Bücher mit dem Tag "battle"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "battle" gekennzeichnet haben.

31 Bücher

  1. Cover des Buches Salz & Stein (ISBN: 9783570163450)
    Victoria Scott

    Salz & Stein

     (326)
    Aktuelle Rezension von: Marali
    Ich habe mich geirrt.
    Nach dem Lesen des ersten Bandes, habe ich vermutet, dass sich diese beiden Bücher zu meinen absoluten Favoriten im Bereich der Dilogien mausern würden.
    Ich habe oftmals gelächelt über den Humor der Charaktere und fand die Geschichte einfach spannend, zumal sich Liebesgeschichte und Handlung nicht im Weg standen und der Fokus einfach auf dem Brimstone Bleed lag, so wie es sein sollte.
    Leider konnte mich der zweite Teil überhaupt nicht überzeugen.
    Ansich hat die Story sehr positiv angefangen, diesmal ging es in Meer und Berge.
    Grundlegend war die Geschichte gut geschrieben und es gab ein paar spannende und realistische Elemente.

    ALLERDINGS (mit Ausrufezeichen) wurde die Geschichte, je mehr es aufs Ende zuging komplett unverständlich und wirkte an den Haaren herbeigezogen.
    Ich habe bereits mitten im Buch bemerkt, dass die verbleibende Seitenanzahl niemals reichen wird um das Buch in sich stimmig abzuschließen.
    Ich habe mich von dieser Vermutung aber nicht aus dem Konzept bringen lassen, doch mein Bauchgefühl lag zuvor richtig.

    Ich werde keine Spoiler über Handlung oder Charaktere einbauen, jedoch werde ich meine Meinung über das Ende präsentieren.
    Also wer vorhat, das Buch noch zu lesen: BITTE JETZT WEGKLICKEN!

    Ich war wirklich so enttäuscht, als ich bemerkt habe, dass mich das Ende nicht annähernd zufriedenstellt.
    Es hat einfach gewirkt, als wäre das Ende noch "schnell, schnell" zu Ende geschrieben worden, weil vielleicht die Abgabezeit für den Verlag oder sonstiges knapp wurde.
    Jedenfalls kam es genau so rüber.
    Alles passierte einfach auf einen Schlag, nichts ergab wirklich Sinn, hauptsache das Buch konnte beendet werden.
    Gerade das Finale, habe ich mir so gut vorgestellt aber nein.
    Was ich außerdem am ersten Teil so toll fand - nämlich, dass die Handlung einfach schlüssig war und gut durchdacht, fehlt mir hier im Ende gänzlich.
    Alles fällt den Kandidaten sehr leicht, obwohl es angeblich die beiden schwierigsten Etappen im gesamten Rennen sind. Was ist das für eine Logik?
    Ich muss sagen, die Bücher hatten viel Potenzial, welches leider nicht vollends ausgeschöpft wurde.
    Eine Trilogie hätte meiner Meinung nach mehr Sinn gemacht, weil hier noch Teile der Geschichte erzählt hätten werden können, die der Story gerecht geworden wären.
    So leider nicht.

    Das Buch war leider ein Flop im Jahr 2018 für mich.

    Trotzdem hat die Autorin eine tolle Idee gehabt, die Sie vielleicht bei ihren nächsten Werken anders umsetzen wird.
  2. Cover des Buches Dance into my World (ISBN: 9783734110023)
    Maren Vivien Haase

    Dance into my World

     (192)
    Aktuelle Rezension von: Nicola89

    Inhalt:

     Jade und Austin: Sie will die Vergangenheit hinter sich lassen, doch mit ihm kann sie den Neuanfang wagen und wieder vertrauen.

    Jade hat ein schlimmes Jahr hinter sich und ist erleichtert, ihrer Heimatstadt den Rücken kehren zu können. In New York will sie einen Neuanfang wagen und heuert in einem Café an, wo sie schließlich Olivia kennenlernt. Jade fällt es schwer, sich auf die junge Tänzerin mit den blauen Haaren einzulassen, sie lässt sich dann aber doch überreden, an einer ihrer Hip-Hop-Classes im Move-District-Studio teilzunehmen – ohne zu ahnen, dass sie dabei auf Austin treffen wird. Der gut aussehende Tänzer ist zwar ein Sprücheklopfer, dabei aber sympathisch und witzig. Jade und Austin merken schnell, dass es zwischen ihnen knistert, doch dann droht Jades Vergangenheit sie wieder einzuholen …

    Mit Playlist im Buch!

    Die »Move District«-Reihe bei Blanvalet:
    Band 1: Dance into my World
    Band 2: Step into my Heart
    Band 3: Fly into my Soul

    Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.  


    Fazit:

    "Dance into my world" ist der erste Band der Move District-Reihe und gleichzeitig ein sehr gelungener Debutroman von Maren Vivien Haase.

    Der Schreibstil ist locker leicht und lässt direkt Bilder vor dem geistigen Auge entstehen. Dadurch taucht man gleich in die Geschichte ein und merkt beim Lesen gar nicht, wie die Zeit vergeht.

    Die Charaktere sind mir alle schnell ans Herz gewachsen und ich habe sehr mit Jade mitgefühlt. Besonders gut hat mir auch die tolle Freundschaft zwischen Jade und Olivia gefallen.

    Abgerundet wird die Geschichte durch eine Playlist, die auch zusammengefasst vorne im Buch zu finden ist.

    "Dance into my world" ist ein echter Wohlfühlroman, der Lust aufs Tanzen macht. Ich freue mich schon sehr auf die beiden anderen Bände.

  3. Cover des Buches Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe (ISBN: 9783789121289)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 2. Gefährliche Liebe

     (8.755)
    Aktuelle Rezension von: hatschivy

    Nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe musste ich mir den zweiten  Teil auch durchlesen.
    Peeta mein allerliebster Charakter ist auch in diesem Teil ein Traum. Katniss gerät immer mehr ins Auge von den großen Machtinhabers des Kapitols.…

    Auch die neuen Charaktere die hier vorgestellt werden, wachsen einem ans Herz auch wenn msn oftmals nicht weiß, auf welcher Seite sie kämpfen.

    Der Cliffhanger am Ende des Buches ist einfach so gelungen. Er ist die Mutter aller Cliffhanger.

    Sehr empfehlenswertes YA Buch.

  4. Cover des Buches Blue Scales (ISBN: 9783959913133)
    Katharina V. Haderer

    Blue Scales

     (111)
    Aktuelle Rezension von: KatelynErikson

     

    [ R E Z E N S I O N S E X E M P L A R ]

     

    Erst einmal vielen Dank für das Rezensionsexemplar !

     

    Ein wunderschönes Cover, wie nahezu alle aus dem Verlag. Und wieder magisch, fantasyreich, wenn auch nicht so viel, wie ich es mir tatsächlich erhofft hatte.

     

    Kurz, worum es geht:

    Christie Song weiß zwar nicht, wer ihr leiblicher Vater ist, jedoch gehört sie dennoch zu einer der einflussreichsten Familien Poschovars – den Drachen aus der Hexade. 

    Sechs Familien, allesamt in irgendeiner Form magisch begabt, z.B. Gestaltenwandler, Heiler, usw.

    Alles verläuft normal, bis ein Rudel von Wölfen auftaucht und der Familie Song den Platz in der Hexade streitig macht.

     

     

    Das Buch war relativ flüssig zu lesen und hatte einige interessante Momente. Leider habe ich mir von dem Klappentext mehr Fantasy erhofft, was in dem Buch zwar vorkam, jedoch meiner Meinung nach zu kurz kam. Die Protagonistin war eigentlich ganz in Ordnung, jedoch gab es bei ihr einige Momente, in denen ich sie schütteln wollte – wäre sie erst sechzehn gewesen, hätte ich ihr das Alter abgekauft, nicht jedoch achtzehn. Klar, es sind nur zwei Jahre Unterschied, und doch machen zwei Jahre gerade in dieser Phase der Entwicklung sehr, sehr viel aus. Und leider benahm sich Christie nicht unbedingt wie eine junge Erwachsene – nicht immer zumindest. Aber das war auch eigentlich in Ordnung.

    Manche Szenen fand ich viel zu schnell abgearbeitet, während andere ein wenig zu lange angehalten haben. Aber auch das hielt sich beides in Grenzen, sodass das Buch doch relativ schnell zu ende gelesen war, was natürlich auch an den wenigen Seiten liegen konnte.

    Das Ende hat dann endlich an Fahrt aufgenommen. Das fand ich vom Buch her am besten. Insbesondere, da am Ende ein paar Dinge aufgetaucht sind, die von der Autorin gezielt eingesetzt wurden, damit man sich den Folgeband kaufen wird. 

    Leider kann ich an dieser Stelle sagen, dass ich mir den Folgeband jedoch nicht kaufen werde, weil ich dann doch nicht überzeugt genug von dem Buch war, um wissen zu wollen, wie es weitergeht. 

     

    Das bedeutet nicht, dass das Buch schlecht war, keinesfalls – nur bin ich glaube ich nicht die richtige Zielgruppe. Leider habe ich das bei dem Verlag sehr häufig, weshalb ich schlicht glaube, dass der Verlag eher was für 12-14 Jährige ist, vielleicht auch bis 16, während ich mit meinen 26 Jahren (HustHust) einfach was anderes lesen mag. Was natürlich nicht bedeutet, dass es nicht andere 26, 36, 46 usw. Jährige gibt, denen das Buch nicht doch gefallen würde ;) 

     

    Also:

    Es war ein solides Buch, das Höhen und Tiefen hatte, das durchaus vom Handwerk gut war und auf dem definitiv aufgebaut werden kann. 

    Ich hätte mir mehr Fantasy gewünscht, was aber rein subjektiv ist. 

  5. Cover des Buches Battle Royale (ISBN: 9783453437210)
    Koushun Takami

    Battle Royale

     (194)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Leider ist die Ausgabe exterm fehlerhaft. Vor allem gramatikalisch. Und wenn so was sogar mir auffällt heisst das was ; )

    Die Übersetzung ist auch nur mäßig gelungen.

    Dafür ist die Geschichte sehr gut. Vor allem im Zusammenhang, wie der Battle-Royal-Hype seit der Veröffentlichung immer mehr wird. Tribute von Panem sind Inhaltlich z.B. ziemlich stark hier abgekupfert.

    Am Beginn tat ich mir etwa schwer, da der Leser gleich mit an die 40 japanischen Vor- und Nachnamen inkl. kurzer Beschreibung überladen wird.

    Das wird aber deutlich besser. Es wäre ein tolles Lesevergnügen aber hier hat Heyne leider viel falsch gemacht mMn.

  6. Cover des Buches Blausäure (ISBN: 9783455003260)
    Agatha Christie

    Blausäure

     (137)
    Aktuelle Rezension von: halo123

    Einfach nur wow. Wie die Ereignisse und der Fall ausgegangen sind. Agatha Christie schafft es immer wieder.
    Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich muss zugeben es gab einige Stellen gegen die Mitte die etwas langatmig wirkten aber im Großen und Ganzen war dies ein sehr spannender Fall.
    Die Charaktere sind alle vielfältig und vielschichtig gestaltet. man zweifelt wirklich an seinen eigenen Gedanken und erstellt Hypothesen ob es nun Selbstmord war und wenn nicht wer der Mörder sein könnte.
    Die Geschichte ist flüssig geschrieben und sehr raffiniert

  7. Cover des Buches Percy Jackson and the Titan's Curse (ISBN: 1423101480)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Titan's Curse

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    In diesem Teil kam es mir so vor, als ob es langsam kritischer und ernster wird. Natürlich gibt es immer noch jede Menge lustiger Momente und kleine Lacher, doch immer mehr Monster greifen an. Dadurch finde ist die Geschichte sogar noch spannender als die Vorgänger.
    Am Anfang jedoch kamen viele neue Personen vor, was an sich sehr interessant ist, doch so wirklich sympathisch waren sie mir nicht. Doch nach dem Abenteuer mit dem bekannten Dreierteam ändert sich dies.
    Ansonsten hat man hier wieder eine typische Percy Jackson Geschichte und obwohl der Ablauf jedes Buches sich etwas ähnelt, so finde ich es trotzdem nicht langweilig, weil es immer genug neue Dinge gibt und man merkt wie alles langsam aber sicher zum Finale hinläuft.
    Alles in allem also ein wieder mal sehr gut gelungener nächster Teil der Geschichte, der auf jeden Fall für ein paar interessante und lustige Stunden sorgt.
  8. Cover des Buches Eternal Riders - Ares (ISBN: 9783802585500)
    Larissa Ione

    Eternal Riders - Ares

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Jen_loves_reading_books

    Eternal Riders - Ares von Larissa Ione aus dem Hause Lyx.

    Nachdem ich den 1. Teil der Demonica- Reihe gelesen habe, habe ich gedacht, das ich mal die Eternal-Riders-Reihe ausprobiere ... was eine doofe Idee war, denn diese Reihe ist ein Spin Off der Demonica - Reihe 🙄
    Und daher spielt Eternal Riders auch in der gleichen Welt und einige altbekannte Figuren tauchen darin auf.
    Schon bei Demonica war ich von dem Weltenbau der Autorin ganz angetan. Eine wirklich komplex angelegte Welt mit eigenen Regeln.
    Obwohl ich von vorn herein wusste, dass es sich um Erotic Fantasy handelt und der Sex Gott sei Dank, nicht ganz so häufig vorkommt, wie bei Demonica, sind die einzelnen Sexszenen über so viele Seiten detailreich beschrieben, dass ich sie nur noch genervt überflogen habe, weil ich endlich wissen wollte, wie die Story weitergeht.
    Auch Eternal Riders ist sehr actionreich und sehr einfallsreich geschrieben und lässt sich locker runter lesen. Für mich könnte es echt weniger detailliert bei den Sexszenen zugehen, zumal sie jedes Mal die Story enorm ausgebremsen.
    Aber Erotik-Fans kommen da natürlich ganz auf ihre Kosten 😉 

    Von mir gibts:

    4 von 5 Sterne

  9. Cover des Buches Das Sterben in Wychwood (ISBN: 9783596177691)
    Agatha Christie

    Das Sterben in Wychwood

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Anita_Naumann

    In "Das Sterben in Wychwood" ermittelt diesmal nicht einer ihrer bekannten Ermittler, sondern Luke Fitzwilliam, der nach längerem Aufenthalt in Indien nach England zurückkehrt und im Zug die ältliche Miß Pinkerton kennenlernt. Diese erzählt ihm eine unglaubliche Geschichte von einem Mörder, der in ihrem Heimatort umgeht. Sie ist deshalb auf dem Weg zu Scotland Yard und kennt sogar den Namen des nächsten Opfers. Als Luke kurz darauf in einer Zeitung nicht nur ihre Todesanzeige, sondern auch die des von ihr genannten nächsten Opfers liest, weiß er, dass er diesen Mörder stoppen muss.

    Ein durchaus spannender Fall, allerdings konnte mich die "Liebesgeschichte" in diesem Krimi eher weniger überzeugen.

  10. Cover des Buches Mit offenen Karten (ISBN: 9783455651317)
    Agatha Christie

    Mit offenen Karten

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Aleshanee

    Mein Fazit: Wieder mal konnte mich ein Fall mit Hercule Poirot begeistern :) In Anwesenheit des berühmten Detektivs, einem Inspector, der Krimiautorin Ariadne Oliver und dem Agenten Colonel Race wurde ein Mord verübt und einer der vier anderen muss diese Tat begangen haben! Die Suche nach dem Motiv gestaltet sich nicht einfach und bis zum Ende war nicht klar, wer es tatsächlich gewesen ist.
    Ein bisschen gestört haben mich die Erläuterungen und Fragen zum Kartenspiel Bridge. Gerade Poirot verbeißt sich darauf, denn die vier Verdächtigen versucht er, anhand ihres Verhaltens bei diesem Spiel an dem Mordabend psychologisch zu enträtseln - für mich, die ich das Spiel nicht kenne, war es deshalb etwas schwierig in diesen Momenten seinen Gedanken dazu zu folgen.
    Ansonsten ein spannendes Rätselraten bis zum Ende, vor allem auch durch die verschiedenen Verhöre und Nachforschungen aller vier darin verwickelten Aufklärer.

    4,5 Sterne von mir

  11. Cover des Buches Kurz vor Mitternacht (ISBN: 9783455002263)
    Agatha Christie

    Kurz vor Mitternacht

     (83)
    Aktuelle Rezension von: colour_hunter_books

    𝙸𝚗𝚑𝚊𝚕𝚝:
    Ein begeisterter Sportler, seine Frau sowie Exfrau, ein Rechtsanwalt und drei weitere Personen werden zu einem gemütlichen Dinnerabend bei Lady Tressilian eingeladen. Es wird über vergangene Morde gesprochen. Und so wie es nicht anders kommen kann, wird der Rechtsanwalt Stunden später Tod aufgefunden, aber auch die Gastgeberin verstirbt nicht lange danach.
    ____________________________________
    𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
    Nun wo fange ich an. Die Geschichte beginnt bereits mit viel Drama und Gefühl. Es geht um vergangene Liebe, Eifersucht, Intrigen. Alles Motive für einen Mord. Bis zum Schluss wurde ich in die Irre geführt. Zu sehr habe ich mich auf eine Person versteift und den wahren Mörder nicht ein einziges Mal in Erwägung gezogen. Es sollte gefühlt aber auch nicht anders sein. Man wird als Leser absichtlich auf die falsche Spur geführt. Ich muss sagen bis zum Schluss ,hatte ich Angst enttäuscht zu werden, aber das Ende war überraschend. Und damit beziehe ich mich auf die Enthüllung des Täters. Der Schlussakt als solcher war jedoch kitschig und für meinen Geschmack etwas zu dramatisch . Ein Ende das notgedrungen auf der Stelle entstehen musste.

  12. Cover des Buches Percy Jackson and the Last Olympian (ISBN: 9781423101505)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Last Olympian

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    Dies ist der letzte Teil der Percy Jackson Reihe und es ist wirklich ein krönender Abschluss. Kronos will mit seinen Leuten den Olymp angreifen, während die Götter mit anderen Kämpfen beschäftigt sind. Die letzte Verteidigung sind da nur noch die Halbblüter vom Camp und es ist spannend bis zur letzten Seite, ob sie das wirklich schaffen.

    Zwischen dieser Geschichte und den anderen Büchern der Reihe scheint ein kleiner Zeitsprung zu sein, denn die Leute wirken viel älter, was ich sehr interessant finde, da man Percy seit er Zwölf ist auf seine Abenteuer begleitet und so mitverfolgen kann wie er und seine Freunde langsam älter werden.
    Trotz allem ist man sofort in der Geschichte und damit auch direkt im Krieg zwischen den Göttern und den Titanen. Neben Kriegsvorbereitungen und dann auch letztendlich der Schlacht wird es auf keiner Seite langweilig. Es gibt viele actionreiche Kampfszenen und noch viel mehr Szenen in denen es um Zusammenhalt und Freundschaft gibt. Und natürlich fehlt auch der typische Humor nicht und lockert mal wieder die erste  Stimmung auf.

    Obwohl die Reihe eher für Jüngere geschrieben wurde, so habe ich trotzdem einen riesen Spaß beim Lesen gehabt und bin jetzt ein totaler Percy Jackson Fan. Mir hat der tolle Humor gefallen, der die griechische Mythologie an manchen Stellen ein bisschen veralbert hat. Trotzdem erfährt man viel über die Mythologie und hat dabei ein super Abenteuer mit richtig sympathischen Charakteren, die ich lieben gelernt habe nach fünf Büchern.
    Ein toller Abschluss für eine genauso tolle Buchreihe!
  13. Cover des Buches Die Memoiren des Grafen (ISBN: 9783596179602)
    Agatha Christie

    Die Memoiren des Grafen

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Karin_Kehrer

    Der Abenteurer Anthony Cade will nur seinem Freund einen Gefallen tun, als er die Memoiren eines verstorbenen Grafen nach England einem Verlag zustellen und gleichzeitig die kompromittierenden Liebesbriefe einer Frau überbringen soll. 
    Doch das Päckchen mit den Memoiren wird gestohlen und als Anthony die Dame aufsucht, findet er einen Toten. 
    Alle Fäden laufen auf dem Landsitz Chimneys zusammen. Und genau dort wird noch eine weitere Leiche entdeckt. Außenministerium und Hochfinanz sind höchst alarmiert. 


    Hochbrisante Erinnerungen eines Politikers, der Diebstahl eines unermesslich wertvollen Diamanten, die Jagd nach einem geheimnisvollen Superverbrecher, dazu eine diskrete Liebesgeschichte und zwei Morde sind die Ingredienzien für diesen Kriminalroman, in der beinahe jede Figur ihr eigenes Geheimnis hat. 
    So entsteht ein raffiniertes Gespinst von Intrigen und falschen Identitäten. Ein paar davon sind allerdings nicht allzu schwierig zu lösen – vor allem ist schnell klar, wer Anthony Cade in Wirklichkeit ist.
    Während manche Schurken gleich als solche erkennbar sind, verschleiern andere ihr wahres Gesicht etwas geschickter, sodass es doch zu der einen oder anderen überraschenden Wendung kommt. 
    Der fiktive Staat Herzoslowakien mag zwar die eine oder andere Parallele zu europäischen Ländern haben, entlockte mir aber doch ein Schmunzeln. 
    Der manchmal leicht melodramatische Schreibstil ist natürlich nicht mehr ganz zeitgemäß. Trotzdem noch immer gute, englische Kriminalliteratur. 

  14. Cover des Buches Percy Jackson and the Sea of Monsters (ISBN: 9780141346847)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Sea of Monsters

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    In diesem Teil lernt Percy seinen Halbbruder kennen. Dieser ist jedoch ganz ander als Percy es sich jemals vorgestellt hätte und zusammen mit Annabeth und Grover geht die Gruppe auf ein erneutes Abenteuer.

    Auch in diesem Teil gibt es viele Actionszenen, lustige Sprüche und noch mehr griechische Mythologie. Man lernt viele neue Personen kennen und besonders die Begegnung mit Tyson, Percys Bruder, hat mir besonders gefallen, da man sehr schön miterlebt wie die zwei sich kennenlernen und das Abenteuer die beiden zusammenschweißt. Aber merkt man worauf langsam alles hinausläuft. Denn die Bedrohung der Titanen kommt immer näher und damit wird die Geschichte immer spannender.
     
    Allgemein ist das hier genau das was man von einem Nachfolger des ersten Teiles erwartet. Das Buch hat mich gut unterhalten und weckt die Neugier auf die folgenden Teile.
  15. Cover des Buches Percy Jackson & The Olympians 1 (ISBN: 9781423116967)
    Rick Riordan

    Percy Jackson & The Olympians 1

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Sardonyx
    Eigentlich hat niemand den 12-jährigen Percy gefragt, ob er ein Halbgott sein will oder nicht. Erst sein ziegenbeiniger Freund Grover und ein kuhartiges Monster, das nach einem Unfall seine Mutter entführt, zeigen ihm plötzlich, dass sich in New York die griechischen Götter angesiedelt haben. Götter und Menschen bekommen nicht selten dann Kinder, Halbgötter, welche im Camp Half-Blood auf ihr gefährliches Leben vorbereitet werden. Und er selbst, Percy Jackson, ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon.
    Ein göttlicher Krieg zieht über der Welt auf, weil drei mächtige Götter - Zeus, Poseidon und Hades - in einem gnadenlosen Streit liegen. Zeus' Herrscherblitz wurde gestohlen! Und ausgerechnet Percy soll der Dieb sein?! Zusammen mit Annabeth und dem Satyr Grover begibt sich Percy auf die vom Orakel vorausgesagte Quest, um die Welt vor dem Zorn der Götter zu retten. Monster, Götter und verräterische Halbgötter - raus aus Camp Half-Blood, rein in das Abenteuer!


    Percy Jackson ist für mich fast schon Kult. Ich liebe es, die Bücher von Rick Riordan zu lesen und mit Halbgöttern aller Art immer wieder aufs Neue der griechischen (oder römischen) Mythologie zu begegnen. Ich bin ein riesiger Percy Jackson-Fan und deshalb hätte ich fast einen Salto geschlagen, als mir die vier Graphic Novels zu der Reihe ,,Percy Jackson and the Olympians" in die Hände gerieten.

    Zu dem Schreibstil und der Handlung kann ich nur wenig sagen, hier in Graphic Novels uns Comics werden ,,alte" Geschichten neu und dynamisch umgesetzt. Der Zeichenstil, der viel Wert auf Details legt, ist sehr ansprechend, actionreich und menschlich. Alle Charaktere werden lebendig gestaltet und mich verblüfft es, mit welcher Präzision die Zeichner hier gearbeitet haben.
    Natürlich wird so manches auch ausgelassen, zum Beispiel der Tiertransporter, Medusas kleiner Laden oder der Höllenhund vor den Toren der Unterwelt. Ferner kommen nicht alle Charakterfeinheiten der Hauptfiguren zur Geltung und manche Nebenfiguren tauchen nicht exakt auf. Das alles ist natürlich verständlich, es handelt sich ja nicht um die wahre Reihe vom Mythmaster Riordan.

    Ich entschraube nun meinen Kugelschreiber, dass aus ihm ein langes Schwert aus Himmlischer Bronze wird. Festgefroren in einem spektakulären Action-Sprung schwinge ich mein Richtersschwert des Rezensenten, kille ein paar Monster und aus ichorgoldenem Blut werden 4 Sterne, die mit einem lauten Boom und Swooosh zu Boden krachen.
  16. Cover des Buches Battle Island (ISBN: 9783570153802)
    Peter Freund

    Battle Island

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Sophelliest

    Es braucht wirklich lange, bis ich ein Buch abbreche. Aber dieses Buch war das zweite in meinem ganzen Leben, dass ich abgebrochen habe. Ich fand es einfach nicht besonders gut umgesetzt.

    Der Schreibstil

    Ich fand den Schreibstil sehr merkwürdig und gewöhnungsbedürftig. Die Gespräche waren seltsam geschrieben und auch das Setting war nicht besonders gut beschrieben. Ich hatte Schwierigkeiten, mich hneinzufinden.

    Leider fand ich es auch nicht gut, wie abwertend von den Frauen und Mädchen gesprochen wurde. Ihre Körper wurden negativ kommentiert und generell wurden die weiblichen Charaktere als ziemlich zickig dargestellt.


    Die Charaktere

    Die Charaktere waren alle sehr oberflächlich und und sehr klischeehaft. Viel mehr kann ich dazu gar nicht sagen.


    Die Story

    Die Story hatte wirklich viel Potenzial und war auch der Grund, warum ich es überhaupt solange durchgehalten habe. Ich fand es wirklich schade, dass die Idee so umgesetzt wurde.


    Fazit

    Ich würde das Buch keinem empfehlen. Die Story ist ganz gut und auch spannend, allerdings ist die Umsetzung leider nicht gut!

  17. Cover des Buches The Way I Am (ISBN: 9780452296121)
    Eminem

    The Way I Am

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 0743579631)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (8)
    Aktuelle Rezension von: hauntedcupcake
    Inhalt
    Düstere Zeiten sind angebrochen. Valentin sammelt sein dämonisches Heer, sein Ziel: Idris, die gläserne Stadt. Während Clary verzweifelt nach einem Heilmittel für ihre Mutter sucht, versuchen ihre Freunde die Schattenjäger auf ihre Seite zu ziehen, denn nur, wenn die ihren Hass überwinden, kann Valentin gestoppt werden.

    Meine Meinung

    Langsam glaube ich, dass diese Reihe nichts für mich ist. Denn so richtig warm bin ich auch mit Band 3 nicht geworden. Clary nervt mich, Jace erst recht, und auch die anderen Charaktere sind nicht so nach meinem Geschmack.

    Einige Stellen fand ich interessant und spannend aber vieles war wieder vorhersehbar und dann gab es mir zu viele von diesen "Ja, ne, is' klar"-Momenten. Und die mag ich einfach nicht.

    Wie in den vorherigen Bänden habe ich auch hier wieder die fehlende Charakterentwicklung zu bemängeln. Ja, es gibt ein paar Änderungen im Leben der Protagonisten, aber so richtig weiterentwickeln tut sich niemand.

    Band 3 spielt im Institut und in und um die Stadt Idris. So wirklich viel ist mir aber von dieser nicht geblieben. Leider hat mich das Setting dieses Mal nicht überzeugt.

    Clary bleibt, wie sie ist. Sturköpfig, naiv und irgenwie dümmlich. Und auch Jace bleibt arrogant und eigenbrötlerisch. Nichts Neues also in Band 3.

    Fazit
    Die "Chroniken der Unterwelt" und ich werden einfach nicht warm miteinander. Fehlende Charakterentwicklung und immer wieder derselbe Ablauf, ich weiss nicht, ob ich Band 4 auch noch eine Chance geben werde ...
  19. Cover des Buches Blood Lad Box 01 (ISBN: 9783842007925)
    Yuuki Kodama

    Blood Lad Box 01

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches The Warrior King (ISBN: 0446607908)
    Chris Bunch

    The Warrior King

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Red Storm Rising (ISBN: 9780002230780)
    Tom Clancy

    Red Storm Rising

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches The Red Badge of Courage (American Library) (ISBN: 9780140390216)
  23. Cover des Buches The Long Ships (ISBN: 9781590174166)
    Frans G. Bengtsson

    The Long Ships

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Moni
    Wir hatten so viel Spaß beim Lesen und Vorlesen im Urlaub mit der Familie. 500 Seiten über Wikinger, geschrieben von einem schwedischen Historiker. Hier hat Michael Crighton wahrscheinlich abgeschrieben, als er den 13. Krieger erfand. Auf Deutsch heißt das Buch "Der rote Orm" glaub ich. Unbedingt an Jugendliche und Erwachsene verschenken, die sich für Wikinger interessieren (tun sie das nicht alle). Leider ist das englische HarperCollins Exemplar wieder einmal furchtbar schlecht und verwaschen gedruckt.
  24. Cover des Buches High Lord (ISBN: 9781405502382)
    Trudi Canavan

    High Lord

     (3)
    Aktuelle Rezension von: vielleserin
    Dies ist der dritte und letzte Teil der "The Black Magician" Serie. Es ist aber mittleriweile ein Prequel erschienen, dass eine Geschichte aus dem gleichen Universe erzählt, aber 500 Jahre vorher spielt. Ich denke es würde ganz interessant sein dieses Buch zu lesen, weil man so mehr Infos für die eigentliche Trilogie bekommt. Irgendwann demnächst höre ich das Buch auch. "The High Lord" ist wieder leider von Samantha Bond gelesen und diesmal haben mich die Kürzungen gestört. Der dritte Teil ist nämlich weniger mit unnötigen Passagen gefüllt als die ersten beiden, deren Handdlungen simpler und wiederholender waren. Für diese audiobook Version vom dritten Teil wurden leider auch Charaktere weggenommen und interessante Passagen zwischen Sonea und dem High Lord. Ich denke, ich werde mir irgendwann das Buch doch noch mal durchlesen. Ein Jahr ist vergangen zwischen dem Duell mit Regin. Soneas Leben ist besser und sie geniest nun Respekt. Leider steckt sie beim High Lord immer noch in einem heimlichen Gefängnis. Sonea lernt aber dann Akkarins (High Lord) Vergangenheit kennen. Akkarin ist auf Reisen in dsa Grenzland zu einem Sklaven eines Schwarzmagiers geowrden. Er hat furchtbare Dinge erlebt, aber die Schwarze Magie so kennengelernt. Mit Hilfe der Schwarzen Magie befreite er sich schließlich . Nun planen Schwarzmagier aus dem Grenzland einen Angriff auf Kyrila, wo Schwarze Magie nicht gelehrt wird. Akkarin weiß, dass sein Land ausgeliefert ist ohne ihn und deshlab verwendete er Schwarze Magie, was Sonea in Buch 1 und 2 beobachtet hatte. Sonea glaubt ihm und willigt ein seine Schülerin zu werden. Denn was ist, wenn ihm etwas zustösst? Als es zu einem Prozess gegen Akkarin kommt, stellt sie sich auf dessen Seite und lässt sich verbannen. In der Verbannung verlieben sich Akkarin und Sonea ineinander. Die Sachakans greifen währenddessen Kyrila an. Es kommt zur großen Schlacht um Kyrila... Das ist eine sehr knappe Zusammenfassung. Es ist so, dass dieser Teil mit viel mehr Leidenschaft erzählt wird. Trudi Canavan legt ungeahntes Tempo zu bei diesem Buch, während Teil 1 und 2 eher langsam vorangingen. Während Teil1 und 2 ruhig erst mal die Grundwelt darstellten, untersucht dieses Buch die Geschichte, die vielschichtigen Gründe der Situation in Kyralia. Eine Sache finde ich aber grundsätzlich komisch. Sonea fängt als Slummädchen an, als Ausgeschlossene. Dieses Motiv wird im zweiten Buch an die Spitze getrieben. Im dritten Buch wird sie durch die Verbannung wieder zu Auußenseiterin, aber irgendwie werden diese Ungerechtigkeiten nicht noch mehr exploriert. Genauso fallen vorher erwähnte Charaktere in die Unwichtigkeit zurück. Lord Rothen oder Lord Dorrien, oder Soneas Diebefreunde. Ich finde das typisch für klassische Fantasy Romane, dass eben wenig auf das Zwischenmenschliche bei den Charakteren geachtet wird. Die Charaktere erscheinen erfüllen ihren Zweck und verschwinden dann wieder. Eigentlich hat Trudi Canavan Züge in diese Serie eingebaut, die sie über das Fantasy Genre hinaus bringt (die Liebesbeziehung, die sozialen Fragen), aber es gibt immer noch Oberflächlichkeiten, die einen leider zu sehr an klassische Fantasy Bücher erinnern.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks