Bücher mit dem Tag "anregungen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "anregungen" gekennzeichnet haben.

47 Bücher

  1. Cover des Buches Weil du mit mir gehst (ISBN: 9783957344625)
    Sharon, Garlough Brown

    Weil du mit mir gehst

     (23)
    Aktuelle Rezension von: martina400

    Inhalt:
    Die vier Frauen Meg, Hannah, Mara und Charissa lernten sich bei dem Kurs „Geistliche Reise“ kennen und wurden zu Freundinnen. Gemeinsam lassen sie einander an ihrem Alltag teilhaben und versuchen sich zu unterstützen wie es der Kurs einst tat. Dabei stößt jede auf Probleme, mit denen sie zu kämpfen hat.

    Cover:
    Das Cover unterscheidet sich nur minimal vom 1. Band. Es ist also klar ersichtlich, dass diese Reihe zusammenhängend ist.

    Meine persönliche Meinung:
    Schnell findet man wieder Anschluss an die Geschichten der vier Frauen und identifiziert sich mit ihnen bzw. kann mit ihnen fühlen. Obwohl jede mit schlimmen Problemen kämpft, wie eine ungewollte Schwangerschaft, Kontrollzwängen, Scheidung oder Verlustängsten, plätschert das Buch nur so dahin. Es ist spannend zu lesen wie die Frauen ihr Leben meistern und sich gegenseitig unterstützen und noch von ihrem Gemeinsem Kurs zehren und Gebetsweisen in ihr Leben übernommen haben. Jedoch zieht sich dieser Band ein wenig in die Länge. Am Schluss findet man noch Fragen und Anregungen zum Gespräch, die an die geistlichen Inhalte des Buches anschließen, was man in einer Kleingruppe durcharbeiten könnte. Das finde ich recht gut. Obwohl man in Band 1 schon die geistlichen Reisen mitmachen könnte. Schade ist, dass Kathrine, die ja alle vier Frauen verbunden hat, in diesem Buch kaum Raum einnimmt. Es ist nett zum Lesen und ich werde bestimmt auch den nächsten Band lesen.

    Fazit:
    Ein Roman, der an Neugier im 2. Band ein wenig nachlässt, aber eine schöne und stimmige Fortsetzung des Lebens der vier Frauen ist.

  2. Cover des Buches HOLIDAY Reisebuch: Atlas der Naturwunder (ISBN: 9783834231871)

    HOLIDAY Reisebuch: Atlas der Naturwunder

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》INHALT:

    Die Natur ist ein Wunder! Größer, vollkommener und eindrucksvoller, als wir es uns in unseren kühnsten Träumen vorstellen können. Es gibt diese Orte, an denen die ganze Kraft, Schönheit und Perfektion in ganz besonderer Weise zur Geltung kommen. Wenn der Himmel hoch im Norden in irrlichterndem Grün der Aurora borealis erstrahlt. Wenn sich Tausende von Kranichen wie choreografiert auf dem Darß in Bewegung setzen. Wenn man die ganze Gewalt des Ozeans durch die haushohen Wellen an der Küste Portugals spüren kann.

    Der Atlas der Naturwunder nimmt den Leser mit auf die Reise zu diesen Orten und liefert einzigartige Reiseinspirationen für das once-in-a-lifetime-Naturerlebnis.

     

    》EIGENE MEINUNG:

    Das „HOLIDAY Reisebuch: Atlas der Naturwunder“ konnte mich auf den ersten Blick begeistern: Was für ein Titelbild! Aber auch das Konzept im Inneren des Buches kann absolut überzeugen.

    Auf 360 Seiten finden wir verschiedenste Kurzportraits zu Naturwundern rund um die Welt. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten dieses Buch zu lesen:

    • Ganz lockeres Durchblättern: Auf jeder Seite finden sich hier die unterschiedlichsten Sehnsuchtsorte. Jeder davon wird durch eine wundervolle, untertitelte Fotografie eingeleitet, gefolgt von einer Überschrift, der Ortsangabe, einem kleinen Länderkarten-Ausschnitt mit markierter Lage, einer interessanten und informativen Kurz-Beschreibung sowie einem Tipp für den „perfekten Ort“ um dieses Naturwunder zu erleben. Hierbei geht es um Tageszeiten ebenso wie besonderen Aussichtspunkten.
    • Nach bester Reisezeit: Nach dem kurzen Vorwort im Buch finden wir eine, durch Farben strukturierte, Übersicht, die die vorgestellten Reiseziele nach bester Reisezeit innerhalb des Kalenderjahres gliedert. Jeder Monat dieses Kalendariums erhält dabei eine Farbe und listet Naturwunder, Ort und Land auf.
    • Nach Kontinenten: Das Buch ist in je ein Kapitel pro Kontinent gegliedert. Europa, Asien, Australien/Ozeanien, Nordamerika, Mittel-/Südamerika, Antarktis und Afrika.
    • Nach Karten der Kontinente: Zu Beginn jedes Kapitels ist eine Karte des jeweiligen Kontinentes abgebildet. Mit Pins werden alle vorgestellten Orte markiert.
    • Nach Art der Naturwunder: Die einzelnen Porträts sind in verschiedene Kategorien unterteilt. Eis & Gletscher, Flora, Fauna, Lost Places, Geologie, Meere, Wetter & Astronomie, Wüste sowie Flüsse, Seen, Wasserfälle. Hier kommt sicher keine Langeweile auf und die eigene Reiseliste wächst ins Unendliche!

     

    Ich bin begeistert und kann das Buch auch als Geschenk sehr empfehlen!

     

    》FAZIT:

    Wundervolle Fotografien, tolle Tipps für Aussichtspunkte, beste Tages- oder Reisezeiten zum Erleben, verschiedenste Möglichkeiten die einzelnen Naturwunder kennen zu lernen und damit eine Menge an Sehnsuchtsorten zu denen man sich träumen oder hoffentlich bald auch wieder reisen kann!

  3. Cover des Buches Räume für Menschen, die Bücher lieben (ISBN: 9783421038173)
    Leslie Geddes-Brown

    Räume für Menschen, die Bücher lieben

     (17)
    Aktuelle Rezension von: MelaKafer
    Leslie Geddes-Brown präsentiert in ihrem Buch dem begeisterten Buchliebhaber und -sammler  gelungene Lösungen für die Gestaltung des Wohnraumes mit Büchern. Dazu hat sie Fotos namhafter Fotografen aus der ganzen Welt zusammengetragen. 
    Bei der Gestaltung von Wohnräumen gibt es die unterschiedlichsten Gestaltungsideen. Absolut ungewöhnlich und genial finde ich den Bücherturm, der den ungenutzten Raum in einem Treppenschacht nutzt. Die Bücher sind mit einem an einer Kette befestigten Bootsmannsstuhl zu erreichen. Damit wird garantiert jedes Kind zum Bücherwurm. Absätze in schmalen Fluren lassen sich wunderbar als Bücherregal nutzen, und durchaus auch Garderoben, die kleinsten Nischen, Küchen und Badezimmer. Viele der gezeigten Ideen sind erfrischend unkonventionell, pfiffig und oft auch verrückt.
    Aber die Autorin stellt auch das Wohnen mit Büchern in herrschaftlichen Häusern, Villen und Schlössern vor, wie sie wohl die aller wenigsten von uns ihr eigen nennen können. Es macht aber unheimlich Spaß, Mäuschen zu spielen.
    Beim Durchblättern dieses Fotobuches komme ich jedes Mal ins Träumen. Da wird aus meinem kleinen Reihenhäuschen ein Büchertempel par excellence . Und genau das erwarte ich von einem Buch wie diesem. Das es mich inspiriert und mein kreatives Talent aus mir rauskitzelt. Well done :-)
  4. Cover des Buches Born to Cook II (ISBN: 9783442390878)
    Tim Mälzer

    Born to Cook II

     (38)
    Aktuelle Rezension von: strabo2001de
    Hier hat Tim Mälzer ein wirklich weitgehend gelungenes Kochbuch geschaffen. Die Rezepte sind interessant und regen auch zu eigenen Variationen an. Sehr schön auch die grundsätzliche Aufteilung. Wie überhaupt die ganze Aufmachung des Buches gelungen ist. Kleiner Kritikpunkt: Die sogenannten Workshops sollte sich der Herr Mälzer entweder sparen, oder etwas ausführlicher und anspruchsvoller gestalten. Immer wenn ich glaubte, jetzt kommt der Tipp, der mir neue Erkenntnisse bringt, war es das leider schon. Ich möchte wirklich nicht, dass in einem solchen Kochbuch Grundlagen gelehrt werden. Aber der ein oder andere Tipp aus der Profi-Ecke wäre mir schon willkommen
  5. Cover des Buches Seelenschwestern (ISBN: 9783417269406)
    Regula Schwab-Jaggi

    Seelenschwestern

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte61


     

    Auszug vom Klappentext:

    Im Herzen verbunden: wie dich echte Freundschaft erfüllt
    Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

     

    Fazit:

    Welche Frau möchte dies nicht? Eine oder mehrere Freundinnen die dich kennen und lieben und mit dir durch helle und dunkle Tage gehen. Doch wie entstehen solche Freundschaften? Was müssen wir für sie geben? Antworten liefert dieses informative Sachbuch und zwar so schön und eingängig, als wenn ich einfach mit meiner Freundin plaudern würde. Ich hatte schon nach den ersten Seiten den Eindruck, als wenn ich der Autorin gemütlich gegenüber sitzen würde und sie mir einfach vom wert der Frauenfreundschaften erzählt. Dies war für mich eine Einladung mich intensiv mit ihrem Buch auseinander zu setzen.

     

    Das Buch behandelt, in verschiedene Themen unterteilt, die verschiedenen Arten von Freundschaften. Sehr verständlich wurde auch die Sicht von Psychologie und Wissenschaft eingebaut, damit deutlich wird, wie wichtig tiefe und echte Freundschaften sind. Hier wurden Theorie und eigenes Empfinden von der Autorin geschickt verknüpft und sie gibt tiefe Einblicke in ihre eigene Psyche. 

     

    Doch wer jetzt denkt, die Autorin singt nur das Hohelied auf die Freundschaft, der sei gewarnt, denn sie geht auch auf ernste Themen ein, die zum Beispiel Stolpersteine für eine Freundschaft sein können. dafür macht dieses Buch auch Mut, sich trotz Verletzungen auf den Weg zu machen, um Freundschaften aktiv zu finden und zu gestalten. 

     

    Ich konnte viele Anregungen mitnehmen und werde das Buch sicher noch oft in die Hand nehmen, um bestimmte Passagen noch einmal zu lesen und zu verinnerlichen. Mich hat dieses Buch zum Nachdenken und reflektieren eingeladen und es wird sicherlich nicht einfach im Regal verstauben. 

     

    Der schöne Schreibstil vereinfachte das Lesen, obwohl es sich um ein Sachbuch handelt. Ich fühlte mich dadurch wertgeschätzt und angenommen, ganz besonders weil die Autorin immer wieder von ihren eigenen Erfahrungen berichtet. 

     

    Mir hat das Buch Mut gemacht auch in Zukunft meine Augen offen zu halten und keiner Freundschaftsanfrage die kalte Schulter zu zeigen. Dafür gibt es viel zu viele tolle Frauen auf dieser Welt und jede hat die Chance verdient ihre Seelenschwestern zu finden.

     

    Da die Autorin ihren christlichen Glauben sehr überzeugt lebt waren auch viele Bibelzitate eingestreut. diese wurden mir mit der Zeit dann leider doch etwas zu viel. Dies ist allerdings Geschmackssache. 

     

    Ansonsten konnte ich ein Buch lesen, dass mir sehr viel gegeben hat und ich vergebe natürlich eine überzeugte Leseempfehlung.

  6. Cover des Buches Mein Klassiker (ISBN: 9783596900015)
    Sascha Michel

    Mein Klassiker

     (11)
    Aktuelle Rezension von: buch_ratte
    Ich fand das Buch recht interessant. Einige der Meinungen waren schlecht geschrieben, oder sie waren einfach nicht mein Stil. Es ist interessant zu erfahren, wie Menschen zum Schreiben oder aber Lesen gekommen sind.
  7. Cover des Buches Vom Zauber der Rauhnächte (ISBN: 9783424154412)
    Vera Griebert-Schröder

    Vom Zauber der Rauhnächte

     (10)
    Aktuelle Rezension von: MagicWitchyBookworld

    Hörst du die wilde Jagd rufen?
    Wie? Du hast die wilde Jagd noch nicht kennen gelernt? Dann ist das Buch der ideale Begleiter durch diese Zeit.
    Von A bis Z werden die Rauhnächte, Odin, Frau Holle, Rituale, Räucherungen und Segenswünsche vorgestellt. Auf den wenigen Seiten wird alles erklärt, was es zu wissen gibt. Zusätzlich zu den Erklärungen gibt es kleine, liebevoll gestaltete Zeichnungen.
    Das Buch ist auch für diejenigen interessant, die bereits etwas über Rauhnächte und die Zeit zwischen den Jahren wissen. Es gibt viele gute Inspirationen und Gedankenanstöße.
    Moderne trifft altes Brauchtum trifft die Beschreibung dabei sehr gut.
    Die Rituale lassen sich vor allem sehr gut in den Alltag integrieren.
    Die Rauhnächte beginnen um Mitternacht vom heilig Abend und endet am 5.Jan. wieder um Mitternacht (12. Rauhnacht).
    In dieser Zeit ist vor allem Rückschau und Loslassen angesagt. Schön der Hinweis, jede Nacht ein Licht ins Fenster zu stellen.
    Bisher das beste Buch zu dem Thema, was ich finden konnte.

  8. Cover des Buches Brave Girl (ISBN: 9783742306135)
    Ute Kranz

    Brave Girl

     (8)
    Aktuelle Rezension von: SusaMarti

    Ich bin über die Facebook-Gruppe Bravegirls für alleinreisende Frauen und Mädels auf diesen Ratgeber gestoßen und sehr glücklich, dass ich das schöne Buch nun jederzeit griffbereit im Regal stehen habe <3 

    Vorbereitung, Zweifel und Ängste abbauen, Packen und das Verhalten vor Ort haben mir echt weitergeholfen und die vorgeschlagenen Touren von kurz bis lang sind auch nicht das, was man überall findet. Meine 100%-ige Leseempfehlung!

  9. Cover des Buches 50 Tage ohne Plastik (ISBN: 9783845842189)
    Alexandra Löhr

    50 Tage ohne Plastik

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Schneeflamme

    „50 Tage ohne Plastik. Ideenkärtchen für den Alltag“ von arsEdition mit der ISBN 9783845842189. Bei einem Großreinemachen lohnt es sich überlegen, wo man gleich Plastik einsparen kann. Dabei hilft dieses Kartenset mit allerlei nützlichen Tipps. Durch die Kartenform liest es sich schnell weg und ist auch für wenig Leser geeignet. Die Gestaltung ist optisch ansprechend und sehr gut geeignet für Menschen, die ihr Leben nach und nach plastikfreier gestalten wollen. Manches ist nicht unbedingt neu- aber jeder fängt mal an. Somit ist es auch eine schöne Geschenidee für Menschen, die ihre ersten Schritte in Richtung No plastic wagen.

  10. Cover des Buches Sofies Welt (ISBN: 9783446242418)
    Jostein Gaarder

    Sofies Welt

     (4.435)
    Aktuelle Rezension von: DottiRappel

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, aber ich fand, dass es sich ab der Mitte ziemlich in die Länge gezogen hat.

  11. Cover des Buches Esst Echtes Essen!: Mit gesunden Gewohnheiten raus aus dem Ernährungsdilemma (ISBN: B00RPFH5KG)
    Patrick Hundt

    Esst Echtes Essen!: Mit gesunden Gewohnheiten raus aus dem Ernährungsdilemma

     (6)
    Aktuelle Rezension von: engineerwife
    Der ewige Kampf mit den Pfunden und zu wenig Bewegung nimmt leider kein Ende. Dieses Buch sollte mich mal wieder motivieren und so ganz spurlos ist es auch nicht an mir vorüber gegangen. In fünf Abschnitte aufgeteilt, erzählen Patrick und Jasmin von ihren eigenen Erfahrungen ohne dabei mit erhobenem Zeigefinger zu wedeln. Viele Tipps sind logisch und kennen wir bereits alle, dennoch ist es hilfreich, mal wieder auf die richtige Spur gelenkt zu werden. Ein paar Kleinigkeiten habe ich bereits implementiert und hoffe, noch ein bisschen stärker zu werden. Auf jeden Fall werde ich versuchen bewusster einzukaufen, viel zu trinken und mich doch noch öfter zum Laufen zu motivieren. Der Mensch ist einfach von Natur aus bequem und es ist nicht immer einfach, den inneren Schweinehund zu überwinden. Lieben Dank an euch Beide, dass ihr mir den Weg gezeigt habt.
  12. Cover des Buches Alltagsabenteuer (ISBN: 9783845836645)
    Franziska Marielle Schatz

    Alltagsabenteuer

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Ein schön gestaltetes Büchlein, ca. DIN-A5 groß und sehr gut in der Hand liegend. Mit dem stabilen und dennoch flexiblen Einband passt es in jeden Rucksack.

    Die Frage ist nur, wem könnte man es schenken? Die Person sollte schon kreativ sein, es muss geklebt und fotografiert werden. Sie sollte auch gerne schreiben, denn es gibt viele Zeilen zum Beschriften. Andererseits reicht es auch, wenn man nur im Buch blättert und sich Ideen nach Tagesform heraussucht. Es ist auch ein Büchlein, dass einen rückbesinnen lässt: Wo sind meine Lieblingsplätze, mein Lieblingsplatz? Kann ich den Lieblingsplatz ausführlich beschreiben? Welche Musik passt zu einem Sonnenuntergang …

    Man könnte das Buch auch seinem Kind/Patenkind/Freundin/Freund/Lebensgefährten/Partner … schenken und dann gemeinsam umsetzen. Es erinnert mich ein wenig an das Buch „50 Abenteuer die du erleben sollst, bevor du 12 bist“, das ebenfalls noch Ideen zu Alltags-Abenteuern bietet.

    Manche Ideen sind sehr einfach, aber dennoch ist das Buch ein Ratgeber, weil man oft an das Einfache und naheliegende überhaupt nicht denkt. Ein ideenreiches Mitmachbuch zum Besinnen. Ich vergebe vier von fünf Sternen

  13. Cover des Buches Glück kommt selten allein ... (ISBN: 9783644001077)
    Eckart von Hirschhausen

    Glück kommt selten allein ...

     (392)
    Aktuelle Rezension von: Cayman_I

    Dr. med. Eckart von Hirschhausen bringt dem Leser mit "Glück kommt selten allein" eine gelungene Abwechslung im eintönigen Alltag.

    Ob nur als kleine Lektüre für zwischendurch, als Ratgeber für ernstgemeinte Fragen oder als Motivation für's Weitermachen, wenn einem mal die Puste ausgeht, dieses Buch bietet das richtige Mittel. Es ermöglicht einen sehr flüssigen Lesefluss, wenn man nicht gerade so sehr lachen muss, dass einem Tränen jede Sicht versperren.

    Ich schließe mich zwar der Meinung einiger an, dass das Bühnenprogramm auf jeden Fall sehr lohnenswert ist, doch da ich bereits aus einigen Hörbüchern wusste, wie Herr Eckart von Hirschhausen spricht und betont, war es ein Leichtes, seine Stimme auch aufs Lesen zu übertragen. 

    Es mag sein, dass nicht alles immer gleich lustig ist. Aber wenn man ehrlich ist, dann gibt es immer etwas, was einem mehr und was einem weniger gefällt. Gerade auf Comedy trifft das oft zu... Ich bin der Meinung, dass das Buch Potenzial besitzt, für jeden etwas zu bieten, wenn man sich darauf einlässt. Und wer sich nicht sicher ist, ob die schriftliche Version genauso lustig wie das Bühnenprogramm ist, für denjenigen steht die Option des Hörbuchs offen.

    Ich denke, als Leser lernt man aus dem Buch ziemlich schnell wie wichtig es eigentlich ist, sich selbst nicht immer zu ernst zu nehmen. Etwas, was in unserer heutigen Gesellschaft anscheinend leider verloren geht...

  14. Cover des Buches Born to Cook (ISBN: 9783442390793)
    Tim Mälzer

    Born to Cook

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Cassy296
    Jamie Oliver kennt Tim aus Londoner Zeiten - mit ihm gemeinsam hat er schon eine TV-Sendung gemacht. In seinem eigenen Restaurant in Hamburg, dem "Weißen Haus", praktiziert der 32-Jährige eine frische und kreative Küche zu alltagstauglichen Preisen, verbunden mit alltagstauglichen Aktionen. "Es gibt so Sachen, die einfach 'schweinelecker' sind, aber nicht die Welt kosten müssen." Und: "So langsam entwickelt sich eine andere, neue Generation von Köchen, die nicht diese unausgesprochene Konkurrenzsituation leben, sondern auch ein Miteinander anstreben." Mit entwaffnender Genialität räumt der Hamburger Koch mit dem Klischee auf, dass Kochen eine komplizierte Wissenschaft sei. Tim Mälzer ist charismatisch, jung, mutig und frech. Was er kocht, ist erstklassig. Wie er kocht, ist unkompliziert. Seine Zutaten sind wohl überlegt, jedoch nicht außergewöhnlich. Dabei helfen ihm die vielen Jahre Erfahrung in erstklassigen Häusern. Fazit: einfache leckere Rezepte! ;-)
  15. Cover des Buches Leben (ISBN: 9783257065893)
    Paulo Coelho

    Leben

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Abraxandria
    Leben von Paulo Coelho. Das Buch trägt den Untertitel: Gedanken aus seinen Büchern. Es ist eine Ansammlung von Zitaten aus den Werken Coelhos, Zitate voller Poesie und Lebensweisheit. Bunt gemalte Bilder zieren die Kapitelseiten und vervollständigen das Buch zu einem kleinen Kunstwerk. Wie heißt es doch in einem dieser arabischen Sprüche: “Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt?”. Nun, hält man dieses Buch in seinen Händen und blättert darin, so scheint es sich in einen Schatz zu verwandeln.
  16. Cover des Buches 365 Gärten (ISBN: 9783421040862)
    Gisela Keil

    365 Gärten

     (6)
    Aktuelle Rezension von: MelaKafer

    365 Gärten ist ein Ratgeber, Tagebuch und immerwährender Kalender der Extraklasse.
    Ich hatte ein kleines Büchlein erwartet und bekommen habe ich ein großes, wunderschön aufgemachtes Gartenbuch. Zu jedem einzelnen Tag gibt es eine Doppelseite . Eine Seite ist mit einem zum Tag passenden Text, Raum für Notizen/Geburtstage und wissenswerten Informationen zum Foto auf der zweiten Seite gestaltet. Die einzelnen ganzseitigen Bilder sind von einer künstlerischen Brillianz, die einem Bildband jede Ehre machen würde und sie sind immer der Jahreszeit angepasst - einfach wunderschön.
    Dieser Ratgeberkalender bietet zudem viele Informationen zu den unterschiedlichsten Pflanzen und Sorten bezüglich Blütezeit, Standort, Schnitt u.v.m.
    365 Gärten macht Lust auf den Garten und das Leben im Freien. Ein tolles Geschenk und pures Vergnügen für jeden Gartenliebhaber. 
  17. Cover des Buches Entwürfe zu einem dritten Tagebuch (ISBN: 9783518462409)
    Max Frisch

    Entwürfe zu einem dritten Tagebuch

     (9)
    Aktuelle Rezension von: HansDurrer
    Anlässlich der Veröffentlichung dieses Tagebuchs publizierte die Weltwoche einen Artikel darüber, wer denn nun eigentlich die Deutungshoheit über Frisch habe, Professor Muschg oder Professor von Matt. Ganz so, als ob es einer Autoritätsdeutung bedürfe. Nun ja, ich kann selber lesen und mir auch selber eine Meinung bilden. Und diese weicht von derjenigen des Herausgebers von Matt gelegentlich ab. 
     
      Ein Beispiel: Frisch schreibt: „Mittags am Bach, das Wasser ist kieselklar, aber kalt, die Felsen sind warm von der Sonne und die Luft riecht nach Wald, nach Pilzen, man hört nichts als das Wasser und es gibt nichts zu denken.“ Das klingt für mich sehr Zen-mässig. Von Matt sieht das anders: „Die Aussage 'es gibt nichts zu denken' schwebt unentscheidbar zwischen Resignation und Erleichterung. Sie fordert aber die Entscheidung und setzt dadurch das verleugnete Denken selbst in Bewegung.“ Schon verblüffend, was der Mann da hinein liest – nur steht es nicht dort.
     
      Schön, dass es dieses Tagebuch gibt. Ich habe es gerne und mit Gewinn gelesen. Unter anderem wegen Passagen wie dieser: 
     „Leben als Oase -
     der Tod als die Wüste ringsum -
     Woher will ich das wissen?“
      Oder dieser:
     „ICH MÖCHTE NUR NOCH SPIELEN
     Günter Eich kurz vor seinem Tod:
     ICH MÖCHTE NUR NOCH SPIELEN.“
     
      Erstaunt war ich darüber: „Dass ich Alkoholiker sei, habe ich früher schon gesagt. Jetzt ist es keine Koketterie mehr. Ich bin Alkoholiker. Nur in einer Klinik gelingt der völlige Entzug.“ Das Geständnis ist das Eine, die Überzeugung, dass der Entzug nur in einer Klinik gelingen könne, das Andere. Ich weiss nicht, ob Frisch wegen Alkohol schon einmal in einer Klinik gewesen ist, vermute jedoch, dass dem nicht so war, denn dann hätte er den letzten Satz wohl nicht geschrieben.
     
      Die hier vorgelegten Texte, schreibt Herausgeber von Matt, seien „keineswegs flüchtige und vorläufige Niederschriften.“ Schon möglich, obwohl für alles in diesem Band Gedruckte würde ich das nicht gelten lassen. Etwa: „Hänge ich am Leben? Ich hänge an einer Frau. Ist das genug?“
     
      Unmittelbarer Anlass, mich mit diesem Buch zu beschäftigen, war, dass ich irgendwo gelesen habe, Frisch äussere sich darin auch über das Sterben seines Freundes, des Strafrechtsprofessors Peter Noll. Zu diesem ist unter anderem zu lesen: „Im Gegensatz zu Peter kenne ich meine Todesursache noch nicht – was nicht heisst, dass ich mehr Zeit habe als er. Zeit wofür? Ich mähe den Rasen.“ Und: „Was ich (ohne persönliche Verstricktheit) nie verdaut habe: seine tollpatschigen Offerten an Frauen.“ 
     
      Noch einmal Herausgeber von Matt: „Was an den einzelnen Texten immer neu fasziniert, ist ihr Gefälle auf ein Ende hin, das gleichzeitig abschliesst und öffnet. Selbst wenn sie mit dem klar formulierten Ergebnis einer Beobachtung oder eines Denkablaufs enden, steht dieses da als etwas, das Weiterdenken verlangt.“ Das trifft es sehr gut.
  18. Cover des Buches Backideen (ISBN: B002IZH10C)
    Annette Hersg. Wolter

    Backideen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Dekorieren im Frühling (ISBN: 9783772452789)

    Dekorieren im Frühling

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Tim Mälzer - Der Küchenbulle (ISBN: 9783898555081)
    Tim Mälzer

    Tim Mälzer - Der Küchenbulle

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wunderbar aufgemachtes Kochbuch mit vielen Tipps und Anregungen (viel Grundlagen) - modern gestaltet und mit DVD (Aufnahmen der Liveshow). Im Prinzip etwas für junge und experimentierfreudige Menschen/Anfänger - gut auch für Männer.
  21. Cover des Buches Kochideen - köstlich wie noch nie (ISBN: B0020I76FM)
  22. Cover des Buches Dopamin Flash (ISBN: 9783432109510)
    Anne Dufour

    Dopamin Flash

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Denise43437
    Das Sachbuch „Dopamin Flash – Schlank und energiegeladen mit der richtigen Ernährung“ wurde von Anne Dufour und Carole Garnier geschrieben und ist im TRIAS Verlag erschienen. Frau Barbara Holle hat es aus dem Französischen ins Deutsche übersetzt. Frau Dufour ist als freiberufliche Journalistin mit dem Schwerpunkt Ernährung tätig und Frau Garnier arbeitet als Food-Journalistin.

    Das Buch unterteilt sich in „Kapitel 1: Alles, was Sie über Dopamin wissen sollten“, in „Kapitel 2: Unser 4-Wochen-Dopamin-Flash-Programm“ und in „Kapitel 3: 40 Rezepte für den besonderen Dopamin-Flash“.

    Im ersten Kapitel erfährt der Leser viele Informationen zum Dopamin im Allgemeinen, zum Bespiel welche negativen Auswirkungen ein Dopaminmangel hat, wie Dopamin entsteht, wie ein Mangel erkannt werden kann und was sich positiv bzw. negativ auf den Dopaminspiegel auswirkt. Im 2. Kapitel ist ein 4-Wochen-Programm enthalten, dass für jeden Tag verschiedene Tipps und Rezepte enthält. Zu Beginn jedes Wochenabschnitts ist eine Einkaufliste enthalten. An diese schließen sich die Anregungen für die verschiedenen Tage an. Ein Tag ist beispielsweise unterteilt in „Nach dem Aufstehen“, „Unter der Dusche“, „Frühstück“, „Mittagessen“, „Am Nachmittag“, „Abendessen“, „Ihr tägliches Fitnessprogramm“, „Das Massageritual“ und „Für morgen“. 

    Der Rezeptteil ist in die Abschnitte „Vorspeisen und Suppen“, „Salate für die Lunch-Box“, „Fleisch und Eier“, „Fisch und Meeresfrüchte“ sowie „Desserts“ untergliedert. Bei den Rezepten sind der jeweilige Zeitbedarf sowie Tipps und Varianten angegeben. Es fehlen leider die Nährwertangaben.

    Hilfreich fand ich neben den verschiedenen Tipps und Anregungen zur Steigerung des Dopaminspiegels insbesondere die Übersicht über den Tyrosin- und Phenylalaningehalt der gängigsten Lebensmittel, die Übersicht über gute Fette sowie die Vorstellung von 41 verschiedenen Superfoods einschließlich Tipps zu deren Einkauf. 

    Das Buch ist verständlich geschrieben und die Farbgestaltung (Überschriften blau und übrige Schrift schwarz sowie teilweise blaue Hintergrundfarbe) hat mir gut gefallen.

    Ich hätte mir teilweise, insbesondere bei den Rezepten eine andere Zuordnung im Buch gewünscht. Beispielsweise sind auch im 4-Wochen-Programm Rezepte enthalten. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn alle Rezepte im 3. Kapitel zu finden wären und im 4-Wochen-Programm nur ein entsprechender Verweis enthalten wäre. 

    Ich habe durch das Buch sehr viele unterschiedliche Tipps und alltagstaugliche Anregungen, die sich unter anderem auf die Ernährung, auf Bewegung und Stress bzw. Pausen beziehen, erhalten. Insgesamt ist es ein Buch, dass mir, bis auf die Zuordnung insbesondere von einem Teil der Rezepte, sehr gut gefallen hat und dessen Tipps und Anregungen ich gerne in meinen Alltag einbaue.

  23. Cover des Buches Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch (ISBN: 9783833825262)
    Dagmar von Cramm

    Das grüne nicht nur vegetarische Kochbuch

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra_vom_Buecherkaffee

    Der Klappentext:

    "Grün kochen" heißt, sich von den Jahreszeiten inspirieren und leiten zu lassen, regionale Produkte einzukaufen und sorgsam damit umzugehen. Wie wunderbar und vielfältig das saisonale Angebot ist, zeigt Dagmar von Cramm mit über 250 verführerischen Rezepten. Alles ist einfach zuzubereiten und schmeckt der Familie ebenso gut wie lieben Gästen.
    Der praktische Einkaufsführer und die vielen grünen und saisonalen Tipps machen die Auswahl leicht und helfen, die ganz persönliche Öko-Bilanz zu verbessern.
    Denn oft sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen.

    Meine Gedanken zu dem Buch:

    "Grüne" bzw vegetarische/vegane Kochbücher liegen momentan voll im Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine bewusste Lebensweise, kaufen biologisch sinnvoll und nachhaltig ein und verzichten immer mehr auf Fleisch oder schränken den Genuss dessen sehr ein.
    Dieses Buch ist kein rein vegetarisches Kochbuch, wie der Titel schon verrät, sondern bietet eine gute Mischung an vegetarischen und fleischhaltigen Rezepten. Wer gerne den Fleischgenuss einschränken möchte und seine Fühler mehr in das vegetarische grüne Terrain ausstrecken möchte, der wird hier bestens mit leckeren Ideen versorgt.
    Dagmar von Cramm beschäftigt sich sehr mit der nachhaltigen Ernährung und widmet sich zu Beginn dieses Buches erst einmal ausführlich diesem Thema, was ich persönlich sehr interessant und notwendig finde.

    "Wo und wie sollte ich Lebensmittel einkaufen, wenn ich unbelastete, beste Zutaten und Umweltbewusstsein auf einen Nenner bringen will? Ist "Bio" immer die richtige Wahl? Oder spielt die Regionalität die größere Rolle?"

    Ab Seite 10 geht Frau von Cramm ausführlich auf diese Fragen ein und klärt auf über Ökobilanz, biologisch und / oder konventionell produzierte Lebensmittel oder auch über das leidige Verpackungsthema. 
    Sie beschäftigt sich mit einzelnen Lebensmittelgruppen ausführlicher und liefert dazu ein Basiswissen im Überblick und erläutert, wie gesund und wie "Grün" diese jeweiligen Gruppen sind. Auch findet man hier immer einen "grünen Tipp" für nachhaltiges Arbeiten in der Küche.
    Sehr aufschlussreich und interessant gestaltet ist zudem der Bereich "Richtig kochen" ab Seite 28. Energiesparendes Kochen, der richtige Umgang mit dem Backofen, der Gefriertruhe und Verbrauchsmaterialien wird hier angesprochen. Sinnvoll für die Küchenpinnwand finde ich hier auch die in Sparte "Punktgenau planen" aufgeführte Hilfstabelle mit benötigter Grammzahlen, zb wieviel Gramm Nudeln, Reis etc. ich pro Person benötige. Das dies natürlich sehr individuell sein kann, ist klar, aber allerdings wird doch immer noch viel zu viel gekocht, das merke ich selbst auch so oft. Immer wieder bleiben Nudeln oder Kartoffeln übrig oder man isst weiter, obwohl man schon längst ein Sättigungsgefühl verspürt hat. Ich selbst muss mich auch immer wieder disziplinieren, nicht mehr zu kochen, als tatsächlich benötigt wird. Viel zu viel wird in unserer Überflussgesellschaft weggeworfen und das fängt oft schon beim falsch bemessenen Kochen an. Dazu kommen noch falsche Lagerung, was Nahrungsmittel schneller verderben lässt, zu viel gekaufte Zutaten ...
    Aber auch hier hat Frau Cramm einige gute Tipps auf Lager. Wie kann ich Übriges weiterverwerten, was genau bedeutet das MINDESThaltbarkeitsdatum für mich, was kann ich aufwärmen.

    Ab Seite 40 beginnt dann das eigentliche Kochen.
    Aufgeteilt sind die Rezepte nach Jahreszeiten und auch innerhalb dieser Jahreszeiten gibt es erst einmal eine interessante Einleitung und natürlich einen Saisonkalender.
    Ich habe mich der Jahreszeit angepasst natürlich ausführlicher mit dem Frühling beschäftigt und schon so einige leckere Rezepte ausprobiert.
    Die abgebildeten Fotografien sind sehr ansprechend und die Rezepte verständlich beschrieben. Schon beim Betrachten der Bilder bekommt man Appetit und man möchte sofort das Köchen beginnen.
    Oftmals findet man zu den Rezepten Variationsmöglichkeiten, Einkaufstipps, Saisontipps und Möglichkeiten der Weiterverwertung, wenn etwas übrig bleibt. Auch gibt es hin und wieder Küchen-Tipps zu den Zubereitungsmethoden, so dass man sich immer gut beraten fühlt.
    Die meisten Rezepte sind ganzseitig dargestellt, was mir persönlich auch am besten zusagt. Ich muss ein Rezept übersichtlich und locker geschrieben vor mir sehen beim Köchen und möchte nicht lange nach dem Text suchen. Bei kleineren Zubereitungen wie zum Beispiel Variationen von Kartoffelsalat befinden sich schon mal 3 - 4 Rezepte auf einer Seite, aber trotzdem geht die Übersichtlichkeit nicht verloren.
    Ich habe bei drei Rezepten den Fotoapparat mit in der Küche gehabt und möchte euch gerne mein Ergebnis präsentieren:

    Seite 56

    Kräuternudeln mit Ei

    Diese leckeren Nudelnester, die ich mit frischen Kräutern und Chili abgeschmeckt habe, konnten mich begeistern und sind schnell und leicht nachzukochen. Zudem gibt es hier viele Variationsmöglichkeiten, die ich nun nach und nach testen werde.





    Seite 64

    Radischengrünsuppe mit Ziegenfrischkäse

    Dieses Rezept machte mich sofort neugierig, denn nun konnte ich herausfinden, was ich Tolles mit dem ganzen Radischengrün anfangen konnte, dass ich sonst immer weggeschnitten habe. Ich war vom Ergebnis vollkommen begeistert! Ein wahrlich frischer Genuss und der mit Radischen pürierte Ziegenkäse gibt der Suppe das gewisse Etwas!



    Seite 140

    Gurken-Fisch-Ragout

    Für dieses Rezept habe ich schonmal einen Sprung in den Sommer-Koch-Bereich gewagt, weil ich einfach so Neugierig darauf war. Ab und an kommt bei uns Fisch auf den Tisch und dieses Ragout sah so lecker aus in Verbindung mit den Salatgurken, dem frischen Dill und dem Meerrettich. Uns hat es sehr gut geschmeckt


    Kurz & gut - mein persönliches Fazit

    Dieses robuste Hardcover-Kochbuch, dass schon durch seine besondere haptische Aufmachung besticht, konnte mich auch inhaltlich vollkommen überzeugen.
    Das Buch bietet einiges für die vegetarische Küche, aber hat auch einige Fleischgerichte in petto. Wer also seinen Fleischgenuss einschränken möchte, mehr "Teilzeit-Vegetarier" sein möchte, der wird mit diesem Buch allerbestes beraten sein.
    Im ersten Moment mag das Kochbuch vielleicht etwas teuer erscheinen, aber wenn man einmal durchgeblättert hat und sich die Ausstattung des Buches angesehen hat, merkt man schnell, dass man hier ein hochwertiges Buch in Händen hält, dass zudem über 250 Rezepte aufweist.
    Ich selbst bevorzuge die vegetarischen Rezepte, koche aber meinem Lebensgefährten ab und an mal eine Fleischbeilage dazu - daher ist dieses Buch für mich nun eine unverzichtbare Größe in der Küche geworden. Tolle Tipps und Ideen, vor allem im Bereich der Nachhaltigkeit, konnten mich überzeugen. Bewusste und ökologisch verträgliche Ernährung ist so wichtig in unserer Zeit des Überflusses und der Wegwerf-Mentalität. Daher kann und will ich dieses Buch unbedingt allen nahelegen, die gerne den Einstieg in eine bewusstere Küche finden möchte.



    © Rezension und Fotografien: Alexandra
    buecherkaffee.blogspot.de
  24. Cover des Buches Engel Emanuel: die Liebe löst jedes Leid (ISBN: 9783931723330)
    Christiane Zimmer

    Engel Emanuel: die Liebe löst jedes Leid

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Wassermann
    Jedem, der ernsthaft auf der Suche nach dem Lebenssinn und Lebensziel ist, wird sich hier eine Quelle an Hilfen erschließen. Ein unvergessliches Werk von höchstem Niveau, ein Lebensbegleiter voll, Inspiration, Rat und Trost.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks