Bücher mit dem Tag "aventurien"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "aventurien" gekennzeichnet haben.

187 Bücher

  1. Cover des Buches Die Phileasson Saga - Nordwärts (ISBN: 9783453317512)
    Bernhard Hennen

    Die Phileasson Saga - Nordwärts

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Der Einstieg ging wie geschmiert, bis sich ein zweiter Erzählstrang kam und es für mich anspruchsvoller wurde. Aber die düstere und gefährliche Atmosphäre spürt man. Der Wettkampf gegen Phileassons Gegner Broen ist sehr interessant, vor allem weil man auch immer wieder Broens Sicht mitbekommt. 

    Was mich für einen Stern Abzug gebracht hat war, dass ich mich nicht komplett fallen lassen konnte. Die ganzen Namen und die ganzen Wörter habn ich teilweise sehr durcheinander und zum stocken gebracht. Lag aber vermutlich an dem eBook und das ich erst zum Schluss merkte, dass ein Glossar und mehr Infos Ende zu finden ist. Bei dem Buch empfehle ich das Print. So kann man zur Karte und zum glossar springen. Kann dann auch nicht übersehen werden.

  2. Cover des Buches Der Scharlatan (ISBN: 9783453086760)
    Ulrich Kiesow

    Der Scharlatan

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Weisewahrheit

    Langweilig und belanglos: Billige Story, simple und rollenspielklischeehafte Charaktere und fast keinerlei DSA-Stimmung. Dass der Autor es besser kann, hat er mit „Das zerbrochene Rad“ bewiesen. Dies war mein erster DSA-Roman und danach habe ich erst mal über vier Jahre keinen mehr gelesen.

  3. Cover des Buches Rabensturm (ISBN: 9783641177768)
    Bernhard Hennen

    Rabensturm

     (55)
    Aktuelle Rezension von: MiniKampfkeks
    "Lichtstrahlen stachen wie goldene Speere durch die Löcher in den Sonnensegeln und durchzogen das Zwielicht der engen Gasse mit einem gleißenden Gitterwerk." (S.11, erster Satz.)

    Inhalt: Der Basar der Teppichhändler in Fasar ist Schauspiel eines nicht allzu alltäglichen Ereignisses: Ein Märchenerzähler names Mahmud erzählt das Märchen von Melikae und Omar, ihrem Sklaven, der sich unsterblich in sie verliebt hat. Melikae ist die Tochter eines reichen Kaufmanns; doch sie ist unglücklich mit ihrem Leben. Zusammen mit Neraida, ihrer Zofe, ihrem Leibwächter Fendal und Omar flieht sie aus Unau, um fernab der rastullahgläubigen Gebiete ein neues Leben als Sharisad, als Tänzerin, zu führen. Ihre Flucht steht allerdings unter keinem guten Stern: Abu Dschenna, ein Schwarzmagier, wird von ihrem Vater Abu Feisal beauftragt, die entlaufene Tochter wieder nach Hause zu bringen. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand von ihnen ahnt: Krieg steht vor der Tür! Und nicht nur Melikaes Heimatstadt Unau ist von den Kriegern unter dem Rabenbanner bedroht...

    Sprache & Aufbau: Der Autor überzeugt sprachlich gesehen auch hier auf ganzer Linie. Sein Schreibstil ist nicht zu einfach gehalten und wird durch Metaphern und Vergleiche sehr schön ausgeschmückt, aber auch nicht zu hochgestochen oder gar unverständlich - es ergibt sich also eine schöne, gut leserliche Mischung, die einem das Lesen angenehm macht. Die Szenen an sich wechseln immer zwischen der Gegenwart, in der Mahmud seinen Geschäften nachgeht, und den verschiedenen Perspektiven aus der Erzählung - also, ähnlich wie bei "Der Name des Windes". Allerdings kommt es auch während der Geschichte zu Szenenwechseln. Was in diesem Buch auffällig ist: Die Szenen sind teilweise sehr kurz. Somit erfolgen die Wechsel teilweise sehr abrupt und man kann sich gar nicht richtig hineinfinden, ehe schon wieder ein anderer Protagonist an der Reihe ist. 

    Persönliches Fazit: Zunächst sei zu sagen, dass ich mir dieses Buch nicht etwa zugelegt habe, weil ich mit der DSA-Welt sonderlich vertraut wäre, sondern, weil mich Bernhard Hennens andere Bücher (Die Elfen, etc.) sehr begeistert haben. Ich fand allerdings trotzdem gut Anschluss in dieser für mich recht unbekannten Welt. Natürlich stellt sich nun für mich die Frage: Wie viel Vorgabe hatte der Autor hier und wie viel ist wirklich seiner eigenen Fantasie entsprungen? Aber das ist wohl eher nebensächlich.Viel mehr zur Geschichte. Die oben bereits erwähnen abgehackten Szenenwechsel waren für mich, vor allem gegen Anfang der Geschichte, schon ein Problem. Erst nach und nach hat man sich daran gewöhnt. Die Handlung an sich fand ich eigentlich immer recht spannend, auch, wenn ich zwischendurch das Gefühl hatte, die Handlung müsse irgendwie gestreckt werden, um entweder eine höhere Seitenzahl zu erlangen oder aber den Spannungsbogen zu überspannen. Das ist der eigentliche Punkt, den ich hier von den Fünfen abziehe. Ansonsten - gut durchdacht, immer wieder spannende Wendungen, kein Buch, bei dem ich mich hätte überwinden müssen, weiterzulesen, sondern ein Buch, in dessen Welt ich mich immer wieder freiwillig begeben habe. 4/5! 
  4. Cover des Buches DSA 104: Khunchomer Pfeffer (ISBN: 9783868898095)
    Eevie Demirtel

    DSA 104: Khunchomer Pfeffer

     (5)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Kasim ist Stadtgardist in Khunchom und will nichts weiter, als das tun, was er eben jeden Tag macht: Dienst schieben und Schmiergelder kassieren. Ein ruhiges Gardistenleben das sich aushalten lässt. Doch dann taucht ausgerechnet in der Taverne seines Onkels eine Leiche auf und allem Überfluss wird ihm ein unbestechlicher Partner an die Seite gestellt. Deniz ibn Seyshaban, so der Name des Partners, will den Mord aufklären, denn es scheint wesentlich mehr dahinter zu stecken, als anfangs geahnt. Dabei nutzt er recht eigenmächtige Methoden. Schnell gerät Federigo Madanaldo Sforigan, ein Streuner, ins Visier und diese wiederum setzt alles daran seine Unschuld zu beweisen – hinter ihm her, der echte Mörder …

    Die Geschichte ist spannend erzählt, auch wenn sie doch sehr Klischeehaft daherkommt (bestechlicher Wächter, Herumtreiber wird zum Hauptverdächtigen, Guter-Böser-Cop, …). Leider ist die Geschichte ein wenig vorrauschaubar, so dass man als Leser schnell ahnt, wer denn nun wirklich welches Ziel verfolgt.

    So ganz flüssig lesen, wie es mir erhoffte, konnte ich das Buch leider nicht. Dieses liegt aber vor allen an den vielen – für mich – ungewöhnlichen Namen. Da musste ich oft zurückblättern, weil ich irgendwann dann leider  doch durcheinander kam. Vorkenntnisse aus der DAS-Welt sind nicht nötig, um das Gelesene zu verstehen, helfen an der einen oder anderen Stelle aber sicher.

  5. Cover des Buches DSA 90: Goldener Wolf (ISBN: 9783868898736)
    Linda Budinger

    DSA 90: Goldener Wolf

     (8)
    Aktuelle Rezension von: olialff
    Ein goldener Wolfswelpe, der größte Schatz des Stammes und des mit ihm verbündeten Wolfsrudels, ist plötzlich verschwunden. Alles deutet auf eine Entführung hin.
    Rikkinen wird von seinem Vater, dem Schamanen der Hekkla-Sippe, auf eine wichtige Mission geschickt. Er soll den Wolf wieder finden. Natürlich  ist er nicht begeistert.
    "Goldener Wolf" hat alles, was ein intelligenter Fantasy-Roman haben sollte: glaubwürdige Charaktere mit stimmigen Motiven, die sich durch ihre Erlebnisse weiterentwickeln, ein Hintergrund, der nicht nur durch Exotik, sondern vor allem durch atmosphärische Beschreibungen zum Leben erwacht, und nicht zuletzt eine bis zum Ende spannende Handlung, bei der auch die Action-Fans nicht zu kurz kommen.

    Lest alle drei Teile, sie sind wirklich gut. Der erste ist Geisterwolf und der dritte Eiswolf....
  6. Cover des Buches Das Jahr des Greifen. Gesamtausgabe (ISBN: 9783937872827)
    Wolfgang Hohlbein

    Das Jahr des Greifen. Gesamtausgabe

     (105)
    Aktuelle Rezension von: priyatoxin83

    Der Sturm (Bd. 1) 

    Zu Anfang tat ich mich etwas schwer reinzukommen, da mir die Welt des DSA und Aventurien neu und unbekannt war. Ich kam auch erst mit den Namen/Charakteren und Orten nicht so klar und mir fiel recht schnell auf, dass es keine Hohlbein Feder war, die hier führte. Das alles ließ mich kurzfristig fragen, ob ich weiterlesen wollte. Doch mit fortgeschrittenem Lesen ging es schließlich um so besser und ich wurde mit den Charakteren warm und wollte wissen, wie es weitergeht. Grundsätzlich war das Buch recht gut zu lesen und wenn man erstmal drinnen war, flutscht es nur so, da es keine langen, verschnörkelten Hohlbeinsätze gab, sondern alles recht kurz, knapp und prägnant beschrieben wurde. Zum Ende hin wurden die Schlachten sehr lang und man musste sich konzentrieren, da es einige Szenenwechsel gab, wo man das Geschehene aus mehreren Blickwinkeln verschiedener Charaktere erlebte. Das Ende fand ich gut gewählt und es macht Neugierde auf den zweiten Band.

    Für mich war allerdings dieses Buch anstrengend, da ich noch nicht viele Bücher dieser tiefen Fantasy mit Orks, Elfen etc. gelesen habe und ich das Gefühl bekam, ihre Handlungen nicht verstehen zu können, weil ich zu wenig Wissen (auch DSA Wissen) hatte.


    Die Entdeckung (Bd. 2)

    Ich fand es diesmal wesentlich interessanter die verschiedenen Abenteuer der unterschiedlichen Charakter mitzuerleben, die sich aus der Stadt rausgeschlichen haben, um Hilfe zu holen. Auch wenn ich mich mittlerweile an die vielen besonderen Begriffe aus Aventurien gewohnt hatte, las es sich immer noch etwas merkwürdig teilweise. Und wieder fiel es mir schwer den verschiedenen Charakter Zuordnung zu geben - gerade auf Seiten der Orks. Ich musste immer kurz innehalten und nachdenken, wer denn nun der schon wieder war. Es gab ein paar interessante Handlungsstränge, die zum Ende irgendwie ausliefen ohne das weiter darauf einging. Das fand ich sehr schade, weil es die ganze Geschichte spannend gemacht hatte. Anstrengend zu lesen wurde für mich der Teil indem vom Geheimnis um Greifenfurt berichtet wurde. Da kam ich nicht ganz mit - zuviel Info für jemanden, der "Das schwarze Auge" nicht kennt. Gut fand ich in die Charakter wie die Elfe oder den Zwerg zu schlüpfen und einen kleinen Einblick ihrer Wesenszüge zu bekommen. Das hat mir den Geschmack gegeben, mehr über diese Wesen lesen zu wollen. Das Ende fand ich leider nicht gut gewählt, etwas langweilig, wo man doch noch auf die überraschende Wendung wie aus Band 1 wartete...

  7. Cover des Buches DSA 124: Tie'Shianna (ISBN: 9783868898569)
  8. Cover des Buches Das Geheimnis des Königs (ISBN: 9783492291033)
  9. Cover des Buches Das Schwarze Auge, Aufruhr in Aventurien (ISBN: 9783453213715)
  10. Cover des Buches Das Reich der Rache (ISBN: 9783453109544)
    Bernhard Hennen

    Das Reich der Rache

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Weisewahrheit

    Auch wenn ich mir die Auflösung des Rätsels über den Erzähler schon im ersten Band so gedacht habe und obwohl die Experimente an den Sklaven in „meine“ Phantasiewelt nicht so gut reinpassen, ist das wieder einer der besten Romane in der DSA-WELT. Die Hand Borons ist wieder so stark, wie man es sich vorstellt und die Charaktere haben viel aus ihren Fehlern gelernt, so dass der sture Novadi-Ehrenkodex nicht mehr nervig rüberkommt.

  11. Cover des Buches Das Greifenopfer (ISBN: 9783453196414)
  12. Cover des Buches Herr der Legionen (ISBN: 9783868891973)
    Judith Vogt

    Herr der Legionen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Originaldibbler
    "Herr der Legionen" und "Herrin des Schwarms" sind nach  "Im Schatten der Esse" as zweite, respektive dritte Buch der jungen Autorin Judith C. Vogt. Genau wie es bei vielen Übersetzugen aus dem Englischen gemacht wird, wurde hier eine Geschichte auf zwei Bände aufgeteilt, da sie für ein Taschenbuch zu lang wäre. Von daher macht es keinen Sinn nur eins der Bücher zu lesen, da man dann nur die halbe Geschichte hätte. Aus diesem Grund werde ich beide "Bände" auch in einer Rezension gemeinsam abhandeln.

    Die Geschichte spielt in der Welt des Fantasyrollenspiels Das Schwarze Auge (DSA), allerdings 1300 Jahre vor der Zeit in der 98% der Abenteuer und Romane spielen. Während DSA normalerweise in einer Welt spielt, die an unser Mittelalter und die beginnende Rennaissance angeleht ist, entspricht das Setting in Herr der Legionen/Herrin des Schwarms eher dem antiken Rom. Da diese Epoche auch den meisten DSA-Spielern eher unbekannt ist, ergibt sich die angenehme Situation, dass diese Romane auch für Nicht-DSA-Spieler gut verständlich und unterhaltsam sind. Oder anders gesagt: DSA-Vorwissen ist nicht erforderlich!

    Zu Beginn der Geschichte gibt es drei Haupthandlungsstränge. In einem Handlungsstrang geht es um eine Legion Bosparans (so heißt das DSA-Rom) die seit mehreren Jahren im Barbaricum unterwegs ist. Ein weiterer Handlungsstrang handelt von einem Mädchen, dass als Sklavin nach Bosparan kommt und dort zunächst einem bösen Schwarzmagier dienen muss. Und schließlich geht es noch um Sahina von den Veneter, eine Adelige, die nach mehr Macht strebt. Dieses Streben nach Macht ist auch ansonsten das zentrale Thema des Romans: innerhalb der Legion geht es darum, wer Macht über wen hat, zwischen Sklaven und Meister geht es um genau die selbe Frage und in der Politik Bosparans sowieso.

    Wer Fantasy und Intrigen mag und sich auch von ein wenig Blut und ein (bisschen mehr als nur ein) wenig Sex nicht abschrecken lässt, ist mit Herr der Legionen/Herrin des Schwarms gut bedient.
  13. Cover des Buches Das Schwarze Auge, Westwärts, Geschuppte! (ISBN: 9783453196315)
  14. Cover des Buches Magische Zeiten (ISBN: 9783890645162)
    Momo Evers

    Magische Zeiten

     (13)
    Aktuelle Rezension von: PMelittaM

    2004 wurde „Das schwarze Auge“ (DSA) 20 Jahre alt. Aus diesem Grund wurde diese Sammlung herausgegeben, die die Geschichte des Rollenspiels umfassend wiedergibt. Enthalten sind neben einer Geschichte des „Schwarzen Auges“ an sich auch die Geschichte Aventuriens, Interviews, eine Liste aller bisherigen Publikationen(Regelwerke, Abenteuerbände, Romane), mehrere Kurzgeschichten, eine Karte und viele Informationen, Anekdoten und sonstiges Interessante mehr.

    Ich bin ein bisschen spät dran mit dem Lesen diesen Buches, mittlerweile sind weiterer zehn Jahre vergangen, in dieser Zeit wurden u. a. weitere interessante und erfolgreiche PC-Spiele und ebenfalls neue Romane veröffentlicht, die Geschichte hat sich weiterentwickelt. Trotzdem hatte ich viel Freude an dem Buch.

    Ich selbst habe die PC-Spiele zu DSA gespielt und auch einige Romane gelesen. Ich mag diese Welt und habe sie durch dieses Buch noch besser kennen gelernt. Besonders die Kurzgeschichten haben mir sehr gut gefallen, auch, weil sie teilweise inhaltlich zusammenhängen.

    Empfehlenswert für alle, die „Das schwarze Auge“ mögen, sei es als Spiel oder durch die Romane. 

  15. Cover des Buches DSA 105: Die letzte Kaiserin (ISBN: 9783868898279)
    Daniel Jödemann

    DSA 105: Die letzte Kaiserin

     (5)
    Aktuelle Rezension von: MarkusTraut
    Ein packender Roman, der die aventurische Historie greifbar macht! Es gelingt dem Autor glänzend den Charakteren ein vielschichtiges Profil zu verleihen und dabei den Mythos solch bedeutsamer Persönlichkeiten wie Hela-Horas und Raul von Gareth aufzubauen. Das gesamte Umfeld wird sehr überzeugend dargestellt, sodass man sich wirklich in die Vergangenheit versetzt fühlt. Dabei bleibt der Roman aber weiterhin im vertrauten "aventurischen Gefühl". Gehört definitiv zu den Top-Titeln der DSA-Reihe!
  16. Cover des Buches Das Schwarze Auge Basisregelwerk (ISBN: 9783890644400)
    Thomas Römer

    Das Schwarze Auge Basisregelwerk

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Das Basisregelwerk ist jedem Spielleiter sowie Spieler des Pen&Paper Rollenspiels "Das Schwarze Auge zu empfehlen. Die neue Edition 4.1 bringt keine wesentlichen Veränderungen gegenüber der 4.0, jedoch einige sinnvolle Anpassungen.
    Dieses BAsisregelwerk enthält alles, um einen Charakter zu erschaffen, die Spielwelt kennen zu lernen, die grundlegenden Regeln zum Kampf, Reisen, Talenten, etc. zu begreifen.
    Für den Einstieg ist dieses Regelwerk (sofern keine magiebegabten Charaktere gewählt werden) vollkommen ausreichend.
    Für Erfahrenere ist es als Begleitbuch am Tisch zu empfehlen, wenn die meisten Regeln bekannt sind, einige Werte und Zahlen doch noch einmal griffbereit sein sollen.

    Allerdings musste ich zu einigen Themen doch öfter blättern und die Zuordnung ist nicht immer übersichtlich.

    Wer auf eine sehr detailreiche Spielewelt Wert legt, dem sei zusätzlich die Geographia Aventurica und die Zoo Botanica empfohlen.
  17. Cover des Buches DSA 103: Das Zepter des Horas (ISBN: 9783868896435)
  18. Cover des Buches Armalion, Der Tag des Zorns (ISBN: 9783890645735)
    Daniela Knor

    Armalion, Der Tag des Zorns

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Wolf1988
    In diesem Roman aus der Pen & Paper Reihe "Das schwarze Auge" geht es sich um den Konflikt zwischen Pyrdacor und den Zwergen. 


    Einst wurde der Krieg zwischen den Drachen und Zwergen durch einen Zwerg ausgelöst, der Pyrdacor bestahl. Seitdem Waffenstillstand herrscht ist es den Zwergen verboten sich in die Reiche der Drachen zu begeben. Doch Calamon setzt sich über das Gebot hinweg, denn er soll seiner geliebten ein Schmuckstück aus Pyrdacor's Hort stehlen. Dies schafft er, doch irgendwie schien es zu leicht gewesen sein. Schnell reist er zurück ins Xorlosch Gebirge um das Schmuckstück seiner Geliebten zu geben und sie dann heiraten zu dürfen. Doch etwas stimmt mit dem Schmuckstück nicht.


    Der Roman ist 276 Seiten lang, er liest sich sehr schnell, doch er ist Spannend und für Fans des DSA Universums die einen großen Einblick ins Zwergenleben bekommen möchten, sowie wissen wollen wie sich die Feindschaft mit den Drachen entwickelt hat, ist dieses Buch eine wunderbare Informationsquelle.
  19. Cover des Buches Die Phileasson-Saga - Himmelsturm (ISBN: 9783453317529)
    Bernhard Hennen

    Die Phileasson-Saga - Himmelsturm

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa_fantastische_Buecherwelt

    Der zweite Teil der Reihe hat mir noch besser als der Erste gefallen, da er von vorne bis hinten mit Spannung und Action gespickt war, man aber trotzdem noch mehr von den Charakteren erfahren hat und ich hatte diese bereits in Band 1 lieb gewonnen, sodass ich sehr mit gefiebert habe. 

    Band 2 ist zudem viel düsterer als Band 1. Der Band dreht sich komplett um die zweite Aufgabe und was die Protagonisten hier erfahren ist etwas ganz anderes als erwartet und sorgt für einige Spannende Momente bis hin zu Momenten in denen ich die Luft angehalten habe, da es fast schon gruselig wurde. 

    Ich mochte das Tempo dieses Bandes, da man ständig wissen möchte, was als nächstes passiert oder wie sich die Crew aus der ein oder anderen Situation befreit. 

    Mir gefällt auch wie die Charaktere gezeichnet werden, keiner ist voll und ganz gut oder voll und ganz böse, jeder hat seine Lichtseiten aber auch seine Dunkelheit. Einige "nur" Sorgen, Ängste oder Unsicherheiten, andere Gier, Gewalt oder dunkle Geheimnisse. Zum Beispiel nimmt Beorn der Blender eine Antagonistenrolle ein, da er sehr gierig im Bezug auf Gold ist und auch sehr rücksichtslos, allerdings sind ihm seine Leute auch sehr wichtig und er kämpft auch für diese. Zudem hat er es sich zur Aufgabe gemacht gegen Sklaverei vorzugehen, was schlussendlich auch zu seinem Spitznamen geführt hat. 

    Alles in allem war ich sehr begeistert von diesem Band und habe direkt mit Band 3 gestartet.

  20. Cover des Buches Das Herzogtum Weiden (ISBN: 9783890642673)
    Niels Gaul

    Das Herzogtum Weiden

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Diese Regionalbeschreibung ist zwar noch aus DSA 3 und damit veraltet, gerade was die Politik der Region angeht. Aber gerade für Beschreibungen der Städte, von Flora und Faune, Gesellschaft etc. ist es wirklich eine sehr gute detaillierte Beschreibung. Allerdings ist diese Regionalbeschreibung nicht zwingend notwendig, außer die Gruppe interessiert sich wirklich sehr für die Umgebung.
  21. Cover des Buches Das Artefakt (ISBN: 9783492291026)
  22. Cover des Buches Der Nabel der Welten, Drachenschatten. Bd.2 (ISBN: 9783868892154)
  23. Cover des Buches Das Schwarze Auge, Die Schwärze der Nacht (ISBN: 9783453213791)
  24. Cover des Buches Unsterblicher Traum (ISBN: 9783890645889)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks