Bücher mit dem Tag "basteln"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "basteln" gekennzeichnet haben.

427 Bücher

  1. Cover des Buches Der Marsianer (ISBN: 9783453316911)
    Andy Weir

    Der Marsianer

     (843)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Seine Crew hat ihn für tot zurückgelassen, doch die Umstände waren so verquer, dass Mark Watney wieder erwachte. Allein. Auf dem Mars. Man sollte meinen, dass sei ein Grund zur Verzweiflung, doch dafür nimmt sich Mark keine Zeit. Als Biologe und Reparaturtrupp der Marsexpedition macht er eine Bestandsaufnahme seiner Ressourcen und Möglichkeiten – und setzt sich ein wahnsinniges Ziel: Überleben bis die nächste bemannte Marsexpedition eintrifft. Gut, dass Mark findig ist, mit Klebeband wirklich eine Menge anstellen kann und niemals seinen Humor verliert.

    Ich bin unvoreingenommen an dieses Buch herangegangen und es hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich habe den Humor sofort geliebt. Größtenteils in Logbuchform geschrieben wird der gesamte Überlebenskampf so witzig beschrieben, dass ich mich großartig unterhalten habe. Im Prinzip gibt es wenig Action, der Schwerpunkt liegt auf den typischen Robinsonadenelementen vom Einrichten und Überleben in einer feindlichen Umwelt, allein. Die humorvolle Umsetzung, ohne dass das Buch in Slapstick abgleitet, entschädigt allerdings dafür, dass nüchtern betrachtet wenig passiert. Zumindest auf dem Mars, denn es wird durchaus auch die Reaktion auf der Erde beschrieben – im gleichen unterhaltsamen Ton.

    Ich liebe dieses Buch! Top SF-Unterhaltung, witzig, erstaunlich realistisch und absolut packend.

  2. Cover des Buches Hab ich selbst gemacht (ISBN: 9783462042856)
    Susanne Klingner

    Hab ich selbst gemacht

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Meine Schwester hat mir dieses Buch vor einiger Zeit geschenkt und es hat mir viel Spaß gemacht. Die Autorin führt eine Art Tagebuch des Selbermachens. Sie beschäftigt sich dabei mit vielen, sehr unterschiedlichen Bereichen des täglichen Lebens: baut ein Regal für die Küche, streicht die Fliesen in ihrem Badezimmer, pflanzt Kartoffeln, Kräuter und Gemüse an, strickt, näht, häkelt, siedet Seife, fertigt Schuhe, macht Käse, bäckt Brot, ...
    Das eine oder andere hab ich ja auch schon gemacht, vieles aber noch nicht und beim Lesen hab ich richtig Lust bekommen, einige für mich neue Dinge auszuprobieren, z.B. mal Kartoffeln anzubauen.
    Besonders sympathisch ist, dass bei der Autorin nicht alles auf Anhieb ein Erfolg ist und sie machmal auch improvisieren muss. 
    Nur an einer Stelle muss ich ihr widersprechen: Bei einem Stricktreff kann man deutlich mehr und andere gemeinsame Interessen entdecken als nur das Stricken! Selbst wenn die anderen alles Omas sind!
  3. Cover des Buches Mein Herz wird dich finden (ISBN: 9783733501990)
    Jessi Kirby

    Mein Herz wird dich finden

     (509)
    Aktuelle Rezension von: ElliimWunderland

    REZENSION


    Mein Herz wird dich finden von Jessi Kirby


    Mein Herz wird dich finden ist im wahrsten Sinne ein echtes Herzensbuch. Es ist so wunderschön und emotional und ich bin vom Lesen total aufgewühlt und weiß gar nicht wohin mit meinen Gefühlen. Der Schreibstil ist toll, die Charaktere sind einfach nur perfekt und die ganze Geschichte ist so traurig und schön gleichzeitig 🥺💜 Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe von Anfang bis Ende mitgefiebert, als wärs ein spannender Action-Thriller (es ist eine absolute rührende Liebesgeschichte). Ich hab mich Hals über Kopf in dieses Buch verliebt und kann es nur empfehlen. 5/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Sternen!! 💜💜💜

  4. Cover des Buches Das wunderbare Weihnachtshotel (ISBN: 9783596705337)
    Karen Schaler

    Das wunderbare Weihnachtshotel

     (63)
    Aktuelle Rezension von: maedchenausberlinliest

    Haley Hanson, weiblicher Weihnachtsmuffel, arbeitet in einer Werbeagentur in Boston und flieht normalerweise um diese Zeit in die Karibik. Sie ist ehrgeizig, zur Partnerschaft in der Firma fehlt ihr nur noch der Etat einer Spielzeugfirma. Ihr Boss schickt sie ins »Christmas Camp« in ein Hotel in den Bergen, damit sie in Weihnachtsstimmung kommt. Sie will die Aktivitäten dort so schnell wie möglich abarbeiten, doch dann verliebt sie sich in den attraktiven Jeff, den Sohn des Besitzers. Als Jeff mitbekommt, dass Hayley seinem Vater geschäftlich unter die Arme greifen will, fühlt er sich von ihr verraten. Nun braucht es mehr als ein bisschen Weihnachtszauber, um die beiden zusammenzuführen.

    Das Buch kam für Jeanette und mich genau zur richtigen Zeit, da es ein richtig schöner und weihnachtlicher Wohlfühlroman ist.
    Auch wenn wir am Anfang schon vermuten konnten wie die Geschichte endet, hat uns das auf keine Weise beim Lesen gestört.
    Die Charaktere sind allesamt super beschrieben und auch das Setting mit dem Christmas Camp hat mir sehr gut gefallen.
    Ich bin teilweise echt nur so durch die Seiten geflogen.
    Die Autorin kennt man übrigens von der Filmreihe „A Christmas Prince“.
    Das Ende war dann für uns beide doch überraschend.

    Fazit: Ein richtig schönes Buch, das man in der Weihnachtszeit, auch wenn man viel Stress hat, super gut lesen kann und das einen direkt in Weihnachtsstimmung bringt.

  5. Cover des Buches Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge (ISBN: 9783426517192)
    Marina Boos

    Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge

     (42)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    Das habe ich mich gefragt, als ich das Buch aus einer Kiste hervorkramte. Nun, jetzt weiß ich es – ein Buch, in dem es ums Basteln und Werkeln und selber machen geht… 😊

    Leider ist die Geschichte ein wenig seltsam. Jule ist bereits 31 Jahre und hat ihren Platz im Leben noch nicht gefunden – sie mag sich nicht festlegen, denn sie könnte ja was verpassen….

    Im Heimatdorf Ihrer Großmutter übernimmt sie eine Schankwirtschaft, die seit längerem geschlossen ist und will hier nur – vermutlich – ein Café eröffnen. Siehe oben….sie weiß es noch nicht genau, wie das alles aussehen soll. Im Dorf ist man nicht unbedingt begeistert von ihr und ihrer Idee und legt Ihr auch einiges an Steinen in den Weg.

    Leider ist die Geschichte doch ziemlich konfus und mit dem Erzählen geht es etwas durcheinander. Auch die Bastelanleitungen konnte ich mir nun so nicht unbedingt vorstellen. Die einzigen Personen, die mir gefielen, waren Nachbarin Gerta und natürlich das Huhn Berta… 😊

    Eine „Handlung“ in diesem Sinne gibt es einfach gar nicht, es geht kreuz und quer und manches bleibt einfach unverständlich. Auch werden Handlungsstränge nicht mal zu Ende geführt – wer hat denn nun die vielen täglichen mysteriösen Zettel verfasst? Was ist mit der Zeitungsredakteurin? Wann hat Jule andere Artikel verfasst und dadurch dann doch noch Personen vom Dorf kennengelernt?

    Wie gesagt, ich hab das Buch aus einer Wühlkiste – hätte ich es für den regulären Preis gekauft, würde ich mich wohl ärgern. Aber so – hake ich es halt einfach unter „Fehlkauf“ ab und gut ist….

     

     

  6. Cover des Buches Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase (ISBN: 9783414824882)
    Sabine Städing

    Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Im Herbst herrscht Hochbetrieb:

    Petronella Apfelmus und ihre Apfelmännchen machen das Apfelhaus, Pflanzen und Tiere fit für den Winter. 

    Mit ein paar hilfreichen Zaubersprüchen wäre die Arbeit im Nu erledigt, aber ausgerechnet jetzt hat Petronella ihr Hexenbuch verliehen. Hiervon bekommt nicht nur Hexobine Höckerbein Wind, zu allem Unglück sind plötzlich alle Apfelmännchen verschwunden.

    Die Zwillinge Lea und Luis sind natürlich sofort zur Stelle und helfen Petronella bei der Suche. Wie gut, dass Luis nicht nur sein Detektiv-Set dabei hat, sondern auch Hund Bello in den Ferien zu Gast ist und mit seiner Schnüffelnase aushelfen kann.

    Die clevere Truppe hat schnell den richtigen Riecher. Ob sie die Apfelmännchen rechtzeitig findet?


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für geübte Leser ab 8 Jahren


    Illustrationen:

    Zahlreiche zauberhafte Illustrationen ergänzen und unterstreichen die Handlung. Auf fast jeder Doppelseiten finden sich mindestens eine kleine bis mittelgroße Zeichnung, teilweise sind sogar Szenen ganzseitig dargestellt.

    Der Zeichenstil gefällt sehr und trotz der schwarz-weißen Illustrationen wirken die Charaktere lebendig und "rotwangig".

    Viele kleine und große Bilder laden zum Entdecken ein. Die Tiersprechstunde und die doppelseitige Suche im Wald sind hierfür gute Beispiele.


    Mein Eindruck:

    Dies ist unser erstes "großes" Abenteuer der Reihe. Wir haben zuvor einen der Leseanfänger-Bände gelesen und sind dort ohne Vorwissen gut zurecht gekommen. 

    Petronella Apfelmus, die kleine Apfelhexe, lebt - wie soll es anders sein - in einem Apfel am Baum. Letzterer steht im Garten der Zwillinge Luis und Lea Kuchenbrand.

    Die kleine Hexe - ebenso die Kinder - schrumpfen mit jeder Sprosse, die sie auf der Leiter zurücklegen, ein kleines bisschen mehr bis sie - oben angekommen - ins winzige Apfelhaus passen.

    Die Charaktere - magische wie menschliche - sind liebevoll und detailliert gestaltet. Die vielen magischen Wesen, z. B. die Apfelmännchen und deren Arbeit oder den Hirschkäfer Lucius lernt man während eines "normalen" Abenteuers viel besser kennen.

    Luis ist auf Anhieb sympathisch: er liebt die drei ??? und möchte später selbst Detektiv werden. Sein Detektiv-Set hilft den Freunden bei der Suche nach den Apfelmännchen.

    Seine Zwillingsschwester Lea ist genauso aufgeweckt und neugierig.

    Die Liebe zum Detail wird auch an weiteren Stellen deutlich. Insbesondere bei der Wahl der Namen: ein Bäckermeister, der Kuchenbrand heißt, oder kuriose magische Wesen wie z. B. die Apfelmännchen Gurkenhut und Spargelzahn sowie  weitere witzige Wortspielereien und Zungenbrecher. 

    Zudem gibt es viele lustige Zaubersprüche, bei denen hin und wieder der eine oder andere Zauber daneben geht.

    Das fünfte Abenteuer der sympathischen Junghexe ist kindgerecht, spannend und humorvoll erzählt und dank Herbstbastelei wie Kastanienmännchen oder Kürbisschnitzen kommt herbstliche Stimmung auf.

    Freundschaft und Zusammenhalt sowie Naturverbundenheit werden hier großgeschrieben.

    Auch das Lesebändchen sollte Erwähnung finden. Bei solchen kleinen Feinheiten schlägt das Buchliebhaberherz gleich höher.

    Wir sind gespannt auf weitere Abenteuer und geben für dieses eine klare Leseempfehlung für alle Kinder, die magische Geschichten, Spannung und lustige Detektivgeschichten lieben.


    Fazit:

    Eine spannende, lustige und fantasievolle Geschichte zum Mitraten und Mitfiebern.

    Wortwitz und zahlreiche wunderschöne schwarz-weiß Illustrationen sorgen für ein tolles Leseerlebnis und die sympathischen Charaktere verzaubern auf Anhieb.

    ... 

    Rezensiertes Buch "Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase" aus dem Jahr 2017

  7. Cover des Buches Zum Androiden geboren (ISBN: B00XRXRFEQ)
    Celeste Ealain

    Zum Androiden geboren

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Phil09
    Wenn Androiden menschlicher erscheinen als die eigentlichen Menschen hat höchstwahrscheinlich Celeste Ealain ihre Finger im Spiel. Wie auch die bisher von Celeste Ealain gelesenen Werke, konnte mich "Zum Androiden geboren" vor allen mit dem futuristischen Setting und der geschickt konstruierten Handlung begeistern. Verschiedene Handlungsstränge und zeitliche Ebenen lassen das Buch für den Leser zu einer echten Überraschung werden, welche sich erst im letzten Drittel des Buches zu einem fantastischen Finale zusammenfügt.

    "Zum Androiden geboren" überzeugt vor allem  mit einer großartigen futuristischen Story voller Dramatik, tiefen Gefühlen und tollen Charakteren. Insgesamt lädt auch dieses Buch thematisch und aufgrund einiger interessanter Aspekte wieder zum Nachdenken und Mit- und Einfühlen ein. Düsterer und melancholischer als ihre anderen Werke findet auch dieses Buch sofort zum Leser.

    Wieder einmal ist der Schreibstil der Autorin absolut lobend zu erwähnen, da er auch diesem Werk wieder einmal eine besondere Note verleiht.

    Alles in allem gelingt Celest Ealain auch mit diesem Werk ein absolut empfehlenswertes Leseerlebnis. Meiner Meinung nach hat dieses Buch alles, was das Herz eines Genre-Fans begehrt! 




  8. Cover des Buches Amanda und das Herz aus Schrott (ISBN: 9783734847295)
    Ruth Rahlff

    Amanda und das Herz aus Schrott

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Fantasticfox

    Das Cover ist ansprechend und kindgerecht.

    Auch der Schreibstil und die Schriftgröße sind altersangemessen.

    Der Inhalt hingegen hat mir gar nicht gefallen und war meiner Meinung nach an manchen Stellen auch für die Altersgruppe eher unangemessen.

    Ich habe mehrere Anläufe gebraucht, um überhaupt in das Buch reinzukommen, was mir bis zuletzt nicht recht gelingen wollte.

    Es hat sich für mich persönlich einfach unendlich in die Länge gezogen und hatte definitiv nichts mehr von einem Lesevergnügen.

    Ab der Hälfte etwa habe ich das Buch dann mehr oder weniger nur noch überflogen, um herauszufinden, ob die Geschichte nur zu Beginn holprig verläuft und gegen Ende besser wird - das habe ich jedoch nicht so empfunden und bis zum Schluss das ganze eher halbherzig über mich ergehen lassen...

    Das Buch hatte für mich echt Potenzial als 'ungelesen' in den Tiefen meines Regals zu enden. Daher für mich absolut keine Leseempfehlung...

  9. Cover des Buches Hygge (ISBN: 9783845823829)
    Jonny Jackson

    Hygge

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Natascha_W

    Pluspunkte: Das Design ist wunderschön! Ich liebe alle Bilder, die im Buch enthalten sind. Es wurde wirklich viel Liebe hineingesteckt, das sieht man! Auch Qualitativ ist das Buch super gut und angenehm in der Hand zu halten.

    Minuspunkte: Leider sind für mich nicht wirklich neue Tipps dabei. Das meiste kenne ich schon und so wird es wohl auch vielen anderen gehen, die sich mit dem Thema Hygge schon ein wenig auseinander gesetzt haben.

    Für jeden, der sich das erste Mal einlesen möchte ist das Buch absolut empfehlenswert. Hat man allerdings schon die ein oder andere Lektüre zum Thema durch, dann würde ich mir den Kauf eher sparen.

  10. Cover des Buches Your Style (ISBN: 9783841505057)
    Ariane Schwörer

    Your Style

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Your Style, Your Dream, Your Bookazine: Josi ist da! Am liebsten hängen die Freundinnen Romy, Pepa, Greta und Josi zusammen ab. Wenn sie nicht gerade ihrer großen Leidenschaft nachgehen: Romy will Schauspielerin werden, Pepa Handball-Champion, Greta Musikstar und Josi, die am Anfang noch die Neue war, ist ein absolutes Modedesign-Talent. Aber das erzählt sie hier am besten selber … Beste Freundinnen und ihre Träume: Schauspiel, Sport, Musik, Mode. Im trendigen Magazin-Stil mit Scribbles, Postings, Smoothie-Rezepten, Horoskopen und mehr.

     

    Cover:

    Auch das Cover dieses Bandes hat mir sehr gut gefallen. Zu sehen ist hier die Protagonistin der Geschichte. Romy wirkt in ihrem comicartigen Stil recht hip und das Cover wird durch das Design eines Modemagazins zum echten Blickfang. Das ist wirklich raffiniert.

     

    Eigener Eindruck:

    Josi ist neu nach Berlin gezogen, hat sich aber mit Romy, Pepa und Greta schnell angefreundet. Trotzdem fühlt sie sich oft fehl am Platz und verkriecht sich in ihre eigene Welt. Am liebsten designt sie modische Stücke oder verweilt im Laden ihrer Mutter. Was für die anderen eher als Schüchternheit abgestempelt wird, ist in Wahrheit eine Art Selbstschutz, denn Josi versucht nicht wieder die gleichen Fehler zu machen wie in ihrer Heimatstadt. Sie hat sich fest vorgenommen hier ein anderer Mensch zu sein. Das ist aber gar nicht so einfach, wenn man nicht immer die Wahrheit sagen kann und dadurch auch die besten neuen Freundinnen anlügen muss. Eine verzwickte Situation!

     

    Die Geschichte von Josi liest sich sehr angenehm und wird durch die flippige Schreibweise sowie Chatverläufe etc. immer wieder aufgelockert. Dabei wird man als Leser immer neugieriger, welches „Dunkle“ Geheimnis Josi wohl hat, dass sie immer versucht ihren Freundinnen auszuweichen. Anhand der ersten Seiten dachte ich ja, dass es um einen Freund geht, aber schließlich wurde ich dann doch eines Besseren belehrt und die Idee fand ich ganz gut. Was ich an diesem Buch ganz schön fand, war, dass hier vor allem die Freundschaft im Mittelpunkt steht und man hier auch sehen kann, dass es sich durchaus lohnen kann, einen Neuanfang in einer neuen Stadt zu wagen und vielleicht auch keine Welt untergeht, wenn man sich eingesteht, dass man einen Fehler gemacht hat. Einzig was mich wieder nicht sonderlich begeistern konnte waren die Psychotests. Das ist wirklich nicht so mein Ding. Aber ansonsten finde ich, dass dieses Büchlein auch wieder absolut lesenswert für vor allem junge Leserinnen ist. Klasse gemacht.

     

    Fazit:

    Wieder eine schöne Geschichte aus dem Kiez der vier Freundinnen, bei der vor allem ein Neuanfang, Selbstbewusstsein und Geheimnisse im Vordergrund stehen.

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 4/5

    Logik: 4/5

    Spannung: 3/5

    Emotionen: 4/5

     

     

    Gesamt: 4/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783841505057

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 208 Seiten

    Verlag: Oetinger Taschenbuch

    Erscheinungsdatum: 01.03.2018

     

  11. Cover des Buches Wie viel Leben passt in eine Tüte? (ISBN: 9783522202688)
    Donna Freitas

    Wie viel Leben passt in eine Tüte?

     (407)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Das Buch ist unglaublich emotional. Man fühlt mit Rose und auch als Leser, der eine solche Erfahrung nicht gemacht hat, kann man ihre Reaktionen nachvollziehen und empfinden. Das liegt vermutlich an Rose selbst. Denn sie ist eine liebevolle, reine Person, die wieder zurück ins Leben finden muss und dabei auch ihren Vater mitnehmen muss. Sie ist also auch unglaublich stark und trotzdem zeigt sie Gefühle vor anderen und sich selbst, was auf mich sehr authentisch wirkt. 

    Durch den leichten Schreibstil ist das Buch leider schneller beendet, als man denkt. Auch wenn das Thema Tod und die Frage, wie man mit dem Tod umgeht, behandelt wird, wirkt das Buch auf mich nicht deprimierend. Es strahlt Hoffnung aus.  Das liegt zum Teil auch an Rose Freunden und ihrer Familie, die sie unterstützen und Verständnis zeigen. 

    Mein einziger Kritikpunkt ist, dass diese reine Geschichte etwas von den Klischees der Highschool/ Realitätsferne überschattet werden. Erst ist sie so früh schon mit dem Footballstar zusammen und dann ist ihr nächster Freund auch zufällig ein Sportsstar, nur eben im Eishockey. Sie ist die Cheerleader- Prinzessin, die 50m Flickflacks schafft und Ballkönigin. Ihre Freunde aus ihrer Mannschaft wenden sich nicht von ihr ab, was ich toll finde, aber wäre das in Realität auch so? Ihre Situation unabhängig vom Tod ihrer Mutter wirkt einfach so perfekt, dass es wieder unrealistisch ist. 


  12. Cover des Buches Weihnachten mit der Maus (ISBN: 9783965841543)
    ZS Team

    Weihnachten mit der Maus

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Leselauschen

    Wer kennt sie nicht, die beliebte Sendung mit der Maus mit der Ente und dem Elefanten?

    Der ZS Verlag hat nun  ein besonderes Weihnachtsbuch mit der Maus herausgebracht. Immerhin gibt es sie schon seit 50 Jahren.

    "Weihnachten mit der Maus" führt die Leser*innen durch die Advents- und Weihnachtszeit mit viel Wissen und krestiven Ideen.

    Gleich zu Anfang gibt es eine Übersicht, was im Buch alles zu finden ist und eine Erklärung der Abkürzungen bei den Rezepten. Diese sind zwar leicht umsetzbar und gut verständlich geschrieben, aber mir fehlten hier und da doch wichtige Hinweise bezüglich der Unterstützung seitens der Eltern. 

    Generell werden die Kinder im Buch direkt angesprochen. Die kreativen Ideen sind zauberhaft, wenn auch nicht immer ganz so umweltfreundlich . Da hätte ich mir Alternativen gewünscht. Dennoch ist für jeden etwas dabei von Malen, Wunschzettel schreiben bis Schneemänner basteln. Der Fantasie sind hier eh keine Grenzen gesetzt. 

    Besonders gut gefallen haben mir die sachlichen Informationen, die im typischen "Mausstil" geschrieben sind - eben so, wie wir es vom Erzähler der Sendung mit der Maus kennen. Das hat natürlich einen tollen Leseeffekt. 

    Zu jedem weihnachtlichen Projekt gibt es schöne Fotos, auf denen die Maus, der Elefant oder die Ente zu sehen sind.  Auch alle Drei sieht man immer wieder. Sie geben dem Buch das gewisse Etwas.

    Das weihnachtliche Cover mit den Dreien ist bunt gestaltet und weckt die Neugierde.

    "Weihnachten mit der Maus" ist ein Buch für die ganze Familie, dass die Adventszeit bereichern und die Zeit bis Weihnachten sicherlich versüßen kann.


  13. Cover des Buches Selber machen statt kaufen – Geschenke (ISBN: 9783946658528)

    Selber machen statt kaufen – Geschenke

     (23)
    Aktuelle Rezension von: SigiLovesBooks

    Vorausschicken möchte ich, dass ich Kreativität sehr mag und schon immer viel lieber Selbstgemachtes (in Form von geknüpften Teppichen, Socken, Lampen in Tiffany-Technik, Spiegel, Makramee-Blumenampeln, auch Selbstgebackenes etc.) an liebe Menschen verschenke als gekaufte Dinge: Diese Geschenke besitzen "Seele" und haben Persönlichkeit - zudem sind sie oft langlebig (ich besitze selbst einige Dinge, die Freunde für mich selbst herstellten, es sind Kostbarkeiten für mich, die immer einen Bezug zu dem Menschen haben, der sie selbst herstellte).

    "Geschenke selber machen statt kaufen" vom smarticular-Verlag (www.smarticular.net - eine Seite, die man sich unbedingt merken sollte!) war daher eine große und fantastische Inspirationsquelle für mich!

    Von den zahlreichen Anleitungen und Ideen sowie Tipps auf den fast 200 Seiten war ich daher mehr als beeindruckt! In selbstgemachten Geschenken kann die eigene Kreativität ausgelebt werden, wobei zu einigen Projekten im Buch sicher ein bestimmtes know-how bzw. handwerkliches Geschick gefragt ist, andere jedoch wirklich sehr einfach nachzuarbeiten sind. Daher hält auch für weniger Geübte dieses tolle Sachbuch vieles bereit, das fast im Handumdrehen umgesetzt werden kann. 

    Der Einleitung folgen die Rubriken, was das Auswählen oder Suchen enorm erleichtert; so gibt es zahlreiche wirklich schöne und auch einfache, jedoch mit großer Wirkung nachzuarbeitende DIY-Projekte aus den Bereichen

    - Küche, Natur, Handarbeit, Schönheit/Wohlbefinden, süße Naschereien, für Kinder und Verpackung.

    Besonders gefielen mir die Ideen der Ableger von Pflanzen, Nützliches aus Salzteig (mit dem ich auch schon gearbeitet habe), Backmischungen im Glas, Memory-Spiel, Briefumschläge falten und gebackene Glücksbringer, die ich sehr originell und je nach Jahreszeit auch variabel zu gestaltend finde! Weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit: Es werden in den selbstgemachten Geschenken ausschließlich oder vorwiegend Naturmaterialien verwendet (z.B. Bänder und Geschenkeanhänger). So kann getrost auf Nylon, Plastik o.ä. verzichtet werden.

    Fazit:

    Ein sehr gutes, durch zahlreiche Fotos und bestens beschriebene Projekte, Anleitungs- und DIY-Ideenbuch, das alle kreativen Köpfe (und auch solche, die es werden wollen) anspricht und überzeugen dürfte! Von mir eine absolute Empfehlung und 5*!



  14. Cover des Buches Wild Days (ISBN: 9783784357119)
    Richard Irvine

    Wild Days

     (24)
    Aktuelle Rezension von: claireb

    Das Buch "Wild days" von Richard Irvine ist ein schönes Buch, das dabei hilft, kleine Abenteuer in der Natur zu erleben. Es gibt Dinge zu Basteln, Spielideen und vieles zu Entdecken. Es bietet viel Inspiration zum Ausprobieren und Testen. Ausgeschmückt wird das Buch mit vielen Fotos und hilfreichen Bilder-Anleitungen. Es richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und erscheint mir auch nach dem Lesen gut für diese Altersgruppe geeignet (mit mehr oder weniger Unterstützung von Erwachsenen/von älteren Kindern).

    Das Format ist ein wenig groß, vor allem, um es als Kind in die Natur mitzunehmen. Aber um sich zu Hause Inspiration zu holen und vielleicht schon mal Knoten zu üben, ist es ideal.

    Insgesamt ist es ein schönes Buch, um Kinder (und Erwachsene) wieder mehr in die Natur zu bekommen und kleine Abenteuer erleben zu lassen.

  15. Cover des Buches Drehen – Falten – Fertig! Das Origami Buch für Kinder ab 8: Mit 3 Schwierigkeitsstufen zum Origami-Meister – inkl. unterstützender Videohilfe & Origami-Urkunde (ISBN: 9783982382906)
    Ayuka Tanokura

    Drehen – Falten – Fertig! Das Origami Buch für Kinder ab 8: Mit 3 Schwierigkeitsstufen zum Origami-Meister – inkl. unterstützender Videohilfe & Origami-Urkunde

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Viola_Wucherer

    INHALT: Dieses Buch beinhaltet Schritt-für-Schritt-Anleitungen für verschiedenste Origami-Figuren. Von sehr einfachen und schnellen Anleitungen über kompliziertere bis hin zu wirklich eher schweren Anleitungen, für die es zusätzlich Videos auf YouTube gibt. Zudem gibt es zu jedem gerade gefalteten Modell einen kurzen, wissenswerten Fakt. Das erworbene Wissen kann dann am Ende in einem Quiz überprüft werden. 

    MEINE MEINUNG: Da ich ja schon ein wenig Erfahrung bezüglich Origami habe, habe ich damit gerechnet, dass sowohl einfach als auch mittel kein Problem für mich wäre und schwer etwas anspruchsvoller. Den einfachen Schwierigkeitsgrad fand ich tatsächlich super einfach und eigentlich auch schon für jüngere Kinder als 8-jährige geeignet. Der mittlere Grad war teilweise ebenso einfach, teilweise musste man auch ein wenig überlegen. Der schwere Schwierigkeitsgrad hatte es dann allerdings an manchen Stellen schon in sich. Das Hauptproblem war hier meiner Meinung nach der Schwarz-Weiß-Druck (der zur Kostenverringerung gewählt wurde), durch den man teilweise die Vorder- und Rückseite auf den Bildern oder Falten schlecht erkennen konnte, auch die beistehenden Texte waren manchmal etwas ungenau. Die Videoanleitungen haben an manchen Stellen Abhilfe verschafft, allerdings fand ich es doch sehr schade, dass die Kameraeinstellung immer die selben waren, oft waren einfach die Hände im weg und man hat nicht genau gesehen, wie gefaltet wurde. Zudem wäre es toll gewesen, wenn während des Faltens noch erklärt worden wäre, was gerade passiert.

    Generell bin ich leider von der Qualität des Buches etwas enttäuscht. Abgesehen von dem etwas schlechten Schwarz-Weiß-Druck ist das Buch nach einem Tag Nutzung schon extrem verbogen und sieht eher aus, als wäre es ein paar Jahre alt.

  16. Cover des Buches Komme, was Wolle (ISBN: 9783426523742)
    Steffi Hochfellner

    Komme, was Wolle

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Klappentext:
    Gehören Sie zu den Menschen, die in ihrer Freizeit am liebsten lesen oder handarbeiten, handwerken und basteln? Lieben Sie DIY und schöne handgemachte Dinge? Dann ist der Kreativ-Roman der Autorin Steffi Hochfellner genau das richtige für Sie. Denn Sie können nicht nur in die liebevoll-turbulente Geschichte von Franzi und dem Kurzwarenladen in Ostfriesland eintauchen, sondern die beigefügten 15 Kreativ-Ideen zum Selbermachen nachbasteln, nachhäkeln, nachstricken. Die 34-jährige Franzi ist begeistert, als sie das Haus ihrer Großtante Gerlinde erbt, nebst dazugehörigem Kurzwarenladen und einem vorlauten Entenpaar. Mit Sack und Pack zieht sie von Nürnberg nach Ostfriesland – und stellt fest, dass erstmal gründlich saniert werden muss. Zum Glück kann sie auf die Hilfe einer patenten Rentner-Truppe und ihrer neuen Freunde Rieke und Joost zählen. Schnell rückt der Termin zur Neueröffnung der „Wunderkiste“ näher, doch immer wieder kommt es zu gemeinen Sabotageakten. Missgönnt jemand Franzi ihren Traum? Eins ist jedoch klar: Aufgeben gilt nicht!

     

    Meine Meinung:
    Dies war der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe und ich habe mich selten beim Lesen so wohl gefühlt.
    Die Story war so wundervoll leichtlebig und humorvoll, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.
    Allein die Aufmachung der Printausgabe hat mich mehr als begeistert. Das wunderschöne Cover in rosa und die gehäkelten Tierchen auf der Fensterbank haben meine Neugierde geweckt. Durch das ganze Buch hinweg spannt sich an dem unteren Seitenrand ein Wollfaden und am Ende der Kapitel war immer eine kleine Notiz angeheftet, mit dem Hinweis, auf welcher Seite man die jeweiligen Beschreibungen der Handarbeiten findet. Mal etwas anderes und ich war sehr begeistert, denn es machte richtig Spaß, durch die Seiten zu blättern.

    Franzi und auch fast alle anderen Charaktere waren mir so sympathisch und ich wäre sehr gerne mit Franzi zusammen in diese wunderbare Straße in Ostfriesland gezogen.
    Wie Franzi für den Handarbeitsladen kämpfte und alles daransetzte, die Neueröffnung zu meistern, hat mich überaus fasziniert und ich hätte zu gerne mit angepackt. Aber immer wieder wurden ihr von außen Steine in den Weg gelegt.

    Der Schreibstil von Steffi Hochfellner war farbenfroh und ich sah die Charaktere dieser Straße förmlich vor mir.
    Wer Bücher liebt, die mit Handarbeiten zu tun haben, einen wundervollen leichten Roman lesen möchte, der aber trotzdem mit Spannung gespickt ist, dem lege ich dieses Buch unbedingt ans Herz.

    Er hat von mir 5 von 5 Sterne bekommen und es wird sicherlich nicht der letzte Roman sein, den ich von der Autorin lese.
    Eine klare Leseempfehlung!!!

  17. Cover des Buches Ein Buch, vier Jahreszeiten (ISBN: 9783845843490)
    Kristin Funk

    Ein Buch, vier Jahreszeiten

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Blacksally

    Was bei diesem Buch zuerst auffällt ist die wunderschöne Aufmachung. Es sind tolle, passende Illustrationen vorhanden, die das Buch zu etwas besonderem machen.

    Inhaltlich bietet das Buch viele verschiedene Dinge. Zum Beispiel Gedichte, Rezepte oder Listen für die jeweilige Jahreszeit.
     Für mich hat das Buch in jedem Quartal deshalb einen Wiederlesewert. Man wird inspiriert und ist verzaubert.

    Bei den Rezepten fand ich es gut, dass sie einfach sind und man sie schnell nachkochen kann. Hier habe ich einige gefunden, die demnächst mal ausprobiert werden. Wir freuen uns schon darauf.

  18. Cover des Buches Mein Haferhorde Weihnachtsbuch (ISBN: 9783734840364)
    Suza Kolb

    Mein Haferhorde Weihnachtsbuch

     (8)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika

    Auf dem Cover herrscht Weihnachtsstimmung :-)


    Dies ist ein kleines 24 Tage-Bastel-Rätsel-Malbuch mit Schoko und Keks und allen anderen Tieren vom Blümchenhof.

    Meine Tochter (8 Jahre) hat sich tierisch über das Buch gefreut und fleißig gerätselt und gemalt. Mal hat sie auch schon einen tag weiter gespickt, aber das kam selten vor, damit sie die ganze Adventszeit noch etwas zu tun hatte, wenn's am Nachmittag mal wieder langweilig wurde.


  19. Cover des Buches Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen (ISBN: 9783411770878)
    Junge Tüftler gGmbH

    Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Dirk1974

    Wer kennt es nicht? Oft genug ärgert man sich, weil die Kinder wieder zu viel vor dem Fernseher sitzen oder am Smartphone oder Computer spielen. Doch wie bringt man die Kinder auf andere Ideen? Genau hier setzt das Buch "Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen" an. 


    Das Buch bietet 69 tolle Experimente für Kinder ab 5 Jahren und ihre Eltern. Bei den Experimenten gibt es Dinge zum Basteln, aber auch digitalen Spaß. Ich habe mir das Buch gemeinsam mit unserer Tochter (9) angesehen. Sehr gut hat ihr der Bereich des Programmierens gefallen. Mit dem Programm Scratch hat sie nun schon kleine Geschichten programmiert. Dabei legt man fest, welche Figuren auf dem Bildschirm erscheinen und wie sie sich bewegen sollen. Dazu kann dann z.B. noch eine Musik oder ein selbst aufgenommenes Geräusch eingespielt werden. Das Ganze funktioniert nach einer Art Baukastensystem, in dem ich die einzelnen Schritte zusammenstelle. Für die Kleineren gibt es Scratch Junior und für die Größeren Scratch. Die Programme sind kostenfrei für Tablet, Smartphone und PC verfügbar.




    In Sachen basteln, haben wir beleuchtete Blumen hergestellt. Dabei lernen die Kinder gleich die Grundlagen der Elektronik. Am Anfang der Experimente gibt es eine Materialliste. So brauchten wir noch LEDs. Als diese geliefert waren, ging es ans Basteln. Herausgekommen sind bunte Blüten, die in der Mitte leuchten.


    Als nächsten wollten wir einen Frosch mit leuchtenden Augen basteln. Also haben wir alles laut Materialliste zurecht gelegt. Bei Schritt 13 mussten wir unser Experiment aber zunächst abbrechen, denn nun braucht man leitfähiges Klebeband. Davon stand aber leider nichts in der Materialliste. Hier sollte nochmal nachgebessert werden.


    Weiterhin gibt es z.B. noch beleuchtete Glückwunschkarten oder ein beleuchtetes Haus und viele andere Ideen.


    Insgesamt gefällt uns das Buch sehr gut. Mit ihm findet man immer wieder neue Ideen. Manche können die Kinder allein oder mit Freunden machen, bei anderen sollte ein Erwachsener helfen.  Von uns gibt es 4 von 5 Sterne.

  20. Cover des Buches WestEnd Blues (ISBN: 9783866804845)
    Helmut Barz

    WestEnd Blues

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Woerterkatze

    Klappentext von der Verlagsseite

    Gute Gründe für den Westend Blues:
    Der Partner tot, sie selbst vom Dienst suspendiert, zur Babysitterin degradiert, des Mordes beschuldigt und von einem rachsüchtigen Drogenboss gejagt: Genau der richtige Zeitpunkt für die Frankfurter Kommissarin Katharina Klein, sich in den völlig falschen Mann zu verlieben.
    Eigentlich hat Katharina Klein, Hauptkommissarin bei der Frankfurter Kriminalpolizei, genug eigene Probleme: In einer eskalierten Polizeiaktion wurde ihr Partner getötet und sie selbst hat zwei Menschen erschossen.
    Doch als ihre Nachbarin ermordet wird, muss Katharina deren Tochter, die vierjährige, altkluge Laura, bei sich aufnehmen. Und bald setzt sie alles daran, den Mörder von Lauras Mutter zu finden.
    Unerwartete Hilfe erhält Katharina vom arroganten, undurchsichtigen und leider viel zu attraktiven Gerichtsmediziner Andreas Amendt.
    Aber alles zu seiner Zeit: Erst muss sie Laura noch in den Kindergarten zu bringen…

    Meinung:
    Helmut Barz hat mit Katharina Klein einen außergewöhnlichen Charakter geschaffen. Halbkoreanerin, asiatischen Kampfsport ausübend, Waffennärrin, Zeichentrickliebhaberin und Oldtimerverrückt. Eine außergewöhnliche Frau, vor allem auch darin, da sie so ihr Chef Kriminaldirektor Polanski auch Kontakte zum Frankfurter Mafia-Paten Antonio Kurtz unterhält. Dabei ist er lediglich ihr Patenonkel und auch ansonsten eine helfende Hand. Katharina hat es durch ihre direkte und manchmal auch kompromisslose Art nicht leicht im Kommissariat und seit sie nun auch noch verdächtigt wird, als ihr Partner getötet wurde, nicht in Notwehr gehandelt zu haben, ist sie suspendiert. Aber wie sollte es anders sein, kann das Kommissariat nicht auf die toughe Kommissarin verzichten als es zwei ungelöste Mordfälle gibt.
    Die gesamte Handlung ist aus der Sicht von Katharina Klein geschrieben und so mit ist der Leser hautnah am Geschehen und bekommt einen guten Einblick ihre Gedanken. Ein weiteres Glanzstück sind die Rückschauen mit denen Helmut Barz arbeitet. So führt Katharina in ihren Albträumen mit ihrer Schwester Susanne Zwiegespräche um sich über einiges klarer zu werden. Dadurch wird auch dem Leser einiges deutlicher mit Katharinas Vergangenheit.
    Helmut Barz gelingt es nicht nur Katharina gut zu charakterisieren, sondern auch die anderen Protagonisten der Handlung. Allen vorweg Andreas Amendt, den Gerichtsmediziner, aus dem auch der Leser nicht so ganz schlau wird. Kinderlieb, musikalisch begabt und doppelter Facharzt. Er ist geheimnisvoll und erst nach und nach wird er greifbarer. Ein weiterer schön geschriebener Charakter ist der von Laura, ein kleines altkluges Mädchen, das für ihr Alter weiter ist als sonst üblich. Auch wenn manchmal noch das Kind, dass sie vom Alter auch ist, hervorkommt. Neben diesen drei sehr gut gestalteten Charakteren hat Barz mit den beiden Handlagern vom Mafia-Paten Antonio Kurtz – Lutz und Hans, sowie der Oberstaatsanwältin, Polanski und Katharina Kleins Widersacher Hölsinger weitere tolle Protagonisten erschaffen.
    Im Zusammenspiel mit Katharina kommt es dann immer wieder zu lustigen Situationen und Dialogen, bei denen ich sehr oft lachen musste.
    Tolle Charaktere, witzige Dialoge und eine gute Krimihandlung – was möchte der Leser mehr. Das Buch kann ich nur empfehlen!

  21. Cover des Buches Mein Mach-mal-Buch zur Bibel (ISBN: 9783438047489)
    Marijke ten Cate

    Mein Mach-mal-Buch zur Bibel

     (6)
    Aktuelle Rezension von: cho-ice

    Mit dem „Mach-mal-Buch zur Bibel“ hat die Dt. Bibelgesellschaft, ein schönes Kreativheft herausgebracht, das viele Anregungen liefert, sich mal auf ganz andere Weise biblische Geschichten zu nähern. 

    In diesem 32-seitigen Heft im DIN-A4-Format kann weitergemalt und ausgemalt werden, es gibt Bastelideen, Anleitungen zum Selberzeichnen, ein Quiz, Wimmelbilder … Die Zeichnungen von Marijke ten Cate sind dabei sehr passend und kindgerecht. 

    Was leider nicht passt, ist die Altersempfehlung (ab 3 Jahre). Im Kindergartenalter sind die meisten Kinder noch Grobmotoriker und gar nicht in der Lage, die feinen Zeichnungen auszumalen. Die Schrift ist zudem sehr klein. Ich empfehle das Buch daher eher für Grundschulkinder – in der 1. und 2. Klasse brauchen sie dabei noch etwas Unterstützung von den Eltern. Für 9-10jährige ist es meiner Ansicht nach ideal. 

    Mein „Testkind“ wird in einem Monat 8 Jahre alt. Ihn hat gestört, dass für das Basteln vor allem Naturmaterialien erforderlich sind. Sein Fazit: „Das Buch ist für Kinder, die nahe am Wald leben.“ J 

    Insgesamt hat das Buch mich als Mutter überzeugt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist in Ordnung, auch wenn Konkurrenzprodukte (von z. B. Ravensburger) etwas günstiger sind und einen Stickerbogen enthalten. Eltern, Kinderstunden-/Kindergottesdienstleiter sowie Religionslehrer werden hier eine Fülle an Material finden, mit dem sie arbeiten können.

  22. Cover des Buches Mein großes Bibel-Bastelbuch (ISBN: 9783963621109)
    Fiona Hayes

    Mein großes Bibel-Bastelbuch

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Susanne_Degenhardt

    Die Bastelideen in diesem Buch sind wirklich super! Die Materialien i.d.R. gut zu beschaffen (Wackelaugen, Pappteller, Eierkartons, Küchenrolle, Papp- oder Joghurtbecher, Tonkarton …). Man braucht nur etwas Vorlauf in der Vorbereitung, wenn man es für einen KiGo verwenden will, denn mehrere leere Chipsrollen oder Käseschachteln (je nach Anzahl der Kinder) zu bekommen, muss man erst mal schaffen. :D

     

    Auch würde ich empfehlen, auf jeden Fall erst mal vorzubasteln und auszuprobieren, wie viel Hilfe die Kinder evtl. benötigen würden beim Zusammenkleben. Wir haben festgestellt, dass das manchmal ganz schön viel Geduld braucht, wenn die Klopapierrollen allzu widerspenstig sind. Oder man teilt die Bastelideen auf mehrere KiGo-Stunden auf.

     

    Meine 6jährige Tochter – eine absolute Basteltante!! – hat sich mit viel Freude und Elan auf dieses Bastelbuch gestürzt und ihr gefallen die Ideen ALLE! Die Anleitungen sind sehr anschaulich und gut verständlich, Step by Step wird beschrieben, was getan werden muss. Man muss den Text nicht zwangsläufig lesen, was ein echter Pluspunkt ist, wenn die Kinder (noch) nicht lesen können.

     

    Vom Alter her würde ich viele der Bastelvorschläge eher ab Vorschulalter einschätzen, wenige sind für jüngere Bastler, wie z. B. die Fingerpuppen, das Mobile. Vieles braucht dann doch Fingerspitzengefühl und Geduld – auch wenn es im ersten Moment recht einfach aussieht.

     

  23. Cover des Buches Im Kindergarten: Allererstes Schneiden (ISBN: 9783473416158)
    Kirstin Jebautzke

    Im Kindergarten: Allererstes Schneiden

     (40)
    Aktuelle Rezension von: suntweety

    Hierbei handelt es sich um ein Bastelbuch für Kleinkinder ab 3 Jahre. Man hat hiermit die erste Berührung mit dem Schneiden, Malen und Kleben. Mit einfachen Übungen lernen die Kinder mit der Schere umzugehen. Das Buch ist sehr abwechslungsreich. Ob ein Memoryspiel erstellen, Aufstecker für Stifte basteln,  Linien schneiden oder Ausgeschnittenes in ein Bild einkleben - es ist für jeden etwas da. 


    Die Seiten sind jeweils abtrennbar und bestehen aus härterem Papier.  Somit reißt es nicht gleich ein, und ist aber einfach zu Beschneiden.

    Es ist sehr farbenfroh gestaltet und die Aufgaben erklären sich von selbst.


    Ein kindgerechten Buch, was ich nur empfehlen kann. Meine Kleine hat es geliebt. 


  24. Cover des Buches Julehygge (ISBN: 9783845849782)
    Stina Siedhoff

    Julehygge

     (2)
    Aktuelle Rezension von: sternenstaubhh

    Weihnachten wird in diesem Jahr einfach richtig hygge. Ich mag den skandinavischen Stil sehr und mag Wohnung die im Stil eingerichtet sind. Diese strahlen so viel Ruhe und Gemütlichkeit aus, das es mich immer wieder bgeistert. Dieses Buch entführt mit seinen wunderschönen Bildern in den Norden, wo man der Kälte mit sehr viel Gemütlichkeit trotzt. Dieses hygge Gefühl kann man jetzt auch Zuhause erleben. Mit den leckeren Rezepten und Bastelideen lassen sich ganz einfach Hygge-Momente umsetzen und entführen in eine gemütliche Advents- und WInterzeit. Einfach wunderschön.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks