Bücher mit dem Tag "ballaststoffe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ballaststoffe" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Weizenwampe (ISBN: 9783442173587)
    William Davis

    Weizenwampe

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Taehti
    Wer viel Weizen ist, nimmt zu. Klar - Kohlenhydrate.
    Dass Weizen hochgezüchtet und verändert ist, das weiß auch so ziemlich jeder.
    In diesem Buch werden von einem amerikanischen Arzt die Folgen vom Weizenkonsum aufgedeckt. Ob und was davon ein Leser mitnimmt, ist einem selbst überlassen.
    Fakt ist auf jeden Fall, dass er mit der Aussage nicht ganz unrecht hat: Weizen wurde die letzten Jahrzehnte verändert und es gibt immer mehr Intoleranzen. 
    Für uns wird Weizen/Gluten zukünftig noch eingeschränkter auf dem Speiseplan stehen - ganz verzichten wird wohl eher weniger funktionieren. Zwar nicht aufgrund des Buches, aber aufgrund der Probleme in der Familie.
    Abzug der Sterne gibt es, da es sehr sehr wissenschaftlich gehalten ist und ich irgendwann auch die Seiten mit den Abhandlungen überblättert habe. Eine kurze Info darüber ist gut, zu viel ist aber auch hier nicht gut. V.a., weil man sich vorher echt gut mit Biologie und Chemie auseinandersetzen müsste.

    Aber vielleicht hilft das Buch auch ein wenig zum Umdenken!
  2. Cover des Buches Männer und andere Ballaststoffe (ISBN: 9783596701551)
    Isabella Rau

    Männer und andere Ballaststoffe

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Nina, steht momentan neben der Spur. In ihrer Ehe mit Ralf funktioniert es nicht mehr so richtig, dafür haben sie sich Hilfe bei einer Tantra-Trainerin gesucht. Ihr Ex-Mann bekommt mit seiner neuen Frau ein Baby und sie bekommt plötzlich eine Email von Ihrem Liebhaber aus Jugendzeiten - Lukas. Von nun an beginnt es endlich mal turbolent in Nina's Leben zu werden und ihre längst vergessenes Talent wird neu entdeckt...

    Ein heiterer Roman, den nicht nur allen Frauen Mitte 40 zum Lesen animieren sollte, neim auch die Männe und Teenies können sich daran beteiligen. Alle Altersgruppen und Lebenslagen werden beleuchte. Mir hat dieses Buch eine Menge Spaß breitet und ich kann das nur weiterempfehlen.

  3. Cover des Buches Vegan for Fit (ISBN: 9783938100813)
    Attila Hildmann

    Vegan for Fit

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Spreeling

    Attila Hildmann hat schon einige Bücher auf den Markt gebracht und ist eine bekannte Größe. 
    Hier stellt er uns ein neues veganes Kochbuch vor. Durch entschlacken und das richtige Essen soll man außerdem an Gewicht verlieren und das in nur sieben Tagen. 
    Der Rezeptteil ist in die sieben Tage aufgeteilt. Für jeden Tag gibt es zum Frühstück, Mittag und Abendessen je zwei Gerichte, die auch variiert werden können. 
    Die Rezepte sind gut zum Nachkochen geeignet, wenn der Grundstock eingekauft ist. 
    Leider werden von Hildmann die eigenen Produkte sehr angepriesen. Dazu kommt die Webseite. Das ist schon eine große Marketingstrategie. Außerdem muss man schon einige Zeit aufbringen, es ist doch viel kocherei dabei. Das kann ich nicht vor dem Frühstück oder in der Mittagspause. 
    Aber die Rezepte kann man ja auch zwischendurch genießen ohne eine Diät zu machen.
    Schön fand ich die Übungen am Ende des Buches. Mit Bildern und Beschreibungen ist das gut nachzumachen. Das kann ich mir am Abend gut vorstellen. 
    Die Aufmachung und die Fotos sind sehr hochwertig
  4. Cover des Buches Vegan for Starters (ISBN: 9783954530939)
    Attila Hildmann

    Vegan for Starters

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Lovleygreens
    Ich mag die Rezepte von Attila. Er hat es geschafft, dass Veganismus auch in Deutschland normal geworden ist. Danke dafür.
    Dieses Buch ist eine kleine Auswahl und Zusammenfassung seiner anderen Bücher. Für Anfänger sicherlich hilfreich.
  5. Cover des Buches Vegan for Fun – ePub-Version (ISBN: 9783954530014)
    Attila Hildmann

    Vegan for Fun – ePub-Version

     (49)
    Aktuelle Rezension von: ulrikerabe
    Über den Autor mag man geteilter Meinung sein. Sein Marketingkonzept ist jedenfalls top! Man muss Hildmann nicht mögen, um seine Rezepte gut zu finden.
    Vegan for Fun war mein Einstieg in die vegane Küche, Attilas Tofu Bolognese eins meiner ersten alternativen Kochversuche. Eine Freundin glaubt mir bis heute nicht, dass sie fleischlos gegessen hat
  6. Cover des Buches Iss dich gesund! (ISBN: 9783442171323)
    Gillian McKeith

    Iss dich gesund!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Synapse11
    Dieses Buch ist ein umfangreicher Ratgeber und hilfreiches Nachschlagewerk. Warum gleich in die Apotheke rennen und die Wehwehchen mit Chemie bekämpfen? Viele Leiden lassen sich schon lindern, indem man auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet, oder bei gewissen Krankheiten mal eine Zeit lang das eine oder andere Nahrungsmittel etwas häufiger ist. (kurmäßig sozusagen) Wir sind ein fünf Personen Haushalt und haben schon einige Tipps aus diesem Buch erfolgreich angewendet. Viele hilfreiche Informationen von Augenentzündung bis Zöliakie. Es gibt fast nichts, was dort nicht enthalten ist. Ich möchte diesen wertvollen Ratgeber in meinem Bücherregal nicht mehr missen und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen.
  7. Cover des Buches Diäten im Check - Endlich Klarheit im Diäten-Dschungel (ISBN: 9781534930520)
    Dr. Angela Fetzner

    Diäten im Check - Endlich Klarheit im Diäten-Dschungel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kerry
    Übergewicht oder nur ein paar Pfunde zu viel? In der heutigen Wohlstandgesellschaft gar kein Problem, immerhin ist Nahrung fast immer und überall verfügbar und wenn wir das Ganze realistisch betrachten, ist hochkalorische Nahrung auch noch oft günstiger als vollwertige und die allseits beliebten Fertiggerichte oder Fast-Food-Snacks passen einfach zur heutigen, schnelllebigen Gesellschaft. So wundert es nicht, wenn die Menschheit in den sogenannten Industriestaaten immer beleibter wird. Sicherlich kennen wir auch den ein oder anderen Verwandten, Bekannten oder Freund, auf den das zutrifft, wenn wir nicht gar selbst davon betroffen sind. Mit dem Gedanken an eine Diät, um diesen Zustand zu ändern, hat sich die Mehrheit der Betroffenen sicherlich auch schon befasst - aber welche nur? Es gibt so viele Diäten - wer soll hier den Überblick behalten und welche ist die richtige für einen selbst? Sie alle durchzuprobieren ist sicherlich auch nicht gesund für den Körper.

    Hier tritt die Autorin des Buches auf den Plan. Dr. Angela Fetzner ist approbierte Apothekerin und hat die gängigsten und bekanntesten Diäten unter die Lupe genommen und klärt den Leser auf, was sich hinter welcher Diät verbirgt, wie deren Durchführung ist und unter welchen Voraussetzungen bzw. für welche Menschen gerade diese Diät empfehlenswert oder von welcher abzuraten ist. Genauer beleuchtet werden das Glyx-Prinzip, die Brigitte-Diät, die Low-Carb-Ernährung, die Logi-Diät, Paleo-Ernährung, die Dukan-Diät, die Atkins-Diät, die Low-Fat-Ernährung, Weight-Watchers, Trennkost, FDH, die Blutgruppen-Diät, die Formula-Diät, Monodiäten, Schlank im Schlaf, Forever Young, Fit for Fun, Fasten, Abnehmen mit Apfelessig, Nulldiät, aber auch Appetitzügler, Ballaststoffe, die Mittelmeer-Ernährung, Rohkost, Clean Eating und Fettbinder.

    Das nicht jede Diät für jeden geeignet ist, ist völlig klar, ansonsten wären alle Menschen, die jemals eine Diät gemacht haben, rank und schlank und es würde den gefürchteten Jojo-Effekt nicht geben. Diejenigen, die bereits mit Diäten Erfahrungen haben, wissen, wie frustrierend eine solche sein kann - erst ist man voller Euphorie, wenn die Pfunde purzeln, da sieht man auch noch recht locker darüber hinweg, dass man in seiner Ernährung doch recht eingeschränkt ist und viele Dinge vermisst, doch wenn die Gewichtsabnahme stoppt, dann schlägt der Frust voll zu und die Diät kehrt sich ins Gegenteil um. Hier ist dann jeweils das Fazit zu ziehen - diese Diät war nicht die richtige für einen selbst, doch ist mit unter der Frust über die gescheiterte langanhaltende Gewichtsabnahme so groß, dass vorerst von weiteren Diäten Abstand genommen wird, denn der Frust lauert tiefer und länger, als die anfängliche Euphorie. Dass es in dem Moment einfach nicht das richtige Konzept für einen war - diese Feststellung kommt erst sehr spät, denn immerhin haben ja beispielsweise andere, die dieses Konzept gemacht haben, dauerhaft und nachhaltig abgenommen. Sich hier aufzuraffen, es erneut zu probieren, das ist schwer - doch wenn man soweit ist, dann sollte man sich vorher unbedingt schlau machen, welche Diät jetzt wirklich die richtige für einen ist. An dieser Stelle sei dieses Buch wärmstens zu empfehlen, denn hier bekommt der Leser die Fakten, was sich genau hinter den einzelnen Diäten verbirgt und der zukünftige Diät-Teilnehmer kann selbst entscheiden, welche Diät die richtige für einen ist - denn eine Diät ist am leichtesten durchzuhalten bzw. in den Alltag zu integrieren, die sich nicht wie eine solche anfühlt!


    Klarheit im Diäten-Dschungel! Dieses Buch nimmt die derzeitig bekannten Diät-Konzepte unter die Lupe. Es klärt auf, was sich hinter den Konzepten verbirgt, wie diese angewandt werden und welche Vor- aber auch Nachteile damit einhergehen. Allerdings gibt es auch Diäten, von denen, aus gesundheitlichen Aspekten, abzuraten ist, da diese den Körper mehr schaden, als es für einen kurzen Gewichtsabnahmeerfolg vonnöten ist, denn wer will schon schlank, dafür aber krank sein? Auch wird darauf aufmerksam gemacht, dass eine Diät nur zeitlich begrenzt anzuwenden ist und neben einer Gewichtsabnahme sollte es auf jeden Fall das Ziel sein, seine Ernährung dahingehend zu ändern, Fehler der Vergangenheit auszumerzen und mit einem klareren Bewusstsein über die Ernährung seinen Weg weiter zu gehen. Abschließend kann ich sagen, dass ich die Lektüre dieses Buches als sehr lehrreich empfunden habe und auch teilweise als schockierend, denn auch mir war nicht bewusst, wie sehr man seinen Körper mitunter durch solch ein Unterfangen schädigen kann und was sich wirklich hinter manchen Konzepten verbirgt.
  8. Cover des Buches Vegan for Youth (ISBN: 9783938100912)
    Attila Hildmann

    Vegan for Youth

     (33)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Wer sich mit der veganen Ernährung beschäftigt stößt, früher oder später, auch auf ihn: Attila Hildmann. In „Vegan for Youth“ gibt es allerdings mehr als Rezepte. Ich finde sogar dass die Rezepte ein bisschen zu kurz kommen. Der Autor gibt hier Einblicke in seinen Weg zum Veganer und ist der Überzeugung, dass das enthaltene Programm „in 60 Tagen schlanker, gesünder und messbar jünger“ macht. Für rund 30,00 EUR bekommt man hier also ein kleines Wunderpaket – oder etwa doch nicht?

    Soviel sei vorweg genommen: Wer an ein Wunder glaubt, ist mit diesem Buch sicher falsch beraten. Wer nur Rezepte sucht ebenso. Zwar sind vegane Rezepte enthalten, für die meisten benötigt man allerdings Zutaten, die man meist nicht im (gut sortierten) Supermarkt bekommt und erst umständlich besorgen muss. Wirklich den Appetit anregen können die Gerichte auch nicht, das reißen auch die ganzseitigen Fotos (die für meinen Geschmack teils lieblos wirken) nicht heraus. Den größten Teil des Buches nimmt ohnehin der gesundheitliche Aspekt ein. Attila rät z.B. zu gesunder Ernährung und viel Bewegung… (Was für eine Erkenntnis!)

    Attila Hildmann ist inzwischen eher eine Marke, denn eine Person. Die Person allerdings schafft es allerdings, aus seinem Namen Profit zu schlagen, selbst mit Überflüssigem, wie diesem Buch …

  9. Cover des Buches Gesünder Leben (ISBN: 9783938264706)

    Gesünder Leben

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Suppen-Detox - Das Kochbuch (ISBN: 9783864704246)
    Nicole Centeno

    Suppen-Detox - Das Kochbuch

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Heilende Nahrungsmittel (ISBN: 9783641262754)
    James Duke

    Heilende Nahrungsmittel

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Petra44
    Wer kleine Wehwehchen weg kurieren möchte, ist mit diesem Nachschlagewerk auf der richtigen Seite. Jeder hat sich sicher schon einmal die Frage gestellt, wieviel Chemie wir mit Medikamenten zu uns nehmen wenn wir einmal Bauch- , Kopf- oder ein anderes Wehweh haben. In diesem Buch werden natürliche Mittel zur Heilung auf gezeigt. Sehr gut für Menschen, die nein zur Chemie sagen.
  12. Cover des Buches Die aktuelle Atkins-Diät (ISBN: 9783442172405)
    Eric C. Westman

    Die aktuelle Atkins-Diät

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen (ISBN: 9783431070026)
    Pixie Turner

    Wellness Rebel. Diätbullshit erkennen und Essen wieder lieben lernen

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Buchverrueggt

    Das Buch ist informativ, mir aber leider ein bisschen zu oberflächlich. Ich hätte gerne an der ein oder anderen Stelle noch weitere Infos gehabt. Im Grunde wissen wir ja alle wie wir uns ernähren sollten, aber meist sind der Schweinehund und die Faulheit größer als die Motivation. Pixie hat sehr gut verdeutlicht, wie sich essen auf unser Wohlbefinden auswirkt und gleich noch ein paar leckere Rezepte beigesteuert. Diese sind auch für Menschen mit zwei linken Händen machbar und schnell zubereitet (auch wenn die Angabe der Zubereitungszeit nicht notiert wurde).

    Da das „Kochbuch“ doch relativ viel Text enthält – und ich meine keine Kochanleitung- ist es für mich eine Mischung aus Kochbuch und Ernährungsratgeber. Als alleiniges Kochbuch hat es für mich auch zu wenig Rezepte.

    Fazit:

    Kein klassisches Kochbuch, kein Ernährungsratgeber, sondern eine Kombi aus beidem. Leckere, aber leider zu wenige Rezepte. Viele, gut aufbereitete Infos, die mir persönlich nicht tief genug gingen. Insgesamt damit ein gutes Buch, das den Startpunkt für eine bewusstere Ernährung bilden kann.

  14. Cover des Buches Vegan Smoothies, Shakes, and Ice Cream (ISBN: 9783954531219)
  15. Cover des Buches Das gesunde Darmkochbuch (ISBN: 9783863557485)
    Christina Wiedemann

    Das gesunde Darmkochbuch

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste
    as Thema Darmgesundheit ist in aller Munde. Zurecht wie ich finde denn wer einmal mit einer längeren Verstopfung, Durchfall oder sogar einer Autoimmunerkrankung zu tun hatte weiß wie wichtig es ist auf seinen Darm zu achten.
    *
    Dieses Buch ist nicht nur einfach ein Kochbuch. Auf insgesamt fast 35 Seiten werden wir zunächst in die Welt des Darmes entführt.
    Die "gesunde Darmflora"
    eine "Reise durch den Darm"
    "Essen für einen gesunden Darm"
    "gutes für die Darmflora"
    "Erste- Hilfe- Maßnahmen"
    und
    "Revolte im Darm"
    sind die Schlagworte auf die im Buch sehr ausführlich, und was ich noch wichtiger finde, sehr anschaulich und klar verständlich eingegangen wird.
    *
    Dabei erfahren wir so spannende Dinge wie das System der Darm-Hirn-Achse, das rund 1000 verschiedene Bakterien in unserem Darm leben. Die Zusammensetzung im Darm ist jedoch bei jedem anders und so spricht man auch von einer Einzigartigkeit wie dem Fingerabdruck.
    Wir erfahren von guten und schlechten Kohlenhydraten, dem Glykämischen Index, vom 1x1 der Ballaststoffe, von biologischen Wertigkeiten,
     dem Einsatz von Prä- und Probiotika,, Fruktose, Laktose und Gluten genauso wie von "Fodmaps".  Zu Fodmap gibt es ein Konzept, das in Deutschland noch im Dornröschenschlaf liegt aber in Australien, wo es entstand erstaunliche Beachtung findet und auch hier bald bekannter werden wird.
    Mehr dazu erfahrt ihr im Buch auf Seite 34.
    Besonders spannend fand ich die Thematik, das der Darm ein eigenes Gehirn hat, das unabhängig von unserem Großhirn arbeitet aber doch mit ihm in Verbindung steht. Wie dies genau funktioniert und welche Bedeutung das "zweite" Gehirn hat erfahren wie klar und leicht verständlich.

    Gerade die Sprache macht das Buch aus. Sachlich aber für Laien begreifbar und mit teilweise sogar recht witzigen Schaubildern wird uns ein sehr komplexes, spannendes und wichtiges Thema näher gebracht.
    Hat man die Bedeutung verstanden ist es sehr leicht sich mittels der Rezepte und auch eines Beispielplans für 
    "1 Woche Schonkost"
    auf den Weg einer nachhaltig gesunden Ernährung zu machen.
    Wobei ich gestehen muss, das Wort "Schonkost" schreckt ab, aber was sich dahinter verbirgt ist in meinen Augen ehr Genuss als Schonkost.
    Wer  kann von Schonkost reden wenn so köstliche Dinge wie ein Beeren-Smoothie, "Vollkornbrot mit Möhren-Ingwer-Aufstrich", "Linsen-Dahl mit Kürbis und Erbsen", "Kartoffelsuppe" oder ein "Kartoffelstrudel mit Sauerkraut" auf dem Speiseplan in der "Schonkostwoche" stehen.
    Mein Highlight ist  "Marinierter Lachs-Fenchel-Möhren-Gemüse-Blumenkohlreis"
    Dieses Gericht hat unsere ganze Familie begeistert. Dazu muss ich vielleicht erwähnen, das wir in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr alle den Schonkostplan erobert haben. Das ein oder andere wurde innerhalb des Plans ausgetauscht oder weggelassen ( mein Sohn liebt das "Körner-Porridge mit Himbeeren, Birnen und Mandeln" und benötigt keine Alternative zum Frühstück. Wohingegen unser jüngster sich lieber morgens flüssig ernährt.)
    Selbst mein Mann, für den wir alle bei diesem spannenden Versuch mitgemacht haben (er leidet unter anderem an Psoriasis), und der ein leidenschaftlicher Wurstesser ist konnte sich mit den Vorschlägen gut arrangieren. Zugegeben er musste sich etwas umstellen, doch Beerenobst, Birne und Ananas liebt auch er und auf sein geliebtes Brot musste er zum Frühstück auch nicht ganz verzichten. Mittags und Abends gibt es so viel tolle Gerichte, da ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.
    Die Kinder lieben die Schinken-Wraps genauso wie mein Mann,  und auch der Vollkorntoast mit Mango und Apfel wurde mit großer Begeisterung in den Speiseplan aufgenommen.
    Der Asia Salat mit Sauerkraut , der Chicoreesalat mit Räucherforelle , das Gemüsechili mit Bulgur und die Kopfsalat -Wraps mit getrockneten Tomaten, Lauchzwiebeln und Schafskäse fanden auch unter unseren Sylvestergästen großen Anklang. Keiner der auch nur ansatzweise ahnte, das es sich hierbei um ein Experiment handelte unsere Ernährung darmfreundlicher zu gestalten. ( Wer sagt auch schon seinen Gästen, -zumindest  vorher schon- dass es ein darmgesundes Buffet gibt?).
    das Highlight auf dem Buffet waren übrigens die "Ofen-Auberginen mit Cashew Couscous..
    Auberginen werden mit Champignons, Paprika, Bergkäse etc. gefüllt und überbacken, dazu gibt es, wer mag Couscous.
    *
    Insgesamt 60 Rezepte warten in diesem wunderbaren Buch darauf entdeckt zu werden.
    *
    Unsere Familie hat das Experiment gewagt und viel erfahren.
    Wir sind nun deutlich aufgeklärter über den Darm ( obwohl wir schon eine Menge- und sicherlich auch mehr wie viele andere- darüber wussten und wir sind um jede Menge Erfahrungen reicher was die kulinarischen Aspekte anbelangt. 
    Man sollte nicht denken es ist gesund, es muss sein sondern man sollte mit der Lust auf Neues daran gehen.
    *
    Ich wünsche allen Lesern genauso viel Entdeckerfreude wie wir sie hatten.


  16. Cover des Buches Kalorien mundgerecht (ISBN: 9783829571173)

    Kalorien mundgerecht

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Kursbuch gesunde Ernährung (ISBN: 9783453605893)
    Ingeborg Münzing-Ruef

    Kursbuch gesunde Ernährung

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein sehr empfehlenswertes Nachschlagwerk über unzählige Obst- und Gemüsesorten. Verständlich geschrieben mit Rezepten, Geschichte, Medizin und Küchentipps zum jeweiligen Produkt.
  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks