Bücher mit dem Tag "aramäisch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "aramäisch" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Die Bibel. Altes und Neues Testament (ISBN: 9783451280009)

    Die Bibel. Altes und Neues Testament

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Waschbaerin
    Im Religionsunterricht in der Schule wurden wir gezwungen, uns mit der Bibel (Hl. Schrift) auseinanderzusetzen und die einzelnen Kapitel zu lesen. Wie wenig hat uns damals das alte Testament interessiert? So wenig wie Alexander der Große oder Echnaton im Geschichtsunterricht. Erst später wurde ich dankbar für diese, in der Schule ungeliebte Lektüre. Erst als ich erwachsen wurde, über den eigenen Tellerrand hinaus blicken konnte und die Hl. Schrift anfing zu verstehen, eröffnete sich mir eine unendliche Weite. Natürlich gibt es genügend ältere Menschen, die das Buch die "Bibel" noch immer nicht verstehen - sich weigern, darauf einzulassen.

    Man kann die Hl. Schrift nicht lesen wie einen Roman. Auf der ersten Seite anfangen, abarbeiten, auf der letzten Seite aufhören und  sagen, ich habe das Buch der Bücher gelesen. Dies ist kein Buch das man suchen muss, die Bibel sucht und findet ihre Leser von selbst. Es ist wohl auch kein Zufall, dass in den USA, in jedem M/Hotelzimmer  ein Exemplar in einer Nachttischschublade liegt. Wer schon öfters dort in Hotels/Motels unterwegs war und die dortige Bibel in Händen hielt weiß, dass sie von Übernachtungsgästen gelesen wird. Man sieht es den Seiten an. 

    Was ist an der Bibel, dass sie solche unterschiedlichen Reaktionen hervorruft, angefangen von Begeisterung bis hin zur Verteufelung und der Bezeichnung als "Märchenbuch"? Auf jeden Fall beunruhigt die Hl. Schrift die Gegner des christlichen Glaubens. Warum wohl? Lesen sie Dinge, die sie nicht lesen wollen weil es einen Nerv in ihrem Innersten trifft, den sie nicht getroffen haben wollen?

    In der Bibel wird Geschichtliches mit Überlieferung gepaart. Dass die Welt nicht in unserer Zeitrechnung von 7 Tagen erschaffen wurde, dürfte jedem klar sein. Man sagt, dass wir uns noch immer im 7. Tag befinden. Der 7. Tag, an dem Gott ruht. Mit dieser Auslegung wird vieles, was auf der Welt geschieht verständlich.

    Man unterscheidet erst einmal grob in "Das Alte Testament" und in "Das neue Testament". Geschichtliches wurde mit Überlieferungen gepaart. Zudem gibt es unterschiedliche Übersetzungen.

    Die Bibel erklären vermag ich nicht. Das können Priester, Religionswissenschaftler viel besser. Ich möchte mich auf 2 Beispiele von sehr vielen beschränken: Das Buch "Hiob" hat  in meinen Augen noch heute eine tiefe Bedeutung in unser aller Leben. Wer den Bibeltext Hiob in seiner Sprache nicht versteht - vielleicht weil die Übersetzung nicht zeitgemäß erscheint - sollte vielleicht einmal das Buch "Hiob" von Joseph Roth lesen, das in einer neueren Zeit spielt. Danach dürfte man auch da Buch "Hiob"  der Bibel verstehen. Manchmal bedarf es einer Hilfestellung.

    Oder eine meiner liebsten Passagen, das Buch "Kohelet". Das ist eine Schrift für Erwachsene. "Alles hat seine Zeit. Es gibt eine Zeit für......". Das dürfte wohl jeder Leser schon einmal gehört haben und auch verstehen. Man wundert sich, wieviele Zitate oder Sprüche unserer Umgangssprache biblichen Ursprungs sind.

    Ich kann nur jedem empfehlen, sich auf die Hl. Schrift einzulassen und sich suchen zu lassen. Dann hat einem die Bibel auch noch in der heutigen, modernen Zeit, sehr viel zu sagen - mehr als viele der auf dem Markt befindlichen Lebensratgeber. 
  2. Cover des Buches Gottesfluch (ISBN: 9783442376094)
    James Becker

    Gottesfluch

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Pixibuch
    Ein total interessanter Krimi, der sich in drei Ländern abspielt. Marokko, England und Israel. Das englische Ehepaar O´Connor verbringt seinen Urlaub in Marokko. Besonders Margaret ist von den Märkten total fasziniert. Am letzten Tag möchte sie noch einmal einen Rundgang über den Markt machen. Sie hat ihre Kamera versteckt und möchte Aufnahmen von dem normalen Leben ohne gestellte Fotos machen. Doch plötzlich befindet sie sich mitten in einem Streit und sie gelangt an eine alte Tonscherbe. Da der Besitzer ermordet wurde, kommt sie nicht dazu, ihm die Scherbe zurückzugeben und da nimmt sie dies eben mit und macht Fotos davon.
    Als das Ehepaar den mit demLeihwagen auf dem Weg zum Flugplatz ist,  kommen sie in einer steilen Kurve vom Weg ab und stürzen in die Tiefe. Da Margaret aber ein Foto von dem Tonstück ihrer Tochter zugemailt hat glaubt niemand an einen Unfall. So wird Detektive Chris Bronson nach Marokko geschickt, um den Fall auszuklären. Die marokkanische Polizei hält sich in dieser Sache total bedeckt und plädiert auf einen Unfall. Doch im Unfallauto findet sich weder eine Kamera noch die Tonscherbe. Aber auf den Fotos kann man sehen, dass die Schrift aramäisch ist. Chris ruft seine geschiedene Ehefrau Angela, eine Archäolin zu Hilfe. Aber nun geht alles drunter und drüber. Es scheint auf die silberne Schriftrolle zu verweisen. Und in dieser Schriftrolle eine Schatzkarte versteckt. Es handelt sich hier um einen sehr großen Schatz und im die Gebote, die Moses auf die Tafeln geschrieben hat.
    Ein marokkanischer Händler, der vor nichts zurückschreckt,  englische Archäolen und der israleische Staat sind hinter dem Schatz her. Und Chris und Angela geraten in große Gefahr, denn inzwischen  wurde auch die Tochter der O´Conners ermordet. Es folgen noch einige Morde. Irgendwie ist jeder in die Sache involviert, Wirklich ein rasanter Thriller mit etwas geschichtlichem Hintergrund. Ein Roman, bei dem man keine Minuten aussetzen kann aus lauterAngst, etwas zu verpassen. Der Thriller ist zwar nicht mehr defr neueste und einige Jahre auf dem Markt, aber er ist es Wert, gelesen zu werden.
  3. Cover des Buches Eternitas (ISBN: 9783548269580)
    Ronald Cutler

    Eternitas

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Der amerikanische Archäologieprofessor Josh Cohan zieht für ein Jahr nach Jerusalem. Dort hat er eine Vision: Er wird ein großes Geheimnis lüften. Kurz darauf macht Josh tatsächlich in einer Höhle(Qumran lässt grüssen) in der Nähe des Toten Meeres einen unglaublichen Fund: Ein krugartiges Gefäss, in dem sich eine auf Aramäisch verfasste Schriftrolle befindet. Josh ahnt sofort, dass es sich hierbei um die Handschrift von Jehoshua ben Josef, also Jesus Christus handeln könnte. Das wäre der erste physische Beweis für seine Existenz. Josh nimmt Kontakt zu einem anerkannten israelischen Forschugnsteam auf, um die Authenzitität seines Fundes zu prüfen. Dabei verliebt er sich in die Tochter des Teamleiters, Danielle. Doch plötzlich verschwinden mehrere Mitarbeiter, und Freunde von Josh werden ermordet aufgefunden. Als dann auch noch Danielle entführt wird, ist klar: Es gibt noch jemanden, der von der geheimen Rolle weiß und bereit ist, über Leichen zu gehen, um sie in die Hände zu bekommen. Wird es Josh gelingen, Danielle zu finden und das Geheimnis der Schriftrolle zu lüften? Ein wirklich gut gemachter Thriller, der nur im letzten Teil etwas abhebt und zu spirituell wird, deshalb nur 4 statt 5 Sterne. Wer schon mal in Jerusalem war, wird es lieben, anhand des Buches, durch die Altstadt zu laufen und vor seinem geistigen Auge , alles wieder auferstehen zu sehen. Nebenbei lernt man noch etwas über die Grundsätze des Christen - und Judentums, ist auch nicht das schlechteste. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und es fällt nicht schwer Sympathien und Antipathien zu verteilen. Die aufkeinemde Liebesgeschichte, hätte ich persönlich nicht benötigt, aber sie passt ins Geschehen und stört deshalb den Geschehensablauf nicht.
  4. Cover des Buches Hebraisches Und Aramaisches Handworterbuch Uber Das Alte Testament (ISBN: 9783642128318)
  5. Cover des Buches Die letzten Christen: Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten (ISBN: 9783863341183)
    Andreas Knapp

    Die letzten Christen: Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Dersucher
    Der Autor beschreibt seine Begegnungen mit Christen aus dem Irak und Syrien und gibt ihnen Raum, Erlebtes zu berichten. Heraus kommt ein aktuelles, erschütterndes Buch. Geschrieben ohne politische Korrektheit, dafür aber mit Ehrlichkeit und Liebe.
  6. Cover des Buches Grauzone (ISBN: 9783442358144)
    Jeff Long

    Grauzone

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Armillee
    Puh, der Anfang war schwer. Ich habe eigentlich nur weiter gelesen, weil ich von meinen ersten Zweien von Jeff Long so maßlos begeistert war. Schwere Kost und viele Fremdwörter aus dem medizinischen.- militärischen.- geografischen.-und Gen-Technologie-Bereichen. Oder könnt ihr mit diesen Ausdrücken auf Anhieb etwas anfangen...? : Riftsystem, Monstranz, Ostensorium, Plexiglasmodell von Yosinari Kawabara, Zellbiologie, Mikropipetten, Aminosäurenmischung, Chimäre, menschlichen Genom, hämorrhagisches Fieber, Prion, Genese, Zellverdrahtung, Korfu-Pandemie, Machupo, Hanta-Viren, etc etc. Grausam und von der Wirklichkeit weit entfernt, so kann man dieses Buch auf den Punkt bringen. Klone aud dem Jahr Null, ein Neandertaler Mädchen, menschliche Klone, ein frosch-menschlicher Klon, mit der Erinnerung des Menschen und dessen Augen. Zu phantastisch um es sich noch vorzustellen. Die Reise von Nathan Lee Swift aus dem Gefängnis durch die ganze Welt mit einem unglaublichen, nie beschriebenen Leid. Das soll erstmal beim Lesen verarbeitet werden. Einige Kapitel zum Fürchten und Ekeln. Grauenvoll und abstoßend. Am Ende kein wirkliches happy end. Eine Handvoll Menschen, (der Rest überhaupt) infiziert sich mit einem Impfstoff der Seuche selbst und hat fortan noch 3 jahre Zeit, ein Gegenmittel zu finden. Solange hält das Serum. Mit dieser Geschichte tut sich eine noch nie dagewesene Welt auf und man braucht beim Lesen allerhand Phantasie. Einzigartig, aber sicher nicht für jedermann geeignet.
  7. Cover des Buches Märchen aus Malula (ISBN: 9783869740676)
    Rafik Schami

    Märchen aus Malula

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks