Bücher mit dem Tag "ayers rock"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ayers rock" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Frühstück mit Kängurus (ISBN: 9783442453795)
    Bill Bryson

    Frühstück mit Kängurus

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78
    Als ich Picknick mit Bären gelesen habe, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Aufgrund der guten Bewertungen wurde mein Interesse geweckt. Da ich schon dreimal Australien besucht habe und in rund 9 Wochen zumindest einen ganz guten Überblick bekommen habe, war ich gespannt auf die Sicht von Bill Bryson.

    Das Buch ich ich ziemlich launig geschrieben. Wie auch schon bei Picknick mit Bären sind auch hier deutliche Zweifel angebracht, ob alles wirklich so passiert ist. Sein Schreibstil passt zu Australien aber besser als zum Appalachian Trail.

    Das hat damit zu Tun, dass Bill Bryson immer wieder Erlebnisse beschreibt, dann aber teilweise über lange Passagen in die Geschichte, die Politik, kurioses Hintergrundwissen und alle möglichen anderen Themen abtaucht. Von Tierwelt, über Geschichte, über Entdecker, kulturelle Besonderheiten, Gewohnheiten wird so ziemlich alles geboten.

    Das was er dabei aufzeigt ist dabei alles Mögliche: Witzig, Informativ, belanglos, langweilig. Da Australien aber deutlich mehr Hintergrundmaterial bietet, hatte er für dieses Buch deutlich mehr interessantes Füllmaterial zur Verfügung als bei Picknick mit Bären.

    Wenn man sich konkret über Australien informieren möchte, ist das Buch eher ungeeignet. Wenn man unterhalten werden möchte und im Optimalfall schon mal in Australien war oder noch dorthin reisen möchte, kann das Buch recht interessant sein.

    Einige Passagen muten auch etwas seltsam an. Als ihm ein Geländewagen übergeben wird, nutzt er mehr oder weniger Star Trek Sprache um aufzuzeigen, dass er die technische Einweisung des Vermieters nicht verstanden hat. So schlimm wird es wohl kaum gewesen sein.

    Es werden einige Klischees wie z.B. giftige Tiere umfassend abgearbeitet, während Bryson andere Themen wie z.B. Vegemite auslässt. Derartige Lücken gibt es hier und dort. Insofern hat auch Herr Bryson noch nicht alle Besonderheiten von Australien entdeckt.

    Was er zum Thema Fliegen schreibt, sollte man aber beherzigen, wenn man noch nicht in Australien war, kann man sich nicht vorstellen, dass diese Stelle nicht übertrieben ist. Ist sie nicht!

    Gegen Ende schwächelt das Buch etwas, was aber vielleicht auch damit zu tun hat, das Bryson schon sehr viele Eindrücke hatte. Er hat auch einige Teile und eine ganze Reihe Sehenswürdigkeiten von Australien ausgelassen. Man bekommt aber einen ganz guten Eindruck vom Land geboten.

    Die vollständige Rezension findet sich hier:
    https://www.torstens-buecherecke.de/3975/
  2. Cover des Buches Ein Schrei in der Dunkelheit / Roman (ISBN: B0025WHA4U)
  3. Cover des Buches Rätsel der Menschheit (ISBN: 9781445463872)
    Herbert Genzmer

    Rätsel der Menschheit

     (10)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha
    Dieses Buch widmet sich zahlreichen sagenumwobenen Gegenständen wie dem Heiligen Gral, geheimnisvollen Funden, die für eine hoch entwickelte Technologie in der Antike sprechen, Tieren wie dem Yeti, auf dessen Spuren sich die Kryptozoologen begeben und vielem mehr. Begeben Sie sich auf eine Erkundung der Mysterien unserer Welt und finden Sie interessante Antworten und Deutungen auf Fragen, die die Menschheit bewegten und bewegen. Inhalt & Meinung Ich habe dieses Buch vor zwei Jahren gekauft. Ich liebe historische Bücher und dieser Kauf hat sich wirklich gelohnt. Es ist ein Buch mit mystischem Charakter und plötzlich stellt man alles in Frage. Wer hat sich noch nie gefragt ob nicht doch Zombies, Vampire, oder andere Untote leben?Außerdem berichtet das Buch von viele Stätten, die mich zum Nachdenken anregen. Warum hat Groß Simbabwe keinen Eingang? Was ist hinter den Mauern? Wie konnten Jahre lang Menschen, ja ganze Völker unentdeckt unter der Erde leben? Woher kannten vor tausenden von Jahren die Menschen in Südamerika die Konstellationen der Planeten? Das Buch erklärt alles sehr spannend. Man langweilt sich wirklich nicht un es gibt total viele schöne Fotos. 10 Euro war wirklich günstig für diesen Schwall an Informationen. Zitat: Bis heute weiß man weder, wie Teotihuacán ursprünglich hieß, noch wer die Stadt erbaute. Fazit Dieses Buch ist nur etwas für Menschen die nicht direkt alles für Schwachsinn halten und es gibt auch ein paar Ungenauigkeiten im Text aber sonst ist das Buch großartig.
  4. Cover des Buches Terra- X Expeditionen ins Unbekannte. Von Mallorca zum Ayers Rock. (ISBN: 9783453148499)
  5. Cover des Buches Nationalparkroute Australien - Ostküste (ISBN: 9783943176865)
    Bianca de Loryn

    Nationalparkroute Australien - Ostküste

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Die Küstenroute von Cairns über Brisbane nach Sydney gilt als die erste Wahl in Sachen Australien - und das zu Recht: Sie bietet abwechslungsreiche Landschaften von tropisch bis mediterran, naturbelassene, sonnenverwöhnte Traumstrände, dichte Regenwälder und nicht zuletzt eine außergewöhnliche Tierwelt. Erleben Sie die Einsamkeit des Outback, quirlige Metropolen und atemberaubende Nationalparks. Entlang einer detailliert beschriebenen Route führt Sie dieser Reiseführer zu den schönsten Highlights des fünften Kontinents, z. B. in den Daintree National Park, zum Great Barrier Reef National Park, nach Whitehaven Beach mit dem Whitsunday Islands National Park und auf die Sandinsel Fraser Island National Park. Nicht fehlen darf in dieser Reihe der bekannteste rote Felsen der Welt, der Ayers Rock im Uluru-Kata Tjuta National Park. Abwechslung zur beeindruckenden Natur bieten die Touristenmagnete Cairns, Brisbane und Sydney, die ebenso ausführlich vorgestellt werden wie alle weiteren sehenswerten Städte entlang der Küste. Mit dabei sind die Promi-Urlaubsorte Port Douglas und Noosa, aber auch die entspannte Surferstadt Byron Bay und weniger bekannte Highlights wie 1770 / Agnes Water Rainbow Beach und Port Macquarie. Erleben Sie mit diesem Routenreiseführer auf 3.200 km Australien und seine Landschaft, Natur und Menschen von der schönsten Seite.

    Für meine Australienreise hatte ich mir dieses Werk gekauft - die Planung dann schleifen lassen - kurz wir fuhren ohne großen Plan los, einzig Start und Ziel hatten wir im Sinn. Das Buch habe ich aber mit ins Gepäck genommen und ich muss sagen für die Ostküste ist es zu meinem besten Freund geworden. Von Cairns aus begleitet das Buch durch verschiedene Etappen, beschreibt Hot Spots und gibt Tipps und Tricks wo man wieviel zahlen muss, wo man eventuell gut essen gehen kann und was es alles zu entdecken gibt. Dabei lässt das Buch wirklich keine Wünsche offen. Städte werden näher beleuchtet, es gibt Informationen zum Lebensstil. Das Buch begleitet quasi bestens auf jedem Kilometer. So konnten wir während der Fahrt auf dem Stuart Highway spontan Stops einlegen oder uns am Vorabend schon überlegen, was wir denn zu der nächsten Etappe schaffen wollten oder was wir auslassen. Dass das Buch nicht alle Spots abdeckt ist dabei vollkommen klar, aber es ist für einen Roadtrip durch Australien in meinen Augen die beste Reiselektüre, da alles wirklich Kilometer um Kilometer gestaffelt ist. Ohne das Buch hätten wir nie das Koala-Hospital in Port Maquarie gefunden oder hätten wahrscheinlich auch nie gewusst, wann die Führungen dort stattfinden. Auch hat uns das Buch sehr schnell für den Zoo in Brisbane begeistern können, während wir den Aquapark, der fort auch beschrieben war lieber ausgelassen haben.


    Von mir gibt es für das Buch eine absolute Kaufempfehlung. Es ist ein wahrer Schatz. Schade, dass es das Buch nicht auch für die anderen Bereiche von Australien gibt. Für Selbstfahrerreisen ist es wirklich ein einmaliger Schatz.
  6. Cover des Buches Australien (ISBN: 9783831022441)

    Australien

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dieser Reiseführer ist sicher geeignet um einen ersten Eindruck von dem Land zu erhalten. Wer aber wirklich eine längere Reise selbst planen möchte, kommt mit so wenigen Informationen nicht aus.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks