Bücher mit dem Tag "bach"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bach" gekennzeichnet haben.

80 Bücher

  1. Cover des Buches Splitterherz (ISBN: 9783839001424)
    Bettina Belitz

    Splitterherz

     (1.736)
    Aktuelle Rezension von: Morgenstern

    Die vollständige Rezension findet ihr unter:
    https://www.emilialynnmorgenstern.de/rezensionen-zu-autoren-mit-b/#Splitterherz

  2. Cover des Buches Elfenkuss (ISBN: 9783570401125)
    Aprilynne Pike

    Elfenkuss

     (1.040)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Laurel ist anders als die anderen. Wie anders wird ihr nur nach und nach bewusst.
    Laurel geht ganz neu in die Schule. Sie ist umgezogen und wurde bisher zu Hause unterrichtet. In der Schule findet sie in David und Chelsea neue Freunde. David geht mit ihr durch dick und dünn. Als ihr Vater plötzlich erkrankt steht er ihr unterstützend zur Seite.
    Warum hat sie so einen Drang nach ihrem alten Zuhause und wie kann sie verhindern, dass es verkauft wird? Kann der Junge aus dem Wald, Tamani, ihr dabei helfen?

    Elfenkuss hat ein wunderschönes Cover, das mich gleich angesprochen hat. Es wirkt mit dem Flügel, oder Blatt vor dem Gesicht schon elfisch.
    Die Geschichte geht gleich interessant los. Laurel scheint ein nettes Mädchen zu sein und braucht ein bisschen Unterstützung , um auf andere Menschen zu zu gehen. Da kommt David gerade recht. Er sagt was er denkt und nimmt sie gleich unter ihre Fittiche. Auch Chelsea ist erschreckend ehrlich, so dass Laurel gleich weis wo sie mit ihr dran ist.
    Als Laurel entdeckt das sie anders ist als andere steht ihr David unterstützend zur Seite. Es ist schön jemanden zu haben, mit dem man sich austauschen kann. Ich finde David sehr offen und herzlich .Ein Freund wie ihn sich so manche Mutter für ihre Tochter wünschen würde.
    Spannend wird es als der Vater von Laurel plötzlich erkankt und man nicht weiß ob er je wieder gesund wird. Das reißt eine Familie von heute auf morgen ziemlich runter, und wenn dann wie in den USA üblich nicht alle gesetzlich krankenversichert, sondern jeder privat versichert ist, kann solch ein längerer Krankenhausaufenthalt schon riesige Löcher in eine Familienkasse reißen.
    Da ist es gut, wenn man noch etwas hat was man veräußern kann, um diese Löcher zu flicken.
    Aber was wenn das nicht veräußert werden darf?
    Davon weiß nun ja aber nur Laurel näheres und die hat ganz schön zu kämpfen um alles zu retten.
    Wie gut das es da auch noch den Jungen aus dem Wald gibt. Tamani. Wie steht er zu Laurel? Kann er sich gegenüber David behaupten? Laurel steht zwischen den zwei Jungs und ist eigentlich von beiden auf ihre eigene Art und Weise angetan.
    Wie wird sie sich letztendlich entscheiden? Und was für Abenteuer muss sie noch bestehen?
    Alles in allem ein sehr gelungener Jugendfantasyroman, der auch mich als Erwachsene noch begeistern konnte.Ich bin schon gespannt wie es im nächsten Teil "Elfenliebe" weiter geht.

    Ich kann ihn für Leser, die sich ein wenig Träumereien um Elfen und ein Elfenland hingeben können, aber auch einen Kampf um das Bestehen des Reiches ertragen, auf jeden Fall wärmstens empfehlen.


  3. Cover des Buches Das Mädchen (ISBN: 9783426508541)
    Stephen King

    Das Mädchen

     (1.259)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    Klappentext: 

    Die 9 Jährige Trisha geht mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Peete an einem Samstag wandern. Als aber Peete und ihre Mutter sich wieder mal anfangen zu streiten, hält sie es nicht länger aus und braucht eine Pause. Sie entfernt sich absichtlich vom Wanderweg und sucht ein ruhiges und ungestörtes Plätzchen, um auf Toilette zu gehen. Irgendwann gerät sie immer tiefer in den Wald hinein und muss letztlich feststellen, dass sie sich verirrt hat.
    Es beginnt eine nervenaufreibende Reise, wobei sie an ihre Grenzen kommt und um ihr Überleben kämpfen muss.
    Zudem ist sie aber nicht alleine in dem Wald… 


    Oh ja, Stephen King… wer hat bitte noch nichts von ihm gehört?
    Der Weltbekannte Autor von Horror und Thriller Büchern!
    Nach langer Zeit habe ich auch endlich den Entschluss getroffen ein Buch von ihm zu lesen und wurde leider ziemlich enttäuscht.

    Die Geschichte fing schon ziemlich langweilig an und auch im Laufe des Buches sind nicht wirklich viele spannende Sachen passiert. Es war zwar interessant über ihre Vorgehensweise im Wald zu lesen und wie sie um ihr Überleben kämpft, aber nichtsdestotrotz konnte es mich einfach nicht überzeugen.
    Auch mit dem Schreibstil des Autors bin ich nicht ganz warm geworden und es wurde einfach zu oft und zu lange über Baseball geredet (insgesamt 3 Seiten ein Mal am Stück). Für Leute die sich damit nicht auskennen/ sich nicht dafür interessieren, war es daher einfach nur unnötig und auch sehr nervig.
    Das Ende war sehr unlogisch und hat mir von vorne bis hinten nicht gefallen.

    Zudem waren die Gedanken bzw. auch das Verhalten der 9 Jährigen Trisha viel zu erwachsen. Natürlich sind bereits jüngere Kinder etwas reifer, aber das was sie getan hat, war einfach nicht mehr wahrheitsgemäß.

    Fazit: Ein ziemlich langweiliges Buch mit unnötig vielen Informationen über Baseball. Natürlich werde ich mich auch noch an andere Bücher von ihm wagen und mich von dem einen schlechteren Buch nicht abschrecken lassen. Leider kann ich nur 1.5 Sterne vergeben.

  4. Cover des Buches Die Wand (ISBN: 9783548288123)
    Marlen Haushofer

    Die Wand

     (847)
    Aktuelle Rezension von: jeanne1302

    Plötzlich ist sie da, aus heiterem Himmel, die Wand.

    Und sie verschwindet nicht. Niemals mehr. Kein Entkommen. Bis zum bitteren Ende. Keine Erklärung warum, keine Hoffnung. 

    Man blättert vorsichtig im Buch weiter, ob man sich mit dieser Vermutung vielleicht täuscht und fragt sich, woher die Protagonistin ihren Lebenswillen nimmt. Schafft sie es raus? Gibt es ein raus? Nein. Warum dann weiterleben? Einsam. Eingesperrt? 

    Und dann wurde mir klar. Ich kann das nicht lesen. Mir zog es die Kehle zusammen. Abbruch. 

    Mir hat ja schon die Pandemie an Isolation gereicht. Nee...😢

  5. Cover des Buches Die Kamelien-Insel (ISBN: 9783404176311)
    Tabea Bach

    Die Kamelien-Insel

     (89)
    Aktuelle Rezension von: anne_fox

    Eine romantische Geschichte über Sylvia die von ihrer Tante zu der sie eigentlich keine Kontakt hatte, die Kamelienisnel vererbt bekommt. Eine wunderschöne Insel voll mit einer Kamelienzucht, in die sich Sylvia sofort verliebt. Ihr Mann Holger aber will die Insel hinter ihrem Rücken zu Geld machen um damit seine Insolvenz aufzuhalten. Sylvia vertraute ihrem Mann blind, gab ihm sogar eine Vollmacht zum Verkauf der Insel, da Holger sagte das alles matrode und nichts wert wäre. Er hat sie hinterhältig belogen und getrogen. Sylivia kommt hinter seine Machenschaften und kann alles noch rechtzeitig verhindern. Auch findet sie eine neue Liebe und macht einen Neuanfang. Ein Roman zum Entspannen und Relaxen.

  6. Cover des Buches Jonathan Strange & Mr. Norrell (ISBN: 9783827005229)
    Susanna Clarke

    Jonathan Strange & Mr. Norrell

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Klausviedenz

    Ja, es ist sehr lang. Ja, es hat langatmige Passagen. Ja, am Anfang passiert lange herzlich wenig. Und trotzdem habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut, dieses Buch in die Hand genommen zu haben, denn Susanna Clarke schlägt hier einen großen Bogen von alter englischer Literatur a la Dickens und Austen zur modernen Fantasy, unterlegt mit herrlicher Ironie. Das Ende ist etwas unbefriedigend dafür, dass die Konfrontation auf 1000 Seiten vorbereitet wurde, aber die poetische Schönheit des Schreibstils und die einzigartige Herangehensweise an das Thema lassen für mich keine niedrigere Wertung zu: intelligent, originell, absolut lesenswert.

  7. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.258)
    Aktuelle Rezension von: Seitenwelt
    Es ist definitiv eines von Stephen Kings Monumentalwerken. Aber seien wir ehrlich, wäre es wirklich noch so gut, wenn es nur halb so lang wäre? Es ist gerade der für Stephen King übliche langsame, aber stetige Aufbau der Spannung, der dieses Buch ausmacht. Treibt er es damit auf die Spitze? Ja. Natürlich. Aber was soll ich sagen, er kann es eben. Das ist seine große Stärke und das merkt man in dem Buch ganz deutlich.
    Aber beginnen wir am Anfang. In diesem Buch geht es - ganz kurz gesagt - um eine Gruppe Kinder, die eine unbekannte Macht jagen, die Menschen umbringt, und die als Erwachsene zurückkehren, um ihre Taten zu vollenden. Und doch geht es um so viel mehr.
    Wir haben hier eine Gruppe Kinder, die sich mit Morden konfrontiert sehen. Allein das ist schon eine höchst sonderbare Konstellation, zumal diese Kinder nichts besonderes an sich haben. Sie sind einfach nur ganz normale Kinder. Wir lernen diese Kinder auf den vielen Seiten dieses Buches sehr gut kennen, ihre Sorgen, ihre Gedanken, ihre Freuden, aber vor allem ihre Ängste. Hier kommt nun auch schon das erste leider: Leider liegt der Fokus so stark auf den Kindern, dass die meisten andern Figuren eher blass bleiben. Sie verschwimmen im Hintergrund und viele Personen, die für die Kinder wichtig sein sollten, werden sogar nur erwähnt. Die Kinder werden in ihrer eigenen kleinen, kindlichen Blase dargestellt, und nur diese gemeinsame Welt wird gezeigt. Nun ja, andernfalls wäre das Buch vermutlich noch deutlich länger geworden. Und zwar unterscheiden sich die Kinder in ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten sehr stark, der Fokus liegt aber ganz klar auf Bill. Die anderen Kinder haben ihre Momente, aber Bill ist die treibende Kraft, derjenige, der wirklich aktiv wird, derjenige, der alles vorantreibt und die Gruppe zusammenhält. Er ist allerdings auch derjenige aus der Gruppe, den Es am stärksten beeinflusst hat. Schnell wird für die Kinder klar, dass es nicht nur um Rache geht, sondern auch um ihr eigenes Überleben.
    Trotz seiner Länge verliert das Buch nie seine Spannung. Es ist keines der Bücher, von denen man sich nicht losreißen kann, die einen nachts nicht mehr schlafen lassen. Aber diese ständige, leichte Steigerung der Spannung hält einen die ganze Zeit bei der Stange. Was mich stellenweise völlig aus dem Lesefluss gerissen hat, waren die Perspektivwechsel mitten in der Szene, denen ich nicht immer ganz leicht folgen konnte. Aber auch das ist man von Stephen King ja gewöhnt.
    Die Auflösung und der Hintergrund der ganzen Geschichte waren höchst seltsam, Stephen King typisch eben. Obwohl ich mir an der Stelle tatsächlich noch etwas Erklärung gewünscht hätte, warum das denn alles so war und was es damit auf sich hatte. Aber das bleibt nun meiner Fantasie und Interpretation überlassen.
    Wie bereits erwähnt ging es in dem Buch um den Kampf gegen ein unbekanntes mörderisches Monster. Aber es geht um so viel mehr - und das wird sogar in einem Dialog im Buch aufgegriffen. Es geht um Freundschaften, Pflichtgefühl und um Kindheitsängste, und wie sie uns bis ins Erwachsenenalter hinein begleiten können, vielleicht sogar für den Rest unseres Lebens. Letzteres hat mich ganz besonders fasziniert. Wir wissen zwar als Erwachsene, dass es da kein Monster im Schrank oder unter dem Bett gibt (oder was auch immer einem als Kind Angst gemacht hat), aber wenn man dann in eine Situation kommt, in der man daran erinnert wird und in der es wieder so real erscheint… ist die Angst dann wirklich weg? Sind wir dann wirklich die rational denkenden Erwachsenen? Oder kommt das Kinder in uns wieder hervor, wenn wir an usnere Kindheit erinnert werden, und mit ihm all die Ängste? Sind diese Ängste als Erwachsene nicht sogar schlimmer, weil sie nicht in unser gefestigtes Weltbild passen, aber dennoch so echt erscheinen, es aber vernünftigerweise gar nicht sein können? Diese Themen ziehen sich durch das ganze Buch. Es sind Ängste, die jeder einzelne von uns verstehen und nachvollziehen kann. Und gerade das macht dieses Buch so mächtig. Es ist keine abstrakte Angst, die hier geschaffen wird, sondern eine verdammt reale, die in uns schlummert, und die man weckt.

  8. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.257)
    Aktuelle Rezension von: Happynesssoso

    Ich muss zugeben bevor  ich das Buch gelesen habe, habe ich den Film geguckt. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass wie es meistens ist, das Buch um weiten besser ist. Mit 600 Seiten zwar nicht gerade kurz aber der Schreibstil macht es einem erstaunlich einfach das Buch in Rekordzeit durchzulesen. Es war alles sehr detailliert beschrieben aber trotzdem nicht langweilig. Durch die spicy stellen wurde es auch nie langweilig und der  Humor der Protagonisten hat mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht.

    Negativ zu bemängeln gab es für mich absolut nichts, mich hat das buch nun umso mehr  angeregt auch den nächsten Band zu verschlingen.

    Empfehlen kann ich das Buch für diejenigen die einen einfachen Schreibstil  suchen und eine herzzerreißende Geschichte mit ein bisschen spice. 

    ;)

  9. Cover des Buches Die Frauen der Kamelien-Insel (ISBN: 9783404177240)
    Tabea Bach

    Die Frauen der Kamelien-Insel

     (46)
    Aktuelle Rezension von: anne_fox

    Die Geschichte der Frauen von der Kamelieninsel geht weiter. Sylvia hat sich auf der Insel eingelebt und geniest ihre Ehe mit Mael. Eines Tages jedoch ist der Frieden vorbei und Mael Exfreundin kommt und bringt ihren Sohn Noah mit. Erstmals nach 7 Jahren erfährt Mael das er einen Sohn hat. Chloe die Ex hat das Kind ihrem Ehemann untergeschoben und als der ein zweites Kind will kommt heraus das er zeugungsunfähig ist. Deshalb erscheint auch Chloe auf der Kamelieninsel und macht sich dort breit. Sie will Mael zurück und macht Sylvia furchtbar eifersüchtig. Doch die gibt nicht  auf und kämpft um ihre Liebe und das mit Erfolg. Eine gelungene Fortsetzung der Kamelieninsel-Saga

  10. Cover des Buches Ein Jahr voller Wunder (ISBN: 9783257070897)
    Clemency Burton-Hill

    Ein Jahr voller Wunder

     (41)
    Aktuelle Rezension von: evafl

    Dieses Buch ist ein musikalischer Kalender für jeden Tag, zusammengestellt von der renommierten Musikerin und beliebten Moderatorin Clemency Burton-Hill. Aufgrund persönlicher Lieblingsstücke und Ideen hat sie jedem Tag einen klassischen Musiktitel zugeordnet, die zugehörige Playlist findet man bei Apple Music.

    Dieses Buch kommt mit einem soooo ansprechenden Cover daher, das muss ich direkt mal vorwegsagen – aber ich denke, dass es da nicht nur mir so geht. Auf alle Fälle passt es definitiv zum Buch.  

    Musik ist für mich etwas, was mich schon lange begleitet – und da dann auch die verschiedensten Varianten. Von A cappella über Rock-Pop bis hin zu klassischer Musik. Für mich ist Musik unheimlich wichtig. Entsprechend gespannt war ich auf dieses Buch.  

    Für jeden Tag des Jahres findet man eine Seite im Buch, überschrieben mit dem jeweiligen Datum, Namen des Künstlers, Geburts- und ggf. Sterbejahr und dem musikalischen Werk, um das es dabei geht. Dank dem praktischen Lesebändchen braucht man für dieses Buch nicht unbedingt ein weiteres Lesezeichen. In den Texten erfährt man etwas über den jeweiligen Künstler und das entsprechende Stück. Es ist soweit gut verständlich geschrieben, man muss sich aber definitiv auf den Inhalt einlassen, sollte es nicht so nebenher lesen, sondern sich die Zeit dafür wirklich nehmen. 

    Passend zum Buch gibt es die Musik bei Apple Music. Das mag grundsätzlich praktisch sein, ich hätte mir hier aber eine andere Variante gewünscht. Zum einen ist dies ja kostenpflichtig, zum anderen finde ich manchmal Einblicke in die Stücke auch ausreichend – so dass ggf. auch eine CD, ein Download für mich praktischer gewesen wären. Ggf. wären ja auch QR-Codes auf jeder Seite mit Link zum Stück etwas, aber das nur als Idee. (Ich gebe gerne Geld für Musik aus, beim Buch hätte ich mir dies dann aber inklusiv gewünscht.) 

    Generell hat mir dieses Buch echt gut gefallen, auch die Idee dahinter finde ich echt gut. Manchmal hätte ich mir für mich etwas mehr Leichtigkeit bei den Texten gewünscht, aber das ist nur so mein Gefühl dazu. Auch eine andere Abspielmöglichkeit bzw. sogar nur Ausschnitte aus den Stücken hätte mir noch etwas besser gefallen. Dennoch ist es für mich ein Buch, in welches man immer wieder hineinschauen bzw. -lesen kann und die Stücke anhören kann. Von mir gibt es hier 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung (für Musikliebhaber).  

  11. Cover des Buches Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mondschein (ISBN: 9783407810847)
    Erin Hunter

    Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mondschein

     (272)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    ich Dachte nach staffel 1 könnte es  nicht mehr besser werden nur das selbe mit anderen katzen dies ist nicht der fall ein super buch mal wider :)
    Aber auch diese geschichte hat mich wieder richtig gefesselt  die spannung aber auch die trauer die da gelegt wurde .
    Ich fand es sehr traurig aber zu gleich auch spnnend , wo die clan katzen um ihr leben fürchten müssen da die zwei beiner ihr terretorium angreifen und zerstören .
     der schönste moment in diesem buch als  zwei katzen  von unterschiedlichen clans   eine bindung zu einander finden durch die reise die sie antretten müssen um den clan zu retten  leider kommen dabei auch mutige Krieger um :(
    aber es belibt weiter spanend  bis zum Dritten teil der zweiten staffel 
    für mich ein Most Read :)
  12. Cover des Buches Der Himmel über dem Kilimandscharo (ISBN: 9783734107573)
    Anne Jacobs

    Der Himmel über dem Kilimandscharo

     (37)
    Aktuelle Rezension von: tragalibros

    Charlotte wächst bei ihren Großeltern in Ostfriesland auf, doch ihr großer Hunger nach der Welt, nach Reisen und fernen Ländern lässt sie zu einer Außenseiterin werden. Erst als sie mit zweiundzwanzig Jahren den Kaufmannssohn Christan heiratet, scheinen ihre Träume in greifbare Nähe zu rücken. Die beiden wandern nach Afrika aus - Christian, weil er sich eine bessere finanzielle Situation wünscht, Charlotte, weil sie die Ferne bereisen möchte. Doch schon bald werden die beiden mit der bitteren Wahrheit konfrontiert, aber Charlotte gibt nicht auf und kämpft weiter für ihre Zukunft.

    Als ich mir diesen Roman gekauft habe, hatte ich auch eine berührende, spannende Gesichte gehofft, in deren Mittelpunkt eine starke Frau steht, die ihr Leben in die Hand nimmt und in fernen Landen ihren Traum erfüllt. Leider stellte sich recht schnell heraus, dass dieses Buch sehr langatmig ist, kaum interessante Passagen bietet und mich den Großteil des Handlungsverlaufes nur gelangweilt hat.
    Sehr oft ist mir die Lust am Lesen vergangen. Dies lag vor allem an den seltsam faden Charakteren, deren Lebensgeschichte zwar voller Wendungen ist, die interessant sein könnten, die aber so unspektakuläre beschrieben werden, dass sie am Leser vorbeistreifen und keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Ebenso verhält es sich mit der Handlung an sich. Die gute Idee wird durch ellenlange Beschreibungen und Aneinanderreihungen von Belanglosigkeiten verhunzt, sodass dem Leser inhaltlich kaum etwas im Gedächtnis bleibt. Meilensteine im Leben der Protagonisten sollen der Geschichte zwar Spannung verleihen, bleiben aber ebenfalls nicht hängen.

    Der Schreibstil der Autorin ist zwar im Großen und Ganzen angenehm zu lesen, kann aber nicht fesseln oder über längere Zeit das Interesse wecken. Hier hätte ich mir sehr viel mehr gewünscht. 

    Für dieses Buch möchte ich daher nur zwei Sterne vergeben. Der nette Schreibstil der Autorin kann leider nicht darüber hinwegtäuschen, dass das Buch inhaltlich eher substanzlos bleibt und mich nicht überzeugen konnte. Für die Idee gibt es allerdings Punkte.

  13. Cover des Buches Heimkehr auf die Kamelien-Insel (ISBN: 9783404177400)
    Tabea Bach

    Heimkehr auf die Kamelien-Insel

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    3.5

    "Heimkehr auf die Kamelieninsel" ist der dritte Teil der Reihe und diesmal sorgt eine Sturmflut für viel Aufregung und Ärger.

    Das Buch konnte mich auch dieses Mal gut unterhalten und ich war gespannt wie es auf der Kamelieninsel weitergeht. Die Geschichte beinhaltet wieder sehr viel Drama, an mancher Stelle vielleicht ein wenig zu viel, besonders die Probleme zwischen Sylvia und Mael fand ich manchmal ein wenig anstrengend und unnötig. Zudem wurde unzählige Male erwähnt wie Sylvia ihr Baby stillt, das wurde manchmal ein wenig nervig.

    Die Geschichte hat immer wieder ein paar Wendungen und besondere Ereignisse, so dass es beim Lesen keinesfalls langweilig wird.

  14. Cover des Buches Warrior Cats - Die Macht der Drei. Verbannt (ISBN: 9783407811349)
    Erin Hunter

    Warrior Cats - Die Macht der Drei. Verbannt

     (130)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    COVER:
    Schwarzes Katzengesicht mit grünen Augen. Das ist Distelpfote- schwarze Katzen mit grünen Augen. Im ersten Band war die große Katze auf dem Cover Häherpfote und in Band zwei Löwenpfote. Darunter befindet sich eine Szene aus dem Buch, wo sie über die Felsspalte springen. In der Mitte muss es Eichhornschweif sein. Ist die einzige dunkelrote Katze auf der Reise.

    Der Schreibstil hat sich nicht verändert, fesselnd und mitreißend. Die einzelnen Charaktereigenschaften der Hauptkatzen hebt sich dadurch hervor.


    Geschrieben wurde das Buch immer aus der Sicht der Katze die gerade erzählt. Häherpfote, Distelpfote oder Löwenpfote. Das ist nicht verwirrend, auch ohne Namen wüsste man, um wen es gerade geht.

    Das Häherpfote erst am Ende des Buches seinen Geschwistern von der Prophezeiung erzählt, war mir klar. Ich hatte das Gefühl, dass ihm jetzt bewusst wurde, dass sich die Prophezeiung nicht erfüllt, wenn sie nichts davon wüssten. Es kam immer zu Problemen, wenn die drei sich gegenseitig nicht alles erzählt haben.

    Bin echt gespannt, wie es in Band 4 weitergeht.

  15. Cover des Buches Im Glanz der Seidenvilla (ISBN: 9783404179640)
    Tabea Bach

    Im Glanz der Seidenvilla

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Ramona_H

    Ich finde super, dass man nochmal kurz und knackig die wichtigsten Ereignisse aus Band 1 erläutert bekommt, so dass man sehr gut in Band 2 hineinfindet. 

    Angela und Vittorio haben wieder zueinander gefunden. Die Seidenvilla läuft sehr gut. Dies liegt einerseits an Tess Bekannten aber auch durch Vittorio erhält Angela immer wieder Aufträge. 

    Doch das Glück währt nicht lange. Plötzlich taucht ein anderer Seidenweber auf, der sich sehr für die Produktion von Angela interessiert. Außerdem geht es kurze Zeit danach los, dass immer mehr Kunden, die Angela über Vittorio kennt, ihre Bestellungen stornieren. Angela hat nun ein Ziel, dem auf den Grund zu gehen. 

    Die Mutter von Vittorio sieht seine Beziehung zu Angela nicht gern. Sie würde ihren Sohn lieber an der Seiet von Tiziana sehen. Der Tochter einer Freundin von ihr. Angela verfällt immer wieder in ein Wechselbad der Gefühle. Einerseits vertraut sie Vittorio, aber es entgeht keinem, wie eng seine Verbundenheit zu Tiziana ist. 

    Als ob Angela nicht schon Probleme genug hätte, verlässt sie auch eine ihrer besten Seidenweberinnen und wechselt zum Konkurrenten. Dieser hat dem kompletten Personal von Angela ein Angebot unterbreitet. 

    Wird Angela an ihrem Traum von der zweiten Liebe mit Vittorio festhalten können? Und wird sie auch beruflich ihren Traum verfolgen können oder muss sie nach so kurzer Zeit die Seidenvilla wieder schließen?

    Ein toller Roman über viele Gefühle, Intrigen und ganz viel Mut. 

  16. Cover des Buches Das Vermächtnis der Seidenvilla (ISBN: 9783404179657)
    Tabea Bach

    Das Vermächtnis der Seidenvilla

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Ramona_H

    Angela kämpft weiter um die Seidenvilla. Privat hat sie auch noch einige Probleme. Ihre künftige Schwiegermutter versucht weiter eine Keil zwischen sie und Vittorio zu treiben. Auch ist Nathalie hat sie es nicht leicht. 

    Nathalie bringt endlich ihren Sohn Pietrino zur Welt. Der kleine ist der Sonnenschein aller anderen. Ich Nathalie hält weiter daran fest, dass sie dem Kindsvater nichts von der Schwangerschaft sagen möchte. Bis plötzlich dessen Frau auftaucht und schwere Vorwürfe gegen Nathalie erhebt. 

    Die Seidenvilla floriert weiter. Jetzt erhält Angela sogar Aufträge Kleider zu schneidern. Doch ohne eine vernünftige Schneiderin ist ihr das nicht möglich, sie kann nicht alle Aufgaben selbst übernehmen. Weiterhin versucht ihre Schwiegermutter ihr das Leben so schwer wie möglich zu machen. 

    Das Geheimnis um Angela und ihren Vater ist wohl gehütet. Alles scheint geklärt und die Absprachen zwischen den beiden klappen ohne Problem. Bis zum Tod von Angelas Vater. Sie muss Angst haben, alles zu verlieren, da plötzlich ein entfernter Verwandter auftaucht. 

    Wird Angela das Geheimnis hüten und nicht verraten, dass sie Lorenzos Tochter ist? Oder muss sie ihr Versprechen brechen um ihre berufliche und private Existenz nicht zu verlieren? Kann die Liebe zwischen Angela und Vittorio den Intrigen der Mutter stand halten, oder finde5 die Hochzeit doch nicht statt? 

    Ein spannender Teil einer wunderbaren Geschichte. 

  17. Cover des Buches Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Sonnenuntergang (ISBN: 9783407746481)
    Erin Hunter

    Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Sonnenuntergang

     (206)
    Aktuelle Rezension von: ALconfi
    Im sechsten Buch der dritten Warrior Cats Staffel erlebt der Leser das Leben der drei auserwählt geglaubten Katzen Häherfeder, Löwenglut und Distelblatt durch deren Augen hautnah mit. 

    Eigentlich wird es nochmal richtig spannend, ich will auch nicht zu viel vorwegnehmen, nur zwei Sachen haben mich als (Vor-)leser für meine Kinder gestört. 

    Ein wichtiges Ereignis wird dem Leser unterschlagen, obwohl wir ständig aus der Perspektive der einen Katze lesen. Und: Die Entwicklung einer Katze gefällt mir nicht, ebenso ihr Ende. Aber das ist Geschmacksache. Trotzdem haben wir die Macht der Drei gerne gelesen.     
  18. Cover des Buches Die Harzreise (ISBN: 9783880420953)
    Heinrich Heine

    Die Harzreise

     (58)
    Aktuelle Rezension von: LottenTotten

    Heine flüchtet vor Göttingen und reist durch den Harz. 

    Nein,  es ist keine detailreiche Schilderung des gesamten Harzes. Viel Platz erhält der Brocken (natürlich). Man darf sich ebenso nicht darüber ärgern, dass die Menschen,  die er auf seiner Reise trifft,  für ihn von großer Bedeutung sind.  Ich persönlich mag genauso seine ironische Darstellung der Personen.

    Heine steckt so viel Liebe in seine einzelnen Beobachtungen, die er so zart und eindrucksvoll widergibt, dass bereits die wenigen bei mir ihre postive Wirkung nicht verfehlt haben bzw.  ausreichten.

    Ein wunderschönes Buch,  was man bewusst und mehrmals lesen muss.


  19. Cover des Buches Warrior Cats - Die Macht der Drei. Der geheime Blick (ISBN: 9783407746498)
    Erin Hunter

    Warrior Cats - Die Macht der Drei. Der geheime Blick

     (158)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Ich bin ja echt begeistert von der Serie. Das Buch ist echt spannend gestaltet worden und es passiert unheimlich viel. Zu einem kommt Graustreif zurück und bringt seine neue Gefährtin mit. Bach und ihr Gefährte sind immer noch beim DonnerClan. Minka hilft weiterhin in der Kinderstube aus und ihre Kinder fangen ihre Ausbildung als Schüler an. Graustreifs Kinder werden auch Schüler, wobei der blinde Krieger werden wollte und seine Schwester Heilerin. Doch dann wechseln sie ihre Rollen.  

    Häherjunges glaubt, dass er nutzlos für seinen Clan ist, dabei leistet er wertvolle Arbeit, obwohl er blind ist. Außerdem hat der Sternenclan ihn mit einer wunderbaren Gabe beschenkt.

    Bin echt gespannt, wie es ihm zweiten Band weitergeht. Klasse Buch.

  20. Cover des Buches Sanfter Mond über Usambara (ISBN: 9783734107580)
    Anne Jacobs

    Sanfter Mond über Usambara

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Murmel_2016
    Ich muss sagen der Autorin ist eine sehr gute Fortsetzung gelungen. Es geht wieder spannend weiter. Ich hatte auch keine Probleme sofort wieder in die Geschichte reinzukommen. Es empfiehlt sich allerdings den ersten Band vorher zu lesen, da einem sonst wirklich einiges entgeht. Der Schreibstil ist wieder top und lässt einen durch die Seiten fliegen. Genauso wurde die Umgebung beschrieben, dass man sie sich vor Augen führen kann und das Gefühl bekommt, als wäre man selbst vor Ort. Was mir persönlich sehr gut gefällt, dass man in der Geschichte auch einiges lernen kann. Man erfährt mehr über den Kontinent und die Zeit. Und vom Kitsch wurde glücklicherweise Abstand gehalten. Wie im ersten Band hat die Autorin es wieder geschafft, die Gefühlswelt auf den Leser zu übertragen und man konnte sich daher sehr gut in die Protagonistin reinversetzen. Das Buch wurde von mir verschlungen und ich war am Ende sogar sehr überrascht, da ich damit nicht gerechnet habe. Absolute Leseempfehlung und volle 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
  21. Cover des Buches Insel der tausend Sterne (ISBN: 9783734109034)
    Anne Jacobs

    Insel der tausend Sterne

     (15)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa

    Paula von Dahlen arbeitet in Berlin als Sekräterin in einem kaiserlichen Ministerium. Paulas Familie ist hoch verschuldet. Als Paulas Mutter stirbt stoßen die auf ein altes Foto was in Afrika aufgenommen wurde. Paula will mehr über dem Mann auf dem Foto erfahren und beschließt nach Ost-Afrika zu reisen.
    Auf ihrer beschwerlichen Reise trifft sie auf Tom Naumann.
    Mir haben die Personen und auch die Landschaftsbeschreibungen sehr gut gefallen. Man konnte es sich dank der guten Landschaftsbeschreibung sehr gut vorstellen, dirket dabei zu sein und sich auch alles sehr gut vorstellen.
    Auch die Personen insbesonders Paula haben mir sehr gut gefallen.
    Eine junge Frau die alleine die beschwerliche Reise von Berlin über Ost-Afrika bis nach Sansibar auf sich nimmt.
    Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut und lässt einem mit Paula Reisen.

  22. Cover des Buches Die kleine Kröte Bach (ISBN: 9783000618833)
    Pia Zagan-Baur

    Die kleine Kröte Bach

     (14)
    Aktuelle Rezension von: milchkaffee
    Ich wollte dieses Buch für die Kinder unserer Kinderkrippe. Die Illustrationen finde ich auch sehr kinggerecht und ansprechend. Auch die Grundidee des Buches finde ich gut. Leider ist der Text zu lange und viel zu unverständlich für die Kinder dieser Altersgruppe. Ich musste das Bilderbuch mit meinen eigenen Worten erzählen.
    Daher kann ich dieses Bilderbuch so nicht empfehlen. Schade, denn mit einfacheren Worten wäre es sehr schön.
  23. Cover des Buches Verbannt (ISBN: 9783899418934)
    P.C. Cast

    Verbannt

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Miii
    Grundsätzlich muss ich sagen... Der zweite Teil hat sich nicht groß vom ersten unterschieden. Also inhaltlich natürlich schon, aber vom Aufbau, der Struktur und dem Schreibstil her ist es soweit eigentlich gleich geblieben.

    Shannon ist immer ein durchaus lustiger und auch chaotischer Charakter, der gerne mal zur Zicke mutiert. Aber das macht sie eigentlich nur sympathisch. Sie sieht sich jetzt vor dem Problem konfrontiert, dass sie gegen ihren Willen zurück in Oklahoma ist und verzweifelt versucht, zurück nach Partholon zu kommen. Die Szene, die sie direkt am Anfang deshalb veranstaltet hat, fand ich gleichermaßen amüsant wie auch übertrieben. Dennoch hat die Rückkehr nach Oklahoma ihr dabei geholfen, ihre Fähigkeiten zu stärken und auch neu zu definieren.

    Was den neuen Charakter Clint Freeman angeht... Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber irgendwie war er mir unsympathisch. Ich hatte den Eindruck, dass man einerseits versucht hat, ihn viel mit ClanFintan gemeinsam haben zu lassen (wobei hier das Aussehen ja bereits gereicht hätte), aber andererseits wollte man ihm auch eine eigene Persönlichkeit geben und dass ist irgendwie kollidiert.

    Mir hat er erste Teil mehr gefallen, weil er einfach in Partholon gespielt hat und es mir einfach leichter gefallen ist, mir in meiner Fantasie eine neue Welt vorzustellen als eine, die bereits existiert. Was auch schade war, war dass dieser Humor hinsichtlich Shannons Sprache gefehlt hat. In Partholon versteht natürlich nicht jeder ihre Ausdrucksweise, was alles viel lustiger und lockerer gemacht hat.

    Aber insgesamt trotzdem eine schöner zweiter Teil, der Lust auf der dritten weckt.
  24. Cover des Buches Feuerschuh und Windsandale (ISBN: 9783551353900)
    Ursula Wölfel

    Feuerschuh und Windsandale

     (11)
    Aktuelle Rezension von: KymLuca
    Es geht um einen 6 Jahre alten Jungen namens Tim, der dick ist. Deshalb wird er von den anderen Kindern gehänselt. Außerdem ist sein Vater Schuster, seine Eltern haben nicht viel Geld und wohnen mit ihm in einer Kellerwohnung. Tims siebter Geburtstag naht und sein einziger Wunsch ist es ein anderer Junge zu sein, der nicht geärgert wird. Daraufhin bekommt er zum Geburtstag von seinen Eltern ein paar von seinem Vater gefertigte Wanderschuhe und einen von seiner Mutter genähten Rucksack. Tim ist zuerst nicht sehr begeistert, doch sein Vater erklärt ihm, dass er in den Ferien als Wanderschuster durch die Berge wandern wird und Tim ihn begleiten darf. Tim ist begeistert und kann die letzte Woche vor den Ferien kaum schnell genug vorüber gehen sehen. Und so machen sich schließlich Vater und Sohn schließlich auf die Reise. Dabei erleben sie viele kleine Abenteuer und der Vater erzählt kleine Geschichten, die Tim nach und nach dazu bringen sich selbst zu akzeptieren und sich die Beleidigungen der anderen Kinder nicht mehr so zu Herzen zu nehmen.
    Durch Ursula Wölfels liebevollen Schreibstil wird diese Geschichte zu einem wundervollen Abenteuer.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks