Bücher mit dem Tag "andrew"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "andrew" gekennzeichnet haben.

85 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.927)
    Aktuelle Rezension von: bibliotheka_yva

    Darum geht es:
    Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

    Obsidian und Onyx waren ja einmalig gut, die konnte ich nicht mehr aus der Hand legen... Ich finde in Teil drei verliert sich das ganze in der Mitte etwas, bis es am Ende wieder spannend wir.
    Mal sehen wie es weitergeht...

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.768)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Wow. Ich bin begeistert von dem zweiten Band. Onyx ist genauso klasse wie der erste Teil. Ich glaube ich werde ein Fan von Jennifer L. Armentrout.

    Der Erzählstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig und spannend. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht.

    Es gab in dem Buch ein Paar Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Teilweise fand ich etwas übertrieben und dennoch war ich fasziniert, wie die zwei Hauptprotagonisten so eine Anziehungskraft auf sich haben.

    Das Ende fand ich etwas komisch. So eine kleine Frage blieb offen. Ich hoffe, dass sie in Band 3 beantwortet wird.

  3. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.092)
    Aktuelle Rezension von: butterflySoul

    Für meinen Geschmack ist die Reihe nicht die spannendste Story ever, aber leicht lesbar und unterhaltend... Tja, bis man zu Origin kommt. Dann wird es etwas zu einfach und nerviger je weiter man kommt. Am schlimmsten war der kontinuierliche Mix aus Sex, Gewalt und dummen Sprüchen - und das Ganze, typisch Amerikanisch, völlig normalisiert und fast schon irgendwie lustig-süß. Daemon wird auch nicht gerade intelligenter.. Zwei Sterne anstatt einer, da es gut losging. 


    SPOILER:


    Teenager heiraten - klar, voll romantisch. Ey, hallo?!?! Der andere, vor sich hinschwächelnde, aber trotzdem mit in den Krieg ziehende Teenager ist schwanger.. voll süß???? Sehr fragwürdig nenne ich das. 


    Beim Lesen, insbesondere je näher man dem Ende kommt, fragte ich mich ständig, ob jemand das Buch nochmal gelesen und geprüft hat, bevor es veröffentlicht wurde. Auf einer Seite stirbt einer von einer PEP und ein paar Seiten weiter heißt es, niemand wurde bisher durch PEP verletzt. Dann wiederholt sich ernsthaft ein inhaltlich identischer Satz innerhalb eines einzigen Absatzes. 

    Oft fehlte mir auch einfach die Logik. Wo sind die ganzen Origins denn hin und wieso wirken die älteren Origins so schwach? Macht zum Zeitpunkt der Geschichte keinen Sinn. Sie wirken irgendwie unwichtig. 

    Was mich total nervte war, dass plötzlich alle gekommen sind, nachdem die Beiden wieder draußen waren - und keiner dieser ach-so-intelligenten-Wesen hinterfragt das? Dawson hat keiner rausgeholt und jetzt tauchen plötzlich alle auf? 

    Wie zum Henker ist die ganze Gruppe einfach ins nächstbeste Auto gehüpft, nachdem jemand von einem Sniper erschossen wurde, mitten im Superkampf??? Sniper & friends sind mal kurz Mittag essen gegangen?!?!


    Also für meinen Geschmack, rutschte die Story ganz schnell ab. Auch fühlte ich mich bei manchen Dingen öfter mal an andere Geschichten der Fantasy/SF Welt erinnert. 

  4. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.804)
    Aktuelle Rezension von: Taya

    Katy ist eine Buchbloggerin, die gerade mit ihrer Mutter in ein kleines Kaff gezogen ist, da die Mutter einen Neuanfang nach dem Tod des Vaters starten möchte. Sie wirkt auf mich selbstständig, teilweise selbstbewusst. Und doch kommen zwischendurch immer Phasen auf, die sie unsicher werden lassen. 


    Den Kontakt zu den Nachbarn nimmt sie auf Rat ihrer Mutter einfach mal auf und Schliesst Dee sofort in ihr Herz und sie machen einiges zusammen. Dees Bruder Deamon ist da etwas spezieller. Er kommt oft wie ein Arsch rüber, kann aber auch komplett anders sein. 

    Vieles macht Deamon allerdings, damit er seine Schwester schützen kann. Denn er glaubt, dass sie genau diesen Schutz braucht und setzt alles daran, das Katy und Dee sich nicht zu sehr anfreunden - ob er damit erfolg hat?? 


    Die anderen Charaktere kommen nur zwischendurch mal vor und sind dann meistens ziemlich arrogant, was mich dann doch teilweise echt gestört hat. Aber das Hauptaugenmerk lag ganz klar bei Daemon, Katy und Dee, was mir dann wieder ganz gut gefallen hat. 


    So richtig packen konnte mich das Buch leider nicht. Man konnte es recht zügig lesen, da es doch recht leichte Kost für zwischendurch war, aber mir hat das gewisse etwas einfach gefehlt und es waren mir teilweise zu viele Klischees und Wiederholungen zu bekannten anderen Büchern vorhanden. Lesen konnte man es aber vom Schreibfluss her wirklich gut, was das lesen dann doch nochmal einfacher gemacht hat.

  5. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.722)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Das Buch hab ich mit gemischten Gefühlen gelesen. 

    Nach 4 Atemberaubenden Bänden kam der 5. mir wie ein Abschied vor, für den ich noch nicht bereit war. 

    Katy und Daemon in ihr letztes Abenteuer zu begleiten war eine wilde Achterbahnfahrt. 

    Nach dem Cliffhanger am Ende von Band 4 hab ich die ersten Seiten einfach verschlungen und mich erneut in den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout wieder verliebt. 

    Es ließ sich alles locker, leicht und flüssig lesen und verzaubert einen. 

    Das Buch brach mit mein Herz und flicken es ebensooft wieder zusammen. Die Handlung war verstrickt und noch besser, als ich es erwartet hätte. 

    Nur die Schlussszene mit Daemon und Nancy fand ich eeeetwas übertrieben. Aber sonst war alles mega! 

    Ein krönender Abschluss einer wundervollen Reihe, die ich jedem empfehlen würde! 

  6. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.502)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Was für ein wundervolles Buch! Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen.
    In dem Buch geht es um Brett, die ihre Mutter verloren hat und bei der Testamentsverleseung erfährt, dass ihre Geschwister das Erbe absahnen und sie erst eine Liste abarbeiten muss, die sie als junges Mädchen geschrieben hat. Das alles soll sie innerhalb von 12 Monaten erfüllen, damit sie auch ihr Erbe erhalten kann.
    Das Buch ist sehr gefühlvoll und teilweise sehr traurig, meiner Meinung nach regt es auch zum Nachdenken an.

  7. Cover des Buches Ich bin die Angst (ISBN: 9783404170784)
    Ethan Cross

    Ich bin die Angst

     (542)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Das ist nun der Band 2 der Reihe "Shepherd" und kann mit dem Startband nicht ganz mithalten. Der Grundgedanke einen Serienkiller (Francis Ackerman jr.) mit einer geheimen Regierungsorganisation, die sich nicht an die Gesetze zu halten braucht um solche grausamen Geschöpfe zu jagen, mit einem Protagonisten in Gestalt von Marcus Williams zu kombinieren wird konsequent weitergeführt. Dabei werden diese weiter entwickelt und der Leser erfährt mehr vom beiderseitigen Hintergrund.

    Dazu kommt natürlich wieder eine recht temporeiche Jagd auf diesmal gleich 2 grausame Monster-Killer. Der Plot wirkt überzogen und ist auch ein wenig verworren. Derr okkulte Hintergrund wirkt aufgesetzt und auch alles "drumherum" erscheint nicht immer sonderlich logisch.

    Für meinen Geschmack ist das alles zu viel auf Effekthascherei ausgerichtet.

    Ob sich der Autor in kommenden Bänden zu steigern vermag`

  8. Cover des Buches Ich bin der Schmerz (ISBN: 9783404172580)
    Ethan Cross

    Ich bin der Schmerz

     (389)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Ich bin der Schmerz ist der dritte Teil der Shepherd Reihe. Auch in diesem Buch geht es um einen spannenden Fall, in dem die Shepherd Organisation einen Serienkiller fassen muss. Bei diesem handelt es sich dieses Mal um den Anstifter, der sein Unwesen treibt.

    Schnell beginnt eine rasante Jagd auf den Täter, denn hinter ihm steckt der totgeglaubte Vater von Francis Ackerman jr. Mir gefiel dieser Teil der Reihe wieder sehr gut. Es lag ordentlich Spannung in der Luft, aber auch einige überraschende Wendungen waren wieder mit dabei. Interessant finde ich, dass mir der Serienkiller Francis Ackerman jr. immer sympathischer wird und auch Marcus muss einsehen, dass Francis Hilfe bei diesem Fall notwendig ist. Beide arbeiten gut zusammen, auch als Marcus in Schwierigkeiten steckte, konnte man sich auf Francis verlassen. Wie auch in den anderen Teilen üblich, bekam man ein gutes Gesamtbild durch die unterschiedlichen Erzählstränge, aus denen sich nach und nach ein Bild zusammensetzte.

    Alles in allem hat mich das Buch gut unterhalten und mir einige spannende Lesestunden beschert. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.


  9. Cover des Buches Ich bin der Zorn (ISBN: 9783404174218)
    Ethan Cross

    Ich bin der Zorn

     (329)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Ich bin der Zorn“ ist der vierte Teil der Shepherd Reihe und es geht in diesem Teil der Reihe um einen blutigen Amoklauf in einer Strafanstalt in Arizona. 

    Die Handlung des Buches war wieder durch und durch spannend und der Autor zog mich mit seinen Schreibstil in seinen Bann. Die Story an sich mit dem hochmodernen Gefängnis, dass kaum Personal benötigt, weil die Gefangenen durch ein Computerprogramm überwacht werden, empfand ich als sehr interessant. Bei solch einem Gefängnis liegt es nahe, dass es Menschen gibt, die dieses System versuchen, zu überlisten. Genau dieses befürchtet auch Marcus und die Geschichte nimmt seinen Lauf. Die beiden Charaktere Marcus und Francis gefallen mir sehr gut und mittlerweile bekommt man das Gefühl, dass beide gut zusammenarbeiten. Francis wird mir von Buch zu Buch immer sympathischer. Er bekommt fast schon eine liebenswürdige Seite. Interessant an seiner Persönlichkeit finde ich seine verquere Sicht auf die Welt und seine zum Teil trockene alalytische Art und Weise.

    Insgesamt konnte mich auch dieser Teil der Shepherd Reihe von sich überzeugen. Es gab überraschende Ereignisse, obwohl man sich dieses Mal den Ausgang der Story zusammenreimen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und bin gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

  10. Cover des Buches Total verliebt (ISBN: 9783453418530)
    Monica Murphy

    Total verliebt

     (510)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Schulze

    Das Buch habe ich schon einige Jahre in meinem Regal und hab es bisher immer hinten angestellt. Das Cover ist typisch für eine Liebesgeschichte. Die Inhaltsangabe auf der Rückseite lässt zwar Gefühle und ein Liebesverhältnis vermuten, mehr aber auch nicht. Jetzt habe ich mir das Buch doch mal vorgenommen und es hat sich durchaus gelohnt. Ohne zu viel zu verraten handelt sich um viel mehr als wie auf den ersten Blick eine typische Collegeromanze. Eigentlich hat es gar nichts damit zu tun. Das Buch handelt von 2 Menschen, die in ihrem Leben schon viel negatives erleben mussten und jetzt aufeinandertreffen und obwohl sie es nicht wollen einander brauchen. Bei einem der Protagonisten ist es viel offensichtlicher, dass das Leben nicht immer ideal verläuft . Bei der anderen Person denkt man am Anfang nicht, wie schlimm bzw. warum es der Person so schlimm geht. Der Schein trügt. Es gibt nicht das perfekte Leben. An einem gewissen Punkt habe ich das Gefühl gehabt, durchschaut zu haben, was der Person passiert ist. Aber wenn man es erfährt, ist es dennoch schockierend. Ich dachte, dass es ein Einzelband ist, weshalb ich sehr über das Ende überrascht war. Umso mehr freue ich mich auf Band 2. 

    Fazit: Es lohnt sich durchaus das Buch zu lesen. Das Konzept ist nicht neuartig, aber dennoch nicht die typische Liebesgeschichte. 


  11. Cover des Buches Oblivion -  Lichtflimmern (ISBN: 9783551583789)
    Jennifer L. Armentrout

    Oblivion - Lichtflimmern

     (300)
    Aktuelle Rezension von: leben.lachen.lesen
    Der zweite Teil ist genau so gelungen wie der erste der Reihe. Ich kenne die "Original" Reihe und dadurch natürlich schon viele der Geschehnisse, trotzdem ist die Geschichte aus Deamon seiner Sicht ab und zu gefühlt eine ganz andere.
  12. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (420)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  13. Cover des Buches Was bleibt, wenn du gehst (ISBN: 9783499268526)
    Amy Silver

    Was bleibt, wenn du gehst

     (215)
    Aktuelle Rezension von: LeseBlick

    „Was bleibt, wenn du gehst“ lag eine gefühlte Ewigkeit auf meinem Stapel ungelesener Bücher. Dank einer Challenge wurde es nun endlich gelesen und wieder habe ich ein kleines Wohlfühlbuch entdeckt.

     

    Ich habe bereits zwei andere Bücher von Amy Silver gelesen, dieses hier hat mir allerdings bisher am besten gefallen. Die Autorin schreibt sehr nah an der Realität und wartet im richtigen Moment mit den großen Emotionen auf.

     

    Ich habe tatsächlich angefangen, diese Geschichte als Hörbuch zu hören. Nach ungefähr anderthalb Stunden Hörzeit ist mir beim Durchblättern des Buches aufgefallen, dass die Kürzungen im Hörbuch doch immens sind.

    Die Geschichte beinhaltet einige Seiten, welche in Briefform geschrieben sind und diese kommen im Hörbuch überhaupt nicht zur Geltung.

    Also habe ich doch zum Buch gegriffen und habe die Geschichte nochmal von Seite 1 an lesend genossen.

     

    Freundschaft.

    Wer kann noch sagen, dass er nach Jahren noch eine innige Freundschaft zu seinen Schulfreunden pflegt?

    Im Buch ist von so einer Freundschaft die Rede.

    Sechs Freunde, darunter Jen, Conor, Dan, Andrew, Natalie und Lilah, verbindet ihr halbes Leben und das Haus in Frankreich miteinander, in dem sie diesen besonderen Sommer verbracht haben.

     

    Etliche Jahre und nach einem Schicksalsschlag, welcher die Freundschaft auf die Probe gestellt hat, kontaktiert Jen alle genannten Personen und führt sie im Ferienhaus in Frankreich wieder zusammen. Es ist Winter. Es schneit. Und die Freunde werden mit sich, vielen unausgesprochenen Worten und Geheimnissen konfrontiert. Es geht um Schuld, unverarbeitete Trauer und unerfüllte Liebe.

     

    Liebe.

    Ein großes Wort. Das Buch beinhaltet so einige Liebesgeschichten.

    Gewollte, wie ungewollte. Glückliche, wie unglückliche.

    Und dabei ist es zu keiner Zeit langweilig, denn die Autorin greift hier vor allem Themen auf, welche aus dem wahren Leben stammen. 

    Streitpunkte, Krisenzeiten, geheime Gefühle und natürlich auch die wahre Liebe.

    Ich finde, dass sich jeder Leser hier in irgendeinem Charakter wiederfinden kann. 

    Man spürt beim Lesen, dass kein Leben perfekt ist und jeder mit bestimmten Situationen zu kämpfen hat. 

     

    Emotionen

    Um dieses Thema blieb es zunächst sehr still. 

    Die Autorin arbeitet sich nach und nach an die verschiedenen Geheimnisse der Figuren heran. Bringt uns deren einzelne Geschichten näher und zeigt uns die individuellen Charakterentwicklungen über die Jahre auf.

    Dann aber punktet Amy Silver mit der perfekt gesetzten Wende.

    Die letzten 50 Seiten habe ich tatsächlich mit einem oder auch zwei Taschentüchern in der Hand gelesen. Hier hat mich die Autorin total erwischt und es so traurig es auch war, so schön waren diese letzten Buchseiten.

     

    Mit dem lockeren Schreibstil der Autorin kam ich wieder sehr gut zurecht.

    Ich habe mich in diesem Buch vor allem wohlgefühlt und konnte mich am Ende tatsächlich in fast jeden Charakter hinein fühlen.

     

     Mein Fazit

    Was ein Glück, dieses Buch nun endlich gelesen zu haben.

    Ein Buch, welches ich absolut zur richtigen Zeit in die Hände genommen habe.

    Das es sogar ein 5 Sterne Buch wird, damit hätte ich zu Beginn nicht gerechnet, aber die Figuren und ihre Geschichten, wird mir noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Absolut Leseempfehlung.

     

  14. Cover des Buches Die Schöpfer der Wolken (ISBN: 9783959910989)
    Marie Graßhoff

    Die Schöpfer der Wolken

     (119)
    Aktuelle Rezension von: Fantasy_Fox

    Wie bei fast allen Büchern des Drachenmond Verlags fällt auch bei diesem Exemplar zunächst einmal die ansprechende Cover- und Innengestaltung ins Auge. 

    Auch auf inhaltlicher Ebene hat mich das Buch sehr angesprochen und mir sehr gut gefallen. Am Anfang hatte ich erst das Gefühl, dass die Geschichte etwas Zeit braucht, um in Gang zu kommen. Ab einem bestimmten Ereignis nimmt die Handlung dann aber schnell Fahrt auf, weshalb ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Es kommen immer wieder neue Aspekte dazu und man erfährt neue Dinge oder wird überrascht von unerwarteten Ereignissen.

    Der Geschichte der verschiedenen Figuren zu folgen und zu sehen, wie sie nach und nach alle aufeinandertreffen, hat ebenfalls sehr viel Spaß gemacht. Die Charaktere sind sehr vielschichtig und jeder hat seine eigenen Bedürfnisse, Wünsche und Ängste und bringt so etwas ganz Eigenes in die Gesamthandlung mit ein. 

    Auch das Konzept, das mit den schon auf dem Klappentext erwähnten besonderen Fähigkeiten der Figuren, zusammenhängt, habe ich als sehr schlüssig und nachvollziehbar empfunden. 

    Der Sprachstil Maria Graßhoffs konnte mich ebenfalls überzeugen, da ich mich durch ihre schrifliche Gestaltung sehr gut in die Charatere hineinversetzen konnte. Auch hatte ich immer ein sehr lebhaftes Bild von der Szenerie (vor der allem in Shanghai) vor Augen.

    Was mich ebenfalls sehr angesprochen hat, ist, dass man als Leser*in immer wieder neue Rätsel und Fragen aufgeworfen bekommt, indem Rückblicke, einzelne Briefe und die Comics am Anfang jedes Abschnitts in die Haupthandlung eingeworfen werden. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht, die neuen Puzzleteile, die man nach und nach erhält, in mein Gesamtbild, das ich bis jetzt von den Figuren und der Handlung hatte, einzufügen.

    Leider muss ich allerdings auch sagen, dass es am Ende dann doch noch Kleinigkeiten gab, die sich für mich noch nicht ganz logisch oder vollständig aufgeklärt anfühlten. Ich könnte mir aber sehr gut vorstellen, "Die Schöpfer der Wolken" noch ein weiteres Mal zu lesen, da man eben erst nach und nach Hintergründe erfährt und man mit seinem Hintergrundwissen beim zweiten Mal Lesen bestimmt viele Hinweise oder Andeutungen auf spätere Ereignisse erkennen kann. Ich denke, dass sich dann auch fast alle meine Fragen noch klären würden.

    Ich habe auf jeden Fall Lust, dieses Buch irgendwann nochmal zu lesen, und würde es bis dahin jedem empfehlen, der es noch nicht gelesen und Lust auf eine Mischung aus Dystopie und Science Fiction hat!

  15. Cover des Buches Herz über Kopf (ISBN: 9783499268854)
    Jo Platt

    Herz über Kopf

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, " Herz über Kopf", von Jo Platt, handelt von Ros. Sie hat mit einem Schicksalsschlag zu kämpfen. Sie wurde von ihren zukünftigen Mann vor dem Altar versetzt. Sie versinkt in Depressionen und überhöhten Alkoholkonsum. Eines Tages steht ihr Nachbar vor der Tür und berichtet ihr, dass er ihr Meerschweinchen überfahren hat. Werden sich Ros und Daniel erneut treffen und kann sie ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen lenken?

    Das Buch beginnt mit einem Prolog. Es ist in Kapiteln unterteilt, welche in der Ich-Perspektive aus Ros Sichtweise geschrieben sind.

    Mein Fazit:

    Das Buch lässt sich leicht lesen. Leider wurde ich mit Ros ihrer Einstellung nicht warm. In der Liebe geht es um Gefühl und nicht um Stand und Geld. Hier wurden mir Punkte vermittelt , welche mir nicht gefielen und nicht meiner Einstellung entspricht. Daniel fand ich als Charakter interessant und sympathisch. Mir fehlte in der Handlung etwas Spannung. Zum Teil mochte ich auch Ros ihr Verhalten nicht. Richtig fesseln konnte mich das Buch leider nicht.

    3,5 von 5 Sterne

  16. Cover des Buches Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer (ISBN: 9783442383269)
    Jessica Redmerski

    Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer

     (182)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

  17. Cover des Buches Die Landkarte der Zeit (ISBN: 9783499253195)
    Félix J. Palma

    Die Landkarte der Zeit

     (625)
    Aktuelle Rezension von: gabelingeber

    Klappentext: Eine Reise durch die Jahrhunderte. Eine Liebe ohne Grenzen. Eine Geschichte voller Wunder.
    London, 1896: Die Vergangenheit ändern, die Zukunft sehen – alles scheint möglich durch Expeditionen in die vierte Dimension. Andrew, ein wohlhabender Fabrikantensohn, reist in der Zeit zurück, um seine grosse Liebe vor Jack the Ripper zu retten. Claire, frustriert vom viktorianischen London, flieht dagegen in die Zukunft – und verliebt sich dort. Inspektor Garrett jagt einen Mörder, der mit Waffen tötet, die noch gar nicht erfunden wurden. Alle Fäden der Geschichte laufen zusammen bei einem dämonischen Bibliothekar. Denn nur er kennt das Geheimnis der Landkarte der Zeit ... 

    Meine Empfehlung: Nicht dringend, nicht zwingend, doch durchaus unterhaltend.

    Die Landkarte der Zeit ist ein historischer Roman. Obwohl er zur Hauptsache von Zeitreisen handelt, ordne ich ihn nicht der Science-Fiction zu.
    Warum - das sollte nicht verraten werden. Denn Die Landkarte der Zeit ist eines jener Bücher, die von ihren unerwarteten Wendungen lebt.

    Es gliedert sich in drei Teile, in jedem stehen jeweils andere Hauptfiguren im Mittelpunkt, die Teile werden allerdings verbunden durch das Thema (eben Zeitreisen) und durch zwei Nebenfiguren: den skrupellosen Zeitreise-Unternehmer Gilliam Murray und den Schriftsteller H.G. Wells, Autor des Romans Die Zeitmaschine, deren Konkurrenzkampf sich wie ein roter Faden durch die drei Episoden zieht.

    Palmas Roman ist vertrackt und gegen Ende auch verschachtelt, der Autor tritt immer wieder ins Zentrum und enpuppt sich als gottgleicher Manipulator, der auch die Leserschaft in der Hand hat.
    So wird dem Leser je länger je klarer, dass er eigentlich einen Roman über die Erzeugung und Wirkung von Fiktion vor sich hat, und dass ein Machtgefälle zwischen dem Autor und seinen Lesern besteht. Das ist amüsant, verwirrend und anregend zugleich, denn Palmas zieht einem immer wieder den Boden unter den Füssen weg, meist dann, wenn man glaubt, die Geschichte durchschaut zu haben.

    Erzählt werden drei Episoden, die in Englands viktorianischer Epoche spielen, man wird als Leser gleichsam dahin manipuliert, die utopischen Geschehnisse um die Zeitreisen aus der Sicht der Menschen jener Zeit zu betrachten. Dabei gelingt dem Autor ein äusserst lebendiges und plastisches Zeitbild, welches das Denken und Empfinden der Leute von damals nachvollziehbar macht.

    Palmas zeigt sich als oft wortgewaltiger, manchmal aber auch einfach nur geschwätziger Autor. Im zweiten Teil gerät er immer öfter ins Schwafeln, und dabei wiederholt er sich - da wird man den Eindruck des "Streckens" nicht los (ob der Verleger einen seitenstarken Wälzer bestellt hat?). Tatsächlich hätte dem Roman an manchen Stellen eine Straffung gut getan - ich war mehrmals drauf und dran, das Buch wegzulegen. Doch davon hat mich der interessante Inhalt und die Fähigkeit des Autors, im richtigen Moment eine Überrschung einzubauen, abgehalten. Zu Glück, denn in der Gesamtsicht ist Die Landkarte der Zeit ein lohnenswertes, anregendes Buch - vor allem für Leute, die Freude an der Metaebene haben; Fans von echten Zeitreisegeschichten rate ich eher von der Lektüre ab, denn die kommen nicht wirklich auf ihre Kosten.

    Am Schluss des Buches wird zudem klar, dass Félix J. Palmas eine Hommage an den grossen britischen Schriftsteller H.G. Wells im Sinn hatte.
    Da ich zufällig kurz vor Lesebeginn die deutsche Neuübersetzung von Wells Krieg der Welten gekauft hatte, wird dies mein nächste Lektüre. 

    Die Landkarte der Zeit ist aktuell im Buchhandel bestellbar.

  18. Cover des Buches Ein plötzlicher Todesfall (ISBN: 9783548285283)
    Joanne K. Rowling

    Ein plötzlicher Todesfall

     (763)
    Aktuelle Rezension von: fayreads

    In der Kleinstadt Pagford stirbt Barry Fairbrother. Die AnwohnerInnen sind erschüttert über seinen plötzlichen Tod, doch mit dem Todestag wird der Abgrund der Stadt deutlich. Fairbrother war ein bedeutendes Gemeinderat-Mitglied und nun ist ein Platz frei, den viele wollen, aber nur einer bekommen kann. 


    Diese Streitereien bekommen auch die Kinder der Kleinstadt-PolitikerInnen mit und auch sie haben einige Schwierigkeiten in ihrem Leben. Doch sie können nicht tatenlos zugucken und hacken die Homepage des Gemeinderats und offenbaren nach und nach immer mehr Geheimnisse.

    Fazit: 


    Durch die Autorin hatte ich gewisse Ansprüche und wurde auch nicht enttäuscht. Anfangs hatte ich eine andere Geschichte erwartet, doch der Kleinstadt-Krieg, den ich bekommen habe, habe ich auch gerne gelesen. 

    Leider waren es mir zu viele Figuren, da ich die ersten 200 Seiten damit verbracht habe, mich zu fragen, welche Sicht ich gerade lese und wer das noch einmal war. 

    Außerdem waren mir die Jugendlichen etwas zu gewollt wild geschrieben. Sie dachten eigentlich immer nur an Sex oder wie sie ihre Eltern ruinieren können und das war mir etwas zu viel. Bei den Jugendlichen hätte ich auch gerne mehr über Gaia gelesen, die mir etwas zu kurz kam, obwohl sie eigentlich ein interessanter Charakter war. 

    Das Ende war extrem deprimierend. Zwischendurch hatte ich die Hoffnung auf ein Happy-End, doch dann wurde ich enttäuscht. Ich hätte mir eindeutig ein anderes Ende gewünscht und wenigstens ein paar Figuren ein schönes Leben gewünscht. 

  19. Cover des Buches Eisige Umarmung (ISBN: 9783802581991)
    Nalini Singh

    Eisige Umarmung

     (511)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_CubeManga

    Ich finde es einfach herrlich, dass man die Geschichte aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt bekommt und so alle Gedanken und Gefühle der Charaktere ein wenig im Blick hat. Zwischendurch gab es wieder einige Szenen im Rat, aber auch von auf einen anderen Gegenspieler. Das hat mich oftmals sehr neugierig gemacht.
    Auch hier bleibt meine Meinung sehr gleich, was sich wahrscheinlich die ganze Zeit durch ziehen wird. Mir persönlich ist einfach zu viel nackte Haut auf dem Cover.

    Anfangs habe ich mich leider etwas schwer getan. Ich weiß nicht wieso, aber ich bin sowohl mit der Handlung als auch mit Brenna und Judd lange nicht warm geworden. Ich fand es zwar an einigen Stellen schon interessant, aber bis ca. zur Hälfte konnte es mich einfach nicht fesseln. Dann gab es aber irgendeinen Schicksalsmoment zwischen mir und der Geschichte und von da ab, konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. Besonders spannend fand ich, dass man diesmal eine Menge Einblicke in die Strukturen der einzelnen Gattung bekommen hat und schon mal grob erklärt bekommen hat, weshalb es zwischen bestimmten Gestaltenwandler-Clane ab und an mal Streitigkeiten gab. Hinzu kommend erfährt man auch einige Pläne vom Rat der Medialen.


    Mit den beiden Protagonisten hatte ich am Anfang so meine Schwierigkeiten. Irgendwie bin ich nicht so schnell mit den Beiden warm geworden, wie zum Beispiel mit Sasha und Lucas. Dabei ist besonders Judd ein sehr interessanter Charakter, wie sich im Laufe der Geschichte raus stellt. Ich hoffe, dass er zukünftig noch einige Auftritte haben wird.

    Brenne mag ich dennoch nicht ganz so sehr wie Judd, aber ich sie ist auch irgendwie ganz cool. Ihre beiden Brüder Andrew und Riley feier ich dafür total. Was die da manchmal an Sprüchen von sich geben ist der Wahnsinn.


    Fazit:

    Besonders die zweite Hälfte des Buches hat mich total gefesselt und so einige Fragen aufgeworfen. Ich bin sehr neugierig auf die nächsten Bände. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es da so einige interessante Begegnungen und Inszenierungen geben wird. 

  20. Cover des Buches Die Chroniken von Narnia - Das Wunder von Narnia (ISBN: 9783800052646)
    C. S. Lewis

    Die Chroniken von Narnia - Das Wunder von Narnia

     (333)
    Aktuelle Rezension von: KymLuca
    Digory muss zu seiner Tante Letty und seinem Onkel Andrew ziehen, damit die sich um seine kranke Mutter kümmern können. Dort lernt er Polly kennen, die direkt nebenan wohnt und zusammen entdecken sie einen geheimen Gang auf dem Dachboden der alle Häuser der Nachbarschaft miteinander verbindet. So gelangen sie in die Dachkammer von Onkel Andrew und bekommen die magischen Ringe, die sie zwischen den Welten reisen lassen...

    Im ersten Teil der Chroniken von Narnia geht es um die Schöpfung Narnias durch den Löwen Aslan und wie die Hexe Jadis nach Narnia kam. Das alles wird in einem sehr schönen Stil erzählt und hat mir wirklich gut gefallen.
    Die Chroniken von Narnia muss man einfach mal gelesen haben!
  21. Cover des Buches Wo dein Herz zu Hause ist (ISBN: 9783499271809)
    Anna McPartlin

    Wo dein Herz zu Hause ist

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    -Zwischen den eigentlichen Kapiteln der Geschichte sind 30 Jahre alte Tagebucheinträge eines Mädchens eingeschoben. Diese erzählen von häuslicher Gewalt, den Depressionen der Mutter, Freundschaft und der ersten Liebe. Man fragt sich anfangs, was diese Einträge mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat. In dieser musste Harriett (Harri) gerade zum 2. Mal mit einer Panikattacke ins Krankenhaus, woraufhin ihr Verlobter sie verlässt. Sie stürzt in ein tiefes Loch, aus dem weder ihr Bruder noch ihre Freunde sie heraus befreien können. Deswegen erzählen die Eltern ihren Kindern schließlich von einem alten Familiengeheimnis…

    Ich liebe dieses Buch! Neben Harris Geschichte und die des Mädchens werden auch die Leben und Probleme von Harris Freunden dargestellt. Es gibt einige Stellen, wo ich immer wieder weinen muss, ganz egal, wie oft ich das Buch schon gelesen habe. Absolut empfehlenswert!
  22. Cover des Buches Das Grab ist erst der Anfang (ISBN: 9783453435506)
    Kathy Reichs

    Das Grab ist erst der Anfang

     (201)
    Aktuelle Rezension von: Cat78

    Zunächst mal die Kritik. Ich finde es ja gut wenn viel beschrieben wird aber bei dem Buch rauchte mein Kopf bei den ganzen Beschreibungen und den vielen französischen Namen der Gebäude. Auch die Erklärung, welche Behörde für was zuständig ist, war meiner Meinung nach zu umfangreich. Das hat den Lesefluss immer unterbrochen. Ansonsten ist die Story aber spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es aus geht. Es sind sogar 2 Fälle, einmal die Morde an den Frauen und zum zweiten die Frage wer Brennen verunglimpft möchte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und deren Handlungen sind nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist abgesehen von obigen Umstand durchgehend gegeben wobei dieser am Ende noch mal zulegt.

  23. Cover des Buches Wilde Glut (ISBN: 9783802586071)
    Nalini Singh

    Wilde Glut

     (284)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Drew ist der Fährtenleser des Wolfrudels und verliebt in Indigo. Diese hat auch Gefühle für ihn, doch steht sie im Rang über ihm und das macht ihr zu schaffen. Während die beiden sich immer näher kommen, planen die Medialen eine weitere Attacke auf die Gestaltwandler.

    Die Liebesgeschichte zwischen Drew und Indigo fand ich sehr schön und wenn es allein um diese gehen würde, hätte ich das Buch wieder sehr gut bewertet. Aber es gibt nun mal eine Grundstory, die sich durch alle Bände zieht und die ist mir hier viel zu kurz gekommen.

    Für mich hätte dieser Teil auch als Kurzgeschichte gereicht, da es viel Liebesdrama gab.

    Alles in allem war das für mich bisher der schwächste Teil der Reihe, nicht wegen der Protagonisten, die ich sehr mochte, sondern wegen der Story.

    Ich hoffe mal dass das in nächsten Band wieder besser wird.

  24. Cover des Buches Sommerträume auf Cape Cod (ISBN: 9783453422957)
    Ella Thompson

    Sommerträume auf Cape Cod

     (55)
    Aktuelle Rezension von: CrazycolorTiger

    Sommerträume auf Cape Cod verspricht das, was der Titel eigentlich schon sagt: Sommerträume. Mit diesem Buch kann man sich direkt an den Strand  Harbour Beach träumen und den Sommer da geniessen, allerdings kommt auch die Spannung und der Krimiaspekt nicht zu kurz. In dieser Geschichte gibt es Nervenkitzel, sprühende Funken und Todesschrecken. 

    Die Geschichte ist wirklich süss und auch spannend, allerdings war es für mich ein bisschen zu vorhersehbar, was eigentlich in der Vergangenheit zwischen den beiden Protagonisten passiert ist und wie das mit der Gegenwart verknüpft ist. Wobei dies nicht wirklich schlimm ist, gewisse Dinge kann man einfach vorhersehen und andere nicht. Die Geschichte ist wirkliche erfrischend und toll. Nach Band 1 war ich auch auf den Krimiaspekt vorbereitet, was man den Cover definitiv nicht ansieht. Man darf keine entspannende Sommerromanze erwarten, denn sonst könnte man enttäuscht werden. 

    Für mich war es eine wirklich schöne Lektüre für Zwischendurch, aber kein Highlight. Daher kann ich euch das Buch für eine Strandlektüre empfehlen, wenn ihr nicht wisst, was ihr lesen möchtet und es trotzdem ein bisschen Abenteuer enthalten soll.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks