Bücher mit dem Tag "blind date"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "blind date" gekennzeichnet haben.

45 Bücher

  1. Cover des Buches Alle sieben Wellen (ISBN: 9783442472444)
    Daniel Glattauer

    Alle sieben Wellen

     (2.158)
    Aktuelle Rezension von: Obst4

    Emmi und Leo - zwei Emailbekanntschaften die sich aufgrund einer Falsch eingegeben Emailadresse „kennenlernen“ aus zwanglosen emails die hin und her gehen werden persönliche, poetische Mails.

    Auch als Hörbuch toll vertont mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel.
    Ich habe es schon mehrfach gelesen und werde das auch noch öfter tun

  2. Cover des Buches Gut gegen Nordwind (ISBN: 9783442489336)
    Daniel Glattauer

    Gut gegen Nordwind

     (5.506)
    Aktuelle Rezension von: Lesemaus199

    Ich habe beim Lesen immer darauf gewartet, dass nun endlich mal etwas passieren mag. Dann war das Buch zu Ende. Und ich war dann etwas ratlos zurückgelassen.

    Emmi ist eine gelangweilte Ehefrau und Mutter. Egoistisch und rechthaberisch. Wirklich berühren konnte sie mich nicht. Weder mit ihren Emails noch mit den Erwartungen an Leo.

    Irgendwann habe ich angefangen die Geschichte einfach queerzulesen. Denn viele Passagen sind inhaltlich nicht wirklich ergiebig und tun nach meinem Empfinden auch nichts zur Geschichte bei. Ein, zwei Mal wurde es dann doch etwas spannender. Daher gibt es auch immerhin 2 Sterne von meiner Seite.

  3. Cover des Buches Die Bücherfreundinnen (ISBN: 9783499268861)
    Jo Platt

    Die Bücherfreundinnen

     (179)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Alice trifft sich mit ihren Freundinnen und Jon regelmäßig in ihrem Bücherclub. Bei einem Treffen schlagen einige der Frauen vor Alice zu verkuppeln. Nur widerwillig lässt sie sich darauf ein, währendessen leidet ihre Freundschaft zu Jon gewaltig.
    An sich lässt sich die Geschichte super schnell lesen, da der Schreibstil toll ist.
    Allerdings hatte ich so meine Probleme mit der Story und den Charakteren. Alice schafft es so gut wie nie eines der Bücher fertig zu lesen, was mich irgendwie genervt hat und auch ansonsten spielen Bücher und die Treffen eher eine untergeordnete Rolle, was ich sehr schade fand.
    Was Gefühle und das Deuten selbiger angeht, hatten einige der Protagonisten so ihre Probleme. Das hat mich stellenweise geärgert hat, da es so offensichtlich war und auch ansonsten wurde vieles nicht angesprochen bzw. man hat sich lieber Dinge selbst zusammen gereimt anstatt nachzufragen und nachher wurde sich gewundert, wieso man so falsch lag.
    Für mich war das ein nette Geschichte mit anstrengenden Protagonisten.

  4. Cover des Buches The Bartender (ISBN: 9783958189546)
    Piper Rayne

    The Bartender

     (222)
    Aktuelle Rezension von: Aksi

    ‚The Bartender‘ ist der Auftaktband der ‚San Francisco Hearts‘-Reihe zweier Autorinnen, die unter dem Pseudonym Piper Rayne veröffentlichen. Erzählt wird aus der Sicht der Protagonistin, die sich zu Beginn des Buchs an ihrem Tiefpunkt befindet. Der zweite Teil „The Boxer“, auf den ich übrigens schon sehnsüchtig warte, erscheint leider erst am 7. Mai 2018.

    Zu Beginn des Buchs ist Whitney verzweifelt, da bei ihr alles schiefläuft. Sie braucht einen neuen Job und hat eine unglückliche Beziehung hinter sich. Zudem hat sie keine Wohnung und muss zu ihren Großeltern ziehen. Dies macht ihnen aber nichts aus, da sie ihre Enkeltochter über alles lieben und Whitney bei ihnen aufgewachsen ist, weil ihre Eltern sie im Stich gelassen haben. Außerdem hat Whitney in San Francisco zwei beste Freundinnen, die für sie immer da sind und ihr helfen, wo sie nur können. Jede von ihnen ist bisschen anders vom Charakter her, was dann aber umso interessanter und witziger ist, wenn sie zusammen Zeit verbringen. Als Figur fand ich Whitney auf Anhieb sehr sympathisch, da sie vor allem ein großes Herz hat, aber auch klug und witzig ist.

    Als Cole Whitney das erste Mal sieht, seit sie wieder in San Francisco ist, ist er einfach hin und weg von ihr. Er möchte ihr Herz erobern, obwohl sie ihn zunächst auf Abstand hält, nachdem sie eine Nacht zusammen verbracht haben. Genau wie Whiney hat auch Cole einen tollen Humor. Er ist aber auch sehr charmant und hilfsbereit. Cole ist außerdem der zukünftige Schwager von einer von Whitneys Freundinnen. Auch wenn er aus einer wohlhabenden Familie kommt, ist er bodenständig und er macht beruflich das, was ihm am meisten Spaß macht, auch wenn es seinem einflussreichen Vater überhaupt nicht gefällt.

    Es gibt viele tolle Nebencharaktere. Allen voran natürlich Whitneys Freundinnen, die auch unglaublich nett und witzig sind. Aber auch Whitneys Großeltern haben mich beeindruckt, da sie ihre Enkelin über alles lieben und sie unterstützen. Whitneys Hund Sparky verdient eigentlich ein extra Abschnitt, da er oft in Situationen verwickelt war, die zwar sehr absurd, aber dadurch auch irre witzig waren.

    Der Schreibstil der beiden Autorinnen hat mir sehr gut gefallen, da das Buch sehr unterhaltsam geschrieben ist. Beim Lesen bin ich durch die Seiten geflogen und konnte nicht aufhören, bis ich die letzte Seite gelesen habe. Für Humor und lustige Situationen haben die Autorinnen auf jeden Fall ein Händchen, da ich die ganze Zeit am Lachen war.

    Fazit

    Mir hat ‚The Bartender‘ sehr gut gefallen und ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter. Wer auf witzige Romane steht, sollte es lesen. Ich freue mich schon riesig, wenn ich den zweiten Teil lesen kann und es ein Wiedersehen mit den tollen Charakteren gibt.

  5. Cover des Buches Die Wunschliste (ISBN: 9783426508428)
    Jill Smolinski

    Die Wunschliste

     (1.212)
    Aktuelle Rezension von: ElkeK

    Inhaltsangabe:

    June Parker, eine eher farblose Mittdreißigerin, die in einer Agentur für Fahrgemeinschaften als Texterin tätig ist, hat die Wunschliste von Marissa ansich genommen.

    Marissa ist bei dem Unfall verstorben, wo June das Auto gefahren hatte. June fühlt sich schuldig für den Tod der Frau, die offensichtlich noch viel vorhatte. Gerade hatte sie 50 kg abgenommen und wollte noch viele Dinge bis zum 25. Geburtstag erleben. Aus reinem Schuldgefühl heraus übernimmt June die Liste und arbeitet sie Stück für Stück ab.

    Doch die Dinge entwickeln sich nicht immer so einfach, wie es sollte. Vor allen Dingen scheint es so auszusehen, als ob sie es tatsächlich nicht schafft. Aber mit Hilfe ihrer tatkräftigen Freunde und Familie ändert sie nicht nur die Leben anderer, sondern entwickelt sich plötzlich auch selbst. Und dann scheint sie auch Troy, Marissas Bruder, für sich gewinnen zu können. Wird sie es vielleicht doch noch schaffen?

    Mein Fazit: 

    Ich habe an dem Roman ziemlich lange zu lesen gehabt. Komödien lese ich zwischendurch ganz gern, vor allen Dingen, wenn da auch ein Spritzer Romantik mit drin ist.

    Die Wendungen in diesem Roman sind glaubhaft und auch ehrlich. Da ist nichts Schnulziges oder so dran. Das ist erfrischend und macht es eigentlich sehr sympathisch. Die letzten Seiten habe ich sehr genossen, da June selbst ein Resumée zieht!

    Allerdings hat es mich sehr gestört, das die Autorin noch Hinweise setzte, das es an dieser Stelle lustig ist! Desweiteren hat die Autorin die Geschichte mit Troy sehr unglücklich gestaltet. Es hat sich einfach zu sehr in die Länge gezogen. Er wurde mir auch unsymphatisch! Nun denn …

    Alles in allem eine nette Sommerlektüre, die mir aber nicht unbedingt im Gedächtnis bleiben wird.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus August 2007.

  6. Cover des Buches Jagdzeit (ISBN: 9783453353992)
    Claudia Toman

    Jagdzeit

     (98)
    Aktuelle Rezension von: evilein
    schön das Jagdzeit ein in sich abgeschlossenes Roman ist , Die Hauptdarstellerin Olivia ist die Gleiche wie in Hexendreimaldrei - aber die Geschichten brauchen nicht zusammen gelesen werden. Jagdzeit war etwas verwirrend und vielschichtig für mich, es hat lange gedauert bis ich Zusammenhänge sah, Das Buch war durchaus lesenswert, kam aber für mich an Hexendreimaldrei nicht heran
  7. Cover des Buches Nightingale Way - Romantische Nächte (ISBN: 9783548287515)
    Samantha Young

    Nightingale Way - Romantische Nächte

     (293)
    Aktuelle Rezension von: Sarih151

    „Nightingale Way – Romantische Nächte“ ist der sechste und letzte große Band der herzerwärmenden Edinburgh-Love-Stories von Samantha Young.


    Hier stehen Logan MacLeod und Grace Farquhar im Mittelpunkt,

    die Tür an Tür wohnen.

    Bisher führte jeder sein Leben abseits vom anderen,

    doch immer öfter sorgen seine ausschweifenden & unüberhörbaren Bettgeschichten, sowie seine Überheblichkeit, für Wut und Empörung bei Grace.

    Garantiert will sie mit so einem Mann nichts zu tun haben.

    Doch als Logans Vergangenheit plötzlich in ihrem Treppenhaus steht,

    ist Grace selbstlos genug um ihre Hilfe anzubieten.

    Nun lernt sie Logan ganz neu kennen,

    und plötzlich steht ihr Herz auf dem Spiel.


    Was sich neckt, das liebt sich – das trifft auch auf Logan und Grace zu.

    Zunächst ist das Verhältnis zwischen ihnen angespannt woraus sich die ein und andere aufbrausende Diskussion und hitzige Szene ergibt.

    Mit dem Auftauchen von Logans Vergangenheit wandelt sich ihr Verhältnis,

    wird freundschaftlicher, inniger und immer verführerischer & verlockender.


    Ich habe die Geschichte des Paars unglaublich gerne gelesen!

    Dennoch gab es auch Momente, wo ich die Augen verdreht habe – zum Beispiel als Logan anfangs den unsympathischen Bad Boy heraushängen lässt, oder diesen Hick-Hack von „Ich will dich zwar, verbiete mir aber eine Beziehung ...“.

    Na ja, ein wenig Hin und Her gibt es eben in jeder Liebesgeschichte.


    Obwohl Logans anfangs einen auf Aufreißer und dicke Lippe macht,

    habe ich ihn total lieb gewonnen.

    Er hat eben eine harte Zeit hinter sich, die er zu kompensieren versucht.

    Sonst ist er ein sehr loyaler und attraktiver Mann mit stark ausgeprägtem Beschützerinstinkt.


    Grace hat um sich eine dicke Mauer aufgebaut.

    Zwar ist sie sehr nett und hilfsbereit,

    lässt aber lange Zeit niemanden wirklich nah an sich heran – was man selbst als Leser merkt.


    Ich war überrascht, was sich hinter der dramatischen Wendung verbirgt,

    die Logan und Grace zueinander führen sollte,

    aber irgendwie hat genau das, die Story so besonders und berührend gemacht.

    Es war einfach total liebenswert und mitreißend!

    Ein paar andere Komplikationen gab es dann auch trotzdem noch,

    die aber meistens sogar mit Worten und wundervollen Gesten gelöst wurden.


    Beim Lesen hatte ich die meiste Zeit ein Lächeln auf dem Gesicht oder musste wohl glückselig aufseufzen.


    5 von 5 Sterne.


    Als Schmankerl obendrauf gibt es ein Wiedersehen mit den bekannten und beliebten Gesichtern der Reihe, sowie abschließend für jedes Pärchen ein kurzes Kapitel.

  8. Cover des Buches Jenseits GmbH 01 (ISBN: 9783802581663)
    Amber Benson

    Jenseits GmbH 01

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Seitenhain
    Amber Benson, bekannt als Tara aus Buffy, ist nicht nur eine tolle Schauspielerin, sondern auch Sängerin und Autorin. Jenseits GmbH (englisch Death, Inc.) ist ihr erster Roman.



    Die junge Calliope führt ein ganz normales Leben in New York: shoppen, als Sekretärin arbeiten und ihre Pause für Besorgungen für ihre Chefin verschwenden.

    Aber ein Buch wäre ja öde, wenn es so weiterginge, und eines Tages taucht ein Faun in ihrem Bad auf. Man erfährt, dass Callie sich mit einem Vergessenszauber belegt hat, um ihre schräge Familie zu vergessen. Denn: ihr Vater ist der Tod und sie will nicht das Geschäft übernehmen. Jetzt wurden ihr Vater und seine Vorstandsmitglieder entführt und Callie soll ihn retten. Ein wildes Abenteuer durch Erde, Himmel und Hölle beginnt.



    Amber Bensons erstes Werk ist wie ein Kindermärchen geschrieben, wird jedoch durch die wilden Gedanken Calliopes eindeutig zu einem Erwachsenenroman. Sie hat einen unglaublich sarkastischen Humor, der mich mehr als einmal zum laut Auflachen gebracht hat. Außerdem hat sie Anspielungen aus der Popgeschichte der 80er, 90er und von heute eingebaut, was einen geistig auf Trab hält. Natürlich versteht man dabei das ein oder andere nicht, aber da es fast immer erklärt wird, macht das nix. A propos Erklärungen: sie wiederholt des Öfteren vorherige Handlungsstränge, damit man der Handlung gut folgen kann, aber ich fand sie größtenteils unnötig, wenn man aufmerksam die Handlung verfolgt hat.



    Ein tolles, spaßiges, spannendes und superwitziges Buch, in dem sich die Protagonistin mal nicht vom erstbesten übernatürlichen Heißsporn flachlegen lässt. Dafür hat sie nämlich gar keine Zeit!
  9. Cover des Buches Blind Date (ISBN: 9783442491179)
    Joy Fielding

    Blind Date

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Bad_Snow_White

    Dieses Buch war mein erstes von Joy Fielding. Anhand des Klappentextes habe ich einen spannenden Thriller erwartet, indem der Leser von einem Frauenmörder in Atem gehalten wird. 

    Bekommen habe ich jedoch eher ein Beziehungsdrama. Ich hatte während des Lesens nicht das Gefühl, einen Thriller in den Händen zu halten. 

    Man hätte die kurzen Ausschnitte, in denen kurz und unspektakulär aus der Sicht des Mörders erzählt wird, auch weglassen können. Dann wäre es lediglich ein Roman geworden.

    Ich bevorzuge meine Thriller spannend, was mir hier leider komplett gefehlt hat. Auch das relativ offene Ende lässt mich unbefriedigt zurück, auch wenn es unerwartet kam. 

    Der Schreibstil war allerdings sehr flüssig, sodass ich das Buch schnell beenden konnte. An und für sich kein wirklich schlechtes Buch, aber in der Kategorie 'Thriller' völlig deplatziert. 

  10. Cover des Buches Ein Anfang mit Biss (ISBN: 9783442371167)
    Michelle Rowen

    Ein Anfang mit Biss

     (201)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Sarah Dearly wird bei einem Blinddate in den Hals gebissen und wird dadurch zum Vampir, bevor sie begreift was vor sich geht tauchen bereits Vampirjäger mit Holzpflöcken auf und jagen sie quer über die Stadt...
    und weiter bin ich und wollte ich nicht kommen…Fand das Buch zu Beginn noch witzig schnell hat es mich aber genervt. Die Schreibweise war irritierend die Protagonistin schwer von Begriff und der Verlauf langweilig... Nach bereits 130 Seiten abgebrochen….Konnte mich nicht überzeugen…

    Evtl. für die, die Humor & Fantasy in den Büchern gern haben...ich glaub für mich ist es nichts...
     

  11. Cover des Buches Gut geküsst ist halb gewonnen (ISBN: 9783442480715)
    Rachel Gibson

    Gut geküsst ist halb gewonnen

     (122)
    Aktuelle Rezension von: jujumaus
    "Gut geküsst ist halb gewonnen" ist das erste Buch, das ich von Rachel Gibson gelesen habe und es hat mich auf Anhieb süchtig gemacht.
    Die beiden Protagonisten sind mir sehr sympathisch und bei dem Thema Onlinedating und sich als jemand anderes auszugeben, da bin ich sowieso immer von den Socken. Ich fand das auch sehr glaubwürdig umgesetzt.
    Am besten gefallen hat mir das Prickeln zwischen Lucy und Quinn und auch an witzigen Sprüchen mangelt es dem Buch nicht.
    Dass es sich hier zusätzlich noch um einen Kriminalfall handelt, hat für mich dem Ganzen nochmal die Krone aufgesetzt, da es nicht allzu ernsthaft, sondern eher spannend und auch witzig umgesetzt wurde.
    Super fand ich auch, dass die Protagonistin Schriftstellerin ist und auch, dass ihre drei Freundinnen den gleichen Beruf ausüben und wir diese jeweils in den nächsten drei Büchern der Girlfriend Reihe begleiten dürfen. Deshalb geht es für mich gleich weiter mit der Lektüre von "Frisch getraut", wo es um die Freundin Clare geht.
    Für mich ist dieses Buch also insgesamt ein 5-Sterne-Buch.
  12. Cover des Buches Lügen, die von Herzen kommen (ISBN: 9783404169566)
    Kerstin Gier

    Lügen, die von Herzen kommen

     (578)
    Aktuelle Rezension von: Ms_Violin

    Johanna, genannt Hanna, arbeitet bei einer Frauenzeitschrift. Für einen Artikel soll sie sich über Onlinedating informieren und lernt dort prompt jemanden in einem Testchat kennen, der sogar 397 von 400 Punkten bei einem Partnerschaftstest erreicht. Der absolute Hauptgewinn also! Als er sich aber mit ihr im wahren Leben treffen will, kommen Hanna plötzlich Zweifel. Immerhin hat sie in ihrem Profil geflunkert und sieht nicht so aus, wie darin beschrieben. Von plötzlichen Selbstzweifeln überkommen, raten ihre Freundinnen ihr zu einer Diät und geben ihr auch gleich jede Menge Tipps mit auf den Weg, die ihr alles andere als hilfreich sind.
    Doch während sie für ihren Internettraummann versucht abzunehmen, fällt ihr auf, wie nett und gutaussehend doch eigentlich ihr neuer Chefredakteur ist.

    Der Schreibstil von Kerstin Gier ist auch in diesem Buch wieder gewohnt locker, warmherzig, leicht und lustig. Zwar ist die Geschichte auch sehr vorhersehbar und bietet praktisch keine Überraschungen, doch die wunderbar verrückten und chaotischen Charaktere (Hannas Familie!) konnten mich trotzdem bestens unterhalten und waren genau das, was ich zu diesem Zeitpunkt einfach lesen musste!

    Es gab zwar auch Momente, in denen ich mir dachte, dass man diese Freundinnen/Familie auch nicht haben möchte, doch glücklicherweise haben die Charaktere größtenteils die Kurve gekriegt und vor allem hat Hanna sich nicht unterkriegen lassen und so war ich am Ende trotz all der kleinen Schwächen durchweg zufrieden mit dem Buch.


    Fazit: Locker, leicht, lustig und dabei auch sehr warmherzig. Da fällt es kaum ins Gewicht, dass die Geschichte doch sehr vorhersehbar ist, denn für mich war es genau das richtige Buch zur richtigen Zeit. Da runde ich gerne meine 4,5 Sterne zu vollen 5 auf!

  13. Cover des Buches Blind Date – Tödliche Verführung (ISBN: 9783492061827)
    Becca Foster

    Blind Date – Tödliche Verführung

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks


    4 🌟🌟🌟🌟

    Inhalt:

    Du siehst ihn das erste Mal, doch er beobachtet dich schon lange.
    Vier Jahre nach dem Unfalltod ihres Ehemannes findet Hartley endlich wieder den Mut, sich zu verabreden – und sich vielleicht sogar zu verlieben. Wird einer ihrer Blind Dates sie in seinen Bann ziehen? Prickelnder Nervenkitzel macht sich in ihr breit, als sie ihre Verabredungen zum ersten Mal trifft. Doch was die junge Witwe nicht ahnen kann: Einer der Männer ist ein gesuchter Serienmörder, der sie unbedingt um den Finger wickeln will. Muss Hartley den Reiz des Unbekannten mit ihrem Leben bezahlen?

    Meinung:

    Nun kommen wir zu diesem Buch das ein Romance Thriller ist und da ich letztes Jahr dieses Genre für mich entdeckt habe will ich mehr Bücher in dieser Richtung lesen. Was mir besonders an diesem Buch gefallen hat ist die Liebesgeschichte denn ich liebe die Chemie zwischen Hart und Ace. Mich hat es fasziniert wie die zwei fremden zu zwei liebenden werden. Das einzige was mich etwa gestört hat war das keine Überraschung dabei war da ich bereits am Anfang erraten habe wer der Stalker ist. Es war zu einfach und viel wurde zu früh verraten das es denn Überraschung Effekt zerstört hat. Dennoch hatte ich Spaß beim lesen und das meiste Teil habe ich mich freut wenn Ace in der Szene war denn das war meine Favoriten. Im ganzen fand ich es gut auch wenn ich mehr etwas mehr Spannung gewünscht hätte aber da die Liebesgeschichte sehr gut war und die Charaktere mochte ich auch war es gut. 

  14. Cover des Buches Mit Schirm, Charme und Keksen (ISBN: 9783903248212)
    Betty Buttersky

    Mit Schirm, Charme und Keksen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Meine Rezension zu Betty Buttersky  

    MIT SCHIRM, CHARME UND KEKSEN 

    Felicity arbeitet bei ihrer Mutter in der Boutique. Frei entfalten kann sie sich dabei nicht und sie traut sich nicht zu sagen, dass sie eigentlich was ganz anderes machen möchte. Ein Traummann ist auch nicht in Sicht. Nachdem ein Speed Dating mehr als fragwürdig war und sie ein Fiasko mit einem Mann erlebt hat, widmet sie sich der Suche nach ihrem Vater. Es gestaltet sich schwierig, da ihre Mutter nichts von ihm preis gibt. Mit einem Namen, Foto und Glückskeksen macht sie sich auf die Suche nach ihm. Dabei erlebt die allerlei Turbulenzen. Wird sie ihren Vater finden? Betty Buttersky hat hier einen schönen und humorvollen Liebesroman geschrieben. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und es lässt sich flüssig lesen. Felicity hat mir sehr gut gefallen in ihrer unbedarften und naiven Art. Ich fand sie ausgesprochen sympathisch und charmant. Das Cover ist sehr passend zur Geschichte und fällt einem sofort ins Auge. 💥💥💥💥💥 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

  15. Cover des Buches Blind Date mit einem Rockstar (ISBN: 9783551300300)
    Teresa Sporrer

    Blind Date mit einem Rockstar

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Lucinda_im_Wunderland

    Serena hat eigentlich ein ganz angenehmes Leben - die Schule ist zum Aushalten, ihre Mutter lässt sie weitestgehend in Ruhe und sie hat die besten Freundinnen der Welt - Nell, Violet und Zoey.

    Gut, seitdem Zoey mit Alex, dem Sänger der Band „Lost in Stereo“, zusammen ist, Nell sich den Schlagzeuger Craig geangelt und Violet ein was-auch-immer mit dem Gitarristen Kyle am laufen hat, ist alles etwas anders.

    Serena fühlt sich manchmal wie das fünfte Rad am Wagen. Aber zum Glück hat sie ja immer noch eine Beschäftigung - sie kann in Ruhe den Bassisten der Band hassen und mit Blicken ermorden. Simon, der hübsche junge Mann mit den dunklen Haaren und den flaschengrünen Augen, wird von seinen Bandkollegen nur Snake genannt. Serena findet den Namen passend, denn Simon hat sie hintergangen und tief verletzt.

    Ein paar Jahre vorher, als Serena noch nicht in der dritten Person von sich redete und ganz anders aussah, fing ihre gemeinsame Geschichte mit Simon an. Sie kann sich immer noch erinnern als wäre es gestern gewesen. Simon dagegen scheint sie nicht mehr zu kennen und das macht Serena wahnsinnig vor Wut.

    Ihre Freundinnen merken natürlich, dass es ihr nicht gut geht und wollen sie von Simon ablenken. Sie organisieren hinter ihrem Rücken Blind-Dates für die hübsche Blondine, damit sie endlich auf andere Gedanken kommt. Was keine von ihnen ahnt - auch Simon versucht sich abzulenken...



    Im zweiten Teil der Rockstars-Reihe dreht sich alles um die Exzentrikerin in Zoeys Freundeskreis. Um mit Serena warm zu werden, brauchte ich eine Weile, denn ihre Gedankengänge sind manchmal ein wenig wirr und ihr Spleen in der dritten Person von sich zu reden, ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Daher ist sie für mich leider keine meiner liebsten Protagonisten dieser Reihe.

    Simon dagegen ist eine interessante Persönlichkeit, dessen wahre Gefühle lange Zeit im Dunkeln bleiben.

    Die Geschichte der beiden ist im Gegensatz zu der von Alex und Zoey von der Vergangenheit und alten Gefühlen geprägt. Dadurch gewinnen die Figuren an Tiefe und das hat mir in diesem Band besonders gut gefallen. Es ist nicht alles so locker wie bei Alex und Zoey, obwohl diese beiden auch ihre ernsteren Momente hatten.

    Dennoch ist es wieder ein kurzweiliger Roman, der Spaß macht und unterhaltsame Stunden beschert.


    Empfehlung für:
    Eigentlich als Jugendbuch für Mädchen ab 14 Jahren gedacht, aber definitiv für alle geeignet, die eine unterhaltsame Liebesgeschichte zu schätzen wissen.

  16. Cover des Buches Royal Wedding (ISBN: 9783736305946)
    April Dawson

    Royal Wedding

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Jette5
    Jenna Brighton (29) hat von ihrem Single dasein genug und möchte den Mann fürs Leben über eine Heiratsannonce finden. Aber diesen Schritt wagt sie nur, weil sie bis jetzt immer an die falschen Männer geraten ist und immer wieder von ihnen enttäuscht und belogen wurde. Ihr Date ist Phillip Kensington (29), auch er ist auf der Suche nach der richtigen Frau fürs Leben. Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und es funkt gewaltig zwischen ihnen. Was Jenna allerdings nicht weiß ist, das Phillip ein waschechter Prinz ist. Was wird sie dazu sagen, wenn Phillip ihr die Wahrheit sagt? Wird sie ihm die Lüge verzeihen können?

    Ich mochte Jenna vom ersten Augenblick an. Sie ist wild, natürlich und direkt. Gerade ihre Direktheit hat mir sehr gut gefallen. Jenna ist aber auch mutig, denn sonst könnte sie nicht einfach einen fast fremden Mann heiraten. In ihrem Beruf als Kurautorin geht sie vollkommen auf und liebt das Leben. Phillip ist ein Playboy, der seine eigenen Gründe hat, sich eine Ehefrau über eine Heiratsannonce zu suchen. Er ist flatterhaft und wild, hat aber auch eine verletzliche Seite. Er ist als Prinz geboren und muss sich der Etikette unterwerfen, weswegen er sein Leben nicht so gestalten kann wie er möchte. Er fühlt sich nicht so frei, wie er eigentlich sein möchte. Die Figurenentwicklung hat mir bei beiden gefallen, auch wenn es dabei keine unvorhersehbaren Überraschungen gab. Die Nebenprotagonisten haben mir auch gefallen. Jeder von ihnen hat meiner Meinung nach seine Rolle gut ausgefüllt und dazu beigetragen die Geschichte voran zubringen.

    Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe von April Dawson und zugleich mein erstes Buch von ihr. Mir hat gefallen, das die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Jenna und Phillip erzählt wird. So erhält man einen schönen Einblick in beide Gedankenwelten und kann ihre Beweggründe besser verstehen. Der Schreibstiel ist locker und leicht. Die Geschichte an sich hatte für mich keine Längen und lässt sich sehr gut lesen. Wer auf der Suche nach einer netten royalen Geschichte ist, der macht mit diesem Buch sicherlich nichts falsch.
  17. Cover des Buches Höhenrausch (ISBN: 9783499249716)
    Ildikó von Kürthy

    Höhenrausch

     (375)
    Aktuelle Rezension von: Mone_S

    Linda Schumann, Mitt-Dreißig, von ihrem Freund Draco betrogen, zieht kurzerhand nach Berlin. In Berlin beginnt sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Nun steht sie auf der anderen Seite. Fühlt sie sich besser und hat es Zukunft?

    Der Roman "Höhenrausch" handelt von der Protagonistin Linda, die im Zwiespalt zwischen zwei Männern steht: ihrem Ex Draco und der Affäre Johannes. Zudem schreibt sie mit Andreas per Email, dem Mann, dessen Wohnung sie kurzfristig in Berlin bezogen hatte. Eine Szenerie à la "Liebe braucht keine Ferien" (Film).

    Unterhaltsam sind die Turbulenzen in Lindas Leben und die Freundschaft mit Erdal. Spannend ist der Email-Verkehr mit Andreas. Klischeehaft das Ende.

    Für entspannte Abende oder Urlaub kann ich das Buch sehr empfehlen. Für mich persönlich hat es ein paar Längen.

  18. Cover des Buches Das Leben ist kein Zweizeiler (ISBN: 9781503936447)
    Friedrich Kalpenstein

    Das Leben ist kein Zweizeiler

     (43)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Meine #Rezension zu

     Friedrich Kalpenstein 

    Das Leben ist kein Zweiteiler

    Nach der Scheidung lebt Alexander mit seinem Rauhaardackel Leo in  München. Er ist Autor und nach seinem Bestseller hat er eine Schreibblockade. Nun ist er auf der Suche nach einem Thema, dass ihm wieder zum Schreiben und somit zu einem erneuten Bestseller verhilft. Gemeinsam mit seiner langjährigen Freundin Michaela stürzt er sich in Speed Datings und sonstigen Single- Veranstaltungen.

    Ob er daraus genug Stoff für einen neuen Bestseller hat und er vielleicht die Frau seines Lebens findet, müsst ihr unbedingt selbst lesen.


    In gewohnt flüssigem, harmonischem und humorigen Schreibstil lässt uns Friedrich Kalpenstein in das Leben der Singles blicken.

    Schmunzelnd flog ich nur so durch die Seiten.

    Alexander liebt seinen Hund innig und lässt ihn an seinen Gedanken und Leben sehr rege teilhaben.

    Michaela, die Psychologin unterhaltet Alexander mit Geschichten aus ihrem Praxisalltag. Gemeinsam gehen sie auf Singleparties. Zwei äußerst sympathische, Leo mitgerechnet, drei sympathische Charaktere hat hier der Autor bemerkenswert gut getroffen.

    Auch wenn man ahnt, wie die Geschichte ausgeht, tut das dem Lesevergnügen keinen Abbruch. 


    Fazit: Amüsant, locker, humorvoll und unterhaltsam ist diese Geschichte. Dem Autor  gelingt es sehr gut vom Alltag abzulenken. Alle die die Herbert Reihe lieben, gefällt auch dieses Buch. 

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 💥💥💥💥

    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar.

    Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

    Weitere Rezensionen findet ihr unter

    www.helgasbuecherparadies.com

  19. Cover des Buches Jungs zum Anbeißen (ISBN: 9783401500898)
    Mari Mancusi

    Jungs zum Anbeißen

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Sunnyleinchen
    Inhalt: Eine fatale Verwechslung! Der Vampir Magnus hat aus Versehen Sunshine gebissen - anstelle ihrer vampirbegeisterten Gothic-Zwillingsschwester Rayne, die sich monatelang auf ihre langersehnte Verwandlung vorbereitet hat. Für Sunny gibt es nur eine Frage: Wie kann diese Sache so schnell wie möglich rückgängig gemacht werden? Aber Magnus ist wirklich zum Anbeißen...

    Der Klappentext des Buches liest sich interessant und beschreibt den Inhalt super. Sunshine wird durch eine Verwechslung zum Vampir und versucht nun mit allen Mitteln, diese Sache rückgängig zu machen. Magnus, der Vampir, steht ihr hilfreich zur Seite (von Schuldgefühlen geplagt) und versucht das ganze so angenehm wie möglich für Sunshine zu gestalten. Ihre Schwester Rayne hat es nebenbei auch nicht leicht. Sie hat viele Prüfungen und lange Wartezeiten hinter sich gebracht, um als Vampiranwärterin ausgewählt zu werden. Dann diese Verwechslung! Die Figuren sind authentisch ausgearbeitet, wenn mir auch nicht jede Person gefallen hat.

    Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Sie ist ein klassisches Jugendbuch und hat ein ansprechendes Cover erhalten. Ich persönlich war schnell von Sunshines Teenagergehabe genervt. Es war mir einfach zu viel. Das Ende des Buches hatte wenigstens einen kleinen Überraschungswert, wenn das große Ganze auch absehbar war.
  20. Cover des Buches Herbstjagd (ISBN: 9783499241833)
    Wolfgang Kaes

    Herbstjagd

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Seehase1977

    Klappentext:

    Bei Männern hat Martina noch nie das große Los gezogen. Umso glücklicher und dankbarer ist die allein erziehende Mutter, als sie Mario kennen lernt – im Internet. Mario ist charmant und aufmerksam. Ein Traummann. Doch mit der Zeit fordert er von ihr als Gegenleistung bizarre Liebesbeweise. Mehr und mehr verwandelt sich Martinas Zuneigung in panische Angst. Als sie die Beziehung schließlich abbricht, wird ihr Leben zur Hölle. Da verschwindet plötzlich ihre Tochter... Kommissar Morian und seine Kollegin Antonia Dix jagen einen wahnsinnigen Stalker. Ein Wettlauf mit der Zeit. Morian muss wissen, wie der Stalker denkt und fühlt. Also tritt er selbst eine Reise ins Herz der Finsternis an.

    Martina Hahne meldet ihre Tochter Jasmin bei der Polizei als vermisst und auch von Familie Wagner geht eine Vermisstenmeldung ein, ihre Tochter Anna ist spurlos verschwunden. Für die  Beamten zuerst zwei routinemäßige Vermisstenfälle, doch sie werden relativ schnell eines Besseren belehrt. In ihrem Briefkasten findet  Familie Wagner ein Gedicht und ein Foto von Anna, aufgenommen in den Siegauen. Das Ermittlerteam Josef Morian und Antonia Dix findet Anna dort, gefesselt und völlig unter Schock stehend. An das, was mit ihr passiert ist, erinnert sie sich nicht. Kurze Zeit später wird auch Jasmin gefunden, ebenfalls in den Siegauen, ebenfalls gefesselt, aber tot. Klar ist, es handelt sich hier um den gleichen Täter, doch welches Motiv steckt dahinter? Schon bald bricht die verzweifelte Mutter Martina Hahne ihr Schweigen und erzählt Antonia Dix ihre Leidensgeschichte, wie sie im Internet den falschen Mann kennenlernte,  ein Traummann, der aber schon bald ihr Leben in die Hölle verwandelt. Martina Hahne glaubt, dass er der Mörder ihrer Tochter ist. Morian und Dix jagen also einen Stalker, aber gibt es weitere Opfer? In welcher Beziehung steht der Stalker zu Anna Wagner? Die Zeit drängt, wollen die Ermittler einen weiteren Mord verhindern…

    Mein erstes Buch von Wolfgang Kaes und ich bin wirklich beeindruckt. Kaes erzählt in einzelnen Erzählsträngen, die zuerst den Anschein erwecken, sie haben nichts miteinander zu tun, eine dicht gewebte Story.  Nein, eigentlich erzählt Kaes nicht wirklich, beinah liest sich das Buch wie eine Polizeireportage, packend und erschreckend real.  Sein Schreibstil ist klar, ohne allzu viel schmückendes Beiwerk. Viele  und überraschende neue Wendungen  und die Einblicke in das Leben des Stalkers halten den Spannungsbogen permanent hoch.  Die Story ist lebensnah und die Figuren und Charaktere glaubwürdig. Die geschilderte Frustration der Beamten bei ihren Ermittlungen lässt die Kripoarbeit glaubwürdiger erscheinen als in manch anderen Kriminalromanen. Das Ende hat Kaes meines Erachtens perfekt gewählt und lässt den Leser nicht nur nachdenklich sondern auch sprach- und fassungslos zurück. Ein sehr gut gemachter regionaler Krimi der mir volle 5 Sterne wert ist und meine absolute Leseempfehlung hat!

  21. Cover des Buches Gut gegen Nordwind (ISBN: 9783869091730)
    Daniel Glattauer

    Gut gegen Nordwind

     (247)
    Aktuelle Rezension von: vielesfeines

    Ein absolut hörenswertes Hörbuch.
    Mit den Vorlesern, Andrea Sawatzki und Christian Berkel, die auch im reellen Leben ein Paar sind, ist dem Verlag ein Glücksgriff gelungen.
    Die Geschichte, die eine durch einen Tippfehler entstehende email-Beziehung beschreibt, ist unterhaltsam, manchmal belustigend, aber auch zum Nachdenken anregend.

    Ich habe dieses Hörbuch "am Stück" gehört, weil es mich mitgerissen hat.

    Prädikat für Belletristik: Absolut hörenswert!

  22. Cover des Buches Sieben Tage Lust (ISBN: 9783741866647)
    Valerie Parker

    Sieben Tage Lust

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Blaustern
    Janina hat in ihrer Kindheit schlimmes erlebt. Seitdem gibt es für sie keine Gefühle mehr. Doch auf Sex will sie nicht verzichten und sucht im Internet nach Männern, die ihr das bieten können. Natürlich sollen sie auch anziehend sein, aber bitte nicht mehr wollen. Marco soll der Auserwählte sein, mit dem sie sich schließlich auf eine Woche voller Sex in seiner Hütte einlässt. Doch ihm geht es alles viel näher, und er will dann doch mehr.
    Das Buch kann man gut nebenbei lesen. Aber mit viel Inhalt ist hier nicht zu rechnen. Schade, man hätte aus diesem Thema richtig was rausholen können. So geht es hauptsächlich nur um die Sexhandlungen in allen möglichen Arten und Formen, was aber doch auf Dauer dann ziemlich langweilig wird. Auch die Charaktere bleiben flach, obwohl hier die Perspektiven wechseln. So kann man ja immer wieder in die Gedanken und Gefühle der Figuren blicken. Janina ist ein ziemlicher Eisblock, und Marco gibt alles, damit dieser taut. Das Ende ist dann doch überraschend anders. Den Schreibstil kann man gut lesen.
  23. Cover des Buches Wildes Verlangen | 12 Erotische Geschichten (ISBN: 9783862776610)
    Eve Passion

    Wildes Verlangen | 12 Erotische Geschichten

     (10)
    Aktuelle Rezension von: bandmaedchen
    Cover & Schreibstil:
    Das Cover stellt sehr gut den erotischen Inhalt des Buches dar, wobei es nicht zu obszön wirkt, sondern ästhetisch und sinnlich, was ich sehr wichtig finde, da für mich ein gutes Cover bei Erotik-Romanen eine sehr wichtige Rolle spielt.
    Der Schreibstil bzw die Schreibstile sind angenehm zu lesen und sind keinesfalls übertrieben oder abtörnend, sondern erotisch und sehr angenehm, da fiebert man gleich mit. ;)

    die Kurzgeschichten:
    Wie bereits bei vorher gelesenen Bänden gibt es hier wieder eine sehr bunte und weitreichende Mischung aller möglichen erotischen Erlebnisse. Besonders gefallen hat mir, dass es auch Geschichten gab, bei denen es dann auch um mehr als einen One night stand ging, sondern wo definitiv Gefühle entwickelt wurden. Zudem stehe ich auf Sci-Fi, womit man auch bedient wurde!

    Ich empfehle das Buch allen, die Lust auf kurze und knackige und doch nicht oberflächliche, erotische Geschichten haben und dabei viel Abwechslung mögen - hier hat es für jeden Geschmack etwas dabei! :)
  24. Cover des Buches Perfect Stranger (ISBN: 9783736309104)
    Samanthe Beck

    Perfect Stranger

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Buecherliebe22
    Ehrlich gesagt bin ich enttäuscht vom Buch... 
    irgendwie hab ich mehr erwartet, vor allen Dingen wäre nebenbei eine Story ganz nett gewesen... doch die wurde außer acht gelassen bzw nicht wirklich vertieft..
    Kein Buch welches ich empfehlen würde!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks