Bücher mit dem Tag "apnoe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "apnoe" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Wassermanns Zorn (ISBN: 9783499258534)
    Andreas Winkelmann

    Wassermanns Zorn

     (276)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Inzwischen habe ich schon einige Romane von Andreas Winkelmann gelesen und muss feststellen, dass es sehr, sehr gute (z.B. Killgame) gibt und welche, die weniger überzeugen. Wassermanns Zorn gehört zu letzteren.

    Die Story klingt spannend und ist auch wirklich gut herausgearbeitet. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen mit der Polizei. Mit der ganzen Polizei?, speziell mit Eric Stiffler, dem leitenden Kommissar des Morddezernats. In verschiedenen Rückblenden wird das besondere Verhältnis des Täters zu Eric Stiffler aufgearbeitet. Ich sehe das jetzt nicht als Spoiler an, da diese Passagen klar als Rückblenden hervorgehoben sind und ziemlich schnell klar ist, wohin das führen wird.

    Die einzige Person, die sympathisch rüberkommt, ist Frank Engler, der narkoleptische Taxifahrer. Alle anderen Hauptpersonen waren mir nicht sonderlich sympathisch. 

    Ich frage mich, warum - obwohl es gute Idee ist und der Roman gut aufgebaut ist - es nicht gelungen ist, einen durchgängigen Spannungsbogen aufrecht zu erhalten. Neben den Charakteren ist das die Schwachstelle des Buches.

    Das Finale wiederum ist gelungen. Gut fand ich auch, dass das Buch einen richtigen Abschluss hat; also auch noch ein wenig darüber verrät, wie es nach der Aufklärung weitergeht.

    Daher der Titel "Nicht Fisch, nicht Fleisch". 

    Andreas Winkelmanns Bücher werde ich (erstmal) weiterhin lesen und mich überraschen lassen ;-).

  2. Cover des Buches Apnoe (ISBN: 9782919803729)
    Halvar Beck

    Apnoe

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Benni91

    "Apoe." von Halvar Beck ist zu wirklich großen Teilen ein guter Psychothriller! Worum geht es?

    Caroline Sund ist ambitionierte Hobbyautorin. Sie hat bei einem Wettbewerb eines Starautoren mitgemacht, in dem es darum ging, durch eigene Schreibexemplare ihn von dem eigenen Talent zu überzeugen. Mit 3 anderen Mitbewerbern wird sie auf eine Insel eingeladen, um mit dem Autor an einem gemeinsamen Projekt zu arbeiten. Als aber klar wird, dass der Starautor die Idee hat, dass seine Lehrling selbst zu "Mördern" werden sollen, ist das Unwohlsein von Caroline geweckt. Zudem stößt sie bei Ankunft auf einen Koffer einer ihr unbekannten Frau, die eigentlich auch als Kandidatin galt.... Doch die Dame ist nirgendwo zu finden.....

    Gleichzeitig geht es um den Polizisten Mikkelsen. Als eine Frauenleiche aus dem Meer in der Nähe der Insel gezogen wird, nimmt er mit einigen Kollegen die Ermittlungen auf..... Schnell wird klar, dass die Tote direkt auf der Insel ermordet wurde und am Festland angeschwemmt wurde.... Und es scheint Verbindungen zu dem geheimnisvollen Projekt auf der Insel zu geben..... Auch der Starautor scheint nicht ganz unbefleckt zu sein und das ein oder andere Geheimnis zu verbergen.... 

    Der Schreibstil ist gelungen und switcht zwischen der Perspektive von Caroline und Mikkelsen hin und her. Jede auftretende Person rückt in den Verdacht, die finale Wendung ist auch wirklich nicht schlecht und der Showdown spannend. Lediglich der ganz gro0e Knall blieb meines Erachtens aus....

    Insgesamt aber eine Empfehlung als Psychothriller und ein wenig auch "Survival-Thriller" von mir, gute 4 Sterne! 

  3. Cover des Buches Das schwarze Blut (ISBN: 9783404773466)
    Jean-Christophe Grangé

    Das schwarze Blut

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Anjaxxx
    Wegen diesem Buch habe ich 2 Nächte nich geschlafen weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen!!! Es geht gleich ziemlich auf 100 los finde ich und bin relativ schnell in das Buch reingekommen. So schnell werde ich das gelesene auch nicht vergessen. Fand es echt wahnsinn wie schnell Mark in dem Bann des Mörders war und er iwrgendwie wie magisch angezogen von ihm war. Gleichermaßen von begeisterung und ekel. Ich musste wissen was es mit dem blut auf sich hat und habe wirklich stunden lang an dem Buch geklebt. An Spannung mangelt es keine Sekunde und man muss harte Nerven haben. Das Ende geht dann auch wirklich Knall auf Fall, fast schon ein bisschen zu schnell für meinen Geschmack aber dennoch kommt man voll auf seine Kosten! Absolute Empfehlung!!!
  4. Cover des Buches Deep Sea (ISBN: 9783492406000)
    James Nestor

    Deep Sea

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Saruna
    Dieses Buch kam neu als Taschenbuch in unsere Buchhandlung und ich wollte wegen des schönen Covers unbedingt rein lesen. Aus dem rein lesen wurde dann ein verschlingen!

    Deep Sea ist sehr gut strukturiert und hervorragend aufgebaut. James Nestor gibt uns auch sehr viele Hintergrundinformationen und ich finde es einfach nur spektakulär, wenn er beschreibt, wie er es schafft die Luft für immer länger und länger anzuhalten.
    Oft musste ich das Buch aber auch auf die Seite legen, weil das beschriebene mir gerade zu Nahe ging. Das Free diving ist gefährlich und kann schwere folgen mit sich ziehen!

    Trotzdem fand ich es unglaublich bereichernd in diese Welt abzutauchen. James Nestor ist bei der Apnoetieftauchen Weltmeisterschafft dabei, besucht die Amas in Japan, schwimmt mit Pottwalen und trifft einen Blinden der sich nur mit Klicklauten zurechtfindet, er besucht eine Unterwasserstation und taucht schliesslich aus dieser uns noch so unbekannten Welt, wieder auf. Dieser Reisebericht geht unter die Haut!

    Leider hat es in diesem Band der Malik reihe nur wenige Farbfotos, dafür aber sehr beeindruckende. Ich hätte gerne mehr gesehen, denn die Bilder strahlen eine unglaubliche ruhe aus. Magisch, beinah wie in einer anderen Welt! Wirklich ganz toll gelungen.
  5. Cover des Buches Schwerelos in blauer Tiefe (ISBN: 9783894052478)
    Umberto Pelizzari

    Schwerelos in blauer Tiefe

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Das Tauchen ohne Sauerstoffvorräte, das Apnoe. "Ein langer Tauchgang in die Seele, die das ganze Universum in sich aufzunehmen scheint." Umberto Pelizzari, mehrfacher Rekordler in den Disziplinen des Apnoe berichtet in seinem Buch über die Liebe zum Meer und das Tauchen. Es ist aufgeteilt in 6 verschiedene Kapitel, wovon 2 über Das Apnoe und seine Rekorde geht, 1 über die sogenannte Reise in sich Selbst, und 3 über das Meer und seine Bewohner. Das Buch ist leicht zu lesen und informativ, besonders die Schilderungen über die Meeresbewohner sind gut. Sehr interessant sind auch die SChilderungen des inneren Selbst wenn man am Boden des Merres steht und das Herz nur noch wenige Male in er Minute schlägt. Ein zu empfehlendes Buch, besonders für diejenigen die sich für das Tauchen interessieren.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks