Bücher mit dem Tag "bc schiller"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bc schiller" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Targa - Der Moment, bevor du stirbst (ISBN: 9783328101512)
    B. C. Schiller

    Targa - Der Moment, bevor du stirbst

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Lynn11

    Gefallen haben mir Targas gut beschriebene Charakterzüge. Sie ist eigenwillig, arm an Emotionen und trotzdem steckt in ihr eine sensible Seele. Etwa zu vergleichen wie bei Stieg Larsson "Lisbet Salander". B.C. Schiller schreibt temporeich, spannend und unterhaltsam. Das Buch ist eine Mischung aus der "Millennium Trilogie", und "das Schweigen der Lämmer". Der Nebenschauplatz mit Carlos Schmidt ist etwas weit hergeholt und zerstört die Geschichte. 

  2. Cover des Buches Böses Geheimnis (ISBN: 9782919808137)
    B. C. Schiller

    Böses Geheimnis

     (66)
    Aktuelle Rezension von: CarinaElena

    Levi Kant - ein Mann mit Vergangenheit der aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist und versucht als Dozent ein "normales" Leben mit seiner Frau Rebecca zu leben! Allerdings gibt es in seinem Leben vieles was dieses unmöglich macht! Als durch einen angeblichen Suizid ein alter ungelöster Fall wieder in den Fokus der Polizei gerät, ermittelt Kant zusammen mit der Psychotherapeutin Dr. Olivia Hofmann auf eigene Faust! 

    Mir hat dieser kurzweilige Thriller richtig gut gefallen, rasant und spannend und ich wusste bis zum Schluss nicht wer der Täter war. Der Weg bis dorthin wurde geebnet mit einem herrsüchtigen und sadistischen Vater, einen Assistenzarzt ohne Rückrad, einen Klinikleiter mit Hang für sehr junge Mädchen  und eine gefühllose grausame Mutter wie ich noch nie eine kennengelernt hatte. Das Buch erhält 5/5 ⭐⭐⭐⭐⭐

    Der 2. Teil steht bereits im Regal und ich bin gespannt wie es vor allem auch mit Olivia und "ihrem Postkartenproblem" weitergeht 😉


  3. Cover des Buches Der Hundeflüsterer (ISBN: 9781494758837)
    B. C. Schiller

    Der Hundeflüsterer

     (39)
    Aktuelle Rezension von: 0Soraya0

    Zum Inhalt (Klappentext):
    David Stein lebt zurückgezogen auf Mallorca und nennt sich selbst einen Hundeflüsterer. Was niemand weiß: Er hat als ehemaliger Geheimdienstmitarbeiter eine neue Identität angenommen, um nach dem Tod seiner Frau weit weg von Gewalt, Tod und Lügen ein neues Leben zu beginnen. Doch bald holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Als er den Hinweis erhält, dass man den Mörder seiner Frau ausfindig gemacht hat, überreden ihn seine früheren Partner zu einem letzten gefährlichen Einsatz ...

    Meine Meinung:

    Bei "Der Hundeflüsterer" handelt es sich um den ersten Teil der Reihe um den ehemaligen BND-Ermittler David Stein.

    Der Anfang kommt noch unspekakulär daher doch schon bald setzt die Spannung ein und wird bis zum Schluss her immer mehr gesteigert.

    Der Schreibstil von B. C. Schiller ist nichts außergewöhnliches, lässt sich aber flüssig und zügig lesen, so dass man in der Geschichte schnell voran kommt.

    In diesem ersten Teil der Reihe lernt man David Stein und vor allem seine nicht ganz einfache Vergangenheit kennen, was mir gut gefallen hat. So wird sein aktuelles Leben stimmiger, denn es ist teilweise schon sehr eigenartig. So finde ich den Umgang mit seiner Freundin manchmal sehr fragwürdig. An sich ist David Stein aber eine wirklich interessante Person.

    Auch der rote Faden zieht sich durch das komplette Buch und wird immer wieder durch kleine Handlungsfäden ergänzt, so dass am Ende ein passendes Ganzes entsteht.

    Fazit:

    Ein interessanter Reihenauftakt, durch den ich neugierig bin auf David Stein aber auch seine weiteren Fälle.

  4. Cover des Buches Dunkeltot, wie deine Seele (ISBN: 9782496705263)
    B. C. Schiller

    Dunkeltot, wie deine Seele

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Lisa0312

    Zum Inhalt:

    In einem düsteren Waldgebiet taucht eine halb verhungerte junge Frau am Straßenrand auf und stirbt. Bereits ein Jahr früher fand die Polizei in einem alten DDR-Bunker am Rande von Berlin ein Mädchen, das angekettet war und verhungert ist. Der Verdacht fällt auf das Geschwisterpaar Zoey und Adam Yankowski, das an einem Elite-College in dem mysteriösen Ort Blumenthal studiert.

    Um sie zu überführen, setzt das BKA seine beste Undercover-Ermittlerin Targa Hendricks ein. Targa spürt, dass etwas Schreckliches in der Vergangenheit von Zoey und Adam passiert ist. Doch als sie hinter das Geheimnis kommt, ist es bereits zu spät …


    Meine Meinung:

    B.C Schillers Schreibstil ist wie gewöhnlich angenehm,flüssig und von Beginn an spannend. Auch wenn klar ist wer für das verschwinden der Mädchen verantwortlich ist,  stört es nicht,denn man ist trotzdem gespannt was denn der Auslöser für die Taten waren. Nach und nach kommt Targa der Wahrheit auf die Spur. Alles wird am Ende genauestens aufgeklärt und es ist schlüssig. Leider endet das Buch mit einem kleinen  Cliffhanger, das mich natürlich schon wahnsinnig neugierig auf den nächsten Band von Targa Hendricks macht.

  5. Cover des Buches Immer wenn du tötest (ISBN: 9783328101635)
    B. C. Schiller

    Immer wenn du tötest

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Ellysetta_Rain

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):

    »Immer wenn du tötest, bin ich bei dir…«

    In einem stillgelegten Schlachthaus findet die Berliner Polizei die Leichen von drei jungen Menschen, allesamt blond und blauäugig. Ihre Körper sind bizarr in Szene gesetzt und fast vollständig ausgeblutet. Der Verdacht fällt auf Freya von Rittberg, eine exzentrische Künstlerin, die mit dem Blut ihrer Fans Gemälde malt. Doch jemand aus Regierungskreisen scheint eine schützende Hand über Freya und ihre einflussreiche Familie zu halten.

    Das BKA sieht sich gezwungen, seine beste Undercover-Ermittlerin einzusetzen: Targa Hendricks. Die furchtlose Einzelgängerin heuert bei Freya als Bodyguard an. Sie hat nichts zu verlieren, bis Freya ihre einzige Schwäche entdeckt…

     

     

    Meinung:

    Dies ist der zweite Teil der Reihe, mit dem man theoretisch auch starten könnte, da die wichtigsten Infos genannt werden, aber die Einhaltung der Reihenfolge bietet sich doch eher an, vor allem auch im Hinblick auf Targas Familiengeschichte, die stückweise enthüllt wird.

    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben. Dadurch erhält man zwar Einblicke bei den verschiedenen Charakteren, aber so ist die Distanz zu Targa, die sowieso schon distanziert ist und autistische Züge aufzuweisen scheint, noch größer. Die Nebencharaktere blieben für mich größtenteils blass, bis auf Targas Adoptivmutter und ihren Vorgesetzten.

     

    Spannung erhält das Buch nicht nur durch Targas Fall, sondern auch durch die Suche nach ihrem unbekannten Vater. Targas Familiengeschichte wird Stück für Stück enthüllt, aber es bleiben noch viele Fragen offen. Sehr schön fand ich die Beziehung von Targa zu ihrem Hund namens Hund (da sich Targa Namen nicht merken kann). Zudem sorgt Targa für einige Lacher, wenn sie Anweisungen oder Sprüche zu wörtlich nimmt. 

    Einiges ist zwar sehr vorhersehbar, aber es gibt auch so noch ein paar Überraschungen, vor allem das Ende mit dem sehr unerwarteten Cliffhanger, so dass ich sehr neugierig auf die Fortsetzung bin.

     

    Insgesamt hat mir dieser Teil besser gefallen als sein Vorgänger, somit gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte 4 von 5 Sternen und ich bin gespannt auf die Fortsetzung(en), vor allem im Hinblick auf Targas Familiengeschichte.

     

    Fazit:

    Insgesamt ein sehr guter Krimi/Thriller mit einer ungewöhnlichen Ermittlerin, deren Familiengeschichte Stück für Stück enthüllt wird.

  6. Cover des Buches Strandmädchentod (ISBN: 9781983205590)
    B. C. Schiller

    Strandmädchentod

     (9)
    Aktuelle Rezension von: trollchen
    Strandmädchentod
    Herausgeber ist Independently published (18. Juni 2018) und es hat 416 Seiten.
    Kurzinhalt: Du treibst allein im weiten Meer. Du spürst das Salz auf deiner Haut. Und wenn ich dich küsse, dann bist du tot... Drei junge Au-Pair-Mädchen genießen ihr unbeschwertes Leben in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Bis plötzlich eine von ihnen verschwindet und wenig später am Strand gefunden wird, bestialisch ermordet. Das Opfer, die junge Bea, ist Österreicherin. Deshalb schickt die Kripo Linz ihren besten Mann, Chefinspektor Tony Braun, nach Tallinn, um den Mord aufzuklären. Die Polizei tappt im Dunkel, doch dann verschwindet ein weiteres Au-Pair-Mädchen. Ist auch sie dem Killer in die Hände gefallen? Und welchen Plan verfolgt der junge Arto Kaukonen, der seiner todkranken Tochter eine Nierentransplantation finanzieren muss und sich deshalb auf dubiose Geschäfte einlässt? Bald wird klar: Tony Braun hat es mit einem Serienkiller zu tun, für den Au-Pair-Mädchen eine schwere Schuld auf sich geladen haben. Als Tony Braun hinter das Geheimnis des Serienmörders kommt, ist es beinahe zu spät, denn der Killer segelt bereits mit einem neuen Opfer hinaus aufs offene Meer.
    Meine Meinung: Ich fand das Buch von Anfang an schon sehr spannend geschrieben. Die Spannung blieb auch bis zum Schluß erhalten. Die Kapitel waren kurz und luden zum schnelleren Lesen ein. Es gab auch sehr viele Wendungen und Irrungen, sodass man immer umdenken musste, wer nun der Täter sein könnte. Deswegen war es auch so mitreißend. Die Personen sind sehr sympathisch und auch sehr gut herausgearbeitet. Auch das bildhafte Beschreiben sorgte für ein tolles Kopfkino. Die Handlungsstränge sorgen am Ende für ein tolles Zusammenfinden. Dieses Buch ist ja schon das achte, aber jedes Buch kann unabhängig voneinander gelesen werden. Ich finde es megatoll.
    Mein Fazit: Das Buch hat top 5 Sterne verdient und ich kann es jedem Thrillerfan guten Gewissens empfehlen. Ich bin ein Fan des Autors.
  7. Cover des Buches Psycho Shots (ISBN: 9783200024885)
    B. C. Schiller

    Psycho Shots

     (5)
    Aktuelle Rezension von: SonnenBlume
    Mein eBook-Reader wollte einmal wieder gefüttert werden, so boten sich die Psycho Shots #1 doch perfekt an. Kurz, knackig und spannend. Man sagt ja, in der Kürze läge die Würze, aber mir waren diese wirklich sehr minimal gehaltenen Kurzgeschichten einfach zu wenig. Zwischen den paar Seiten, die die Geschichten andauerten, hat man nur einen schnellen Blick auf das Leben einzelner Personen erhascht, die immer mit dem Tod zu tun hatten. Sei es nun, dass jemand aus Versehen jemanden umbringt, eine Leiche im Bett aufbewahrt wird oder man jemandem beim Sterben zusieht und dafür auch noch bezahlt wird. Die Themen sind skurril, keine Frage, aber man wird ins Geschehen hineingeworfen, bleibt kurz dabei, erlebt eine kurze Sequenz und wird dann mit einem Tritt in den Hintern hinaus befördert. Ich finde es schade, denn hätten die Geschichten nicht so ein offenes Ende gehabt, hätten sie mir weitaus mehr zugesagt. Ich habe mich zwar ziemlich gegruselt, als ich nachts auf die Toilette musste, und ich liebe noch immer den Schreibstil des Autorenduos und auch die Atmosphäre war oft einmal richtig gesättigt von Horror, aber für mich war es nicht genug. Die Geschichtensammlung bekommt von mir 2,5 Sterne, einmal für das wundervolle Cover, das auch an meiner Zimmerwand hängt und den Schreibstil, der mich schon in Tony Brauns erstem Fall erstaunt hat. Dennoch werde ich mir den zweiten Teil dazu besorgen, der hoffentlich bald erscheinen wird!
  8. Cover des Buches Eisige Gedanken (ISBN: 9782496701739)
    B. C. Schiller

    Eisige Gedanken

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie_W

    Zum Inhalt


    Vanessa Stratton die Tochter des englischen Premierministers wird in einer kalten Londoner Nacht mit einem blutigem Messer aufgegriffen. Da Sie vorgibt sich an nichts erinnern zu können, lässt man die besten Spezialisten einfliegen um zu klären ob Vanessa Ihren Verlobten erstochen hat. Der einzige Zeuge ist ihr Hund Dexter. Und nur einer kann mit Hunden perfekt umgehen um das Rätsel um den Tod von Vanessas Verlobten zu klären. David Stein. Ein neuer Auftrag der auch ihn selbst an seine Grenzen bringen wird.

    Der geheimnisvolle Hypnotiseur Udo Messmer wird David bei seiner Aufgabe die Wahrheit ans Licht zu bringen unterstützen.


    Meine Meinung


    Der 6 Teil der David Stein Reihe kann erneut mit einer Portion Spannung und Action aufwarten. Diesmal das Thema der Gedankenmanipulation, die soweit geht, dass der Mensch nur noch ein gesteuertes Wesen seiner selbst ist. 


    Wieder eine gelungene Geschichte mit vielen Wirrungen die es zu entschlüsseln gibt. Doch nicht immer scheint alles so zu sein, wie man es auf den ersten Blick erwarten. Besonders nicht bei Personen die einen angesehenen Ruf genießen. 


    Allem voraus geht es um ein weit größeres Projekt. Das verseuchen des Wasserquelle um Wasser privatisieren zu können. 


    Eine Geschichte die zwar fiktiv scheint, durchaus aber realistisch sein könnte. 


    Barbara und Christian Schiller haben sie meiner Meinung nach hier selbst übertroffen und einen tollen 6 Teil erschaffen. Die Frage bleibt natürlich ob Davids Stein irgendwann sein ruhiges Leben führen kann.


    Der Schreibstil trägt sehr dazu bei, dass man die Bücher rund um David Stein einfach verschlingt. 


    Fazit


    Eine außergwöhnliche Geschichte die einen zum Nachdenken anregt und trotzdem mit viel Spannung in Ihrem Bann zieht. Absolut empfehlenswert.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks