Bücher mit dem Tag "behemoth 2333"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "behemoth 2333" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Behemoth 2333 - Das Jupiter Ereignis (ISBN: B074CCVXTX)
    Joshua Tree

    Behemoth 2333 - Das Jupiter Ereignis

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Der-Lesefuchs
    "Behemoth 2233: Das Jupiter Ereignis" ist der Auftakt zu einer Science Fiction Bücherreihe aus der Feder des jungen Autors Joshua Tree. Ich hatte das Vergnügen, das Buch als E-Book lesen zu dürfen (vielen Dank an den Autor). Jeden Monat erscheint ein weiterer Roman zu der Reihe und zweimonatlich fasst Joshua Tree die dann veröffentlichten beiden Einzel-E-Books als Taschenbuchausgabe zusammen.

    Der Auftakt in dem Buch ist erst einmal packend. Es geschieht einiges und man wird gleich in die Welt des zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Captains Jeremy Brandt und seiner zusammengewürfelten Crew gestoßen. Es geht gleich um das Überleben und für die Bücherreihe ist es die Grundlage allen Handelns.

    Joshua Tree hat sich eine Welt erschaffen, die sehr visionär ist. Menschen, die sich mit implantierten Transmittern ins "SenseNet" einklinken und von dort aus ihre "virtuellen" Handlungen steuern, die allerdings im realen Leben geschehen (wie z.B. die Steuerung von Raumschiffen o.ä.), ist heute noch undenkbar, aber im Jahr 2333 könnte dies durchaus Realität sein.

    Die Welt selbst, der technische Fortschritt, aber auch das Selbstverständnis, mit welchem die Menschen in der Geschichte mit allem umgehen, sind für mich realistisch und interessant beschrieben. Die technischen und medizinischen Begebenheiten könnte ich mir in 316 Jahren durchaus so vorstellen, wie sie geschildert sind - somit für mich sehr authentisch.

    Es gibt verschiedene Handlungstränge, die sich durch das Buch ziehen und die sehr gut behandelt werden (teilweise auch nur angerissen). Da ist zum einen der Angriff auf die Menschen in einem weit entfernten System, zum anderen das Verschwinden von Millionen von Menschen aus verschiedenen Kolonien und letztlich jemand, der im Hintergrund versteckte Fäden zieht und manipuliert. Das ist, auf die doch recht wenigen Seiten bezogen, recht komplex, zeigt aber auch, dass, es nicht immer die Tiefe sein muss, um zu unterhalten. Wobei ich hier einschränken muss, dass Joshua Tree bei den Charakteren ein gewisses Maß an Tiefe wichtig war, was man merkt und die Protagonisten somit noch lebendiger macht.

    Der Plot war für mich gut zu und flüssig zu lesen und mir kamen beim Lesen keine Ungereimtheiten unter (was bei solchen Zukunftsthemen schnell einmal passieren kann). Gleichzeitig wurde ich in die Geschichte hineingezogen und konnte mich in den Situationen gut wiederfinden.

    Fazit:
    Ein hervorragender Auftakt zu einer Science Fiction-Reihe, die mich sicherlich noch eine Weile begleiten wird. Tolle Charaktere, spannende Begegnungen und komplexe Handlungsstränge begleiten ein Buch, das Lust auf mehr macht. Man hat immer wieder mitgefiebert und es war für mich eine Freunde, mal wieder auf eine Reise mit einem Raumschiff zu gehen. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!!
  2. Cover des Buches Behemoth 2333 -  Der Flug des Leviathan (ISBN: B0761SF8Y3)
    Joshua Tree

    Behemoth 2333 - Der Flug des Leviathan

     (5)
    Aktuelle Rezension von: dia78
    Das Buch "Behemoth 2333 - Der Flug des Leviathan" wurde von Joshua Tree verfasst und erschien 2017.


    Da die Reihe auseinander aufbaut, verzichte ich bei dieser Rezension auf eine Inhaltsangabe.


    Dem Autor gelingt es wieder in gekonnter Art und Weise, den Leser an das Geschehen zu fesseln. Mit seinem flüssigen Schreibstil, der allerdings auf hohem Niveau und einem großen Wortschatz ausgebaut ist, schafft er es wie jedes Mal, einem in Situationen mitzunehmen, die auch die Protagonisten vor etliche Probleme stellen.
    Es ist eine leichte Veränderung zu den vorhergehenden Bänden zu erkennen, denn es dominieren die Geschichte dieses Mal sehr viele wortgewandte Dialoge. Außerdem erhalten wir sehr viele Infos über manche Hintergründe, Intrigen und Charaktere, welche für die bisherige und weitere Geschichte wichtig sein werden.
    Natürlich gibt es auch wieder so manche brenzlige Situation zu überstehen und auch mit Aktion wird nicht gespart, auch wenn sie etwas weniger ausfällt.


    Jeder, der gerne Science Fiction liest, ist mit dieser Reihe ausgezeichnet beraten.
  3. Cover des Buches Behemoth 2333 - Der Hyperraum Krieg (ISBN: B0754JCBPC)
    Joshua Tree

    Behemoth 2333 - Der Hyperraum Krieg

     (6)
    Aktuelle Rezension von: dia78
    Das Buch "Behemoth 2333: Der Hyperraum Krieg" ist der 2. Band der Behemoth 2333 - Serie, welche monatlich erscheint, wurde von Joshua Tree verfasst und erschien 2017.


    Das die Bände nahtlos ineinander übergreifen, möchte ich bei dieser Serie auf eine Inhaltsangabe verzichten, um nicht Neuleser zu spoilern.


    Dem Autor gelingt es durch seine flüssigen, spannenden und mitreißenden Erzählstil einem in eine Welt mitzunehmen, die einem in einem Kopfkino zurücklässt, welches seinesgleichen sucht. Es sind wieder meine Lieblingsprotagonisten, Jeremy Brandt und Pascal Takashi mit an Bord, die mit viel Spannung und unerwarteten Wendungen durch den Band fegen. Sie sind wie beim letzten Mal wieder sehr lebendig und greifbar und die Geschichte voller Emotionen und auch Gefühlen, denen man sich als Leser nicht entziehen kann. Alleine die letzte Szene in diesem Buch hat es in sich und man freut sich bereits auf den nächsten Teil.


    Jeder der auf spannende Science-fiction steht, ist mit dieser Serien wirklich gut beraten und man will eigentlich sofort den nächsten Teil in Händen halten.
  4. Cover des Buches Behemoth 2333 - Der Neuromorph (ISBN: B0779X8JV2)
    Joshua Tree

    Behemoth 2333 - Der Neuromorph

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ins Zentrum der Gefahr kommen die Gefährten in diesem Band. Der Neuromorph baut eine schwarze Barriere auf, während die KI und Moreau im Hintergrund lauern.

    Der für mich bisher beste Teil der Serie, wird es doch trotz aller Gefahren menschlich bei den Gefährten. Ich blieb sehr nachdenklich zurück und möchte euch meinen Lieblingssatz nicht vorenthalten

    >> Die Vergangenheit ist ein Friedhof.<<

    Was es damit genau auf sich hat, müsst ihr selber nachlesen, aber mich hat in letzter Zeit kaum eine  Aussage so betroffen gemacht, denn sie entspricht voll der Wahrheit und ist vielleicht mit der Erklärung, die Macella dazu von sich gibt, für alle Leser, die noch zweifeln, nachvollziehbar.
    Joshua schafft es von Band zu Band mehr, mich für SciFi zu begeistern, denn ich lerne beim Lesen viel dazu und muss nicht alles verstehen, was an Technik sein wird, wenn es mich schon lange nicht mehr gibt.
    Das Cover ist wie immer bei Joshua ein echter Hingucker.
    Fünf Chaospunkte
  5. Cover des Buches Behemoth 2333 - Band 5: Das Endspiel (ISBN: B077YTJ92C)
    Joshua Tree

    Behemoth 2333 - Band 5: Das Endspiel

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Chelly2511

    Die Geschichte wird in der personalen dritten Person erzählt, was meiner Meinung nach für diese Serie gut gewählt wurde, da man so die Geschehnisse aus der Sicht der Charaktere sieht und ihre Empfindungen und Eindrücke selbst miterleben kann. Der Erzählstil bietet dem Leser bei dem Blickwechsel zwischen den Charakteren, außerdem die Möglichkeit sich in beide Individuen hineinzuversetzen und ihre Gedanken besser nachzuvollziehen. Der Sprachstil ist flüssig, spannend und bildhaft, sodass man förmlich durch das Buch hindurchfliegt und durch die immer wieder kommenden Wendungen und neuen Informationen wird man schon neugierig auf den neuen Band gemacht und weiß kann daher leider nur raten wie die Serie schlussendlich zu Ende geht.

    In diesem Band der Serie befindet sich die Jeremy Brandt und seine Crew ausschließlich auf der Bismarck. Abgeschottet muss die Besatzung der U.N.S. Concorida eine Entscheidung treffen und somit entscheiden wer das kleinere Übel ist. Hierbei finde ich persönlich, dass die Anspannung praktisch greifbar ist. Dabei bietet dieser Band tiefgreifende Veränderungen, überraschende Begegnungen und beantwortet einige Fragen für die Protagonisten.

    Bei dem Titel des Bandes denkt man erst, dass diese Serie nun ein Ende findet, aber dies ist nicht der Fall, denn es folgen noch mindestens 2 Bänder (6.Behemoth 2333: Die Pforten der Hölle
    7.Behemoth 2333: Die Schlacht um Sol), die sich gerade in Vorbereitung befinden. Zudem schafft es Joshua Tree trotz der Antworten die in jedem Band auf einen warten, genauso so viele neue Fragen zu erschaffen, welche natürlich die Spannung aufrechterhalten und auch nervenaufreibend für die Leser sind.

    Fazit

    Auch der fünfte Band der Reihe bleibt der Spannung treu und treibt den Leser auf positive Weise in den Wahnsinn. Man wird mit anspruchsvollen Handlungssträngen, sarkastischen Charakteren und Kreaturen aus der Tiefe des Alls gefüttert und kommt dabei auf seinen jeweiligen individuellen Kosten. Daher bekommt der Band 5 von 5 Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks