Bücher mit dem Tag "balance"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "balance" gekennzeichnet haben.

43 Bücher

  1. Cover des Buches Vier Farben der Magie (ISBN: 9783596296323)
    V. E. Schwab

    Vier Farben der Magie

     (355)
    Aktuelle Rezension von: AlinavanCalzone

    Habe die erste Hälfte war super spannend. Dann hat es sich sehr gezogen. Schade habe mir gleich die folgenden zwei Bücher der Trilogie geholt…

  2. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9783833309403)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (889)
    Aktuelle Rezension von: SandyMercier

    Natürlich kenne ich den Film. Natürlich liebe ich ihn.  Und natürlich wollte ich unbedingt das Buch lesen.

    Lange habe ich damit gewartet. Ich wusste, ich wollte es lesen, wenn die richtige Zeit ist und somit las ich in den Tagen vor meinem Aufbruch ins Paradies.

    Dieses Buch hat was mit mir gemacht. Ich liebe es. Es ist ein Schatz und ich konnte viel für mich und meine Zeit hier mitnehmen.

    Und wie krass ehrlich die Autorin ist. Der Wahnsinn. Ich liebe diese Frau.  Heftige Empfehlung von mir.

  3. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelszorn (ISBN: 9783802582752)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelszorn

     (588)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Elena ist nun ein Engel. Raphael Ambrosia hat sie davor gerettet zu sterben. Doch nun haben es einige auf ihren Kopf abgesehen. Die Geschichte ist wirklich der Hammer und genauso spannend wie Band 1. In diesem Band erfahren wir wirklich sehr viel über Elenas als auch Raphaels Vergangenheit. Mir gefiel das Buch wirklich sehr. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die eigentlich Action wirklich am Ende des Buches passiert. Ja das ganze Buch ist wirklich voller Spannung und Story aber ich hätte mir den Kampf früher gewünscht. Außerdem fand ich das einige Charaktere zu schnell abgeschrieben wurde. Da redet man das ganze Buch über sie udn dann wars das. Trotzdem liebe ich das Buch

  4. Cover des Buches Still (ISBN: 9783442157648)
    Susan Cain

    Still

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Sokratestochter

    Inhalt:

    Die Nachdenklichen verändern die Welt! Wir leben heute in einer Welt, in der extravertierte Menschen den Ton angeben - sei es am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Privatleben. Susan Cain bricht eine Lanze für die Introvertierten und zeigt, wie wichtig sie für unsere Gesellschaft sind. Ohne Introvertierte hätten wir keine Relativitätstheorie, keinen "Harry Potter", keine Klavierstücke Chopin, und auch die Suchmaschine "Google" wäre nie entwickelt worden. Susan Cain ermutigt leise Menschen dazu, die eigene Introversion zu erkennen und anzunehmen. Denn in der Stille liegt die Kraft! 


    Meinung:

    Susan Cain nimmt die Introversion von Grund auf unter die Lupe, sei es durch ausführliche Studien, tiefe Gespräche, gründlichen Recherchen oder eigenen Erfahrungen. Jedem der sich schon einmal fehl am Platz oder zu klein für diese Welt gefühlt hat, ist dieses Buch nur ans Herz zu legen. Mir selbst war bewusst, dass ich eher der "stillere Typ" bin, aber nicht wie weit verbreitet dieser Charakter und wie weitreichend die Auswirkungen des richtigen Umgangs damit sind. Introversion bietet weit mehr Stärken, als uns der Alltag glauben machen will und den Introvertierten stehen mehr Möglichkeiten offen, als ihnen gesagt wird. Susan Cain schreibt dabei klug und dennoch leicht verständlich und vorallem nicht herablassend gegenüber den Extrovertierten. Eine klare Empfehlung für alle Introvertierten, die sich selbst mehr verstehen wollen und alle Extrovertierten, die unterstützen und/oder ihren Horizont erweitern wollen. 

  5. Cover des Buches Wächter der Nacht (ISBN: 9783453316188)
    Sergej Lukianenko

    Wächter der Nacht

     (954)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl

    Bereits länger bin ich um die Wächterreihe herumgeschlichen. Jetzt ergab sich endlich die Gelegenheit Wächter der Nacht zu lesen und ich muss sagen, ich bin begeistert.

    Dem Autor gelingt es gekonnt Vampire, Magier, Hexen, Zauberer, Tierwesen und vieles mehr in unserer realen Welt anzusiedeln. Hauptschauplatz ist in diesem Fall Moskau und der Fokus liegt auf der Nachtwache. Jene Lichten, wie sie genannt werden, sind dafür zuständig die Wesen der Nacht zu kontrollieren und ihr Verhalten wenn nötig im Zaum zu halten.

    Gleich zu beginn bekommt es der Hauptprotagonist Anton mit einer zunächst unscheinbaren Frau und einem Jungen zu tun. Beides mag auf den ersten Blick keinen Zusammenhang  besitzen, entwickelt sich jedoch im weiteren Verlauf der Geschichte zu einem immer wiederkehrenden Knoten, der vom Autor nur mit ganz leichten Unterbrechungen ausgeschmückt wird.

    Was man jedoch auch sagen muss ist, dass die Gedankengänge der Figuren oftmals sprunghaft von Statten gehen. Manchmal auch fürs Lesen schlicht zu schnell und so dauert es doch auch, bis man hinter die eigentlichen Beweggründe der Wächter der Nacht und ihrem Chef kommt. Zeitgleich verleitet es genau darum beständig weiterzulesen, da man auf viele offene Fragen eine Antwort erhalten will und sie nach und nach präsentiert bekommt.


    Fazit: In diesem Buch tummeln sich die verschiedensten Wesen angefangen beim klassischen Vampir bishin zur Hexe. Man findet recht schnell seine Lieblinge und ist gespannt darauf, wie es im Storyverlauf weitergeht.

  6. Cover des Buches Schwarz und Silber (ISBN: 9783498025311)
    Paolo Giordano

    Schwarz und Silber

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Arizona

    Diese kurzer Roman stellt ein Art Bestandsaufnahme einer Ehe dar. Das fragile Gleichgewicht dieser Familie gerät durch die ernste Erkrankung der Haushälterin stark in Schieflage. 

    Der Roman beginnt direkt mit der Nachricht, dass die Haushälterin Signora A. gestorben ist. Dadurch werden die Architektin Nora und ihr Mann, der Physiker ist, quasi auf sich selbst zurückgeworden. Signora A, auch liebevoll Babette genannt, hat irgendwie alle Fäden in der Hand gehalten und hat der Familie Halt gegeben. Doch jetzt ohne sie haben die beiden Ehepartner nichts mehr, an dem sie sich orientieren können. 

    Der Autor schildert die Erkrankung und die Eheprobleme sehr feinfühlig. Er nutzt dafür die Farben, nach dem Modell einer Viersäftelehre: Nora ist Silber mit ihrer Agilität und ihr Mann ist Schwarz, aufgrund seiner Melancholie. Und es stellt sich die Frage, ob sich diese Farben mischen lassen, indem die beiden sich gegenseitig beeinflussen, oder ob jeder für sich getrennt weiter existiert. 

    Ich fand es schon interessant, wie der Autor die Erkrankung Babettes mit den Gefühlen in dieser Familie vermischt. Das fand ich sprachlich schön eingefangen, auch wenn es mir auch manchmal zu stark pseudo-philosophisch angehaucht war. (Auch konnte ich persönlich inhaltlich nicht so richtig nachvollziehen konnte, wieso eine Haushälterin so ein grosse Rolle für das Gefühlsleben der beiden spielt.)

  7. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9780747585664)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (132)
    Aktuelle Rezension von: summerwildfey

    In the beginning, it was interesting enough, but around 30-40% it became very boring. DNFed at around 60%.

  8. Cover des Buches Wächter der Ewigkeit (ISBN: 9783453522558)
    Sergej Lukianenko

    Wächter der Ewigkeit

     (396)
    Aktuelle Rezension von: Zhunami
    Die Geschichte von Anton Gorodezki und den Wächtern geht weiter. Nachdem ich die ersten drei Teile in einem Band gelesen hatte, war dieser hier eher ungewohnt zu sehen. Verhältnismäßig große Schrift und dicke Seiten. Ich war ziemlich schnell durch mit dem Buch. Ich vermute, dass es den gleichen Umfang hatte wie schon die anderen Bände, es kam mir aber kürzer vor. Oder vielleicht ging es auch so schnell, weil dieses wieder eines der Bücher war, die mich sehr gefesselt haben. Man begegnet in diesem Roman wieder den altbekannten Figuren aus den vorherigen Teilen, die sich, wie es Lukianenkos Art ist, wieder in eine komplizierte Handlung verstricken. Was harmlos und unwichtig anfängt, wird zu einem Debakel, das die ganze Welt aus den Fugen reißen könnte. Großartig inszeniert, detailreich und lebendig geschrieben, ein echtes Lesevergnügen und sehr zu empfehlen. Dafür gibt's von mir alle 5 Sterne!
  9. Cover des Buches Wächter des Tages (ISBN: 9783453316195)
    Sergej Lukianenko

    Wächter des Tages

     (512)
    Aktuelle Rezension von: Olaf_Raack

    Wie bereits beim ersten Band, unterteilt sich dieses Buch in drei einzelne Geschichten, die jedoch spätestens in der dritten wieder miteinander verknüpft werden. Auch Inhalte des ersten Buches werden neu beleuchtet, weshalb ein Quereinstieg in diese komplexe Geschichte aus Intrigen und strategischen, das Schicksal beeinflussenden Handlungen nicht empfehlenswert ist.

    Dieses Buch beschäftigt sich vermehrt mit den Dunklen. Magier, Hexen, Tierwesen und Vampire, die in der Tagwache ihren Dienst ableisten und das Gegengewicht zu den Lichten Wesen der Nachtwache bilden. Ein Gleichgewicht, das durch geschickte Schachzüge beider Seiten aus den Fugen zu geraten droht und nur von der regulativ eingreifenden Inquisition und der zwischenweltlichen Existenzebene des Zwielichtes wieder ins Lot gebracht werden kann. Spannend, intrigant, um Ecken gedacht, manchmal verwirrend und letztlich doch wieder schlüssig. Eine klasse Fortsetzung des ersten Teils und ebenso empfehlenswert.

  10. Cover des Buches Wächter des Zwielichts (ISBN: 9783453316201)
    Sergej Lukianenko

    Wächter des Zwielichts

     (425)
    Aktuelle Rezension von: Olaf_Raack

    Zwielicht – das beschriebt die Welt am besten, in die der Autor seine Leserschaft verfrachtet. Alles wirkt leicht düster und beklemmend. Niemandem, egal wie freundlich, ist zu trauen. Ein permanentes Gefühl von zuschnappenden Fallen und boshaften Intrigen hat mich beim Lesen begleitet. Das Buch ist, wie gewohnt, in drei Teile aufgesplittet, deren einzelnen Geschichten am Ende brillant miteinander verwoben werden.

    Das, was Lukianenko hier abliefert, ist wie in den ersten beiden Büchern, ganz hohe Kunst. Keinesfalls fällt dieser Band gegenüber den ersten beiden ab, sondern setzt die Geschichte eindrucksvoll fort.

    Der Stil ist fesselnd und hat mich das Buch fast nicht aus der Hand legen lassen. Wer die Wächter-Reihe nicht kennt, sich einer urbanen Fantasygeschichte gegenüber aufgeschlossen zeigt und schon immer mal eine andere, düstere und zwielichtige Seite Russlands kennenlernen wollte, sollte hier unbedingt einen Blick riskieren. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  11. Cover des Buches Früh am Morgen beginnt die Nacht (ISBN: 9783548610276)
    Wally Lamb

    Früh am Morgen beginnt die Nacht

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Lilli33

    Gebundene Ausgabe: 893 Seiten

    Verlag: RM Buch und Medien (1999)

    Originaltitel: I Know This Much Is True

    Übersetzung: Heinrich Koop und Franca Fritz

    Preis: vergriffen


    Von Schuld und Vergebung, von Liebe und Hass


    Inhalt:

    Dominick und Thomas sind eineiige Zwillinge. Dominick fühlt sich einerseits ohne seinen Bruder nicht vollständig, andererseits leidet er darunter, dass ihre Mutter Thomas scheinbar mehr liebt. Der schizophrene Thomas entwickelt sich zu einer immer größeren Last für Dominick, der sich für ihn verantwortlich fühlt. Dass die beiden einen gewalttätigen Stiefvater ertragen müssen, macht die Sache auch nicht gerade besser …


    Meine Meinung:

    „Früh am Morgen beginnt die Nacht“ ist ein ganz schöner Brocken, sowohl was den Umfang des Romans betrifft als auch bezüglich des Inhalts. Womit die Zwillinge zu kämpfen haben, ist wirklich übel. Ich möchte hier nicht näher ins Detail gehen, aber es ist fast mehr, als ein Mensch ertragen kann.


    Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Dominick. So begleitet man diesen von der Kindheit bis in die Vierziger, zum Teil in Form von Rückblicken in psychiatrischen Sitzungen. Hier wird vieles hervorgeholt, was er lange Zeit verdrängt hat. Dabei geht Wally Lamb sehr einfühlsam vor. Ich konnte mich wirklich leicht in Dominick, aber auch in Thomas und die anderen Charaktere hineinversetzen. Die Figuren sind sehr tiefgründig angelegt und erwachen beim Lesen direkt zum Leben. 


    Mit einer Geschichte in der Geschichte, nämlich der Lebensgeschichte von Dominicks Großvater, wurde ich zuerst nicht warm. Im Nachhinein empfinde ich sie aber als genau richtig, so wie Lamb sie geschrieben hat.


    Mich hat das Schicksal beider Zwillinge und überhaupt ihrer ganzen Familie stark berührt und gefesselt. Durch die detaillierte Erzählweise kann man beim Lesen tief eintauchen und ist so mitten im Geschehen dabei. Immer wieder nimmt die Handlung eine überraschende Wendung und bleibt dadurch spannend und interessant. Besonders auch den Schluss fand ich sehr gelungen und befriedigend. 


    ★★★★★


  12. Cover des Buches Die Eisläuferin (ISBN: 9783423214155)
    Katharina Münk

    Die Eisläuferin

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Langeweile
    Die Leseprobe dieses Buches fand ich interessant,das Buch hat mich enttäuscht. Eine Regierungschefin macht mit ihrem Mann inkognito Urlaub.Bei einer Fahrt mit der transsibirischen Eisenbahn fiel ihr ein Ortsschild auf den Kopf,wodurch sie ins Koma fällt.Beim Erwachen fehlen ihr die letzten zwanzig Jahre ihres Lebens ,sowie ihr Kurzzeitgedächtnis.Diese Tatsache darf der Öffentlichkeit nicht bekannt werden.Ihr Mann und ihr Mitarbeiterstab bringen sie jeden Tag wieder auf den neuesten Stand,damit sie ihre Regierungstätigkeit weiter ausüben kann.Sie verändert sich ,trifft mehr spontane und emotionale Entscheidungen. Ich fand das Buch sehr zähflüssig und ohne besondere Spannung.Ich denke ,die Geschichte hätte mehr hergegeben. Buchtitel: Die Eisläuferin
  13. Cover des Buches 50 Tage mit Yoga (ISBN: 9783845842219)

    50 Tage mit Yoga

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Claudia_Reinländer

    Klappentext:

    Yoga schenkt dir Kraft, Ruhe und Gelassenheit - wann immer du möchtest. In dieser Kartenbox findest du 50 Übungen und interessante Fakten über Yoga, damit du dir täglich ein paar Minuten Zeit für deinen Yogamoment nehmen kannst. Zieh einfach jeden Tag eine Karte und bring Glück und Entspannung in dein Leben.

    Cover:

    Die Kartenbox ist recht stabil und ansprechend. Das Cover zeigt eine Yogaübung und ist mit einigen kleinen Symbolen, wie Mond, Lotusblüte und Sonne versehen. Das Cover finde ich farblich und von der Gestaltung recht ansprechend und passend.

    Meinung:

    Auszeit für einen Moment steht hier auf der Tagesordnung. Mit den 50 Yogakärtchen kann man sich jeden Tag ein wenig mehr entspannen und seinen Yogamoment genießen.

    Das Set enthält 50 Karten mit interessanten Fakten rund um das Thema Yoga bzw. einigen einfachen Yogaübungen, die hier sehr gut beschrieben sind.

    Jede Karte ist für sich sehr schön und ansprechend gestaltet. Es gibt Karten mit Übungen und welche mit kleinen Ratschlägen, Philosophien oder interessanten Fakten zum Thema Yoga.

    Die Übungskarten sind einfach erklärt, so dass man die Übung leicht nachmachen kann, zudem gibt es meist eine kleine Illustration dazu, die recht hilfreich ist. Auch wenn man bisher noch kein Yoga gemacht hat, kann man diese Übungen sehr gut selbst ausprobieren und nach der Anleitung nachmachen. 

    Die Yoga Karten sorgen für mehr Entspannung und Glück im Leben und zeigen einfache Übungen für eine kleine Auszeit.

    Mir haben diese Karten sehr gut gefallen, da sie recht hilfreich sind und viele kleine Übungen und interessante Fakten enthalten. Entspannung für Zwischendurch.

    Einfach eine Karte ziehen, ausprobieren und einen Moment für sich selbst haben. Bewusster den Tag erleben und entspannter im Leben sein.

    Auch die Gestaltung der Karten ist einfach wunderschön. Nicht nur die Vorderseite mit den Fakten und Übungen ist sehr schön gestaltet, sondern vor allem die Rückseiten konnten mich hier auch überzeugen, da auch diese sehr schön entworfen sind mit tollen, beruhigenden und ansprechenden Motiven. 

    Ein wunderschönes Kartenset, dass einem das Thema Yoga näher bringt und viele kleine wundervolle Yogamomente erschafft. Hilfreich, wenn man Entspannung und Glück sucht und einfach eine kleine Auszeit braucht. Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde dieses Set immer mal wieder einbinden in den Alltag.

    Fazit:

    Hilfreich, wenn man Entspannung und Glück sucht und einfach eine kleine Auszeit braucht.

  14. Cover des Buches Yoga bei Erschöpfung, Burnout und Depression (ISBN: 9783867390484)
    Nicole Plinz

    Yoga bei Erschöpfung, Burnout und Depression

     (3)
    Aktuelle Rezension von: conchita
    Ein sehr hilfreiches Buch, dass die Entstehung von Stress, Burnout oder Depression sehr gut erklärt und versucht, den Leser an Yoga heranzuführen. Wie schon von der Autorin auf der Rückseite geschrieben steht: Yoga ist kein Trick sondern ein Weg. Dennoch sollte man parallel dazu auf jeden Fall einen Yogalehrer und oder Psychologen (bei Burnout/Depression) aufsuchen. Das Buch dient zur Unterstützung.
  15. Cover des Buches Die Safranfrau (ISBN: 9783426790366)
    Christine Ferrari

    Die Safranfrau

     (3)
    Aktuelle Rezension von: BuecherundGedanken

    Christine Farrari erzählt in diesem Buch von der vermögenden Workoholic-Frau aus der Schweiz die zur Besitzerin einer Safranplantage nahe Marrakesch wurde.

    Diese Geschichte hat mich sofort fasziniert und der Schreibstil war angenehem zu lesen, manchmal fast wie in Tagebuch-Form und ich war sehr gespannt, wie sie ihren Traum tatsächlich verwirklichen wird (denn dass sie es schafft, war klar und auch die schöne Bilder in der Buchmitte haben dies eindrucksvoll bewiesen).

    Ich konnte mit Christine Ferrari mitleiden und war manchmal ein bisschen wütend auf sie, da sie sich nicht nur einmal gewaltig abzocken lies (nach dem Motto: alle Europäer sind reich und naiv, und dann noch eine Frau und gar eine blonde). Aber sie lässt nicht locker, denn sie weiss eines: zurück will sie keinenfalls. So lebt sie zunächst in Zagora und dann in Marrakesch und irgendwann dreht sich alles zum Guten, sie nähert sich immer mehr der Ruhe in der Natur, die sie so sehr sucht.

    Mithilfe ein paar guter Freunde und ihrem festen Willen, in Marokko zu bleiben, lernt sie nicht nur die Berbersprachte, sondern erkennt auch immer mehr den Sinn der Berberweisheiten wie die Harmonie mit der Natur  und nimmt auch immer mehr Lebensweisen der Berber an

    Je mehr Seiten ich gelesen habe, desto mehr habe ich mich in Marroko und speziell im Gebiet in und um Marrakesch gefunden und die überwältigende Naturbeschreibungen  genossen, während ich mir die traumhaften Bilder von der Homepage des „Le Paradis de Safran“ angeschaut und mir auch ein bisschen Berbermusik angehört habe

    Ein starkes Buch über Träume, Mut zur Veränderung, Glaube an sich selbst und auch über Marokko und über Safran. Wusstet ihr eigentlich, dass Safran nur an zwei Orten auf der Welt wächst ? In Mexiko und in Südwestmarokko. Und man erfährt noch so viel mehr über Safran und auch über andere Besonderheiten in Marokko wie zb über die Arganbaum, aus dessen Früchten kostbares Öl hergestellt wird

  16. Cover des Buches Das Yin-Prinzip (ISBN: 9783442221684)
    Daniela Hutter

    Das Yin-Prinzip

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ninasan86
    Zum Inhalt

    Hingabe, Empfindsamkeit, Mitgefühl – in unserer rationalen und effizienten Welt bleiben weibliche Qualitäten oft ungelebt. Wie können wir unser Leben verändern und gestalten, um diese Yin-Qualitäten wieder zu fördern? Wie kann es gelingen, sich wieder mit der weiblichen Essenz zu verbinden? Daniela Hutter entwirft die Vision einer versöhnten Polarität von Mann und Frau, die unser ganzes Sein und unsere Lebensqualität in Beruf, Partnerschaft und Sexualität in Harmonie bringt. Ihre kraftvollen Übungen, Heilrituale und Geschichten ebnen den Weg zu einer neuen, ganzheitlichen Weiblichkeit.



    Über die Autorin

    Daniela Hutter, geboren 1966, ist Unternehmerin, Reiki Meisterin und Engelenergetikerin. Zu den Themen spirituelle Entfaltung, weibliches Bewusstsein, Glück und Engel bietet sie Coachings, Seminare und spirituelle Reisen an. Sie schreibt regelmäßig Blogs sowie Kolumnen für das Engelmagazin. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in St. Johann/Tirol.



    Mein Fazit und meine Rezension

    Um ehrlich zu sein schleiche ich schon etwas länger um dieses Buch herum, da mir Daniela Hutter auch schon ein Name ist. Das erste Mal habe ich von ihr in einer Facebook-Gruppe erfahren oder besser gesagt von ihrem Tun, da sie selbst eine Yin-Challenge ins Leben gerufen hat und mich auf Facebook, aber auch auf Instagram beeindruckt hat. 

    Daniela Hutter wurde mir damals als eine Frau präsentiert, die tatsächlich auch Frau ist und anderen Frauen zum Frausein verhilft. Wer mich und meinen Blog jetzt schon eine Weile verfolgt, der erkennt, dass auch ich mich gerade in einer Selbstfindungs-, aber auch Selbstverwirklichungsphase befinde und einige Bücher über Selbstverwirklichung und Persönlichkeitsentwicklung lese. Mit dem Buch "Das Yin-Prinzip" hat mir Daniela Hutter gezeigt, wie sehr das Yin in unserem Alltag des (Frau-)Seins fehlt und was wir tun können und müssen, um eben jenes wieder zurück zu erhalten, damit wir ein wundervolles Leben haben.

    Dabei gelten die von ihr in dem Buch beschriebenen Grundsätze nicht nur die Frau als Solche, sondern auch den Mann, der ein Teil einer Frau in sich trägt (das Yin), ebenso wie die Frau einen Teil des Mannes in sich trägt (das Yang). Es gilt auch hier ein Gleichgewicht, eine innere Balance zu finden.

    Heutzutage werden wir von einer Yang-lastigen-Welt dominiert. So zumindest ergeht es mir. Es wird darauf geachtet, was man leistet, was man tut, wie schnell man ist und wie fleißig. Darüber vergessen wir immer mehr uns selbst und unser Wohlbefinden. Wie oft fühlte ich mich überfordert oder regelrecht überfahren, müde und matt und war dem Außen einfach nicht mehr gewachsen. Und wie oft spürte ich selbst, dass ich nicht mehr ich selbst bin und dass mir etwas in meinem Inneren fehlt, dass meine Ausgeglichenheit adé war? Leider zu oft. Doch damit ist jetzt Schluss!

    Daniela Hutter hat mit ihrem Buch einen Leitfaden für uns Frauen (aber auch die Männer) geschaffen, die mehr zu sich selbst finden wollen, wieder mehr in ihr Yin und ihre ursprüngliche und natürliche Rolle finden wollen und unterstützt uns mit vielen kleinen Übungen und Meditationen, um unser Ziel zu erreichen und auch wieder im Innern zu uns selbst zu finden.

    Ein wunderschönes Beispiel dafür ist die Prägung, die wir bereits in unserer frühen Kindheit erfahren haben und die sich auch noch heute auf uns auswirkt - bewusst oder aber unbewusst. Warum handeln wir so, wie wir handeln? Warum denken wir so, wie wir denken? Und: sind es wirklich unsere Handlungen und unsere Gedanken, die da auftauchen? Mitnichten. Gerade in unserer Kindheit wurden wir von den Menschen in unserem Umfeld geprägt, wurden durch die Erziehung unserer Eltern in ein Muster gestoßen oder aber haben uns selbst Vorbilder geschaffen, mit denen wir uns identifizieren wollten. Doch nicht immer sind solche Prägungen für uns zum Vorteil. Mit Hilfe einer wunderbaren Meditation zeigt Daniela Hutter auf, wie man diesen Menschen, die dir deine Prägung geschenkt haben, begegnen und wie wir ihnen ihre Prägungen wieder zurück geben können und uns von ihnen "befreien". Nachdem ich dieses kurze Kapitel gelesen habe, habe ich selbst innegehalten und überlegt, welche Prägung mich in meinem Leben begleitet und auch ich wurde fündig. 

    Man sieht, dass ich das Buch nicht nur gelesen, sondern regelrecht studiert habe. Mit Stift und Notizblock habe ich gelesen, mir besondere Passagen farbig hervorgehoben und auch wunderschöne Meditationen von ihr besonders markiert. Im Verlauf der Yin-Challenge, die auf Facebook und Instagram zu sehen war und unter der Leitung von Daniela Hutter lief, habe ich bereits einen Einblick in ihr Wirken und ihr Buch erhalten. Doch dieser Einblick war ein kleiner und wird dem Buch als Solchem absolut nicht gerecht! 

    Schritt für Schritt schlüsselt Daniela Hutter für uns Leserinnen und Leser auf, was es heißt im Yin zu leben und das Gleichgewicht mit dem Yang zu finden. Dabei heißt es nicht, dass im-Yin-leben eine schwache Lebenseinstellung ist, da das Yin schwach daher kommt. Das Yin ist so viel mehr! Im weiteren Verlauf des Buches wird nicht nur erklärt, wir wie Frauen wieder zu unserer wahren Natur kommen können und den Weg vom Außen ins Innen erfahren, sondern auch, was das FrauSein ausmacht, wie der weibliche Weg aussieht  und wie wir uns in dieser weiblichen Essenz wohlfühlen. 

    Mit der Aufzählung der Qualitäten und der Verinnerlichung von diesen, gelingt es jedem Leser und jeder Leserin, das YIN-Prinzip zu verstehen und vor allen Dingen zu leben! 

    Wer also mehr über das Yin, das FrauSein und die weibliche Essenz erfahren möchte und gemeinsam mit Daniela Hutter einen Weg ins Innere, ins Ich starten möchte, dem kann ich dieses Buch sehr ans Herz legen!
  17. Cover des Buches "DU"! - bist der Regisseur Deines Lebens (ISBN: 9783000498381)
    Kai-Uwe Harz

    "DU"! - bist der Regisseur Deines Lebens

     (6)
    Aktuelle Rezension von: FrauMliest

    Inhalt (übernommen):

    Dieses Buch hilft Dir herauszufinden, was Dich wirklich erfüllt und glücklich macht - und das dann auch zu erreichen. Und dabei sogar noch deutlich stressfreier zu leben. In unserer Leserunde siehst Du Schritt für Schritt, wie dir dieses Buch helfen kann, Ziele zu setzen und zu erreichen. Und wie Du Dich auf die Dinge konzentrieren kannst, die Dir wirklich wichtig sind. Es ist ganz einfach!


    Mein Fazit:

    Das Buch ist optisch ansprechend gestaltet und auch in der Haptik gut. Ein kleiner Kritikpunkt zur Gestaltung: gerade in Zeiten, in denen Nachhaltigkeit ein so großes Thema ist, sollte nicht unbedingt so viel Platz für eigene Gedanken gelassen werden. Sicher gibt es auch noch mehr Menschen wie mich, die garnicht in ein Buch schreiben möchten😉

    Inhaltlich finde ich das Buch durchaus interessant und stimme grundsätzlich auch der Theorie zu, dass jeder seines Glückes Schmied ist und ein glückliches Leben proaktiv leben muss!

    Vieles hat mit dem eigenen Mindset zu tun und damit, ein Macher & Kämpfer hinsichtlich der eigenen Ziele zu sein! Wichtig und gut finde ich, dass das den Lesern verdeutlicht und immer wieder vor Augen geführt wird.

    Allerdings gibt es auch Einwirkungen von außen, Schicksalsschläge und natürliche Einschränkungen, die man nicht außer Acht lassen darf. Hier kommt dann auch Resilienz ins Spiel und wieder spielt auch das Mindset dann eine Rolle. 

    Ein sehr interessantes Thema, das man jedoch nicht rein Schwarz-/Weiß und totalitär sehen darf.

    Dennoch halte ich das Buch für Menschen nutzbar, die erste Anreize benötigen!

  18. Cover des Buches Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben (ISBN: 9783743974630)
    Claudia Meyer

    Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben

     (14)
    Aktuelle Rezension von: dieschmitt

    Zum Inhalt:

    Körper und Seele sind eine Einheit. Aber was ist nötig, dass beides im Einklang klingen kann und es dem Menschen gut geht? Gibt es ein allgemeingültiges Rezept, oder ist dies nur individuell lösbar?

    Wenn man lernt in sich hinein zu hören, findet man den für sich selbst richtigen Weg. Dieses Buch gibt viele Tipps für den Weg zur eigenen Lösung. Informationen zum Hintergrund, Fragen, mit denen man sich selbst hinterfragen kann und vieles mehr begleitet auf dem Weg den eigenen, inneren Coach wieder zum Leben zu erwecken.

     

    Meine Meinung:

    Das Buch beginnt mit Hintergrundwissen. Die Autorin bietet einen sehr guten Überblick über Körpervorgänge, Vorgänge in Darm, dem Säuren-Basen-Haushalt und das Lymphsystem.

    Daraufhin geht sie näher auf das Zusammenspiel von Ernährung, Bewegung, Rhythmus und die Organuhr ein. Das klingt jetzt alles sehr körperbetont, aber auch die Gedankenwelt und die Gewohnheiten werden beleuchtet.

    Der Schreibstil der Autorin ist für mich sehr gut lesbar, klar und gut verständlich. Die vielen Sachthemen werden sehr gut verständlich und anschaulich erklärt.

    Mit vielen wertvollen Tipps und Anregungen kommt man unweigerlich dazu, das eigene Verhalten zu hinterfragen und sich so mit dem eigenen Körper und dem Lebensstil zu beschäftigen.

    Mich hat das Buch nachdenklich gemacht und mich dazu gebracht mit mir selbst und meinen Gewohnheiten zu beschäftigen. Und damit hat es viel Ziel erreicht. Darüber hinaus habe ich mich auch noch sehr gut unterhalten gefühlt. Dieses Buch bietet für mich einen sehr guten Überblick, eine theoretische Hinführung und eine praktische Anleitung um sich mit sich selbst und seinem Leben zu beschäftigen. Daher finde ich es rundum gelungen.

    Was jeder aus dem Gelesenen macht, hat man selbst in dier Hand.


    Fazit:
    Sehr gut lesbares Sachbuch über den Zusammenhang von Ernährung und Körpergefühl bzw. Wohlbefinden mit praktischen Anleitungen.
  19. Cover des Buches Mit Tee zur perfekten Balance (ISBN: 9783038125594)
    Alfred Gruber

    Mit Tee zur perfekten Balance

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Zeitmanagement im Beruf (ISBN: 9783806817140)
    Gisa Briese- Neumann

    Zeitmanagement im Beruf

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Pivot (ISBN: 9783847663812)
    Ryek Darkener

    Pivot

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Inner Glow (ISBN: 9783833869792)
    Hannah Frey

    Inner Glow

     (6)
    Aktuelle Rezension von: cityofbooks

    Leuchtende Augen und ein Strahlen, das von innen kommt – wahre, individuelle Schönheit verdankt sich nicht Spritzen und Skalpell, sondern der Natur. 

    Da ich im Urlaub viel Zeit zum lesen hatte und vor allem eine leichte Lektüre wollte, hat mich dieses Buch direkt angesprochen und ich hatte mich schon sehr auf eine kleine Einführung zum Thema Inner Glow und viele praktische Tipps und Tricks für den Alltag gefreut.

    Das Büchlein ist an sich ganz schön aufgemacht, was ich vom GU-Verlag allerdings auch nicht anders erwartet hatte. Es macht Spaß sich durch die Seiten zu blättern und sich die Bilder anzusehen.

    Auch erfährt man einiges zum Thema und damit verbunden auch über einen gesunden Alltag und Achtsamkeit. Das Buch basiert auf einer Inner-Glow-Kur, die es zu meistern gilt, was ich als Idee eigentlich sehr schön finde. Zudem gibt es am Schluss noch ein paar kleinere gesunde Rezepte, was sich als Abschluss natürlich gut anbietet und welche zum Nachmachen anregen sollen.

    Trotzdem muss ich sagen, dass ich mir insgesamt etwas mehr vom Buch erwartet hatte. Es ist zwar ganz schön aufgemacht und die Idee dahinter ist wirklich toll, aber wirklich neues habe ich leider nicht gelernt. 

    Insgesamt handelt es sich hierbei um ein nettes Büchlein zum durchblättern und Motivation tanken, mehr kann ich jedoch leider nicht dazu sagen.

  23. Cover des Buches Die drei ??? - Die Spur des Raben (ISBN: 9783865365743)
    André Marx

    Die drei ??? - Die Spur des Raben

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    In Los Angeles findet die große Filmfeier zur Verleihung des goldenen Raben statt und Justus, Peter und Bob sollen für Bobs Vater ein paar interessante Bilder für die Los Angeles Post schießen. Nie hätten die drei Detektive jedoch geglaubt, dass der Zufall ihnen ausgerechnet zu einer sensationellen Aufnahme des „Raben“, eines dreisten Diebes, führen würde. Dieser hat es auf die Juwelen berühmter Filmschauspielerinnen abgesehen. Gerade als er in luftiger Höhe in ein Hotelzimmer einbrechen will gelingt Bob seine Aufnahme. Kurz darauf erhalten die Drei Fragezeichen eine rätselhafte Botschaft des Diebes und die Zeit drängt diese zu entschlüsseln…

     

    EIGENE MEINUNG:

    Das Cover dieser Folge gefällt mir wahnsinnig gut. Darauf ist ein Rabe mit leicht geöffnetem Schnabel zu sehen. Schwarz, wie die Nacht, hebt er sich von einem gelben Hintergrund ab die perfekt zu seinem Auge passt.

    „Die Spur des Raben“ ist ein „deutscher“ Fall der Drei Fragezeichen und hat bei mir 3 Sterne erhalten. Die Geschichte dreht sich vor allem um die Diebstähle und ist daher nicht extrem spannend. Allerdings hat mir das Entschlüsseln des Rätsels gut gefallen!

     

    Tracks:

    1.       Atemlos

    2.       Ein Vogel Auf Dem Drahtseil

    3.       Bodyguard

    4.       Beethoven

    5.       Auf Der Flucht

    6.       Menschen In Hotel

    7.       Fame

    8.       Die Glorreichen Drei

     

    Trivia:

    ·         Alle berühmten Schauspielerinnen, die in diesem Fall genannt werden, tragen Namen, die Anagramme von realen Schauspielerinnen sind: „Nora Sethons“ = Sharon Stone, „Ophelia Nors“ = Sophia Loren, „Sandra Rabstribe“ = Barbara Streisand, „Rita Lolyz“ = Liz Taylor und „Gina Bermkis“ = Kim Basinger.

    ·         Das "Raben-Rätsel" zum mittüfteln:

    Der Rabe fliegt in jeder Nacht und sucht nach Glitzersteinen.

    Wenn alles schläft, der Rabe wacht und nennt den Schmuck sein Eigen.

    Doch gestern Nacht versuchtet ihr den Raben einzufangen.

    Machtet streitet ihm sein Revier, Versuche die misslangen.

    Ihr könnt´s versuchen Nacht für Nacht, doch wird´s euch nie gelingen.

    Auch wenn ihr vorgeht mit Bedacht, den Raben zu bezwingen.

    Ich geb´ euch eine Chance frei Haus. Ein Rätsel das ich habe.

    Wenn ihr´s nicht löst, geht leer ihr aus und es gewinnt der Rabe.

    Und hört ihr wie die Zeit verrinnt? Er weiß ihr wollt ihn haben.

    Wenn ihr das Rätsel lösen könnt, dann folgt der Spur des Raben.

    ·         Peters Mutter kennt sich mit klassischer Musik gut aus, schließlich hilft sie den drei Detektiven dabei zu entschlüsseln, um welches Musikstück es sich am Ende der Botschaft auf dem Tonband handelt.

    ·         Als die drei Detektive am Empfang das Päckchen des Raben entgegen nehmen ist im Hintergrund die Musik aus der Serie "Bonanza" zu hören.

    • Nach dem Fall „Spuk im Hotel“ hat die Schauspiellehrerin von Justus Freundin Lys und gleichzeitige Besitzerin des "Old Star" Hotels, Amanda Black, bereits ihren zweiten Auftritt.

    (Quellen: http://diedreifragezeichen.wikia.com/wiki/Die_Spur_des_Raben, https://www.3fragezeichen.net/?ziel=https://www.3fragezeichen.net/folgendb.php?nr=75)

     

    FAZIT:

    Nette Geschichte um einen spektakulären Juwelendieb, die mich besonders durch das Rätsel packen konnte. Das „Gekreische“ der Raben macht diese Folge jedoch nicht gerade zu einem guten Einschlaf-Hörbuch! ;)

  24. Cover des Buches Körpertraining (ISBN: 9783811223332)

    Körpertraining

     (2)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    Wer nach „Work-Out für Ausgeschlafene“ noch etwas mehr für seinen Körper machen möchte, für den ist „Körpertraining – In 6 Wochen zur perfekten Figur“ ein ideales ergänzendes Trainingsbuch. Es ist toll aufgeteilt in verschiedenen Bereichen (Aufwärmen, Konditionen, Balance, Krafttraining, Dehnen) die auch sehr gut erklärt und illustriert sind. Es gibt auch einen kleinen Fitnesstest, dadurch ist die Einschätzung, mit welchem Körperbereich man am besten mit dem Training anfangen kann, einfacher. Also ran an die Problemzonen, bitte daran denken nicht übertreiben. Viel Spaß beim Training :-))

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks