Bücher mit dem Tag "arbeitslos"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "arbeitslos" gekennzeichnet haben.

128 Bücher

  1. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499266720)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.723)
    Aktuelle Rezension von: EinganzeshalbesBuch

    Die Identifikation mit der Protagonistin viel mir sofort sehr leicht. Wie sie andere Menschen beschreibt, voller Vorurteile und Klassen-Stereotypen ist so unterhaltsam und bildlich. Besonders gut finde ich, dass Louisa auf viele verschiedenen Ebenen vorgestellt wurde: im Beruf, in einer Beziehung, in der Familie. Sie müsste durch ihre interessanten und problematischen Familienverhältnisse, ihre ungesunde Beziehung und ihren verlorenen Job eigentlich in einem Loch stecken, allerdings hat sie sich im Laufe der Zeit einige Mechanismen angeeignet um all das auszublenden. Umso schöner ist es mitzuerleben wie sie immer weiter ihr Leben selbst bestimmt und lebt.

    Auch wenn ich gern mehr über das Leben von Camilla Traynor und ihre Gefühlswelt erfahren hätte, wurden alle Charaktere gut herausgearbeitet und jede Figur hat seine eigenen Eigenarten.

    Der einzige Charakter, der mich wirklich gestört hat, ist Patrick. Ich habe selten eine so unsympathische Figur kennengelernt und habe kein Verständnis für die lange Beziehung von ihm und Louisa. 

    Die Entwicklung Wills hingegen ist so gut gelungen, dass ich trotzdem 5 Sterne gebe. Jedes Motiv von ihm war klar und jede Laune irgendwie begründet. Dass er einen so guten Einfluss auf Louisa ausübt und sie nachhaltig beeinflusst, ist einfach inspirierend. Obwohl sein Leben (für ihn) bereits endete, nutzt er seine Energie, um sie zu verändern.
    Von ihm habe ich gelernt, wie wichtig es ist an sich selbst zu denken und Die Welt zu erleben,

    Ich hoffe man spürt Wills Einfluss (nachhaltig) in Louisas Leben. 

    Alle Charaktere (außer Patrick natürlich) sind mir sehr ans Herz gewachsen. Ich bin sehr froh, dass die Fortsetzung bereits auf mich wartet und ich viele von ihnen wieder sehen (lesen) werde.

    Neben den tollen Figuren, empfehle ich das Buch auch wegen des unfassbar wichtigen und schönen Themas weiter. Es ist sehr wichtig, dass Themen wie Sterbehilfe mehr in der Gesellschaft ankommen und dieses Buch leistet seinen Teil dazu. 

  2. Cover des Buches True North - Wo auch immer du bist (ISBN: 9783736305601)
    Sarina Bowen

    True North - Wo auch immer du bist

     (486)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Ich kenne Sarina Bowen durch die „Ivy-Years-Reihe“ und war begeistert. Ich kann gar nicht so richtig festmachen, warum ich nicht schon viel früher mit „True North“ angefangen habe… Wahrscheinlich habe ich geahnt, dass ich mindestens genauso süchtig werden würde wie bei den Efeus. Tja, ich hatte Recht und jetzt will ich nur noch diese Bücher lesen, obwohl ich doch noch so viele andere auf dem Zettel habe… Nun gut, Sarina Bowen macht mich zu einem schwachen Menschen und ich las in Windeseile diesen ersten Band…

    „True North“ spielt in Vermont, dreht sich im Zentrum um die Großfamilie Shipley und ist unheimlich heimelig. Ich stehe auf solche Romane! Mich begeisterten in diese Richtung bereits die „Redwood-Love“-Reihe von Kelly Moran und die „Lost in Love“-Reihe von Marie Force – die übrigens auch in Vermont spielt und ich nun langsam den großen Drang verspüre, in diesen amerikanischen Bundesstaat zu reisen, um auch einen heißen Apfel-Presser oder sexy Store-Manager abzubekommen… Aber um wieder aufs Wesentliche zu kommen: Ich liebe diese Art von Geschichten, weil sie sich für mich wie eine Kuscheldecke an eiskalten Wintertagen anfühlen. Ich kann absolut Abtauchen im Familien- und Gefühlschaos der Protagonisten und fiebere, weine und ärgere mich mit. Klar werden hier KITSCH und HARMONIE nicht nur groß geschrieben, sondern auch noch bis zum Happy End ausgereizt.

    Das hört sich vielleicht etwas dramatisch an. Und „True North“ ist auch gar nicht so schlimm. Im Gegenteil glänzt es durch eine überaus durchdachte und gut recherchierte Geschichte. Außerdem ist Sarina Bowen eine Meisterin, wenn es darum geht, Figuren und ihre Hintergrundgeschichten zu beschreiben. Sie sind nachvollziehbar und authentisch, wenn auch meist zu schön, um wahr zu sein (vor allem äußerlich). 

    Audrey ist so süß und sympathisch, was sich vor allem aus ihrem Scheitern und ihren Schwächen ergibt. College war ja mal gar nix für sie, den Job, den sie jetzt macht, ist auch so semi ihre Stärke. Aber sie ist eine leidenschaftliche Köchin und glaubt an sich, auch wenn es ihre Mutter nicht tut. Ihr Durchhaltevermögen ist bewundernswert. Ihre Mutter schlagenswert.

    Grummel-Griff. Da hab ich immer ein Grinsen auf dem Gesicht… Er ist ein Familienmensch, ein Kämpfer und ein Brummbär, wenn er nicht bekommt, was er will. Und das ist zu Beginn Sex, den er dann aber noch zu genüge bekommt. Er ist ein leidenschaftlicher Star-Wars-Fan und er und sein Mitarbeiter Zach nennen sich Han und Chewie, was ein unglaublich niedliches Detail ist. Seine Familie ist der Hammer und einfach zum Verlieben.

    Also, ich bin hin und weg. Und natürlich habe ich beim Lesen gerätselt, wer in den nächsten Bänden die Hauptrollen spielen könnten. Ich hätte da ja an die Cousins gedacht, aber im nächsten Band ist es Jude, der ehemals drogenabhängige Erntehelfer. Ich bin ein wenig skeptisch und doch gespannt wie ein Flitzebogen!

  3. Cover des Buches New York Diaries – Claire (ISBN: 9783426519394)
    Ally Taylor

    New York Diaries – Claire

     (407)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Tolle Serie 

  4. Cover des Buches Gone Girl - Das perfekte Opfer (ISBN: 9783596520725)
    Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer

     (1.652)
    Aktuelle Rezension von: Leseliebe1975

    Den Ausgangspunkt der Geschichte  hat mich angesprochen, auch, wie genüsslich boshaft hier Mann-Frau-Beziehungen seziert wurden, hat mich gut unterhalten und amüsiert – bis zu den Wendungen, die ich ehrlich gesagt nicht packend, sondern tatsächlich nur hanebüchen fand. Das Ende passt zwar zu Tonfall und bitterbösem Humor der Geschichte, war aber dann doch eher unbefriedigend…

  5. Cover des Buches Mängelexemplar (ISBN: 9783596511891)
    Sarah Kuttner

    Mängelexemplar

     (1.199)
    Aktuelle Rezension von: Hexenlady70

    Leseeindruck zu

    Mängelexemplar von Sarah Kuttner


    Ich habe gerade das Buch welches in der ich Perspektive geschrieben ist beendet. 

    Ich sortiere gerade noch meine Gefühle und Gedanken. 


    Erstmal vorweg, das Buch ist in seinem sehr flapsigen Schreibstil geschrieben. Voll gepackt mit ganz viel Selbstironie und etwas Situationskomik.


    Ich mochte das Buch sehr. Ganz viel von mir spiegelt sich in diesem Buch wieder. Ganz viele Gefühle und Emotionen sind mir nicht unbekannt. Es wird quasi Karo durch die Erkrankung begleitet. Und da ich selber betroffene bin kann ich sagen das das Buch sehr authentisch ist.

    Ich denke dieses Buch spiegelt die Komplexität einer Depression sehr gut wieder. 

    Jemanden der bisher noch keine Erfahrung mit der Thematik hatte, kann mit dem Buch vielleicht im Ansatz verstehen was in einem Menschen mit Depressionen vorgeht. Wer zum Beispiel Angehörige hat die erkrankt sind, dafür finde ich es einen tollen Roman. 


    Ich gebe dem Buch volle 5 von 5 Sternen und würde mir wünschen das noch ganz viele Menschen dieses wie ich finde sehr besondere Buch lesen.


    Klapptext:

    Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«

    Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.

    Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

  6. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.155)
    Aktuelle Rezension von: itwt69

    Zunächst wähnt man sich in einer Biografie einer Alkoholikerin. Nach dem ersten Viertel wandelt sich das Buch in einen super spannenden Thriller, man weiß sehr lange nicht, wer mit wem verkehrt und wie es zu den dramatischen Ereignissen kommen konnte. 3,5 🌟

  7. Cover des Buches Pinguinwetter (ISBN: 9783404166527)
    Britta Sabbag

    Pinguinwetter

     (406)
    Aktuelle Rezension von: Lesia

    Pinguine sind großartig. Pinguine auf dem Cover und im Titel sind auch toll. Aber da hört meine Begeisterung für dieses Buch schon fast auf.

    Wir beginnen mit einer typischen Wendesituation: Charlotte verliert ihren Job, als sie eigentlich glaubt, befördert zu werden. Von da an geht es erstmal nur bergab. Es gibt ein paar Männergeschichten, zwei Kinder, zwei Freundinnen, eine Verwechslung und eine etwas exzentrische Familie.

    Die Protagonistin versinkt im Wesentlichen im Selbstmitleid und es passiert nicht viel. Die Handlungsweisen der Charaktere waren für mich größtenteils nicht nachvollziehbar und die Charaktere hatten wenig Tiefe. Die Szenen mit den Kindern konnten waren stellenweise ganz witzig, und die Pinguinanekdoten haben mir gefallen. Der Schluss, der einen schönen Bogen zum Titel zieht, hat mir gefallen. Aber das war es leider auch schon. Besonders lustig fand ich das Buch tatsächlich gar nicht, offenbar habe ich einen anderen Humor. Ich kann das Buch eher nicht weiterempfehlen. Schade.

  8. Cover des Buches Hero - Ein Mann zum Verlieben (ISBN: 9783548287492)
    Samantha Young

    Hero - Ein Mann zum Verlieben

     (365)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Endlich wieder ein tolles buch, eine tolle Geschichte und ein toller schreibstil. Auch Caine und Alexa kamen super sympathisch rüber. Am besten gefiel mir der trockene Humor von Alexa.

  9. Cover des Buches Die Sommerfrauen (ISBN: 9783596193417)
    Mary Kay Andrews

    Die Sommerfrauen

     (245)
    Aktuelle Rezension von: DustBunny

    Ich finde das Buch stimmungsvoll & unterhaltsam, aber bei den fünf Protagonisten und ihren persönlichen Problemen, bleibt es für mich dann doch jeweils ein wenig zu oberflächlich für meinen Geschmack.

    Am Ende gibt es allerdings einige interessante Wendungen bzw. Überraschungen…

  10. Cover des Buches Für immer vielleicht (ISBN: 9783596297160)
    Cecelia Ahern

    Für immer vielleicht

     (2.827)
    Aktuelle Rezension von: miss_loori

    Alex und Rosie kennen sich seitdem beide 5 Jahre alt sind.
    In der Schule wurden sie nebeneinander gesetzt und von da an beginnt eine magische und besondere Freundschaft.


    Anfangs war ich etwas irritiert, da dieses Buch nur aus Zettelchen, Briefen, Chats und E-Mails besteht und war unsicher ob mir das zusagt.
    Nach kurzer Zeit habe ich mich aber gut in die Geschichte eingefunden und jeder neuen Konversation zwischen Alex und Rosie entgegen gefiebert.
    Die Geschichte spielt über einen sehr langen Zeitraum, weshalb die Erzählweise mit den Briefen eine sehr gute Lösung war.

    Die Gespräche zwischen den einzelnen Charakteren liefern einen umfassenden Einblick in die tiefen Emotionen und Wünsche der beiden Protagonisten.
    Ich konnte mit beiden sehr mitfühlen und immer war die Hoffnung im Hintergrund, dass sich für Rosie bald alles zum Guten wenden wird.

    Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht und ich würde es in meine Top 5 einordnen.
    Bin fast ein bisschen traurig, dass die Geschichte schon zu Ende ist.

  11. Cover des Buches The Bartender (ISBN: 9783958189546)
    Piper Rayne

    The Bartender

     (237)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Ich liebe die Bücher von Piper Rayne und da haben sich Jessi und ich entschieden nun auf die anderen Bücher zu lesen. Angefangen haben wir mit diesem hier. Es war gut zu lesen, doch finde ich die Baileys noch eine Spur besser. Den Humor und das Einhorngeschwafel haben sie in dieser Geschichte aber auch schon gut drauf. Es war wieder angenehm und flüssig zu lesen. Ich freue mich nach diesem Band auch die weiteren Bücher zu lesen und so Lennon und Tahlia besser kennenzulernen. Es macht immer so viel Spaß diese Geschichten zu verschlingen. Die Charaktere fand ich gleich von Beginn an sympathisch und das Lesen ebenfalls erleichtert.
    4,5 Sterne

  12. Cover des Buches Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht (ISBN: 9783453410534)
    Nicholas Sparks

    Safe Haven - Wie ein Licht in der Nacht

     (884)
    Aktuelle Rezension von: noelli

    Das Buch ist von Anfang an sehr vorhersehbar. Die Geschichte war leider überhaupt nicht meins. Auch wenn ich grundsätzlich nichts gegen kitschige Liebesromane habe, war mir dieses Buch  tatsächlich zu viel.

    Der super sympathische Alex, der der schüchternen Katie ihre halbe Lebensgeschichte ansieht. Nur beim beobachten von ein paar Gesten und dem wechseln von einiger belanglosen Sätzen. Und schon nach ein paar Seiten lässt sich das Ende voraus sagen. 

    Schade

  13. Cover des Buches Das Jahr, in dem ich dich traf (ISBN: 9783596193349)
    Cecelia Ahern

    Das Jahr, in dem ich dich traf

     (371)
    Aktuelle Rezension von: daydreaming_in_Paris

    Dieses Buch ist etwas ganz besonderes! 

    Es steht schon lange in meinem Regal, aber es sind Jahre vergangen, bis ich es schließlich gelesen habe. Das ist nicht das erste Buch das ich von Cecilia Ahern lese und ich hatte somit gewisse Vorstellungen, aber dieses Buch hat mich überrascht. 

    Es ist so persönlich geschrieben, man hat das Gefühl Jasmine, die Protagonistin, spricht einen direkt an und lässt einen ungefiltert an all ihren Gefühlen teilhaben. Dabei adressiert sie immer ein "Du", und schon früh erfährt man, dass es sich dabei um ihren Nachbarn Matt handelt. Ohne zu spoilern kann ich sagen, dass sich die Handlung in eine ganz andere Richtung entwickelt als ich urspünglich erwartet habe. Dabei vergeht, wie der Titel andeutet, ein volles Jahr und man begleitet Jasmine durch die vier Jahreszeiten, in die das Buch gegliedert ist. Den Anfang macht der Winter.

    Die Charaktere, die in dem Buch vorkommen, sind authentisch und ich konnte mich gut in einige von ihnen hineinversetzen. Sie sind alles andere als perfekt - vielleicht macht gerade diese Tatsache sie glaubwürdig.          Es werden viele Themen angesprochen, die zum Leben dazugehören, wie Familie, Beruf, Verlust und Krankheit. 

    Das ist kein Buch für Leser, die nach viel Action suchen. Es geht viel mehr um die innere Entwicklung. Wer sich darauf einlässt, kommt vielleicht auch selbst zum Denken - und Überdenken - der eigenen Verhaltensmuster. 

    "Die meisten Menschen in unserem Leben müssen nicht aktiv etwas tun, um uns zu verändern, sie müssen einfach nur da sein." (S.381)


  14. Cover des Buches Britt-Marie war hier (ISBN: 9783596033317)
    Fredrik Backman

    Britt-Marie war hier

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Christin87

    Britt-Marie Wieslander, schrullige Nebenfigur in "Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid" bekommt hier ihren eigenen Roman und damit ein eigenes Leben.
    Als Mädchen musste Britt-Marie den Tot ihrer Schwester miterleben und bekam von ihrer Mutter nur Abneigung zu spüren. In der Liebe wird sie erst verlassen und dann zu einem Heimchen degradiert. Ein Schicksal, mit dem sie sich in ihren 60 Jahren abgefunden zu haben scheint. Bis die Affäre ihres Mannes Kent für sie zur Realität wird. Das ist der Moment, in dem Britt-Marie ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Sie sucht sich einen Job und landet im trostlosen kleinen Städtchen Borg. Hier findet Sie nach einigen Startschwierigkeiten endlich Freunde, Anerkennung, "Sonnenscheinmomente", einen Draht zu dem so verhassten Fußball und wohl am wichtigsten: sich selbst.

    In "Oma lässt grüßen . . ." war Britt-Marie nur die nervige Mietpartei, die keiner mögen konnte. Doch hier erfährt man warum Sie zu der wurde, die sie ist. Hier zeigt sie endlich Gefühl und man findet einen Draht zu dieser einsamen Seele, die sich durch Borgs Bewohner endlich ein wenig öffnen kann. Es hat wieder Spaß gemacht in diese spezielle Welt des Autors einzutauchen, die Entwicklungen der Personen zu verfolgen, ein Teil von Borg zu werden.
    Der Roman ist eine Geschichte darüber, sich selbst zu finden, seinen Horizont zu erweitern, über seine Schatten zu springen und Sonnenscheinmomente zu finden. :)

  15. Cover des Buches Schattenstill (ISBN: 9783596188826)
    Tana French

    Schattenstill

     (214)
    Aktuelle Rezension von: Elizzy
    Ich habe wieder ein Hörbuch zu Ende gehört...
    Worum geht es?
    Im vierten Band begleiten wir Detective Kennedy auch bekannt als “Rocky” bei seinem Fall. Es beginnt bereits sehr brutal, denn der Tatort ist diesmal sehr blutig und wir sind Zeugen eines Familiendramas. Rocky macht sich sogleich an die Lösung des Falls und stösst dabei auf seine Vergangenheit. Doch nicht nur diese verhindert seine Ermittlungen auch jemand, von dem er es nicht gedacht hätte, steht ihm plötzlich im Weg.

    Die Rezension dazu findet ihr auf meinem Blog:
    https://readbooksandfallinlove.com/2019/04/18/schattenstill-von-tana-french-hoerbuch-rezension/
  16. Cover des Buches Und jetzt auch noch Liebe (ISBN: 9783746633435)
    Catherine Bennetto

    Und jetzt auch noch Liebe

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Julina2101

    Inhalt:

    Gibt es einen falschen Zeitpunkt für den Richtigen?
    Emma träumt von der Liebe, aber als sie von ihrem langjährigen Problemfreund Ned schwanger wird, erkennt sie, dass man mit ihm lieber keine Familie gründen sollte. Also hakt sie den Traum vom Glück zu dritt ab. Ausgerechnet jetzt läuft ihr der Mann ihres Lebens über den Weg. Dumm nur, dass der eine andere heiraten will. Und sie das Kind eines anderen erwartet. Und ihren Job verloren und eine dysfunktionale Familie hat. Sie kann sich jetzt nicht auch noch um Liebe kümmern. Aber wie soll man Leben schenken, wenn man selbst gerade das Gefühl hat, dass es einem genommen wird? Und der Termin der Geburt rückt näher, ob es ihr gefällt oder nicht, und wenn alles schiefläuft, hat man Träume doch am Allernötigsten...


    Meine Meinung:

    Leider war das Buch ein wenig enttäuschend. Man konnte sehr einfach und gut in die Geschichte einsteigen und anfangs war ich wirklich begeistert von diesem Roman, doch leider änderte sich dies dann relativ schnell. Meiner Meinung nach wurde das Buch künstlich in die Länge gezogen und man hätte einfach viel weglassen können. Dadurch wurde das Lesen wirklich erschwert. Hinzukommt, dass in diesem Roman sehr viele Personen auftauchen und ich teilweise wirklich durcheinander gekommen bin, was ich schade fand. Emmas Familie ist so chaotisch, dass es dann zwar irgendwie passte, es das Lesen aber wirklich erschwerte. Mein Problem war zudem, dass ich Emma nicht zu 100% sympathisch fand und es definitiv daran lag, dass sie sich wirklich gar nicht auf ihr Baby gefreut hat und es die ganze Schwangerschaft eher als lästig angesehen hat. Vermutlich bin ich da sehr empfindlich, weil ich selber schwanger bin und ich genau das Gegenteil empfinde. Zum Glück hat sich Emmas Einstellung und ihre Gefühle zu ihrem Baby nach der Geburt geändert.

    Die letzten Seiten des Buches waren jedoch dann wieder ganz nett und die Geschichte hat ein schönes Ende genommen.

  17. Cover des Buches Weiblich, ledig, untot (ISBN: 9783802581236)
    Mary Janice Davidson

    Weiblich, ledig, untot

     (661)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen

    "Weiblich, ledig, untot" von Mary Janice Davidson ist der Auftakt der Reihe um Betsy Taylor, in welchem die Leserinnen und Leser sie kennenlernen. 

    Nachdem sie ihren Job verloren hat, kommt sie bei einem Autounfall ums Leben. Halb so schlimm - denn so richtig tot ist sie gar nicht. Stattdessen ist ihr ständiger Begleiter der Heißhunger auf Blut. Neue Freunde warten ebenfalls auf sie - doch die halten sie merkwürdigerweise für die lange prophezeite Königin der Vampire. Alles Unfug. Um Betsy zu überzeugen, wird sie von ihren neuen Freunden mit Designerschuhen geködert. Und wäre da nicht noch der heiße Vampir Sinclar...

    Alles in allem ist diese Geschichte witzig gewesen, jedoch fand ich sie nicht so überzeugend. Sonst hätte ich weitere Teile gelesen. Diesen Teil habe ich damals von einer Freundin empfohlen bekommen. Ich meine, sie hat die nächsten Teile dann auch nicht mehr gelesen. Ich glaube sowas in Erinnerung zu haben, dass das ein Versuch war nach Twilight einen Vampir-Kassenschlager aus den Ärmen zu schütteln - mit nicht ganz so großen Erfolg. Es gab sicherlich einige, denen diese Reihe gefallen hat. Dieser eine Teil war ganz nett zu lesen - zur Abwechselung, weshalb ich diesen einen auch Fantasy-/Vampirromaneliebhabern empfehlen kann.

  18. Cover des Buches Sommer ins Glück (ISBN: B01GSHV10G)
    Katie Jay Adams

    Sommer ins Glück

     (105)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen

    "Sommer ins Glück" von Katie Jay Adams habe ich auf Kindle Unlimited gelesen. Eigentlich kam ich eher durch Zufall an "Teil 3" heran, ohne zu wissen, dass es Teil 3 ist. Also habe ich mir kurzerhand Teil 1 und 2 digital besorgt. Um dann festzustellen, dass die Geschichten unabhängig voneinander sind und es auch um verschiedene Personen geht. Sei es drum.

    In diesem Band geht es um Angelina Clark, die ihren Job verliert und zufällig und nicht in allerbester Verfassung von Jonathan Holden aufgegabelt wird. Ziemlich spontan macht er sie zu seiner Sekretärin und bereitet ihr ein unmoralisches Angebot. Denn Angelina steckt in der Zwickmühle. Ihre Mutter braucht innerhalb kürzester Zeit knapp 50.000 Euro, um den Kredit auf ihr Haus auszulösen, in dem auch Angelinas autistischer Bruder lebt. 

    Jonathan Holden ist nicht nur stinkreich, sondern auch nicht gerade freundlich. Angelina nimmt das Angebot dennoch an und zieht bei ihm ein. Das Ganze spielt unter der Sonne Kaliforniens, weshalb es wohl unter dem Reihenname "Die Bücher des Sommers" erschien. Ansonsten hat es nicht viel mit Sommer zu tun. Es ist ganz und gar ein Liebesroman. Und da der Titel ja das Wort "Glück" beinhaltet, ist klar worauf die Story hinausläuft.

    Das Buch erschien im Juni 2016 als E-Book. Ich meine es war Self-Publishing, da ich keinen Verlag entnehmen konnte.

    Das Buch war echt in Ordnung. Ich kann es demnach Liebesroman-Liebhabern empfehlen.

  19. Cover des Buches Nora und die Novemberrosen (ISBN: 9783734102424)
    Tania Krätschmar

    Nora und die Novemberrosen

     (51)
    Aktuelle Rezension von: rose7474

    Von Tania Krätschmar habe ich bereits mehrere Romane gelesen, die mir gut gefallen haben. Diesen fand ich im Bücherschrank. 

    Mich konnte der Roman ab der ersten Seite an fesseln. Ich mochte die Charaktere im Buch und konnte mir durch den bildhaften Schreibstil die verwilderte Gärtnerei wunderbar vorstellen. Eine schöne Lektüre zum Wohlfühlen und Abschalten. Manches war etwas unrealistisch zum Ende hin und ich hätte noch mehr über die Vergangenheit der Gärtnerei erfahren. Daher 4 Sterne. Aber eine klare Leseempfehlung von mir. 

  20. Cover des Buches Menschenjagd (ISBN: 9783453157712)
    Richard Bachman

    Menschenjagd

     (184)
    Aktuelle Rezension von: book_cactus

    Meine Meinung

    Im Allgemeinen muss ich sagen, dass es mir anfangs ganz gut gefallen hat. Die Storyidee fand ich super! Ein Buch, rund um eine kaputte Welt bzw. einer dystopischen Gesellschaft wäre genau meins gewesen. Und die Verfolgungsjagd klang sehr vielversprechend.
    Irgendwie brauchte ich jedoch einen ganzen Monat um das Buch zu lesen. Es zog sich ziemlich dahin und ich hatte nicht unbedingt das Bedürfnis, es in die Hand zu nehmen und zu lesen.

    Als ich mich dann doch durchgerungen habe war ich leider doch nicht so begeistert, wie ich es mir erhofft habe. Das Ende hat mir gar nicht gefallen und ging auch plötzlich viel zu schnell, dafür, dass es sich sonst so gezogen hat. Ich weiss nicht woran es gelegen hat - vielleicht am Schreibstil (die langen Sätze) oder an mir selber und meiner Motivation. Ist aber bestimmt nicht mein letztes Bachman bzw. King Buch.


    Meine Bewertung

    Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen

  21. Cover des Buches Mit James auf Sylt (ISBN: 9783548291437)
    Claudia Thesenfitz

    Mit James auf Sylt

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Miss_Bla

    Ich habe "Mit James auf Sylt" als Hörbuch genießen dürfen. Die Sprecherin hat das Buch passend frisch und sympathisch vorgetragen. Es ist ein Werk, bei dem ich ein bisschen die Seele baumeln konnte und mich zum Träumen eingeladen gefühlt habe. Auch ist meine Lust geweckt worden mal nach Sylt zu fahren und mir diese schöne Insel mit eigenen Augen anzusehen. Allerdings muss ich zugeben, dass dieses Buch kein literarisches Meisterwerk ist und der Erzählbogen auch eher flach bleibt. Es gibt auch einen konkreten Punkt, der mich ein wenig hat stutzen lassen: Ben, der Hundetrainer hat keinen eigenen Hund. Zumindest wird er nie erwähnt. Ich bin in meinem Leben noch nie einem Hundetrainer begegnet, der keinen eigenen Hund hat. Das schließt sich für mich irgendwie aus. Trotz dieser Kritikpunkte habe ich das Buch wirklich genossen! :)

  22. Cover des Buches Harold (ISBN: 9783453435971)
    einzlkind

    Harold

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein unglaublich witziger Roman! Zu gerne möchte ich wissen wer sich hinter dem Pseudonym Harold verbirgt

     

     

    Harold ist 49 Jahre alt allein stehend, sein Hobby ist sich umzubringen Mindestens einmal im Monat macht er einen Selbstmordversuch. So ganz nach der Filmvorlage aus den Siebzigern „Harold & Maude“. Er ist Wurstfachverkäufer verliert aber seinen Job, da er eine „Feindin“ in der Käseabteilung hat.

     

    Aufpassen auf eine Nervensäge namens Melvin

     

     

    Seine Nachbarin bittet Harold eine Woche auf ihren elf Jahre alten Sohn aufzupassen, da sie auf Geschäftsreise muss. Melvin ist ein SAVANT ein Genie und will in dieser einen Woche seinen Vater suchen von dem er nur seinen Namen weiß. Harold ist nicht gerade begeistert davon stürzt sich aber dennoch in dieses Abenteuer. Eine Reise die das Leben von Harold verändert.

     

    Ein Abenteurer der besonderen Art

     

     

    Auf dieser Suche kommen fünf Männer in Frage für Melvin. Er hat nur deren Namen, der Jeremiah Newsoms lautet. Nach der Reihe werden diese aufgesucht und unter die Lupe genommen ob sie als Vater in Frage kommen.  Die beiden erleben total witzige und schräge Dinge. Harold schlittert wegen Melvin von einem Schlamassel in den nächsten und ich musste bei diesem Buch ständig lachen! Ein Roadmovie mit zwei besonders skurrilen aber auch sehr sympathischen Protagonisten.

     

     

    Fazit: Dieser Roman ist seit langem wieder einmal ein Lesevergnügen. Die Situationen die sie erleben sind ja so witzig. Einfach grandios!

     

     

     

     Fast schon ein Buch zum süchtig werden uns es wäre wirklich wunderbar wenn noch ein Buch mit den zweien und ein neues Abenteuer erscheinen würde.
  23. Cover des Buches Winterträume in Virgin River (ISBN: 9783956490743)
    Robyn Carr

    Winterträume in Virgin River

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Die junge Lehrerin Becca Timm fährt nach Virgin River um endlich mit ihrer Jugendliebe abzuschließen. Immerhin ist sie so gut wie verlobt. Sie will endlich nach vorne schauen und beschließt daher Denny Cutler, der sie vor drei Jahren verließ, zu besuchen. Das kleine Dorf in den Bergen hat aber seinen ganz eigenen Zauber, ganz besonders zur Weihnachtszeit, wenn der große Weihnachtsbaum erstrahlt und es nach frischen Plätzchen duftet. Da muss Becca erkennen, dass sie am liebsten für immer dort bleiben würde, in der Gemeinschaft und in den Armen des Mannes, den sie nie vergessen hat...


    Meinung: 

    Die "Virgin-River-Reihe" von der Autorin Robyn Carr hat einfach ihren ganz eigenen Zauber. 

    Auch die Geschichte von Becca und Denny geht wieder mitten ins Herz.

    Diese Bücher leben von ihren wundervollen Charakteren und sie begleiten einen in jedem Band. Es gibt immer wieder ein freudiges Wiedersehen mit alten Bekannten und jede Geschichte verströmt seine eigene Magie.

    Auch Band 14 ist da keine Ausnahme und gerade zur Weihnachtszeit verströmt dieses Buch genau die richtige Stimmung, die man zu dieser Zeit braucht. Große Gefühle, witzige Momente und Szenen, die zu Tränen rühren, es ist alles dabei, was zu einem Wohlfühlroman gehört.

    Eine tolle Buchreihe, ein wundervoller 14. Teil, reist nach Virgin River, ihr werdet es nicht bereuen.

  24. Cover des Buches Tödliches Rendezvous (ISBN: 9783442474264)
    Beate Maxian

    Tödliches Rendezvous

     (42)
    Aktuelle Rezension von: engineerwife

    Nachdem ich schon einige Romane der österreichischen Autorin Beate Maxian genießen durfte, habe ich mich jetzt endlich an ihre Krimireihe um die Reporterin Sarah Pauli gemacht. Sarah kommt zum Enthüllungsjournalismus, wie die sprichwörtliche Jungfrau zu dem Kinde. Naja, das stimmt nicht ganz, denn die arme Hilde Jahn musste dafür ihr Leben lassen. Die ehrgeizige, taffe Reporterin Hilde, deren Versessenheit auf eine sensationelle Geschichte ihr zum Verhängnis wurde. Nun hat die junge und noch recht unerfahrene Sarah ihr Erbe angetreten und begibt sich schnell selbst in Lebensgefahr, denn der große Unbekannte mordet weiter …

    Ich bin ja großer Fan von Lokalkrimireihen, in denen neben den Kriminalfällen auch die Einblicke ins Leben der Protagonisten nicht zu kurz kommen. So habe ich mich dann gleich auch hier ein wenig an Wien, seine Einwohner und ihre manchmal wohl typisch österreichischen Gepflogenheiten gewöhnt. Man trinkt keinen Becher Tee sondern ein Haferl und ein Kaffee verwandelt sich schnell in eine Melange oder einen Einspänner – herrlich. Auch die Atmosphäre in der Redaktion fühlt sich gleich so an, als gehöre man schon ewig dazu. Der Krimi las sich flüssig, wenn auch echte Spannung erst zum Schluss aufkommen wollte. Gegen Ende wusste ich dann zwar schon, wer der Täter war, doch die Idee um die Aufklärung hat mir gut gefallen. Nicht auszudenken, wenn er damit erfolgreich gewesen wäre. 

    Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen und freue mich schon auf den nächsten Fall für Sarah, Gruber und Kollegen. Von mir gibt es – da noch ein wenig Luft nach oben ist – verdiente vier von fünf Sternen und eine Lesempfehlung für alle, die Krimis mit Lokalkolorit mögen.  

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks