Bücher mit dem Tag "artgerechte haltung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "artgerechte haltung" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Anständig essen (ISBN: 9783462053852)
    Karen Duve

    Anständig essen

     (269)
    Aktuelle Rezension von: andre-neumann
    Kein Roman, sondern ein Erlebnisbericht, untermalt mit Hintergrundinformationen, die die Autorin journalistisch recherchiert hat. Spannendes, wichtiges Thema, erlebbar umgesetzt und beschrieben. Hat mich zum Nachdenken gebracht...
  2. Cover des Buches Das geheime Leben der Kühe (ISBN: 9783442757923)
    Rosamund Young

    Das geheime Leben der Kühe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: EmiliAna

    Als die Engländerin Rosamund Young ihr Büchlein mit dem an den Peter Wohlleben – Bestseller erinnernden, aber ganz und gar nichts mit jenem zu tun habenden Titel „The Secret Life of Cows“ ( deutsch: „Das geheime Leben der Kühe“ ) 2003 in einem kleinen Landwirtschaftsverlag erstmals veröffentlichte, blieb es weitgehend unbeachtet – um erst einige Jahre später mit umwerfendem Erfolg neu aufgelegt zu werden! Aber dazu kam es erst, nachdem die Sammlung kleiner, mehr oder minder zusammenhängender Geschichten, gleichsam Anekdoten, in denen die Autorin, ihre Erlebnisse mit den unzähligen Kühen zusammenfasst, die sie auf der Kite's Nest Farm in den Cotswolds, mitten im grünen Herzen Englands, Gelegenheit hatte zu beobachten, in den Tagebüchern des Schriftstellers Alan Bennett in den höchsten Tönen gelobt worden war! Plötzlich war die Engländerin, die sich selbst ganz unprätentiös und selbstkritisch keineswegs als Schriftstellerin sieht, sondern nur auf ihrer Musterfarm für artgerechte Tierhaltung in ihrem Element ist – und dies, nebenbei gesagt, bereits seit allerfrühester Kindheit -, in aller Munde!

    Da muss man sich schon neugierig fragen, was so besonders ist an diesem schmalen Buch, das einen solchen Erfolg rechtfertigt, das vom Spiegel zum Tierbuch des Jahres 2018 gekürt wurde und von ihm in einem Artikel aus demselben Jahr folgendermaßen beschrieben wurde: „ Es ist ein friedliches, unspektakuläres Buch. Eines, das seine Leser für die Zeit der Lektüre ohne viel Aufhebens in eine bessere Welt mitzunehmen vermag“. In der Tat! Genau diese Gefühle kamen auch mir beim Lesen. Und wenn der Guardian schreibt „niemand, der dieses Buch gelesen hat, wird Kühe so sehen, wie zuvor“, so ist auch dieser Aussage zuzustimmen!

    Eindringlich macht Rosamund Young mit ihren Geschichten klar, dass Kühe nicht einfach nur eine Ware sind, sondern vielmehr Individuen mit ganz eigenem Charakter, die miteinander kommunizieren, Beziehungen, ja regelrechte Freundschaften eingehen, die sich liebevoll um ihren Nachwuchs kümmern – lässt man sie denn! -, ihn erziehen, die, wie wir Menschen auch, ihre Launen haben, ihre Vorlieben und Abneigungen. Kurz gesagt, sie sind Persönlichkeiten, die mit Respekt und Achtsamkeit zu behandeln sind!

    Kite's Nest Farm ist ein Begriff in der ökologischen Landwirtschaft Englands, ein vorbildlicher Betrieb, der in den Fünfzigern von den Eltern der heutigen Besitzer, Rosamund Young und ihrem Bruder Richard, sorgfältig aufgebaut wurde, die sich bereits damals, als diese Art von Landwirtschaft noch kaum bekannt war, vor allem dem Tierwohl verpflichtet fühlten und niemals intensive Tierhaltung betrieben haben, die die Ausbeutung von Nutztieren kategorisch ablehnten. Die ihnen anbefohlenen Tiere – denn so sehen sie sie -, vor allem Kühe, aber auch Schafe, Schweine und Hühner, die auch ihre Auftritte haben in Youngs Buch, dürfen sich auf dem weitläufigen Terrain der Farm frei bewegen, dürfen sich ihre Nahrung ( und wer da meint, Kühe wären keine Feinschmecker, der wird bald eines besseren belehrt! ) ebenso aussuchen wie ihre Schlafplätze, und die Kälber dürfen so lange bei ihren Müttern bleiben, wie sie mögen.

    Aber Rosamund Youngs Buch ist nicht nur ein Plädoyer für artgerechte Tierhaltung in England, was im Übrigen niemals anklagend, niemals mit erhobenem Zeigefinger vorgetragen wird, sondern es ist viel mehr! Es ist eine herzerwärmende Lektüre, denn aus jeder Zeile spürt man die Liebe Youngs zu all den Kuh-Persönlichkeiten auf Kite's Nest, die samt und sonders Namen tragen, sie als einzigartig kennzeichnend, und an die sie sich mit untrüglichem Gedächtnis auch nach vielen Jahren erinnert. Es ist, um es auf den Punkt zu bringen, die Summe eines Lebens mit Tieren, der Verantwortung für sie und ihr Wohlergehen, die geradezu eine Verpflichtung ist, hat eine Laune der Evolution den Menschen doch in eine Position erhoben, für das Wohl und Wehe der ihm anbefohlenen Geschöpfe Sorge zu tragen und Leid von ihnen abzuwenden. Dass sie, Rosamund, diesen Auftrag ernst nimmt, ganz selbstverständlich, ist die Quintessenz ihrer Anekdotensammlung, der allzu kritische Stimmen einen ausgeprägten Anthropomorphismus vorwerfen, ebenso wie das Aussparen der Tatsache, dass Kite's Nest als wirtschaftlicher Betrieb vorwiegend vom Verkauf des Fleisches der geliebten, gehegten Rinder lebt, dass also deren Lebensspanne begrenzt ist. Nun, das muss man so stehen lassen – wobei ich keinesfalls glaube, dass die Autorin irgendetwas beschönigen wollte, indem sie das, was offensichtlich ist, nicht thematisierte. Ihr Anliegen war ganz sicher nicht, das Leben der Kühe von der Geburt bis zu ihrem Tod zu beschreiben, sondern vielmehr Ausschnitte zu zeigen, Dinge niederzuschreiben, die ihr im Gedächtnis geblieben sind – und damit ihre Leser zu erfreuen und ihnen gleichzeitig vielleicht eine andere Sichtweise zu ermöglichen auf alle Tiere und ihre geliebten Kühe im besonderen. Auf dass die Welt eine bessere werde!

  3. Cover des Buches Wohnungskatzen-Set (ISBN: 9783833842382)
    Monika Wegler

    Wohnungskatzen-Set

     (9)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry

    Dieser Katzenratgeber ist ein wahres Juwel! Toll aufgebaut, abwechslungsreich gestaltet, liebevoll bebildert, viele nützliche Tipps und Tricks, aufschlussreiche Erklärungen – es gibt hier tatsächlich rein gar nichts zu meckern! Wann hat man schon mal einen Ratgeber in Händen, der nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam ist? Noch dazu sind die Fotografien von Monika Wegler einfach zauberhaft! Da wird man fast neidisch, denn so viele Szenen kennt man von der eigenen Mieze, bekommt das aber so gut wie nie im Bild festgehalten! Außerdem sieht man auf jedem Foto, dass die Katzen auch Spaß hatten und in keine einzige Situation gedrängt wurden, sondern schlicht und ergreifend im perfekten Moment „erwischt“ worden sind! Ebenso viel Liebe strahlen die Texte von Gabriele Linke-Grün aus. Hier sind bei Autorin und Fotografin Sachverstand und Liebe zum Tier in perfekter Harmonie. Ein Team, auf das man sich als Katzenhalter getrost verlassen und berufen kann!

     

    Wo soll ich nur anfangen? Dieses Buch hat so viele tolle Details, dass man aus dem Schwärmen nicht mehr herauskommt!

     

    Die Punkte, die mir ganz besonders gefallen:

     

    • Es gibt immer wieder kleine Checklisten, die die wesentlichen Punkte der Kapitel zusammenfassen und/oder dem (künftigen) Katzenhalter einen schnellen Überblick verschaffen.
    • Die „Special“-Kapitel sind grau unterlegt und stechen dadurch besonders hervor. Diese Kapitel behandeln Themen, die – meiner Meinung nach – besonders interessant sind, da es um Themen geht, die sonst öfter viel zu nebensächlich erklärt werden (z.B. nähere Infos zu Katzenklappen, Urlaub, Abschied, Training).
    • Die Katze selbst kommt auch zu Wort. Hierfür gibt es eigens gestaltete Kapitel, die beige umrahmt sind und in einer Sprechblase (halbe Buchseite) erscheinen. Wie in einem Interview werden hier Fragen zum Thema von einer Katze beantwortet. Die Idee ist hübsch und liest sich wirklich bezaubernd! Sinnvoller Weise sind diese Kapitel mit „Expertin Katze“ betitelt.
    • Immer wieder gibt es kleine Felder am Rande der Kapitel mit „Tipps & Tricks“. Das sind recht kleine Randnotizen, die aber wirklich hilfreiche Inhalte haben.
    • Es gibt mehrere doppelseitige Fotos mit einem kleinen „Katzentext“ dazu. Diese Fotos lockern die Lektüre noch mehr auf und halten den Leser bei Laune.
    • Mehrere grau unterlegte Kapitel befassen sich mit besonderen Highlights, z.B. den acht schönsten Schlafplätzen. Es finden sich hier dann immer Fotos zum entsprechenden Thema und eine kleine Beschreibung. Diese Kapitel regen die Kreativität des Katzenhalters an – die Zeiten, in denen Katzen einfach nur einen langweiligen Kratzbaum und ein Schlafplätzchen hatten, sind längst vorbei! Katzen haben Stil und mögen schöne Dinge (siehe u.a. „Acht Ideen für Wohlfühlenergie“).
    • Wieder andere Kapitel sind mit einem Foto zweier Katzenpfötchen hinterlegt. Diese Kapitel behandeln Themen, wie z.B. die Katzenklappe oder Rechtsgrundlagen.
    • Zahlreiche kleine Fotos am Rand der Seiten zaubern – zusammen mit dem Text dazu – ein Lächeln ins Gesicht des Lesers. Süße kleine „Belohnungen“ dafür, dass man sich gut und gründlich informiert, bevor man sich eine Katze zulegt.
    • Um das neu erlangte oder auch schon vorhandene Wissen zu prüfen, gibt es mehrere kleine Tests. Die passende Auflösung gibt es natürlich auch!
    • Nicht nur Kauf-Tipps, auch Bastelideen liefert dieser Ratgeber. Wer kreativ ist, bekommt Anregungen, wer kaufen möchte, ebenfalls. An jeden ist somit gedacht – vor allem aber an die Katze!
    • Die kleinen Kapitel „Neues aus der Katzenwelt“ haben es mir besonders angetan. Hier werden kleine, interessante Informationen über Katzen zusammengestellt, die vielleicht nicht unbedingt gewusst werden müssen, aber sehr deutlich zeigen, welch wunderbares Wesen eine Katze ist.
    • Das „Making of“ ist ebenfalls ein ganz besonderes Kapitel. Braucht man im Ratgeber vielleicht nicht unbedingt, aber es zeigt, dass alle Beteiligten Spaß trotz Arbeit hatten. Herrlich!
    • Natürlich finden sich auch ein Register, eine Liste von Bezugsquellen, Adressen und Literaturtipps und Kurzbiografien von Autorin und Fotografin.

     

    Nie vergessen: eine Katze ist ein sehr anspruchsvolles Tier. Es hat Seele, es ist ein Lebewesen, es hat Bedürfnisse – je besser man sich schon vor dem Einzug einer Pelznase informiert, desto glücklicher kann die Beziehung Mensch – Katze werden. Aber auch für erfahrene Katzenhalter ist dieser Ratgeber eine Fundgrube: eine Wiederauffrischung des Wissens und neue Ideen und Anregungen. Für mich der beste Ratgeber für Wohnungskatzen, der momentan auf dem Markt ist!

  4. Cover des Buches Restlaufzeit (ISBN: 9783404609017)
    Hajo Schumacher

    Restlaufzeit

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Babscha
    Pünktlich zu seinem 50. Lebensjahr hat der Journalist und Autor des Buches den Alterungsprozess des Menschen sowohl aus der Perspektive des einzelnen Betroffenen wie auch im gesellschaftlichen Kontext in all seinen Facetten beleuchtet. Und wer jetzt meint, dieses ziemlich negativ
    besetzte Thema sei doch bereits x-mal durchgekaut und habe nichts Neues mehr zu bieten, der irrt.

    In einem gelungenen, flüssigen Schreibstil verkauft Schumacher seine Themen mal als humoristisch gefärbte Bestandsaufnahme gelebter Wirklichkeiten, mal als ernst gemeintes Herzensanliegen, appelliert dabei vehement an jeden Einzelnen, sich aktiv mit seinem dritten Lebensabschnitt zu befassen und widmet sich mit Blick auf die gerade und zunächst die Babyboomergeneration demnächst ereilenden, für die meisten wohl nicht so prickelnden Lebensbedingungen im Rentnerdasein auch Denkansätzen und möglichen (Über)lebensstrategien, die man bislang als einigermaßen realitätsfern bezeichnen würde. Klar, ein Teil davon
    ist Utopie, das weiß auch der Autor, und scheitert schon am menschlichen Ego, aber manche Szenarien wären durchaus umsetzbar. Und hier geht es nicht primär ums Geld, sondern ums menschliche Zusammenleben, um ein gesamtgesellschaftliches Umdenken hin zu einem offeneren, hilfsbereiteren Umgang miteinander und insbesondere mit Zeitgenossen, die im fortgeschrittenen Alter tatsächlich Hilfe und Zuspruch benötigen.

    Ein kluges, interessantes, ein gutes Buch. Empfehlung.
  5. Cover des Buches Weißbauchigel (ISBN: 9783866590489)
    Daniela Guist

    Weißbauchigel

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wie jedes Art-für-Art-Buch vermittelt auch dieses hier das grundlegende Wissen für die Haltung der Stacheltiere. In einfachen Worten und mit viel Liebe zum Detail informiert die Autorin über die Igelhaltung, die verschiedenen Rassen, die Pflege und Zucht. Sehr empfehlenswert.
  6. Cover des Buches Ein Pferd namens Milchmann (ISBN: 9783551315885)
    Hilke Rosenboom

    Ein Pferd namens Milchmann

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Carolinchen89

    Zum Inhalt:
    Hermann traut seinen Augen kaum, als aus heiterem Himmel ein Pferd vor seiner Türe steht. Kurzentschlossen nimmt er es bei sich daheim auf und gibt ihm den Namen Milchmann. Doch so leicht, wie Hermann sich das vorgestellt hat ist das leider doch nicht. Plötzlich steht die Polizei vor der Türe und außerdem sind da ja auch noch seine Eltern. Wie soll er ihnen denn erklären, dass ein Pferd in ihrer Garage wohnt. Es muss unbedingt eine Lösung her. Als dann jedoch Männer in dunklen Klamotten auftauchen, gerät Milchmann in große Gefahr.

    Meine Meinung:
    Aus meiner Zeit in der Buchhandlung ist mir "Ein Pferd namens Milchmann" definitiv noch ein Begriff. Häufig habe ich das an Kunden verkauft, gelesen habe ich es jedoch bisher nicht. Das hat sich nun geändert und ich kann sagen, dass es sich hierbei wirklich um ein nettes Kinderbuch handelt.

    Hilke Rosenboom hat eine ganz spezielle Art zu erzählen. Ihr Schreibstil ist erfrischend und witzig und die kleinen Zeichnungen zwischendurch frischen die Geschichte zusätzlich auf. Die Geschichte von Hermann und Milchmann ist natürlich etwas skuril. Wie wahrscheinlich ist es, dass man plötzlich ein Pferd vor der Türe hat? Für Kinder ist es jedoch glaube ich echt ein Erlebnis. Die Autorin sorgt dafür dass es sogar für mich immer wieder Stellen gab, an denen ich schmunzeln musste. Und so werden Kinder sicherlich viel zu lachen haben.

    Die Geschichte um Milchmann nimmt im Laufe der Zeit sogar dramatische Züge an und wird richtig spannend, jedoch denke ich dass die Altersangabe vom Verlag - ab 8 - definitiv gerechtfertigt ist. Sowohl Jungen als auch Mädchen können diese Geschichte gleichermaßen lesen. Das spannende Ende fesselte mich dann sogar an die Geschichte, was mich ehrlich gesagt überraschte. Ich hoffte auf ein gutes Ende für Herrmann, Milchmann und all die anderen Pferde.

    Und was ich zu Beginn auch nicht gedacht hätte, ist, dass die Autorin sogar eine schlüssige Erklärung für das Auftauchen von Milchmann liefert. Am Ende ist ganz klar, woher er kommt und warum er pläötzlich vor Hermanns Türe stand.

    Fazit:
    Dieses Buch ist eine kurzweilige Geschichte für Kinder, an der sowohl Jungs als auch Mädchen ihre Freude haben werden. Kleine Bilder zwischendurch frischen die Geschichte auf und geben Herrmann und Milchmann ein Gesicht.

  7. Cover des Buches Chamäleons (ISBN: 9783800150885)
    Uwe Dost

    Chamäleons

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kitsune87
    Die kleinen süßen Reptilien machen jede Menge Arbeit und sind nicht leicht zu haltnen. Ein guter Ratgeber.
  8. Cover des Buches Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für Meerschweinchen (ISBN: 9783952266106)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks