Bücher mit dem Tag "beratung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "beratung" gekennzeichnet haben.

93 Bücher

  1. Cover des Buches Das Café am Rande der Welt (ISBN: 9783423209694)
    John Strelecky

    Das Café am Rande der Welt

     (850)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Maria_Wirth

    Von meiner Buchhandlung fast aufgehalten, 3 Umzüge ungelesen mitgemacht und dann doch innerhalb von 24h verschlungen und direkt den nächsten Teil verschlungen.
    Für mich war der Stil indem John Strelecky die Geschichte erzählt toll um mich selbst in dem Buch zu sehen. Auch mit Anfang 20 kann man sich schon verloren fühlen und den ein oder anderen neuen Blickwinkel gebrauchen!
    Alle meine Gedanken dazu hier: https://lifestyleratgeber-lesen.de/das-cafe-am-rande-der-welt-eine-reise-die-sich-lohnt/

  2. Cover des Buches Sommer im Herzen (ISBN: 9783596198412)
    Mary Kay Andrews

    Sommer im Herzen

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Melanie_Ludwig

    Inhalt

    Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt!
    Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?


    Das Buch hat mir gut gefallen auch wenn es etwas langatmig ist. Man kann lachen und erfährt von den einzelnen. Schicksalen und auch die Liebe darf nicht fehlen. 

  3. Cover des Buches Vergebung (ISBN: 9783453438224)
    Stieg Larsson

    Vergebung

     (2.290)
    Aktuelle Rezension von: juliakerscher

    In Vergebung wird die Geschichte, die im zweiten Teil begonnen hat, fortgesetzt. Der erste Teil ist ziemlich langsam, was aber nicht schlecht sein muss. Es kommt ganz darauf an, was der Leser bevorzugt. Für meinen Geschmack war es manchmal ein bisschen langatmig, aber nicht so sehr, dass es mich groß gestört hätte. 

    Ein toller Abschluss der Trilogie! 


  4. Cover des Buches Muttertag (ISBN: 9783548061443)
    Nele Neuhaus

    Muttertag

     (417)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Muttertag von Nele Neuhaus ist der neunte und auch der letzte Fall für ihre Ermittler Oliver von Bodenstein und Pia Sander. Ich habe alle Bücher der Reihe gelesen und mag sowohl die Protagonisten, den Schreibstil als auch die Storys. Auch hier hat Frau Neuhaus wieder einen tollen Fall konstruiert und den Leser meistens gefesselt.

    In einem abgelegenen Wohnhaus wird Theo Reifenrath tot aufgefunden. Bei den anfänglichen Untersuchungen stoßen die Ermittler auf weitere Leichen. Unter dem Hundezwinger lagen mindestens drei Frauenleichen. Alle Frauen verschwanden vor Jahren spurlos und alle um den Muttertag rum. Alle Ermittlungen drehen sich jetzt um einen möglichen Serienmörder. Doch war der alte Mann der Täter oder war es doch jemand anders?

    Frau Neuhaus bedient sich vieler Personen und Handlungssträngen. Dadurch erlebt man nicht nur die Ermittlungsarbeit sondern lernt den anonymen Täter auch schon kennen. Aber auch andere Handlungen die später relevant werden. Allerdings fällt es einem durch die vielen verschiedenen Namen und vielen Personen manchmal schwer dabei zu bleiben. Allerdings erhöhen die verschiedenen Handlungsstränge die Spannung. Doch in der Mitte des Buches verlangsamt sich plötzlich alles, man scheint sich im Kreis zu drehen und die Spannung geht etwas verloren. Dafür überschlägt sie sich am Ende und es passiert sehr viel auf einmal.

    Einiges war für mich vorhersehbar und ich hatte auch ab der Hälfte ungefähr eine Ahnung wer der Täter war/ist. Dies hat sich auch bewahrheitet doch es war spannend zu lesen wie Frau Neuhaus alles arrangierte. Und die ein oder andere Überraschung gab es auch.

    Für mich war es wieder ein gelungener Fall der etwas langatmig ist. Dies ist meines Erachtens den vielen Protagonisten geschuldet. Aber lesenswert und spannend wenn man dran bleibt.

     

  5. Cover des Buches Crew (ISBN: 9783958184336)
    Tijan

    Crew

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Tanschi

    „Crew“ ist ein Roman von Beststeller-Autorin Tijan erschienen bei Forever by Ullstein. 

     

    Bren ist das Mitglied einer Crew. Sie sind die Wolfscrew und haben 4 Mitglieder. In ihrer Heimatstadt Roussau gibt es eine größere Crew mit mehr Mitgliedern. Aber Mädchen wie Bren als Mitglied zählen zur Ausnahme. Tja sie ist auch kein normales Mädchen. Bren ist tough, mutig, stark und musste im Leben schon einiges durchmachen. Cross war stets an ihrer Seite und später auch Jordan und Zellman. Man muss dieses Crew Ding nicht verstehen. Wichtig ist nur, wenn du keinen Ärger mit ihnen haben willst, dann geh ihnen aus dem Weg. 

     

    Dieses Buch hat mich gefesselt. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und die Story hat mich ab der ersten Seite gepackt. Es ist eine wilde und raue Geschichte, aber in Wahrheit geht es um echte Liebe und wahre Freundschaft. Eine absolute Leseempfehlung für alle, die ein bisschen Blut und Brutalität vertragen, aber auch auf eine gute Portion Liebe nicht verzichten möchten. 

     

    Für mich geht es jetzt direkt weiter zu Band 2. Ich bin gespannt, ob dieser mich eben so überzeugen kann. 

     

    Kleine Anmerkung: Was mich in Band an riesig gestört hat: Es hat SEHR viele Fehler Rechtschreib- und Tippfehler gegeben. 

     

  6. Cover des Buches Die 5 Sprachen der Liebe (ISBN: 9783861226215)
    Gary Chapman

    Die 5 Sprachen der Liebe

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Elizzy

    Meine Meinung

    Der Buchtitel ist mir bereits mehrmals über den Weg gelaufen. Anfangs war ich etwas skeptisch und dachte mir “Noch ein Paarbuch, dass mich wahrscheinlich langweilen wird.” Doch damit hatte ich mich gewaltig getäuscht.

    Bereits die ersten Minuten des Hörbuchs konnten mich sofort fesseln und ich war mitten in der Materie. Besonders gefiel mir, dass hier mit Praxisbeispielen gearbeitet wurde und somit kaum trockene Theorie vermittelt wurde. Die fünf Sprachen der Liebe wurden spielerisch in die Kapitel mit eingeflochten und man konnte sich konkret etwas darunter vorstellen. 


    Besonders gut fand ich die “Etwas zum Nachdenken” Anregungen, denn diese brachten mir so manchen Aha-Moment. Ich war sogar so begeistert, dass ich noch am selben Tag meinen Partner fragte, welche Sprache wohl seine ist und wie er es empfindet, wenn ich ihm auf diese oder jene Art meine Liebe zeige. 

    Das Hörbuch bot uns auf jeden Fall jede Menge Gesprächsstoff und zeigte mir nochmals auf, wie wichtig es ist, mit seinem Partner zu reden. Denn viele Missverständnisse entstehen tatsächlich, weil man die Sprache der Liebe seines Partners nicht erkennt.

    Hörstil & Cover

    Der Sprecher hat die Thematik super rüber gebracht und ich war von Anfang an gefesselt.

    Das Cover dieser Ausgabe ist sehr romantisch gehalten und passt auf jeden Fall zum Thema.

    Würde ich das Hörbuch Empfehlen?

    JA! Auf jeden Fall. Ihr müsst nicht einmal in einer Beziehung sein, um euch mit dem Thema zu beschäftigen. Meiner Meinung nach ist das Buch auch sehr empfehlenswert, um sich selbst etwas besser kennen zu lernen. Um mehr über seine Art von “Liebe zeigen” zu wissen. Für Paare empfehle ich es besonders, um es zusammen zu lesen / hören und sich danach auszutauschen. 

    Bewertung
    Fachwissen ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Sprecher ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Botschaft ♥♥♥♥♥ (5/5)
    Hörvergnügen ♥♥♥♥♥ (5/5)

  7. Cover des Buches TURT/LE - Gefährlicher Einsatz (ISBN: 9783802587917)
    Michelle Raven

    TURT/LE - Gefährlicher Einsatz

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Asbeah

    Nach anfänglichen Schwierigkeiten, mich auf das Thema Afghanistan einzulassen, und auf die Details der Folterungen an Frauen, wurde ich komplett in den Sog der komplexen Handlung gezogen. Die Autorin versteht ihr Handwerk wirklich. Ausdrucksweise und Gefühl brachten die Spannung auf das passende Level, dazu eine unkitschige Liebesgeschichte - perfekt. Volle 5 Sterne von mir und der sofortige Griff zu Band 2 der Reihe!

  8. Cover des Buches Warum unsere Kinder Tyrannen werden (ISBN: 9783442171286)
    Michael Winterhoff

    Warum unsere Kinder Tyrannen werden

     (139)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Die Schrift ist groß, die Seiten sind dick, da fällt es kaum auf, dass das Buch nicht einmal 200 davon hat. Aber okay, man kann auch in wenigen Worten viel sagen. Bei diesem Autor ist es leider nicht so. Die ganze Zeit heißt es: "Das Problem ist nicht die Erziehung, sondern die Psyche der Kinder."* Und nu? Soll man jetzt resignieren und sagen: "Es liegt an der Psyche, ich kann da nichts machen." Oder soll man die Psyche der Kinder ändern? Aber wie? Darüber schweigt sich der Autor leider (in diesem Buch) aus. Dabei wäre es so einfach. Schließlich werden viele Fallbeispiele angeführt, die erst scheinbar wertfrei erzählt werden, gefolgt von der Analyse der unreifen Psyche des Kindes und dem Fehlverhalten der Erwachsenen. Hier müsste man einfach nur zeigen, was im jeweiligen Fall zu tun ist, um dem Kind zu helfen, eine altersgemäße Psyche zu entwickeln, indem es z.B. lernt, Frustration zu ertragen wie in der Geschichte mit dem imaginierten Muffin.

    Der Grundgedanke des Buches ist dabei ja gar nicht so verkehrt. Eltern von heute geben die Verantwortung an die Kinder ab. Sie machen die Kinder zum Partnerersatz oder Freund, wollen um jeden Preis geliebt werden. Und das ist falsch. ABER. Jeder vernünftige Mensch weiß doch, dass man mit konstruktiver Kritik zum Ziel kommt, nicht mit negativem Gemecker und Gejammer.

    Bis zum Ende des zweiten Kapitels habe ich durchgehalten. Dann habe ich einen Blick ins Inhaltsverzeichnis geworfen und gesehen, dass es immer so weiter geht. Also habe ich noch das Fazit am Ende des Buches gelesen und gesehen, dass da auch nur wieder steht: "Mit Erziehung kann man da nichts machen, es liegt an der Psyche. Ich will hier keine Ratschläge geben. Ich will, dass die Menschen sich des eigentlichen Problems bewusst werden."* Wie gut, dass ich mir den Mittelteil erspart habe.

    Zum Zusatz "Die Abschaffung der Kindheit" muss ich sagen: Ich sehe es genau anders herum. Viele Erwachsene wollen heute nicht erwachsen sein. Sie kleiden sich wie Teenager, spielen den ganzen Tag auf dem Handy oder Computer herum, essen zu viel Junk und drücken sich vor jeder Verantwortung. Das Problem ist also nicht die Abschaffung der Kindheit, sondern die unendliche Ausdehnung derselben.

    *Nicht wörtlich zitiert, sondern mit meinen eigenen Worten wiedergegeben.

  9. Cover des Buches Die Keltennadel (ISBN: 9783809024521)
    Patrick Dunne

    Die Keltennadel

     (162)
    Aktuelle Rezension von: Immergrins

    Ein kniffeliges Netz aus Ritualmorden und Verdächtigungen.

    Richtig gute,  kurzweiligen Geschichte zwischen der irischen Polizei (Inspector Dempsey und Sergant Taaffee), Priester Lavelle und die Rundfunkreporterin Jane Wad .. und William Butler Yeats rundet das Ganze ab.

    Die Verschwörungstheorien erinnern an viele bekanntere Werke - aber dieses hier ist älter...

  10. Cover des Buches Wiedersehen in Virgin River (ISBN: 9783956496172)
    Robyn Carr

    Wiedersehen in Virgin River

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Der Autorin gelingt es eine wunderbare Kleinstadtatmosphäre zu zaubern. Gemütlichkeit und ein Umfeld mit Urlaubsfeeling gibt dem Buch rund um die Geschichte von Paige, die auf der Flucht ist und bei John, dem Barkeeper Unterschlupf findet, das richtige Ambiente. Die Nebencharaktere sind liebevoll beschrieben und sind stets mit helfender Hand zur Stelle. Der Schreib- und Erzählstil ist modern und flüssig zu lesen und man hat das Buch in Null Komma nichts ausgelesen. Ich kann auch Teil 2 der Virgin-River-Reihe nur wärmstens empfehlen. Diese Serie hat eindeutig  Suchtpotenzial – also Achtung. Von mir gibt es volle 5 Sterne. 

  11. Cover des Buches Trostpflaster (ISBN: 9783426638699)
    Anne Hertz

    Trostpflaster

     (314)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_94
    Ich hab das Buch nur gekauft weil einer der Buchblogger denen ich folge so begeistert von den Büchern von Anne Hertz war. Sie soll total unterhaltsam und lustig sein. Ich hab mich also mit Freude an das Buch gesetzt und wurde zutiefst enttäuscht. Ich hab nur selten wirklich lachen oder schmunzeln müssen, es war unglaublich vorhersehbar und gab nicht mal irgendwelche Plottwists die das ganze spannender gemacht hätten. Im großen und ganzen war ich sehr enttäuscht, und tu mich etwas schwer damit das andere Buch das ich von ihr gekauft habe auch noch zu lesen. 
  12. Cover des Buches Hochsensitiv: Einfach anders und trotzdem ganz normal (ISBN: 9783867310604)
  13. Cover des Buches Jockels Schweigen (ISBN: 9783941787261)
    Adriana Stern

    Jockels Schweigen

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Zum Inhalt: Seit der 11-jährige Jockel eine Casting-Agentur für junge Schauspieltalente aufsucht, hat er sich vollkommen verändert, er ist aggressiv und zieht sich gleichzeitig zurück. Doch Jockels Bruder David macht sich nicht nur um seinen kleinen Bruder Sorgen: Auch sein bester Freund Chip, mit dem David seine große Leidenschaft für Computerspiele teilt, legt zunehmend diese beunruhigende Mischung aus Aggressivität und Verschlossenheit an den Tag. Und woher hat Chip in letzter Zeit so viel Geld? Und warum ist er dermaßen ausgeflippt, als Jockel ihm erzählt hat, dass er sich bei dieser Filmagentur bewerben will? Gemeinsam mit seiner Freundin Julie kommt David hinter das schreckliche Geheimnis, das nicht nur Jockel, sondern auch Chip so lange hat schweigen lassen. . Meine Meinung: „Jockels Schweigen“ ist ein Buch, das man nicht schnell und leicht durchlesen kann und das einen auch noch nach der letzten Seite beschäftigt. Schließlich behandelt dieser Roman ein ehemaliges Tabuthema, dass nicht nur schwer im Magen liegt, sondern das auch sehr aktuell ist und in den letzten Jahren stark in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt ist. Ich spreche von pädokriminellen Übergriffe an Kindern und Jugendlichen - und in diesem Fall - vor allem an Jungen. . Doch was sind pädokriminelle Übergriffe überhaupt? Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche sind bereits seit langem ein Thema. Jeder vierte Junge hat schon einmal unangenehme sexualisierte Ansprache und Kontaktaufnahme durch Erwachsene erlebt, aber nur die wenigsten Jungen erzählen davon. Jungen sind an den Orten, an denen sie ihre Freizeit verbringen, gefährdet, aus sexuellem Interesse angesprochen zu werden. Pädokriminelle suchen gezielt nach Kindern oder Jugendlichen, um sexuelle Handlungen durchzuführen. Dabei handeln sie nicht zufällig, sondern strategisch geplant. Pädokriminelle setzen Überlegenheit und Macht gezielt ein, schaffen Abhängigkeiten. Sie suchen sich Kinder in Mangelsituationen aus, manipulieren geschickt oder beuten die emotionale, soziale und materielle Bedürftigkeit aus. Das häufig subtil, meist nicht offensichtlich. Kaum jemand vermutet ein solches gezieltes Vorgehen von Tätern. Dies nutzen Pädokriminelle aus. Jungen werden in der Aufklärung oft übersehen und vermuten sich nicht als potentielle Opfer. Hinzu kommen Unsicherheit, Scham und Schuldgefühle. In dieser Notsituation mangelt es Jungen an kompetenten AnsprechpartnerInnen. Sexuelle Gewalt an Jungen berührt viele Tabuthemen. Diese Tabuisierung bietet den Tätern die Gelegenheit, in den Schutzraum einzudringen, der Kindern und Jugendlichen zusteht. (Infos von Pänz Up in Köln) . Ich weiß gar nicht, was ich schreiben soll, außer, dass ich wirklich nur empfehlen kann dieses Buch zu lesen. Jockels Geschichte ist absolut realistisch zu sehen und auf jeden Fall wert sich Gedanken darüber zu machen. Mir hat im Übrigen auch noch gut gefallen, dass sein älterer Bruder David mit viel Mut und Beharrlichkeit weitergegraben hat, bis die Wahrheit ans Licht gekommen ist. Und wie das Ganze endet, das muss man selbst lesen…
  14. Cover des Buches Finde den Job, der dich glücklich macht: Von der Berufung zum Beruf (ISBN: 9783593375502)
    Angelika Gulder

    Finde den Job, der dich glücklich macht: Von der Berufung zum Beruf

     (5)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick
    Im Zusammenhang mit der Wahl eines Berufes von einer Berufung zu sprechen, war lange Zeit den geistlichen Berufen vorbehalten oder hatte zumindest den Geruch von etwas ausgesprochen Exklusivem, das nur wenigen Auserwählten widerfährt, die sich dann glücklich schätzen können, ihren Broterwerb mit dem verbinden zu können, wofür ihr Herz schlägt und für das das Leben sie mit ganz besonderen Talenten und Skills ausgestattet hat. Die Autorin des vorliegenden Buches ist davon überzeugt, dass jeder Mensch seine Berufung finden und von ihr aus seinen entsprechenden Beruf wählen kann. Auch und gerade dann, wenn er bisher vielleicht in einer Tätigkeit verharrt, die er ohne Elan und lustlos ausübt. Über kurz oder lang, davon geht die erfahrene Coach Angelika Gulder aus, endet dies in einer Sinnkrise oder einer ausgebrannten Seele in einem erschöpften Körper. Sie zeigt in diesem Buch in 12 Schritten, wie man sich so beruflich neu orientieren kann, dass man seine wahre Berufung findet. Dass man damit nicht unbedingt reich werden kann, wird niemand stören, der ernsthaft den Wunsch verspürt, eine Tätigkeit auszuüben die zu ihm passt und seinen Talenten und Bedürfnissen entspricht. 12 Schritte muss man nacheinander und sorgfältig absolvieren in ihrem „Karriere-Navigator“ um herauszufinden, welche Tätigkeiten zu einem passen. In etwa einem Dutzend „Beispielen zum Mutmachen“ hat sie am Ende eines Buches, das nur mit ehrlicher und selbstkritischer Arbeit erfolgreich bearbeitet werden kann, Frauen und Männer vorgestellt, die durch ein entsprechendes (Selbst)- coaching einen neuen, befriedigenden und erfüllten Weg gefunden haben, ihre Talente so umzusetzen, dass es ihrer Berufung entspricht. Alle können von ihrer neuen Tätigkeit leben. Also: nicht weiter jammern und klagen, sondern endlich etwas tun und wagen!
  15. Cover des Buches Vom Antworten geben zum Fragen stellen (ISBN: 9783752833430)
    Martina Rosanski

    Vom Antworten geben zum Fragen stellen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Nata1234
    Immer wieder dasselbe?
    Beratung nach Protokoll?

    Das muss nicht sein.
    Willst du einen neuen Blick auf Beratung werfen oder deine eigene Berater-Fähigkeiten verbessern? Dann ist dieses Buch ideal für dich.
    Lass dich in die Methode der evokatorischen Beratung einführen, zeichne Skizzen und entdecke neue Möglichkeiten.
    Grafiken und skizzenhafte Darstellung sowie Geschichten helfen bei der Umsetzung des erlernten und erweitere Reize.

    Sowohl für erfahrene Berater, die ihre Methodik überdenken möchten, wie auch für Anfänger geeignet.
  16. Cover des Buches Die Schnäppchenjägerin (ISBN: 9783898138260)
    Sophie Kinsella

    Die Schnäppchenjägerin

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dieses Buch ist einfach für uns Frauen geschrieben :D

    Es geht um Shopping und Liebe (: Was will man mehr ?
    Und die quirlige und Shoppingsüchtige Rebecca ist einfach liebenswert
    und witzig (:

    tolles Buch !!
  17. Cover des Buches Männer sind anders. Frauen auch. Männer sind vom Mars. Frauen von der Venus. (ISBN: 9027431396)
    John Gray

    Männer sind anders. Frauen auch. Männer sind vom Mars. Frauen von der Venus.

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Astrid73

    Erklärt sehr gut grundlegende Unterschiede zwischen Männern und Frauen - ihren unterschiedlichen Bedürfnisse und Einstellungen. Schon 4x gelesen und ich entdecke immer wieder neues

  18. Cover des Buches Federleicht: Wie du loslässt und ein befreites und erfülltes Leben führst. Inneres Aufräumen für mehr Selbstakzeptanz und Selbstliebe I Die besten Be-free-Tools und Übungen der Mentaltrainerin (ISBN: 9783990602096)
    Melanie Pignitter

    Federleicht: Wie du loslässt und ein befreites und erfülltes Leben führst. Inneres Aufräumen für mehr Selbstakzeptanz und Selbstliebe I Die besten Be-free-Tools und Übungen der Mentaltrainerin

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Büchermona

    Das Loslassen und Befreien ist für mich in den letzten Monaten zu einem großen Thema geworden. Deshalb war ich neugierig, was mir Melanie Pignitter in ihrem neuen Buch Federleicht: Wie du loslässt und ein befreites und erfülltes Leben führst noch für Impulse würde mitgeben können.

    Federleicht ist in verschiedene Etappen des Loslassens unterteilt. Erst mal erfahren wir, warum das Loslassen eigentlich so schwierig ist, dann geht es darum, Vergangenes loszulassen. Außerdem wird noch das Loslassen in der Gegenwart, in Bezug auf unsere Selbstliebe und im Zusammenhang mit unseren Wünschen und Sehnsüchten thematisiert.

    Zu den Kapiteln gibt es jede Menge Übungen, die sogenannten „Be-Free-Tools“. Diese Übungen nehmen uns als Leser*innen bei der Umsetzung der vielen Theorie an die Hand. Denn natürlich können wir jede Menge zum Loslassen lesen, aber wir kommen dann einfach nie ins Umsetzen. Der Sprung von der Aufnahme zur Umsetzung ist so allein gar nicht leicht. Wenn wir das Buch zuklappen, dann haben wir sofort wieder eine Million andere Dinge im Kopf, um die wir uns natürlich sofort kümmern müssen. Dem wirkt Melanie Pignitter entgegen, indem sie uns sehr konkrete Aufgaben stellt. Sie gibt uns viele Fragen mit auf den Weg. Diese sollen uns dabei helfen sollen, unsere ganz persönlichen Loslass-Schmerzpunkte zu identifizieren. Uns mit ihnen zu beschäftigen und mit der Rolle, die sie in unserem Leben spielen. 

    Das war für mich ganz interessant, denn so einige Schmerzpunkte kenne ich bei mir schon. Aber mit ihren Fragen hat mich die Autorin auch noch mal in einige neue Richtungen denken lassen.

    Bei mir ging und geht es vor allem darum, dass ich das loslasse, was war. Gar nicht einfach, wenn man viele Dinge doch schon so lange mit sich herumschleppt. Aber Melanie Pignitter konnte mir mit Federleicht noch mal einige neue Gedankenanstöße liefern.

    Natürlich weiß ich mittlerweile, dass ich der wichtigste Mensch in meinem Leben bin. Aber das Loslassen und die persönliche Entwicklung sind ein Prozess. Ein Prozess, der sich nicht mal eben zwischen Arbeit und Fernsehabend quetschen lässt. An manchen Tagen merke ich, wie mir bestimmte Impulse aus dem Buch durch den Kopf gehen. Wie ich anfange, noch mal darauf herumzudenken und diesen Impuls in eine Situation, oder in einen kreiselnden Gedanken zu integrieren. Alle „Be-Free“-Übungen aus dem Buch habe ich nicht gemacht. Aber ein paar, die mir für meine momentane Situation sinnvoll und wichtig erschienen sind. Ich denke aber, dass ich einige andere Aufgaben in zukünftigen Situationen noch mal zur Hand nehmen kann.

    Federleicht von Melanie Pignitter ist ein sehr interessanter Begleiter für die persönliche Entwicklung, die durch viele Anstöße zum tieferen Hineindenken einlädt.

  19. Cover des Buches Kunden aus der Hölle (ISBN: 9783492273039)
    Florian Bredl

    Kunden aus der Hölle

     (26)
    Aktuelle Rezension von: FoxMulder
    Ja nicht schlecht und man erkennt so vieles wieder, wenn man aus dem beschriebenen Service kommt oder als Servicedienstleister arbeitet. :-)
  20. Cover des Buches Persönlichkeitsstörungen (ISBN: 9783621276221)
    Peter Fiedler

    Persönlichkeitsstörungen

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches The Godfather (ISBN: 0451167716)
    Mario Puzo

    The Godfather

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Die Vorlage zu dem wundervollen Film mit Brando, Pacino usw. Der Aufstieg des Don wird erzählt, und wie er Audienz hält, indem er sich die Sorgen seiner Bittsteller anhört und mal gütig, mal kalt reagiert, wie er seine Nachfolge zu regeln gedenkt, sich mit seinem Consigliori berät und auch äußert widerspenstige Naturen wie den Filmproduzenten Jack Woltz zu überzeugen vermag ("Ich hab ihm ein Angebot gemacht, das er nicht ablehnen konnte.") Nur die Beschreibung von Sonnys "derbem Puttengesicht" wirkt albern.
  22. Cover des Buches Welchen Sinn macht Depression? (ISBN: 9783499620164)
    Daniel Hell

    Welchen Sinn macht Depression?

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Synapse11
    Wenn die Seele streikt Welchen Sinn macht Depression, macht sie überhaupt Sinn? Wie entsteht, oder woher kommt Depression? Diese Fragen stellen sich die wenigsten Patienten, die an einer Depression erkrankt sind. Jeder möchte so schnell wie möglich gesund werden, die Last, den Druck, die Kälte, Ängste, Antriebslosigkeit und was immer wir mit Depression verbinden, hinter sich lassen. Einigen gelingt dies, indem sie möglichst lange so weitermachen wie bisher. Den starken Mann, die starke Frau spielen, sich nur nichts anmerken lassen. Aber das verschlimmert die Depression letztendlich nur noch. Unser Körper, unsere Seele sendet uns deutliche Signale. Wie wir diese erkennen, aushalten und letztendlich auch wieder loswerden können, darüber gibt dieses Buch Auskunft. Der Schreibstil ist flüssig lesbar, obwohl es ein Sachbuch ist. Der Inhalt ist auch für Laien gut verständlich. Fazit: Ein gut verständliches Sachbuch für Depressive, Angehörige, Seelsorger und Berater.
  23. Cover des Buches Fragen können wie Küsse schmecken (ISBN: 9783896706416)
    Carmen Kindl-Beilfuß

    Fragen können wie Küsse schmecken

     (4)
    Aktuelle Rezension von: LilianA
    Systemische Fragetechniken für Anfänger und Fortgeschrittene Dieser Ratgeber ist mit vielfältigen Arbeitsbeispielen angereichert und hilft jedem Gesprächsleiter, der Sorge vor der geistigen Diaspora hat. Damit einem nicht passiert, was Billy Crystal in der Komödie Analyse that! tun möchte, seinen Patienten einfach an den Kopf knallen, was er über sie denkt, sollte man immer einen Plan B im Kopf haben, wie man die Aufmerksamkeit wieder zurücklenken kann auf Gegenüber und Fragestellung. Zu diesem Gesichtspunkt von Gesprächsführung gibt die Autorin einen sorgfältig erarbeiteten Leitfaden. Ansonsten kommt manchmal etwas Zweifel auf, ob man in der Gesprächsführung immer in einem Art Rollenspiel dominieren sollte mit dem Wunsch den Sprechenden zu manipulieren. In der Systemischen Therapie wird dies so nicht unterstellt. Statt drei Sternen gebe ich dem Buch aber vier Sterne, da sowohl der Titel als auch die Buchkapitel keinen Hehl darum machen, wie "systemische Fragetechnik" hier gemeint ist. Die Kapitel sind liebevoll zusammengestellt und mit vielen konkreten Übungen versehen.
  24. Cover des Buches Ich arbeite in einem Irrenhaus (ISBN: 9783548061337)
    Martin Wehrle

    Ich arbeite in einem Irrenhaus

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Anneja

    Wenn Sie von der Firma reden, in der Sie arbeiten, benutzen Sie da häufiger das Wort „wir“ oder „ich“. Viele würden hier wohl „Wir“ antworten, da sie sich als Teil der Firma sehen. Doch leider wird dieses „WIR“ immer mehr verwischt. Wo wir schon allgemein mit der Aufteilung von Arm und Reich zu kämpfen haben, ist dies bei vielen auch im Berufsleben mittlerweile zum Alltag geworden. Die Schätzung von Personal wird immer geringer, da der Ruf der Firma oder die Zufriedenstellung von Aktionären Vorrang haben. 


     


    Martin Wehrle spiegelte einmal wider was in den Büros von Deutschland mittlerweile zur Normalität geworden ist. Stress, miese Bezahlung und das Gefühl, das kleinste Zahnrad im Getriebe zu sein sind alltäglich geworden. Aufmucken und etwas sagen, ist natürlich auch nicht gewünscht, zumal die Arbeiter meist eh Angst haben, den sicheren Job zu verlieren. Doch wo soll das alles noch hinführen?


     


    Eine gute Frage, auf welche natürlich auch das Buch keine Antwort liefern konnte. Wie auch? Denn es wird wahrscheinlich nur von den normalen Arbeitern gelesen und nicht von einem Chef oder sogar einem Anteils habenden. Ich hätte es schön gefunden, wenn statt der ganzen Beschreibungen von schlechten Arbeitsstätten und unfähigen Chefs, auch Beispiele geliefert würden, die zeigen, wie es vielleicht auch anders gehen würde.


     


    Dies wäre dann auch schon mein einziger Kritikpunkt. Ansonsten, fand ich die Thematik, die Beispiele und auch allgemein die Schreibweise sehr ansprechend. Gerade als gelernte Bürokraft musste ich hin und wieder nicken und erkannte Situationen aus dem eigenen Leben wieder.  Trotzdem wurde ich auch ein paar Mal überrascht und natürlich auch geschockt. Mit der Handlung des Buches zu arbeiten ist trotz allem etwas schwer, da es viel Mut und Kraft braucht um dem Irrenhaus zu entkommen. Trotzdem ist es eine herrlich unterhaltsame, aber auch ehrliche Lektüre.



    Spannend und unterhaltsam geschrieben, zeigte Martin Wehrle einmal auf, was in den deutschen Büros so schiefläuft. Dabei wurden nicht nur große Firmen berücksichtigt, sondern auch kleine. Besonders interessant war für mich aber die Ansicht für deinen einzelnen Arbeiter. Leider lieferte der Autor keine wirklichen Antworten, Lösungen oder Ansätze dafür, wie es zu einer Änderung kommen könnte. Trotzdem bin ich froh, dieses Buch gelesen zu haben, da es mir zeigte, das heutzutage wirklich mehr der Schein, als Sein vorrangig ist.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks