Bücher mit dem Tag "blowjob"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "blowjob" gekennzeichnet haben.

121 Bücher

  1. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442482450)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.295)
    Aktuelle Rezension von: BirgitVogt

    E. L. James (*07.03.1963, Pseudonym von Erika Leonard) schuf die Fifty Shades of Grey-Reihe vor über zehn Jahren. Entstanden sind von da an drei Bände. Zusätzlich zur Buchreihe gibt es drei lose Erzählungen. Los ging es mit der Reihenfolge im Jahre 2011 und der letzte bzw. neueste Teil kommt aus dem Jahr 2012.

    Die Begierde und das Verlangen wird gut dargestellt, hier und da hatte das Buch aber auch Längen, weswegen ich einen Stern abziehe.

  2. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783442485277)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

     (4.354)
    Aktuelle Rezension von: viktoria162003

    Meinung

    Ich hätte niemals gedacht, dass das zweite Buch noch besser werden kann da mich der erste Band schon so von sich überzeugt und total eingenommen hat. Ich war wirklich der Überzeugung, dass es eben nicht NOCH besser werden kann doch die Autorin hat eines besseren belehrt. Ich kann gar nicht genug ausdrücken wie sehr ich diese beiden Bücher Liebe!!

    Die Geschichte geht nahtlos weiter, dort wo sie im ersten Band aufgehört hat und genau so geht der schöne Schreibstil der Autorin weiter. Es ist unglaublich wie Sie es schafft die Gefühle der Protagonisten herüber zu bringen, so das wenn Ana weinen musste mir auch danach zu mute war, oder wenn sie lächelte ich ebenfalls lächeln musste, einfach Gänsehaut pur.

    Im ersten Band geht es ziemlich um Christians Bedürfnisse und wie Ana sich in seiner Welt zurecht findet, im zweiten Band ändert sich das doch ziemlich. Klar sind hier trotzdem heiße Szenen zu finden jedoch finde ich diese ganz und gar nicht geschmacklos. Sie sind an manchen stellen vielleicht etwas härter aber niemals Geschmacklos!

    In der Fortsetzung muss Christina sich in Anas Welt zurechtfinden und wie er das tut ist unglaublich spannend zu verfolgen. Ich saß gebannt an jeder Seite, hab jedes Wort in mich aufgesogen wie eine süchtige und Gott…hab ich schon erwähnt wie sehr ich das Buch LIEBE?!

    Einige Szenen im Buch gingen mir so richtig unter die Haut, so das ich die Seiten dann auch gerne zwei mal gelesen habe, nicht weil ich sie nicht verstanden hätte, sondern einfach nur aus Spaß und Laune. Nun aber genug geschwärmt.

    Wie ich schon verraten habe, muss Christian sich nun in Anas Welt zurecht finden und dies geschieht in einer tollen Mischung aus Action, Unmengen an Gefühlen und auch erotischen Momenten. Wer denkt, dass sich dies alles nur im „Spielzimmer“ abspielt liegt falsch ;)! Völlig neue Situationen sind im Buch zu finden, die für eine neue Wendung sorgen und auch vollkommen überraschen.

    Auch sind die von mir sehr gemochten Emails wieder vorhanden, die unglaublich viel Spaß beim lesen machte. Hier sollte man sehr aufmerksam lesen und auch bitte das Kleingedruckte, 😉 sonst verpasst man womöglich noch etwas!

    Die Liebgewonnen Charaktere sind im zweiten Band ebenfalls zu finden, wie Christians und Anas Familie oder Taylor. Natürlich auch die gute alte Mrs. Robinson ist wieder dabei ;). Ana hab ich schon im ersten Band richtig ins Herz geschlossen, da sie einfach eine Sympathische Persönlichkeit ist mir viel Charme. Sie ist liebenswert, erwachsen und ihre Gedankengänge und Handlungen sind für mich stets nachvollziehbar. Christian hat sich ebenfalls schon im ersten Band in meine Herz geschlichen und hätte er mich da nicht schon eingenommen, so doch spätestens im zweiten Band. Es ist so unglaublich toll endlich mehr über ihn zu erfahren, seine  Fortschritte zu verfolgen und miterleben zu können, einfach klasse. Wie schon gesagt ist hier ein Spektrum an Gefühlen, die einen einfach mit sich reißen und voll und ganz einnehmen.

     

    Fazit

    Dieses Buch gehört ohne Wenn und Aber zu meinem Lieblingsbuch…. Und auch wenn es sich blöd anhört, haben sie es doch geschafft Twilight vom Thron zu hauen. Denn ist Twilight ein Mädchen Buch so ist Shades of Gray doch etwas für große Mädchen 😀 und das ich es Liebe hab ich ja schon erwähnt. Wen wundert es da, dass ich am liebsten 5 und mehr Sterne vergeben möchte, da es mich einfach durch die tolle Story und die enthaltene Gefühlswelt darin, vollkommen überzeugt und eingenommen hat!

  3. Cover des Buches Verblendung (ISBN: 9783453442030)
    Stieg Larsson

    Verblendung

     (6.220)
    Aktuelle Rezension von: Nackt_und_Gluecklich

    … aber das brauche ich auch nicht. Es reicht aber locker, um dranzubleiben und das Buch zu genießen. Es sind tolle Figuren dabei, es gibt ein großes Rätsel, und spannend ist es auch. Ich werde es jetzt ein zweites Mal lesen und falls ich dabeibleibe, dann bleiben auch fünf Sterne. Falls es mir dann doch beim zweiten Lesen nicht mehr gefällt, ziehe ich einen ab.

  4. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.520)
    Aktuelle Rezension von: Tmrf_an

    Ich mag das Buch echt gerne weil es einen emotional total mit zieht man kann sich super in die Charaktere hineinversetzen und hat immer abwechselnd das Bedürfnis es gegen die Wand zuwerfen und einfach nur gespannt die Geschichte von Ella und Reed in sich ein zu saugen ich würde also sagen wer Lust auf eine fesselnde romance Reihe mit nicht zu viel und nicht all zu Doll detaillierten Spice  hat ist bei dieser Reihe genau richtig.

  5. Cover des Buches Garp und wie er die Welt sah (ISBN: 9783499014499)
    John Irving

    Garp und wie er die Welt sah

     (792)
    Aktuelle Rezension von: Vyanne

    Wunderbar schillernde Charaktere, wunderbar absurder (und schwarzer) Humor, allerdings kein wirklicher roter Faden in der Geschichte, kein typischer "Spannungsbogen" über das Buch hinweg, eher die Struktur des typischen Bildungsroman (Das Leben von XY von der Wiege bis zur Bahre). Es geht um sexuelle Vorbehalte, Klischees, Grenzen, Stereotype, Verstrickungen und das aus verschiedenen Perspektiven. 

  6. Cover des Buches Trinity - Verzehrende Leidenschaft (Die Trinity-Serie 1) (ISBN: 9783548289342)
    Audrey Carlan

    Trinity - Verzehrende Leidenschaft (Die Trinity-Serie 1)

     (508)
    Aktuelle Rezension von: aliceimbuecherland14

    Puh... Wo soll ich anfangen?

    Leider war es gar nicht mein Fall, obwohl ich andere Reihen der Autorin sehr mag.

    An diesem Buch haben mich die unauthentischen Protagonisten gestört. Zudem ist es mir einfach viel zu schnell gegangen wie die beiden zusammen gekommen sind und "für immer und ewig" zusammen bleiben wollen - sie kennen sich kaum zu diesem Zeitpunkt.

    Auch über die gewählten Wörter an einigen Stellen konnte ich nur mit den Augen rollen.

    Ich habe mir bereits die gesamte Reihe gekauft. Ich muss mir noch gut überlegen, ob ich weiter lesen will...

  7. Cover des Buches Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1) (ISBN: 9783548290478)
    Audrey Carlan

    Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)

     (248)
    Aktuelle Rezension von: Lilo79

    Ja, diese Geschichte wartet mit den üblichen hen Klischees auf: heiß aussehender Millionär verliebt sich in hübsche Schauspielerin, ohne es so recht zu merken, rettet sie vor sich selbst und am Ende kommt der Cliffhanger. Ja, man träumt sich mit der Geschichte in eine Welt ohne große Probleme. Diese Art von Eskapismus ist aber ab und an in Ordnung, vor allem, wenn er so humorvoll daher kommt. 

  8. Cover des Buches BLAZE (ISBN: 9783966987578)
    J. S. Wonda

    BLAZE

     (92)
    Aktuelle Rezension von: G3forc3

    Auch Band 2 ist wieder einmal großartig wie auch packend. Ich habe die Zeit, die ich mit dem Buch verbracht habe genossen und es auch nur ungerne aus der Hand gelegt.

    Die Charakter, vor allem Cinder werden hier immer besser. Cinder z.B. zeigt endliche ihre "versaute" Seite und passt sich mehr oder weniger Smoke an. Smoke selbst ist und bleibt einfach der brutale wie auch gewissenloser Cowboy, der seine Stute gerne mal härter rannimmt und seine Tiere mit einer Liebe versorgt, die man so nie erleben würde.

    Den Verlauf erhalten wir auch hier weiterhin im wechsel von Smoke und Cinder und bekommen auch hier weitere Einblicke in deren Köpfen und lernen diese so noch besser kennen.

    Wir treffen hier auch wieder auf den MC wie auch auf Ivy, die man einfach nur schlagen möchte, da sie einfach nicht´s merkt. Aber auch Cheveyo nervte mich hier mit seiner Anwesenheit und es graut mir schon vor Band 3 ^^.

    Der Schreibstil ist hervorragend und lässt die Charakter perfekt rüber kommen.

    Von mir gibt es für Blaze nicht nur die volle Punktzahl, sondern auch eine mehr als klare LESEEMPFEHLUNG für all die, die es lieben, wenn es schmutzig und heiß hergeht. =)

  9. Cover des Buches Gipfel der Lust (ISBN: 9783960872153)
    Erin Buchanan

    Gipfel der Lust

     (33)
    Aktuelle Rezension von: MeiGeu

    Emily übernimmt eine Führungsposition einer Klinikgruppe. Dabei verfällt sie dem Chef der Klinik und entdeckt dabei ihre devote Neigung. Für ihren Chef ist es lediglich Sex, für Emily jedoch sehr viel mehr. Erst eine für Emily brenzlige Situation macht ihm klar, dass er Emily ebenso verfallen ist.

    Die Story an sich ist sehr gut und gut durchdacht. Leider gelingt es der Autorin jedoch nicht, den Charakteren die nötige Tiefe zu geben und die Emotionen zu transportieren. Dadurch bleibt die Geschichte sehr an der Oberfläche und ist durch die zu schnelle Entwicklung der Geschichte etwas abgehackt. Etwas mehr Detailbeschreibungen und ein ausschöpfen des Spannungsbogens hätte der Geschichte sehr gut getan. 

  10. Cover des Buches Die Nadel (ISBN: B004ROT4IE)
    Ken Follett

    Die Nadel

     (609)
    Aktuelle Rezension von: Mike_Leseratte

    Es ist ein Buch genau so, wie das Gesellschaftsspiel Scotland Yard. Die Nadel, der wahrscheinlich professionellste Spion der Deutschen im 2. Weltkrieg befindet sich in England und findet Beweise höchster Sicherheit. Gleichzeitig kommt ihm das MI5 auf die Spur und eine Jagt auf Leben und Tod beginnt.

    Es ist wirklich wie bei dem Gesellschaftsspiel. Die Nadel ist Mister X, den es unbedingt gilt aufzuhalten, bevor er entkommen kann. Die Nadel zeigt die ganze Zeit über, wie professionell er ist. Dadurch, dass das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben ist, kann man genauso spannend verfolgen, wie der MI5 die Fährte aufnimmt und wie er ihm immer näher kommt.

    Die Figuren sind gut ausgearbeitet und man kann alles gut verfolgen. Kann es nur Empfehlen.

  11. Cover des Buches CATCHING BEAUTY (ISBN: 9783964435774)
    J. S. Wonda

    CATCHING BEAUTY

     (440)
    Aktuelle Rezension von: Sanvitt

    Wow, das war mal was. Innerhalb von 24 Stunden habe ich dieses Buch durch gesuchtet. Ich konnte es einfach nicht weglegen, musste unbedingt wissen, wie es weitergeht. 

    Amber ist Mexiko auf einer Dienstreise. Sie will eigentlich abends nur einen Kerl in einer Bar aufreißen. Und wird dann von Menschenhändlern entführt. Als sie verkauft werden soll, taucht zufällig der Typ aus der Bar wieder auf, den sie schon dort so düster und anziehend fand. Und dann nehmen die Dinge ihren Lauf... Zur Handlung will ich gar nicht so viel sagen, außer, dass es heiß und schmutzig wird, aber auch sehr spannend. 

    Die Geschichte ist abwechselnd aus Ambers Perspektive und Cracks Sicht (dem Typ aus der Bar) geschrieben. Crack arbeitet mit Wres und Ly zusammen. Ly ist der Geldgeber des Gespanns, der manchmal ein bisschen dämlich ist, und der seinen Namen bekommen hat, weil, egal was er sagt, es ist gelogen… Wres war früher mal Profi-Boxer und hat eigentlich ein sehr gutes Herz, da er in erster Linie darauf bedacht ist, Kinder zu retten, die in die Hände der Menschenhändler geraten. Es ist wirklich spannend, die Geschichte aus diesen konträren Perspektiven zu sehen, denn auch wenn man meinen könnte, dass Amber in der Opferrolle steckt, so ist sie doch ziemlich tough und reagiert auch manchmal etwas unerwartet. 

    Amber war zu Beginn der Story für mich eher unsympathisch. Sie wirkte ein wenig zu tussihaft, das hat sich dann aber recht schnell geändert, nachdem sie entführt wurde. Sie ist auf eine selbstzerstörerische Weise doch irgendwie eine Überlebenskünstlerin. Crack ist schon Irgendwie ein bisschen gestört, aber irgendwie trotzdem anziehend. Sympathisch wäre übertrieben, aber durch seine Background-Story wirkt er “menschlicher“. 

    Am Ende werden wir mit einem sehr fiesen Cliffhanger belohnt… was micH definitiv dazu bringt, weiterlesen zu müssen…

  12. Cover des Buches Portnoys Beschwerden (ISBN: 9783446249820)
    Philip Roth

    Portnoys Beschwerden

     (65)
    Aktuelle Rezension von: LarissaMaria

    Ich wusste ja worauf ich mich einlasse. Im Prinzip zumindest. Zwangsstörung meets Promiskuität.

    Nicht selten wurde Philip Roth dafür kritisiert, dass seine Charaktere zu getrieben sind, es ginge nur um Sex und Selbstmitleid,
    Die geteilten Meinungen, welche über ihn kursieren, haben mein Interesse geweckt. Ich wollte mir selbst ein Bild machen.

    Ich lernte also Alexander Portnoy kennen; einen jüdischen Amerikaner, der beim Psychiater sitzt und sein Leid klagt.
    Das würde das ganze Buch eigentlich schon in einem Satz zusammenfassen.

    Der Monolog, aus dem das Buch besteht, veranschaulicht seinen Werdegang, schildert eine Existenz ohne besondere Sternstunden, ohne besonderen Glanz.

    Seine Kindheit mit der Glucken-Mama und dem Waschlappen-Vater, seine Jugend, das Erwachen seiner Sexualität welche gleich in zwanghafte Sphären abdriftet, seine Unfähigkeit eine gute Beziehung zu führen… es ist eine endlose Misere.

    Ich war während des Lesens ständig hin und her gerissen; zwischen Abscheu vor dem Protagonisten und Bewunderung für die Fähigkeit von Roth, dessen verrückte Gedankensprünge so anschaulich darzustellen.

    Daher machte das Lesen irgendwie Spaß. Großteils war ich einfach nur genervt von Portnoys Veranschaulichungen, seinen Anschuldigungen, seiner Unfähigkeit zu erkennen, dass man an seinen Fehlern arbeiten kann...  aber genau das hat eine eigene Art von Spannung erzeugt.

    Ich bin nicht restlos begeistert, aber besonders die Pointe am Schluss hat mich nochmals laut auflachen lassen.

    Also der Gesamteindruck war nicht schlecht.

  13. Cover des Buches Hard & Heart 5: Ein Gorilla für die Nachtigall (ISBN: 9783864952609)
    Sara-Maria Lukas

    Hard & Heart 5: Ein Gorilla für die Nachtigall

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Einen kleinen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Bei dem Buch handelt es sich um den fünften Band der "Hard & Heart Reihe, aber es kann auch ziemlich problemlos als "stand-klone" gelesen werden. Ein schönes Wiedersehen mit Figuren aus den vorherigen Büchern geht dann natürlich verloren. Ansonsten empfehle ich nach jedem Band doch eine gewisse Zeit verstreichen zu lassen, um sich nicht einem Gewöhnungseffekt - und damit verbundener aufkommender Langeweile - auszusetzen.

    Die Schreibweise ist - wie bisher - sehr ansprechend, locker und leicht - ohne aber auf angemessen deutliche Worte zu verzichten. Sehr gut gelingt es der Autorin die Gefühle der Protagonisten in Worte zu fassen; insbesondere bei den BDSM Praktiken. Diese haben ihren Schwerpunkt im Bereich Spanking, aber auch Fesselungen werden sehr schön geschildert. Erstmals kommt auch Shibari (japanische Bondagekunst) im Buch vor. 

    Die Protagonisten sind gut - aber genretypisch doch recht klischeebehaftet - gezeichnet. Trotz eines eingebetteten Thrilleranteils bleibt Spannung aber praktisch nicht spürbar.

    Ein schöner, unterhaltsamer erotischer Roman. Gerne demnächst mal wieder.....!
  14. Cover des Buches Verstoßene des Lichts (ISBN: 9783802598197)
    Lara Adrian

    Verstoßene des Lichts

     (87)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Lara Adrian – Midnight Breed, 13, Verstossene des Lichts


    Carys Chase weiß genau was sie will: sie liebt ihren Job im Museum und außerdem den Käfigkämpfer und Stammesvampir Rune. Doch weder ihr Vater Sterling noch ihr Zwillingsbruder Aric sind von Rune begeistert, da er sein Geld mit den Kämpfen verdient. Auch Rune weiß, dass sich Carys eigentlich nicht an ihn binden sollte, denn er trägt ein dunkles Geheimnis mit sich und es klebt viel Blut an seinen Händen.

    Als Carys eher zufällig auf eine Spur von Opus Nostrum gerät, informiert sie ihren Vater Sterling, der sie unwillig auf einen Einsatz schickt, bevor alles mächtig schief läuft...


    Mittlerweile sind wir bei Band 13 der “Midnight Breed”-Reihe und die Autorin bietet uns immer wieder etwas neues, ohne sich großartig zu wiederholen, und das gefällt mir sehr gut an der Reihe. Diesmal stehen die Tagwandlerin Carys, die Tochter von Sterling und Tavia Chase, und Rune, ein Kämpfer aus einem Nacht-Vampir-Fight-Club, im Vordergrund. Das die Eltern nicht gerade begeistert von der Verbindung sind und Aric, der Zwillingsbruder, meint seine Schwester beschützen zu müssen, erklärt sich von selbst. Schließlich wissen wir, das Stammesvampire sehr beschützerisch sind. Tavia, Carys und Arics Mutter, sieht das Ganze etwas lockerer und es ist schön, das sie eine gewisse Ruhe in die tempo- und actionreiche Story bringt.

    Auch hier gibt es wieder sinnliche Szenen, die halten sich allerdings in Grenzen und im Gegensatz zu Jordana und Nathan, wirken sie fast schon zahm.

    Muss ich nach Band 13 noch etwas zum Schreibstil sagen? Locker, flüssig und modern, wie nicht anders zu erwarten liest sich die Story so weg und wird wieder schnell zum Pageturner.

    Auch hier wirken die Charaktere wieder lebendig und facettenreich, erscheinen gut ausgearbeitet, und ich finde es schön, dass auch die “alte Besetzung” wieder in den Vordergrund gerückt wird.

    Die Grundgeschichte um Opus Nostrum und ihre Handlanger geht weiter, auch der Faden um die Atlantiden und die kriegerische Königin wird weiter gesponnen. Interessanterweise scheint sich hier ein Bündnis zwischen Zael und dem Orden anzubahnen. Ich mag Zaels lockere Art und so wie es aussieht, hat er ein Auge auf Tavias Schwester Brynne geworfen, mal sehen, was das im nächsten Buch geben wird.

    Leider gab es kein Wiedersehen  mit Mira, und dadurch, dass der Orden überall auf der Welt verteilt ist, wird es schwierig, alle Ordenskrieger zu versammeln.

    Die Story samt Handlung gefiel mir wieder gut, sämtliche Schauplätze konnte ich mir aufgrund der bildreichen Beschreibungen sehr gut vorstellen.

    Alles in allem habe ich mich wieder gut unterhalten gefühlt, es gab genug Überraschungen, es gab Irrwege und Sackgassen, die Geschichte hatte emotionale wie sinnliche Seiten, die Action kam nicht zu kurz und die Story hat meine Erwartungen bedient, wenn auch nicht übertroffen.

    Ich kann die Reihe absolut empfehlen und freue mich auf die Fortsetzung.


    Fazit: Schön, spannend, sinnlich aber auch tempo- und actionreich. Knappe 5 Sterne. 

  15. Cover des Buches CATCHING BEAUTY 2 (ISBN: 9783964439727)
    J. S. Wonda

    CATCHING BEAUTY 2

     (224)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    „Er kann nicht sterben, kleine B. Denn er wird nicht zulassen, dass du ihm entkommst.“ 


    Die Fortsetzung der „Cathching-beauty-Reihe“ von Jane S. Wonda beginnt ähnlich actionreich, wie der Reihenauftackt geendet hat. Man ist sofort wieder mittendrin und fiebert mit. Amber erfährt ne Menge und versaut noch mehr. Ganz ehrlich - sie kann nerven. Aber man hat sie doch irgendwie ins Herz geschlossen! 


    Genauso wie die drei Gauner, die mal mit, mal gegen Amber kämpfen. Man muss die einfach mögen, ob man will oder nicht. 


    Mir hat Band 2 der Reihe auch sehr gut gefallen und wenn man von den Umständen des Kennenlernens absieht, ist es auch gar nicht sooo dark. Ich freue mich sehr auf den Abechlussband! 

  16. Cover des Buches CATCHING BEAUTY 3 (ISBN: 9783964439734)
    J. S. Wonda

    CATCHING BEAUTY 3

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Bianca_Books

    Die Reihe ist zu Ende und der finale Band hat mir wirklich gut gefallen. Es war wieder sehr viel Action geboten und viele Kämpfe mussten ausgetragen werden. Aber es wurde auch sehr emotional und wie durften weiter hinter die Fassade von C blicken, was mir richtig gut gefallen hat. Ich finde er hat sich in den Büchern sehr schön entwickelt und auch Amber hat eine krasse Entwicklung durchgemacht. Sie ist wirklich eine starke Frau geworden und zusammen mit C einfach unschlagbar. Auch Wres und Ly hab ich mittlerweile ins Herz geschlossen, es ist so witzig den beiden beim streiten zuzuhören. Die vier zusammen sind ein tolles Team geworden.

    Auch hier war der Schreibstil wirklich toll. Ich mag ihn total gerne und die Autorin zieht einen einfach ins Buch rein. Der Spice ist hier natürlich auch nicht auf der Strecke geblieben aber trotzdem stand die Handlung im Vordergrund. Fand ich eine richtig schöne Kombination.

    Fazit: Ich mochte die Reihe total gerne und wer gerne Dark Romance liest ist hiermit sehr gut bedient.

  17. Cover des Buches Das Inferno (ISBN: 9783453675827)
    Richard Laymon

    Das Inferno

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Laymon - man liebt ihn, oder man hasst ihn....!  Dieses Buch ist mal wieder typisch dafür. Wie schon in der Überschrift bemerkt gibt Isa kaum eine Grausamkeit, die der Autor auslässt. Dazu kommen die vielen sexuellen Anspielungen - da wippen haufenweise die Brüste vor den sabbernden Augen der Figuren. Es gibt viele verschiedene Handlungsstränge, die erst zum Finale hin zusammenlaufen. Logik sucht man hier vergebens - aber wer will schon Logik, wenn man einen Laymon liest.

    Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Aber nach zwei Büchern des Autors in Folge ist jetzt erstmal eine längere Pause angesagt. Von dem Trip muss man dann erstmal wieder runterkommen.....!

  18. Cover des Buches White Trash (ISBN: 9783750279339)
    Sarah Baines

    White Trash

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Einen Eindruck vom Geschehen kann sich der Leser anhand der Kurzinfo hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Dies ist der dritte Band der Reihe "The Darker Stories" und kann mit den beiden Vorgängern durchaus mithalten. Das Buch kann gut auch allein gelesen werden weil die Autorin die Bände nur ganz ocker miteinander verknüpft. Schöner ist es aber sicher, die Bücher in Reihe zu lesen.

    Diesmal trifft eine (sehr) junge Frau aus vermeintlich gutem Hause auf einen echten "bad boy" - eigentlich schon mehr einen richtigen Kriminellen Drogenboss. Die Geschichte ist daher auch recht hart, eher nichts für zartbesaitete Leser. Hier kommen ziemlich fiese Morde vor gepaart mit einer echt widerlichen Entsorgung der Leichen. 

    Die Protagonisten sind gut getroffen, wenngleich etwas überzeichnet. Die Schreibweise hat mir wieder gut gefallen. Das Buch ist konsequent in Ich-Form geschrieben und zwar abwechselnd aus Sicht der weibliche und männlichen Hauptfigur. Das war ein abwechslungsreiches Lesegefühl.

    Die erotische Komponente war sehr schön, anregend und aufregend und hat das "Kopfkino" gut in Schwung gebracht. Ausser ein paar Fesselungen und einen gelegentlichen "Klaps auf den Po" waren diesmal keine BDSM-Elemente enthalten. Dafür gab es eine Reihe schöner konventioneller sexueller Handlungen von der harten Sorte. Dazu kamen ein paar sinnliche Momente plus ein toller "Deep-Throat-Blow-Job".

    Insgesamt ein Buch, dass Lust auf weiter Bücher aus der Reihe macht. 
  19. Cover des Buches Shut up, Kätzchen! (ISBN: 9783864952586)
    Sara-Maria Lukas

    Shut up, Kätzchen!

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Alison

    Logan startet mit seinen Brüdern einen Neuanfang in Deutschland. Zusammen ziehen sie auf einen Hof, wo jeder seinen Beruf ausüben möchte.

    Womit sie nicht rechnen ist Cat, die sich mit ihren Pferden einquartiert hat. Dich die Brüder und alogan  durchschauen Uhr Spiel. 

    Cat hat Respekt vor den Brüdern.  Doch Logan zieht sie ganz besonders in den Bann. Vor allen Dingen, als sie sieht, was er in seiner Werkstatt Schreiner. SM Möbel.

    Der Roman ist erotisch und zeigt Teile von BDSM. Ein toller Auftakt mit den Brüdern. 

  20. Cover des Buches Hard & Heart 6: Die Auster in der Löwengrube (ISBN: 9783864953224)
    Sara-Maria Lukas

    Hard & Heart 6: Die Auster in der Löwengrube

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Wer mag kann sich zum Inhalt hier auf der Buchseite kurz informieren. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Dieser sechste Band der Reihe "Heart & Hard" konnte wieder vollkommen überzeugen, er ist einer der bisherigen Höhepunkte dieser schönen BDSM-Buch-Reihe.

    Wir treffen einige der Figuren aus den vorherigen Büchern wieder, was einen schönen Erinnerungseffekt erzeugt. Auch die Hauptprotagonisten dieses Buches kennt der Leser bereits aus dem Vorgängerbuch. 

    Neben dem Thema BDSM beschäftigt sich diese Buch schwerpunktmäßig mit einem unverarbeiteten Kindheitstrauma, das es der Hauptfigur unmöglich macht, Nähe, Zärtlichkeit und Sex zu geniessen. Der Autorin gelingt es sehr gut, die innerliche Zerrissenheit der Figur zu schildern.

    Dazu kommt natürlich ein gerüttelt Maß an Sex und Erotik (wie z.B. Analsex und Blowjobs) sowie diverse BDSM-Praktiken (Bondage, Nippelklemmen, Lustschmerz, Spanking). Die Themen werden direkt, aber sehr gefühlvoll beschrieben. Überhaupt gelingt es der Autorin mit ihrem leichten, gut lesbaren Schreibstil den Leser gefangen zu nehmen.
  21. Cover des Buches Broken Darkness: So gefährlich (ISBN: 9783499275425)
    M. O'Keefe

    Broken Darkness: So gefährlich

     (72)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Der dritte Teil der Broken Darkness Reihe dreht sich um die Geschichte von Dylans Bruder Max und die Undercover Polizistin Joan. Es ist eine düstere, gefährliche und ziemlich heiße Liebesgeschichte. Mir war es offen gestanden an manchen Stellen zu düster und heiß, trotzdem fand ich das Buch sehr gut. Die Autorin hat vor allem Joans Gefühlswelt unglaublich gut eingefangen und glaubwürdig dargestellt. Dadurch entfaltete sich eine komplexe und tiefgehende Story, fernab von Sex und Mordandrohungen.

  22. Cover des Buches Broken Darkness: So vollkommen (ISBN: 9783499275227)
    M. O'Keefe

    Broken Darkness: So vollkommen

     (121)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    M O´Keefe – Broken Darkness, 2, So vollkommen


    Annie und Dylan sind sich endlich näher gekommen, sie kann sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Doch dann taucht Hoyd, ihr Ex-Mann auf und will sie in ihr altes Leben zurück zwingen. Als er sie schlägt und versucht Annie zu verschleppen, kann sie ihm gerade so entkommen, und tötet ihn. Das belastet Annie schwer und auch Dylan distanziert sich von ihr.

    Doch aus anderen Gründen als Annie annimmt, denn plötzlich steht auch seine Vergangenheit vor der Tür. Um Annie und Ben, seinen schwerkranken Vater zu schützen, muss er den Kontakt zu seinem Bruder und den Skulls suchen. Dabei könnte er alles verlieren, was ihm wichtig ist.


    Es ist jetzt drei Jahre her, seit ich Teil 1 "Broken Darkness" So verführerisch gelesen habe. Da ich das Buch aber noch im Regal stehen hatte und ich lose Enden einfach nicht so gerne mag, habe ich das Buch für eine Challenge gelesen.

    Die Geschichte fängt da an, wo Band 1 aufgehört hat. Nämlich das Hoyd vor der Tür steht und Annie bedroht. Auch nach so langer Zeit hatte ich keine Probleme in die Geschichte zu finden, da es kleinere Rückblicke und sehr viele Wiederholungen gibt.

    Der Erzählstil ist seicht, die Story lässt sich leicht und gut weglesen. Wie erwähnt gibt es zahlreiche Wiederholungen, sei es wenn es um das Gefühlsleben von Annie oder Dylan geht,  oder auch die Erkrankung von Ben und die Streitgespräche zwischen Max und Dylan werden immer wieder in den Fokus gerrückt.

    Die Charaktere konnte ich mir gut vorstellen, blieben aber im Großen und Ganzen oberflächlich.

    Annie wurde mir einfach nicht sympathischer. Ich habe bereits in meiner Rezension zu Band 1 geschrieben, dass ich ihr die misshandelte Frau nicht abnehme. Sie selbst ist in sexuellen Dingen sehr fordernd, entdeckt ihre dunkle Seite und sie mag ein bisschen Schmerz. Ich finde die Dynamik zwischen ihr und Dylan eher toxisch, es entsteht eine gewisse Abhängigkeit und auch im zweiten Band fehlte mir einfach die Tiefe zwischen den Beiden.

    Dylan war für mich fassbarer, er macht nie einen Hehl daraus, mit welchen Schwierigkeiten er leben musste und welche Neigungen er hat. Er kam deutlich glaubhafter und ehrlicher rüber.

    Die Story wird jeweils aus der Sicht von Annie aus der Erzählperspektive und von Dylan in der ich-Perspektive abwechselnd erzählt.

    Es gab interessante Nebenfiguren wie Max, Joan, Tiffany oder Blake, über die ich gerne mehr erfahren hätte, vor allem Blake hätte mich als "guter" Freund noch interessiert.


    Ich werde kein weiteres Buch aus der Reihe lesen, auch wenn mich die Geschichte von Joan und Max interessiert. Ich merke, dass mir die Geschichte eher Unbehagen bereitet, als das ich mich mit ihr wohl fühle. Außerdem blieb die Geschichte blass und teilweise oberflächlich. Hier wäre schön gewesen, wenn sich der Fokus nicht nur auf das sexuelle Ausleben von Annie beschränkt hätte. Hier hat einfach die Chemie nicht gestimmt, mir gab es zu wenig WOW-Effekte und zu viel vorhersehbares, das Ende hat mich überhaupt nicht überzeugen können. Es gab viele lose Enden, auch wegen des Todes von Hoyd, zB was ist aus Annies Grundbesitz geworden. Zu viele offene Fragen, zu wenig Antworten und leider unsympathische Hauptfiguren.

    Ich denke, wer den ersten Teil der "Broken Darkness" Reihe mochte, wird auch das zweite Buch gut finden, von mir gibt es aber keine Leseempfehlung.


    Das Cover ist sehr hübsch, das glitzernde blau, die goldene Schrift, all das sind gute Eyecatcher.


    Fazit: Zu viele Fragen, zu wenig Antworten, eine seichte, düstere Lovestory. 2 Sterne. 

  23. Cover des Buches Empörung (ISBN: 9783446251274)
    Philip Roth

    Empörung

     (136)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Wenn man das Buch zu Ende gelesen hat, möchte man gar kein neues mehr anfangen, denn es kann fast nur schlechter ausfallen. Ausserdem sind die Themen in diesem Roman von Philip Roth von solch einer Eindringlichkeit, dass sie einem mehrere Tage intensiv beschäftigen und nicht mehr loslassen.

    Es geht um den jungen und äusserst ehrgeizigen, aus einer jüdischen Familie stammenden Marcus Messner, der sich von der übermässigen und fast hysterischen Behütung seines Vaters befreien möchte und darum als Studienplatz ein weit von seiner Heimatstadt Newark entferntes College wählt. Er möchte vor allem eines, nämlich als Klassenbester das Studium absolvieren und investiert so seine ganze Energie ins Lernen. Trotz seines eher zurückhaltenden, höflichen aber durchaus offenen und kommunikativen Charakters, kommen schon nach kurzer Zeit Schwierigkeiten auf ihn zu. Da ist einerseits der aufsässige Zimmerkollege, der ihm keine Minute Ruhe gönnt und alles tut, um sich unbeliebt zu machen. Andererseits reihen sich ein paar an sich harmlose Ereignisse aneinander, die dazu führen, dass der junge Mann zum Schulleiter bestellt wird. Auf perfide Art und Weise muss er sich einem Verhör unterziehen, gegen das er mit Abscheu und Rebellion reagiert. Die Befragung fällt nicht zu seinen Gunsten aus und endet mit einem verhängnisvollen Zwischenfall. Marcus Messner lässt sich jedoch nicht entmutigen. Seine erste grosse Liebe zu der labilen, suizidgefährdeten und männertollen Olivia verteidigt er trotz den vielen Einwänden seiner Mutter und der Studienkollegen und letztlich seiner eigenen Skepsis. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht über den Inhalt preisgeben.

    Die Geschichte handelt in der Zeit um 1950, während der kriegerischen Auseinandersetzung zwischen Nordkorea zusammen mit der Volksrepublik China und Südkorea zusammen mit den USA. Viele junge US-amerikanische Soldaten verlieren in grauenvollen Kämpfen in dieser Zeit ihr Leben. Die Angst der Daheimgebliebenen vor einem eventuellen Marschbefehl ist gross, so auch bei Marcus Messner. Vor diesem Hintergrund wirken die falsche Frömmigkeit und die Forderung nach Ordnung und Ehre, sowie die Regeln der Obrigkeiten nach menschlichem Verhalten umso absurder.

    Marcus Messner zitiert im Buch die Thesen des Philosophen und Mathematikers Bertrand Russell (1872-1970), der als Aktivist für Frieden und Abrüstung als Leitfigur des Pazifismus gilt.

  24. Cover des Buches Fesselnde Affäre - Shadows of Love (ISBN: 9783732517329)
    Ciara Buchner

    Fesselnde Affäre - Shadows of Love

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck von der Handlung kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Die Handlung dieses Buches ist recht einfach gestrickt und strotzt nicht gerade vor Glaubwürdigkeit. Na ja, was soll es, realistische Begebenheiten erwartet der Leser ja bei diesem Genre auch nicht. Immerhin liest sich das Buch flott und auch die Schreibweise ist angenehm.

    Die erotischen Passagen sind ansprechend und gehen über die nackte Beschreibung des Aktes hinaus. Das ist schonmal sehr gut, ist es doch nicht selbstverständlich bei erotischen Romanen. Nein, hier kommen auch Gefühle zum Zuge.

    Die sexuellen Handlungen gehen von "normalem Sex, über ein paar schöne Blowjobs hinaus in Richtung BDSM. Bei letzterem werden die diversen Spielarten aber nicht voll ausgeschöpft, aber immerhin bekommt der Leser ein paar Fesselspiele, und ein wenig Lustschmerz - z.B. durch den Einsatz von Nippel- und Klitorisklemmen - geboten.

    Ein nettes kleines erotisches Appetithäppchen.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks