Bücher mit dem Tag "bar"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bar" gekennzeichnet haben.

402 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.721)
    Aktuelle Rezension von: Mirjax

    Es ist ein wirklich super Buch, es ist richtig gut geschrieben und man ist immer gespannt wie es weiter geht.

    Es ist auch mal was komplett anderes als andere Bücher, weil man am Anfang wirklich nicht ahnt, wer oder was Damien eigentlich ist.

    Viel Spannung und eine Liebesgeschichte. :)

  2. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.838)
    Aktuelle Rezension von: Katinka1976

    Inhaltsangabe: Die alleinerziehende Jess hat es nicht leicht. Ohne die finanzielle Unterstützung ihres Mannes, versucht sie ihrer Tochter Tanzie und ihrem Stiefsohn ein halbwegs normales Leben zu bieten. Also hält sie ihre Familie mit zwei Jobs über Wasser. Bei ihrem Putzjob lernt sie dann Ed kennen, der aufgrund beruflicher Probleme aus London „geflohen“ ist und vorübergehend in seinem Ferienhaus lebt. Als ihre Tochter die Chance erhält, eine Privatschule zu besuchen, beginnt eine verrückte Reise nach Schottland, die das Leben aller verändern wird. 

    Kurzmeinung: Dies ist das erste Buch von Jojo Moyes, das ich lese. Bisher kannte ich nur den Film „Ein ganzes halbes Jahr“, den ich auch schon wirklich gut fand. Die Geschichte von Jess und Ed ist für mich wie eine moderne Variante des Märchens vom Aschenbrödel! 

    Das Cover ist ganz typisch für Bücher von Jojo Moyes und wie ich finde genau passend. Abgebildet sind unter anderem die Protagonistin Jess zusammen mit ihrer Tochter Tanzie und dem Familienhund. 

    Ich hatte beim Lesen der ersten Kapitel kleine Probleme, mich in die Geschichte hinein zu finden, allerdings hat es wirklich nur einen kurzen Moment gedauert. Spätestens, als die Protagonisten Jess und Ed aufeinander treffen, hatte mich die Lust weiterzulesen vollkommen gepackt. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der einzelnen Protagonisten erzählt, weshalb man wirklich jede beschriebene Figur mit ihren Eigenschaften sehr gut kennenlernt. 

    Jojo Moyes zeigt in ihrem Buch, dass man alles schaffen kann, wenn man nur daran glaubt, immer positiv bleibt und dafür kämpft. Es ist wichtig, dass man nicht aufgibt oder den Kopf in den Sand steckt und wenn man meint, es klappt gar nichts und es wird immer schlimmer, kommt doch von irgendwo eine Lösung her. 

    Eine schöne Geschichte mit starker Aussage, die für mich 4 Sterne verdient hat. 

    ISBN:9783499267369 

    Umfang: 512 Seiten 

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch 

    Erscheinungsdatum: 23.05.2014

  3. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (902)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt

    Die schüchterne Kiera ist seit zwei Jahren mit Denny in einer glücklichen Beziehung. Daher war fuer sie auch sofort klar, daß sie mit ihm nach Seattle zieht , wo er einen Job bekommen hat. Sie bekommen die Möglichkeit, bei Dennys Freund aus Kindertagen zu wohnen. Kellan Kyle ist der lokale Rockstar und ein Herzensbrecher. Als Denny beruflich für längere Zeit verreisen muss, kommt die einsame Kiera ihrem Mitbewohner näher. Doch was eigentlich freundschaftlich beginnt, ist schon bald nicht mehr ganz so harmlos und wird zum Spiel mit dem Feuer...

    Meinung:

    Ich hatte zunächst etwas Schwierigkeiten mit der Hauptprotagonistin. Kiera ist unglaublich naiv und schüchtern, ich wurde nur schwer warm mit ihr, mir fehlte da einfach ein bisschen die Symphatie. 

    Zudem fühlte sich das geschriebene an wie ein Bericht, ich kam nur schwer in die Geschichte rein und hatte das Gefühl, den Protagonisten überhaupt nicht näher zu kommen. 

    Der Schreibstil ist aber leicht und flüssig gehalten und es wurde dann tatsächlich auch immer besser. Und wie. 

    Die Dreiecksgeschichte zwischen Kiera, Denny und Kellan ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und zwar mit Schleudersitz. Kiera steht plötzlich zwischen zwei Männern und kommt schon bald da nicht mehr raus. Und sie weiß, daß sie Fehler macht. Natuerlich ist ihr Handeln falsch und sie verletzt im Laufe der Geschichte, nicht nur ihre erste große Liebe sondern auch Kellan unglaublich. Und ja, man möchte sie am liebsten schütteln und ihr sagen: "Entscheide dich doch endlich", aber ich muss gestehen das ich sie oft auch verstanden habe. 

    Kellan ist ein Herzensbrecher und lässt nichts anbrennen, doch als ihm Kiera begegnet, merkt er endlich was es bedeutet zu lieben. Und das merkt man als Leser wirklich, auch wenn es aus Sicht von Kiera erzählt wird.

    Mich hat diese Geschichte irgendwann nicht mehr losgelassen. Und dann auch bald unglaublich berührt. 

    Wunderbar gelungen ist zudem die Weiterentwicklung der Charaktere, gerade Kiera macht einen riesen Sprung, der sie in meinen Augen immer symphatischer und menschlicher gemacht hat. Sie ist 21 Jahre alt, da macht man Fehler, auch wenn diese unheimlich verletzend sein können. Aber sie bereut und das hat es fuer mich dann auch authentisch und symphatisch gemacht. 

    Eine wirklich gelungene Geschichte, die für emotionale Lesestunden sorgt. Wer "Fifty Shades of Grey" und die "After-Reihe" liebt, ist hier an der richtigen Adresse. 


  4. Cover des Buches Truly (ISBN: 9783736312968)
    Ava Reed

    Truly

     (580)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕋𝕣𝕦𝕝𝕪 𝕧𝕠𝕟 𝔸𝕧𝕒 ℝ𝕖𝕖𝕕

    27.O5.2O2O | 384 | lyx | Band 1


    „No bay rosas sin espinas.“


    Klappentext: 

    Wenn meine Welt stillsteht, dreht sich deine dann weiter? Kein Job, keine Wohnung, kein Geld - so kommt Andie nach Seattle. Hier will sie sich ihren Traum erfüllen und endlich zusammen mit ihrer besten Freundin an der Harbor Hill University studieren. Während Andie darum kämpft, das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, trifft sie auf Cooper, der sie mit seiner schweigsamen Art gleichermaßen anzieht wie verwirrt. Und obwohl Andie genug Sorgen hat, lässt er sie einfach nicht los. Sie will wissen, wer Cooper wirklich ist. Aber sie merkt schnell, dass manche Geheimnisse tiefere Wunden hinterlassen als andere ... 


    Meinung:

    Das Buch lag schon ewig auf meinem Sub und hab es immer wieder aufgeschoben. Jetzt nachdem ich es gelesen habe, frag ich mich doch ernsthaft wieso ich so blöd bin.😂 

    Wieso schieben wir immer wieder gute Bücher auf? 👀

    Naja auf jeden Fall, fand das Buch echt mega schön. 

    Der Schreibstil war super gut zu lesen und es war definitiv spannend bis zum Schluss. 

    Cooper hat nie sein Mund aufbekommen, was mich manchmal echt zur Weißglut getrieben hat.😂 Aber was soll ich sagen ich liebe Cooper!🙊

    Bis jetzt liebe ich drei Cooper‘s. Was sagt das über mich aus?😂 

    Lane und Andrada passen so gut zusammen und ich freue mich sehr für Sie, wie alles geendet hat.🥰 


    Fazit:

    Wer hätte es gedacht.😂

    Ich kann dieses Buch nur empfehlen!♥️

    Es ist so ein tolles Buch das man einfach nicht aus der Hand legen kann.🥰

    Freue mich sehr auf Madly, auf June, was in ihrem Leben so vor sich geht.👀

  5. Cover des Buches True North - Wo auch immer du bist (ISBN: 9783736305601)
    Sarina Bowen

    True North - Wo auch immer du bist

     (471)
    Aktuelle Rezension von: Marheiaa21

    Audrey hat den großen Traum ihr eigenes Restaurant zueröffnen. Doch der Weg ist steinig, dewegen schafft sie gerade in einer restaurantkette um hier den absprung zu schaffen. Griffen ist nach der Highschool wieder nach hause. Auf der Farm seiner familie gibt es viel zu tun. Als Audrey für einen Job nach Vermont fährt denkt sie nicht dran ihrer Hoghschool-Affäre wieder zusehen. Doch jetzt muss sie griffen auch noch überzeugen seinen preisgekrönten Cider zum halben preis für die Kette zu verkaufen. Doch das seine Nähe wie früher immer noch so elektrizierend und heiß ist, damit hat sie nicht gerechnet.

    -True North, wo auch immer du bist- ist der erste Teil der Vermont-Reihe. Leider muss ich gestehen das ich Band 6 auch schon gelesen habe (Bevor ich mit meinem "Bookstgramacc" angefangen habe) Doch eins ist klar der Schreibstil der Autorin ist flüssig und mitreißend. Diesen Teil hatte ich an einem Wochenende weggelesen.

    Audrey wirkt taff und gut für die Welt. Das sie für diese Kette arbeitet finde ich ziemlich ärgerlich. dennoch war es gut das sie so bei Griffin gelandet ist.
    Griffin ist so heiß, ich muss es so sagen. Seine Art und Weise wir er sich für seine Familie, die Menschen außenherum und die Farm aufobpfert hat mich berührt. Auch seine Art und Weise wie er mit ihr spricht macht ihn so ungelublich attraktiv.

    Grummel Griff und Prinzessin Audrey hatten von Anfang an eine Spannung und man dachte die Geschichte entwickelt sich gerade etwas zu schnell, doch die Vorgeschichte hat alles erklärt. Griffins Familie, besonders die Mum hat in meinem herzen ein Platz eingenommen. Sie hat alles zusammengehalten, war der kühle Kopf und dennoch die Weisheit. Dieses großfamilien feeling und die Verantwortung für ein Unternhmen konnte ich zu 100% nach empfinden. Das hat die geschichte für mich zu etwas besonderen gemacht !

  6. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (777)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Losing It von Cora Carmack aus dem LYX Verlag

    .

    🎭 Inhalt

    .

    Bliss möchte endlich keine Jungfrau mehr sein. Aber dass dann ein One-Night-Stand für sie nicht funktioniert und der von Ihr sitzen gelassene dann auch noch ihr neuer Dozent sein soll... passt zum Buchtitel... alles nicht so einfach.

    .

    🎭 Was hat mir gefallen 

    .

    Wirklich fesselnd dieses Buch. Die Autorin schafft es, nicht das ganze Pulver schon am Anfang zu verschießen und man wird auch nicht mit ewigen und endlosen Teenager hin und her zermürbt. Der Spannungsbogen wird durchgängig weitergeführt und das machte das Buch so interessant. Die Geschichte entwickelt Sogwirkung.

    .

    🎭Was mir nicht so gut gefallen hat 

    .

    Der Anfang war nicht so dolle. Die Protagonistin ist ein Kopfmensch und hat viele Zweifel. Das ist eigentlich nicht schlimm... aber es hätte mich dann doch fast abgeschreckt weiter zu lesen. Zum Glück habe ich nicht abgebrochen und es hat sich gelohnt.

    .

    🎭 Fazit

    .

    Eine Liebesgeschichte mit hin und her und ganz viel Anziehungskraft... ohne zu nerven, wie ich finde. Das Buch kann ich empfehlen. 

  7. Cover des Buches Erbarmen (ISBN: 9783423212625)
    Jussi Adler-Olsen

    Erbarmen

     (4.084)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Beilner

    ERBARMEN - der erste Teil der Reihe rund um Carl Mørck und das neu gegründete Sonderdezernat Q ist ein wirklich toller Reihenauftakt

     Bevor der eigentliche Fall so richtig ins Laufen kommt erfahren wir die Hintergründe warum das Sonderdezernat gegründet wird und Carl Mørck dieses als one man Show „übernimmt“ wobei ... so ganz stimmt das ja nicht ... ihm zur Seite steht Assad der sich vom Hausmeister zum heimlichen Assistenten von Carl entwickelt

     Assad ist auch meine Lieblingsfigur in diesem Thriller und ich bin schon sehr gespannt mehr über ihn und vor allem über seine Hintergründe zu erfahren - denn da gibt’s einiges was es aufzudecken gilt 🤩

     Die Szenen aus der Sicht von Merete gehen wirklich unter die Haut - sind bedrückend und gleichzeitig war ich fasziniert von der Stärke dieser Frau ...

     Einen kleinen Abzug gibt’s von mir für das Ende das für mich nicht so Mainstream hätte sein müssen - da hätte ich mir mehr Mut vom Autor gewünscht

  8. Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499291395)
    Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

     (1.812)
    Aktuelle Rezension von: luckytimmi

    Ich mag Bücher von Jojo Moyes.  Dieses ist auch wieder gelungen.  Eine einfühlsame,  traurige, aber auch wieder lustige Geschichte.  Dann wird es auch mal spannend .

    Eigentlich müsste danach Band 3 folgen, denn der Schluss ist für.mich nicht ganz zufriedenstellend,  auch wenn es eigentlich doch gut ausgeht...Aber ich möchte nicht zu viel verraten. 

    Ein sehr angenehmer Schreibstil, der mich das Buch schnell durchlesen ließ...

    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

  9. Cover des Buches Effortless (ISBN: 9783442482535)
    S. C. Stephens

    Effortless

     (516)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Mit Schmerz und Verrat, so begann Kieras und Kellans Beziehung. Doch nun sind sie endlich zusammen und es soll alles besser werden. Sie versuchen ihre Beziehung langsam anzugehen und das funktioniert auch sehr gut, bis Kellan auf eine monatelange Konzerttour, quer durchs Land, gehen soll. Und trotz dem Versprechen, dass alles gut wird, werden alte Wunden aufgerissen und ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Als dann auch noch Denny zurück nach Seattle kommt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera, als auch Kellan wieder ein...

    Meinung:

    Der zweite Teil, dieser Reihe hat mich nicht wirklich umgehauen, aber es war trotzdem so schön ihn zu lesen.

    Es gab soviele wunderschöne und romantische Szenen in dieser Geschichte, da ist mir regelrecht das Herz aufgegangen. Diese zwei Menschen, die soviel durchgemacht haben, werden nun vor eine Aufgabe gestellt, die wohl niemandem leicht fallen würde, der frisch verliebt ist. Die monatelange Trennung der beiden kratzt bei beiden an den Nerven und doch fand ich es wunderbar, wie sie trotz vieler kleiner Missverständnisse, das beste draus gemacht haben. Kiera entwickelt sich hier noch einmal weiter, sie wird reifer und erwachsener, obwohl sie oft noch Zweifel hat, die manchmal begründet und manchmal ein bisschen kleinlich waren, hat sie dennoch aus ihren Fehlern gelernt und macht jetzt vieles umso besser.

    Großartig fand ich es wieder, wie gut man sich auch in Kellan hineinversetzten kann, obwohl die Geschichte ja aus Kieras Sicht geschrieben ist. Das hat mir unglaublich gut gefallen und auch wenn er in diesem Teil nicht oft an Kieras Seite ist, ist er doch immer sehr present.

    Man folgt dem geschriebenem gerne, dieses Buch lässt einen abtauchen in das Geschehen, man kann sich zurücklehnen und genießen.

    Ein berührender zweiter Teil mit vielen wunderbaren Szenen, die das Herz schneller schlagen lässt. Ein wundervoller Schmöcker

  10. Cover des Buches Stay with Me (ISBN: 9783492306195)
    Jennifer L. Armentrout

    Stay with Me

     (553)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Spoilerfrei

    Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt sich und ihre körperlichen und seelischen Narben vor anderen. Sie denkt, mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abgeschlossen zu haben, doch als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurück in ihre Heimat kehren, sie muss zurück in ein Leben welches sie vergessen wollte, jedoch hat sie nicht mit Jax und den Gefühlen, die er in ihr weckt gerechnet. Doch bevor sie sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen…

    Im vierten Band bewegen wir uns weg, vom College und kommen in eine Kleinstadt. Im Vordergrund stehen Calla und Jax, Calla lernt man bereits in der Geschichte um Jase und Tessa kennen, bereits dort mochte ich sie. Jax ist vom Verhalten ein Goodboy, aber vom Aussehen ein Badboy. Der vierte Teil ist der längste der Reihe und auch der Teil mit am meisten Action. Ohne groß zu Spoilern, es ist krass. Jax geht gerne unter Leute, Calla jedoch ist lieber alleine, diese Mischung mochte ich. Die Handlung hat mir durch die zusätzliche Action wirklich gut gefallen, es war nicht nur eine einfache Liebesgeschichte. Einzig das Ende fand ich nicht sonderbar. Hier war es tatsächlich übertrieben. Und ich kann es nur immer wieder sagen, der Schreibstil von J.Lynn gefällt mir einfach wahnsinnig gut.

  11. Cover des Buches Kalte Asche (ISBN: 9783499241956)
    Simon Beckett

    Kalte Asche

     (3.386)
    Aktuelle Rezension von: simsalabaem

    Das Buch stand seit Ewigkeiten in meinem Bücherregal. Hatte seinerzeit "Chemie des Todes gelesen" und mir anschließend die Fortsetzung gekauft und - warum auch immer, ich kann es gar nicht mehr sagen - einfach nicht gelesen. Umso glücklicher bin ich jetzt, dass ich es doch endlich in Angriff genommen habe.

    Das Buch war spannend, gut geschrieben und hatte die ein oder andere Wendung parat. Als Vielleser waren einige Details zwar absehbar, aber das störte mich eher weniger. Zumindest vom Epilog und dem Auftauchen von Grace Strachan war ich wirklich überrascht.

    Die Bewertung auf dem Klappentext "Gruseliger geht's kaum" konnte ich allerdings nicht ganz nachvollziehen. Ja, es ist als Thriller deklariert und ja, es gibt einige Mordopfer, aber das ist ja mittlerweile selbst im Sonntagstatort so.

    Nichtsdestotrotz klare Leseempfehlung. Werde mich irgendwann auf jeden Fall noch den Fortsetzungen widmen.

  12. Cover des Buches Weil ich Will liebe (ISBN: 9783423216425)
    Colleen Hoover

    Weil ich Will liebe

     (2.186)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Es ist jetzt über ein Jahr her, dass sich Will und Layken zum ersten Mal begegnet sind. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein Fehler mit fatalen Folgen, wie sich schon bald herausstellt – denn als Layken die beiden zufällig zusammen sieht, deutet sie die Situation völlig falsch.

    Die Geschichte von Layken &‘ Will geht weiter, dieses Mal wird sie jedoch aus Wills Sicht erzählt. Zu Beginn schreitet die Handlung etwas langsam voran, aber das ändert sich schlagartig &‘ plötzlich will man das Buch gar nicht mehr weglegen. Mir hat an „Weil ich Will liebe“ besonders gut gefallen, alles einmal aus Will Sicht zu erfahren. Seine Gedanken lesen zu können &‘ ihn dadurch auch besser kennenzulernen.

  13. Cover des Buches TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen? (ISBN: 9783328101628)
    Megan Miranda

    TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

     (287)
    Aktuelle Rezension von: bibedibabediboo

    das war nun mein zweiter thriller und der erste war echt eine katastrophe, sodass ich mit einem unguten gefühl an dieses buch herangegangen bin.
    aber ich muss wirklich sagen, trotz anfänglicher schwierigkeiten, hat mir dieses buch sehr gefallen. zwar finde ich, die beziehung zwischen daniel und nic hätte man mehr erforschen können und irgendwie kommt es mit vor, dass es keine wirklich charakterentwicklung gab. Das ende hat mich überrascht - was ja bei einer mordgeschichte hoffentlich so sein soll - aber zufrieden bin ich dennoch nicht. aber das liegt nicht an der autorin, sondern an mir. ich bin eigentlich eine leserin, die immer eine liebesgeschichte, und zwar je kitschiger desto besser, braucht und, dass everett und nic nicht zusammenkommen und sie auch noch ein babay von Tyler erwartet hat mir nicht so sehr gefallen.
    aber nocheinmal: das ist mein geschmack und ansonsten kann ich das buch nur jedem empfehlen!

  14. Cover des Buches Fall with Me (ISBN: 9783492307086)
    Jennifer L. Armentrout

    Fall with Me

     (442)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Roxy ist schon seit sie denken kann in Reece verliebt. Als es nach Jahren der Schwärmerei endlich zu einer unvergesslichen Nacht kommt, hofft Roxy, dass Reece sie genauso will wie sie ihm. Doch das Gegenteil ist der Fall, Reece bereut die Nacht und lässt Roxy mit gerochenem Herzen zurück. Sie will ihn vergessen, doch dann bedroht sie jemand und der einzige der sie retten kann, ist Reece.

    Nachdem im vierten Band viel Action war, hatte ich gehofft, dass es damit weiter geht. Ich würde nicht enttäuscht. Roxy und Reece lernt man bereits einen Band zuvor kennen. Roxy arbeitet im Mona´s und Reece ist Polizist. Ich mag die beiden.

    Roxy ist schüchtern, Reece eher gesellig. Die Combi daraus mag ich sehr. Auch die Handlung hat mir gefallen, es war spannend und leidenschaftlich. Auch die Szenen zwischen den beiden mochte ich. Die Autorin greift in diesem Buch einige sehr wichtige Themen an, geht aber vorsichtig damit um. Der Schreibstil ist auch wie in den Bände davor super angenehm zu lesen. Einziger Kritikpunkt sind in meinen Augen die Sex-Szenen.

  15. Cover des Buches Niemand liebt November (ISBN: 9783789142956)
    Antonia Michaelis

    Niemand liebt November

     (283)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Novembers Eltern verschwanden, als sie noch ein kleines Kind war. Jetzt hat sie sich endlich auf die Suche nach ihnen gemacht, selbstverständlich in ständiger Begleitung der Katze. Aber wer ist der Junge mit dem Buch, den sie manchmal sieht?
    .
    November, genannt Amber, hat verquere Gedankengänge, denen man nur schwer folgen kann. Auch die Grenze zwischen Realität und Fantasie verschwimmt immer wieder, eine unerwartete Wendung, die das Buch nicht nur deutlich langatmiger, sondern auch komplizierter gemacht hat. Amber selbst wirkt durch und durch unsympathisch, auch wenn ihr Wunsch, endlich ihre Eltern zu finden, nachvollziehbar ist. Wann immer ihr jemand Hilfe anbietet, macht sie es diesen Menschen unglaublich schwer, ihr wirklich helfen. Katja wirkt so, als hätte er selbst keine Persönlichkeit, nicht einmal sein Name ist sein eigener. Die restlichen Charaktere scheinen nur dazu sein, um die Geschichte weiter in die Länge zu ziehen, da sie Ambers Suche erschweren.

  16. Cover des Buches London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548285986)
    Samantha Young

    London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe)

     (793)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Johanna hat eine Alkoholkranke Mutter und sorgt für Sie und ihren kleinen Bruder, dabei datet Sie immer wieder ältere reiche Männer und hofft auf einen Heiratsantrag und somit finanzielle Sicherheit. Sie arbeitet an der Bar und dort lernt sie Cameron kennen, zwischen den beiden knistert es, doch Johanna darf wahre Gefühle nicht vor Sicherheit stellen…

    Naja…ich hatte extreme Mühe mit der Protagonistin, sie datet Malcom einen etwas älteren und wohlhabenden aber gutaussehenden Mann, wenn sie bei ihm ist, ist sie die «perfekte Freundin» und verstellt sich…Ihre Gedanken waren mühsam, es dreht sich alles um hoffentlich klappt es diesmal (damit ist der Heiratsantrag gemeint) also ehrlich…Die Protagonistin hat sich zusätzlich sehr kontrovers verhalten, auf der einen Seite ist es ihr egal was die anderen von ihr halten, dann trifft es sie aber wieder wenn jemand eine Äusserung macht… Zusätzlich hat sie mir ein wenig zu viel von dem Protagonisten aus Band 1 geschwärmt…dies war irgendwie komisch…Die Gedanken der Protagonistin zu verfolgen war für mich einfach nur mühsam, hätte diese vor mir gestanden hätte ich sie womöglich geschüttelt…

    Dazu kam das «ich mache das aber nur wegen meinem Bruder Konzept», also eigentlich ist es moralisch verwerflich aber da ein guter Gedanke dahinter steckt ist es in Ordnung… uff…das ist jetzt schon das zweite Buch von dieser Autorin, bis jetzt hat sie mich noch nicht geflasht… dabei habe ich noch so einiges von ihr auf dem SUB…

    Ich kann es für niemanden empfehlen, da leider bis auf den fliessenden Schreibstiel (deswegen auch 2 Sterne) ich nichts Positives an diesem Buch finden konnte…es gibt mit weitem besseres in diesem Genre…

     

  17. Cover des Buches Gone Girl - Das perfekte Opfer (ISBN: 9783596520725)
    Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer

     (1.639)
    Aktuelle Rezension von: leonielinder

    Als Amy an ihrem 5. Hochzeitstag verschwindet, steht die Polizei und Amys Ehemann Nick vor einem Rätsel. Was ist passiert und wo ist Amy?

    Mit fast 600 Seiten haben wir hier doch ein rativ dickes Exemplar seines Genres. Gillian Flynn nutzt diese Seitenzahl aber total aus, um ihren Protagonisten Tiefe und Charakter zu geben. Das Konzept dieses Buches ist von A - Z durchgedacht und stimmig. Einfach TOP!!!

  18. Cover des Buches Crazy, Sexy, Love (ISBN: 9783736301993)
    Kylie Scott

    Crazy, Sexy, Love

     (273)
    Aktuelle Rezension von: Lesepinguin33

    Lydias Lebensplan war einfach: Heiraten, Haus, Kinder, sterben. Aber dann findet sie kurz vor der Eheschließung heraus, dass ihr Verlobter sie betrügt und übrigens auch noch schwul ist. Als logische Schlussfolgerungen bricht sie in das Nachbarhaus ein, um sich dort vor weiterer Demütigung (und natürlich ihrem jetzt-doch-nicht-Ehemann) zu verstecken. Nach einem kleinen Nervenzusammenbruch in der Badewanne, findet der Hausbesitzer Vaughan sie, als er gerade selber baden wollte - dementsprechend ist er selbstverständlich nackt. Da sein Leben aber gerade ebenfalls ziemlich am Boden ist, schließen sich die Beiden zusammen und verstecken sich - nun gemeinsam - vor dem Rest der Welt. 

    Das klappt allerdings nicht so gut...was stattdessen passiert, erfahrt ihr in der humorvollen Barkeeper Romance „Crazy, Sexy, Love“ von Kylie Scott.



    „Crazy, Sexy, Love“ ist ein knallharter und ehrlicher Roman, in dem alle Charaktere sehr offen waren, was irgendwie erfrischend war. Alle haben gesagt, was sie denken und das hat mir gut gefallen. Ich war am Anfang ziemlich überrascht von der Direktheit, aber so wurde dieses lange „ich mag ihn, er benimmt sich auch so, als würde er mich mögen, aber nee das wird eh nichts mit uns“ übersprungen. Auch die Autorin hat kein Blatt vor den Mund genommen, besonders bei den Sexszenen nicht.


    Die Ich-Perspektive aus Lydias Sicht war perfekt gewählt und sie hat die Leser sogar mit einbezogen oder direkt angesprochen. Sehr cool fand ich, dass sie eine plus size Protagonistin war, weil man das in Liebesromanen nicht sehr häufig erlebt. Außerdem war nicht nur Lydia, sondern auch Vaughan häufig sarkastisch, was genau meinen Humor getroffen hat. Ich musste wirklich oft laut lachen, so guuut war die Situationskomik, ich hab‘s geliebt. Zusätzlich waren auch beide sehr selbstbewusst und stolz darauf so einzigartig zu sein. Ich fand auch gut, dass Vaughan kein berühmter Rockstar mit all den Klischees war, sondern einfach nur Musiker.


    Natürlich war auch bei diesem Buch von Anfang an klar, wie es ausgehen wird und es war nicht besonders tiefgründig. Aber durch die coolen Nebencharaktere und ihre Geschichten lief es trotzdem nie Gefahr, langweilig zu werden. Außerdem war die Kneipenatmosphäre und wie alle eine kleine Familie waren, angenehm.


    Ich freue mich auf die nächsten Teile und darauf, die Schicksale der anderen Barkeeper zu erlesen.

    Gut, dass ich mir direkt den zweiten Band mit bestellt habe hehe!

    Trotzdem brauche ich jetzt erstmal ein dunkles Fantasy- oder ein neutrales Sachbuch als Ausgleich haha.

  19. Cover des Buches After Work (ISBN: 9783736305595)
    Simona Ahrnstedt

    After Work

     (286)
    Aktuelle Rezension von: Asen0501

    Die Geschichte von Lexia und Adam war emotional und prickelnd.  Es hatte auch humorvolle Aspekte und hat mich dahingehend positiv emotional berührt,  da Lexia in der Webebranche erfolgreich  ist und nur rine von wenigen Frauen  in diesem Job.  Sie hat täglich  mit Vorurteilen und Hürden zu ihrem Erfolg,  ihrem Geschlecht und ihres leicht molligen Körpers zu Kämpfen.  Adam hingegen ist erfolgreich und liebt den Job. Leider ist er dadurch  oft alleine und hat niemanden wofür  es sich lohnt mal was anderes im Leben zu tun.  Durch Lexia und ihrer offenen direkten  Art lernt er einige Freuden  des Lebens kennen und Lexia,  sich so zu akzeotieren wie sie ist und das nicht alles so schlimm ist wie anfangs gedacht. Eine locker leichte  Liebesgeschichte  mit reiferen Charakteren und wichtige  Themen  aus dem Alltag wie,  Vorurteile,  mobbing und Cybermobbing und psyschichem Stress. Eine klare Lesemepfehlung von mir für  alle die eine unterhaltsame, süsse  Liebesgeschichte lesen möchten ohne besondere Klischees. 4⭐ 

  20. Cover des Buches Forever with You (ISBN: 9783492308236)
    Jennifer L. Armentrout

    Forever with You

     (313)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Stephanie ist sich sicher, die Liebe gibt es. Irgendwo da draußen. Und vielleicht gibt es die Liebe auch für sie. Irgendwann. In der Zeit in der sich darauf wartet, hat sie heiße One-Night-Stands mit Kerlen wie Nick. Doch aus diesem kurzen Abenteuer wird plötzlich mehr – bis das Schicksal es ihr wieder nimmt. So schnell er seine Schutzmauer um sein Herz eingerissen hat, so schnell baut sie ihre wieder auf, um den Schmerz und Nick nicht zu nahe an sich kommen zu lassen. Aber Nick hat anderes vor…

    Forever with You ist der sechste Band der Wait for You Reihe von J.Lynn, in meinen Augen hätte dies auch der letzte sein sollen. Nick lernt man bereits in Band vier und fünf kennen, dort kommt er sehr verschlossen rüber, das selben gilt auch in diesem Band. Man merkt sofort, dass er auf nicht mehr aus ist als er sich mit Stephanie trifft. Ich konnte mir gleich denken, dass da mehr hinter steckt und hatte Recht. Durch eine schwere Vergangenheit hat er die Mauer um sein Herz errichtet und lässt sich auf nicht mehr als eine Nacht mit Frauen ein. Auch Stephanie ist so eine Kandidatin, sie lässt sich auch nicht auf mehr als eine Nacht mit anderen ein. Nick fand ich toll, er ist aufmerksam, nett und loyal. Stephanie mochte ich nicht so gerne, sie ist in meinen Augen sehr ignorant und auf sich selbst bezogen. Die Handlung und der Plottwist waren sehr vorhersehbar aber trotzdem noch gut. Wenn man zwischen den Zeilen lesen kann, dann verrät der Klappentext schon so einiges. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Alles in Allem hätte dieser Band das Ende der Reihe sein sollen, denn alle finden am Ende dieses Bandes ihren eigenen Abschluss in Thema Beruf und Beziehung.

  21. Cover des Buches Der goldene Handschuh (ISBN: 9783498064365)
    Heinz Strunk

    Der goldene Handschuh

     (261)
    Aktuelle Rezension von: sparks88

    Irgendwie habe ich mir von diesem Buch etwas anderes erwartet - was genau weiß ich nicht. Für mich war es das erste Buch von Heinz Strunk und ich fand die Tatsache spannend, ein Buch über einen echten Mörder zu lesen.

    Insgesamt fand ich das Buch sehr eklig - nicht mal der Morde wegen, sondern der Welt, in der diese Menschen, die Besucher des "Zum Goldenen Handschuh" leben müssen.

    Zu lesen fand ich es recht anstrengend. Kaum hatte ich zwei Seiten gelesen, wusste ich schon nicht mehr so richtig worum es ging.

    Daher bin ich spontan auf das Hörbuch umgesprungen - gelesen von Heinz Strunk selbst.

    Das hat er sehr gut gemacht und so konnte ich der Geschichte besser folgen.


    Das Buch würde ich eher niemandem empfehlen. Die Abgründe menschlichen Denkens und Handelns kommt auch in reiner Fiktion rüber.

    Natürlich schockiert es mehr, wenn man im Hinterkopf hat, dass das so doch passiert sein könnte.

  22. Cover des Buches Blutrote Küsse (ISBN: 9783442266050)
    Jeaniene Frost

    Blutrote Küsse

     (1.150)
    Aktuelle Rezension von: David_Lindsam

    Die Geschichte

    Eine Leiche auf der Ladefläche des Pickups. Fahrzeugkontrolle. Der Officer hält sie an. Cat blinzelt den trotteligen Beamten schnell weg. Ihre Fracht: Ein toter Untoter, den sie nach ihrer Jagd noch entsorgen muss. Wieder einer weniger!
     Die 22-jährige Cat(herine Kathleen Crawfield) überwindet folgsam das Trauma ihrer Mutter, die von einem Vampir vergewaltigt wurde. Fünf Monate später kam Cat zur Welt.  An den Abenden des Wochenendes lockt die attraktive College-Studentin ahnungslose Untote in ihre verführerische Falle und rammt ihnen, kurz bevor es zur Sache geht, hasserfüllt und souverän den Holzpflock ins Herz, beseelt von der Hoffnung, dass auch ihr Vater darunter sein könnte.

    Als Halbvampirin besitzt Cat für ihre Jagd sehr hilfreiche Fähigkeiten, die sie den besonderen Umständen ihrer Zeugung zu verdanken hat. Mit Bones jedoch hat sie nicht gerechnet. Als der Meistervampir sie kennenlernt, dreht er den Spieß um, lockt sie an und nimmt sie gefangen. Und er stellt sie vor die Wahl: Tot oder in seinen Diensten. „Du kannst weiter deiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen … Vampire umbringen. Aber du wirst dich nur noch an denen vergreifen, hinter denen ich her bin. (…) Du bist der Köder, ich der Haken. Die Idee ist perfekt.“ (32)

    Cat wird von ihrem neuen Lehrmeister hart trainiert und tief in die Welt der Vampire, ihre Schwachstellen und überlegenen Stärken eingeweiht. Die Zusammenarbeit funktioniert und sie muss sich ernsthaft die Frage stellen, wer der attraktive Partner an ihrer Seite ist. Bones gibt sich als ausgefuchster Kopfgeldjäger, doch er wirkt wie einer, der auf der anderen Seite gegen das Böse kämpft …

    Die beiden kommen sich näher, erzählen sich ihre Geschichte, töten menschenmordende Vampire, die Anziehungskraft wächst und steigert sich ins Unerträgliche. Dann passiert, was nicht sein darf.
     Ihre Mutter würde sie verdammen, denn in ihren Augen ist jeder Vampir böse. Ein Ausrutscher oder Liebe? Cat kann mit diesem Familienerbe nur schwer zu ihren Gefühlen stehen.

    Die große gemeinsame Aufgabe lenkt sie zum Glück ab. Im US-Bundesstaat Ohio verschwinden seit langem Frauen auf mysteriöse Weise. Ihre Existenzen werden in den Behörden gelöscht, so dass die Verbrechen nur schwer greifbar sind. Ein schlimmer Verdacht, welchem Zweck die armen Opfer dienen, bestätigt sich. Aber wer ist der Kopf eines solchen raffinierten wie grausamen Menschenhandels? Hennessey, ein gefährlicher Vampir, hinter dem Bones schon  lange her ist, scheint das finstere Geschäft zu organisieren. Aber bald zeigt sich, dass ein ganz hohes Tier die Strippen zieht … Bones will sie raushalten, weil er sich um seine Liebe sorgt. Aber Cat wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht durchsetzen würde. Dank Bones steht sie zu dem, was sie ist, und jetzt will sie es endlich zu etwas Gutem einsetzen. 

    Ach und dann trifft Cat bei ihrem Einsatz auf den Ex, Danny, der sie einst schamlos entjungfert hat. Bones, ganz der Eifersüchtige, spielt ihm böse mit und das rächt sich. Der nur scheinbar harmlose Ex hetzt Cat die Polizei auf den Hals. Und nicht nur die …

    Es kommt zum Showdown, als der Vampir Hennessy ihre Familie brutal mit hineinzieht. Ein blutiges Gemetzel und Cat … Tja, gespoilert wird nicht!
    Nur soviel: Die Situation der jungen Halbvampirin ist komplex: Tote ohne Ende, eine Vampir hassende Mutter, Polizei und Nachrichtendienste im Nacken, ein Unsterblicher, der sich offensichtlich verliebt hat … und noch 6 Folgebände.
     Klar, dass es erst mal nicht alles glatt laufen kann, oder?

    Themen und Charaktere

    Der Titel umreißt schon alles, warum es geht: Vampire, die hohe Kunst der Jagd und die Liebe. Mehr ist es nicht, aber auch nicht weniger. Die Heldin und Ich-Erzählerin ist Collegestudentin. Ihre Perspektive trägt durch die Erzählung. Bones, ihr Partner ist im Aussehen kaum älter, aber 117 Jahre länger auf dieser Welt, was uns manchmal weise Sprüche beschert über frühere Zeiten und das Böse im Menschen. 

    Zur Vampirjagt: Die amateurhaften Methoden von Cat werden schnell professionalisiert, und wir erfahren, welche Vorurteile über die Untoten richtig sind und wo sie falsch lag. Körperliches Training (fast wie eine militärische Ausbildung), Unterricht in effektiven Tötungstechniken, sexy Outfit … Cat der perfekte Köder, Bones der Vollstrecker und ein paar leichtgewichtige Vampire werden gepfählt. Blutige Kämpfe gibt es gar nicht so viele, wie man erwarten würde, erst gegen Ende, die dann allerdings als „Massaker“ (353 ff.) sehr ausführlich und hart beschrieben sind. 

    Die zweite Zutat des Romans: eine intensive Liebesgeschichte, die voll zur Sache kommt. Zunächst nur in Gedanken in der Badewanne (86), beim Tanzen in der Bar (141), dann wirklich im Bett (188 ff.), bis Cat ihrem Bones, der sie zärtlich (aber wenig einfallsreich) „Kätzchen“ nennt, sogar erlaubt, in höchster Leidenschaft ihr Blut zu trinken (316 ff.). Ein „sinnlicher Kampf“ (234), der bis aufs Blut geht … 

    Und natürlich ist der Konflikt mit der traumatisierten Mutter ebenso vorprogrammiert und wie kaum zu lösen.

    Trotz allem sind die Charaktere in sich stimmig. Das Team „Cat and Bones“ ergänzt sich. Sie, die draufgängerische und coole Amerikanerin, der wenig peinlich ist, außer man redet direkt über Sex. Er, der englische Meistervampir, subtil und sarkastisch, edel und offen, aber ebenso gewaltbereit und brutal, wenn die Situation danach verlangt. Es sind weniger die Gegensätze, die sich hier anziehen, als vielmehr die Gemeinsamkeiten: das Vampirsein, die Jagd, die Ehrlichkeit, die Lust …
     Die Böse dagegen bleiben aus der Perspektive der Icherzählerin eher blass. Nur in Dialogen schimmert ein wenig von ihrem Wesen durch und das ist lüstern, gierig und menschenverachtend. 

    Weltkonstruktion und Sprache

    Vampire, Ghule, Geister gehören in diesem Setting ganz selbstverständlich in die moderne Welt.  „(…) etwa fünf Prozent der Erdbevölkerung besteht aus Untoten“ (131), klärt Bones auf. Der biblische Kain war der erste zu ewigem Leben Verdammte (286), andere folgten.
    „Vampire gibt es seit Jahrtausenden, und obwohl es auch unter uns Bösewichte gibt, nehmen doch die meisten nur hier und da ein Schlückchen Blut, aber die Opfer kommen alle mit dem Leben davon.“ (94) Nur selten werden Menschen in Vampire verwandelt, obwohl es scheinbar nur Vorteile hat. Das Blut der Untoten ist heilend (wenn man es trinkt) und verleiht übermenschliche Kräfte, was sich einer „Mutation“ (378) verdankt.
     Cat, von Kindestagen daran gewöhnt, anders zu sein, nimmt diese Wunder mit ihrer sarkastischen Art hin und macht das Beste daraus.

    Derbe Sprüche muss man in diesem makabren Arrangement aushalten. „Kein Problem, Alter“ (177). Da darf es auch gerne „härter“, „schneller“, „heftiger“ (195) bis zum Letzten sein. Und die ultimativen Waffen einer Frau sind auch zugelassen: „,Lass meine Eier los‘, krächzte Isaak. Ich packte sie noch fester“ (366). Autsch!

    Blutrote Küsse (2007) entstand in der Blütezeit der Vampirromane. Sookie-Stackhouse (Charlaine Harris) war erfolgreich als Reihe 2001 gestartet, die Bis(s)-Reihe (Stephanie Meyer), Black Dagger (J.R. Ward) und Fever (Karen Marie Moning) folgten fast zeitgleich 2005/6. Dass nur die Vorlagen von Harris („True Blood“) und Meyer („Twilight“) verfilmt wurden, heißt aber nicht, dass sie besser wären … 

    Bewertung

    Ich war überrascht. Die freche, aber durchaus skrupulöse Cat hat mich gereizt. Ihre Romanze mit dem Unsterblichen war prickelnd erzählt. Das „erste Mal“ besaß gar erotische Qualitäten, auch wenn bei mir kein zweites Mal daraus werden wird.

    Vielleicht bin ich diese Art von Lektüre nicht so gewöhnt, aber jedenfalls war die Handlung für mich nicht vorhersehbar. Die Spannung blieb bis zum Ende, weil ich fasziniert war, wie die Autorin diese Geschichte weiterspinnen würde, wie sich Realität und Fiktion ineinanderflechten, nicht etwa weil mich der Ausgang des Liebesdramas übermäßig in Aufregung versetzt hätte. Und es war ein köstliches Amüsement, wie der offene Umgang mit erotischen Themen jegliche amerikanische Prüderie verscheuchte. Lieber so direkt und manchmal derb als nur halb und nicht gekonnt. 

    Man kann sich an der Sprache stören, aber sie ist konsequent, bis zum Schluss. Ab und an, ging es mir zu weit und die Grenze der Geschmacklosigkeit war spürbar, wenn etwa der Mädchenhandel für Vampire salopp als „Essen auf Rädern“ (182) verniedlicht wurde. Aber mit einer gehörigen Portion Humor und etwas abseits vom moralischen Wertekompass, ist das nicht unwitzig.

    Ich fand es sympathisch, dass nur ein kleiner Ausschnitt der Realität übernatürlich gefärbt ist: Ghule, Geister und Vampire, kein Tummeln von allen möglichen magischen und dunklen Wesen. Die Welt der Vampire ist klar umrissen, recht nah am Stokers Dracula-Konstruktion, nur weiterentwickelt, moderner, heller (sie vertragen Tageslicht und Weihwasser), gesellschaftlich etabliert und letztlich auch harmlos. Bei mir ist kein Grusel entstanden, aber auch kein Nachdenken. Wenn ein ambitionierter Politiker die Straßen mithilfe vampirischer Helfer vom Abschaum reinigen will, dann gerät dieses plumpe Politklischee mit phantastischem Anstrich leicht zur Burleske.

    Ist Blutrote Küsse schnulzig? Ja, schon. Die Beziehung von Cat und Bones ist nicht gerade komplex, von aufwühlenden Gefühlen beherrscht, witzig cool, aber eben flach. Auch die anderen, die Bösen, sie haben wenig Gewicht, sind Bösewichte, aber keine ernstzunehmenden Gegenspieler. Für eine nachhaltige Lektüre fehlt dann leider doch die Substanz.

  23. Cover des Buches Atemlos (ISBN: 9783453418325)
    M. Leighton

    Atemlos

     (598)
    Aktuelle Rezension von: sakura_books

    Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe war ich schon von den Zwillingen fasziniert und musste es unbedingt lesen, beide Charaktere sowohl Cash wie auch Nash haben Dingen an sich die einem sehr Ansprechen. Cash, der Bad Boy der Clubbesitzer und äusserlich sehr verführerisch ist und einem total den Kopf verdreht und das Düstere aus einem hervorlockt. Dann Nash der Good Boy denn alle Schwiegereltern lieben würde und dazu ist er noch Anwalt und hat ein Jura Studium in der Tasche der perfekte Mann für die Zukunft für eine Familie.....doch was passiert wenn diese zwei Personen verschmiltzt und du die Wahrheit erfährst. Dieses Buch war mit voller Spannung und Faszination....ich hatte noch nie so eine. Twist in einer Geschichte gelesen wie in diesem hier....Doch die Gefahr besteht immer...wenn man sie am wenigsten erwartet lauert sie schon an der nächsten Ecke...

  24. Cover des Buches Because of Low – Marcus und Willow (ISBN: 9783492306935)
    Abbi Glines

    Because of Low – Marcus und Willow

     (277)
    Aktuelle Rezension von: HMo

    Mit Marcus und Willow lernt man den Ort und die BewohnerInnen von Sea Breeze besser kennen und auch Folgecharaktere werden eingeführt. 

    Ich mochte die Clique in Sea Breeze sehr gerne mit der Freundesgruppe, die sich schon seit der Kindheit kennt. 

    Marcus und Willow und ihre Liebe habe ich gern verfolgt. Es gab auch spannende Familiendrama-Momente. Meine Favourites der Reihe sind sie aber nicht geworden.

    An Rosemary Beach von Abbi Glines kommt die gesamte Reihe jedoch nicht an.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks