Bücher mit dem Tag "author"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "author" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange (ISBN: 9783789120022)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

     (619)
    Aktuelle Rezension von: Kimi112

    Ich bin komplett ohne Erwartungen an das Buch herangegangen und es ist an mir auch völlig vorbeigegangen, dass es um die Jugend von Präsident Snow geht, bis sein Name fiel. Als Protagonist war er wirklich interessant und anders als Hassliebe kann man das Verhältnis zu ihm auch nicht nennen. Es wird schon früh deutlich, dass er nur an sich selbst denkt und doch war das Ende wirklich teilweise schockierend. Ein wenig schade finde ich es schon, dass das mit Lucy Gray nicht aufgeklärt wird, aber so ist das eben mit der Geschichte um ihren Namen ;) Sehr interessant fand ich auch die Geschichte um das Henkersbaumlied, die zu Spekulationen und Theorien anregt, ob einer der Coveys vielleicht Katniss‘ Vorfahre war. Ich bin unglaublich gespannt auf die Verfilmung und würde mich auch über noch weitere Geschichten aus dem Universum freuen! 

  2. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic) (ISBN: 9783328601333)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher (Comic)

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Maxiva

    Das Buch wirkt sehr hochwertig, das Papier ist angenehm dick und die Illustrationen sind wunderschön. Es macht einfach Spaß sich in den einzelnen Bildern zu verlieren. Es gibt so viele kleine Details zu entdecken und die Geschichte hat einen tollen Humor. 


    Alles dreht sich um den Lindwurm Hildegunst der ein kostbares Manuskript erbt und davon so in seinen Bann gezogen wird, dass er dazu in der Stadt Buchhain Nachforschungen anstellt. Dort angekommen beginnt sein Abenteuer. 


    Ich bin so begeistert von diesem Band. Es ist liebevoll gestaltet und es macht Spaß darin zu lesen. Besonders schön finde ich eine ausklappbare vierseitige Illustration am Ende dieses Bandes. Für mich ein tolles Highlight.


    Wer wie ich Comics mag, kann hier ohne weiteres zugreifen. Man bekommt ein wunderschönes und prall gefülltes Buch mit einer tollen Geschichte geboten. Für mich ein weiteres Herzensbuch dieses Jahres.

  3. Cover des Buches Paul Austers Stadt aus Glas (ISBN: 9783938511060)
    Paul Auster

    Paul Austers Stadt aus Glas

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Zyrin
    Mit dem Klappentext ist der Roman erzählt. Die Geschichte geht sehr gut und spannend an, bis zu dem Zeitpunkt als die Observation von Stillmans Vater beginnt. Ab da folgen Dialoge, die den Leser etwas ratlos zurücklassen, nicht des Inhalts wegen, sondern bezüglich des Zusammenhangs.

    Philosophische Ansätze, zuweilen sogar etwas schräg, psychologische Fragetechniken, historische und biblische Begebenheiten sowie deren theologische Interpretationen und das alles immer wieder unterbrochen von Beschreibungen wer wann wie welche Straßen entlangläuft. Tatsächlich überzeugt dieses Buch hauptsächlich durch einen hervorragenden Schreibstil und ein Wortgefühl, das beim Lesen wirklich Freude bereitet. Auster schafft es, sehr komplexe Aussagen in wenigen Sätzen so klar abzubilden, dass richtige Bilder entstehen und Geschichten in der Geschichte entstehen. Das ist wirklich perfektes Handwerk und ein Genuss. Inhaltlich hingegen ist es eine Ansammlung vieler Themen, allerdings ist keins genau ausgearbeitet, außer die Verstrickungen zwischen dem Schaffenden und seinem Werk.


    Eigene Meinung

    Nur selten hat mich ein Buch so verwirrt zurückgelassen. Entweder bin ich noch zu jung für das Buch, zu blöd oder es ist einfach nicht mein Ding.

    Fazit: Ein hervorragend geschriebenes Buch, das so unglaublich viel Platz für Interpretationen lässt, dass wohl jeder etwas anderes für sich herauslesen kann. Sowas ist Geschmackssache.
  4. Cover des Buches Brainfuck: The End (ISBN: 9783961152803)
    Kera Jung

    Brainfuck: The End

     (8)
    Aktuelle Rezension von: jureni
    Nein..,ich will keinen Abschied nehmen!Ich hasse so was..,vor allem wenn man sie echt ins Herz geschlossen habt.

    Nik und Jenny..,die meine nerven echt strapaziert haben..,ganz besonders Jenny.Bei der ich wirklich immer noch ganz viel das dringende Bedürfnis hatte, ihr an den Hals zu springen.
    Für ihre Sturheit die mich nicht nur einmal den Kopf schütteln lies!Verstehe ja das sie verletzt wurde, auch nicht nur einmal und ja so was prägt einem auch ungemein..,aber manchmal dachte echt sie übertreibt es! Ich mein was sollte den Nik noch machen? Ihr die Sterne vom Himmel holen?!
    Gott...,ich will auch so einen Nik...,so süß, so Charmant, so kampfbereit und das für liebe seines Lebens!

    Ein tolles Happy End mit der kleinen Hoffnung vielleicht doch eine kleine Geschichte von den beiden zu lesen, mit der typischen Nik romantisch Hochzeit? Das wäre echt toll 

    Danke für die tolle Reihe die echt süchtig machte ❤
  5. Cover des Buches Foe (ISBN: 9780241950111)
    J. M. Coetzee

    Foe

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania

    Susan Barton is shipwrecked and meets Crusoe and his slave Friday on an island. They live there for a very long time and never before a person reached this paradise.

    But it's a strange paradise. Friday can't speak, because he has no tongue. Crusoe taught him a few words so Friday is able to do easy jobs like searching for wood. But they can't carry on daily conversations. Most of the time they say nothing. Sometimes Friday goes away and neither Crusoe nor Susan know what he is doing all the time.

    One day miraculously a ship lands at their island and saves the three, but Crusoe dies during the crossing to England. Susan can't believe yet what happend on the island during the last year, so she decides to tell her story to an author called Mr. Foe. Unfortunately Mr. Foe doesn't want to tell the story as it happend. Her second problem is that, a woman with a slave prompts questions...

    It was a nice story but didn't enthusiasticed me. On the other hand I can't wait to read "Robinson Crusoe".

  6. Cover des Buches Der Mann, der Shakespeare erfand (ISBN: 9783458357155)
    Kurt Kreiler

    Der Mann, der Shakespeare erfand

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DBANK
    Wie soll man neue Indizien zu einem rätselhaften Fall finden, der seit über 150 Jahren die Gemüter der Menschen bewegt? Kreiler hat in seiner Biographie des Earl of Oxford eine einfache aber geniale Idee umgesetzt: Er hat das Werk Shakespeares mit den geschichtlichen Ereignissen der Zeit verglichen. Auch wenn Shakespeares Werk zeitlose Themen behandelt, die heute noch genauso aktuell sind wie zu Ihrer Entstehungseit, gibt es in seinen Stücken viele Stellen, die auf zeitspezifische Gegebenheiten anspielen. Diese Stellen hat Kreiler aufgespürt. Dabei ging es ihm nicht nur um die großen politischen Geschehnisse, die in die Geschichte eingegangen sind, sondern auch um Alltagsereignisse wie ein vorübergehendes Theaterverbot in London oder einen Streit zwischen zwei literarischen Kontrahenten, die sich auf Shakespeare" beziehen. Dadurch und im Hinblick auf literarische Nachahmer konnte er nachweisen, dass die Werke alle einige Jahre früher geschrieben wurden als gemeinhin angenommen (vergleiche Kreiler 578 - 581). Was William Shakspere aus Stratford-upon-Avon als Autor der Werke nicht in Betracht kommen lässt, aber sehr wohl den Earl. Übrigens ist das Buch spannend geschrieben und wurde im SPIEGEL sehr positiv besprochen (Der Spiegel 47/2009 S. 114 - 117).
  7. Cover des Buches The Prisoner of Heaven (ISBN: 9781780223254)
    Carlos Ruiz Zafón

    The Prisoner of Heaven

     (4)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly

    Christmas time in Barcelona, cold temperatures and warming lights accompany the people rushing through the streets in order to buy food and presents for their beloved ones at home. Daniel, his father and their friend Fermin are wondering about everybody just passing the Sempere & Sons bookshop. Marketing and refreshing decoration ideas are a great challenge for the three of them. Sempere Senior worries about the future because of missing incomings. Daniel, now married with Bea is captured by his thoughts about a supposed love letter he recently found in Beas jacket. And Fermin is busy preparing his wedding to Bernarda.

    As everybody is engaged in his own troubled mind a stranger enters the shop. He insists to buy the most expensive book in store, a beautiful illustrated edition of “The count of Monte Cristo”. Daniel wonders about the mysterious man but otherwise welcomes the sale in these bad times. But the stranger doesn’t take the book with himself, he inscribes the book with the words “For Fermin Romero de Torres, who came back from the dead and who holds the key to the future.” Another riddle seems to be solved.

    The Prisoner of Heaven is full of mystery, detective work, friendship and captivatingly love story. Carlos Ruiz Zafon, an undoubtedly great narrator, continues to overwhelm with his vivid fantasy and another well balanced recipe of mystery and crime, love and loyalty.

  8. Cover des Buches Die letzte Lesung (ISBN: B006S694UC)
    Liv Olson

    Die letzte Lesung

     (8)
    Aktuelle Rezension von: miss_mesmerized
    Ein Kriminalautor, sein Publikum, eine Lesung aus seinem neuesten Werk. Alles könnte so schön werden, wenn da nicht die Notiz auf dem Rednerpult wäre, die den wehrten Gästen sowie dem Autor bekannt gibt, dass einer von ihnen an diesem Abend sterben wird und der Mörder unter ihnen ist. Tapfer verliest der Autor statt seines Romans die reale Bedrohung - von verschiedensten Tötungsszenarien, über perfide Angst schüren bis hin zur Darlegung der Unmöglichkeit der Flucht. Leider nur ein Kurzkrimi, dafür aber spannend und unterhaltsam.
  9. Cover des Buches Arthur & Sherlock: Conan Doyle and the Creation of Holmes (ISBN: 9781408858547)
    Michael Sims

    Arthur & Sherlock: Conan Doyle and the Creation of Holmes

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    As a young medical student, Arthur Conan Doyle studied in Edinburgh under the vigilant eye of a diagnostic genius, Dr. Joseph Bell. Doyle often observed Bell identifying a patient's occupation, hometown, and ailments from the smallest details of dress, gait, and speech. Although Doyle was training to be a surgeon, he was meanwhile cultivating essential knowledge that would feed his literary dreams and help him develop the most iconic detective in fiction. Michael Sims traces the circuitous development of Conan Doyle as the father of the modern mystery, from his early days in Edinburgh surrounded by poverty and violence, through his escape to University (where he gained terrifying firsthand knowledge of poisons), leading to his own medical practice in 1882. Five hardworking years later--after Doyle's only modest success in both medicine and literature--Sherlock Holmes emerged in A Study in Scarlet. Sims deftly shows Holmes to be a product of Doyle's varied adventures in his personal and professional life, as well as built out of the traditions of Edgar Allan Poe, Émile Gaboriau, Wilkie Collins, and Charles Dickens--not just a skillful translator of clues, but a veritable superhero of the mind in the tradition of Doyle's esteemed teacher. Filled with details that will surprise even the most knowledgeable Sherlockian, Arthur and Sherlock is a literary genesis story for detective fans everywhere.

    How often can one tell the same old anecdote and still expect it to be fresh and entertaining? – this is one of the questions plaguing Michael Sim’s book.

    After all most people well-acquainted with Sherlock Holmes must have heard the story of how Joseph Bell inspired the creation of the immortal detective. The famous tale about how Bell correctly deduced several important biographical facts about a British soldier with Elephantiasis can of course be found here again, and to Sims’s credit it must be said, that he does come up with some interesting new material regarding Bell and Doyle, but there is also a feeling that there was little reason for this book to come into existence, since for the most part it reads like a straight-forward biography with some treatises on medical history and the origins of detective fiction thrown in. While it is perfectly readable (unlike many other contemporary non-fiction writers Sims does not feel the need to tell his story in a jokingly witty way) it is also occasionally a bit dry and the passages about Edgar Allan Poe and the beginnings of detective literature feel like an old hat.

    While Mattias Boström’s recent book about Holmes can be called a milestone, Athur & Sherlock seems more like an elaborate footnote. It might be of more interest to newbies, but more seasoned Sherlockians will mostly likely feel a bit bored.
  10. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 0140097317)
    Paul Auster

    City of Glass

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Orisha
    Nachdem ich vor kurzem endlich Austers Durchbruch, die New York Trilogie, gelesen habe und Auster dieses Jahr auch live erleben durfte, musste ich nun endlich auch das zugehörige Graphic Novel lesen. 

    Quinn, ein Schriftsteller von Krimi-Romanen, traut seinen Ohren nicht, als sein Telefon klingelt. Schließlich lebt er seid dem Tod seiner Frau und seines Sohnes zurückgezogen. Was als Verwechslung beginnt, zieht Quinn schnell in Geschehnisse, die nach und nach aus dem Ruder zu laufen drohen. Er soll einen Mann beschatten, denn sein Sohn ist davon überzeugt, dass sein Vater ihn umbringen wird. Quinn macht sich an die Arbeit und wird nach und nach in dessen Bann gezogen.

    Paul Karasik und David Mazzucchelli haben sich Austers Werk graphisch gewidmet. Ein durchaus schwieriges Unterfangen spielt Auster doch immer mit Schein und Sein. Beide Graphikern gelingt es wunderbar das Werkes einzufangen und spielen mit allerhand graphischen Mitteln. Art Spiegelman, Autor von „Maus“, liefert auch noch ein Vorwort, so dass dieses graphische Werk rundum zu empfehlen ist.

    Fazit: Kurzweiliges, graphisch anspruchvolles Werk. Empfehlenswert.  
  11. Cover des Buches How to catch a chick - by Niklas Harper (ISBN: 9783961152100)
  12. Cover des Buches Untouchable: Beauty and Aesthetic (ISBN: 9781523218721)
  13. Cover des Buches Moonflower Murders: by the global bestselling author of Magpie Murders (ISBN: 9781529124347)
  14. Cover des Buches J. R. R. Tolkien (ISBN: 0618057021)
    Humphrey Carpenter

    J. R. R. Tolkien

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Da denkst du, du kennst jemanden, und dann kommt Humphrey Carpenter daher und rückt diesen Jemand in ein völlig neues Licht. John Ronald Reuel Tolkien schien so eins zu sein mit den Hobbits, dass man als Verehrer leicht den wahren Menschen dahinter vergisst. Dabei gibt es so vieles zu entdecken, wenn der richtige Biograph es einem erzählt.
    Und in diesem Fall gelangt man an den richtigen. Fühlt sich fast, als würde Gandalf einem die Lebensgeschichte seines Erschaffers erzählen, so sehr verzaubert Mr. Carpenter den Leser. "Wusstet ihr, dass der gute 'Toller' in Südafrika geboren wurde? Dass er die prägendsten Jahre seines Lebens als Waise verbringen musste? Seine große Liebe schon mit 16 kennenlernte? Die Freundschaft mit C.S. Lewis zu Anfang so eng war, dass Tolkien später eifersüchtig auf dessen 'neuen Freund' gewesen ist? Er sehr gläubig war? Und wenn ich erst anfange, euch von den Entstehungsjahren seiner berühmten Geschichten zu erzählen ..."
    Traumhaft, dieses Buch! Auch wenn Mr. Tolkien ein nicht immer einfacher Mensch gewesen zu sein scheint - ich hab' ihn mehr denn je in mein Herz geschlossen!
  15. Cover des Buches The Man who Would be Sherlock: The Real Life Adventures of Arthur Conan Doyle (ISBN: 9780750965927)
  16. Cover des Buches What Dreams May Come (ISBN: 0425210855)
    Sherrilyn Kenyon

    What Dreams May Come

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks