Bücher mit dem Tag "baseball"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "baseball" gekennzeichnet haben.

186 Bücher

  1. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt

     (618)
    Aktuelle Rezension von: xAika

    War ein gutes Buch , allerdings fand ich Juni ziemlich langatmig . Man hätte das bestimmt viel spannender machen können,  den die Grundstory war super 

  2. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden (ISBN: 9783453270640)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden

     (732)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝔻𝕒𝕣𝕜 𝕃𝕠𝕧𝕖 - 𝔻𝕚𝕔𝕙 𝕕𝕒𝕣𝕗 𝕚𝕔𝕙 𝕟𝕚𝕔𝕙𝕥 𝕗𝕚𝕟𝕕𝕖𝕟 𝕧𝕠𝕟 𝔼𝕤𝕥𝕖𝕝𝕝𝕖 𝕄𝕒𝕤𝕜𝕒𝕞𝕖

    I3.O6.2OI6 | 464 | Heyne | Band 2


    Klappentext:

    Wahre Liebe kennt keine Regeln

    Vor genau dreihundertneunundfünzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen – ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strikt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrüne Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander losgekommen sind. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?


    Meinung:

    Ich glaube das wird meine erste „schlechte“ Rezension.😅

    So an sich fand ich auch den 2 Band gut. Nur leider hat es sich einfach sehr gezogen. Ich mein das man erstmal ein Rückzieher macht, weil man eben Stiefgeschwister ist. Aber dann nochmal... finde ich bissigen übertrieben.

    Ich hoffe das im 3 Band damit endlich Schluss ist, wenn ich ihn überhaupt noch lese. 😂 Da bin ich mir nämlich gerade sehr unsicher. 

    Finde es sehr schade das man es so hinauszögern. Klar Höhen und tiefen gehören dazu, aber so viele?😅

    Viele sagen das der dritte Band wieder besser wird. Ich hoffe es sehr.👀🙊


    Fazit:

    Mhh🤔 also eine schöne Love Story ist es auf jeden Fall. 

    Also am besten macht euch ein eigenes Bild darüber. Finde es jetzt nicht mega schlecht. Es zieht sich einfach nur zu sehr. 

  3. Cover des Buches The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman (ISBN: 9783499002649)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Ein fast perfekter Liebesroman

     (619)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕋𝕙𝕖 𝕊𝕖𝕔𝕣𝕖𝕥 𝔹𝕠𝕠𝕜 ℂ𝕝𝕦𝕓 - 𝔼𝕚𝕟 𝕗𝕒𝕤𝕥 𝕡𝕖𝕣𝕗𝕖𝕜𝕥𝕖𝕣 𝕃𝕚𝕖𝕓𝕖𝕤𝕣𝕠𝕞𝕒𝕟 𝕧𝕠𝕟 𝕃𝕪𝕤𝕤𝕒 𝕂𝕒𝕪 𝔸𝕕𝕒𝕞𝕤

    2I.O4.2O2O | 4OO | Kyss | Band I


    „What happens at Book Club stays at Book Club”


    Klappentext:

    Die erste Regel des Book Club lautet: Ihr verliert kein Wort über den Book Club! 

    Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt – bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!


    Meinung:

    Das Buch war ein absolutes Highlight für mich. Ich wollte es schon so lange lesen und endlich habe ich es getan. 😍

    Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen, es war so flüssig und fliesend geschrieben. 

    Ich hab so viel gelacht! Es ist so ein tolles Wohlfühl Buch. 

    Ich war Gavin total verfallen, auch wenn er oft echt mies reagiert hat, aber Thea ebenfalls. 

    Für mich sind Thea und Gavin dennoch so ein schönes Traumpaar. Hab mich so sehr in die beiden verliebt. 🥰

    Es ist definitiv mal etwas anderes. Sich in die Gedanken der Männer fallen zu lassen und zu erleben das sie Liebesromane lesen!😂 

    Fand es auch sehr schön das ab und zu Abschnitte von dem Buch drin waren, das Gavin gelesen hat. Dadurch war man noch viel mehr in der Geschichte drin.🥰


    Fazit:

    Ein Muss für alle.. ALLE!

    Bitte lest dieses Buch.🥰 Ihr werdet es nicht bereuen. Es hat so viel Humor und Liebe!

  4. Cover des Buches Biss zur Mitternachtssonne (ISBN: 9783551584465)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mitternachtssonne

     (215)
    Aktuelle Rezension von: Dani_Kunze

    Ich glaube das Buch ist so bekannt, dass ich nicht mehr viel dazu schreiben muss. Einfach empfehlenswert

  5. Cover des Buches The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission (ISBN: 9783499002656)
    Lyssa Kay Adams

    The Secret Book Club – Die Liebesroman-Mission

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕋𝕙𝕖 𝕊𝕖𝕔𝕣𝕖𝕥 𝔹𝕠𝕠𝕜 ℂ𝕝𝕦𝕓 - 𝔻𝕚𝕖 𝕃𝕚𝕖𝕓𝕖𝕤𝕣𝕠𝕞𝕒𝕟 𝕄𝕚𝕤𝕤𝕚𝕠𝕟 𝕧𝕠𝕟 𝕃𝕪𝕤𝕤𝕒 𝕂𝕒𝕪 𝔸𝕕𝕒𝕞𝕤 

    I8.O8.2O2O | 416 | Kyss | Band 2


    „Book Lovers never go to Bad alone.“


    Klappentext:

    Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …


    Meinung:

    Dieser Teil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.😍 

    Ich finde es gut das es 100% was anderes ist als beim ersten Band. Man sieht keine Ähnlichkeit oder vergleicht es miteinander. 

    Im ernsten Band dachte ich Braden wäre ein riesiger Macho Arsch, aber man lernt ihn so ganz anders kennen. Liv ist wie ihre Schwester Thea, da sie die selbe Lebensgeschichte haben. Aber neben dem Hauptthema Liv‘s Ex Chef zu ruinieren, was einfach mega spannend ist ob sie es schaffen oder nicht, haben sie es geschafft sich endlich zu öffnen. 

    Ich habe wieder so viel gelacht, die Szenen mit dem „Russen“, wie ihn alle nennen, war der Hammer. Hab mich so schlapp gelacht immer.😂 

    Und ganz wichtig, ich liebe Rosie. Sie ist so liebevoll und trotzdem auf eine liebe Art sträng zu Liv. Sie ist wie eine Ersatzmutter.🥰


    Fazit:

    100% Empfehlung von mir, an euch! 

    Lest es, liebt es, lacht, weint, ihr werdet es nicht bereuen. 

    Ich habe lange nicht mehr so eine gute Liebesroman Reihe gelesen!!♥️

  6. Cover des Buches ONE OF US IS LYING (ISBN: 9783570311653)
    Karen M. McManus

    ONE OF US IS LYING

     (819)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Als ich angefangen habe das Buch zu lesen war ich anfangs ein wenig verwirrt wegen den verschiedenen Personen und man ist gleich in die Geschichte reingesprungen, was ich ja nicht besonders mag. Aber man ist dann relativ schnell reingekommen und dann hat es mich so gepackt, dass ich tatsächlich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Personen konnte man sich wirklich sehr gut vorstellen, weil sie sehr detaillreich beschrieben worden sind. Das fand ich toll, ich habe dann aber im Endeffekt trotzdem meine eigenen Details hinzugefügt. Ich habe schon meinen eigenen Cast für einen Film zum Buch zusammengestellt. Die Menschen auf dem Cover sehen die kein bisschen ähnlich. Bronwyn würde eine Mischung aus Ginny aus "Ginny and Georgia" und Rue aus "Euphoria" sein. Cooper würde von Freddie Stroma gespielt werden. Addy von Cassie auch aus "Euphoria". Und Nate von Marcus ebenfalls von "Ginny and Georgia". Simon erinnert mich um ehrlich zu sein sehr an einen Jungen aus meiner Klasse, aber ich würde für die Rolle Alex aus "13 Reasons why" nehmen. Noch paar andere Rollen: Ashton= Brianna (Grace and Frankie), Jake= Nate (Euphoria), Maeve= Willow Smith, TJ= Justin (13 Reasons why), Luis=Tyler Posey (Teen Wolf). Okey das wars mal mit meiner Besetzung, zurück zu meiner Rezesion. Ich fand so gegen den letzten Drittel war's nicht mehr so spannend und ich hatte nicht so das Gefühl dass ich unbedingt weiterlesen wollte. Es hat sich auch ein wenig gezogen und der Plot war zwar gut aber soooooo 100% mega geschockt hat er mich nicht. Es war sicherlich nicht offensichtlich, aber es war auch keine krasse Story und wenn man ein bisschen besser kombinieren könnte als ich würde man warscheinlich schon drauf kommen. Trotzdem hat es wirklich spass gemacht zum Lesen. Die Lovestory zwischen Nate und Bronwyn war mega cute und die Entwicklung von Addy hat mich begeistert. Das Buch spricht wirklich tolle, wichtige und immernoch aktuelle Themen an. Auch die Geschichte von Cooper ist wirklich rührend und mich hat sein Charakter ohne die typischen Baseball Typ Klischees erfrischt und begeistert. Den 2. Teil werde ich wenn er rauskommt auch lesen.


  7. Cover des Buches Because of Low – Marcus und Willow (ISBN: 9783492306935)
    Abbi Glines

    Because of Low – Marcus und Willow

     (277)
    Aktuelle Rezension von: HMo

    Mit Marcus und Willow lernt man den Ort und die BewohnerInnen von Sea Breeze besser kennen und auch Folgecharaktere werden eingeführt. 

    Ich mochte die Clique in Sea Breeze sehr gerne mit der Freundesgruppe, die sich schon seit der Kindheit kennt. 

    Marcus und Willow und ihre Liebe habe ich gern verfolgt. Es gab auch spannende Familiendrama-Momente. Meine Favourites der Reihe sind sie aber nicht geworden.

    An Rosemary Beach von Abbi Glines kommt die gesamte Reihe jedoch nicht an.

  8. Cover des Buches Gemina (ISBN: 9783423762328)
    Amie Kaufman

    Gemina

     (167)
    Aktuelle Rezension von: Kitty_Catina

    Vor langer Zeit hatte ich bereits den ersten Band dieser Reihe gelesen, war mir aber unschlüssig, ob ich diesen zweiten Band überhaupt noch lesen möchte, da die Reihe leider nicht weiter ins Deutsche übersetzt wird. Aber nun habe ich es dennoch gelesen und muss sagen, dass nach diesem Band sowieso Schluss für mich gewesen wäre.


    Die Aufmachung dieses Buches ist schon etwas Besonderes, das muss ich zugeben, aber das hat auch Nachteile, denn manchmal bin ich einfach nicht mehr mitgekommen. Wie auch in normalen Akten und Aufzeichnungen aus Chats, gibt es hier keine durchgehende Geschichte im üblichen Sinne, sondern man muss sich diese anhand der ganzen Dokumente selbst zusammen denken. Und auch die ganzen technischen Begriffe haben es mir teilweise echt nicht leicht gemacht. Dennoch ist das Buch, obwohl es mit knapp siebenhundert Seiten recht dick ist, schnell durchgelesen. 


    Die Geschehnisse, die hier wiedergegeben werden, haben mich auch nur eher mittelmäßig unterhalten. Gerade der Anfang war ziemlich zäh und ich brauchte eine ganze Weile, um wieder in die Geschichte hineinzufinden. Mit der Zeit wurde es dann aber besser und es geschehen einige richtig coole, verstörende und spannende Dinge. Zudem gibt es auch hier und da sehr tolle und vor allem unvorhersehbare Wendungen. Auch das Setting fand ich einfach großartig und gut beschrieben. Diese Raumstation im All, ich würde sie als Verkehrsknotenpunkt bezeichnen, welche als langweilig beschrieben wird, war für mich alles anderes als das. Dazu gibt es außerdem eine kleine Liebesgeschichte, welche aber keine allzu große Rolle spielt. Das Ende hat mich dann auch noch einmal so richtig überrascht, aber leider muss ich auch sagen, dass es ein bisschen offen ist. Trotzdem kann man dieses Buch auch ohne Nachfolgeband lesen, weil die wichtigsten Fragen aufgeklärt werden.


    Was die Charaktere angeht, so bin ich mir nicht ganz sicher, wie ich sie bewerten soll. Einerseits sind sie wirklich interessant, andererseits lernt man sie eben auch ganz anders kennen, als in einer normal geschriebenen Geschichte. Hanna ist wirklich tough und ein starkes Mädchen. Das sie verwöhnt sein soll, kam bei mir überhaupt nicht so rüber. Dann ist da noch Nik, bei dem ich erst dachte, ich würde ihn gar nicht so richtig kennenlernen, da er anfangs noch mehr wie eine Nebenfigur wirkte. Das änderte sich aber ziemlich schnell und der scheinbar weniger wichtige BadBoy und Drogendealer entpuppte sich als ein sehr robuster und kämpferischer Typ. Zudem gibt es noch einige andere Charaktere, welche aber nur Nebencharaktere sind. Selbst der große Antagonist spielt eigentlich gar keine allzu große Rolle, agiert eher im Hintergrund.


    Insgesamt finde ich die Idee hinter den Büchern dieser Reihe wirklich großartig und wenn man mal ehrlich ist, sind sie auch einfach nur großartig gestaltet. Bei diesem Band hat mich die Geschichte aber leider nicht vollkommen packen können und ich hatte ein manches Mal meine Probleme mitzukommen, weil alles so verwirrend ist. 

  9. Cover des Buches Der alte Mann und das Meer (ISBN: 9783499267673)
    Ernest Hemingway

    Der alte Mann und das Meer

     (961)
    Aktuelle Rezension von: AndreaKiesling

    Puh, eines der wenigen Bücher für die ich, obwohl es ziemlich dünn war, mehrere Wochen Lesezeit brauchte. Es wurde mir als „muss“ empfohlen. Würde es jedoch nicht noch einmal lesen.

  10. Cover des Buches While It Lasts – Cage und Eva (ISBN: 9783492306911)
    Abbi Glines

    While It Lasts – Cage und Eva

     (235)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Versum
    Erstmal vorab hier handelt es sich um den 3. Teil der Sea Breeze Reihe, diese können unabhängig voneinander gelesen werden, da Sie in sich abgeschlossen sind.
    Ich warne aber gerne vor, ihr verpasst dann Cage von seiner verführerischen, charmanten Seite. Herausstechend für mich war nämlich seine harte Fassade und Bad Boy Image, das immer wieder zerbröckelt und sehr intensiven Gefühlen platz macht. Nicht desto trotz könnt ihr die Geschichte auch ohne Vorwissen genießen.

    Das Cover ist wie alle dieser Reihe in Pärchen Formation, zärtlich, kreativ und harmonisch gestaltet.

    Die Geschichte beginnt mit Einblicken in Cages verbannten Leben, da dieser auf einer Farm Schwerstarbeit wegen Trunkenheit am Steuer verrichten muss.
    Dort trifft er auf die Farmers Tochter Eva, die mit einem Verlust zu kämpfen hat, der mich mit den Prolog in Form eines Briefes sofort zu Tränen gerührt hat.
    Die gegensätzlichen Charaktere ziehen sich immer wieder an, wollen hinter die Fassade des jeweilig anderen Blicken und ziehen dabei in einen Leserausch, der mich nicht mehr losließ.

    Was natürlich auch an dem genialen Schreibstil von Abbi Glines lag: locker, leicht, flüssig und doch emotional und amüsant zugleich. Sie schafft es immer wieder mich mitzureißen, mich von den Charakteren einzunehmen, diese zu lieben, nervenaufreibend und erstaunt am Ende zufrieden zurück zu bleiben.

    Das Buch sprüht außerdem von einer sehr leidenschaftlichen Anziehungskraft und bringt auch verschiedene erotischen Szenen zum Vorschein, wird aber sehr amerikanisch gehandelt, da die weibliche Hauptprotagonisten sehr unerfahren und der männliche natürlich schon über ausreichende verfügt.
    In diesem Hinblick passt es aber zu Eva und ihren Charakter, da diese bisher nur kurz die Möglichkeit hatte mit ihrem vorhergehenden Partner die Zeit zu genießen.

    Als Sahnehäubchen und überraschenden Zusatz bekommt man noch die Kreativität und die Liebe zur Musik und ein sehr emotionales Lied geboten, das einen verzaubert und rührt.
    Besonders haben mich auch wieder die vorherigen Charaktere erfreut, wieder Teil von ihrem Leben zu sein und zu erfahren wie sie glücklich vereint miteinander leben, ihr Happy End weiterhin genießen. Die Insider, wie z.B.  Cage immer noch wichtig im Leben von Willow ist.
    Außerdem man kleine Details geboten bekommt, die darauf hinweisen wer im als nächstes sich in ein Gefühlschaos verstricken wird.

    Ein geniales Lesevergnügen, das süchtig nach mehr macht. Das Buch hat mich begeistert und sehr mitgenommen, in die Charaktere vernarrt und verlangt nach mehr aus der Sea Breeze Reihe und den wundervollen Personen aus dieser idyllischen Stadt am Meer.

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

    #WhileItLasts
    #CageundEva
    #SeaBreeze
    #AbbiGlines
    #piper
    #werbung
  11. Cover des Buches Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders (ISBN: 9783736307117)
    Jennifer Snow

    Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

     (187)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Maybe this time und plötzlich ist alles anders. 

    Abby Jansen und Jackson Westmore, zwei sich früher anscheinend nicht ausstehende Menschen, was sich als riesen Missverständnis rausstellt. 

    Ich muss sagen anfangs hatte ich meine Probleme mich in die Geschichte hineinzuversetzen, aber nach einiger Zeit hab ich mich in die Geschichte verliebt. 

    Abby ist eine wirklich starke unabhängige Frau, die sich mit ihrer Tochter Dani nach der gescheiterten Ehe mit Dean ein neues Leben aufbauen will und das hat sie auch alles super hinbekommen bis sie Jackson begegnet und sich alte Erinnerungen in ihr Herz schleichen und sie sich in ihn verliebt. 

    Jackson dagegen war schon sein ganzes lebenslang in sie verliebt und sieht seine Chance zum greifen nahe, aber so leicht wie es sich anhört ist es dann letztendlich erstmals doch nicht. 


    Ich finde der erste Teil ist eine wunderschöne Geschichte die perfekt aufgeteilt wurde und am Ende nicht zu schnell zu Ende ging. Des weiteren finde ich ist die Geschichte für jedermann zu empfehlen! Es ist zu den Geschichten die ich sonst lese eine Geschichte die realitätstreu und realitätsnah geblieben ist und trotzdem träume wahr werden lässt! 


  12. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.666)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Klappentext:

    »Es gab drei Dinge, deren ich mir ganz sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir. Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut. Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.«

     Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben …

    Meinung:

    Es gibt Bücher, die man, Jahre später, nicht noch einmal lesen sollte. Biss zum Morgengrauen ist ein solches Buch. Als es im Jahr 2006 auf den Markt kam, war ich 14 Jahre alt und ich habe die Geschichte geliebt und verschlungen. Heute bin ich 29 Jahre alt und kann nicht begreifen, was ich so toll an der Geschichte fand.

    Die Handlung ist grösstenteils langweilig und plätschert nur so dahin. Erst als der «böse» Vampir auf der Bildfläche erscheint, welchem nach Bellas Blut dürstet, wird es endlich mal spannend. Der Schreibstil hingegen ist leicht und flüssig, weshalb man das Buch wunderbar als Gute-Nacht-Lektüre nutzen kann. 

    Die Charaktere an sich, sind platt und haben nicht wirklich Tiefgang. Man erfährt sehr wenig über sie und ihre Charaktereigenschaften. Zumindest weiss man genug, damit es für die Handlung ausreicht. Mein, mittlerweile erwachsenes, Herz haben einzig Alice Cullen und Bellas Vater Charlie Swan für sich gewinnen können. Mit den Hauptfiguren hingegen, wurde ich diesmal überhaupt nicht warm. Stattdessen haben sie mich wirklich oft genervt.

    Die Protagonistin Bella, ging mir eigentlich die ganze Zeit richtig auf die Nerven. Sie jammert oft, muss immer beschützt werden, ist ständig den Tränen nahe oder heult wirklich und sie ist ja ach so liebenswert Tollpatschig. Zudem wird sie von fast allen männlichen Hauptfiguren, Nebenfiguren und Statisten angehimmelt. Warum das jedoch so ist, erschliesst sich mir überhaupt nicht. Dass sie in der Geschichte die Protagonistin sein soll, ist ebenfalls kaum zu glauben. Sie wird als ein schwaches kleines Mädchen dargestellt, welches sich hinter den starken Schultern ihres perfekten Vampir-Freundes versteckt. Sie handelt kaum selber, ausgenommen zum Schluss, weshalb man meinen könnte, sie sei nur ein Statist in ihrem eigenen Leben.

    Ach und Edward ist ja so dermassen schön, perfekt und sexy, dass es gefühlt auf jeder einzelnen Seite, bis zum Erbrechen, thematisiert werden muss. Gut, dass ich, vor lauter Augenrollen, keinen Muskelkater bekommen habe. Ausserdem bevormundet er Bella aufs übelste und sie lässt sich, bis auf wenige klägliche Versuche sich zu wehren, auch alles gefallen. Auch Edwards ständige Stimmungsumschwünge sind einfach nur nervig. Er weist sie ab, dann sucht er wieder ihre Nähe, dann keift er sie wieder an und das ganze wieder von vorne. Bella lässt einfach alles mit sich machen und das ist wirklich zum Haare raufen. Wenn mich jemand so behandelt, hätte ich schon längst die Reissleine gezogen. Des Weiteren beobachtet er sie heimlich monatelang, während sie schläft. Ist das nicht niedlich und romantisch? Nein, ist es nicht. Wenn mich jemand stundenlang heimlich beim Schlafen beobachtet, würde ich den Stalker der Polizei melden und hoffen, dass er eingesperrt wird. Da werden wirklich Dinge und Charaktereigenschaften romantisiert, welche überhaupt nicht romantisch sind.

    Ausserdem ist es wirklich traurig zu lesen, dass eine junge Frau denkt, dass das Leben ohne diesen einen Jungen keinen Sinn mehr hat. Bella macht Edward zu ihrem alleinigen Lebensinhalt, sodass sie ihm wie ein Schosshündchen hinterherhechelt und keine anderen/eigenen Ambitionen hat – ausser eben Edward als Freund zu haben. Zudem lässt sie plötzlich alle ihre Freunde links liegen und würdigt ihnen keinen Blick mehr, als sie Edward endlich hat. Was ist die Botschaft dahinter? Auf jeden Fall keine Gute.

    Die «Liebes-Dramen bzw. Beziehungsprobleme» in der Geschichte wirken erzwungen und kindisch. Nach der hundertsten Wiederholung von «Oh, ich muss mich von dir fernhalten, weil ich ein ach so böser böser Vampir bin« ist es einfach nur noch lächerlich. Auch die dauernden Stimmungswechsel, sind einfach nur mühsam und völlig unerklärlich. Da sass man noch völlig zufrieden nebeneinander und plötzlich wird jemand wütend oder es bricht wegen einer Kleinigkeit ein Streit oder eine unnötige Diskussion aus. Diese «Beziehungsprobleme» sind, in meinen, mittlerweile erwachsenen Augen, keine wirklichen Probleme, sondern verzweifelte Versuche ein wenig Drama und Spannung einzubauen. Dabei könnte man doch glatt vergessen, dass Edward mittlerweile mehrere Jahrzehnte «Vampir-Leben» auf dem Buckel hat und dementsprechend reifer sein müsste. 

    Nichts desto trotz, gibt es doch auch einige wenige Momente, die einem ein schmunzeln entlocken. 

    Fazit/Empfehlung:

    Tja, es ist kaum zu glauben, dass ich diese Reihe einmal gemocht habe. Es zeigt jedoch, dass dieses Buch, deutlich jüngere Leser anspricht. Ob es dabei eine gute Botschaft vermittelt, sei mal dahingestellt. Als mittlerweile erwachsene Frau und durch meine eigenen Lebenserfahrungen, sehe ich die Dinge deutlich kritischer. 

    Die meisten Dinge, die ich heute kritisiere, sind mir damals jedenfalls nicht aufgefallen. Daher würde ich das Buch eher jüngeren Lesern empfehlen, im Alter zwischen 14 – 17 Jahren. 

    Eines Tages werde ich mich bestimmt nochmal dem zweiten Teil widmen. Mal schauen, was ich zu diesem Teil sagen werde.

    Sternewertung:

    1.5 von 5 Sternen

  13. Cover des Buches Just for Now - Preston und Amanda (ISBN: 9783492306959)
    Abbi Glines

    Just for Now - Preston und Amanda

     (227)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Preston ist ein Bad Boy mit einem Geheimnis wie er sein Geld verdient. Amanda hat schon lange ein Auge auf ihn geworfen und hofft sehnsüchtig das mehr drauß wird. Eines Abends wird ein Teil ihres Wunsch war, doch war es eine einmalige Sache oder wird mehr drauß.

    Wieder eine sehr schöne Geschichte von Abbi Glines, komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Die Gefühle kommen so gut rüber, wo man nur mitfühlen kann. 

  14. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.117)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Dieses Buch war wiedereinmal schön zu lesen. In diesen Bücher fühle ich mich fast schon ein Stück zu Hause. Einerseits bin ich froh einen neue Reihe oder neue Bücher anfangen zu können, aber es tut auch ein Stück weh. Ich mag die Bücher im Endeffekt sehr. Vorallem die letzten 2 Teile haben mir sehr gut gefallen. Dennoch bleibt der 3. mein Favorit. Ich habe diesem "nur" 4 Sterne gegeben, weil ich es einfach nicht so verschlungen habe wie den letzten. Aber ich muss sagen er war trotzdem mega toll und spannend und einfach ein wunderbares Ende. Es ist eine wirklich runde Sache dieses Buch zu lesen und ich bin wirklich froh, die Filme haben mich wirklich nie so aus den Socken gehauen, das Buch gibt mir aber die Bestätigung wieso Twillight so einen Durchbruch hatte. Später wird das ganz sicher ein richtiger Klassiker. Ich glaub ich will gar nicht mehr schreiben, man sollte sich selbst überzeugen lassen wenn man es noch nicht gelesen hat.

  15. Cover des Buches Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551316615)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mittagsstunde

     (7.548)
    Aktuelle Rezension von: Bibi1999

    Bellas Traum ist es, für immer mit Edward zusammen sein. An ihrem 18. Geburtstag schneidet sie sich an einem Stück Papier und steht einem Haufen hungriger Vampire entgegen. Edward beschließt daraufhin, Bella zu verlassen und bricht ihr damit das Herz. Nur die Freundschaft zu Jacob gibt ihr Kraft. Doch dann erfährt Bella, dass Edward in Gefahr schwebt.

    Das Buch umfasst 558 Seiten. Es handelt sich um den zweiten Teil der Reihe. Es ist empfehlenswert den ersten Teil bereits zu kennen.

    Dieser Teil war leider schwächer als der erste Teil. Zwischendurch ging mir Bellas Trauer um Edwards Verschwinden etwas auf die Nerven. Jacob hat sich richtig gut um sie gekümmert, es war jedoch klar, dass er nie an Edward herankommen wird. Bellas Verhalten konnte ich in diesem Teil auch nicht nachvollziehen. Auf der einen Seite scheint sie Jacob Hoffnung zu machen, sagt sich auf der anderen Seite aber selbst, dass sie niemals mit ihm zusammen sein wird. Auf mich wirkt es, dass sie ihn ausnutzt und nur bei ihm ist, weil es ihr dann besser geht, egal wie Jacobs Gefühle sich dadurch für sie entwickeln. Jacobs Taten sind am Ende daher absolut nachvollziehbar.

    Das Ende dagegen war wieder besser, als Edward und Bella wieder aufeinandertreffen. Leider fehlte mir die Spannung im Buch. 

  16. Cover des Buches Liebe auf den ersten Schlag (ISBN: 9783960870401)
    Saskia Louis

    Liebe auf den ersten Schlag

     (172)
    Aktuelle Rezension von: Denise_Voelzke

    Diese Buch hat mich gestern durch den Tag begleitet. Sehr witzig und was fürs Herz.


    Die Wortgefechte zwischen Emma und Luke haben mich doch einige male schmunzeln lassen. Emma ist wirklich nicht auf den Mund gefallen und hat immer einen passenden Spruch auf den Lippen.


    Emma hat mir als Protagonistin sehr gefallen. Man hat ihr ihre Schwächen beim lesen angemerkt, aber die hat es immer versucht zu überspielen, damit sie nicht schwach erscheint. 

    Und Luke. Ich fand ihn auch gut obwohl ich mir manchmal etwas mehr Gefühle gewünscht hatte. Aber dann hätte die Story auch nicht mehr so gepasst, also passte es so schon. 


    Für mich war es das erste Buch von Saskia Louis, aber ich habe auf meinem Reader noch eins von ihr schon bereit liegen. Der Schreibstil hat mich überzeugt und auch die Baseball Love Reihe hat mir mit dem 1. Teil sehr gefallen. Ich bin gespannt aufs Luke Spielerfreunde, was bei ihnen passiert und wie sie um ihre große Liebe kämpfen. Gut war auch das ein paar Begriffe aus dem Sport erklärt ohne das es zuviel und zu fachlich wurde.

    Ein toller Einstieg in die Baseball Love Reihe

    5 von 5 Sterne 

  17. Cover des Buches Lotus House - Lustvolles Erwachen (ISBN: 9783548291109)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Lustvolles Erwachen

     (236)
    Aktuelle Rezension von: Christiane_Wieczorek

    Genevieve ist Yoga Lehrerin. Sie macht es gerne, doch eigentlich möchte sie Ihren Abschluss an der Beauty-Academy machen. Doch nach dem unfalltot Ihrer Eltern muss Sie sich um Ihre beiden jüngeren Geschwister kümmern. Als Trent Fox auftaucht und Einzelstunden bei Ihr bucht, um seine Sportverletzung zu kurieren, denkt Sie an alles andere als an einen heißen Flirt mit ihm. Doch schnell entwickeln sich die Dinge in eine andere Richtung.

     

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, angenehm und erotisch. Ich habe schon die Calendar Girl Reihe von ihr gelesen und den ersten Teil von Trinity. Entsprechend hatte ich hohe Erwartungen an das Buch. Beim Schreibstil und der Aufmachung des Buches wurden diese schon einmal erfüllt. Zum Rest kommen wir später. Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Genevieve und Trent erzählt, was dazu beiträgt, dass man sich in beide gut hineinversetzen kann. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht ein kurzer Text zu einer Yogastellung oder eine Erklärung zu einem Chakra. Was sehr interessant ist, wenn man sich ein wenig für Yoga interessiert. Es macht das Buch noch um einiges authentischer, vor allem, wenn man weiß, dass die Autorin auch Yoga-Lehrerin ist.

     

    Genevieve war mir von Beginn an sympathisch. Sie ist eine starke junge Frau, die alles für Ihre Geschwister macht und Ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellt. Im Lotushouse hat Sie einen Job, einen Zufluchtsort und Freunde gefunden. Es hilft Ihr, sich mit dem bisschen Haare schneiden, was Sie in Ihrer Garage macht, über Wasser zu halten. Als Sie auf Trent trifft, kann Sie die Anziehungskraft, die er auf Sie hat, nicht leugnen. Auch wenn Sie zu Beginn eine ziemliche Abneigung gegen sein Auftreten hat. 

     

    Trent ist ein Macho durch und durch. Er gräbt gefühlt alles an, was weiblich ist und zwei Beine hat. Nach einigen Sexkapaden und Alkoholexzessen, verlangt sein Trainer von ihm, dass er sich in dem Yogastudio anmeldet, um an der Genesung seiner Verletzung zu arbeiten. Hier trifft er auf Genevieve und findet Sie auf Anhieb attraktiv. Doch was als Spiel für ihn beginnt, wird auch für ihn schnell Ernst und e merkt zum ersten Mal, dass er mehr will als eine Affäre. So wirklich warm geworden bin ich mit ihm jedoch nicht. Er behält das Machohafte eigentlich durchweg bei, auch wenn er seinen weichen Kern zeigt. 

     

    Die anderen Charaktere, die eher nur eine untergeordnete Rolle spielen, sind Ihrem Anteil nach gut ausgearbeitet. Aber gerade in die Geschwister von Genevieve hat die Autorin noch einmal besonders viel Liebe gelegt, dass man die beiden einfach nur in sein Herz schließen kann.

     

    Es ist wirklich nicht einfach für mich, mich hier zu entscheiden, wie ich dieses Buch bewerten soll. Trotz der Calendar Girl Reihe, die am Ende sehr abgedreht, unrealistisch und auch stellenweise etwas härter ist, so mag ich die Autorin und Ihre Schreibweise sehr. Aber dieses Buch hat mich irgendwie enttäuscht. Vielleicht waren auch die Erwartungen auch einfach zu hoch. Gerade da ich selbst seit Jahren Yoga liebe und auch praktiziere, habe ich mich auf diese Reihe besonders gefreut. Die Geschichte an sich rund um Trent und Genevieve hat mir gut gefallen, auch wenn sie ein wenig Klischee behaftet ist. In den Büchern der Autorin geht es häufig und viel um Sex. Normalerweise sind diese Sexszenen meines Erachtens nach immer gut geschrieben gewesen. (Auch hier gab es die ein oder andere Ausnahme in den andern Büchern) Aber das, was hier teilweise kam, war für mich nicht mehr nach zu vollziehen. Ich wusste stellenweise nicht mehr, wer oben oder wer unten ist oder ob das, was da gerade beschrieben ist, anatomisch überhaupt möglich sein kann. Klar nimmt man jetzt zwei geübte Yogis, so kann das vielleicht für jemanden, der nichts damit zu tun hat, schon mal akrobatischer sein, aber so? Dann kam noch hinzu, dass Trent sein bestes Stück Long Dong nennt. Ehrlich jetzt? Ich hab mich auf eine heiße Sexszene gefreut, lese weiter und falle fast lachend aus dem Bett. Danach musste ich fast durchweg nur lachen, sobald es wieder auf Sex bei den beiden hinauslief. Leider hat mir zudem das Gefühl zwischen den beiden gefühlt und man hatte mehr das Gefühl, dass es um nichts anderes als Sex geht. Alles in allem ist es wahrscheinlich Geschmacksache und meine Erwartungen lagen etwas zu hoch. Es ist trotz allem eine nette erotische Lektüre für zwischendurch. Ich werde auch dem nächsten Teil noch eine Chance geben, da ich wie gesagt anderes von der Autorin kenne und dies vielleicht nur ein Ausreißer war.

  18. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.943)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    🧛🏻 Biss zum Abendrot 🧛🏻

    Nachdem ich Band 2 beendet habe, musste ich natürlich auch mit dem 3. Band beginnen. 

    Dadurch, dass der 2. Band wirklich ein gutes Ende hingelegt hat, hatte ich umso mehr Hoffnung, dass der 3. Band besser wird. Leider wurde ich aber auch dieses mal enttäuscht 😔

    .

    WORUM GEHT'S? 

    Um ehrlich zu sein, ist das eine ziemlich gute Frage. Denn diese Frage hat mich gefühlt durch das ganze Buch verfolgt. Aber im Endeffekt geht es darum, dass Bella in Gefahr schwebt, denn Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Morde erschüttert. Ein blutrünstiger Vampir plant wohl Rache an Bella, aber wer? 

    .

    REZENSION

    Ich hatte wirklich Hoffnungen nach dem 2 Band, dass es besser weitergeht, da ja wirklich gegen Ende von Band 2 Spannung geboten wurde.

    Aber irgendwie war es wieder komplette Leere.

    Die Leere die Bella in Biss zur Mittagsstunde verspürt hat, habe ich gespürt als ich dieses Buch gelesen habe. Es war wieder so langatmig, und es kam für mich einfach total gedehnt rüber.

    Gefühlt ist nichts passiert, außer in dieser einen Szene in der es einen Kampf gab. Aber dann war auch schon wieder alles vorbei. Noch dazu kam, dass mich Bella wirklich nervt. Ich verstehe ihre Gedanken nicht, vor allem verstehe ich ihr Handeln nicht. Sie trifft meiner Meinung nach so komische Entscheidungen und kann sich nie wirklich festlegen. Ich mochte Bella so gerne in den ersten zwei Bänden, aber jetzt kann ich sie irgendwie gar nicht mehr ab 😅. Apropos nicht ab können: Jakob. Muss ich zu dem jungen Herren noch was anderes sagen außer das Stichwort - toxisch? Ich denke nicht. Es tut mir wirklich leid, dass diese Rezension so negativ ist, aber ich konnte wirklich kaum etwas positives aus diesem Buch entnehmen... außer vielleicht ein paar romantischen Szenen zwischen Bella & Edward.

    Leider werde ich jetzt erstmal einen Pause zu Twilight einlegen, bevor ich den letzten Band lesen werde. 



  19. Cover des Buches Dieser eine Augenblick (ISBN: 9783431041323)
    Renée Carlino

    Dieser eine Augenblick

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Charlotte ist sehr chaotisch und hat ihren Platz in der Welt noch nicht gefunden. Darüber ist sie selbst am meisten enttäuscht. Wie gut das sie in Helen eine gute Freundin hat, die zwar genauso chaotisch ist, ihr aber in allen Lebenslagen beisteht.
    Als die beiden auf Adam treffen wird Charlottes Welt auf den Kopf gestellt. Wird sie ihren Weg noch finden?

    Charlotte ist mir sehr sympatisch. Sie ist chaotisch aber liebenswert und hat eine tolle WG mit ihrer Busenfreundin Helen.
    Die steht in Liebesdingen ihrer Freundin in keinster Weise nach und wandert auch von einem Chaos in das nächste.
    Auch die Figur der Helen konnte ich mir gut vorstellen ich sah sie ein wenig wie die Freundin bei Pretty Woman.
    Adam erscheint zunächst sehr sonderbar und es mutet auch komisch an, das Charlotte ihn so anziehend findet.
    Das störte mich ein bisschen an dem Anfang dieser Liebesgeschichte.
    Aber was dann später folgte hat mich doch sehr erstaunt und berührt. Ein Ausgang den ich so nicht erwartet hätte und ein Thema das doch eher seltener angesprochen wird.

    Mir hat das Buch gut gefallen.

    Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Die einzelnen Passagen waren immer mit viel Humor und Witz begleitet. Manche Stellen gingen aber dennoch tiefer.
    An einer Stelle liefen mir sogar mal die Tränen, aber nicht in dem Maße wie ich es eigentlich erwartet hatte. Vielleicht weil es einfach zu rund war und mich in der Art wie erwartet gar nicht so traurig machen musste, weil es einfach schön war ihr unsichtbarer Begleiter auf dem gemeinsamen Lebensweg zu sein.

    Ich habe gelacht und geweint. Und wenn ein Buch das bei mir schafft war es für mich ein gutes Buch.
    Da nicht alles so wirklich perfekt war ziehe ich einen Stern ab, aber alles in allem ein lesenswertes Buch


  20. Cover des Buches Girl At Heart (ISBN: 9783846601150)
    Kelly Oram

    Girl At Heart

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Kleinbrina

    Kelly Oram und ich hatten es in der Vergangenheit nicht immer leicht miteinander, denn bei ihren Büchern schwanke ich oft zwischen Begeisterung, Unverständnis und Enttäuschung. Somit war ich zunächst auch sehr skeptisch, was ihr neuestes Werk „Girl at Heart“ angeht. Dies war allerdings gar nicht nötig, denn „Girl at Heart“ konnte mich tatsächlich mit der Autorin versöhnen.

    Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, besitzt einen tollen Humor und beinhaltet Figuren, in die man sich gut hineindenken konnte. Bei anderen Werken von Kelly Oram ist es mir immer sehr schwer gefallen, die Figuren zu mögen, da diese oftmals überzeichnet waren und im Laufe der Geschichte unsympathisch wurden. In „Girl at Heart“ ist dies jedoch anders, denn hier hat nahezu jeder Charakter eine tolle Entwicklung hingelegt und war greifbar und sympathisch.

    Besonders Charlotte, genannt Charlie, konnte bei mir punkten. Obwohl sie ein kleiner Star in ihrem Baseball-Team ist und sich gut gegen die Jungs durchsetzen kann, ist sie dennoch eine kleine Außenseiterin, da sie nur ihre drei besten Freunde Erik, Kevin und Diego an sich heranlässt. Für sie stehen ihre Freunde, ihr Sport und ihr Vater, der selbst ein großer Baseball-Star war, an erster Stelle und sie interessiert sich nicht dafür, was andere über sie denken könnten. Dies ändert sich jedoch, als ausgerechnet Erik, in den sie heimlich verliebt ist, mit einem anderen Mädchen zum Abschlussball ausgeht und zugibt, Charlie nie wirklich als Frau wahrgenommen zu haben. Sie möchte als Reaktion darauf nicht nur das Baseball-Team verlassen, sondern vor allem weiblicher werden und mehr zu sich selbst finden, was jedoch schwerer ist, als zunächst gedacht. Zum Glück gibt es da Jace, der Captain ihres Teams, der für alle ein offenes Ohr hat und Charlie nicht nur zum Bleiben bewegen kann, sondern ihr helfen möchte, dass sie der Mensch werden kann, der sie immer sein wollte.

    Dabei ist Charlies Entwicklung beachtlich. Sie lässt sich mehr auf andere Menschen ein, wird mutiger, traut sich mehr zu und lässt vor allem auch zu, dass es noch mehr neben dem Sport gibt. Dabei wird sie jedoch nicht schlagartig in ein Püppchen verwandelt, sondern macht einen sehr authentischen und vor allem nachvollziehbaren Wandel durch, der seine Zeit bekommt und von der Autorin sehr gut umgesetzt wurde.

    Somit wird in „Girl at Heart“ nicht nur die Suche nach sich selbst glaubhaft thematisiert, sondern auch die Angst vor einer Zukunft, Probleme in Freundschaften, aber auch das Thema Liebe kommt nicht zu kurz, denn mit Jace wurde hier ein perfekter Gegenpart geschaffen, der nicht nur sehr sympathisch ist, sondern vor allem auch das Herz am richtigen Fleck hat.

    Kurz gesagt: „Girl at Heart“ konnte mich nicht nur mit einem tollen und humorvollen Schreibstil und gut ausgearbeiteten, sympathischen Figuren überzeugen, sondern mich vor allem mit den Themen Selbstverwirklichung, Freundschaft und Baseball begeistern, sodass mich die kurzweiligen Geschichte insgesamt gut unterhalten konnte.

  21. Cover des Buches Das Mädchen (ISBN: 9783426508541)
    Stephen King

    Das Mädchen

     (1.250)
    Aktuelle Rezension von: lovelines

    "Das Mädchen" von Stephen King war definitiv ein Buch von ihm, was anders war.
    Im Grunde gestaltet sich die ganze Story ziemlich einfach und schlicht. Doch besticht es meiner Meinung nach eben sehr mit der Atmosphäre die Stephen King hier aufbaut und die einzelnen mitunter sehr detaillierten Beschreibungen rund um Trisha und ihre Erlebnisse.
    Mir persönlich hat das Buch wirklich wirklich gut gefallen, man muss sich irgendwie schon drauf einlassen und von den Erwartungen eines "üblichen Kings" absehen, aber dann funktioniert das Buch (zumindest tat es das für mich) ziemlich gut.
    Düster, atmosphärisch und für mich mit dem gewissen Herzklopfen - ein Trip durch den Wald und nicht zuletzt durch die Psyche.

  22. Cover des Buches Dylan und Gray (ISBN: 9783414820792)
    Katie Kacvinsky

    Dylan und Gray

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Dylan und Gray gehen beide noch auf die High-School, dort lernen sie sich kennen. Sie könnten jedoch verschiedener nicht sein. Dylan ist eine Junge schlaksige und offene Frau die sehr spontan handelt und einen etwas anderen Blickwinkel auf die Welt hat. Gray ist verschlossen und ruhig. Man merkt jedoch schnell, dass beide Protagonisten ihr Päckchen bereits in diesen jungen Jahren mit sich tragen.

    Die beiden treffen fortlaufend immer wieder aufeinander, sie freunden sich an und kommen sich näher. Es hat gut getan in die Gedanken von Dylan einzutauchen die Schreibweise war sehr fliessend und die Charaktere viel besser als in den anderen Büchern von Katie Kacvinsky.

    Dylans lockere Art, konnte einem fast beim Lesen anstecken und wie gut die beiden Charaktere zusammenpassen sowie die Entwicklung die sie miteinander durchmachen, waren sehr realistisch und schön. Das Buch lässt sich mit seinen 250 Seiten schnell weglesen.

    Für alle die, die Perfekte Protagonisten ein wenig satthaben und trotzdem eine schöne Liebesgeschichte möchten. 5 Sterne und ein Tränchen dass die Fortsetzung nicht übersetzt wurde…

  23. Cover des Buches Forever in Love - Keine ist wie du (ISBN: 9783802597978)
    Cora Carmack

    Forever in Love - Keine ist wie du

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Bella_507

    Da ich Football liebe und Erotik, war dieses Buch vollenends was für mich. Ich hatte nur minimal Probleme beim Lesen, aber sonst würde ich sagen Top! Da würde ich keine Sterne für abziehen.

  24. Cover des Buches Küss niemals einen Baseballer (ISBN: 9783960870548)
    Saskia Louis

    Küss niemals einen Baseballer

     (110)
    Aktuelle Rezension von: Knabine

    Dexter O’Connor ist Baseballprofi. Er lebt zusammen mit seiner jüngeren Schwester Chloe in Philadelphia. Die beiden haben vor einigen Jahren ihre Eltern bei einem Autounfall verloren und verarbeiten die Trauer jeder auf eigene Weise. 

    Kaylie musste als Kind die Erfahrung machen, dass bei Sportprofis nicht immer das Wohl der Familie an erster Stelle kommt. Zumindest empfindet sie es so, da ihr Vater als Baseballprofi während der Krebserkrankung ihrer Mutter nur selten zu Hause war. Sie arbeitet als Physiotherapeutin und behandelt Dexter nach einer Schulterverletzung. Die beiden verspüren sogleich eine gegensätzliche Anziehung - dennoch ist für Kaylie klar, dass sie mit Dexter sicherlich keine Beziehung eingehen wird und möchte. Schließlich ist er ein Profisportler und die sind ausnahmslos alle unzuverlässig und wenig familienorientiert. Besser wäre ein gediegener Versicherungskaufmann, diese sind wenigstens verlässlich. Nur leider hat sie nicht damit gerechnet, dass Dexter dermaßen hartnäckig ist - und dass sie Gefühle für den Baseballer entwickelt.


    Küss niemals einen Baseballer ist Band 2 der Baseball-Love-Serie von Saskia Louis. Der Roman ist flüssig geschrieben und liest sich sehr angenehm. Die Protagonisten lernt man gut kennen und lieben - sie verhalten sich stets nachvollziehbar und logisch. Mir persönlich gefällt, dass immer wieder Personen aus dem vorherigen Buch mit dabei sind - es entsteht das Gefühl, mit dabei zu sein. Die Geschichte ist zwar Kost der leichteren Sorte, aber sie macht großen Spaß beim Lesen. Klare Lese-Empfehlung für Sports-Romance-Fans! 5 von 5 Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks