für den heutigen Leser ein wichtiges Anliegen. Den Andachten vorangestellt sind eine kurze Erklärung zur Bibelübersetzung und deren Abkürzungen sowie eine Einleitung von Roland Werner.

     

    Jede Andacht beginnt mit einem Bibelvers, der das Thema der Andacht beschreibt. Dann folgen weitere Bibelverse in unterschiedlicher Anzahl, jeweils mit einem Symbol getrennt. Am Ende stehen die Verweise auf die Fundstellen in der Bibel.

     

    Mich persönlich hat das Buch weniger angesprochen. Ein Grund könnte die „Luther21“ Übersetzung sein. Maßgeblicher für mich ist, dass die verschiedenen Bibelverse möglicherweise inhaltlich zueinander passen, aber die einzelnen Verse aus dem Zusammenhang ihres Ursprungs gerissen sind. Gott spricht nicht ohne Grund durch das Wort der Bibel und für einzelne Verse ist es wichtig, sie aus dem Zusammenhang des Kapitels, wenn nicht sogar des Buches zu verstehen. Die hier zusammengestellten Verse haben auch manchmal nur den Eindruck einer Aneinanderreihung gemacht, so dass sie mich nicht im Zusammenhang angesprochen haben. Ich kann das Buch daher nur bedingt weiterempfehlen.

     

     

  2. Cover des Buches Ich glaub an dich. Gott (ISBN: 9783417266047)
    Daniel Schneider

    Ich glaub an dich. Gott

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Seelensplitter
    Meine Meinung:

    Inhalt in kurzen Worten:
    52 Geschichten, die nachdenklich, humorvoll, bestärkend und ermutigend sind.

    Wie fand ich das Buch?
    Dieses Buch finde ich absolut klasse! Es präsentiert mir viele Gedankenhäppchen die mich teilweise zum schmunzeln, lächeln, staunen und auch zum nachdenken anregten.
    Daniel spricht eine einfache und klare Sprache, die mich anspricht, die mir meine Neugierde weckt und die vor allem präzise am Wort Gottes heran geht.

    Mich haben die Geschichten gerade deswegen auch angesprochen weil sie kurz zusammengefasst und auf den Punkt gebracht sind. Vor allem nähert sich Daniel mir als Leserin in dem er auch eine private Geschichte von seinem Leben in das Buch bringt. Was ja nicht immer der Fall ist.
    Schade eigentlich, dass das Buch nur so kurz ist, und ich nicht noch mehr solche Mutmachenden und Bestärkende Gedanken lesen kann.

    Fazit:
    Ehrlich, Präzise, Stark und wertvoll sind diese kleinen Geschichten in diesem Buch!

    Sterne: 5 Sterne
  3. Cover des Buches Das Geschenk von Bethlehem: Die größte Geschichte der Welt begann in einer kleinen Krippe. (ISBN: 9783957342430)
    Max Lucado

    Das Geschenk von Bethlehem: Die größte Geschichte der Welt begann in einer kleinen Krippe.

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Mauela

    .Max Lucado spricht mir aus der Seele, wenn er in seinem „Weihnachts“-Buch „Das Geschenk von Bethlehem“ schreibt: ICH LIEBE WEIHNACHTEN! Denn mir geht es genauso. Ich liebe diese besinnliche, freudige, hoffnungsvolle Zeit. 


    Aber Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Geschenke, Familienfeste, Weihnachtsbraten und vorweihnachtlicher Geschäftigkeit. Nein, es steckt viel mehr dahinter. Dahinter steckt ein viel größeres Geschenk, als jemals unter dem Weihnachtsbaum liegen wird. Hier beginnt sie, die Erlösung, denn Gott ist als kleines Kind in die Welt gekommen um den Menschen das zu bringen, was sie sonst Nirgends bekommen.


    Max Lucado führt den Leser in 13 Kapiteln an die wahre Bedeutung von Weihnachten heran. Besonders gefallen hat mir die Denkweise und Ausführung, dass Gott, da er ja selber Mensch wurde, durchaus mit unseren weltlichen und menschlichen Problemen vertraut ist. Aber nicht nur dieser Punkt, sondern auch, dass Max Lucado alle Facetten der Weihnachtsgeschichte beleuchtet, gefällt mir. Er hinterfragt das Fernbleiben der Priester, die doch eigentlich gewusst haben müssen, was da in dem Stall vor sich geht, er erklärt die Bedeutung hinter den Gaben der Weisen aus dem Morgenland und vieles mehr. Dabei verliert er jedoch nie den Bezug zur Gegenwart aus dem Blick und verdeutlicht alle seine Aussagen durch reale Beispiele aus seinem eigenen Leben.


    Trotzdem haben mich einige der Gedanken, die Max Lucado ausführt, etwas verwirrt, auch wenn ich allen seinen Aussagen grundsätzlich zustimme. Um das zu erklären möchte ich ein Beispiel von Seite 23 anführen "Aber in unseren kühnsten Träumen haben wir Menschen nicht für möglich gehalten, dass Gott als Kind zur Welt kommen würde.“ Natürlich ist das unglaublich, dass Gott Mensch wurde und als Baby, hilflos und verwundbar die Welt „betrat“. Aber dies wird so schon im Alten Testament angekündigt und schon im Alten Testament warteten die Juden auf die Geburt ihres verheißenen Messias. Genau aus diesem Grund verstehe ich die Aussage, dass die Menschen es nicht für möglich gehalten haben, dass Gott als Kind zur Welt kommen würde, nicht ganz. Aber vermutlich liegt das daran, dass ich schon zu viel Vor-Bibelwissen beim Lesen des Buches hatte und mir die Bibelstellen auch bewusst sind, die nicht zitiert wurden.


    Darum ist das vermutlich auch das erste und letzte Mal, dass ich in einer Buchrezension schreibe, dass zu viel Vorwissen und zu viel Mitdenken, den Lesegenuss etwas schmälern könnten.


    Nichts desto trotz gibt es von mich eine Leseempfehlung für alle die, die sich für die wahre Bedeutung von Weihnachten interessieren, für die die sich nochmal vor Augen führen möchten, welch großes Geschenk und Gott an Weihnachten gemacht hat oder auch für diejenigen, die nochmal eintauchen möchten in das wahre Weihnachten. Da das Buch ein besonders schönes, weihnachtliches, an ein hochwertiges Geschenkpapier erinnerndes Cover hat, spreche ich neben der Leseempfehlung auch eine Verschenkempfehlung aus.

  4. Cover des Buches Das Evangelium des Reiches: Ein Matthäus-Kommentar als Andachtsbuch (ISBN: 9783945716113)
    Charles Haddon Spurgeon

    Das Evangelium des Reiches: Ein Matthäus-Kommentar als Andachtsbuch

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Martinchen

    "Dieser erbauliche Matthäus-Kommentar von Charles Haddon Spurgeon (1834-1892) ist nicht nur die einzige Auslegung eines neutestamentlichen Buches vom „Fürsten der Prediger“, sondern auch sein letztes Werk. Erst kurz vor seinem Tod stellte er es fertig und es zeigt die Frucht eines Lebens, das der Auslegung der Heiligen Schrift gewidmet war. Die Betrachtungen sind geprägt von Spurgeons Markenzeichen: Ehrfurcht vor jedem Wort aus dem Mund Gottes, gesunde tiefgründige Lehre, praktische Anwendung, schlichte Christuszentriertheit und geistliche Kraft." - Auszug aus dem Klappentext.

    Charles H. Spurgeon (1834 bis 1892) gilt als der größte Prediger Englands. Seine Bücher und Schriften werden bis heute gelesen und sind nach wie vor aktuell.

    Das vorliegende Buch wurde erstmalig 1893 veröffentlicht, also erst nach Spurgeons Tod. In der Neuauflage und bearbeiteten Übersetzung erschien es 2015 im Bethanien Verlag. Das hochwertige Buch ist mit einem Lesebändchen versehen.

    Die ursprüngliche Übersetzung wurde leicht bearbeitet und an den heutigen Sprachgebrauch angepasst, um "Verständlichkeit und Lesefluss" zu verbessern, dabei wurde der historische Stil "weitgehend erhalten". (Vorwort zur deutschen Neuausgabe, Seite 8).

    Der Herausgeber hat das Werk in 365 Abschnitte unterteilt, die mit Datum versehen sind, so dass es für eine tägliche Andacht wunderbar geeignet ist. Die Bibelverse sind dem jeweiligen Abschnitt kursiv gedruckt vorangestellt, so dass sie sich von der Auslegung abheben.

    Die Texte sind gut lesbar, der "historische Stil" stört nicht. Die Auslegung ist fundiert und tiefgründig. Geschichtliche Zusammenhänge und deren Bedeutungen und gesellschaftliche Hintergründe werden betrachtet und erläutert.

    Ich lese das Buch mit großem Gewinn und es gibt eine absolute Leseempfehlung.

  5. Cover des Buches E-Mail von Gott für Frauen (ISBN: 9783765540462)
    Claire Cloninger

    E-Mail von Gott für Frauen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Seelensplitter

    Meine Meinung zum Buch: e-mail von Gott für Frauen


    Inhalt: 

    Viele liebevolle E-mails erwarten mich in diesem Buch. Manche ermahnend, andere aufbauend, andere regen zum Umdenken an. 


    Wie gefällt mir diese Idee?

    Ich muss sagen, die Ideen im Buch überzeugen mich. Jedoch sollte man sie nicht so schnell runter lesen, wie ich es getan habe. Deswegen wird es auch ein Re-Read Buch, denn der Inhalt ist sehr gut. Jeden Tag eine kleine Email und man hat für den Tag genug um gut zu kauen und zu denken, über das, was im Wort Gottes steht.

    Positiv ist mir hier in das Auge gefallen, das die Bibelstellen immer oben stehen und man zu erst einmal die Bibelstelle nachschlagen könnte. Denn in jeder Ausgabe der Bibel steht es oft etwas anders. Der Text umschließt auf liebevolle und DU Sicht den kleinen Text aus der Bibel.

    Auch fand ich es gut umgesetzt, das für jedes "Alltagsproblem" irgendwie eine Email vorhanden ist. Und dabei liebevoll auf die Leserin eingegangen wird. 


    Was ich jedoch nicht so gut finde:

    Die kleine Schrift im Buch, ist teilweise etwas anstrengend zu lesen. 


    Fazit:

    Dieses Buch ist wertvoll für einen morgendlichen Einstieg in das Leben. Es bringt zum nachdenken und zum nachahmen leitet es auch direkt an. Wertvolle Gedanken verpackt in ein wunderschönes Buch.


    Sterne:

    Es gibt hier 4 Sterne. Denn ich fand die Schrift doch etwas arg anstrengend. Ansonsten ist es ein grandioses Buch!

  6. Cover des Buches Guten Morgen, Hoffnung!: Andachten für den besten Start in den Tag. (ISBN: 9783957344687)
    Joel Osteen

    Guten Morgen, Hoffnung!: Andachten für den besten Start in den Tag.

     (6)
    Aktuelle Rezension von: JDaizy
    "Aber wenn ihr ihn um etwas bitten wollt, sollt ihr vorher den Menschen vergeben, denen ihr etwas vorzuwerfen hab. Dann wird euch der Vater im Himmel eure Schuld auch vergeben." (Markus 11.25)


    178 Andachten haben Joel und Victoria Osteen für ihre Leser zu einem wunderschönen Buch zusammengefasst. Es wurde 2018 als Hardcover im Verlag GerthMedien veröffentlicht und überzeugt mich vor allem durch seine liebevolle Strukturiertheit. Geht das überhaupt: liebevoll und strukturiert? Ich finde ja. Denn schnell erlebte ich beim Lesen einen gewissen Wiederholungseffekt, der mir Sicherheit, aber auch Geborgenheit gab. Es sind ja auch nicht die Texte oder Bibelverse, die sich wiederholen, sondern "nur" der Aufbau des Buches.
    Der Schreibstil der Autoren ist leicht und flüssig zu lesen. Auch die Schrift hat eine angenehme Größe; obwohl sie für mich persönlich gern noch etwas größer hätte sein dürfen. Das Buch selbst ist hochwertig verarbeitet und besticht durch sein rotes Lesebändchen. Eine tolle Zugabe für den Leser, über das ich mich immer ganz besonders freue.

    Die Andachten sind alle gleich aufgebaut. Auf jeder Doppelseite findet sich eine Überschrift, die den Schwerpunkt der Andacht darstellt. Es folgt ein kursiv gedruckter Bibelvers und ein allgemein gehaltener Einführungstext in das jeweilige Thema. Dem schließt sich ein Gebet für den Tag an, was für mich besonders schön und gewinnbringend war, weil ich oft nicht die richtigen Worte im Gebet finde. Es sind Anregungen, die man so übernehmen oder aber auch abändern kann. Jeder wie er gern mag. Der abschließende "Impuls für den Tag" findet schießlich ermutigende Worte.

    Man muss die Andachten selbst nicht stringent lesen. Zu Beginn habe ich jeden Tag eine oder auch mal mehrere Andachten gelesen. Später habe ich ganz nach Gefühl durch die Seiten geblättert und habe dort verweilt, wo es sich richtig angefühlt hat. Jeder Tag ist eine neue Chance. Und jeden Tag wartet Gott mit einer Nachricht auf mich. So habe ich dieses Buch empfunden und kann es jedem wirklich nur ans Herz legen.
    Es ermutigt, inspiriert und berührt. Es bereichert und kann uns auf unserem Weg begleiten, wenn wir es zulassen. Vielleicht sogar auf den richtigen Weg zurückbringen.

    Für mich waren in den letzten Tagen zum Beispiel folgende Andachten "stimmig":
    "Ich kann das!", "Stark sein in schwierigen Zeiten", "Loslassen" und "Gutes Tun". Alle sind grundverschieden und hängen doch irgendwie miteinander zusammen. Und wieder wird mir bewusst, dass wir nicht allein sind. Das Gott immer bei uns ist und das wir glauben und vertrauen dürfen. Jede Zeile dieses Buches spendet Kraft und Zuversicht. Denn wir entscheiden jeden Tag aufs neue, wie unser Tag verlaufen wird. Und das meist schon früh am Morgen, wie das Autorenehepaar treffend formuliert. Deshalb ist es so wichtig positiv und voller Tatenkraft in den neuen Tag zu starten. Sie müssen sich nur die Zeit dafür nehmen und wenn sie (anfänglich) Hilfe oder Anregung wünschen, dürfen sie ohne Angst zu diesem Buch greifen. Natürlich auch, wenn sie fest im Glauben verankert sind. Denn obwohl die Andachten und Impulse eher allgemein gehalten sind, wird jeder für sich Worte entdecken, die wie für ihn gemacht sind. Das Wort hinter dem Wort. Lassen sie sich einfach unbefangen überraschen.


    Fazit:
    Wunderschöne Andachten für jeden Tag des Jahres. Berührend, inspirierend und unglaublich ermutigend. Für einen gelungen Start in den Tag.  
  7. Cover des Buches Wundertüte Leben (ISBN: 9783957345493)
    Nelli Bangert

    Wundertüte Leben

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Christina_Walch
    Dieses Buch ist wirklich eine Wundertüte. Aus jedem Kapitel konnte ich mir etwas mitnehmen, weil Nelli so lebensnah und ehrlich schreibt. Ich habe ihren Glauben sehr schätzen gelernt im Laufe des Lesens, weil er so bibeltreu und fundiert ist und sie eine starke Beziehung zu Gott zu haben scheint. Von ihrer Sichtweise konnte ich viel lernen und wurde sehr ermutigt. Danke!
  8. Cover des Buches Life Hacks (ISBN: 9783775159494)
    Monika Wilhelm

    Life Hacks

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Das Kästchen im Kleiderschrank (ISBN: 9783957340207)
    Noor van Haaften

    Das Kästchen im Kleiderschrank

     (4)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „...Bücher sind für mich wie Freunde, sie fordern mich heraus, inspirieren und erfrischen mich. Bücher helfen mir entspannen und begleiten mich auf meinen Reisen...“


    Das Buch enthält 25 Erzählungen. Es sind Geschichten aus dem Alltag. Im Vorwort erwähnt die Autorin, dass es Erlebnisse in der Begegnung mit Menschen sind, die sie über einige Jahre gesammelt hat.

    In der ersten Geschichte tanzt eine Frau unbeschwert zu der Musik von Straßenmusikanten.

    Die Titelgeschichte spricht von Verzeihung und Mitgefühl.

    Eine alte Frau möchte in der Anonymität des Altersheims und trotz ihrer beginnende Demenz mit ihren Vornamen angesprochen werden.

    Ein Mann winkt von einem Viadukt jeden Autofahrer zu. Diese Geschichte ist etwas Besonderes, denn am Schluss kommt die Autorin in einem 26. Kapitel nochmals darauf zurück.

    Eine Frau wird ins Krankenhaus eingeliefert. Wegen Platzproblemen steht ihr Bett auf den Flur. Sie freut sich darüber, dass sie all denen, die vorübergehen, von Jesu erzählen kann.

    Das sind nur wenige Beispiele für den Inhalt der Geschichten. Es geht um Glaubenserfahrung, um das gedeihliche Miteinander, um die Schönheit und Unbeschwertheit der Natur und um den Abbau von Vorurteilen.

    So unterschiedlich wie der Inhalt, so verschieden ist der Schriftstil der einzelnen Erzählungen. Eines aber fällt bei allen auf. Die Autorin ist eine gute Beobachterin. Sie hat einen aufmerksamen Blick auf die kleinen Dinge im Leben. Selbst in den kürzesten Geschichten werden die Protagonisten ausreichend vorgestellt und das Geschehen zu Ende erzählt.

    Es gibt Geschichte mit einem feinen Humor, andere bewegen und berühren. Ernste Themen wechseln mit besinnlichen Inhalten. Sachliche Darstellungen folgen auf Geschichten mit treffenden Metaphern zur Naturbeschreibung.

    Das Eingangszitat gibt die Einstellung der Autorin zu Büchern wieder. Es spricht mir aus der Seele.

    Jede Erzählung endet mit einem Bibelzitat, das gut zum Inhalt der Erzählung passt.

    Das Büchlein hat mir ausgezeichnet gefallen. Es erinnert durch seinen Erzählstil daran, die unscheinbaren Momente des Lebens nicht aus den Augen zu verlieren, weil auch in ihnen manch schöne Erkenntnis liegt.

  10. Cover des Buches Zwei Mark für ein Lächeln (ISBN: 9783957342607)
    Margarethe Rick-Neuendorff

    Zwei Mark für ein Lächeln

     (6)
    Aktuelle Rezension von: orfe1975

    Cover und Gestaltung:

    Auf dem Cover sind altmodisch gestaltete Blumen abgebildet. Der Schriftstil des Titels sieht wie von Hand geschrieben aus. Dies passt für mich hervorragend zum Titel und Inhalt über alte Erinnerungen. So könnte früher auch ein Tagebuch oder Poesiealbum gestaltet worden sein. Eigentlich fehlt nur ein Lesebändchen, um den Gesamteindruck zu perfektionieren. Im Geschäft wirken solche Bücher leider heutzutage zu unscheinbar. Ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Buch im Laden entdeckt hätte.

    Inhalt:

    Die Autorin erzählt wahre Geschichten aus "der guten alten Zeit", die größtenteils aus ihrem Leben erzählen, teilweise aber auch aus ihrem Bekanntenkreis stammen.

    Mein Eindruck:

    Im Klappentext des Buches hieß es:

    "Es sind Geschichten über Freundlichkeit, Liebe und Hilfsbereitschaft, in denen Gottes Eingreifen erlebbar wird. Ein wunderbares Buch für alle, die sich an die gute alte Zeit zurückerinnern möchten."

    Als ich diese Zeilen las, war ich sofort neugierig auf das Buch, denn ich liebe solche Geschichten von früher und hänge älteren Leuten immer an den Lippen, wenn sie sie erzählen.

    Optisch sind die 25 Kapitel passend gestaltet mit einem Titel der Geschichte sowie einem Blumenpärchen ähnlich den Blumen des Covers, allerdings in schwarz-weiß. Das gefiel mir sehr gut. Der Schreibstil ist flüssig, aber recht einfach, ohne große "Verschnörkelungen". Die Sätze sind in einer angemessenen Länge und die Kapitel nur wenige Seiten lang, so dass man das Buch recht zügig durchlesen kann. Durch die Kürze der Kapitel können die Geschichten auch gut von Personen mit geringer Aufmerksamkeitsspanne (z. B. älteren Personen) gelesen werden. Am Ende jeder Erzählung steht ein mal mehr, mal weniger passendes Zitat aus der Bibel. Dies ist oft auch der einzige Gottesbezug, den ich in den Geschichten erkennen konnte. Vieles sind einfache Erinnerungen oder kleine Episoden aus dem Leben der Erzähler. Einige haben mir gut gefallen und mich angerührt oder zum schmunzeln gebracht, bei einigen spürte ich keinen Bezug und wusste nicht recht, was sie aussagen wollen oder was sie besonders macht. Die Geschichte vom neuen Puppenwagen ist mir dabei in besonders guter Erinnerung geblieben. Den Gottesbezug konnte ich leider nur an wenigen Stellen erkennen.
    Das Buch ist mit Sicherheit ein schönes Geschenk für ältere Leute, die diese Zeit selbst erlebt haben. Meine Erwartungen konnten leider nicht ganz erfüllt werden, es hat mich einfach nicht gepackt.

    Fazit:

    Schöne Erzählungen aus "der guten alten Zeit", die mich jedoch nur teilweise berühren konnten
  11. Cover des Buches In meiner Hand geborgen: 365 Briefe von Gott. In einem Jahr durch die Bibel. (ISBN: 9783957341723)

    In meiner Hand geborgen: 365 Briefe von Gott. In einem Jahr durch die Bibel.

     (3)
    Aktuelle Rezension von: LEXI
    Mit „In meiner Hand geborgen“ präsentiert Martina Merckel-Braun ein kleines, weit mehr als fünfhundert Seiten zählendes dickes Büchlein im praktischen Kleinformat A6, das in jeder Handtasche Platz findet.

    Der Untertitel weist bereits klar und deutlich darauf hin, was den Leser hier erwartet – nämlich 365 Andachten, eine für jeden Tag des Jahres, deren ausgewählte Texte sich quer durch die gesamte Bibel bewegen.

    Nach der Angabe des jeweiligen Tagesdatums, dekoriert mit einem Blumen-Ornament, folgt das jeweilige Zitat aus der Bibel, auf das sich der nachfolgende Text in Folge bezieht. Die meist einseitigen Ausführungen wurden in Form eines Briefes mit der vertraulichen Anrede „Du“ verfasst, weshalb vermutlich als zweiter Untertitel der Wortlaut „365 Briefe von Gott“ gewählt wurde.

    Es wird in sehr ermutigenden und aufbauenden Worten auf die angeführte Bibelstelle eingegangen und auf die Umsetzung im Alltag Bezug genommen. Den Abschluss bildet ein weiteres, zum Tagesthema passendes Bibelzitat.

    Die täglichen „Briefe von Gott“ sind aufgrund ihrer Kürze auch in einem anspruchsvollen Alltag leicht integrierbar. Sie regen zur Reflektion an – wirken nachdenklich machend, aufmunternd und bereichernd. Zudem animieren die Auszüge aus der Bibel dazu, die entsprechenden Stellen nachzuschlagen und sich eingehender mit dem Tagesthema zu beschäftigen – meines Erachtens ein gelungener Einstieg für die tägliche „Stille Zeit“.

    Interessanterweise durfte ich bereits an ganz bestimmten, für mich bedeutsamen Tagen des diesjährigen Kalenderjahres feststellen, dass der Themenbereich und die nachfolgenden Ausführungen perfekt zu meiner aktuellen Situation passten.

    „In meiner Hand geborgen“ ist ein sowohl inhaltlich, als auch durch seine optische Aufmachung absolut gelungener Jahresbegleiter, der mir ausgezeichnet gefällt und den ich uneingeschränkt weiter empfehle!


  12. Cover des Buches So groß ist Gott (ISBN: 9783955683696)
    Patricia St. John

    So groß ist Gott

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Ich bin bei dir: 365 Liebesbriefe von Jesus. (ISBN: 9783641131128)
  14. Cover des Buches Mein Stück Himmel für heute (ISBN: 9783775159968)
    Steffen Kern

    Mein Stück Himmel für heute

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Rubine

    Das Jahr ist fast vorbei und wieder kommt die Zeit, sich mit neuen Kalendern, Terminplanern und Co fürs nächste Jahr einzudecken. Für mich gehört jedes Jahr auch ein Andachtsbuch dazu, mit dem ich morgens wach werden oder abends zu Bett gehen kann. Die Suche danach gestaltet sich nicht immer ganz einfach, da mir die meisten Andachtsbücher oft zu oberflächlich sind. Deshalb habe ich mich diesmal für "Mein Stück Himmel für heute" entschieden.


    Wie man es von Andachtsbüchern gewohnt ist, gibt es auch hier immer einen Bibelvers pro Tag und eine kurze Auslegung dazu. Wer möchte kann auch etwas mehr lesen, denn es wird ebenfalls angegeben, in welchem Kontext der Vers steht. Das gefällt mir sehr gut, da mir ein einzelner Vers meist zu wenig ist. Sehr hübsch ist in diesem Zusammenhang die Gestaltung in roter und schwarzer Schrift. So habe ich gleich den Vers immer wieder zur Hand, wenn ich ihn z. B. über den Tag verteilt auswendig lernen möchte. Dazu enthält das Buch noch ein rotes Lesebändchen, damit man jeden Tag gleich loslegen kann, ohne erst zum richtigen Datum blättern zu müssen. 


    Ein weiterer Pluspunkt ist der Verzicht auf die Jahreszahl, so dass ein immerwährender Kalender entsteht, den man jedes Jahr wieder benutzen kann. Die Monate sind dabei durch jeweils eine rote Seite getrennt, so dass man sich schnell zurechtfindet.


    Eine Besonderheit ist außerdem, dass in diesem Buch die wichtigsten Texte der Bibel vorkommen. So kann man sich in einem Jahr durch die wichtigsten Passagen arbeiten und bekommt einen guten Überblick über das Buch der Bücher. Auch für Einsteiger absolut empfehlenswert, die mehr über biblische Geschichten wissen wollen.


    Die Andachten sind gut durchdacht, tiefgründig und unterstützen die Bibelabschnitte mit lebensnahen Impulsen. Sie sind nicht zu kurz und nicht zu lang, so dass man sie gut in den Alltag integrieren kann. Mir gefällt es sehr gut, dass das Buch nicht nur von einem Autor geschrieben ist, sondern von über 50 verschiedenen christlichen Schriftstellern. Das bringt immer wieder neue Sichtweisen und andere Schwerpunkte in die Impulse. In diesem Zusammenhang ist auch das Autorenverzeichnis im Anhang eine tolle Zugabe. Denn ich erfahre immer gerne etwas über die Menschen hinter den Texten.


    Ein Muss und auch hier nicht vergessen, ist das Bibelstellenverzeichnis. So kann ich z. B. alle Texte zu Jesaja auf einen Blick finden, wenn ich sie gerne am Stück lesen will, statt auf verschiedene Monate aufgeteilt. Und ich kann eine bestimmte Stelle, die ich suche, schneller finden. Das gehört für mich zu einem Andachtsbuch unbedingt dazu.


    Wer sich also wie ich in seiner Stillen Zeit gerne mit Bibeltexten beschäftigt, für den ist dieses schöne Andachtsbuch genau das Richtige. Für Bibellese-Anfänger ist es bestimmt ein schönes Geschenk und auch für Paare finde ich es geeignet, denn man liest sich gemeinsam durch die wichtigsten Stellen der Bibel und kann sich über die Auslegungen austauschen. 


    Seit langem endlich mal wieder ein Andachtsbuch, das mich sowohl inhaltlich als auch mit seiner Ausstattung begeistern konnte!

  15. Cover des Buches Montagsgedanken: 52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden. (ISBN: 9783957342010)
    Ellen Nieswiodek-Martin

    Montagsgedanken: 52 Impulse zum Wochenbeginn. Damit Montage zu Lieblingstagen werden.

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Arwen10
    Die Zeitschrift Lydia lese ich nun schon seit einigen Jahren. Für viele Gelegenheiten gibt es dort passende Gedanken und Artikel, die uns Frauen weiterhelfen und da abholen , wo wir gerade stehen. Aus Texten der Zeitschrift Lydia, den Montagsgedanken, ist dieses Buch mit 52 Montagsgedanken entstanden. Wer nun denkt, Lydia ist eine Zeitschrift nur für Frauen , denkt falsch. Auch Männer mögen diese Zeitschrift lesen und es war sogar vor vielen Jahren ein Mann, der mir diese Zeitschrift näher gebracht hat. Im Großen und Ganzen findet man in der Lydia jedoch Themen, die Frauen in allen Lebenslagen ansprechen.

    Die Bücher aus der Lydia- Edition sind besonders schön gemacht im Einband . Die zwei Bücher zur Bibel haben dazu noch Lesebändchen. Eines haben die Bücher von Lydia gemeinsam. Es sind Texte aus dem Leben einzelner Frauen. Wahre Begebenheiten, traurige und schöne Erlebnisse, Hoffnungen, Träume, tiefsinnige Gedanken, Glaubensimpulse und Glaubenserfahrungen und vieles mehr. Jeder Text ist individuell und bedeutet manches Mal ein Stück Mut, um das zu sagen, was den Einzelnen im Inneren bewegt.

    Genauso ist dieses Buch : 52 Ausschnitte aus dem Leben von Lydia Leserinnen. So unterschiedlich und individuell, wie die Frauen selbst. Nicht jeder Text spricht den Leser direkt an, dafür kommt es darauf an, wo wir gerade sind. Aber mancher Gedanke berührt unser Herz und manches kommt uns bekannt vor, tröstet uns oder wühlt auf.

    Das Buch Montagsgedanken kann man als Andachtsbuch für ein Jahr nehmen und jede Woche eine Geschichte lesen. Man kann die Geschichten aber auch am Stück lesen oder drin suchen, wenn man auf der Suche nach etwas Bestimmten ist. So geht es mir auch immer wieder mit der Zeitschrift Lydia. Hier findet man immer etwas, wenn man es braucht. Frauen, die einander ermutigen und unterstützen, das ist die Vision von Lydia. Und auch dieses Buch Montagsgedanken ist dieser Vision treu.

    Mir hat es sehr gut gefallen. Dazugehörende Bibelabschnitte am Ende jeder Geschichte ermuntern dazu, auch die Bibel in die Hand zu nehmen und nachzulesen. Montagsgedanken ist ein sehr gelungenes Buch aus der Lydia Edition für alle Frauen, die gerne Andachtsbücher lesen, als Wochenimpuls und für viele weitere Gelegenheiten und Situationen als Geschenkidee.
  16. Cover des Buches 40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer (ISBN: 9783765509926)
    Sandro Göpfert

    40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Lealein1906
    "40 Tage mit Dietrich Bonhoeffer" ist ein wunderbares Buch für die Fastenzeit, um sich auf Ostern vorzubereiten. Das was man als Adventskalender für die Weihnachtszeit kennt ist dieses Buch für die Vorosterzeit. Ich faste sehr gerne und bin froh, dass ich jetzt dieses Buch auch für das seelische Fasten gefunden habe.
    In dem Buch gibt es 40 Bonhoeffer-Texte zu den unterschiedlichsten Themen: Arbeiten, Dankbarkeit, Taufe, Not, Morgen, Abschied...
    Was mich am meisten an dem Buch überzeugt hat, ist der Aufbau. Zunächst gibt es den kurzen Bonhoeffer-Text. Da dieser meist gar nicht so leicht zu verstehen ist, empfiehlt es sich, den Text öfter zu lesen. Anschließend gibt es einen kurzen passenden Bibelvers dazu. Als nächstes lädt eine Bank dazu ein, in kurzer Stille über das Gelesene nachzudenken, auf ein paar leeren Linien kann man auch seine Gedanken aufschreiben. Dann gibt es eine Erläuterung zum Text vom Autor Sandro Göpfert, der wirklich sehr schöne Interpretationen zu den Texten geschrieben hat. Im Anschluss kann man bei ein paar Fragen nocheinmal über das Gelesene reflektieren. Und was mich besonders angesprochen hat sind danach noch die Impulse für ein kurzes Dankgebet, das einfach nochmal verdeutlicht, was Bonhoeffer uns sagen und zeigen will und was Gott dabei für eine Rolle spielt.
    Dieses Buch wird mich von nun an sicher in jeder Fastenzeit begleiten und innerlich weiterbringen.
  17. Cover des Buches Gott hat dich lieb - Andachten (ISBN: 9783865919908)
    Sally Lloyd-Jones

    Gott hat dich lieb - Andachten

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Arwen10
    Gott hat dich lieb Andachten sind 101 Andachten für Kinder, die auf biblischen Texten basieren. Ziel ist es, dass die Kinder Gott ein Stück näher kommen, ihn besser kennenlernen. Das Buch ist gebunden und reichhaltig illustriert.

    Dieses Andachtsbuch für Kinder gefällt mir nur teilweise. Das Cover finde ich noch sehr schön, aber weite Teile der Illustration des Buches treffen nicht meinen Geschmack und ähnlich verhält es sich mit den Texten. Manche Texte finde ich sehr gelungen und manchen Ausdruck unmöglich.

    Zum Vorlesen sind die Texte nicht alle geeignet. Jüngere Kinder schauen sich gerne die Bilder an, die nicht alle gefallen. Älteren Kindern bietet das Buch eine gute Grundlage, um über Gott zu sprechen. Und dafür werde ich es hauptsächlich verwenden:  als Grundlage, um mit den Kindern über Gott und den Glauben zu sprechen. 
  18. Cover des Buches Frauen begegnen Gott - Altes Testament: Die Weisheitsbücher des Alten Testaments mit Andachten für ein ganzes Jahr. (ISBN: 9783957342287)
    Elisabeth Mittelstädt

    Frauen begegnen Gott - Altes Testament: Die Weisheitsbücher des Alten Testaments mit Andachten für ein ganzes Jahr.

     (9)
    Aktuelle Rezension von: LEXI

    Mit „Frauen begegnen Gott“ präsentiert Elisabeth Mittelstädt, die Buchautorin und Gründerin der Zeitschrift LYDIA, ein wunderschönes Andachtsbuch, das bereits durch seine Optik besticht. Der hochwertige weinrote Leinenumschlag wirkt durch die Prägung einer großen Blüte und den großen, silbernen Lettern des Buchtitels höchst ästhetisch, der schmale Umschlag aus Papier, der sich über dieser Blüte befindet, ist durch zarte Blüten in Pastelltönen gestaltet. Das Lesebändchen wurde ebenfalls in silberner Farbe ausgeführt, es erleichtert es dem Leser, die Lektüre am entsprechenden Wochentag fortzusetzen.

    Elisabeth Mittelstädt ist zwar Herausgeberin dieses Buches, geschrieben wurden die täglichen Andachten jedoch von vielen verschiedenen Autorinnen, die im Anhang auch namentlich genannt und kurz vorgestellt werden.

    Zu Beginn einer Kalenderwoche wird jeweils ein Auszug aus der Bibel angeführt – und zwar abwechselnd aus den fünf Weisheitsbüchern des Alten Testaments. Als „Randnotiz“ findet man zu diesen Bibelstellen nähere Informationen und Gedanken zur Reflektion dazu. Jedem Wochentag sind weitere Bibelstellen sowie eine anschließende Andacht gewidmet, für Leser, die eine Vorliebe für Randnotizen in ihren Büchern haben, ist hierfür auf den Seitenrändern Platz geschaffen worden.

    Dieses Buch stellt meines Erachtens eine wunderschöne Erweiterung der täglichen Bibellese dar. Es regt zum Nachdenken an und fungiert durch die Auslegung des Bibeltextes und dem Bezug zum Alltag als Motivation und Kraftquelle.


    Meine einzigen Kritikpunkte gelten der für meinen Geschmack viel zu kleinen, und zudem in weinroter Farbe gehaltenen Schrift (zu klein meist bei den Bibelstellen, manchmal jedoch auch bei Andachten). Dies trägt in Kombination mit dem dünnen und dadurch teilweise durchscheinenden Papier dazu bei, den Lesefluss zu erschweren.

    Nichtsdestotrotz stellt dieses Buch für mich eine kleine Kostbarkeit dar, die ich sehr gerne zur Hand nehme, ein optisch ansprechendes und inhaltlich sehr bereicherndes Andachtsbuch, das eine hervorragende Möglichkeit zur ganz persönlichen Gestaltung der Stillen Zeit darstellt und mir ausgezeichnet gefällt.

  19. Cover des Buches Love your life! (ISBN: 9783957345158)
    Stefan Kleinknecht

    Love your life!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Lia_Kira


    Inhalt: 

    In 70 Chat-Unterhaltungen sprechen vier Teenager über Themen aus ihrem Lebensalltag: Liebe, Schule, Zukunftsfragen, Lebensträume, Identität. Alles ist dabei. Sie chatten mit Preacherman, Einstein und Gott über diese und viele andere Themen. 


    Layout:

    Die Gestaltung ist dem Verlag super gelungen. Die Seiten sehen aus, als würde man tatsächlich auf seinem Smartphone die Chat-Nachrichten lesen. Auch Smileys, Sprechblasen und die Häkchen fehlen nicht. Das macht echt viel Spaß beim Lesen! App und Buch verschmelzen ein wenig ineinander.


    Die Themen:

    Sind vielfältig und gut ausgewählt. Bei vielen Themen war aber auch ich als Erwachsener angesprochen. Gut fand ich: Oft gibt es noch konkrete Anregungen, die auch für das eigene Leben praktisch sind, wie z.B. "5 Sätze, die man jeden Tag sagen sollte". 

    Insgesamt ist es sehr positiv geschrieben. Bestärkend, es vermittelt gute Werte sowie einen liebenden Gott. Und kleine Gags sorgen immer wieder für kleine Lacher. An manchen Stellen hätten Antworten zu Lebensfragen vielleicht noch ein Tick ausführlicher beantwortet werden können. 


    Geeignet für: 

    Ich würde es so ab 12/13 Jahren empfehlen. Gerade im Konfi-Alter sicherlich sehr spannend. Gut geeignet ist es auch für Jugend- und Konfirmanden-Gruppen, um gemeinsam darin zu lesen und ins Gespräch zu kommen.


    Fazit:  

    Absolut empfehlenswert. Witzige Idee, gute Umsetzung und 70 schöne, kleine Kapitel mit viel Tiefgang und schöner Gestaltung. 


    ----------------------------------------------------------------

    Klappentext: 

    Gibt es Gott wirklich und wie kann ich ihn kennenlernen? Wie kann ich in meinem Leben gute Entscheidungen treffen? Was wird aus meinen Träumen? Was hilft bei Liebeskummer? All das sind Fragen, die sich Lisa, Ben, Marie und Leon stellen. Deshalb haben sie eine WhatsApp-Gruppe gegründet. Dort chatten sie mit Preacherman, Einstein und Gott höchstpersönlich über diese und viele andere Fragen. 


    In den 70 Andachten im angesagten WhatsApp-Style geht es um viele verschiedene Themen: tiefgründig, stärkend und humorvoll.

     


  20. Cover des Buches Dancing with Skinheads (ISBN: 9783931025304)
    David Pierce

    Dancing with Skinheads

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Immer mehr von Dir: Leben aus der Fülle Obertitel: 365 Andachten (ISBN: 9783038480686)
    Shauna Niequist

    Immer mehr von Dir: Leben aus der Fülle Obertitel: 365 Andachten

     (5)
    Aktuelle Rezension von: LEXI
    Shauna Niequist hat mit ihrer kleinen Sammlung von Geschichten, die ihre Leserinnen durch jeden Tag des Jahres in Form von Andachten begleiten sollen, ein ganz bestimmtes Ziel ins Auge gefasst: sie möchte dazu verhelfen, aufmerksamer und stiller zu werden, alles Schöne um sich herum wieder wahrzunehmen, Zukunftsängste oder Kontrollzwänge hinter sich zu lassen, und Frieden und Anmut genießen. In der Einleitung beschreibt sie sehr treffend, was wohl die meisten von uns täglich erleben – wir lassen uns von der Hektik des Alltags verführen, vergessen dabei allzu leicht, die Stille und das Gebet zu suchen, innezuhalten und sich die Schönheit der Welt bewusst zu machen.

    In ihren 365 Andachten beginnt sie stets mit dem jeweiligen Datum im Fettdruck und einem Titel für ihre Geschichte, gefolgt von einem kursiv gedruckten Bibelvers. Im Anschluss an den Text präsentiert die Autorin jeweils in roten Lettern gedruckt eine Frage bzw. Anregung zum Gelesenen, die beide jeweils dazu anregen, das Gelesene zu vertiefen bzw. darüber nachzusinnen.

    Die Geschichten sind nicht lang, eine halbe bis ganze Buchseite umfassend, und allesamt aus ihrem eigenen Leben gegriffen. Sie weisen jedoch eine Tiefe und Lebensweisheit auf, bei der ich das Gefühl hatte, die Autorin würde uns jede einzelne Andacht als Geschenk zum Tagesbeginn überreichen. Liebe, Trauer, Freude, Freundschaft, Hoffnung, Dankbarkeit, Tapferkeit, Warten, Eile und Hektik, …. das sind nur einige wenige Beispiele aus der prallen Themenvielfalt, die Shauna Niequist uns in ihrem Buch präsentiert. Sie schreibt so lebendig und voller Emotionen, dass ich mich beinahe direkt angesprochen und oftmals tief berührt fühlte. An manchen Stellen musste ich beinahe schmunzeln, an denen sie Dinge thematisierte, mit denen ich mich selber bereits unzählige Male beschäftigt hatte, ich musste zugeben, dass sie den „Nagel auf den Kopf getroffen hat“. Leider ein wenig zu spät zur Hand genommen habe ich nun die ersten beiden Monate des Jahres „nach-gelesen“, und freue mich darauf, mir zukünftig jeden Tag die entsprechende Andacht aus diesem Buch zu Gemüte zu führen.

    Für meinen Geschmack stellt „Immer mehr von Dir“ einen idealen Begleiter für berufstätige Frauen oder aber für Mütter dar, die Kinder und Haushalt unter einen Hut bringen müssen und tagsüber kaum oder gar keine Lesezeit zur Verfügung haben. Ich kann bereits jetzt, nach knapp 60 Andachten, behaupten, dass „Immer mehr von Dir“ das beste und berührendste Andachtsbuch war, das ich bislang in Händen hielt.

    Einzig die Idee, in diesem Andachtsbuch zwischendurch knapp über zwanzig Kochrezepte zu veröffentlichen, empfand ich für mich persönlich als absolut entbehrlich.

    Nichtsdestotrotz kann ich ruhigen Gewissens bereits jetzt eine Höchstwertung und eine uneingeschränkte Leseempfehlung für dieses wundervolle Buch vergeben und spiele mich mit dem Gedanken, einige Exemplare davon zum nächsten Weihnachtsfest zu verschenken.

    Die optische Aufmachung dieses Buches ist wunderschön. Ein harmonisch gestaltetes Buchcover, der übersichtliche Aufbau eines Kapitels, das einem Tag im Kalenderjahr entspricht, sowie eine angenehme Schriftgröße und ein passender Zeilenabstand werden durch ein weißes Lesebändchen ergänzt, das für den täglichen Griff zum Buch für meine Person einfach unentbehrlich ist.
  22. Cover des Buches Neue Oasen zwischen Tür und Angel (ISBN: 9783775146890)
    Maike Sachs

    Neue Oasen zwischen Tür und Angel

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Oasen zwischen Tür und Angel (ISBN: 9783775140164)
    Maike Sachs

    Oasen zwischen Tür und Angel

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Ich bin bei dir - Morgen- und Abendandachten: 366 Liebesbriefe von Jesus. (ISBN: 9783961222506)
    Sarah Young

    Ich bin bei dir - Morgen- und Abendandachten: 366 Liebesbriefe von Jesus.

     (3)
    Aktuelle Rezension von: TrustInTheLord
    Inhalt

    In dieser Ausgabe von Ich bin bei dir findest Du nicht nur für jeden Tag des Jahres eine Morgenandacht – auch in einem Schaltjahr! – sondern auch eine jeweils dazu passende Abendandacht. Es gibt sogar noch einen kurzen Gedanken direkt „Vor dem Schlafengehen“.
    Wie in anderen Büchern von Sarah Young sind ihre Andachten mit passenden Bibelstellen versehen. Da jeder Tag auf einer Doppelseite gestaltet ist und daher der Platz sehr begrenzt ist, werden nur die Bibelstellen für die Abendandacht abgedruckt. Die Bibelstellen der Morgenandacht und des Impulses kurz vorm Schlafen werden folglich nur angegeben.


    Meine Meinung


    Da dieses Andachtsbuch bereits mein zweites von Sarah Young ist, wusste ich bereits vor dem Lesen was mich ungefähr erwartet. Denn wie in „Immer bei dir“ sind die Andachten aus der Perspektive unseres Vaters im Himmel geschrieben. Es kommt einem so vor, als würde er wirklich zu einem ganz persönlich sprechen, als wären es ganz genau seine Worte. Dies wird noch dadurch unterstütz, dass einzelne Bibelstellen in die Sätze hineingeflochten sind und nur durch die kursive Schreibweise zu erkennen sind.
    Anfangs mochte ich die Vorstellung nicht, dass jemand Gott sozusagen die Worte in den Mund legt. Aber Sarah Young macht es auf eine so treue und ja demütige Art, dass man wirklich das Gefühlt bekommt, Gott spricht mit einem, dass diese Worte vielleicht nicht genau seine sind, aber von ihm inspirierte Worte sind. Doch lies selbst was Sarah dazu sagt:
    Ich wusste, dass das, was ich niederschrieb, nicht in der Weise vom Heiligen Geist inspiriert war wie die Bibel, aber das Gehörte half mir, enger zu Gott hin zu wachsen. […] In den Jahren, in denen ich nun schon mit dem Stift in der Hand auf Gottes Reden höre, habe ich festgestellt, dass bestimmte Aspekte des Friedens, den er uns schenken will, in dem, was ich aufschreibe, immer stärker hervortreten. Ich bin sicher, dass dies zum Teil meine persönlichen Bedürfnisse widerspiegelt. Aber ich stelle fest, dass die meisten Menschen, die ich kennenlerne, sich auch nach dem Frieden sehen, den nur Gott uns schenken kann. Diese regelmäßige Praxis, auf Gottes Reden zu „hören“, hat meine Beziehung zu ihm viel stärker vertieft als irgendeine andere geistliche Übung. Deshalb möchte ich einiges von dem weitergeben, was ich in diesen Zeiten der Stille aufgeschrieben habe. […] Die Bibel ist selbstverständlich das einzige unfehlbare Wort Gottes; das, was ich schreibe, muss diesem unveränderlichen Maßstab gerecht werden.

    In der Einleitung zu dem Vorwort und in der Einleitung zu diesem Andachtsbuch, teils uns Sarah noch viel mehr darüber mit, wie wir diese Andachten lesen, verwenden sollen und sie teilt uns auch sehr viel über sich selbst mit. Man bekommt ein Gespür für diese Frau und für ihre tiefe Beziehung mit Gott, und auch dafür, dass die Worte in dieser Andacht von Gott gelenkt wurden. Das machen Sarah Youngs Bücher auch so besonders. Dadurch, dass sie geschrieben wurden, während Sarah sich ganz auf Gott und Jesus konzentriert hat, reicht Gottes Gegenwart durch die Worte zu dem Leser. Ich gehe davon aus, dass man nur deshalb das Gefühlt hat, Gott selbst spricht mit diesen Worten einen ganz persönlich an.

    Die Morgenandachten sind mir aber ein wenig zu kurz, sie hätten ruhig immer eine Seite füllen können. Dass die Abendandachten kürzer als die am Morgen sind, finde ich gut, da ich abends meistens noch weniger Zeit habe als am Morgen. Besonders gut gefällt mir, dass es dann noch einen kurzen Impuls gibt, direkt bevor man einschläft. So ist der erste und letzte Gedanke am Tag ein Gedanke an Gott, unseren Herrn. Dabei hat mir besonders gefallen, dass die Abendsandacht und der Impuls vor dem Schlafen die Gedanken der Morgenandacht wieder aufgreifen, aber nicht wiederholen.

    Ich habe allerdings auch gemerkt, dass es mir schwer fällt, die Andachten regelmäßig zu lesen. Vor allem wenn es mir gut geht, vergesse ich schnell, mir durch sie Kraft bei Gott zu holen. Dagegen verschlinge ich sie in schlechten Zeiten umso mehr (siehe Rezension zu Immer bei dir). Doch deshalb sind die Andachten nicht weniger hilfreich, wenn man gerade glücklich ist. Die Andachten sind eben nicht nur für schlechte Zeiten geschrieben, denn sie sind sehr vielfältig und erinnern einen auch gerade in guten Zeiten daran, nie den Blick von Jesus abzuwenden.

    Wie bereits erwähnt, werden zu jeder Andacht die passenden Bibelstellen genannt. Für die abgedruckten Bibelstellen der Abendandacht wird immer angegeben, aus welcher Übersetzung der Bibeltext verwendet wurde. Dafür wird mit Abkürzungen gearbeitet. Im Impressum auf der letzten Seite des Buches werden dann die einzelnen Abkürzungen den passenden Bibelübersetzungen zugeordnet.


    Gestaltung

    Auch wenn „Ich bin bei dir“ leider nur in schwarz-weiß gedruckt wurde, sind die einzelnen Seiten doch liebevoll und detailreich gestaltet. Damit es trotz der fehlenden Farbe nicht eintönig wirkt, wurden für die verschiedenen Hervorhebungen Grautöne verwendet.
    Außerdem ist das Buch mit einem Lesebändchen und einem Gummiband ausgestattet.
    Zusätzlich zu der normalen Ausgabe gibt es noch die Club-Ausgabe, welche ich in dieser Rezension bewertet habe.


    Fazit


    Ich kann daher das Buch all denen empfehlen, die auf der Suche nach einem Andachtsbuch sind, das sowohl morgens als auch abends aufeinander abgestimmte Andachten enthält.
    Die auf der Suche nach einem Andachtsbuch sind, das aus Gottes Perspektive geschrieben wurde und sich dabei an der Bibel orientiert.
    Die auf der Suche nach einem Andachtsbuch sind, das persönlich und alltagsnah ist.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks