Bücher mit dem Tag "besitzen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "besitzen" gekennzeichnet haben.

44 Bücher

  1. Cover des Buches Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter (ISBN: 9783734162121)
    Christopher Paolini

    Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter

     (2.906)
    Aktuelle Rezension von: Romy_Gavril

    Eragon ist ein gewöhnlicher Bauernjunge und jagen, als er ein großen Edelstein findet, der sich wenige Tage später als Drachenei herausstellt. Zusammen mit Saphira, dem Drachenweibchen und Brom, dem Geschichtenerzähler seiner Heimatstadt geht Eragon auf Reisen. Es zieht sie quer durch das gesamte Königreich, erst um die Mörder seiner Familie zu finden und später um ihnen zu entkommen!

     

    Die wundervollen Cover hielten mich bereits dazu an mir die Reihe (endlich) zuzulegen und ich wurde nicht enttäuscht. Auf randvollen knapp 600 Seiten hatte ich den größten Spaß meines Lebens! Anbetracht der großen Leistung die Paolini bereits mit Fünfzehn (!!!) Jahren vollbrachte bin ich einfach nur geflashed. Nicht nur inhaltlich sondern auch stilistisch ein Meisterwerk!

    Die Welt, die Charaktere die ich kennenlernen durfte, die alte Sprache und tolle andere Wesen ließen »Eragon« zu einem der besten Bücher werden die ich jemals gelesen habe.

     

    Fazit

     

    Besser spät als nie und an alle die sich ebenfalls seit Jahren vor dem Weltbestseller drücken, holt es nach! Es ist unglaublich und kämpft sich in meinem Herzen direkt an die Highlightsspitze.

     

    Ich freu mich unheimlich auf Band 2!

  2. Cover des Buches Eragon - Der Auftrag des Ältesten (ISBN: 9783734162145)
    Christopher Paolini

    Eragon - Der Auftrag des Ältesten

     (2.868)
    Aktuelle Rezension von: JustAli

    Der erste Teil war schon echt gut, aber der zweite war viel besser. Viele überraschende Wendungen. Freu mich darauf, den dritten zu lesen!

  3. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.263)
    Aktuelle Rezension von: Happynesssoso

    Ich muss zugeben bevor  ich das Buch gelesen habe, habe ich den Film geguckt. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass wie es meistens ist, das Buch um weiten besser ist. Mit 600 Seiten zwar nicht gerade kurz aber der Schreibstil macht es einem erstaunlich einfach das Buch in Rekordzeit durchzulesen. Es war alles sehr detailliert beschrieben aber trotzdem nicht langweilig. Durch die spicy stellen wurde es auch nie langweilig und der  Humor der Protagonisten hat mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht.

    Negativ zu bemängeln gab es für mich absolut nichts, mich hat das buch nun umso mehr  angeregt auch den nächsten Band zu verschlingen.

    Empfehlen kann ich das Buch für diejenigen die einen einfachen Schreibstil  suchen und eine herzzerreißende Geschichte mit ein bisschen spice. 

    ;)

  4. Cover des Buches Eragon - Das Erbe der Macht (ISBN: 9783734162190)
    Christopher Paolini

    Eragon - Das Erbe der Macht

     (1.538)
    Aktuelle Rezension von: Fairy-Dustfog

    Meine Schwester hat mich Monatelang versucht zu überzeugen das Buch zu lesen. Endlich als ich es gemacht habe wurde ich positiv überrascht.

    Galbatorix, auf den ich seit 3 Büchern gewartet habe, erscheint endlich und diese Begegnung hat mich nicht enttäuscht. Genauso habe ich mir das vorgestellt! Zwar wusste ich nicht die genauen Gründe aber ich konnte mir vorstellen was er machen wird, ungefähr.

    Am ende des vierten Bandes war das ein trauriger Abschied und ich habe eine Woche zeit gebraucht mich zu entwöhnen, da ich zwei Monate mit Eragon verbracht habe.

    Die Charaktere sind klasse! Nasuada ist die beste und mein absoluter liebling ist Natürlich Saphira.

    Diese 4 Bücher kann ich einem nur ans Herz legen! 

  5. Cover des Buches Eragon - Die Weisheit des Feuers (ISBN: 9783734162169)
    Christopher Paolini

    Eragon - Die Weisheit des Feuers

     (2.161)
    Aktuelle Rezension von: ___-_______

    Das Buch hat mir gefallen.

    Es ist einige Jahre her, seitdem ich die Bücher gelesen habe. Der dritte Teil der Reihe ist sehr lang mit seinen 847 Seiten, in meinem Fall. Für manche Leser mag das zu viel Information und Charakterentwicklung sein, außerdem kann es zwischendurch mal langweilig werden, wenn gerade keine Schlacht wütet, die den Helden alles abverlangen kann, wie zum Beispiel die Hochzeit von Roran und Katrina. Im Gegensatz dazu aber gab es auch viele gute Momente und Enthüllungen in diesem Buch, die einen zum Weiterlesen bewegen. Bei manchen Stellen ist Paolinis Schreibstil mit den Metaphern etwas übertrieben.

    Das Buch ist eine gute Brücke zwischen dem zweiten und vierten Teil. Früher war ich gefesselt von diesem Buch, aber es hätte genauso gut eine Trilogie sein können statt einer Tetralogie.

  6. Cover des Buches Eragon - Das Erbe der Macht (ISBN: 9783837109214)
    Christopher Paolini

    Eragon - Das Erbe der Macht

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Hoerbuchjunkie

    Ich habe alle 4 Hörbücher erst spät (wahrscheinlich zu spät) gehört, ich war bereits 29 und nicht mehr 14/15 was ich für das optimale Alter halte, um das Buch zu lesen bzw. das Hörbuch zu hören. Einige der stattfindenden Schlachten und Kämpfe sowie einige Folterungen und auch die gesamte Lovestory sind nichts für 10-jährige meiner Meinung nach.

    Allg. hat mir die Grundidee und die ausgearbeitete Welt gut gefallen, es ist alles sehr detailliert und durchdacht auch z.B. der gesamte Magiepart ist sehr stimmig, vor allem, wenn man diesen mit den Harry-Potter Büchern vergleicht. 

    Was ich leider festgestellt habe ist, dass sich die gesamte Burchreihe irgendwie sehr zieht, im 1. Buch ist noch alle aufregend und neu, in den weiteren Büchern scheint es nur noch darum zu gehen Schlachten und Kämpfe zu beschreiben, grundlegende wichtige Konflikte (wie kann Magie kontrolliert werden) werden aber nicht angegangen, diese bleiben auch am Ende offen. Ich vermute, das zielt auf Fortsetzungen ab, hat mich aber etwas vor den Kopf gestoßen, da ich gerade diese Entwicklung spannend fand. Dazu kommt der große Polttwist am Ende (Firnen) den ich definitiv als 2. oder 3. Buch gesehen hatte, wo das weitere Drachenei von Galbatorix gestohlen wird etc..

    Andreas Fröhlich als Sprecher des Hörbuches gefällt mir gut, am Anfang bin ich allerdings fast vom Stuhl gefallen, als Saphira das erste Mal etwas gesagt hat, das ist gut aufgenommen, der Unterschied, dass beide in Gedanken miteinander kommunizieren wird sehr deutlich.

    Für mich wurde das Potenzial, dass durch das ganze Worldbuilding geschaffen wurde einfach nicht ausgeschöpft, das finde ich sehr schade, allerdings hoffe ich trotzdem auf eine Fortsetzung die sich dann mit dem o.g. Konflikt beschäftigt. Von daher sind es für mich nur 3 von 5 Sternen.

  7. Cover des Buches Asterix der Gallier (ISBN: 9783770430734)
    René Goscinny

    Asterix der Gallier

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Almeri

    Im Band eins erfährt man, wer in dem Taschenbuch alles mitwirkt und warum die Römer es so schwer haben, ein kleines Dorf in Gallien, nicht einnehmen zu können. Ein spezieller Zaubertrank – gebraut vom ehrwürdigen Druiden Miraculix, verhilft dem Asterix, ein kleiner listiger Krieger und seinen Dorfbewohner zu starken Kräften. Mit wunderschönen Illustrationen und lustigen Sprechblasen. Ich bin wundervoll unterhalten worden.

  8. Cover des Buches Asterix 25 (ISBN: 9783841390257)
    Albert Uderzo

    Asterix 25

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Luise_Kenner

    Inhalt:

    Asterix und Obelix werden zur Hilfe gerufen, weil sich ein gallisches Dorf zerstritten hat und nun mit einem Graben in seiner Mitte leben muss. 

    Meinung:

    Ich habe Asterix und Obelix schon als Kind geliebt und lese sie auch als erwachsene immer wieder gerne. Ich finde es sehr spannend, wie es René Goscinny,  und Albert Uderzo schaffen, Themen so zu vermitteln, dass sie kindgerecht sind, für erwachsene aber noch mal eine ganz andere Ebene aufzeigen. Schließlich wird irgendwo auf der Welt ständig ein Graben ausgehoben, eine Mauer gebaut oder eine Grenze errichtet.

    In diesem Teil wir das Thema mit viel Witz und den gewohnten Asterix und Obelix Marotten verpackt, sodass groß und klein viel Spaß beim lesen haben werden.

    Fazit:

    Lese ich immer wieder gerne einfach wunderbar! 



  9. Cover des Buches Die Besessenen (ISBN: 9783492281454)
    Peter F. Hamilton

    Die Besessenen

     (34)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Der bisher beste Band des Armageddon Zyklus.
    Hamilton läuft "spaceoperatechnisch gesehen" gelinde gesagt zu Höchstform auf und verwöhnt den Leser mit allen denkbaren Inhalten einer Space Opera.
    Raumschlachten , Xeno Wesen , Einblicke in das Wesen der Kiint , Al Capone, Wissenschaftler, Politik, Intrigen, Abenteuer, endlich eine detaillierte Vorstellung der irdischen, Arkologien und Technik ......
    Eine großartige SciFi Welt.  Pures Genusslesen.
    Und tatsächlich Ansätze von Humor. Schwarzem natürlich, wie es angesichts des Titels zu erwarten ist.

  10. Cover des Buches Der Ring der Händler (ISBN: B01N42EYA7)
    Robin Hobb

    Der Ring der Händler

     (15)
    Aktuelle Rezension von: bblubber

    Ich bin ein Fan von Robin Hobbs Büchern aber irgendwie wurde ich mit dem Hörbuch so gar nicht warm. Ein wenig lag es am Vorleser. So etwas ist immer schwer zu beschreiben und sehr subjektiv, aber mir war es irgendwie zu theatralisch betont. Ich mag es lieber ruhiger und mit weniger Verzerrungen der Stimme.

    Ich konnte mich so gar nicht recht auf die Story konzentrieren, die gewohnt komplex und ideenreich ist. Deshalb habe ich irgendwann abgebrochen. Ich werde mir das Buch kaufen und lesen.

  11. Cover des Buches Seelengesänge (ISBN: 9783492281430)
    Peter F. Hamilton

    Seelengesänge

     (34)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Das einzige was dieser SciFi Reihe fehlt um wirklich absolut erstklassig zu sein ist ein kleiner Funken Witz. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Der unabdingbare rote Faden zieht sich humorfrei durch , die Welten rasen dem Untergang entgegen, der jugendliche Held wird ausgeschickt um gegen den "Drachen" des drohenden Weltenuntergangs anzutreten, die Technik ist vom Feinsten,man lebt in diesen Welten ...... Ich hoffe ja noch immer, wohl vergeblich, das Vater Horst samt überholter Religion endlich von der Bildfläche verschwindet , doch er ist zäh. Die Space Opera entwickelt sich, allein durch die Länge zur Soap Opera in Space Bei allen drängenden offenen Fragen, Problemen und Handlungssträngen kann man gar nicht anders als auf Band 4 hinzufiebern, Hintersinn und Esprit sind jedoch auch in diesem wohl kaum zu erwarten. Schade. Dafür einen Stern Abzug. Großartige Sci Fi ist es dennoch.
  12. Cover des Buches Die unbekannte Macht (ISBN: 9783492281416)
    Peter F. Hamilton

    Die unbekannte Macht

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Solara300

    Kurzbeschreibung

    Im Jahre 2600 ist alles möglich in den Weiten der Galaxie.
    Denn die verschiedensten Kolonien gibt es mittlerweile und auch genauso viele Kulturen die hier aufeinanderprallen. Aber auch der Handel blüht und die Konföderation versucht für den Frieden überall zu Sorgen.
    Allerdings ist dies nicht überall gewährleistet und es kommt zu Kämpfen die alles verändern können.
    Denn ein vergessener Planet taucht auf und mit ihm eine neue Lebensform.



    Cover

    Das Cover passt zum Inhalt wie die Weiten der Galaxie. Stimmig mit dem Schiff, das auf einer Mission zu sein scheint und passend zum Titel, denn wer weiß, was einen in fremden Galaxien erwartet.


    Schreibstil

    Der Autor  Peter F. Hamilton hat eine Welt erschaffen, in die ich leider nicht reingekommen bin. Denn schon am Anfang dachte ich, dass es ausführlich beschrieben wurde, aber dass mir die Zusammenhänge und auch die Geschehnisse nicht wirklich immer Stimmig vorkamen und ich immer wieder an dem Punkt war, wo ich mir die Frage stellte, was denn genau der Auslöser von dem Anfang war.
    Deshalb ist diese Geschichte leider nichts für mich und auch nicht mein Geschmack. Die Technik so fortschrittlich sie auch dargestellt wurde ließ mich irgendwann die Geschichte abbrechen und ich muss sagen, dass ich das selten habe und das ich hier nur von meiner Erfahrung des Lesens berichten kann. Denn vielen Stimmen hat es sehr gut gefallen und ich denke hier kommt es immer auf den Persönlichen Lesegeschmack an und wie man in einer Story hinein findet.


    Meinung

    Vergessene Planeten die mit einer Überraschung aufwarten ...

    Hier wird man mitgenommen ins Jahr 2600 wo die Menschen sich im All ausgebreitet haben und die Technologie weitere Fortschritte gemacht hat.
    Allerdings wie in jeder Zivilisation oder Zivilisationen, gibt es auch immer welche die nicht mit dem Frieden einverstanden sind, so auch in der Galaxie.

    Man wird gleich zu Anfang, in ein schweres Gefecht zwischen dem extra erbauten Schlachtkreuzer Beezling mitgenommen, das einen überaus wichtigen Gast an Bord hat, namens "Denn Alchimisten" wer oder was das ist, erfährt man erst später, denn er wurde erschaffen von Dr. Alkad Mzu.
    Ich verrate euch über den Alchemistin jetzt nicht mehr, außer dass die Beezling von Blackhawks angegriffen wird und dreißig Prozent des Schiffes zerstört werden. Was für den Captain Kyle Prager und seine Besatzung heißt, dass sie mitten im Nirgendwo des Alls gestrandet sind. Denn nur bei einer Beschädigung mit zehn Prozent wären sie noch mobil.
    Guter Rat wenn Hilfe sieben Lichtjahre entfernt ist..

    Dabei gibt es jeder Menge unbekannter Planeten, die auch manche eine Heimat sind für Ly-Cilph die einzigen Enitäten die in eine weitere Ebene der Existenz wechseln wollen.

    Wie das zusammenhängt erfahrt ihr, wenn ihr in die Geschichte abtaucht.

    Leider ist dieses Werk nichts für mich, da ich es abgebrochen habe und auch in der Mitte oder dem Ende konnte es mich nicht von einem gegenteil überzeugen.

    Fazit 

    Leider für mich nicht gelungen!
    Eine sehr fortschrittliche Technologie im Weltall mit einer unbekannten Macht erwartet den Leser.

    Die Reihe
    - Die unbekannte Macht: Der Armageddon-Zyklus 1
    - Fehlfunktion: Der Armageddon-Zyklus 2
    - Seelengesänge: Der Armageddon-Zyklus 3
    - Der Neutronium-Alchimist: Der Armageddon-Zyklus 4
    - Die Besessenen: Der Armageddon-Zyklus 5
    - Der nackte Gott: Der Armageddon-Zyklus 6
     

    2 von 5 Sternen

  13. Cover des Buches Asterix 06 (ISBN: 9783841390066)
    René Goscinny

    Asterix 06

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Das unbeugsame gallische Dorf soll von der Außenwelt abgeschottet werden, in dem ein Palisadenzaum drumherum gebaut wird. Asterix und Obelix wetten nun, dass sie es trotzdem schaffen, in die Außenwelt zu gelangen und ganz Gallien zu bereisen. Als Beweis wollen sie aus jeder Ecke die bestimmten Spezialitäten mitbringen. Hier taucht zum ersten Mal Idefix auf, den Asterix und Obelix in einem Dörfchen in Gallien finden. Idefix läuft Obelix immer hinterher, was wohl auch an dem Sack mit Köstlichkeiten liegt, den Obelix bei sich trägt. Amüsant und kurzweilig. Wieder wird einem nebenbei Geschichtsunterricht erteilt. Frankreich wird einem näher gebracht, so auch die verschiedenen Spezialitäten der einzelnen Regionen (Rotwein, Schinken, Käse, usw.).
  14. Cover des Buches Der Armageddon Zyklus / Der Neutronium Alchimist (ISBN: 9783404232284)
    Peter F. Hamilton

    Der Armageddon Zyklus / Der Neutronium Alchimist

     (32)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Warnung!
    Einen derart fiesen Cliffhanger habe ich seit langem nicht gelesen. Hamilton übertrifft sogar noch George R.R. Martin.
    Ansonsten geht die Geschichte ihren aussergewöhnlich guterzählten Gang. Sprachliche Finessen sind nicht dazugekommen, waren aber auch nach den bisherigen Bänden nicht zu erwarten.
    Der Armaggeddon Zyklus ist eine solide Space Opera mit intelligent witzigen Anleihen bei Figuren der Literatur od. Weltgeschichte.
    Abgesehen vom Charakter Joshua Calverts der im Neutronium Alchimist Verstärkung bekommt bleibt Hamilton bei seiner nüchternen Erzählweise und umschifft jeglichen Humor weiträumig.
    Die Menschheit ist gezwungen sich spirituell weiterzuentwickeln und ihre gesamte Kreativität zu nutzen
    um dem drohenden Untergang auszuweichen. Nichts neues, aber fesselnd zu lesen, besonders seit der Alchimist gezeigt hat, zu was er imstande ist.
    Einzig die Darstellung des absolut Bösen mit der Figur Quinn Dexter hinkt etwas und hemmt den Lesefluss. Das mag aber auch Geschmackssache sein und beeiträchtigt nicht die Bewertung.
    Trockene 5 Sterne SciFi Empfehlung.

  15. Cover des Buches Asterix 22 (ISBN: 9783841390226)
    René Goscinny

    Asterix 22

     (89)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Asterix und Obelix auf den Spuren Columbus, oder eher der Wikinger. Ab Band 20 läßt der Witz etwas nach
  16. Cover des Buches Der nackte Gott (ISBN: 9783492281461)
    Peter F. Hamilton

    Der nackte Gott

     (36)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext

    Es ist vollbracht. (Sorry etwas Pathos muss ja wohl erlaubt sein *g*

    Peter F. Hamiltons SciFi Saga hat  zu einem grandiosen Schluss gefunden.

    Diese (grob geschätzten) 5600 Seiten verdienen wirklich den Namen Epos.

    Hamilton schreibt bodenständig, technikaffin, physikbewandert, und, sehr wichtig für die Entwicklung der Charaktere, er ist ein guter Menschenkenner und daher auch ein versierter Erzähler.

    Fast immer gönnt er dem Leser Genusslesen. Lässt schwelgen. Scheut sich nicht vor Kitsch, ja sogar Schmalz wenn es ihm angebracht erscheint. (Zur Beruhig, das hält sich in enggesteckten Grenzen g)

    Seine Helden sind menschlich, aber großartig (wobei Joshua Calvert stark an Harrisson Ford in einer Gemengelage aus Indiana Jones und Han Solo verschmilzt, also Mädels, keine Scheu für jede/n etwas dabei), seine Xeno Wesen richtige Xenowesen, die Bösen unsagbar böse,  und er würzt mit bedenkenswerter Philosophie.

    Vielleicht hätte man hier und da etwas straffen können...., wobei  das fast schon an kleingeistiger Mäkelei grenzt und zu Lasten des Detailreichtums, der den Charme dieses Epos ausmacht ginge.

    Stilistisch nicht auf das Hochgeistige beschränkt entwickelt er faszinierende Welten und Ausblicke in eine ferne Zukunft die auf eine Verbesserung der menschlichen Rasse abzielen und darum geht es doch letztendlich bei erstklassiger Science Fiction.

     

    Der Armageddon – Zyklus ist somit ein Must Read für Sci Fi Fans und es bleibt bei mir Bedauern weil er schon durchgelesen ist. Mehr Lob geht fast nicht ;)


     

     

  17. Cover des Buches Asterix 03 (ISBN: 9783841390035)
    René Goscinny

    Asterix 03

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Troubadix wird entführt. Könnte ja schön sein, dann ist es endlich ruhig im Dorf. Trotzdem machen sich Asterix und Obelix auf den Weg, ihren Freund zu retten. Sie machen sich auf den Weg nach Rom und enden als Gladiatoren im Colosseum. Zusammen mit Troubadix müssen sie sich nun gegen andere Gladiatoren zur Wehr setzen. Doch haben viele nicht mit der schlimmsten Waffe gerechnet - Troubadix Stimme. Sehr witzig und mit vielen Running-Gags. Nebenbei lernt man auch das antike Rom kennen und die Römische Geschichte. Ein Lesevergnügen für Jung und Alt.
  18. Cover des Buches Fehlfunktion (ISBN: 9783492281423)
    Peter F. Hamilton

    Fehlfunktion

     (39)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Space Opera die Zweite Wieder ein dicker Schmöker, nachdem die Welten ihre Ausstattung, Personen, Technologie und verschiedene Handlungsstränge gut bekannt sind hätte ein wenig Kürzung nicht geschadet. Man "trielt" beim Lesen, besonders in den eher unsympathischen Handlungszweigen, ein wenig vor sich hin. Dafür gibt es wieder etliche Actiongoodies die versöhnlich stimmen. Knappe 4 Sterne erreicht "Fehlfunktion" damit auf meiner Bewertungsskala. Die breit angelegte Story macht immer noch neugierig, aber der anfängliche Schwung ist raus. Hamilton schreibt solide, mehr aber auch nicht, was bei derart vielen Seiten die Leselust ausbremst. Ich hoffe auf Band drei, in dem die Konföderation in Zugzwang ist und die Handlung deswegen doch wieder mehr Verve zeigen sollte.
  19. Cover des Buches Alles meins! (ISBN: 9783480218462)
    Nele Moost

    Alles meins!

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Petzi_Maus
    Der kleine Rabe Socke will einfach alles haben!
    Zuerst hat er die Spielsachen geklaut, doch die anderen Tiere haben daraufhin gut auf ihre Sachen aufgepasst.
    Daher muss sich der kleine Rabe Socke etwas anderes einfallen lassen, um an die tollen Sachen der anderen zu kommen - er trickst seine Freunde aus!
    Er lenkt sie ab, ergaunert sich Sachen durch Lob, Drohung, Betteln, Jammern, Miesmachen, Tauschen oder Kaputtmachen. Und macht alle seine Freunde traurig.
    Schlussendlich muss der kleine Rabe Socke jedoch erkennen: Alle Sachen zu besitzen macht nicht glücklich, wenn man dafür einsam ist...

    Diese Moral von der Geschichte finde ich, gerade für Kleinkinder, sehr lehrreich. Es ist nicht gut, wenn man immer alles haben will. Und es ist falsch, sich Sachen von anderen zu 'ergaunern'. Und schlussendlich ist es einfach am Schönsten, mit seinen Freunden zu spielen, als alles zu besitzen, und dafür einsam zu sein... Und Teilen macht sowieso die meiste Freude! :)

  20. Cover des Buches Die Leute von Santaroga (ISBN: 9783453305915)
    Frank Herbert

    Die Leute von Santaroga

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eine Dystopie, oder Utopie von Frank Herbert, der einzige Sf Aspekt in diesem Werk ist die Droge Jaspers. Wie auch in seinen Wüstenplanten Romanen verarbeitet Herbert das Thema Droge und den Einfluß auf die menschliche Wahrnehmung. Im Umfeld der damaligen Untersuchungen von LSD geschrieben.
  21. Cover des Buches Profiling Murder – Fall 11 (ISBN: 9783732589340)
    Dania Dicken

    Profiling Murder – Fall 11

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Lesewunder

    Laurie fährt nach Baltimore, um eine Freundin zu besuchen, aber auch um Abstand von ihrem Stalker Keith Holden zu bekommen, der sich erneut in ihr Leben drängt. Holden ist von Laurie geradezu besessen und versucht , Jake zu beseitigen, in dem Glauben, Laurie würde sich dann ihm zuwenden. Damit hat er für Laurie endgültig eine rote Linie überschritten und sie ist nach ihrer Rückkehr wild entschlossen, Holden ein für allemal Einhalt zu gebieten. Aber sie hat ihren Gegner unterschätzt.

    Diese Folge hat mich sehr betroffen gemacht, weil die Autorin ein Verbrechen beschreibt, das so auch Frauen auf der ganzen Welt trifft und im Grunde jeder von uns widerfahren kann. Ich finde ,sie hat sehr gut heraus gearbeitet, wie hilflos eine Betroffene ihrem Stalker ausgeliefert ist. Das Leben kann keinen normalen Gang mehr gehen. Angst beherrscht den Alltag. Genau so deutlich wird, wie wenig Möglichkeiten die Polizei hat, das Opfer zu schützen. Im aktuellen Fall kommt als zusätzliches Spannungselement hinzu, dass sowohl Jake als auch Laurie, sich Sorgen um den Partner machen, ohne aktiv eingreifen zu können. 

    Diese Folge hat besonders mit meinen eigenen Ängsten gespielt, weil der Fall so real ist und für jede Frau die Gefahr besteht, dass sie schuldlos zum Objekt einer kranken Liebe wird.

  22. Cover des Buches Asterix 07 (ISBN: 9783841390073)
    René Goscinny

    Asterix 07

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Miraculix gewinnt beim jährlichen Druidentreffen den ersten Preis für seinen Zaubertrank. Doch kann er sich nicht lange daran erfreuen. Denn er wird von den Goten entführt, die ihn brauchen, damit sie die Alleinherrschaft anstreben können. Natürlich machen sich Asterix und Obelix gleich auf den Weg, Miraculix zu befreien. Die Parallelen zum Nazi-Deutschland sind sehr deutlich. Die Goten haben Marschmusik, Kasernenhöfe, eine Art Pickelhaufe auf dem Kopf und ihre Art zu sprechen erinnert sehr deutlich an Adolf Hitler. Auch wenn es hauptsächlich um die Goten und Germanien an sich geht, kommen die Römer nicht zu kurz. Der beste Spruch im Comic (mMn): Der genervte Zenturio sagt: "Sie sind alle so dumm, und ich bin ihr Chef!"
  23. Cover des Buches Asterix 10 (ISBN: 9783841390103)
    René Goscinny

    Asterix 10

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Obelix ist verliebt. In Falbala. Doch die ist schon verlobt. Mit Tragicomix. Obelix steht total neben sich. Doch als Falbala und Tragicomix entführt werden, macht er sich sofort auf die Suche. Natürlich mit Asterix und einer Flasche mit Zaubertrank. Als sie unterwegs erfahren, das beide auf dem Weg nach Afrika sind, um dort zwangsrekrutiert in Caesars Armee zu dienen. Also schreiben sich Asterix und Obelix ebenfalls als Legionäre ein. Auch dieser Comic wurde erfolgreich als Zeichentrickfilm ausgestrahlt. Leider geht bei den Filmen immer der Wortwitz verloren, der in den Comics so gut rübergebracht wird. Einer meiner Favoriten der Asterix-Bände, weil ich Obelix verliebt so "süß" finde.
  24. Cover des Buches Asterix 12 (ISBN: 9783841390127)
    René Goscinny

    Asterix 12

     (92)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Unsere beiden Helden bei den olympischen Spielen, die ganz dem Geiste von Olympia ohne Doping auskommen sollen - oder etwa nicht?! Die identifikation der Sünder ist diesmal ganz einfach. Eine der besten Asterix!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks