Bücher mit dem Tag "besessenheit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "besessenheit" gekennzeichnet haben.

323 Bücher

  1. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.242)
    Aktuelle Rezension von: janes_buecher

    Nachdem David Hunter seine Frau und seine Tochter durch einen Autounfall verloren hat, zieht er weg aus der Stadt und auf‘s Land. Dort will er ganz neu anfangen, seine Vergangenheit hinter sich lassen. Er beginnt dort als Landarzt und will nicht mehr an seine Vergangenheit als forensischer Anthropologe denken. Doch als die erste Leiche in seiner neuen Heimat auftaucht kann David seine Vergangenheit nicht mehr für sich behalten.

    Zu Beginn hatte ich Schwierigkeiten mit dem Protagonisten, bzw. Den fehlenden Informationen zum Protagonisten. Tatsächlich lernt man David erst ab der Hälfte des Buches richtig kenne, davor bleibt alles sehr oberflächlich. Dadurch fiel es mir jedoch schwer die Handlungen und die Stimmung des Protagonisten nachzuvollziehen.

    Ansonsten fand ich das Buch wirklich gut! Die Geschichte ist sehr spannend erzählt und ist dabei sehr unvorhersehbar. Dies ist bei Krimis ja häufig nicht der Fall. Zu Beginn hat es mir etwas zu lange gedauert bis Spannung aufgebaut wurde. War der Punkt jedoch überschritten, gab es Spannung bis zum Ende und eine Auflösung des Falles, mit der ich niemals gerechnet hätte.

    Eine Empfehlung für Fans von Krimis. Simon Beckett schreibt spannende Geschichten, die nicht von Anfang an durchblickt werden können. Sein Schreibstil zieht einen in seinen Bann und lässt einen das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

  2. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.743)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Abby ist mit ihrer Freundin auf ein neues Collage gezogen um ihre Vergangenheit und Herkunft hinter sich zu lassen, eines Abends nimmt diese Freundin sie mit auf eine geheime Party bei der illegale Kämpfe stattfinden, dabei lernt sie Travis kennen, einer der Kämpfer, dieser Zeigt deutliches Interesse an ihr, sie möchte jedoch nichts von ihm wissen den er verkörpert alles von dem sie geflohen ist...

    Okay... es war alles dabei zwischen "ich mag das Buch" zu "oh was geschieht als nächstes ich kanns nicht weglegen" zu was für nervtötende Charaktere, ich breche ab" und das im Wechsel mehrere male...

    Aber zuerst zum Schreibstil; dieser gefiel mir nämlich ganz gut und war fliessen, sodass ich wirklich durch die Seiten geflogen bin und das Buch im nu gelesen hatte. Die Art und Weise wie die Autorin jedoch eine Geschichte schreibt und welchen Verlauf diese nimmt war nicht meins, es gab teilweise in den interessantesten Momenten einen Cut und dann Rückblickend die Erklärung dazu. Es gab auch viele spannende Szenen auch mit den Untergrundkämpfen (was ja total meins ist) aber es waren zu viele verschiedene Themen und Probleme und wurden dadurch zwar angeschnitten und spannend integriert aber nicht richtig ausgearbeitet...

    Dann die Charaktere: oh je... auch hier wieder gute Idee Travis ist ein Kämpfer der früh seine Mutter verloren hat und durch Abby wieder lieben lernt auch Abbys Vergangenheit war spannend (würde Spoilern) auch als diese sie dann wieder einholt, aber auch hier wieder fast zu viele Ideen die zwar gut wären, die aber meiner Meinung nach schlecht umgesetzt wurden und irgendwie eine unfertige Geschichte ergeben hat, dafür hat man viele erschreckende Szenen erhalten in denen eine toxische Liebesgeschichte romantisiert wurde... Travis verkörpert zwar den klassischen Bad Boy aus "älteren New Adult" Büchern trotzdem hat da die Autorin eine Schippe an Intensität draufgelegt (Bei der Tätowierung war ich raus und dachte immer wieder Mädchen renn...)

    Die Geschichte hatte unterhaltsame Anteile, im grossen und ganzen gefiel sie mir aber nicht, ich werde auch nicht weiterlesen da Band 2 dieselbe Geschichte aus seiner Sicht ist... wenn ich der Autorin eine zweite Chance gebe, dann mit einer neuen Geschichte und ganz klar mit anderen Protagonisten :)

    Evtl. was für die, die intensive Protagonisten die um ihre Liebe kämpfen mögen, dabei ist Travis gemeint ;)

  3. Cover des Buches Crossfire. Versuchung (ISBN: 9783453545588)
    Sylvia Day

    Crossfire. Versuchung

     (1.950)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

    3 🌟🌟🌟


    Dieses Buch war für mich eine Art Versuchung da ich bisher nicht immer viel Glück hatte was das Thema Erotik in Büchern angeht. Wir folgen Eva die auf denn Geschäftsmann Gideon trifft und ihr ein Angebot macht. Diese Reihe soll sehr berühmt sein ich selbst habe ehrlich gesagt erst vor kurzem gehört und wollte sie einfach ausprobieren. Wir folgen nur die Sicht von Eva aus der Ich Perspektive. Ich muss sagen am Anfang fand ich das Buch gut aber im laufe des Buches habe ich gemerkt das es ernst kaum ein Plot hat ja ich hab mir schon gedacht das es meisten nur um das eine geht aber nach dem Klappentext habe ich mehr erwartet. Ins besondere habe ich vieles nicht verstanden zu einen was Gideon betrifft besonders seine Regel die irgendwie nicht auftreten und dann war da auch noch die Sache mit der Beziehung zu denn beiden da ich wirklich fand das vieles zu schnell ging und es hat nicht zu dem gepasst was besprochen oder zwischen ihnen ausgemacht wurde. Die Charakter fand ich gut auch wenn mir manchmal ihr verhalten etwas gestört hat ins besondere Eva fand ich manchmal etwas zu übertrieben. Und bei Gideon war es eben die Geheimnistuerei und das er manchmal einfach alle Endscheidungen für Eva übernimmt ohne sie zu fragen. Im ganzen kann ich nur sagen das es okay war und ich einfach mehr erwartet habe besonders da dieses Reihe so gelobt wird. Ich lasse einfach mal offen ob ich weiter machen werde mit der Reihe oder nicht mal schauen was die Zukunft bring


  4. Cover des Buches Ich und die Menschen (ISBN: 9783423216043)
    Matt Haig

    Ich und die Menschen

     (738)
    Aktuelle Rezension von: Welpemax

    Das Buch war eine ganz schön lange Zeit auf meinem SUB und das, obwohl ich wusste, dass Matt Haig so schöne und so traurige Bücher schreiben kann. Zugegeben war der Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotz Sci-Fi-Elementen konnte mich das Buch überzeugen und hat mich im Verlauf immer mehr begeistert, weil es einfach mehrere Themen angesprochen hat, die ich in Büchern halt gerne lese. So wurde das Buch zu einer sehr schönen, angenehmen Unterhaltungslektüre, welches sehr emotional, sehr lehrreich bzw. voller kleiner psychologischer Weisheiten steckt, was sich am Ende auch in zahlreichen Zitaten niedergeschlagen hat. Für mich ein Highlight des Monats.

  5. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.148)
    Aktuelle Rezension von: Julia250916

    📚 "Das Parfum" von Patrick Süskind 📚

    HANDLUNG
    Grenouille hat eine ganz besondere Begabung. Er kann alle Gerüche von einander unterscheiden und ordnet diese jedem Objekt oder Lebewesen zu. Er möchte die besonders gutriechenden Gerüche für immer einfangen und greift dazu auf Mittel zurück, die kein Mensch für dieses Vorhaben aufbringen würde.

    FAZIT
    Dieses Buch ist faszinierend und schockierend zugleich. Ich hätte niemals gedacht, dass mich das Thema der Parfumherstellung und der verschiedenen Düfte so sehr interessieren würde. Ich war durchweg gefesselt von dem Buch durch die spannende und zugleich ruhige Erzählweise. Durch die Begleitung von Grenouille lernt man viel von ihm kennen. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen! ☀️

  6. Cover des Buches Die Blutlinie (ISBN: 9783404169368)
    Cody McFadyen

    Die Blutlinie

     (4.550)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Dies ist mein erstes Buch von Cody McFadyen und ich muss sagen, ich war teilweise sehr schockiert. Es ist lange her, dass ich dieses Genre gelesen habe und dann Bähm !!! Geht es exquisite zu. 

    Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Der Autor geht sehr ins Detail. Manche mögen es für zu brutal halten, ich finde aber, dass es hier einfach dazu gehört. Obwohl ich an manch einer Stelle nicht hätte weiterlesen wollen. 

    Der Autor hat um die Protagonistin ein gutes Gerüst gebaut. Alles ist schlüssig, pervers und unvorstellbar. Wobei ich finde, dass der Autor mit seinen Ausführungen sparsamer umgehen hätte können. Nichts desto trotz wurde für dieses Buch ausgiebig recherchiert. Es passt alles und fügt sich schlüssig zusammen. 

  7. Cover des Buches Der Distelfink (ISBN: 9783442473601)
    Donna Tartt

    Der Distelfink

     (484)
    Aktuelle Rezension von: DallingerAlois

    Eine beeindruckende Gesichte eines jungen Mannes der auf sein Leben voller BESONDERER Ereignisse und Begebenheiten zurückblickt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und hab es am Wochenende ausgelesen. Donna Tartt´s Meisterwerk. 5 Sterne von Herzen.

  8. Cover des Buches Alles Licht, das wir nicht sehen (ISBN: 9783406680632)
    Anthony Doerr

    Alles Licht, das wir nicht sehen

     (382)
    Aktuelle Rezension von: sollhaben

    Marie-Laure flieht mit ihrem Vater 1940 von Paris nach Saint Malo. dort so erhofft sich der Vater ein sicheres Leben für das blinde 12jährige Mädchen. Doch auch hier wird der Krieg Einzug halten und besonders grausam zuschlagen.

    Werner ist ein Waisenjunge, der gemeinsam mit seiner jüngeren Schwester Jutta in einem Kinderheim lebt. Schon sehr früh zeigt er Talent, um Schaltkreise von Radios zu reparieren. Er durchschaut auch mathemaische Probleme. Als er von einem hochrangigen Nazi-Offizier "entdeckt" wird, winkt ihm eine rosige Zukunft. Er erhält einen begehrten Platz in einer Eliteschule und durchläuft alle Phasen der Erziehung im Nationalsozialistischen Deutschland. Anfangs noch sehr beschützt, nähert sich der Krieg, um auch die jüngsten zu rekrutieren.


    Mein Fazit:

    Seit langen Jahren schon lag dieses Meisterwerk auf meinem SuB. Immer wieder ließ ich mich von Vorahnungen zurückhalten. Nun endlich in einer wundervollen Leserunde habe ich es gelesen und muss betonen, dass es für mich von unschätzbarem Wert war, gemeinsam mit drei anderen Frauen, das Buch zu lesen und sich deshalb immer wieder auszutauschen. 

    Anthony Doerr schafft hier ein Dokument, das von unfassbaren Grauen erzählt, von Lichtern am Ende der dunklen Tunnel, von Helden im Alltag, Widerstand, Funkwellen und Musik, erzählt. So viel Facetten des Lebens im Frieden und im Krieg finden hier Platz. Seine vergleichende Worte erreichen die selbe Wirkung, wie genaue Beschreibungen. Sie treffen oft noch schonungsloser ins Schwarze. 

    Mit Marie-Laures Vater setzt er einen liebevollen, fast schon modernen Vater an ihre Seite, der ihr Wege zeigt, um in ihrer Blindheit zu überleben. Das Schöne in den Dingen zu finden. Ein Mann, der für seine Tochter alles auf sich nimmt, ihr in dunklen Stunden mit seinen Worten Sonnenlicht erklärt. Mit seiner Stimme im Ohr überwindet sie riesige Hürden.

    Werner dagegen hat außer seiner Schwester kaum jemanden, der ihn unterstützt. Seine Neugier jedoch eröffnet ihm unfassbare Welten. Über unzählige Kilometer empfängt er Wissen, Musik und Hoffnung. Sein Leben ist allerdings durchzogen von der Nazi-Ideologie und damit sind ihm oft die Hände gebunden, ein Zustand, den er kaum ertragen kann. 

    Ich verstehe nun, warum dieses Buch so gefeiert wird. Im Mittelpunkt stehen zwei Kinder aus  "verfeindeten" Lager. Sie müssen Außergewöhnliches leisten, sie durchleben furchtbare Dinge, die kaum ausgesprochen werden können. Doch Anthony Doerr findet Worte, um diese Zeit auch Jugendlichen näher zu bringen. Mein Aufruf an alle, die das Buch noch lesen wollen: Lest es nicht alleine, sucht euch Menschen, die euch begleiten, die euch unterstützen und sich mit euch unterhalten. 

    Danke an Lisa, Sarah und Beate - ohne euch hätte ich es nicht ertragen. 

  9. Cover des Buches Der Todeskünstler (ISBN: 9783404169375)
    Cody McFadyen

    Der Todeskünstler

     (2.090)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    hat mir gut gefallen

  10. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.177)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Na holla die Waldfee, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

    Na gut, ja ich wusste das es ein Thriller ist und anscheinend auch ein ziemlich guter, denn davon gibt es immerhin auch einen Film der ins Kino kam mit geilen Schauspielern.

    Aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass der mir so gut gefallen könnte. 

    Man muss sagen, da haben sich welche gefunden. Mein lieber Scholli du.

    Naja, den Film werde ich mir trotzdem glaube ich nicht ansehen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der genauso gut ist wie das Buch. Das ist aber leider meistens so.

  11. Cover des Buches Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger (ISBN: 9783423763196)
    Caroline Brinkmann

    Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger

     (178)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Die Idee einer Steampunk-fantasy-japan-welt finde ich richtig cool. Dazu kommt noch ein bisschen was von Venom und anderen kreativen Ideen, die das Buch sehr kreativ machen. Zwischendurch kam es mir jedoch etwas so vor, als ob die ganzen Ideen nicht ganz zusammenpassen, denn irgendwie hätte ich mir ein größeres Japanfeeling erhofft, aber das ist Geschmackssache. Außerdem war die Idee des Clanprinzieps nicht ganz sinnig, wie ich finde, da die Mitglieder zu stereotypisch beschrieben wurden, dafür, dass man so schnell wechseln kann. Vielleicht wurde die Welt auch einfach etwas oberflächig beschrieben, sodass bei mir persönlich noch zu viele Fragen offen blieben. Aber die Geschichte mit ihren Charakteren an sich konnte mich überzeugen. Die Personen sind einzigartig und sympathisch und ich konnte gut mit ihnen mitfiebern. Zu de Actionreichen Szenen kommt noch ein Hauch Krimi, der auch für Spannung sorgt und mich gut unterhalten hat.
    Alles in allem also eine kreative und spannende Fantasygeschichte, die vielleicht nicht bis ins letzte Detail durchdacht ist, aber trotzdem Spaß macht.

  12. Cover des Buches YOU – Du wirst mich lieben (ISBN: 9783736310810)
    Caroline Kepnes

    YOU – Du wirst mich lieben

     (392)
    Aktuelle Rezension von: Perlamoon

    Ich habe die Serie auf Netflix geschaut und fand sie richtig gut, also hatte ich Lust die Bücher bzw. erstmal das Buch zu lesen.

    Obwohl Joe ein kranker Psychopath ist, ist er mir einfach sympathisch und wenn seine Liebe zu dem weiblichen Geschöpf normal wäre, wäre er der perfekte Mann. 

    Genevieve fand ich in der Serie und auch im Buch einfach mega nervig und anstrengend. So ein unsympathisches Opfer, mit dem ich kein Mitleid hatte. Sorry not sorry!

    An sich war das Buch aber nichts besonderes und etwas langatmig. Man hat quasi einen Dauermonolog von Joe.

    Den zweiten Band werde ich dennoch lesen 1. weil ich ihn habe und 2. auch die 2. Staffel der Serie deutlich besser war.

  13. Cover des Buches Der Klang des Herzens (ISBN: 9783499267925)
    Jojo Moyes

    Der Klang des Herzens

     (133)
    Aktuelle Rezension von: Christin87

    Der eigentliche Mittelpunkt in diesem Buch ist diesmal keine Person, sondern ein Haus. Ein altes, baufälliges, großes Haus auf dem englischen Land mitten im Nichts, direkt an einem See gelegen.
    Während sich die im danebenstehenden Kutscherhaus wohnenden McCarthys seit Jahren darum bemühen dieses Haus zu erben, muss die kürzlich verwitwete, etwas weltfremde Geigerin Isabel Delancey mit ihren zwei Kindern ihr schönes Haus in London verkaufen und in diese Bruchbude ziehen.

    Die immense Trauer, das Leben auf einer nicht enden wollenden Baustelle und Finanzsorgen plagen Isabel und beherrschen auch die ersten 50 % des Buches vollkommen. Vielleicht war diese Atmosphäre ein Grund, warum ich bis etwa zur Hälfte gebraucht habe, um mit der Geschichte warm zu werden. Wobei die durchweg starken, negativen Gefühle auch als Stärke des Buches ausgelegt werden können. Aber es fehlen einem als Leser eben kleine Lichtblicke, die man sich auch im wahren Leben in solchen Phasen wünscht.

    Der scheinbar nette Nachbar Matt ist der Supergau an Mensch: Betrüger, Intrigrant, Besessener.
    Lichtblicke waren einzig und allein der einsame Byron, der sowohl Isabel als auch ihrem Sohn Hoffnung schenkt und die beiden schwulen Dorfladenbesitzer als Nebenfiguren.

    Dies war mein bisher 5. Buch der Autorin. Es ist immer noch sehr viel besser, als ein Großteil vieler anderer Bücher, aber es war für mich nicht Jojo Moyes Bestleistung. Erst braucht es eine Weile, um in die Gänge zu kommen, am Ende wirkt es etwas holprig.

    Trotzdem freue ich mich schon auf das nächste Jojo Buch, das mir in die Hände kommt und vergebe 4 Sterne. 

  14. Cover des Buches City of Lost Souls (ISBN: 9783401505688)
    Cassandra Clare

    City of Lost Souls

     (2.463)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Clary hat gemeinsam mit ihren Freunden die Dämonin Lilith besiegt. Doch Jace ist spurlos verschwunden und Clary tut alles, um ihn wieder zu finden.


    Es scheint so, als würde ihr Bruder Sebastian etwas mit den Verschwinden von Jace zu tun zu haben. Clary macht sich auf die Suche nach den Beiden. Sie weiß, wenn sie Sebastian aufspürt, wird sie auch Jace finden.


    Doch als Clary Jace findet, muss sie etwas entsetzliches feststellen. Sebastian und Jace sind miteinander verbunden. Ein Band, dass man nicht trennen kann. Alles was man Sebastian antut, wird auch Jace angetan. Die Schattenjäger müssen sich selbst der schwarzen Magie verschreiben, um das Band der beiden zu trennen und Jace zurückholen zu können.


    Der fünfte Band der "Chroniken der Unterwelt" Reihe von Cassandra Clare. Leider eine Geschichte, die mich nicht ganz überzeugen konnte. Erst zum Ende hin wurde sie noch einmal richtig spannend.


    Die Geschichte fängt sehr zäh an und wirkt beim Lesen sehr langatmig. Man hat das Gefühl nicht voran zu kommen. Es wird viel geredet, aber wenig spannendes geschieht.


    Ich bin leider immer noch kein Fan von Clary. Wahrscheinlich werde ich mich nie wirklich mit ihr anfreunden können.


    Auf den letzten Teil "City of Heavenly Fire" bin ich gespannt. Wie sich Cassandra Clare dazu entschieden hat die Reihe nun doch zu beenden und was uns dort noch alles erwartet.

  15. Cover des Buches Mein Herz zwischen den Zeilen (ISBN: 9783843210935)
    Jodi Picoult

    Mein Herz zwischen den Zeilen

     (730)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    »Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden?



    Eine zuckersüße und niedliche Geschichte über die erste Liebe. Die Charaktere an sich sind ganz gut gelungen, sind mir aber nicht vielschichtig genug, manchmal zu naiv und unreif, aber was soll man von einem 15-jährigen bzw. 16-Jährigen Teenager auch erwarten?! Allerdings gefiel es mir ganz gut wie die Grenzen zwischen Realität und Fantasie von der Autorin verwischt wurden. Nichtsdestotrotz fehlte es der Geschichte aber  an Spannung und Pfiff, irgendwie war alles nur sehr eindimensional... 


  16. Cover des Buches Leichenblässe (ISBN: 9783499268298)
    Simon Beckett

    Leichenblässe

     (2.535)
    Aktuelle Rezension von: Nemia

    Leichenblässe ist Teil der David Hunter Reihe. Ich fand den Aufbau der Geschichte sehr gut geschrieben. Es wird einiges über Leichen zwischendurch erklärt. Die Kapitel sind ziemlich lange was ich nicht ganz so gerne mag. Ansonsten ist es echt ein super Buch und bekommt eine klare Leseempfehlung. 

  17. Cover des Buches Ich bin kein Serienkiller (ISBN: 9783492267717)
    Dan Wells

    Ich bin kein Serienkiller

     (671)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Dan Wells steht schon lange auf meiner Leseliste, aber erst jetzt habe ich es geschafft, ein Buch von ihm zu lesen. Und ich bin total überrascht. Ich hatte einen Thriller erwartet, aber das hier war... anders. Trotzdem aber auch gut. 

    Es ist schon durchaus ein Thriller, aber mit Fantasy-Elementen, und damit hatte ich gar nicht gerechnet. Fesseln konnte mich die Geschichte trotzdem sehr, so dass ich die Fortsetzung auch lesen möchte. 

  18. Cover des Buches Shining (ISBN: 9783404130894)
    Stephen King

    Shining

     (1.649)
    Aktuelle Rezension von: Ann-Sophilius

    Ach, ich hatte mich wirklich sehr auf dieses Buch gefreut, da es vor allem meine allererstes Buch von Stephen King war, aber ich wurde enttäuscht. Ich möchte hiermit sagen, dass ich gerne für andere Buchvorschläge von King offen bin, da ich meine Rezension nur ungern so stehen lasse, ohne einen direkten Vergleich zu einem weiteren Buch von ihm in naher Zukunft zu haben. Also her mit den Vorschlägen!
    Die gesamte Geschichte klang wirklich zu Beginn wahnsinnig spannend und ich hatte mich auf einen wirklich guten Thriller nach langer Zeit mal wieder gefreut, aber die aufbereitete Spannung zu Beginn schien sich einfach nicht durchsetzen zu wollen, sondern flachte, je mehr ich las, immer weiter ab, bis ich zum Ende hin das Buch zuklappte und mich unbefriedigt fühlte. Geärgert hat mich insbesondere, dass die Geschichte so viel Potenzial aufweist hinsichtlich der verschieden Erzählsstränge der einzelnen Charaktere, jedoch bei weitem nicht den Tiefgang und den Detailreichtum erreicht, den ich mir gewünscht hätte. Insbesondere der Sohn spielt eine unglaublich interessante Rolle, die jedoch im Laufe des Buches immer mehr verblasst (vor allem in Bezug auf Tony) und auch werden die wachsenden Probleme des Vaters zum Ende hin nicht genauer beschrieben oder auch im Epilog nicht nochmals erläutert. Im Großen und Ganzen fehlte mir persönlich vor allem die Spannung. Ich habe mir absichtlich den Film nicht zuvor angeschaut, bin jedoch auch jetzt nicht sicher, ob ich ihn ansehen möchte. Ich habe King trotzdem nach diesem ersten Buch von ihm noch nicht abgeschrieben, jedoch erhoffe ich mir inständig von einem anderen Buch von ihm mehr Nervenkitzel und Horror, deswegen letzter Appell: was ist der beste und gruseligste Stephen King Roman?
     

  19. Cover des Buches Der Mädchenmaler (ISBN: 9783570308134)
    Monika Feth

    Der Mädchenmaler

     (1.017)
    Aktuelle Rezension von: ElOlorDeUnLibro

    Nach Caros Tod, wollen Jette und Merle das WG Zimmer neu vergeben und freunden sich schnell mit dem neuen Mitbewohner Mike an. Doch bald schon beginnt der nächste Albtraum, als Mikes Freundin Ille spurlos verschwindet.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil hat mich wieder von Anfang an gepackt, allerdings war der Einstieg ein sehr langer Prolog, in dem erstmal alle Perspektiven beleuchtet wurden. Spannend und 'thrillermäßig' wurde es erst nach der Hälfte.

    Der Schluss war zwar spannend, mir jedoch fast ein bisschen abrupt und plump.

    Dennoch hat mich das Buch toll unterhalten und von einem Jugendthriller erwarte ich keinen psycho Nervenkitzel, von daher hat wardas für mich fein und ich gebe gern vier Sterne für ein paar schöne Lesestunden.

  20. Cover des Buches Das Spiel des Engels (ISBN: 9783596512645)
    Carlos Ruiz Zafón

    Das Spiel des Engels

     (1.379)
    Aktuelle Rezension von: luckytimmi


    David Martin, ein kleiner Schriftsteller, schreibt anfangs für einen Verlag, bis er eines Tages von einem gewissen Corelli - David nennt ihn später "Patron" - ein gut bezahltes Angebot bekommt: er soll ein Buch über eine neue Religion schreiben. Das war schon das 1., was ich nicht verstanden habe, denn dieser Corelli war mir sehr suspekt. 2. dann war David angeblich schwer krank und plötzlich wieder gesund.
    Corelli taucht dann immer wieder auf, um sich mit David zu treffen. Auch andere Personen tauchen plötzlich mystisch in Davids Umfeld auf, und einige haben es scheinbar auf ihn abgesehen. Und dann sterben auch noch einige Menschen...

    Meine Sternebewertung reichte eigentlich während des Lesens von 2 bis 5. Eher langweilig fand ich die meisten Gespräche zw. David und Corelli. Der Schreibstil ist nicht immer so einfach, oft recht gestelzte Sätze. Schwierig fand ich auch die vielen span. Namen. Trotzdem hat mich das Buch irgendwie gefesselt.
    Alles in allem ein mystischer Krimi, der anstrengend, aber doch auch irgendwie gut zu lesen war...

  21. Cover des Buches Sunshine Girl - Die Heimsuchung (ISBN: 9783845814032)
    Paige McKenzie

    Sunshine Girl - Die Heimsuchung

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Buchperlenblog

    Inhalt

    Alles beginnt mit dem Umzug. Raus aus dem sonnigen Austin, Texas, rein ins regnerische Ridgemont, Washington. Doch der sechzehnjährigen Sunshine ist die meiste Zeit im neuen Heim kälter, als es sein sollte. Außerdem hört sie kindliches Lachen im oberen Stockwerk, trampelnde Schritte und Schreie aus dem Badezimmer. Ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter. Aber warum?

    Kalt und Nass

    Sunshine Girl ist eine Geistergeschichte. Doch hinter dem hübschen Cover, dass auf ganz eigene Weise weder gruselig noch ungruselig wirkt, verbirgt sich noch so manches Geheimnis. Aber zunächst beginnt es wie eine typische Haunted House Geschichte.

    Sunshine und ihre Mutter ziehen in ein düsteres altes Haus. Der Schimmelgeruch ist praktisch überall, und die Kälte, die scheinbar nur Sunshine spüren kann, ist durchdringend. Während ihre Mutter eher der wissenschaftliche Mensch ist und nicht an Spuk und Geisterwesen glaubt, ist Sunshine durchaus empfänglich für diese Schwingungen. Hat ihre Mutter jedoch zunächst die Anzeichen im Haus nur in Frage gestellt, so nimmt sie sie mit der Zeit nicht einmal mehr wahr, hört nichts, sieht nichts. Überhaupt stumpft sie förmlich ab, ist abwesend und gereizt. 

    Nun liegt es also an Sunshine herauszufinden, was der Auslöser für all das ist. Gemeinsam mit dem nerdigen Nolan aus ihrer Schule – ihrem einzigen neuen Freund in der neuen Heimat – kommt sie Stück für Stück an ein großes Geheimnis, und lernt ihre eigene Vergangenheit kennen. Denn dass sie Geister wahrnehmen kann, hat einen ganz besonderen Grund.

    Die Geschichte hat durchaus ihr Potenzial und entwickelt sich nach und nach von einer Haunted House Story zu etwas phantastischerem, dem vermutlich in weiteren Bänden mehr Platz eingeräumt werden könnte. Allerdings empfand ich den Weg manchmal als etwas holprig und auch der Showdown wurde für meinen Geschmack zu gewollt zurechtgelegt.

    Fazit

    Eine gute Geschichte, die noch besser hätte werden können. Manche Passagen waren mir persönlich zu langgezogen, manche Aussagen irrelevant für die weitere Geschichte. Aber die Idee fand ich interessant genug, um mir möglicherweise auch Band 2 zu gönnen.

  22. Cover des Buches Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten (ISBN: 9783785575871)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten

     (352)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Der Restant der Totenbeschwörer konnte fliehen und all seine Brüder und Schwestern befreien. Sie sind auf der Suche nach Darquise, sie soll als Zauberin, die Welt vernichten. Ausgerechnet Walküre ist Darquise und muss sich den Restanten stellen. Auf keinen Fall, wird sie die Welt vernichten, egal was die Totenbeschwöre denken.


    Walküre ist bereit ihr Schicksal zu ändern.  Sie macht sich auf den Weg, Darquise zu verbannen und geriet dabei in die falschen Hände. Hätte sie nur Skulduggery von ihrem Plan eingeweiht.


    Der fünfte Band der "Skulduggery Pleasant" Reihe von Derek Landy. Diesmal hat mir die Geschichte nicht ganz so gut gefallen, wie seine Vorgänger. 


    Die Geschichte konnte mich nicht ganz mitreißen. Ich hatte teilweise Schwierigkeiten, hinterher zu kommen und immer wieder bin ich durcheinander geraten. 


    Auch die Denkweise und die Handlungen von Walküre, konnte ich in diesem Buch nicht ganz nachvollziehen.


    Ansonsten war es trotzallem eine lesenswerte und spannende Geschichte, die Lust auf mehr macht.


  23. Cover des Buches Revenant-Trilogie – Von der Nacht verzaubert (ISBN: 9783785580554)
    Amy Plum

    Revenant-Trilogie – Von der Nacht verzaubert

     (1.035)
    Aktuelle Rezension von: mineliest

    Nach dem Tod ihrer Eltern ziehen Kate und Georgia zu ihren Großeltern nach Paris - eine Stadt, die ihnen seit Kindertagen vertraut ist und doch Geheimnisse birgt, die sich keine von ihnen hätte ausmalen können. Zudem steht Kate bald vor schwierigen Fragen: Heißt sich zu verlieben für sie neu anzufangen oder immer wieder neu zu leiden?

    Dass die Handlung in Paris stattfindet, fand ich ganz zauberhaft und schön. Auch viele der Charaktere haben sich im Verlauf der Handlung als interessante Charaktere herausgestellt, sodass das Buch nicht nur oberflächliche Schönheit und Romantik aufweisen kann, sondern auch Tiefe gewinnt. Die Ideen sind interessant und die Umsetzung ist meiner Meinung nach gut gelungen. Das Ende war für mich unerwartet spannend und ereignisreich, die Hinführung aber nie langatmig. Nur der Schluss hat mich enttäuscht, weil er aus meiner Sicht schlicht überzogen und dennoch im Schlusssatz krampfhaft entzaubert wurde.

    Insgesamt ein schönes Leseerlebnis

  24. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.306)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Die Handlungsstränge springen zwischen den Jahren 1957/1958 und 1985 hin und her. Teilweise werden Ausflüge in eine noch entferntere Vergangenheit unternommen. Alles bleibt jedoch sehr übersichtlich, es fällt nicht schwer zu folgen.
    Bleibt noch zu sagen was den Kern des Ganzen ausmacht. Eine Schar von Kindern stellt sich im ewigen Kampf zwischen Gut und Böse einem namenlosen Grauen entgegen, das seit Ewigkeiten ihre Heimatstadt unsicher macht. Niemand scheint etwas zu unternehmen. Bis eine fremde Macht die grenzenlose Fantasie und Wagemut des kindlichen Geistes einzusetzen weiß und den Showdown einleitet...

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks