Bücher mit dem Tag "bad"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bad" gekennzeichnet haben.

54 Bücher

  1. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (1.999)
    Aktuelle Rezension von: Eve_Wae

    Klappentext:

    Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mich sehr begeistert. Die Autorin Erin Watt hat einen sehr ansprechenden Schreibstil, der das Buch zu einem echten Pageturner macht.

    Die Protagonistin Ella mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie ist wirklich taff, das sie schon mit 15 Jahren zu strippen begonnen hat, um sich und ihre Mutter über Wasser zu halten.

    Als Ella zu Callum kommt, lernt sie seine fünf Söhne kennen. Den größten Eindruck hinterlässt Reed. Er und seine Brüder wirken am Anfang noch sehr distanziert und kühl aber schon nach kurzer Zeit beginnen die Brüder langsam aufzutauen. Besonders sympathisch war mir Easton, er ist lustig und passt gemeinsam mit seinen anderen Brüdern auf Ella auf. Er ist einfach genauso wie man sich einen „großen“ Bruder wünscht.

    Ich mochte auch Ellas Schulfreundin Valerie, sie ist Ellas sehr ähnlich, beide lieben es zu tanzen und sie ist nicht so snobby wie die anderen in der Schule.

    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der sofort Lust den nächsten Teil macht.

    Fazit:

    Die Geschichte und die Umsetzung haben mir sehr gut gefallen. Ich kann es gar nicht erwarten auch den zweiten Teil zu lesen.

  2. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.372)
    Aktuelle Rezension von: littlebookgiant

    Paper Prince von Erin Watt schliesst sofort an die Handlung des ersten Bandes an.

    Das man die Story nun ebenfalls aus Reed Royals Sicht verfolgen kann, brachte nochmals eine neue Perspektive ein. Reed schien im ersten Buch der Reihe unnahbar. Man wurde nicht ganz schlau aus seinem Verhalten. Durch den Perspektivenwechsel ändert sich dies nun. Auch, dass die ersten Kapitel nur von ihm handelten, hat seiner Person neue Tiefe verliehen. 

    Die Handlung ist, wie bereits im ersten Band, übersäht mit Drama, Plot-Twists und endete wieder mit einem enormen Cliffhanger. 

    Die Beziehung von Ella und Reed wird nochmals auf eine andere Ebene gehoben, da sich vermehrt mit den emotionalen Aspekten auseinandergesetzt wird, die die beiden verbinden. 

    Ein Schwerpunkt in diesem Buch liegt deutlich auf dem schulischen Geschehen. Es wird geprügelt, ausgelacht und gemobbt, was das Zeug hält. Die Royals und Ella müssen eine Seite beziehen und darum kämpfen, das Gleichgewicht wieder herzustellen. 

    Alles in allem war Paper Prince eine gelungene Fortsetzung der Reihe. Das Buch war vergleichsweise nichts Neues, jedoch auch nicht weniger unterhaltsam, als sein Vorgänger. 

  3. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783426633090)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.570)
    Aktuelle Rezension von: Susanne-Reither

    Held: Mann 

    Erzählperspektive: Er

    Hauptthema: Ein Kind verschwindet

    Wo spielt das Buch: Deutschland 

    Stichworte Inhalt: Therapie, verschwundenes Kind, Psychiater, 

    Das Buch liest sich leicht und man spürt vom Anfang bis zum Ende, dass irgendetwas nicht stimmt. Die Puzzlesteine passen zusammen und auch wieder nicht. Das macht es spannend. In den meisten Kapiteln passiert wenig Handlung, spannend ist das, was zwischen den Zeilen steht. Die Verwirrung welche die einzelnen Kapitel und Szenen hinterlassen, dieses sich keinen Reim machen zu können, weil alles irgendwie verrückt klingt. Weniger gefallen hat mir das Ende, das einige Fragen offenlässt. Auch wenn man sich gar nicht so sicher ist, ob man die Antworten kennen möchte.


    Stichworte Stil

    Aktiv

    Originell

    Charakter Hauptfigur: 

    Verhalten aktiv

    Liebe und Herzenswärme: +

    Hilfsbereitschaft: +

    Distanziertheit: (Figuren untereinander) ++++

    Intuition: ++


  4. Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453504066)
    Anna Todd

    After passion

     (4.551)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Dadurch, dass Band 1 und 2 bereits verfilmt wurden, kennen die meisten Leute diese Reihe schon. Ich habe die Reihe schon vor der Veröffentlich des ersten Films gelesen und habe eine zwiegespaltene Meinung dazu.

    Den erste Band fand ich super. Tolle Charaktere, nette Geschichte und ein interessanter Plottwist. In Band 2-4 hatte ich jedoch ein großes Problem mit dem ständigen hin und her bei der Beziehung zwischen Tessa und Hardin. Das hat mich auf Dauer sehr genervt. Jedoch finde ich die Idee der Reihe sehr gut und wollte auch immer wissen, wie es mit den beiden endet. Daher habe ich auch alle sieben Bücher der Reihe gelesen. Den vierten Band fand ich ab zweiten Hälfte wieder sehr gelungen und die beiden Bücher aus Landons Sicht (Band 6 & 7) haben mich positiv überrascht.


    Ich bereue es nicht, diese Reihe gelesen zu haben, da es eine schöne dramareiche Reihe ist, aber ich brauchte etwas Durchhaltevermögen 😉

    Ich bin schon sehr gespannt auf die kommenden Filme, wobei ich bisher die Bücher besser fand.

  5. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Elfenmagierin

    ...die ersten Bücher haben ich begeistert gelesen. Die Autorin schreibt gut und spannend. Nur Band 7 hat mich nicht mehr erreicht. Zu viel Kriegserzählung und Soldatenbriefe. 

    Dennoch ist die Reihe als Ganzes betrachtet fesselnd und unterhaltend!👍🏼

  6. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.226)
    Aktuelle Rezension von: M-Valerius

    Nein, einfach nein!

    Dieses Buch und seine folgebände sind so lieblos geschrieben, wie selten ein anderes Buch. Den großen Erfolg kann ich nicht verstehen.

    PS: Der Film war ok.

  7. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.208)
    Aktuelle Rezension von: AndreaKiesling

    Etwas langatmig aber super spannend. Gerade die gruselige Szene aus den Abfluss fand ich klasse. Ende war allerdings enttäuschend 🤔

  8. Cover des Buches Mefisto (ISBN: 9783404156771)
    Richard Montanari

    Mefisto

     (161)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    In Philadelphia geht der "Filmmörder" um. Detective Kevin Byrne und seine Partnerin Jessica Balzano ermitteln.
    Eine Frau wird brutal ermordet, die Szene hineingeschnitten in Hitchcocks Psycho. Und das ist nicht die einzige Filmbotschaft.

    Leider habe ich nicht das richtige Buch gefunden - auch dieses erschien bei der Thriller Selection von Weltbild.

    Irgendwie fehlte etwas bei dem Thriller. Richard Montanari kann schreiben, aber irgendwie. Zäh wie Kaugummi? Ich kam einfach nicht vom Fleck. Sehr viele Leute die mitmischeln und die Übersicht zu halten fand ich einfach super schwer. Oftmals las ich und dachte, aha, wer war das nochmals, was macht der genau und wo muss ich den einordnen? Ich kam einfach nicht vom Fleck.

    Fazit: Schreiben kann der Autor sicherlich, aber Mefisto ist etwas zäh, einfach weil zu viele Protagonisten und Geschichten in ein relativ dünnes Buch gepackt worden sind.
  9. Cover des Buches Der Junge im gestreiften Pyjama (ISBN: 9783596856916)
    John Boyne

    Der Junge im gestreiften Pyjama

     (2.185)
    Aktuelle Rezension von: Medeas_bookstore

    Schon die Inhaltsangabe ist einzigartig. Ich hätte es nicht besser beschreiben können. Das Cover und der Titel sind genauso außergewöhnlich und passend zum Buch. Ein schönes Gesamtbild, welches das Buch noch erschreckender wirken lässt.
    Wiederholungen in der Geschichte findet man sehr viele und vor allem zu Beginn, was den Einstieg leider etwas zäh gestaltet. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass aus der Sicht seines kleinen Jungen geschrieben wird. Was der Autor auch gut umgesetzt hat. Generell ist es mal etwas anderes aus der Sicht eines 9-jährigen zu lesen. Und dann auch noch zu so einer besonderen Zeit. Das ändert aber nicht mein empfinden, zum Thema Einstieg.
    Ansonsten fande ich den Schreibstil angenehm. Man musste sich nicht anstrengen, aber wenn man wirklich alles verstehen möchte, muss man zwischen den Zeilen lesen, da Bruno das um sich herum nicht versteht.
    Das lange Warten auf Schmuel hat dem Buch aber auch nochmal einen Dämpfer versetzt. Es wurde einfach zu viel darum herum erzählt und nebensächliches anfokusiert.
    Die verschiedenen Figuren hat John Boyne eindrucksvoll ausgewählt und die Sichtweisen der jeweiligen Personen gut verteilt. Bruno ist ein ganz ungewöhnlicher Hauptprotagonist. Durch sein naives verhalten möchte man ihn zwar manchmal schütteln und schreien: "Mach deine Augen auf!", aber ich mag ich dennoch ganz gerne. Er ist eben noch ein Kind und eigentlich sehr liebenswert. Anders als seine Schwester, die einem schon fast Leid tut. Von seinem Vater will ich gar nicht erst anfangen.
    Nun kommen wir zum Ende der Geschichte... Grausam. Erschreckend. Wahr. Mehr will ich dazu nicht sagen. Es hat mir sowohl im Film, als auch im Buch die Tränen in die Augen getrieben. Also, Taschentücher nicht vergessen!
    Nochmal zu erwähnen ist, dass das Buch eine fiktive Geschichte ist. Die KZs waren viel zu gut gesichert, als dass jemand an dem Zaun Bekanntschaft mit jemanden auf der anderen Seiten hätte machen können. Es steht aber auch extra noch in dem Buch geschrieben, dass es sich um eine fiktive Geschichte handelt.

  10. Cover des Buches Half Bad (ISBN: 9783570158425)
    Sally Green

    Half Bad

     (162)
    Aktuelle Rezension von: Calipa

    Es ist ein interessanter Charakter, eine interessante Geschichte wenn auch stellenweise sehr Brutal. Ich hatte Schwierigkeiten mit Nathan, da sein Charakter mir persönlich von allen ein Stück weit zu wenig wahr. Interessant fand ich auf dem Klappentext die Aussage "Ein Atemloser Fantastischer Thriller!" Thriller ist für mich leider ein falscher Begriff. Ich hatte keine Momente der Spannung. Das klingt vielleicht sehr hart, ist aber gar nicht negativ gemeint. Es konnte mich lediglich nicht fesseln.

    Leider wird die Geschichte auch sehr gezogen verliert dadurch auch ein wenig der roten Faden und natürlich habe ich mit Nathan mitgefühlt, fand es aber eine Spur zu theatralisch. Die Auftritte der Charaktere mit denen Nathan sich anfreundet oder ihnen gegenüber Sympathie empfindet, sind zu kurz genauso wie die Zeit der Charaktere. Dadurch bekommen die Charaktere für mich so etwas austauschbares.

    Zum Ende gibt die Autorin noch ein mal alles und es wird schneller, das oben erwähnte "strecken" der Geschichte - völlig aufgehoben. Leider für mich zu spät. Das Ende ist offen außer ich möchte die anderen Bücher auf Englisch weiter lesen denn diese wurden anscheinend nicht mehr ins Deutsche übersetzt. Schade. Solltest Du die Reihe auch auf Englisch weiter gelesen haben, kannst du mir ja gerne mitteilen, (oder auf deine Rezension verlinken) wie es ist. Denn ich werde die Englischen Teile wohl nicht verfolgen.

    [star rating= 2.8]


    Für eine Ausführlichere Rezension, besucht mich gern auf meinem Blog :) 

    http://calipa.de/2018/07/27/half-bad-das-dunkle-in-mir-buchrezension/

  11. Cover des Buches Der Kuss des Kjer (ISBN: 9783641046798)
    Lynn Raven

    Der Kuss des Kjer

     (1.133)
    Aktuelle Rezension von: _sommerrose_

    Mit "Der Kuss des Kjer", erschafft die Autorin ein wunderbares und mitreißendes Fantasy-Buch, in dem wir die Heilerin Lijanas auf ihren Abenteuern begleiten.

    Lijanas ist eine Heilerin vom Volk der Nivard und wird durch einen Trick in die Gewalt von Mordan und seiner Truppe, die den kriegerischen Kjer angehören, gebracht. Natürlich ist die junge Frau alles andere als begeistert und versucht nicht nur einmal zu fliehen. Mordan möchte die Heilerin schnellstmöglich zu seinem König bringen, da dieser ihm den Befehl gab sie zu entführen, doch auf dem Weg dahin, muss er sich nicht nur einer Herausforderung stellen. Im Laufe der Zeit kommen Lijanas und Mordan sich trotz aller Umstände immer Näher. Doch was hat der König der Kjer vor? Es wartet eine tödliche Überraschung auf beide....

    Dies ist mein erstes - aber garantiert nicht mein letztes! - Buch der Autorin. Ich habe es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und geliebt! Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, detailliert und ausführend. Man hat die ganze Zeit ein Kopfkino laufen, da die Autorin Handlungen, Orte und Figuren bildhaft darstellt. Der Spannungsbogen wird durchgehend aufrecht erhalten bzw. aufgebaut, sodass man immer wissen möchte wie es weiter geht.

    Die Protagonisten sind allesamt gut ausgearbeitet und realistisch. Mordan und seine Truppe wirken anfangs einschüchternd, aber im Laufe der Handlung schließt man sie in sein Herz. Ein tolles Team! Lijanas ist tough und lässt sich von den Kjer nichts sagen, jedoch ist sie auch etwas naiv - ich mochte sie vom ersten Moment an. Die Chemie zwischen Mordan und Lijanas stimmt einfach, genial zu lesen!

    Das Buch wird abwechselnd aus mehreren Sichten geschrieben, hauptsächlich aus Lijanas und Mordans Sicht, aber auch aus der Perspektive einiger anderer Figuren. Anfangs kann das ein bisschen verwirrend sein, aber wenn man einmal in der Handlung drin ist, passt das und ist super spannend.

    Die Handlung mochte ich sehr gerne! Es ist mal was komplett anderes und ich habe noch nichts ähnliches gelesen. Schade, dass es keinen zweiten teil gibt. Die Idee hat echt mega viel Potenzial!

    Ich spreche eine klare Leseempfehlung an alle Fantasy Fans und an sonstige Interessierten aus - es lohnt sich!

  12. Cover des Buches Simons Katze (ISBN: 9783442312337)
    Simon Tofield

    Simons Katze

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Katis-Buecherwelt
    Meine Meinung: Ein sehr unterhaltsames Buch mit tollen Illustrationen über Simons Katze. Fast jeder kennt Simons Katze durch Youtube, wie auch ich, bin ich darüber aufmerksam geworden. Es gibt eine Menge Szenen, wo ich meine Katze wiedergefunden habe, besonders die Bilder mit der Blume, wo SImon diese in die Vase steckt und die Katze daran herumknabbert und dann erbricht. Das war auch mal ein Buch für meinen Verlobten, er hat sich auch sehr amüsiert. Auch die tollen Illustrationen, wo die Katze sich immer versucht hat als Vogelhaus oder als Vogel zu tarnen, das war wirklich lustig.
  13. Cover des Buches Das Schlimmste kommt noch oder Fast eine Jugend (ISBN: 9783423209632)
    Charles Bukowski

    Das Schlimmste kommt noch oder Fast eine Jugend

     (180)
    Aktuelle Rezension von: LeenChavette

    In "Das Schlimmste kommt noch" erzählt Charles Bukowski von seiner Kindheit und Jugend in den 30er bis 40er Jahre, welche er an der Westküste der USA verbrachte.

    Eine schöne Kindheit mit Wohlstand und Harmonie im Golden State, ist hier leider nicht zu erwarten. Bukowski wird als Kind von dem Vater mit einem Lederriemen verprügelt, wenn er auch nur einen Grashalm nach dem Mähen stehen gelassen hatte. Hilfe von seiner Mutter bekommt er nicht, sie ist dem Vater hörig. Auch sie wird von ihm misshandelt und regelmäßig betrogen.

    Die Erzählungen seiner Jugend lassen erste Alkoholprobleme erkennen. Im Kollege nähert er sich dann dem Schreiben an, bricht dieses dann jedoch ab. 

    Der Schreibstil von Bukowski ist klar und wirkt ehrlich. Für mich persönlich ist er zu sehr, und fast schon pubertär, auf das männliche Ejakulat fixiert. Mehr hätte ich lieber über seine Schreibanfänge und seinen Zugang zur Literatur erfahren. Deswegen gibt es von mir auch nur 4 Sterne.

  14. Cover des Buches Schattenblume (ISBN: 9783734101687)
    Karin Slaughter

    Schattenblume

     (944)
    Aktuelle Rezension von: haberlei

    Einerseits ist die dramatische Geiselnahme, der Angriff auf die Polizeistation, die Jeffrey leitet und bei der er schwer verletzt wird, die fesselnde Rahmenhandlung, andererseits liegt die Ursache dafür in der Vergangenheit Jeffreys. Die Aufrollung eines sog. Cold Case ist die zweite spannende Handlung, wobei man vieles über Jeffreys Jugend, seine Freunde und sein Leben damals erfährt, auch über die erste Zeit ihrer Liebe, der Liebe zwischen Sara und Jeffrey. Das hat seinen besonderen Reiz, eine besondere Spannung.

  15. Cover des Buches Endlich gute Musik: Diese Lieder müssen sein (ISBN: 9783832162443)
    Nilz Bokelberg

    Endlich gute Musik: Diese Lieder müssen sein

     (17)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese
    "*Nilz Bokelberg*" schrieb seine persönliche Musik-Autobiografie "*Endlich gute Musik*". Das Buch erschien 2013 im "*Dumont Verlag*".


    Nilz Bokelberg ist Viva Moderator der ersten Stunde und daher einigen Musikliebhabern bekannt. Ich habe noch nie von ihm gehört, mich aber auf eine tolle Mischung von schönen Musiktiteln in seinem Buch gefreut.
    Denn dies soll eine Sammlung seiner Lieblingslieder sein, an denen er Stationen seines persönlichen Lebens erzählt.
    In verschiedenen Kapiteln erklärt er z. B. Musikstil, Italia, Glücklich machende Lieder, 5 beste Saxofonsolos der Popmusik und wichtige Soundtracks aller Zeiten. Am Ende des Kapitels ist jeweils eine Auflistung der entsprechenden Musiktitel zu finden.
    Soweit so gut und auch alles musikalisch gesehen sehr interessant aufgebaut! Aber wie diese Musik sein Leben beeinflusst hat, ist für mich eher belanglos.
    Bei bestimmten Songs und Texten kommen mir eigene Erlebnisse in den Sinn und das macht wirklich Spaß. An viele Lieder habe ich erst durch das Buch wieder gedacht und mich an Feiern, Klassenfahrten oder Plattenkäufe erinnert. So hatte ich mir dieses Buch auch anhand des Covers vorgestellt. Eine Leerkassette mit meinen persönlichen Lieblingsliedern.
     
    Doch hier geht es ja um den Autor und wie er sein Leben mit den Liedern erlebt hat. Dabei geht er allerdings nicht chronologisch vor, sondern springt nach eigenem Belieben vor und wieder zurück.
    Das war mir als Nicht-Kenner von Nilz Bokelberg doch zu speziell. Schön finde ich allerdings, wie begeistert er von manchen Songs spricht und mit welcher Vehemenz er die Interpretationen desselben verfolgt. 
     
    Einige Titel oder Interpreten sagen mir aber leider gar nichts und mit den großen Popgrößen wie Michael Jackson, Madonna und Beatles kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Da findet sich schon eine große Fangemeinde, die HIER schreit. 
    Aber von der literarischen Aussage her fehlt mir etwas mehr Aussagekraft und Inhalt, aber das ist meine persönliche Meinung und soll keinen Musikliebhaber von diesem Buch abhalten. Ein kleines Fazit oder einen musikalischen Ausblick hätte ich eigentlich noch erwartet.

    Wer Musik, speziell TV-POP und Nilz Bokelberg gut findet, gerne in alten Platten wühlt, der findet hier gute Musikvorschläge in breiter Bandbreite. 
     
  16. Cover des Buches Hunde von Riga (ISBN: 9783423212137)
    Henning Mankell

    Hunde von Riga

     (675)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92
    Henning Mankell hat hier meinen liebsten Band der Wallander Reihe geschaffen.

    In "Die Hunde von Riga" geht es um ein kleines Boot, dass an die schwedische Küste geschwemmt wird. Die beiden toten Männer legen eine Spur bis nach Riga. So dass Kurt Wallander kurzerhand dort hin reist, um den Fall aufzuklären. Als er die wunderschöne Ermittlerin Liepas kennen. Gemeinsam versuchen sie den Fall zu lösen.


    Ich liebe dieses Buch. Es ist wahnsinnig spannend und man kann nicht aufhören zu lesen!
  17. Cover des Buches Hotshots - Firefighters: Schatten der Vergangenheit (ISBN: 9783802583667)
    Bella Andre

    Hotshots - Firefighters: Schatten der Vergangenheit

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Das Buch hat mich emotional überhaupt nicht berührt.Der Klappentext klang eigentlich vielversprechend für mich.Die Hauptprotagonisten waren für mich farblos trotz allen Begebenheiten.Der erste Teil der Reihe hat mir entschieden besser gefallen.So richtig Spannung kam auch nicht wirklich auf,trotz Entführung von Dianna's Schwester und der abenteuerlichen Suche nach ihr.Was ich aber überhaupt nicht verstanden habe,war der Grund für ihr verschwinden!Ich hätte mich hingesetzt und mit ihm darüber gesprochen oder gestritten!Sie packt gleich ihre sieben Sachen und verschwindet aus seinem Leben in einer Nacht und Nebel Aktion.Na ja , das alles ist Geschmacks und Ansichtssache schlussendlich aber mir hats halt einfach nicht gepasst.Klappentext:Die TV- Moderatorin Dianna Kelley wird in einen Autounfall verwickelt , bei dem der Fahrer des anderen Wagens ums Leben kommt.Der Bruder des Toten schwört Rache und entführt Diannas jüngere Schwester.Da taucht überraschend ihre alte Liebe Sam McKenzie auf und bietet ihr seine Hilfe bei der Suche an - und schon bald lodern längst vergessen geglaubte Gefühle zwischen den beiden hoch.Doch dann gerät Dianna selbst in tödliche Gefahr...
  18. Cover des Buches Ein Volksfeind (ISBN: 9783872912237)
    Henrik Ibsen

    Ein Volksfeind

     (60)
    Aktuelle Rezension von: bookish_autumn
    Dr. Tomas Stockmann macht einen erschreckenden Fund. Das Wasser, mit dem das städtische Kurbad betrieben wird, ist verseucht und gesundheitsgefährdend. Als er die Missstände öffentlich machen möchte, stoßt er auf beträchlichen Gegenwind. Denn sämtliche Personen, denen das Bad als Einnahmequelle dient, möchten davon nichts wissen. Daher stellt sich die Frage: Ist Geld wichtiger als das Wohl der Menschen?

    Obwohl das Werk schon einige Jahre auf dem Buckel hat, ist es sehr angenehm zum Lesen. Die Thematik ist aktueller denn je, dennoch konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Die Handlung ist realtiv schnell erzählt und die vorkommenden Personen haben keinerlei Zeit, sich entfalten zu können. Ich kann mir vorstellen, dass das Werk als Theaterstück sehenswert ist aber in Buchform kann ich es nicht empfehlen.

    Kann man lesen, muss man aber nicht.
  19. Cover des Buches Der Tod in Venedig und andere Erzählungen (ISBN: 9783596900275)
    Thomas Mann

    Der Tod in Venedig und andere Erzählungen

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Der_Buchklub

    Zur vollständigen Buchbesprechung geht es hier:

    https://www.podbean.com/media/share/pb-3wa9m-f72663

    Vorsicht, Spoiler!

  20. Cover des Buches Badewannenblues (ISBN: 9783426507988)
    Christian van der Ploeg

    Badewannenblues

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Alexander Groß wurde von seiner Freundin Susanne für einen anderen verlassen. Klar kratzt das am Ego, aber mit einigen Entspannungsbädern wirkt die Gewissheit, den tollwütigen Kater Moritz und die kackbraune Regalwand für immer los zu sein, erst so richtig. Ungewollt chaotisch wird es erst, als aus seinem One-Night-Stand Lore ein Two-Night-Stand wird, der sich total in ihn verliebt hat. Zudem verschwört sich auch noch seine Mutter gegen ihn und präsentiert galant die perfekte Schwiegertochter: Susanne! Als harmoniebedürftige Waage gar nicht so einfach, alle beide abzuwimmeln. Besonders wenn man es eilig hat. Denn Alex würde seine Zeit viel lieber mit seiner kürzlich gesichteten Traumfrau verbringen… Der Klappentext versprach kurzweilige Unterhaltung, doch leider sah es nach den ersten Seiten gar nicht danach aus. Klischees über Männer und besonders Frauen wurden ausgepackt und mit einem ziemlich frustrierten 32-Jährigen Ex-Studenten zusammengeworfen, der noch ziemlich viel über seine Ex Susanne jammert. Obwohl ich nichts gegen Klischees in humorvollen Büchern habe, war es mir hier Too-Much. Doch nach den ersten 80 Seiten erwartete mich gute Unterhaltung. Die Handlung kam in Schwung und auch Susanne war nicht mehr ständig Thema. Mittlerweile gefiel mir auch der Schreibstil besser. Doch wer Sarkasmus oder generell einem eher umgangssprachlichen Schreibstil nichts abgewinnen kann, sollte auf das Buch verzichten. Die Charaktere sind teilweise skurril (zum Beispiel Mutter und Vater Rademeyer, die Eltern von Susanne) und rufen einige Schmunzler hervor. Das Personenverzeichnis am Anfang bereitet schon darauf vor, wie Alex seine Freunde und Feinde sieht. Allerdings sollte man keine tiefe Betrachtung der Charaktere erwarten, da man selbst den Protagonisten eher unzureichend kennen lernt. Dies bereitet während des Lesens aber keine Probleme, da die Situationskomik im Vordergrund steht. „Badewannenblues“ ist wirklich toll aufgemacht, da jedes Kapitel kreative Namen wie „Das Magisterbad“ oder „Das Frustbad“ erhält und sie je mit einem individuellen Bild und einer Checkliste versehen sind, die man für das jeweilige Bad braucht. Denn Alex badet für sein leben gerne und tüftelt in der Badewanne so manche Strategie aus. Doch hier schließt sich schon der nächste Kritikpunkt an. Badende Männer die dazu stundenlang Opernmusik im Hintergrund dudeln haben? Eher nicht… FAZIT Wer nicht auf Klischees über Frauen steht, sollte dieses Buch wohl besser im Buchladen lassen. Die Handlung ist zwar nicht besonders ausgefeilt, hat aber meine Erwartungen unterhaltungstechnisch erfüllt. Die Charaktere sind ebenfalls nicht tiefsinnig, aber sehr markant. Mit etwas Eingewöhnung für den Schreibstil und Humor von Christian van der Ploeg, ist „Badewannenblues“ ein kurzweiliges Vergnügen! Trotz der 3 Punkte absolut Geschmackssache! 3/5 Punkte
  21. Cover des Buches Der Vorleser (ISBN: 9783257261349)
    Bernhard Schlink

    Der Vorleser

     (5.637)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    Der 15-jährige Michael lernt durch einen Zufall im Nachkriegsdeutschland die ältere Hanna kennen. Aus der anfänglichen Schüchternheit wird bald eine leidenschaftliche aber geheime Affäre. Doch für Hanna geht es nicht nur um die Körperlichkeit, sondern sie erwartet von Michael, dass er ihr Bücher vorliest. Eines Tages verschwindet sie und nur durch einen weiteren Zufall sehen die Beiden sich Jahre später wieder. Michael als Student der Rechtswirtschaft und Hanna als angeklagte KZ-Wärterin.


    Das Buch wird von Schlink in drei Kapitel aufgeteilt, die jeweils durch mehrere Jahre in der Handlung unterbrochen sind. Das erste Kapitel fande ich nur semigut,da mich die Affäre nicht so interessiert hat. Danach hat mich aber die Eindringlichkeit der (Schuld-) Gefühle trotz der nüchterne Schreibweise beeindruckt. Das Ende war für mich sehr überraschend und hatte ich so nicht kommen sehen. Ein Buch über Liebe, Schuld, die deutsche NS-Vergangenheit und Analphabetismus. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!


  22. Cover des Buches Kein Vampir für eine Nacht (ISBN: 9783802581397)
    Katie MacAlister

    Kein Vampir für eine Nacht

     (360)
    Aktuelle Rezension von: Die-Glimmerfeen
    Wohin ging die Buchreise?: Nach London 
    Reiseleiterin: Katie MacAlister
    Reisebegleiter: 
    Allegra Tellford eine sympathisch-coole Geisterbeschwörerin mit einer traumatischen Vergangenheit. 
    Später noch der Dunkle (eine Art Vampir) Christian. 
    Reisehighlights:
    Geisterbeschwörungen, Sex, die Dunklen, Dämonen und der Nervenkitzel immer mal wieder dem Tod zu entkommen. 
    Ton der Reise: Humorvoll und locker.  
    Reisedauer? : Etwa 8 Stunden
    Persönliches Reiseerlebnis? 
    Ich habe sicher 4 x diese Reise angetreten, bevor ich mich entschied doch den gesamten Buchurlaub zu genießen. Ich fand es interessant genug, es immer wieder zu versuchen mit dieser spannenden London Reise, aber es war einfach nie die richtige Zeit dafür. Ich hatte auch später mehrere Reiseunterbrechungen, was mehr an mir und meiner Leseunlust liegt, als an dem Buch. Zwischenzeitlich habe ich auch die Zeit ein wenig schneller vergehen lassen und nicht alle angebotenen Programmpunkte ausgenutzt, weil ich zum Beispiel mit Allegras Verhalten im Streit lag. Nicht falsch verstehen, ich mochte sie, aber manchmal habe ich mich ihren Unternehmungen dann doch lieber nicht angeschlossen und bin etwas später wieder zu ihr gestoßen. So bin ich Gefühlen wie Wut, Verzweifelung und dem Wunsch sie zu schütteln aus dem Weg gegangen, auch wenn ihre Gründe sich in Gefahr zu begeben doch recht nobel sind. 
    Alles in allem eine angenehme Reise und ich werde sich noch häufiger einen Buchurlaub bei Katie MacAlister buchen. 
  23. Cover des Buches Haut und Knochen (ISBN: 9783426632079)
    Gay Longworth

    Haut und Knochen

     (62)
    Aktuelle Rezension von: simonfun

    Du liebe (verschwendete) Zeit! Nach rund hundert Seiten in die Ecke geworfen. Das Buch hat rund 450 Seiten. Nach meinen Hundert Seiten habe ich festgestellt, dass die Autorin die Geschichte dermaßen gestreckt, gedehnt, gezogen, beunwichtigt und zerredet hat, dass die Gesamthandlung wohl auf 80 Seiten hätte eingedampft werden können. Sorry, für zwischenmenschliche Nichtigkeiten in einem "Thriller" habe ich zwar Verständnis, aber nicht in einem 80/20-Gemisch!
    Wie auch immer - wer's dröge mag, kann zugreifen!

  24. Cover des Buches Wie ein Feuer in dunkler Nacht., = Gentle warrior ; 3828902588 Aus dem Engl. von Kerstin Winter (ISBN: B00COUOZDW)
    Julie Garwood

    Wie ein Feuer in dunkler Nacht., = Gentle warrior ; 3828902588 Aus dem Engl. von Kerstin Winter

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Na ja...Was soll ich sagen.Das Buch habe ich schon vor langer Zeit gelesen und leider gehört es nicht zu meinen Favoriten.Die Protagonisten sind farblos und bleiben einem nicht besonders lang in Erinnerung.Es wurde viel geredet und zwischendurch gekämpft und gestritten.Es kam mir auch so vor als hätte die Geschichte Ähnlichkeit mit einem anderen Buch der Autorin,dessen Titel ich leider nicht mehr weiss.Ich habe schon sehr sehr viele Bücher aus diesem Genre gelesen und weiss daher das es auch besser geht.Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen.Bei Interesse in diesem Genre würde ich dieses Buch nicht unbedingt empfehlen.Klappentext : 📖 Nur knapp einem Massaker entkommen, in dem ihre Familie getötet wurde,muss die schöne Elizabeth Montwright aus der Burg ihrer Vorfahren fliehen.Sie schwört blutige Rache.Dabei wendet sie sich an den mutigen Ritter Geoffrey ,der die Mörder vertrieben hat.Er soll sie bei der Einforderung ihrer Güter unterstützen,doch er plant eine weitaus reizvollere Eroberung...

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks