Bücher mit dem Tag "anne hertz"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "anne hertz" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Bis ans Ende aller Fragen (ISBN: 9783749902521)
    Anne Hertz

    Bis ans Ende aller Fragen

     (103)
    Aktuelle Rezension von: Lesemone

    Da ich in der gleichen Altersklasse wie die Protagonistin bin, hat mich die Buchbeschreibung gleich angesprochen. Anfangs fand ich die Szenerie gut beschrieben und konnte mich mit Maxi etwas identifizieren. Jedoch wurde ihr Handeln und Tun von Seite zu Seite immer alberner. Sie benimmt sich ganz schnell wie ein pubertierender Teenie. Mir hätte besser gefallen, wenn die Geschichte mit dem Witwer fortgeführt worden wäre, das wäre wenigstens etwas glaubhaft gewesen. Aber dass dann gleich noch mehrere Männer am Start waren, das ist total unrealistisch. Die Tagebucheinträge aus Maxis Jugend dazwischen fand ich gut, das hat auch gepasst zu dem damaligen Alter. Aber die Geschichte in der Gegenwart hat mich leider nicht überzeugt. Das Buch lässt sich jedoch sehr gut und leicht lesen, denn es wird von humorvollen Dialogen und Szenen getragen und die hauchen dem ganzen Leben ein.

  2. Cover des Buches Wunschkonzert (ISBN: 9783426507223)
    Anne Hertz

    Wunschkonzert

     (181)
    Aktuelle Rezension von: Buecherengel_

    Hi ihr Lieben 💕.

    Heute stelle ich euch das Wunschkonzert von Anne Hertz vor.

    Es ist eines meiner wenigen Exemplare, welches kein Fantasyromane ist.


    Handlung|| Stella ist Dauersingle, weil sie niemandem vertraut. Im Gegenzug ist sie eine Karrierefrau in einer Plattenfirma, welche von den einen auf den anderen Tag von einer weiteren Firma aufgekauft wird. Ihr neuer Chef ist für sie undurchschaubar und ihr neuer Kollege konkurriert mit ihr um ihre Stelle.

    Also alles andere als ein Wunschkonzert.


    Meinung|| Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es ist gut geschrieben, hat einen tollen Lesefluss und gut ausgearbeitete Charaktere.

    Es ist witzig geschrieben und ich konnte mich schnell und einfach in die Protagonistin lesen. 

    Auch wenn ich eigentlich kein Fan von Liebesromanen bin, so hat mich dieser hier überzeugt. 



  3. Cover des Buches Dackelblick (ISBN: 9783442470662)
    Frauke Scheunemann

    Dackelblick

     (362)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_Bachmann

    Ich habe das Buch schon zum zweiten Mal gelesen, dieses Mal mit eigenem Dackel an der Seite.

    Es ist eine schöne, lustige Geschichte, aus der Sicht des Hundes geschrieben. Er erzählt aus seinem Alltag, was er und sein Kumpel, Herr Beck alles erleben.

  4. Cover des Buches Goldstück (ISBN: 9783426638705)
    Anne Hertz

    Goldstück

     (271)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

    Die Hauptfiguren in diesem Roman von Anne Hertz ist Maike. Maike wäre gerne beruflich erfolgreich, frisch verliebt und hätte gerne ein perfektes Leben. Doch leider läuft es bei Maike derzeit überhaupt nicht rund: Ihr Freund Gunnar trennt sich von ihm, die 2. Examenprüfung hat sie in den Sand gesetzt und ihr Chef vom Sonnenstudio zieht sie auch noch über den Tisch. 

    Maike's Cousine Kiki legt Maike nahe, sich einfach mal ihre Wünsche konkret aufzuschreiben und dann werden die Wünsche nämlich auch wahr! Denn konkrete Wünsche können unglaubliche Kräfte auslösen und so werden die meisten Wünsche wahr. 

    Maike probiert es aus und muß feststellen, dass man schon aufpassen muß was und wie man sich etwas wünscht, den plötzlich ist alles anders. 

    Ein unterhaltsamer Roman von Anne Hertz. Die Hauptfigur Maike war sympathisch auch wenn man ihr manchmal schon ein bißchen unter die Arme greifen wollte. Mir hat das Buch gut gefallen. Ein leichter Schreibstil lässt einen hier nur so durch die Zeilen fliegen.

  5. Cover des Buches Sahnehäubchen (ISBN: 9783426638712)
    Anne Hertz

    Sahnehäubchen

     (288)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

     

    Inhalt:

    Nina ist PR-Agentin und bekommt einen wichtigen Auftrag: Die Vermarktung eines Buches mit dem Titel „Ich kann sie alle haben“ des Amerikaners Dwaine F. Bosworth. In dem Buch gibt es zahlreiche Tipps zum Frauenaufreißen. Der Auftrag ist sehr wichtig, denn die Agentur kann damit einen großen Verlag als Kunden gewinnen. Allerdings ist Nina von dem Buch wenig begeistert und Dwaine auch kein angenehmer Kunde. Zudem muss sie als Volontär auch den Sohn des Verlagschefs ertragen. Tom Weidner ist für einen Volontär zwar eigentlich zu alt und Nina glaubt, dass er einfach nichts zu Ende bringen kann. Aber bei Dwaine ist er ihr doch eine gute Unterstützung.

     

    Meine Einschätzung:

    Mir als Leserin war Dwaine auch umgehend unsympathisch, da er ein frauenverachtender Chauvinist ist. Dafür ist er allerdings sehr gut dargestellt worden. Gut finde ich, dass Nina trotz Differenzen ihren Job erledigt und gute Ideen einbringt, auch wenn sie vom Produkt nicht überzeugt ist. Das macht schließlich eine gute PR-Agentin aus, oder?!

    Die geplante Lesetour war witzig und turbulent. Es hat Spaß gemacht mit Nina, Dwaine und Tom über die Dörfer zu fahren. Die Autorin hat somit die Handlung auf sehr humorvolle Weise in Schwung gehalten. Überraschenderweise kam Dwaine noch mit einer Beichte um die Ecke, die mich sogar überzeugen konnte. Man schwankt gemeinsam mit Nina zwischen den Männern. Ninas Schwester lockert so manche Situation auch nochmal gut auf mit ihrer eigentlich sehr spießigen Art, die langsam zu brechen droht.

    Insgesamt ist das Buch sehr witzig und kurzweilig. Ich habe mich gut amüsiert beim Lesen, allerdings bleibt es sicher nicht zu sehr im Gedächtnis. Dafür fehlte eindeutig etwas Tiefgang und das Gewisse Etwas. Eine wunderbar leichte Strandlektüre.

  6. Cover des Buches Die Sache mit meiner Schwester (ISBN: 9783492306706)
    Anne Hertz

    Die Sache mit meiner Schwester

     (165)
    Aktuelle Rezension von: eletroe

    Humorvoll, lustig, und sehr realistisch. Wenn man Geschwister hat. Findet man sicher Parallelen

  7. Cover des Buches Wunderkerzen (ISBN: 9783426510889)
    Anne Hertz

    Wunderkerzen

     (280)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Inhalt:

    Tessa ist Anwältin für Normal- und Geringverdiener und setzt sich für deren Rechte mit Herz und Bein durch. Ihr Ex-Freund ist ebenfalls Anwalt, doch eher für die gehobenere Schicht. Er vertritt die Reichen und Schönen und kümmert sich um größere Vermögen. So unterschiedlich wie sie waren, so turbulent war auch ihre Beziehung und endete mit Tränen.

    Nun ist Tessa allerdings gezwungen Philip anzurufen, denn sie braucht selbst den besten Rechtsbeistand, der ihr einfällt. Denn Tessa hat versehentlich ihr Wohnhaus in die Luft gesprengt und wird noch der fahrlässigen Körperverletzung an ihrem einzigen Haus-Mitbewohner beschuldigt. Um trotz allem von Philip die Fassade zu wahren, erfindet Tessa noch eine Liebelei mit diesem Nachbarn, denn als Single will sie vor ihm und seiner fabelhaften Anwaltsgattin nicht dastehen. Zumal sich Tessa auch plötzlich beruflich mit beiden arrangieren muss, um gemeinsam mit dem Ex die Schlagersängerin Chantal bezüglich deren Ehevertrag zu beraten. Hinzu kommt zu allem Chaos auch noch ein sehr charmanter und gutaussehender Kommissar, der aber leider gerade gegen Tessa ermittelt und so gar nicht zu ihr zu passen scheint mit diesem Beruf. Oder doch?

     

    Schreibstil:

    Die Story ist lässt sich sehr flüssig lesen, da ein lockerer Schreibstil gewählt wurde. Tessa erzählt aus ihrer Perspektive was geschieht. Aufgelockert wird die Erzählung immer wieder durch Briefe, die sich Tessa und Philip früher während ihrer Beziehung geschrieben haben. Hin und wieder passen diese genau ins aktuelle Geschehen oder erklären das ein oder andere Verhalten etwas näher. So bekommt man ohne viele umschweifende Rückblicke auch einen Eindruck in die frühere Beziehung dieser sehr unterschiedlichen Menschen.

     

    Meine Einschätzung:

    Die Handlung besteht aus klassischen Missverständnissen und vielen Hürden, damit am Ende ein altes oder neues Traumpaar aus der ganzen Geschichte hervorgeht. Ich finde, dass hierbei die Charaktere sehr gut gewählt wurden. Tessa ist mir als Anwältin zu chaotisch. Man kann kaum realisieren, dass sie den Job nicht nur als Hobby nebenher macht, aber ihre Einstellung für wen sie sich einsetzt, fand ich gut.

    Dass die ein oder andere Lügengeschichte für Verwirrung und Chaos sorgt, kann man sich zeitig im Buch denken. Letztlich wird allerdings alles aufgeklärt, wenn der Weg dahin auch äußerst holprig ist. Gut finde ich, dass die vergangene Beziehung zwischen Tessa und Philip aufgearbeitet wird, sodass ein Neuanfang auch erfolgreich wird. Johannes als Nachbar und vermeintlicher Freund ist eher eine Randfigur, die kaum in Erscheinung tritt. Wesentlich sympathischer fand ihr hier Andreas.

    Ein lockerer und kurzweiliger Roman mit etwas Herzschmerz, viel Chaos und einer guten Portion Spaß. Es ist kein Meisterwerk, aber definitiv eines der besseren Romane von Anne Hertz und für Zwischendurch sehr gut geeignet, um abzuschalten.

  8. Cover des Buches Flitterwochen (ISBN: 9783426213513)
    Anne Hertz

    Flitterwochen

     (88)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

     

    Inhalt:

    Tine wollte eigentlich in 2 Tagen auf die Seychellen fliegen und dort zu Ostern heiraten. Doch beim Abholen des ausländischen Geldes bei der Bank kommt alles ganz anders. Tine ist plötzlich Bankräuberin und nimmt Oma Gerda als Geisel. Zusammen mit deren Altenpfleger-Aushilfe Jan fährt sie mal eben samt Brautkleid ins polnische Kolberg, um dort Opa Heinz´ Asche zu verstreuen. Die Hochzeit droht zu platzen und Alexander ist alles andere als begeistert, geschweige denn besorgt…

     

    Meine Einschätzung:

    Die Geschichte ist tatsächlich so lustig wie sie klingt, vor allem aber sehr hektisch und chaotisch. Tine hat eigentlich solide Pläne mit Alexander und dass sie zu Ostern ihren Traummann im Ausland heiraten wird, wurde ihr auf dem Abiball von einer Wahrsagerin prophezeit. Das will sie natürlich um alles in der Welt durchziehen.

    Ehrlich gesagt konnte ich so manch Frage des Anwalts später sehr gut nachvollziehen. Man kann eigentlich schwer glauben, dass Tine die ganze Tour so durchzieht, wie es bis zur Rückkehr nach Lübeck geschieht. Auch wenn es Oma Gerda faustdick hinter den Ohren hat und sie Tine nahezu erpresst. Dass Jan bei allem auch einfach so mitmacht, erschien mir auch etwas befremdlich. Letztlich zog dies Tine immer weiter in den Strudel der sehr unglücklichen Verwicklungen und mit den Straftaten ist nicht zu spaßen.

    Ebenso hat Tine das Geschehen ziemlich locker genommen und alles mit sich machen lassen. Dass aus 2 Tagen mal eben 2 Wochen werden, schien sie nicht weiter zu stören. Ebenso wenig, dass sie gar keinen Kontakt zu ihrem Verlobten aufgenommen hat. Insgesamt erschien mir die gesamte Geschichte ein wenig zu holperig als dass sie jemandem tatsächlich so passieren würde. Tine ist so naiv und gutgläubig. Jan schien mir mit seiner Art auch eher wie ein kleiner Schuljunge, denn wie ein Dozent. Allein von der Beschreibung her wäre er bei mir erst 16 Jahre alt. Die ganzen polnischen Einflüsse waren recht amüsant, aber teils bestimmt auch etwas übertrieben. Ebenso gewundert hat mich, dass Oma Gerda mal eben 2 Wochen verschwinden kann ohne dass die Kinder sich melden. Auch wenn der Kontakt als sehr schlecht beschrieben wurde, hat mich das dennoch sehr gewundert. Theoretisch hätte die Polizei auch die Kinder informieren müssen, dass Gerda entführt wurde. Ihre Personalien konnte der Bankangestellte ja bestätigen.

    Das Buch ließ sich sehr gut lesen durch die lockere Schreibweise und den humorvollen Stil. Die Story war allerdings auch wenig anspruchsvoll. Für zwischendurch als Auflockerung ist das Buch sicher gut geeignet, aber bisher habe ich auch schon besseres von Anne Hertz gelesen. Und eine Hälfte dieses Autorinnen-Duos schreibt in der Regel auch mit etwas mehr Tiefgang und Gefühl. Das habe ich etwas vermisst.

  9. Cover des Buches Glückskekse (ISBN: 9783868006438)
    Anne Hertz

    Glückskekse

     (653)
    Aktuelle Rezension von: MissRose1989

    Das Cover ist eher schlicht und etwas schmucklos, aber es passt zu den anderen Büchern von Anne Hertz, weil die Cover werden immer so gestaltet. 

    Die Geschichte liest sich im Plot wirklich gut, nach einen süssen kleine Kennenlerngeschichte per SMS, etwas älter zwar, aber das kann ja auch einen gewissen Charme haben, aber der kam hier leider nicht so ganz durch. Jana wird von ihrem Freund verlassen und schickt eine SMS durch die Welt, trifft dabei wie zufällig auf Ihn, damit beginnt eine etwas sehr chaotische Geschichte. 

    Der Perspektivenwechsel ist an sich eine gute Idee, so lernt man Sie und Ihn gut kennen, weil man taucht in zwei verschiedenen Welten ab, die sich doch in einigen Momenten sehr gleichen. 

    Das Autorenduo Anne Hertz versteht es, den Leser mit in die Geschichte zu ziehen, aber leider fehlt einfach etwas die Liebe in der Geschichte, alles ist etwas zu sehr auf das Kennenlernen via SMS ausgerichtet, es geht viel um das Finden von sich selber, was auch nichts schlechtes ist, aber irgendwie ist es für einen Liebesroman zu wenig Liebe und zu wenig Gefühl. Auch zieht es sich an einigen Stellen etwas, was sehr schade ist, weil das macht das Lesen anstrengend. 

  10. Cover des Buches Trostpflaster (ISBN: 9783426638699)
    Anne Hertz

    Trostpflaster

     (314)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_94
    Ich hab das Buch nur gekauft weil einer der Buchblogger denen ich folge so begeistert von den Büchern von Anne Hertz war. Sie soll total unterhaltsam und lustig sein. Ich hab mich also mit Freude an das Buch gesetzt und wurde zutiefst enttäuscht. Ich hab nur selten wirklich lachen oder schmunzeln müssen, es war unglaublich vorhersehbar und gab nicht mal irgendwelche Plottwists die das ganze spannender gemacht hätten. Im großen und ganzen war ich sehr enttäuscht, und tu mich etwas schwer damit das andere Buch das ich von ihr gekauft habe auch noch zu lesen. 
  11. Cover des Buches Sternschnuppen (ISBN: B004WPHQJ2)
    Anne Hertz

    Sternschnuppen

     (338)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Inhalt:

    Lange haben es Svenja und Carsten mit der Familiengründung versucht und es hat nicht geklappt. Nun hat sich Svenja damit abgefunden und konzentriert auf ihre Karriere. Sie wird die neue Direktorin des Fürstenberger Hotels Hamburg und Carsten wird von München in Kürze nachziehen. Alles läuft prima bis Svenja kurze Zeit nach ihrem ersten Arbeitstag plötzlich feststellen muss, dass sie schwanger ist – mit Zwillingen. Das Chaos ist perfekt als sie überraschend zu Hause Carsten die frohe Botschaft überbringen will und ihn mit seiner Sekretärin im Bett erwischt. 18 Jahre sind nun vorbei und Svenja steht nicht nur als baldige alleinerziehende Mutter da, sondern muss sich auch in ihrem Job behaupten und einen Plan erstellen, wie sie Karriere und Kinder unter einen Hut bekommt.

     

    Meine Einschätzung:

    Ich finde, dass Svenja im Buch ganz gut dargestellt wurde mit ihren Höhen und Tiefen. Ihre Lebenseinstellung ist verständlich. Da klappt es lange nicht mit einem Baby und man findet sich damit ab, sodass man natürlich dann die Karriere puscht, wenn das möglich ist. Und gerade als ein toller Job ansteht, ist sie plötzlich schwanger. Carsten hätte ich genauso wie sie den Laufpass gegeben und wenn er nicht einmal persönlich nach Hamburg kommen kann, hat er weitere Aufmerksamkeit ebenso wenig verdient.

    Da aber Svenjas Schwester schon Kinder vorweisen kann, fand ich es etwas weltfremd, wie Svenja sich ihre Zukunft mit Baby und dem Job so vorstellt. Die Rolle von Alexej hat mir nicht immer gut gefallen. Er hat eine wunderbare Lebenseinstellung und bringt viel Schwung und Witz in die Handlung. Dennoch verstehe ich nicht, warum die Autorin (oder das Autoren-Duo) immer einen ausländischen Mann einbringt, der vor Klischees strotzt und die deutsche Frau um den Finger wickelt. In einem anderen Buch war es ein Pole. Ich hoffe nicht, dass dies in den anderen Romanen auch immer so eine Struktur gibt.

    Insgesamt stellt das Buch auf witzige und sehr ehrliche Weise das Leben als Frau in der Berufswelt zusammen. Auch die weniger schönen Seiten werden beschrieben und die Story an sich klingt nicht sehr untypisch.

  12. Cover des Buches Junger Mann zum Mitreisen gesucht (ISBN: 9783426652916)
    Anne Hertz

    Junger Mann zum Mitreisen gesucht

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Lichterregen
    Ich bin froh, dass ich nun mit dem Buch durch bin. Offensichtlich bin ich kein Mensch für Kurzgeschichten. Kaum hat man sich etwas an den Schreibstil und die Personen gewöhnt, ist die Geschichte auch schon wieder vorbei.In diesem Buch sind einige Kurzgeschichten enthalten, die mir gut gefallen haben, einige die eher unter "naja" fallen und ein paar, bei denen ich mich gefragt habe, ob das wirklich deren Ernst war. Manchmal kam es mir so vor, als haben ein paar Autoren nur etwas geschrieben, um irgendwas beizutragen, was teilweise einfach nur Mist war. Am besten haben mir die Geschichten von Kerstin Gier und Anne Hertz gefallen (zweiteres wahrscheinlich, weil ich ursprünglich mit diesem Schreibstil gerechnet habe, da mir beim Kauf nicht klar war, dass es sich bei dem Buch um eine Kurzgeschichtensammlung handelt).Das Buch ist ganz gut für Zwischendurch, wenn man nichts anspruchsvolles will und wenn man keine Zeit für ein "richtiges" Buch hat. Einfach um in der Pause kurz etwas zu lesen. Aber unbedingt gelesen muss man die Sammlung nicht. 
  13. Cover des Buches Rache ist ein Nacktfußwiesel (ISBN: 9783426430477)
    Dörte Denzing

    Rache ist ein Nacktfußwiesel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches I come with this So....oong (ISBN: 9783426430446)
    Sofi Mart

    I come with this So....oong

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Tanz in die Ewigkeit (ISBN: 9783426430460)
    Kai Kistenbrügger

    Tanz in die Ewigkeit

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Wunderkerzen (ISBN: 9783868048612)
    Anne Hertz

    Wunderkerzen

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    Durch eine Wunderkerze kommt es zur einer Explosion und zack hat Tess 3 Männer am Hals und das Chaos ist perfekt. Auch wenn das Buch gekürzt worden ist, kommt man sehr gut in die Geschichte rein und man ist nur am schmunzeln.

    Mirja Boes bringt durch ihre Art jede Menge schwung in die Geschichte und man kann nicht als einfach zuhören.Ich bin durch die Geschichte geflogen und hatte immer wieder meinen Spaß. Man fragt sich immer wieder welche neues Fettnäpfchen nimmt sie wieder mit. Es ist eine seichte Geschichte. Ich kann diese nur empfehlen.

  17. Cover des Buches Juni und ich - Flunkern wie gedruckt (ISBN: 9783570225424)
    Anne Hertz

    Juni und ich - Flunkern wie gedruckt

     (16)
    Aktuelle Rezension von: NatisWelt

    Wer mich kennt, weiß das ich nicht sooooo der Typ für Kinderbücher bin – was sich in demnächst auf Grund meiner Schwangerschaft ändern wird – doch weil ich es geschenkt bekommen habe, habe ich es natürlich auch gelesen.

    Anne Hertz schreibt die Geschichte um Juni & Co. aus der Sicht von Carla, was mir sehr gut gefallen hat. Ob Kinder- oder Erwachsenenbuch….kann ich mich was ihren Schreibstil angeht nicht beklagen, denn auch dieses Buch lies sich leicht und flüssig lesen. Was für ein Kinderbuch sehr hilfreich ist damit auch die Zielgruppe versteht worum es geht. Inhaltlich gefällt mir dieser Band um Juni & Co. auch ziemlich gut, wobei ich nicht jede Handlung von Carla nachvollziehen kann. Vermutlich kann ich dieses aber dem Altersunterschied zwischen Carla und mir zuschreiben, denn sein wir mal ehrlich…..wer hat nicht hin und wieder mal geflunkert um etwas zubekommen oder zuerreichen. Es ist wirklich eine tolle Geschichte, auch wenn mir nicht alle Charaktere sympatisch waren und die Sache mit dem Flunkern nicht gerade vorbildlich ist. Doch da es nur eine fiktive Geschichte ist und man das seinen Kindern verständlich erklären kann und sollte, ist das eher eine Nebensache. Neben der eigentlichen Geschichte findet man auch immer wieder handschriftliche Sequenzen – meist am Kapitelanfang – in denen Carla notiert..wo sie gerade ist, wieviel Tage/Stunden vergangen sind, was sie vor hat oder aber auch wie ihre Stimmung gerade ist. Durch diese Sequenzen kan man sich noch intensiver in Carla reinfühlen.

    Die Aufmachung dieser Ausgabe gefällt mir auch besonders gut. Innen wie auch außen ist es mit viel Liebe gestaltet und mit Glitzer verziert. Durch die Farbe und das Glitzer wirkt es wie ein typisches Mädchenbuch und aus meiner Sicht ist das sehr passend. Auf jeder Seite findet man eine schöne verschnörkelte Kopfzeile und selbst die Seitenzahlen sind mit Grafiken versehen.

    Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen, besonders Mädchen in Carla`s Alter…also zwischen 10 – 12 Jahren oder denjenigen unter euch, die Mädchenbücher mögen und gerne lesen.

  18. Cover des Buches Wunschkonzert (ISBN: 9783868047189)
    Anne Hertz

    Wunschkonzert

     (8)
    Aktuelle Rezension von: simsa

    Stella hat ihre Karriere an die erste Stelle in ihrem Leben gesetzt. Als dauerhafter Single, mir wenig Vertrauen an die Männerwelt, konzentriert sie sich voll auf die Arbeit bei einem Plattenlabel.

    Doch überraschend und unverhofft wird ihre Firma mit der Konkurrenz zusammengelegt. Das heißt die Krallen ausfahren, denn ihr direkter Konkurrent Martin Stichler buhlt mit ihr um die Führungsposition in dem Entdecken und Promoten neuer Bands.

    Und dann gibt es da noch „Die Reeperbahnjungs“. Jene Band von Leadsänger Tim, der in Stella etwas auslöst, dass lange niemand mehr auslösen konnte. Doch was tun, denn Martin darf auf keinen Fall gewinnen...




    „Wunschkonzert“ von Anne Hertz ist ein Buch, welches schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht. Durch einen Zufall fand ich nun dieses Hörbuch in meiner Bücherei und los ging es mit Stellas Geschichte.


    Ich muss zugeben, das Autorenduo Anne Hertz hat es wirklich drauf und Leserinnen zum Schmunzeln zu bringen.

    Denn Stella, die ehrgeizige Frau, die vieles von ihrem Leben einbüßt, nur um erfolgreich in ihrem Beruf zu sein, tappt in diesem Buch in so manches Fettnäpfchen hinein.

    Dabei konnte ich mich wunderbar in sie hineinfühlen, denn sie bangt um ihren Job und mal ehrlich, keine Frau in ihrer Position möchte sich die Butter vom Brot nehmen lassen, wenn sie schon so weit gekommen ist. Außerdem hat sie den neuen Musikakt entdeckt, den sie auf keinen Fall an die Konkurrenz abtreten möchte. Aber das alles klingt einfacher als zunächst gedacht.


    Dabei ist es sicherlich die Erzählart, die so locker und leicht daherkommt und zum Abtauchen einlädt. Die Geschichte wird so lebendig erzählt, dass man sich dem Ganzen nicht entziehen kann und man Stella einfach folgen möchte.

    Dabei ist es nicht unbedingt so, dass ich ihre Meinung teile, oder es gut finde, wenn Personen auch bereit sind über Leichen zu gehen. Trotzdem merkt man auch, dass sie ihr Herz am rechten Fleck trägt und das ist gut so.


    Für mich war es allerdings so, dass ich in dem Mittelteil einen kleinen Einbruch hatte. Immer noch musste ich lachen, mich fremdschämen und mitfiebern, aber mir fehlte einfach der bestimmte Funke, um wirklich am Hörbuch zu bleiben.

    Ein wenig mehr Herz, wenn ich es so beschreiben darf, hätte ich mir gewünscht. Denn Stella und ihr Ehrgeiz zeigten mir manchmal zu viel Biss und zu wenig Menschlichkeit.


    Gelesen wurde die gekürzte Fassung in 410 Minuten von Katrin Fröhlich, die ich besonders durch ihre herzliche Stimme, aber auch durch die Durchführung der verschiedenen Stimmfarben mochte, mit denen sie die einzelnen Personen bedacht hat.

    Sie war auf jeden Fall ein Pluspunkt für mich, auch wenn ich sie mir nicht in jedem beliebigen Hörbuch vorstellen könnte. Hier war sie aber genau passend.


    Mein Fazit:

    Ein Hörbuch für zwischendurch. Stellas Geschichte macht Spaß, bringt zum Lachen, hat aber auch seine Durchhänger.

  19. Cover des Buches Trostpflaster (ISBN: 9783868045826)
    Anne Hertz

    Trostpflaster

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Diezwinkerlinge

    Es ist eine leichte, spannende und zum Teil lustige Geschichte, welche die Frauen Stärken. Ich konnte gar nicht aufhören weiter zu hören, wollte wissen, wie es aus geht, auch wenn ich das Ende schon vermutet habe. Die CD war eine gekürzte Version in dem ein ziemlich harter Brake kam, an der Stelle, an der Inhalte weggelassen wurden. Vom Gefühl fehlten mir plötzlich Inhalte, o ich dachte: „Hä…hab ich jetzt eine falsche CD eingelegt?“ Ne, es war der Brake, der mir persönlich zu hart war. Die Charaktere wurden sehr gut und stimmig ausgearbeitet und sehr sympathisch dargestellt. Jeder hatte so seine Eigenheiten, ob ihr Mann, Chef, Freundin ich hatte das Gefühl, dass ich die Personen kennen würde, wenn ich sie mal treffen würde. Die Sprecherin hatte eine sehr angenehme, weiche Stimme, welche passend zu den Charakteren war. Natürlich sind in einer so leichten Lovestory Klischees verpackt, aber auf eine angenehme Art und Weise. Trostpflaster tröstet auch dich in komischen Situationen. Ich hätte es halt schöner gefunden, wenn das Ende der Liebesgeschichte mal eine andere gewesen wäre.

  20. Cover des Buches Sahnehäubchen (ISBN: 9783868046175)
    Anne Hertz

    Sahnehäubchen

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Diezwinkerlinge

    Das Hörbuch war toll und bis zum Schluss war der Ausgang der Geschichte so gar nicht klar. Ich vermutete zwar immer mal ein Ende oder hatte eine Tendenz, aber am Ende kam es unerwartend erwartend. Die Story an sich ist echt sympathisch und die Charaktere der Protagonisten wirklich gut ausgearbeitet. Die Stimme der Sprecherin war wie es zu Anne Hertz Hörbüchern gehört, wirklich angenehm, Ich musste während der Story das ein oder andere Mal lachen, manchmal fand ich das Verhalten der Protagonistin echt nicht passend, fast verwerflich und gleichzeitig freute ich mich für sie. Ein wirklich unterhaltsamer Roman der sich super dazu eignet im Auto zu hören, aber ich glaube auch als Buch hätte er Spaß gemach. Der Leser erhält Inhaltlich einiges zu Job im Bereich Marketing auch zu Büchern, was wirklich charmant verpackt wurde. Eine skurrile, aber tolle Geschichte, die es zu lesen oder hören lohnt.

    Ich begrüßte bei dem Hörbuch, dass das Ende einer CD erkennbar war,

  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks