Bücher mit dem Tag "bizzar"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bizzar" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Ritualmord (ISBN: 9783442472857)
    Mo Hayder

    Ritualmord

     (173)
    Aktuelle Rezension von: eletroe

    Aus der Mängelexemplarkiste geangelt, war spannend. Würde es aber kein zweites Mal lesen 

  2. Cover des Buches Todesherz (ISBN: 9783426525326)
    Karen Rose

    Todesherz

     (267)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

     

    Todesherz by Karen Rose

    4.5 🌟🌟🌟🌟

    Inhalt:

    Die erfahrene Gerichtsmedizinerin Lucy Trask ist einiges gewöhnt. Doch der Anblick dieser verstümmelten Leiche schockiert selbst sie nachhaltig. Zunge und Herz wurden dem Toten fachmännisch entfernt. Nur wenige Tage später erhält Lucy ein grauenvolles Paket. Darin: ein blutendes Herz. Detective JD Fitzpatrick vermutet einen persönlich motivierten Rachefeldzug. Doch wer könnte solchen Hass auf die attraktive Gerichtsmedizinerin haben? Als die Polizei auf eine weitere brutal zugerichtete Leiche stößt, drehen sich Lucys Gedanken nur noch um folgende Fragen: Gibt es tatsächlich eine Verbindung zwischen ihr und dem Killer? Und wer weiß von ihrem gefährlichen Doppelleben?


    Meinung:

    Nun kommen wir zu einem Buch wo ich mich lange gedrückt habe zu lesen aber endlich dann doch getan habe. In dieser Geschichte folgen wir die Geschichte rund um Baltimore, Lucy und J.D die versuchen ein Serienkiller zu erwischen und sich dabei näher kommen. Der Schreibstil war gut und es wird in der dritten Perspektive erzählt und wir folgen mehrere Charakter sowohl der Täter. Der Anfang war relativ leicht und auch wenn es schnell voranging hatte ich dennoch etwas Schwierigkeiten die jeweiligen Sichten und zusammenhänge zu verstehen. Dennoch wurde es besser und auch spannender sobald man vorangekommen ist. Lucy war ein Interessanter Charakter und dennoch wusste ich manchmal nicht ob sie wirklich immer ehrlich ist oder dennoch irgendetwas kommt. J.D dagegen mochte ich und auch seine Art hat mir gefallen. Und auch wenn die Beziehung der beiden etwas schnell voran ging mochte ich es dennoch und auch wieder beiden zusammen denn Täter finden wollen. Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen und zusammen mit denn Charaktere die Zusammenhänge zu finden. Im ganzen war ich Positiv Überrascht und will definitiv noch mehr von dieser Reihe Lesen und schauen was mich noch erwartet. 

  3. Cover des Buches Das Albtraumreich des Edward Moon (ISBN: 9783492266932)
    Jonathan Barnes

    Das Albtraumreich des Edward Moon

     (133)
    Aktuelle Rezension von: simonfun

    Eigentlich liebe ich die englischen noir-viktorianisch-angehauchten Geschichten mit typisch britisch untermalten schwarzen Humor mit geheimnisvollen Andeutungen. Genau das hat der Autor auch geliefert. Aber? Ein paar Details, die eingeflochten waren, wurden leider nicht erklärt, bzw. aufgelöst und andere Details sind in den Wirrungen der Geschichte verloren gegangen und ein paar Szenenfortsetzungen wurden vom Autor verweigert. Die drängendste Frage ist dennoch: wer oder was ist der Stumme?
    Ich habe trotzdem zufrieden das Buch nach der letzten Seite zur Seite gelegt und noch einige Minuten darüber sinniert. Und genau das macht es zu einem 5 Sterne General.
    Wie auch immer - alles bedient!
  4. Cover des Buches Die Haustiere (ISBN: 9783423244596)
    Bragi Olafsson

    Die Haustiere

     (9)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Engel der Toten - Gnadenlose Jagd (ISBN: 9781522009801)
    Eva Lirot

    Engel der Toten - Gnadenlose Jagd

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Jasminh86

    "Engel der Toten: Gnadenlose Jagd"ist der zweite Teil der 

    Sadie Thompson-Reihe von Eva Lirot ,der mich wieder geschockt und fasziniert hat.

    Wer gerne detailierte und blutrünstige Szenen sadistischer Mörder liest,dem kann ich diesen Teil unbedingt empfehlen. 

    Die Autorin beschreibt Gewalt in einer unvorstellbar schlimmen Form,die psychischen Abgründe der hier erwähnten Protagonisten sind wunderbar beschrieben. 

    Sadie Thompson ist auf der Flucht. 

    Sie weiß von einem geheimnisvollen Orden, dessen Mitglieder Mädchen und Frauen auf grausame Art töten. Der Blutdurst der "Wölfe“ scheint unstillbar. Niemand stoppt sie. Die Polizei wurde infiltriert, Sadies Familie ausgelöscht.

     Sie ist allein und steht ganz oben auf der Todesliste der "Wölfe“ weil sie zu viel weiss.

    Sie ist ihr ganzes Leben lang auf der Flucht,aber ihr starker Character gibt nicht auf,

    denn nur sie kann den vergessenen Opfern der" Wölfe" eine Stimme geben.

    Sadie kann niemandem vertrauen,bis sie John Palmer entdeckt .

    Palmer ist anders,das merkt Sadie schnell und sie schenkt ihm immer mehr Vertrauen. 

    Doch sie darf ihm nicht zu nahe kommen,denn jeder,der mit ihr Kontakt hat, steht automatisch mit auf der Todesliste. 

    Sadie will Palmer schützen,doch der Orden bekommt mehr mit als Sadie denkt.

    Diesmal sind die Bestien ihm ebenfalls auf der Spur.

    Sadie will ihn warnen ,doch am Ende kommt sie einem Geheimnis auf die Spur,was ihre schlimme Vergangenheit noch alptraumhafter erscheinen lässt. 

    Wieviel Leid kann ein Mensch ertragen?

    Eva Lirot beschreibt auch hier wieder ihre Protagonisten sehr detailiert und real,es wird abwechselnd aus der Sicht von Sadie,John Palmer und dem Wolf geschrieben.

    Teil eins war schon fesselnd und spannend. 

    Dieser Teil ist jedoch noch ein Ticken grausamer,da das Ende nicht nur die Protagonisten,sondern auch mich sehr geschockt hat.

    Um dieses Buch besser zu verstehen, empfehle ich den Vorgänger zu lesen um diese grausame Geschichte besser zu verstehen. 

    Die Handlungen sind wieder rasant und haben mir einige Gänsehautmomente beschert,die düstere Atmosphäre kommt klasse rüber. 

    Die emotionalen Momente und Gedanken der drei Protagonisten Sadie/Palmer/Wolf sind hier sehr gut gelungen. 

    So hatte ich direkten Zugang in deren Psyche!


  6. Cover des Buches Das Spukhaus (ISBN: 9783442721580)
    Joyce Carol Oates

    Das Spukhaus

     (7)
    Aktuelle Rezension von: melli.die.zahnfee
    insgesamt sechzehn Erzählungen, von der klassischen Schauergeschichte und der psychologischen Horrorstory bis hin zu surreal Groteskem. Ein merkwürdiges Buch mit schlechten Geschichten. Sie sind von allem ein bisschen, aber nichts wirklich. Kaum gruselig, selten makaber, und wenn sie surrealistisch sind , dann sind sie schon fast sinnlos.
  7. Cover des Buches The Darkness of Love – Gefährliche Begierden (ISBN: 9783739406640)
    Jean Dark

    The Darkness of Love – Gefährliche Begierden

     (15)
    Aktuelle Rezension von: brits
    NA JA...

    Inhalt
    Schade, aber ich habe mir alleine durch den Titel schon etwas mehr vom Inhalt versprochen. Die Idee zur Story ist zwar gut, aber das Wesentliche bleibt hier meiner Meinung nach auf der Strecke. Stattdessen bekommt der Leser viel Unwichtiges zu lesen, was sich sehr langgezogen anfühlt. Der Schreibstil kam an manchen Stellen durch kurze Sätze eher abgehackt rüber. Oft habe ich Sätze mehrfach gelesen, weil ich dachte, ich hätte etwas übersehen/ -lesen.
    Es dauert auch ein ganzes Weilchen bis die Geschichte mal in Fahrt kommt. Zumindest rechnet man immer damit, dass mal was wirklich tolles passiert.  Auch mit den Protagonisten konnte ich mich nicht so recht anfreunden. Mit Liam zum Beispiel bin ich die ganze Zeit nicht warm geworden. Ich kann aber auch nicht bestimmen, was mich an ihm störte. Ich empfand ihn eher als Randfigur und nicht als Hauptcharakter. Er war für mich eher unauffällig.
    Zum Schluss kommt noch mal ein bisschen Aufregung auf. Aber für die Geschichte fand ich es zu spät. Ein Erotik-Thriller sollte die ganze Zeit Spannung beinhalten und nicht erst ein paar Seiten am Ende.


    Mein Fazit
    Potenzial hat die Story auf jeden Fall. Sie wurde nur nicht voll ausgeschöpft.

  8. Cover des Buches Mösenbetrachtungen (ISBN: 9783453675407)
    Juan Manuel de Prada

    Mösenbetrachtungen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Easy
    Juan Manuel de Prada wirft einen ungenierten Blick auf das weibliche Geschlecht. Humorvoll , voll unbändiger Neugier und ohne jedes Schamgefühl schwelgt er in den geheimnisvollsten Körperregionen der Frauen. Dabei entfaltet er jenseits aller Tabus ein sinnliches Bild von diesem delikaten und betrenden Reich der Erotik.
  9. Cover des Buches Vom Glück, ein Briefträger zu sein (ISBN: 9783442733101)
    Charlotte Weitze

    Vom Glück, ein Briefträger zu sein

     (20)
    Aktuelle Rezension von: dicketilla
    Kaspar, 28 jährig ,träumt davon Postbote zu sein .
    Dem tristen Sortieren der Post zu entfliehen .
    Nur gibt es ein Problem.Kaspar ist ein Albino, der sich der Sonne nicht aussetzen darf .
    Doch dann bekommt er das Angebot in einem entlegenden Ort , die Stelle des alten Postmeister Rusk auf Lebenszeit zu übernehmen .
    Auf der Route die er gehen muß, soll nur eine Woche im Jahr die Sonne scheinen.Getreu seinem Lebensspruch " Man kann was man will "macht er sich auf .
    Oben in den Bergen führt ihm sein Weg über die Fjell hinab ins Tal, in eine kleine Siedlung nur von einer Handvoll Menschen bewohnt .
    Er lernt Sofie kennen , die es mit ihrer Schafzucht zu Reichtum gebracht hat .Verliebt sich in die Flötistin Laerke und lernt den scheuen , etwas eigenartigen König kennen .

    Eine schöne , amüsante , skuriele aber auch märchenhafte Erzählung .
    Das Buch wurde in Dänemark mit dem Literaturpreis ausgezeichnet .
  10. Cover des Buches Übermensch: Bizarro Horror (Monster, Mörder, Mutationen 5) (ISBN: B00R1RDJ8U)
    Nikolas Preil

    Übermensch: Bizarro Horror (Monster, Mörder, Mutationen 5)

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Kerry

    Der 28-jährige Peter Schwarz ist Journalist bei der Zeitung "Junge Zeit" und hat auch noch einen Blog als Spieletester. Hier testet er hauptsächlich Shooter-Spiele und berichtet darüber. Doch was die wenigsten wissen, er hat noch ein weiteres Blog "Varianten der Wahrheit", in dem er so über alles berichtet, was in Hamburg so "außer der Norm" passiert und damit hatte er im letzten Jahr so einiges zu tun.


    Derzeit ist das Leben in Hamburg nicht ganz so einfach. Seit die "Entrückten" aus dem Haus entkommen sind, herrscht in Hamburg eine Ausgangssperre von 18:00 - 8:00 Uhr, denn nachts sind sie am aktivsten. Weitere Teile Hamburgs stehen unter Quarantäne und sind als militärische Zone deklariert. Peter jedoch gibt sich damit nicht zufrieden, er will wissen, was genau hinter all dem steckt.


    Allerdings hat so eine Ausgangssperre auch was Gutes. So kommt man seinen Nachbarn, in diesem Fall Peter seiner Nachbarin Franziska, etwas näher. Die beiden haben eine heftige Bettgeschichte laufen, auch wenn Peter des Nachts immer wieder Alpträume hat, in denen er von Unbekannten verschleppt wird. Als Franziska mal bei ihm übernachtet, muss sie feststellen, dass es sich bei den "Alpträumen" von Peter gar nicht um Alpträume handelt, sondern diese durchaus der Realität entsprechen, doch dies ist erst der Anfang, denn Peter ist, obwohl er es noch nicht weiß, so deutlich höherem berufen ...



    Endlich ... der finale Band! Der Plot in diesem Band wurde ausgesprochen spannend und fesselnd erarbeitet. Immer wenn ich mir dachte, ich wüsste, in welche Richtung sich das Buch entwickelt bzw. ich mir denken konnte, wie sich die Geschichte auflöst, wurde ich eines besseren belehrt und ehrlich, es war herrlich. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet. Besonders gut hat mir die Figur des Peter Schwarz gefallen, der auf den ersten Blick wie ein Durchschnittsmensch wirkt und dennoch nicht tatenlos zusehen mag, wie andere über ihn und seine Stadt bestimmen, sondern Risiken eingeht, um herauszubekommen, was da gespielt wird. Soviel Courage hätte ich ihm auf den ersten Blick nicht zugetraut. Auch die Figur der Franziska empfand ich als sehr reizvoll, die Kleine hat echt Pfeffer in sich. Den Schreibstil empfand ich als ausgesprochen packend erarbeitet, sodass ich das Buch, in Erwartung, wie sich die ganze Geschichte auflöst, am Stück lesen musste, ansonsten hätte ich einfach keine Ruhe mehr gehabt. Leider endet an dieser Stelle diese Serie, ich hoffe jedoch weiterhin auf gutes Lesefutter durch den Autoren.

  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks