Bücher mit dem Tag "anker"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "anker" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Der Seelenbrecher (ISBN: 9783426637920)
    Sebastian Fitzek

    Der Seelenbrecher

     (3.258)
    Aktuelle Rezension von: Sharon

    Bücher wo man nie weiß wie es ausgeht, sind meiner Meinung nach immer die Besten. Wie bei diesem Werk. Es hat so viele Wendungen und bleibt von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Hauptthema in diesem Buch ist die Patientenakte. In dieser Akte geht es um den Seelenbrecher der seine Opfer nicht tötet, sondern noch was viel schlimmeres antut, er bricht ihre Seele, lässt sie leer und gefangen im eigenen Körper zurück. Gebrochen…Für sein nächstes Opfer bricht er in eine Luxusklinik ein, aber wegen dem starken Schneefall ist die komplette Klinik abgeschottet und Hilfe holen unmöglich. Viel mehr möchte ich nicht verraten, da jedes Wort sonst zu viel veraten würde und die Spannung verfliegen lässt.

  2. Cover des Buches Ewiglich die Sehnsucht (ISBN: 9783841502742)
    Brodi Ashton

    Ewiglich die Sehnsucht

     (1.000)
    Aktuelle Rezension von: Buechersmartiii

    Das Ewigseits

    Der Plot gefiel mir richtig gut! Genau die richtige Mischung aus Liebe, Action und Fantasy. Die Idee besteht aus so einer Mischung von zwei griechischen Sagen, der von Persephone und Hades und jener von Orpheus und Eurydike. Nikki ist die Hauptperson (Persephone&Eurydike), Jack ist Orpheus und Cole ist Hades. Durch die vielen Veränderungen fällt all das gar nicht zu sehr auf, sodass dann doch eine komplett neue Geschichte entsteht. Es fließen nur eben einige Elemente aus der griechischen und ägyptischen Mythologie mit ein. Am Anfang brauchte ich zwar etwas länger, um alle zu kapieren, aber im Laufe des Buches gibt es sehr viele Flashbacks, die über Jacks und Nikkis Vorgeschichte berichten und erzählen, wie Nikki Cole kennengelernt hat und in die Unterwelt kam.

    Die Charaktere: Nikki hat wirklich mein Kämpferherz erweckt. Sie ist unglaublich willensstark und tut alles, um ihre Ziele zu erreichen und geht somit hohe Risiken ein, die ihre eigene Sicherheit fast selbstmörderisch aufs Spiel setzen. Denn entweder sie wird wie Cole eine Ewigliche und muss anderen Menschen Emotionen stehlen und Jack verlassen oder sie wird in die Tunnel gesogen, ein schrecklicher Ort, wo dir langsam deine gesamte Energie entzogen wird, und kehrt nie wieder daraus zurück. Aber Nikki ist etwas ganz Besonderes...

    Jack ist leider nur sehr oberflächlich gehalten. Ich mochte ihn generell ziemlich gerne, aber das einzige, was ihn ausmacht und was man über ihn lernt ist, wie sehr er Nikki liebt und für sie alles tun würde...

    Cole soll eigentlich sehr undurchschaubar wirken, zwar nicht emotionslos, das hat die Autorin sehr geschickt verbunden. Wenigstens ist er nicht ganz so oberflächlich gehalten wie Jack...

    Genau wegen den nur sporadisch ausgebauten Charakteren und wenig vorhandenen Randstorys hab ich einen Stern abgezogen, denn das hat die Geschichte ab und zu leblos wirken lassen. 

    Allerdings gibt es auch sehr intensive Szenen, in denen der Funken wirklich übergesprungen ist, aber leider kam nur der Herzschmerzfunke gut rüber, andere fehlten mir.

    Dieses Buch ist ein richtiges Bittersweet-Buch. Ich empfehle es an alle Romantasyfans weiter, denn die Lovestory ist schon ziemlich süß. Außerdem ist die Idee genial, die Verbindung mit alter Mythologie gefällt mir immer richtig gut! Wer aber viel Tiefe, auch in den Charakteren, braucht, sucht hier nicht richtig.

  3. Cover des Buches Ewiglich die Hoffnung (ISBN: 9783841502759)
    Brodi Ashton

    Ewiglich die Hoffnung

     (528)
    Aktuelle Rezension von: Buechersmartiii

    Ich hab etwas länger gebraucht, um dieses Buch anzufangen (weiß gar nicht, wieso), aber es lag so lange in meinem Zimmer und hat mich vorwurfsvoll angestarrt und da ich dem ersten Teil 4**** Sternchen geben konnte, habe ich´s jetzt doch mit viel Motivation angefangen und konnte es nur aus der Hand legen, wenn ich musste. 

    Dieser Teil gefiel mir besser als der erste, da ich auch mit Nikki besser klar kam, sie besser nachvollziehen konnte und sie einfach echt cool ist, wenn auch häufig impulsiv ist und unüberlegt handelt. Sie ist mir sehr sympathisch. Nach außen hin wirkt sie bestimmt verrückt, aber dadurch, dass ich sozusagen sie war (Ich-Perspektive) konnte ich sie komplett verstehen.

    Jack kam in diesem Teil so gut wie gar nicht vor, nur in den vielen Flashbacks, wenn Nikki Geschichten von ihr und Jack erzählt.

    Man hat in diesem teil Cole besser kennengelernt und auch rechts schnell seine Gefühle durchschaut. ich mochte ihn ziemlich gerne, aber naja, seht selbst...

    Das Ewigseits, das Nikki mit Cole und Max durchquert ist echt lebensnah beschrieben und hat mich total fasziniert. Diese Welt, wo mit Emotionen und Seelen gespielt wird ist zwar auch sehr verwirrend, andererseits aber auch mega cool und interessant. Brodi Ashton hat sich da echt was ganz Besonderes ausgedacht! Der Marsch durch das Ewigseits ist einerseits voller physischer, andererseits voller psychischer Gefahren und so wird Nikki auf eine harte Probe gestellt. Schafft sie es wirklich, Jack zu retten? 

    Nikkis Gefühle wurden gut dargestellt und der Funken ist auch echt gut rübergesprungen. es gab auch keine plötzlichen Abbrüche, Nikkis Emotionen haben sind fließend ineinander übergegangen. Da die ganze Geschichte, auch das Thema sehr viel mit Emotionen zu tun hat, ist das Buch auch sehr gefühlvoll, sodass man echt mitfiebern kann.

    Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, sehr fließend und gefühlvoll, aber auch witzig.

     Es gibt unglaublich krasse Wendungen, die man überhaupt nicht erwartet hat, das war manchmal schon echt heftig. Lasst euch eins gesagt sein - das Ewigseits ist gefährlicher als es klingt!

    Der zweite Teil dieser Reihe hat sich auf jeden Fall über den ersten gesteigert, es war viel spannender, definitiv eine Leseempfehlung. Der erste Teil auch, aber wie gesagt, der zweite ist schon besser...

  4. Cover des Buches Das Licht von Aurora (Band 2) - Im Schatten der Welten (ISBN: 9783785579510)
    Anna Jarzab

    Das Licht von Aurora (Band 2) - Im Schatten der Welten

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    Nach ihrer Rückkehr auf die Erde merkt Sasha schnell, dass dort für sie nichts mehr ist wie es einmal war… Die Verbindung zu ihren Analogen wird immer stärker und bedrohlicher, außerdem verzweifelt sie bei dem Gedanken an den Verbleib ihrer großen Liebe. Sie muss einen Weg zurück nach Aurora finden! Doch dort herrscht Krieg und die Gefahr für Sasha, Juliana und das Land ist noch lange nicht gebannt. Auch Selene vom Planeten Taiga bräuchte dringend Hilfe um ihre Heimat zu retten und macht sich auf zu einer gefährlichen Reise. Sasha muss sich entscheiden: Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie dies ihre große Liebe kosten könnte?

     

    EIGENE MEINUNG:

    Dies ist der zweite Teil der Reihe um das Licht von Aurora und auch dieser trägt wieder ein traumhaftes Cover! Beim ersten Band war dieses noch in Blau-, Violett- und Türkistönen gehalten, im Hintergrund ist ein wunderschönes Kleid zu sehen. Dieser Teil trägt über dem Kleid feine Rosa- und Violette Farbschattierungen. Am Boden sind Wälder und ein See zu sehen, worauf ich mich frage ob damit der Planet Taiga angedeutet wird. Jedenfalls sehen die beiden Bücher zusammen einfach nur wunderschön aus und es ist eine Schande, dass die Reihe von der Autorin bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter geführt wurde. Zu Beginn dachte ich weitere Teile wären in der Entstehung bzw. Übersetzung, dann habe ich gelesen, dass es sich nur um eine Dilogie handelt um letztendlich eine Stellungnahme der Autorin von Anfang 2017 zu finden:

    „Sadly, my publisher decided they did not want to publish the third book. If I'd known, I would've tried to wrap everything up as much as I could with book 2, but I didn't know until that book was already finished and couldn't be changed. I still have hopes of writing it someday and putting it up online somewhere for free, on Wattpad or something like that. The best way to get updates when I have them is to follow me on Twitter (@ajarzab)” (Quelle: https://www.goodreads.com/questions/924561-why-is-the-many-worlds-book-3-not-being)

    Es bleibt also zu hoffen, dass es doch irgendwann noch weiter geht, Stoff dafür bietet die Geschichte auch nach dem Ende des 2. Teiles auf jeden Fall noch! Insgesamt muss ich allerdings sagen, dass dieser Band keinen Cliffhanger enthält der mich in den Wahnsinn treibt. Ich würde wahnsinnig gerne wissen wie es um die Protagonisten und ihre Reise weiter geht und das Ende ist jetzt wahnsinnig offen, aber doch irgendwie versöhnlich.

     

    Zeitlich gesehen beginnt dieser Teil kurz nach Ende des letzten Bandes und man erhält relativ schnell eine Auflösung wie es um Thomas und Sasha steht. Gerade letztere hat es mir in diesem Band nicht immer leicht gemacht sie zu mögen, dafür beginnt man Juliana anders kennen zu lernen. Einige alte Bekannte müssen den Leser leider verlassen, dafür kommt als 3. im Bunde Selene hinzu. Bei ihr hat die Autorin bewusst dafür gesorgt, dass der Leser sie zu Beginn nicht wirklich einordnen kann und erst nach und nach die Zusammenhänge versteht. Fand ich toll gemacht!

     

    Dieser Teil der Geschichte konnte für mich sowohl für die Charaktere als auch für die Erzählung einen großen Schritt nach vorne machen. Die Personen entwickeln sich und bekommen mehr Tiefgang. Die Geschichte weitet sich extrem aus, bringt so einige Überraschungen und erhält durch Selene einen weiteren Erzählstrang, der alles in eine ganz andere Richtung gehen lässt als ich jemals vermutet hätte. Einige Charaktere aus dem ersten Teil haben mir jedoch auch etwas gefehlt – für mich hatten sie ein kleines Quäntchen Humor mit ins Spiel gebracht. Weniger gefallen hat mir auch die Richtung in die die Beziehung von Thomas und Sasha eine kurze Zeit gegangen ist. Ich mag es in Sachen Liebe einfach nicht mehr lesen, wenn ein eigentlich glückliches Paar sich das Leben immer selbst etwas schwer macht. Aber auch das hat sich wieder gelegt, denn dies steht nicht wirklich im Mittelpunkt der Geschichte.

    Insgesamt merkt man schon, dass die Idee der Autorin auf mehrere Bände angelegt war und viele Gedanken eingeflossen sind! Durch die Unterschiede zwischen den verschiedenen Welten und die verschiedenen Erzählperspektiven (teils durch unterschiedliche Textformatierungen gekennzeichnet) kommt der Leser sehr nah ans Geschehen und es wird umso realistischer.

     

    Für Leser bei denen der 1. Band schon länger zurück liegt sei ein erneutes Lesen vielleicht empfohlen, da es nur wenige Rückblenden und Hilfen zum Wiedereinstieg in Band 2 gibt.

     

    FAZIT:

    Ein interessanter zweiter Teil, der einen Ausblick auf so viel mehr gibt was noch möglich wäre! Besonders Selene bereichert die Erzählung ungemein!

  5. Cover des Buches Einsame Spur (ISBN: 9783802588860)
    Nalini Singh

    Einsame Spur

     (237)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Adria und Riaz sind beide enttäuscht von der Liebe und suchen deshalb Rückhalt in ihrem Rudel. Als die beiden auf einander treffen knistert es sofort und die beiden kommen sich näher. Währenddessen droht das Medialnet zusammenzubrechen.

    Das war eher einer der schwächeren Teile der Reihe. Die Geschichte rund um den bevorstehenden Krieg fand ich wie immer sehr spannend, aber mich konnte die Liebesgeschichte von Riaz und Adria nicht packen.

    Die Geschichte um die Mediale und Gestaltwandler spitzt sich von Band zu Band immer mehr zu und ich freue mich schon darauf weiter zu lesen.

  6. Cover des Buches It's Kind of a Funny Story (ISBN: 078685197X)
    Ned Vizzini

    It's Kind of a Funny Story

     (77)
    Aktuelle Rezension von: daydreamin
    Craig ist 15 und depressiv. Die Krankheit manifestierte sich eher schleichend, aber Craig erkannte die Symptome früh und vertraute sich seinen Eltern an. Trotz regelmäßiger Therapie und Medikation schafft Craig es jedoch nicht, dem schulischen Druck und seiner ständigen Selbstherabwürdigung zu entkommen. Als seine Selbstmordpläne erschreckend konkrete Formen annehmen, fasst er einen mutigen Entschluss: Er begibt sich in die Notaufnahme eines Krankenhauses und weist sich selbst ein. In den folgenden fünf Tagen lernt er viel über sich selbst, das Leben und darüber, was „verrückt sein“ bedeutet.

    Vizzini verbrachte vor der Entstehung dieses Jugendbuches selbst fünf Tage in einer psychiatrischen Einrichtung, um wegen seiner Depressionen behandelt zu werden. Bei It’s Kind of a Funny Story handelt es sich ganz klar um ein Jugendbuch, denn die Zustände in der Klinik werden nicht realitätsgetreu wiedergegeben. In meinen Augen soll die Geschichte um Craig mehr Mut als Angst machen, weswegen hier eine Verharmlosung einer solchen Einrichtung stattfindet. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man mit falschen Erwartungen an dieses Buch herangeht und enttäuscht wird.

    "Who hasn’t thought about killing themselves, as a kid? How can you grow up in this world and not think about it?"

    Depressionen werden jedoch wirklich als Krankheit anerkannt und Craigs Gefühlswelt wird absolut authentisch dargestellt. Ich habe mich mit ihm über seine Fortschritte gefreut, aber auch während seiner Rückfälle mit ihm gelitten. Ned Vizzini beschreibt keine Wunderheilung in fünf Tagen. Er lässt Craig viel mehr erkennen, dass er sich nicht für seine Krankheit schämen muss. Die Klinik verlässt er zwar nicht mit einem sehr viel besseren Gefühl, dafür mit Methoden und Möglichkeiten, um die zukünftigen Tiefpunkte besser überstehen zu können. Im Fokus steht in meinen Augen vor allem die Erkenntnis, nicht alleine zu sein und um Hilfe bitten zu können.

    "What’s a triumph is that you woke up this morning and decided to live. That’s a triumph. That’s what you did today."

    Craig lernt während seiner Zeit in der Klinik außerdem viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Problemen kennen. Auch hier zielt Vizzini nicht auf die brutale Konfrontation mit psychischen Krankheiten ab. Viel mehr schneidet er die individuellen Schicksale nur an und stellt dar, wie sich all die verschiedenen Persönlichkeiten im Klinikalltag miteinander arrangieren. Craigs Geschichte hat einen ernsten und berührenden Hintergrund, doch Vizzini sorgt auch dafür, dass das Lesen Spaß und Mut macht. Das Cover kam mir übrigens vor dem Lesen ein wenig chaotisch vor, nach dem Lesen finde ich es umso genialer, denn es hat einen direkten Bezug zu Craig.

    Fazit

    Es handelt sich hier ganz klar um ein Jugendbuch über Depressionen. Wer schonungslose Konfrontationen mit psychischen Einrichtungen und Erkrankungen wünscht, ist definitiv an der falschen Adresse. Craigs Leben mit der Krankheit wird berührend, aber nicht zu ernst dargestellt, sie zieht den Leser nicht herunter, sondern macht Mut. Die wichtige Botschaft „Du bist nicht allein! Du kannst damit leben!“ vermittelt Vizzini in meinen Augen äußerst erfolgreich. Aufgrund einiger Längen am Anfang des Buches gibt es von mir einen leichten Abzug und damit insgesamt 4,5 Sterne.

  7. Cover des Buches Fesseln der Erinnerung (ISBN: 9783802584039)
    Nalini Singh

    Fesseln der Erinnerung

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Max ist ein Mensch und immun gegen die medialen Fähigkeiten. Er soll mit der Medialen Sophia zusammen unerklärliche Todesfälle im Umfeld von Nikkita Duncan aufklären. Dabei kommen die beiden sich natürlich näher.

    Die Geschichte hat mir wieder richtig gut gefallen, vielleicht auch deshalb weil die Dark River Leoparden wieder eine größere Rolle spielen. 

    Max und Sophia sind mir von Anfang an sehr sympathisch, wobei ich einen deutlich besseren Zugang zu Max gefunden habe. 

    Was ich auch schön fand, das hier eine Person etwas öfter vorkam und man diese Person ein bisschen besser kennen lernt (ich hoffe mal das ich mich nicht in dieser Person täusche).

    Alles in allem war der achte Teil der Reihe wieder sehr unterhaltsam, aber ich freue mich schon das es im nächsten Band wieder mehr Gestaltwandler gibt.

  8. Cover des Buches Wenn die Liebe Anker wirft (ISBN: 9783956496844)
    Cressida McLaughlin

    Wenn die Liebe Anker wirft

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Lesemone
    Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, die Autorin hat ein sehr schönes Setting gewählt. Auch Summers Bedenken und Ängste, das Bootscafe ihrer Mutter zu übernehmen und zurück nach Willowbeck zu ziehen, waren verständlich und man konnte sich in ihre Situation gut hineindenken. Auch das Flair am Wasser mit den Booten kam gut rüber. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Bei mir kam jedoch das Gefühl auf, dass die Autorin so viele Ideen hatte, was alles in das Buch rein muss, dass sie sich wohl nicht entscheiden konnte und alles in einer Geschichte verarbeitet hat. Es passiert hier so wahnsinnig viel, dass man teilweise gar nicht mehr mitkommt. Das hätte das Buch überhaupt nicht nötig gehabt. Der Eindruck wurde noch verstärkt, da die Zwischenkapitel mit Band 1, Band 2 usw. betitelt waren. Waren das mal kleinere Bücher die in einem zusammengefasst wurden? An sich hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, auch die Freundschaft zwischen Mason und Summer war schön gestaltet, aber hier wäre etwas weniger mehr gewesen!
  9. Cover des Buches Fräulein Smillas Gespür für Schnee (ISBN: 9783499237010)
    Peter Hoeg

    Fräulein Smillas Gespür für Schnee

     (665)
    Aktuelle Rezension von: Anita_Naumann

    Kennt ihr den Film zum Buch? Ich habe den Film schon mehrfach gesehen und wusste, dass er auf einem Buch basiert. Deshalb habe ich auch direkt danach gegriffen als ich es im Büchertauschschrank gesehen habe. Allerdings muss ich sagen, dass es für mich zu den wenigen Büchern gehört, wo ich tatsächlich den Film besser fand. Schon im Film ist die Hauptfigur Smilla schwierig, eigenbrötlerisch, kalt und unnahbar. Im Buch ist sie das noch viel stärker. Dadurch kann ich zumindest als Leser wenig mit ihr mitfühlen oder ihre Handlungen nachvollziehen. Sie ist mir einfach zu düster und deprimierend, als das sie wirklich eine sympathische Protagonistin wäre. Außerdem gibt es ständig Rückblicke z. B. in ihre Kindheit in Grönland oder später im Internat, die überall eingestreut werden und damit den Lesefluss stören. Dann kommen außerdem gerade im letzten Teil des Buches Beschreibungen von Schiffen dazu, die für einen Binnenländer auch nicht ganz einfach nachvollziehbar sind. Insgesamt konnte mich das Buch also nicht begeistern. Für mich nur 2 von 5 ⭐.

  10. Cover des Buches Schattenschwestern (ISBN: 9783453526143)
    Christine Feehan

    Schattenschwestern

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG! Vierter Teil der DER BUND DER SCHATTENGÄNGER-REIHE Diese Reihe macht mich ganz wahnsinnig!Entweder finde ich einen Teil sehr gut oder wie dieser hier, Mittelmass.Ich kann nicht genau sagen was mich hier am meisten gestört hat.Ich wurde mit den Protagonisten einfach nicht warm.Habe keine emotionale Verbindung herstellen können.Es liess mich alles relativ kalt.Es gab durchaus spannende Momente.Leider stockte ich beim lesen immer wieder.Es mag auch sein das nicht jeder meiner Meinung ist,aber das Buch hat wieder zuviele Seiten, sodass immer wieder langweilige Abschnitte vorkommen.Da es wie gesagt auch gute Bände gab (für mich jedenfalls),werde ich die Reihe weiterverfolgen.Hier vergebe ich 3 Sterne für ein mittelmässiges Buch,das immer wieder an Spannung verliert.KLAPPENTEXT : 📖 Sie sind die Schattengänger,eine Gruppe herausragender Kämpfer,deren Begabung von dem brillanten Wissenschaftler Dr.Whitney verstärkt wurden.Eine von ihnen ist die Zirkusartistin Briony Jenkins, die sich aufgrund ihrer besonderen Fähigkeiten zeitlebens überall fremd und unbehaglich fühlte.Bis sie im kongolesischen Dschungel auf den verwegenen Schattengänger Jack trifft.In seinen Armen findet sie endlich die ersehnte menschliche Nähe und Leidenschaft.Dock plötzlich macht eine militärische Geheimtruppe Jagd auf sie, und eine atemberaubende Flucht in die USA beginnt...
  11. Cover des Buches Evernight - Gefährtin der Morgenröte (ISBN: 9783442269228)
    Claudia Gray

    Evernight - Gefährtin der Morgenröte

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Die letzten Wochen haben absolut Alles für Bianca und Lucas verändert. Beide sehen sich nun einem völlig neuen Schicksal gegenüber. Einem Schicksal, das eigentlich kein Platz für die Liebe der beiden bietet. Denn Bianca und Lucas sind beide gestorben! Während Bianca sich nach ihrem Tod überraschend in einen Geist verwandelt hat, wurde aus Lucas ein Vampir. Beide müssen nun erst lernen, mit ihrem Schicksal umzugehen. Doch besonders Lucas hadert mit seinem Schicksal, wo es doch als ehemaliger Vampirjäger sein schlimmster Albtraum war, selbst ein Vampir zu werden. Da entdeckt Bianca, dass sie als Geist doch nicht so machtlos ist, wie sie dachte. Im Gegenteil! Denn es scheint, als würde es sogar einen Weg geben Lucas zu erlösen-wenn Bianca bereit ist, sich für ihn zu opfern...

    Bewertung: 

    Ich hatte schlicht und ergreifend mehr erwartet. Vielleicht war das ein Fehler, weil das Buch meine Erwartungen so nicht ganz erfüllen konnte. Aber nach Band 3 war ich wirklich gefesselt gewesen. Ich hatte ein eher etwas schwierigeren Start in diese Buchreihe und war dann total geflasht von Band 3 und dachte, dass die Autorin jetzt endlich den Durchbruch geschafft hat. Doch Band 4 hat mich leider wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ich will damit nicht sagen, dass das Buch nicht gut ist, denn so meine ich das nicht. Deshalb erstmal die positiven Aspekte.

    Ich habe mich super gut in Band 4 reingefunden. Die Schlussszene von Band 3 war so fesselnd, dass ich direkt mit Band 4 weiter gemacht habe und auch da war die Spannung direkt auf einem hohen Level. Ich wollte unbedingt wissen, was mit Lucas und Bianca nun geschieht. Und genau da holt einen die Autorin ab. 

    Erwartungsgemäß fällt es Lucas sehr schwer sein Schicksal zu akzeptieren. Und das kann ich total verstehen. Auf seinen inneren Konflikt wurde hier ziemlich viel Wert gelegt. An manchen Stellen für meinen Geschmack vielleicht sogar ein wenig zu viel, denn irgendwann hatte ich das Gefühl, dass es nur noch darum geht und alle weiteren Probleme in den Hintergrund getreten sind. Das war ein bisschen schade, denn schließlich gibt es auch in Biancas Leben noch sehr viel zu entdecken.

    Bisher wurden in der gesamten Buchreihe schon von fast allen Parteien Charaktere in den Vordergrund gerückt und ihr Leben genauer dargestellt. Von den Geistern wusste man bisher allerdings so gut wie gar nichts. Deshalb fand ich es umso schöner, dass man durch Bianca nun auch in ihr facettenreiches Leben geblickt hat. Die Wendung rund um Biancas Schicksal muss ich hier generell nocheinmal loben, da es die Buchreihe wirklich außergewöhnlich macht.

    Leider aber konnte die Autorin die Spannung eben nicht über das gesamte Buch hinaus halten. Ungefähr ab dem Zeitpunkt, wo Lucs und Bianca nach Evernight zurückgekehrt sind, wurde es etwas langatmiger. Ich weiß gar nicht, warum mir dieser Teil nicht so gut gefällt, aber ich schätze es liegt daran, dass ihr Leben ab da wieder eintöniger wurde. Das war es auch was ich an Band 3 so toll fand, nämlich dass Evernight mal verlassen wurde und jeden Tag immer irgendetwas überrschendes passiert ist, mit dem man gar nicht gerechnet hat.

    Doch so nimmt die Autorin auch wieder Bezug zu den Anfängen der Buchreihe, denn es werden alte Geheimnisse nochmal neu aufgerollt und letztlich sogar gelüftet. Das hat mir wiederum sehr gut gefallen. Mrs Bethany's Charakter gewinnt um Längen an Tiefe und zum Ende des Buches kann man endlich auch ihre Beweggründe nachvollziehen. Generell wird es zum Ende hin nochmal spannender. Die Geschichte nimmt wieder deutlich an Fahr auf. Das Ende klärt viele Geheimnisse und Probleme. Letztlich bleibt für mich aber eine sehr wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Frage offen, nämlich die Frage nach der Zukunft für Bianca nach Lucas. Es wird zwar noch eine Antwort darauf gegeben, die ist meiner Meinung nach aber ziemlich lapidar und unbefriedigend. Da hätte man gerne mehr rausholen dürfen.

    Zusammenfassend finde ich, dass Band 4 zu den anderen Teilen der Reihe passt. Es ist eine nette Buchreihe, die sich ganz gut lesen lässt und einige tolle neue Ideen verarbeitet. Dennoch hätte man denke ich etwas mehr rausholen können. 


  12. Cover des Buches Der Herr der Unruhe (ISBN: 9783404155620)
    Ralf Isau

    Der Herr der Unruhe

     (67)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Weises, spannendes, nachdenkliches Buch, angesiedelt in den "unruhen" ,Wirren des zweiten Weltkrieges. Der Walzenbändiger sucht seine Bestimmung und findet seine Liebe und seinen Frieden. Ralf Isau versteht es hier sehr gut geschichtliches und fantastisches miteinander zu verbinden und mit Weisheit zu füllen. Tolles Buch!
  13. Cover des Buches Sommerfabel (ISBN: 9783749409990)
    Lenny Löwenstern

    Sommerfabel

     (19)
    Aktuelle Rezension von: countrywoman

  14. Cover des Buches Der Ring der Händler (ISBN: B01N42EYA7)
    Robin Hobb

    Der Ring der Händler

     (15)
    Aktuelle Rezension von: bblubber

    Ich bin ein Fan von Robin Hobbs Büchern aber irgendwie wurde ich mit dem Hörbuch so gar nicht warm. Ein wenig lag es am Vorleser. So etwas ist immer schwer zu beschreiben und sehr subjektiv, aber mir war es irgendwie zu theatralisch betont. Ich mag es lieber ruhiger und mit weniger Verzerrungen der Stimme.

    Ich konnte mich so gar nicht recht auf die Story konzentrieren, die gewohnt komplex und ideenreich ist. Deshalb habe ich irgendwann abgebrochen. Ich werde mir das Buch kaufen und lesen.

  15. Cover des Buches Trümmerwelten - Das Geheimnis der Alice Sparrow (ISBN: 9783959623278)
    Ann-Kathrin Karschnick

    Trümmerwelten - Das Geheimnis der Alice Sparrow

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Welt_aus_Buchstaben
    Eine etwas andere, aber schöne Geschichte.
    Hier haben sich zwei Autoren vereint und ein echt gutes und spannendes Buch verfasst.
    Im Buch gibt es zwei Haupt Protagonisten die unterschiedlicher nicht sein können. Beide haben nichts miteinander gemeinsam und doch verfolgen sie, unwissentlich ein und das selbe Ziel. Normalerweise mag ich es nicht, in einem Buch zwischen Charakteren hin und her zu springen aber hier hat es sich definitiv gelohnt. 
    Noemi ist die draufgängerin während Charlie ehr der man mit dem Herz ist. Jeder von ihnen hat einen Jahrelangen begleiter an seiner Seite, die ebenfalls​ das komplette Gegenteil voneinander sind. Hier kommt das Sprichwort : „Gegensätze ziehen sich an“ super zur geltung.
    Die Geschichte an sich ist ein großes Abenteuer, dass zum Träumen einlädt. Städte die auf Bruchkanten in den Wolken schweben hört sich schon gut an. Aber auf einem Schiff durch die Wolken zu fliegen ist einfach traumhaft.
    Jeder der auf Piraten steht sollte dieses Buch gelesen haben. 
  16. Cover des Buches Mein Tiger Bombay (ISBN: B0027UKFQA)
    Rudolf Born

    Mein Tiger Bombay

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Midnight Angel - Dunkle Bedrohung (ISBN: 9783802588778)
    Lisa Marie Rice

    Midnight Angel - Dunkle Bedrohung

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Ressler

    Inhalt: Allegra Ennis wird alles genommen: ihre Musikkarriere, ihr Vater und ihr Augenlicht. Fortan taumelt sie durch eine Existenz voller Dunkelheit, geplagt von Alpträumen. Auf einer Eröffnungsfeier trifft sie Ex-Navy-Seal Douglas Kowalski und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Doch die Gefahr ist für Allegra noch nicht vorbei...

    Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüssig, obwohl ich manchmal ein wenig überrascht von der harschen Ausdrucksweise war. Der Einstieg in die Geschichte und das Kennenlernen der Protagonisten gestaltete sich rasant. In diesem Buch gibt es detaillierte Erotikszenen, die schnell zur "Haupthandlung" werden. Die Tatsache der blinden Protagonistin schafft natürlich viele Möglichkeiten und ein paar interessante Situationen, wurde aber meiner Meinung nach dennoch zu wenig genutzt. Auch Allegras Umgang mit ihrer Beeinträchtigung hat sie mir nicht gerade sympathisch gemacht. Kowalski, voll von militärischem Drill - woran man übrigens häufig erinnert wird, was am Anfang ja durchaus seinen Reiz hat -, tut alles um sie zu beschützen, doch einige Dinge sind mir dann doch etwas zu weit gegangen. Auch mit ihm wurde ich nicht richtig warm. Andere Figuren blieben blass und tauchten dort auf, wo sie benötigt wurden. Der Antagonist konnte mich leider nicht überzeugen, doch ich hatte das Gefühl, dieser Strang der Handlung war eher als Nebenarm angelegt. 

    Trotzdem sind die Seiten nur so dahin geflogen und ich konnte eintauchen in diese Erzählung. 

    Mein Fazit: 2.5 Sterne aufgerundet für einen etwas oberflächlichen Romantic Thrill, bei dem Frau nicht zu viel nachdenken sollte.

  18. Cover des Buches Tim und Struppi - Der Schatz Rackhams des Roten (ISBN: 9783551738424)
    Hergé

    Tim und Struppi - Der Schatz Rackhams des Roten

     (26)
    Aktuelle Rezension von: BookRevoulution
    Ein guter Comic mit gelungenen und witzigen Charakteren
  19. Cover des Buches Grundlagen und Praxis des traditionellen Bogenschießens (ISBN: 9783950268225)
    Dietmar Vorderegger

    Grundlagen und Praxis des traditionellen Bogenschießens

     (2)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Als Recurve Anfänger sauge ich noch jede erdenkliche Information auf, die mir bei der Entwicklung im Training weiterhelfen kann. Daher auch der Griff zu Dietmar Vordereggers "Grundlagen und Praxis des Traditionellen Bogenschießens". Vorderegger beschreibt nämlich sehr eingängig und auch für Anfänger absolut verständlich auf was es beim Bogenschießen grundsätzlich ankommt. Da die Disziplin des traditionellen Bogenschießens auch mit einem blanken Recurve betrieben werden kann, geht er in seinen Beschreibungen immer auf die unterschiedlichen Varianten ein. So konnte ich für mich auch viel Hilfreiches und Interessantes im Buch entdecken. Speziell die Kapitel über die richtige Bogenausrüstung, Materialcharakteristika und -verhalten sowie Schuss- und Zieltechnik und die Trainings- und Übungstipps habe ich mit großem Interesse gelesen. Abgesehen davon glaube ich nun zu wissen, dass ich zwar Spaß am 3-D- und Jagdbogenschießen entwickeln könnte, aber beim Recurve in der richtigen Disziplin für mich gelandet bin.
  20. Cover des Buches Anker im Sturm (ISBN: 9783957342140)
    Holly Wagner

    Anker im Sturm

     (10)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „...In der Bibel steht, dass wir uns nicht darüber wundern sollen, wenn wir vor harten Proben, Stürmen oder Feuerstürmen stehen. Nur, dass Sie es wissen: Ich wundere mich jedes Mal...“


    In 12 Kapiteln setzt sich die Autorin mit den Stürmen in unserem Leben auseinander. Als Aufhänger nutzt sie in vielen Fällen die stürmische Schiffsreise von Paulus gen Rom. Dessen Erleben und Verhalten exportiert sie in die Gegenwart.

    Im ersten Kapitel steht die Forderung im Mittelpunkt, auch in schwierigen Situationen wieder aufzustehen. Das Eingangszitat stammt aus diesem Kapitel.

    Danach untersucht die Autorin, wie man sich für einen Sturm wappnen kann. Das folgende Zitat bringt es präzise auf den Punkt:


    „...So wie ein gebrochener Arm einen Gips benötigt, brauchen wir auch eine Stütze, einen Halt, um schwierige Zeiten zu überstehen...“


    Dann zählt sie zwei dieser Stützen auf und erläutert sie genauer. Dabei verwendet sie zum einen eine Vielzahl von passenden Bibelzitaten, zum anderen lässt sich mich in ihr eigenes Leben blicken und schöpft aus dem Schatz ihrer Sturmerfahrungen.

    Im dritten Abschnitt geht es darum, Ballast über Bord zu werfen. Dazu gehören Enttäuschungen, unerfüllte Erwartungen und Ängste. Sehr gut gefällt mir, dass die Autorin an vielen Stellen mit Aufzählungen arbeitet und dadurch das Thema schnell konkretisiert. Ausgangspunkt ist die folgende Feststellung.


    „...Auch auf der Reise unseres Lebens nehmen wir oft zu viel Gepäck mit. […] Wenn Sie es jedoch durch den Sturm schaffen wollen, müssen Sie ein paar Gepäckstücke über Bord werfen, ehe das Gewicht Sie zum Kentern bringt...“


    Im vierten Kapitel erweitert sie das Thema, indem sie darauf hinweist, dass wir auf unsere Prioritäten achten müssen. Dazu zitiert sie Stephen Covey:


    „...Die Hauptsache ist, dass die Hauptsache die Hauptsache bleibt...“


    Im nächsten Kapitel geht es um den Wert der Hoffnung, bevor sie uns im sechsten Kapitel auffordert, Entscheidungen mutig anzugehen. Hier hat sie in ihre Ausführungen gekonnt den Lebenslauf einiger mutiger Frauen eingeflochten.

    Abschnitt 7 greift den Titel des Buches auf. Vier Anker werden explizit beschrieben. Danach ermahnt uns die Autorin, nicht aufzugeben und zeigt, wie wir gestärkt aus einem Sturm hervorgehen können.


    „...In unserem Leben gibt es viele Nöte. Deshalb müssen wir zusehen, dass wir bei Kräften bleiben, um über diese Runden zu kommen...“


    Im Gegensatz zu manch anderen Büchern, beginnt die Autorin damit, Beispiele aufzuzählen, wie wir unseren Körper gesund und stark erhalten, bevor sie sich der geistigen Gesundheit zuwendet.

    Ein eher schwieriges Thema sind sicher für jeden die selbst verursachten Stürme. Auch die klammert die Autorin nicht aus.

    Im Kapitel 12 führt sie uns dann ans Ufer.

    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Einiges dazu hatte ich im Laufe der Rezension schon ausgeführt. Die Zitate zeigen auch, das die Autorin über einen feinen Humor verfügt.

    Bibelzitate für stürmische Zeiten und weiterführende Fragen ergänzen das Buch.

    Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es gibt viele praktische Ratschläge, wirkt nie trocken und belehrend und zeigt, dass die Autorin selbst mitten im stürmischen Leben steht.

  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks